Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 2.881 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 02:06
Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

ich frage mich ob alle menschen in paradies kommen,ist das nicht ungerecht,wenn das alle dürfen?oder gibts ausnahmen?

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.11.2007 03:17
#2 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

Soll Leute geben die finden das gerecht, das Andere bis zum Lebensende (achja gibts ja nicht) brennen, siedenes Pech trinken und aufgespießt werden. Hab glaub ich grade soeben jemanden gefunden der so einen Gerechtigkeitssinn hat

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 07:24
#3 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

Ich halte das auch für ungerecht. Es werden immer mehr, die gar nicht da hin wollen. Sollen sich die Engel doch selbst einen harven. Viel zu lahme Musik da oben.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.11.2007 07:25
#4 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

Als weder nach muslimischer noch nach christlicher Auffassung brennen alle ewig in der Hölle. Irgendwann, kommen daher alle Lebewesen nach diesen beiden Lehren in das Paradies. Der eine früher, der andere später. Also alles nur halb so wild

Obwohl für dich casmiel wär das ja blöd, nicht wahr?

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 07:40
#5 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten
da habe ich andere information mum.im islam kommen die nichtmuslime nie aus der hölle raus,und die muslime mit schweren sünden,welche nicht verziehen wurden von almechtigen gott,werden bestraft und nach der bestrafungszeit (je nach dem) kommen sie ins paradies.als muslim hat man praktisch die garantie irgendwann für immer im paradies zu sein,es ist aber möglich das viele davor noch bestraft weerden.im islam kann jede sünde verziehen werde,vorraussetzung man bereut von herzen,das weiß nur gott allein wer es von herzen bereut,es gibt nur eine ausnahme,wenn man gott götter beigesellt oder ihn halt garnicht anerkennt.wenn das falsch ist,bitte ich um beweis und quelle,das ich mich weiterbilden kann,danke.

ist es im christentum so,das wenn man nicht getauft wurde auf tot jesu,das man deswegen in die hölle kommt oder ist das falsche information?

@casmiel

meinst du mich?meine antwort ist,das ich es gerecht finde das jeder die gerechtestrafe bekommt,nach seinen taten die er im leben macht.so wäre/ist es sogar die EINZIGE gerechtigkeit,da wie will man jemanden bestrafe der millionen menschen getötet hat?einmal töten?man kann so einen menschen nicht gerecht bestrafen,obwohl er es ja eindeutig verdient hat.so wäre/ist es die einzige möglichkeit auf absolute gerechtigkeit.man kann wohl kaum davon sprechen das in dieser welt irgendwas gerecht ist.wüßte auch nicht was an der meinung,verkehrt ist.ich denke wer diese welt gerecht findet und GLAUBT es gibt hier gerechtigkeit,das ist der glaube (im sinn von spekulieren,vermuten),der hat den verschobenen gerechtigkeitssinn.

egal zurück aufs thema
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.11.2007 10:30
#6 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In Antwort auf:
da habe ich andere information mum.im islam kommen die nichtmuslime nie aus der hölle raus,und die muslime mit schweren sünden,welche nicht verziehen wurden von almechtigen gott,werden bestraft und nach der bestrafungszeit (je nach dem) kommen sie ins paradies.als muslim hat man praktisch die garantie irgendwann für immer im paradies zu sein,es ist aber möglich das viele davor noch bestraft weerden.im islam kann jede sünde verziehen werde,vorraussetzung man bereut von herzen,das weiß nur gott allein wer es von herzen bereut,es gibt nur eine ausnahme,wenn man gott götter beigesellt oder ihn halt garnicht anerkennt.wenn das falsch ist,bitte ich um beweis und quelle,das ich mich weiterbilden kann,danke


Ähm, teilweise. Grundsätzlich kommt aber jeder irgendwann ins paradies der auch nur im geringsten an Gott glaubt. Sollte er schwer gesündigt haben, wird er ne weile gefoltert oder sofern er ehrlich bereut kann er direkt ohne Hölle in den Himmel. Dafür mus er nur bereuen und fertig. Der der nicht bereut geht erstmal für gewisse Zweit in die Hölle und dann irgendwann geht er ins paradies.
(Steht im Koran, muss man sich aber rausfriemeln und in dieversen islamischen Schriften)



In Antwort auf:
ist es im christentum so,das wenn man nicht getauft wurde auf tot jesu,das man deswegen in die hölle kommt oder ist das falsche information?


Nee das ist ne falsche information. Jemand der stirbt und nicht getauft wurde. Der geht in den Nimbus, eine Ort ohne jegliches Leid aber auch ohne Gottesnähe. Ausgenommen davon sind Kinder die ohne Taufe sterben, die kommen direkt in den Himmel.

In Antwort auf:
meinst du mich?meine antwort ist,das ich es gerecht finde das jeder die gerechtestrafe bekommt,nach seinen taten die er im leben macht.so wäre/ist es sogar die EINZIGE gerechtigkeit,da wie will man jemanden bestrafe der millionen menschen getötet hat?einmal töten?man kann so einen menschen nicht gerecht bestrafen,obwohl er es ja eindeutig verdient hat.so wäre/ist es die einzige möglichkeit auf absolute gerechtigkeit.man kann wohl kaum davon sprechen das in dieser welt irgendwas gerecht ist.wüßte auch nicht was an der meinung,verkehrt ist.ich denke wer diese welt gerecht findet und GLAUBT es gibt hier gerechtigkeit,das ist der glaube (im sinn von spekulieren,vermuten),der hat den verschobenen gerechtigkeitssinn.




Eigentlich ist da der Islam der verschrobene, mein guter hauptschüler. Den ob Massenmörder hin oder her, wenn er nach seinem Tod aus tiefstem Herzen bereut und dann oder bereits zu Lebzeiten bezeugt hat das allah der einzige und wahre Gott ist. Dann wird der auch in das Paradies kommen, irgendwann. WO IST DEN BITTE HIER DIE GERECHTIGKEIT? Da ist wohl was schiefgelaufen.

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 13:03
#7 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten
1.ok,die ,die an diesen einen gott glauben,(mchen wirs nicht kompliziert und lassen die trinität),die die an die sonne ..oder an nix geglaubt haben,die kommen für immer in die hölle,die sist die sünde die nicht verziehen wird,das heißt ohne limit in der hölle

2.dann gibt es also keine erbsünde und nottaufe?naja hier mal was zum nachlesen

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,479936,00.html


3.die gerechtigkeit ist die,da er bestraft wird gemeßen seiner taten,und hier geht es nicht um fünf minuten,oder 2 tage,oder hundert tage das kann 1 million jahre dauern,und man wird bestraft nach absoluter gerechtigkeit,was man vom dieser welt nicht behaupten kann,hier kann man UNMÖGLICH jemand gerecht bestrafen,das ist ganz klar zu erkennen,die gerechtigkeit im vergleich diesseits vs. jenseits is ja wohl ganz klar die hölle im jenseits die ABSOLUT GERECHTIGKEIT und bestrafung,da gibts ja wohl gar keine diskussion.hölle ist nicht ein bisschien warm und man schwitzt ein wenig und wartet halt bis man raus kommt!!!.wenn jemand
weiß was die hölle ist,glaub mir dieser würde sich anstreng keine schlechte tat zu machen.


wo ist den da was schiefgelaufen????????das is ja wohl klar zu erkennen ,oder willst du mir wirklich erklären das jemand der 1000 menschen umbringt und der dann einfach umgebracht wird gerechter ist wie wennn man diesen seine absolut gerechte strafe für seine taten bekommt????????das wird niemals gehn,selbst wenn man sagt wir foltern ihn drei tage,und dann stirbt er,das war immer noch zu wenig,inder hölle wird er dann 1000 jahre gefolter,und dann nochmal
ich hoffe ich konnte dir erklären WO DIE GERECHTIGKEIT IST!!!! in diesseits ja wohl 1000000000000000000000000000% nicht

die sache ist die das er ins paradies kommt (vielleicht),wenn er es wirklich verinnerlicht hat mit der bezeugung das es nur einen gott gibt und mohammed saw sein gesandter ist.aber davor noch vonn den sünden gereinigt wird,is ja besser wie das alle menschen ins paradies kommen oder?das wäre ungerecht.
das ist das absolute und einzige gerechte,es sagt ja auch schon GERECHTE BESTRAFUNG!was ist an einer GERECHTENN BESTRAFUNG ungerecht?
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

10.11.2007 13:18
#8 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

Na, Hauptschüler, du bist mir ja ne lichte Gestalt.

GERECHTIGKEIT ist unmöglich. Egal in welcher Welt - sie ist undurchführbar. JEDER Mensch hat eine andere Einstellung zur Gerechtigkeit und wenn sich irgend ein dämlicher Gott anmaßt zu bestimmen, wie stark einer für irgendwas bestraft werden soll, dann ist er nicht besser als der trottelhafteste Diktator.

In Antwort auf:
ich hoffe ich konnte dir erklären WO DIE GERECHTIGKEIT IST!!!! in diesseits ja wohl 1000000000000000000000000000% nicht


Ich weiß ganz genau, wo die Gerechtigkeit ist: NIRGENDWO.
Wenns Gerechtigkeit gäbe, würde auch nichts dagegen sprechen, dass gleich jeder Mensch 10000000000 Jahre dafür gefoltert wird, dass er mal ein Kalb gegessen oder eine Spinne zerquetscht hat.
Oh Mann, wer versucht, einen Maßstab für Gerechtigkeit anzulegen, der kann nur irgend etwas nicht kapiert haben.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.11.2007 13:45
#9 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In Antwort auf:
meine antwort ist,das ich es gerecht finde das jeder die gerechtestrafe bekommt,nach seinen taten die er im leben macht.so wäre/ist es sogar die EINZIGE gerechtigkeit,da wie will man jemanden bestrafe der millionen menschen getötet hat?einmal töten?


In welchem Jahrtausend lebst du eigentlich ? Und wenn du den ganzen Braten mal aus christlicher Sicht betrachten würdest würdest du feststellen dass Jesus die Vergebung der Sünden wollte. Ein "echter" Christ sollte sich also keine Gerechtigkeit im Höllenfeuer wünschen, trotzdem wollen die meisten Christen die "Ungläubigen" brennen sehen.

In Antwort auf:
man kann so einen menschen nicht gerecht bestrafen,obwohl er es ja eindeutig verdient hat.so wäre/ist es die einzige möglichkeit auf absolute gerechtigkeit.man kann wohl kaum davon sprechen das in dieser welt irgendwas gerecht ist


Na also lass den "Sünder" doch ewig brennen. Das also ist das Glück des Gläubigen, zu wissen dass alle die nicht nach Gottes Regeln handeln ewige Qualen erleiden. Du sagst man kann so einen Menschen nicht gerecht bestrafen, dann sagst du dass diese ewige Pein die absolute Gerechtigkeit wäre. Du widersprichst dich schon in einer Zeile. Es gibt keine Gerechtigkeit, Gerechtigkeit ist immer subjektiv

In Antwort auf:
man kann wohl kaum davon sprechen das in dieser welt irgendwas gerecht ist.wüßte auch nicht was an der meinung,verkehrt ist.ich denke wer diese welt gerecht findet und GLAUBT es gibt hier gerechtigkeit,das ist der glaube (im sinn von spekulieren,vermuten),der hat den verschobenen gerechtigkeitssinn.


Nochmal : Es gibt keine Gerechtigkeit. Es gibt ein Rechtssystem was in seinem immanenten Verständnis gerecht bestraft. Wenn jeder Mensch ein eigenes Gesetzbuch schreiben dürfte würde nie dasselbe herauskommen.

In Antwort auf:

egal zurück aufs thema


Wir sind beim Thema. Ich bin geschockt wie jemand so ohne mit der Wimper zu zucken und sein Hirn anzuschmeißen anderen Menschen egal was sie getan haben ewige Qualen zu wünschen...

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 14:50
#10 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In welchem Jahrtausend lebst du eigentlich ? Und wenn du den ganzen Braten mal aus christlicher Sicht betrachten würdest würdest du feststellen dass Jesus die Vergebung der Sünden wollte. Ein "echter" Christ sollte sich also keine Gerechtigkeit im Höllenfeuer wünschen, trotzdem wollen die meisten Christen die "Ungläubigen" brennen sehen.

ich bin kein christ,bibel wurde verändert,kein zweifel in der bibelkritik,man kann nicht 100% sagen das er es gesagt hat

""Na also lass den "Sünder" doch ewig brennen. Das also ist das Glück des Gläubigen, zu wissen dass alle die nicht nach Gottes Regeln handeln ewige Qualen erleiden. Du sagst man kann so einen Menschen nicht gerecht bestrafen, dann sagst du dass diese ewige Pein die absolute Gerechtigkeit wäre. Du widersprichst dich schon in einer Zeile. Es gibt keine Gerechtigkeit, Gerechtigkeit ist immer subjektiv""

naja ist es so als hätte es keiner gewußt?nein?oh man!ich sage man kann ihn nicht im diesseits gerecht bestrafeb im jenseits schon,also kein widerspruch.gerechtigkeit ist das man bekommt was man verdient,und der maßstab des menschen ist hier nicht maßgebend,sondern der von gott.


"""Nochmal : Es gibt keine Gerechtigkeit. Es gibt ein Rechtssystem was in seinem immanenten Verständnis gerecht bestraft. Wenn jeder Mensch ein eigenes Gesetzbuch schreiben dürfte würde nie dasselbe herauskommen."""

gut,dann stimmst du mir zu das es keine gerechtigkeit im diesseits gibt



""Wir sind beim Thema. Ich bin geschockt wie jemand so ohne mit der Wimper zu zucken und sein Hirn anzuschmeißen anderen Menschen egal was sie getan haben ewige Qualen zu wünschen..."""


erstens wo interpretierst du rein das ich es jemand wünsche?ganz im gegenteil ich wünsches niemanden,deswegen schreib ich hier ja
2tens egal was sie getan haben sag ich auch nicht

ich sage das diesseits hat keine gerechtigkeit und kann nicht gerecht sein,und erst das jenseits kann gercht behandeln,paradies oder hölle,UND JEDER BEKOMMT DAS MAß AN STRAFE ODER BELOHNUNGm,GEMÄß SEINEN TATEN

wo liegt das problem?
ohne mit der wimper zu zucken?????ich bin ja voll grausam oder??
dann müßtest du ja blut weinen wenn du mitbekommst das im irak mittlerweile 1 million zivilisten ermordet wurden,oder das in den gebieten mit urangeschoßen rumgeballert wird,oder das israelis in palestina phosphor bomben abwerfen.sorry das ich die wahrheit sage,es wäre echt besser wenn alle denken es gibt kein leben nnach dem tod,und es gibt kein leid auf der welt,und es gibt kein gut und böse,sondern nur alles soooo guuuut und liebe,liebe!!!!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.11.2007 16:03
#11 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

AUWEIA, wo bist DU entsprungen, hauptschüler?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.11.2007 16:09
#12 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In Antwort auf:

ich bin kein christ,bibel wurde verändert,kein zweifel in der bibelkritik,man kann nicht 100% sagen das er es gesagt hat


Der Koran wurde auch verändert. Keine heilige Schrift ist frei von Mäkeln

In Antwort auf:

naja ist es so als hätte es keiner gewußt?nein?oh man!ich sage man kann ihn nicht im diesseits gerecht bestrafeb im jenseits schon,also kein widerspruch.gerechtigkeit ist das man bekommt was man verdient,und der maßstab des menschen ist hier nicht maßgebend,sondern der von gott.


Was hast du eigentlich für einen Gerechtigkeitssinn ? Schmerzen mit Schmerzen vergelten ? Warum machst du dich so klein vor Gott... warum kann der Mensch keinen Maßstab setzen wenn dieser Gott der Widersprüche, Lügen und der schlechten Botschaft es kann ? Warum muss sich der Mensch unmündig und ohnmächtig gegenüber Gott fühlen ? Fang an selbst deine eigenen Maßstäbe zu setzen und hör auf blind dem Urteil deines Gottes zu folgen.

In Antwort auf:

gut,dann stimmst du mir zu das es keine gerechtigkeit im diesseits gibt


Weder hier noch im Jenseits. Es liegt alles in deiner Hand

In Antwort auf:
ich sage das diesseits hat keine gerechtigkeit und kann nicht gerecht sein,und erst das jenseits kann gercht behandeln,paradies oder hölle,UND JEDER BEKOMMT DAS MAß AN STRAFE ODER BELOHNUNGm,GEMÄß SEINEN TATEN


Widerlich. Es gibt auch im Jenseits keine Gerechtigkeit. Gerechtigkeit ist und bleibt subjektiv. Ich finde es nicht gerecht wenn jemand endlose Qualen erleidet weil er Gott nicht gefolgt ist, du anscheinend schon.

In Antwort auf:

wo liegt das problem?
ohne mit der wimper zu zucken?????ich bin ja voll grausam oder??


Nein bist du nicht. Du bist nur endlos naiv und beschränkt in deiner Perspektive. Aber keine Angst, da bist du nicht der einzige Gläubige.

In Antwort auf:
dann müßtest du ja blut weinen wenn du mitbekommst das im irak mittlerweile 1 million zivilisten ermordet wurden,oder das in den gebieten mit urangeschoßen rumgeballert wird,oder das israelis in palestina phosphor bomben abwerfen


Die Wege des Herrn sind unergründlich. Was machst du denn wenn du mitbekommst das grade Millionen sterben... lachst du ? Oder sagst du Gott biegt das alles schon im Jenseits wieder grade ?

In Antwort auf:
sorry das ich die wahrheit sage,es wäre echt besser wenn alle denken es gibt kein leben nnach dem tod,und es gibt kein leid auf der welt,und es gibt kein gut und böse,sondern nur alles soooo guuuut und liebe,liebe!!!!


Was für einen bodenlosen Müll du hier fabrizierst ist wirklich nicht mehr feierlich. Es wäre besser wenn du dir jetzt sofort die Kugel gibst, im Jenseits ist es doch viel besser oder nicht ?
Ausserdem gibt es kein Gut und Böse. Wie du schon gesagt hast. Aber wenn es kein Gut und Böse gibt kann es auch kein Gut geben. Das behauptest du allerdings wenige Worte später.
Alles ist eine Frage der Perspektive. Du kannst nur für dich selbst einschätzen was du für richtig oder falsch, gut oder schlecht hälst. Du kannst diese Ansprüche aber nicht auf die Allgemeinheit erheben

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 19:25
#13 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

naja dan mal auf deine art.
wer sagt das du recht hast?wieso ist nnicht der beste mensch der, der menschen frist,erklär dem mal das es ungerecht oder schlecht ist!ist das jetzt ein lieber oder böser mensch?

der mensch kann unmöglich gerecht sein,wenn ja dann bitte ich mal ein beispiel von der menschlichen gemachten meßlate

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

10.11.2007 20:15
#14 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten
Lieber Grundschulabbrecher, bitte zeige mir, wo im Weltall oben und unten ist. Dann zeige ich dir das erste selbstgebastelte Atom Gerechtigkeit. Hab's hier vor mir in einer Plastischüssel mit kleinen Kätzchen drauf. Zur Herstellung habe ich nur einen Teelöffel Dummheit, eine Prise Anmaßung und ein Quentchen Weltfremdheit gebraucht. Das ganze auf der Flamme der Ignoranz kurz aufgekocht, mit dem "Löffel der Verblendung" gut durchgerührt und dann zum Erkalten in eine theoretische Form gegossen. Schon hab ich Gerechtigkeit gehabt. Allerdings muss ich den Deckel auf dem Schüsselchen lassen. Das Zeug ist nämlich extrem flüchtig und löst sich bei näherer Betrachtung recht schnell in Wohlgefallen auf.
Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.11.2007 20:22
#15 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten
In Antwort auf:

wer sagt das du recht hast?wieso ist nnicht der beste mensch der, der menschen frist,erklär dem mal das es ungerecht oder schlecht ist!ist das jetzt ein lieber oder böser mensch?


Es ist ein kranker Mensch. Aus seiner Perspektive heraus tut er nichts Verwerfliches, er greift aber in die Freiheit anderer Menschen ein und dies gilt es zu verhindern. Am besten man erzieht ihn um anstatt ihn für seine Taten zu peinigen. So fühlt er sich nur als Opfer

In Antwort auf:

der mensch kann unmöglich gerecht sein,wenn ja dann bitte ich mal ein beispiel von der menschlichen gemachten meßlate


Sag mal wie siehts eigentlich bei dir so aus mit Lesen und Denken ? DU führst hier ANDAUERT DEINE MESSLATTE SELBST AN. Bist du dir selbst Beispiel genug ?
Außerdem gibt es niemanden der nicht gerecht handelt, da es keine Gerechtigkeit gibt. Jeder setzt den Maßstab anders

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

10.11.2007 20:23
#16 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In Antwort auf:
Lieber Grundschulabbrecher, bitte zeige mir, wo im Weltall oben und unten ist. Dann zeige ich dir das erste selbstgebastelte Atom Gerechtigkeit. Hab's hier vor mir in einer Plastischüssel mit kleinen Kätzchen drauf. Zur Herstellung habe ich nur einen Teelöffel Dummheit, eine Prise Anmaßung und ein Quentchen Weltfremdheit gebraucht. Das ganze auf der Flamme der Ignoranz kurz aufgekocht, mit dem "Löffel der Verblendung" gut durchgerührt und dann zum Erkalten in eine theoretische Form gegossen. Schon hab ich Gerechtigkeit gehabt. Allerdings muss ich den Deckel auf dem Schüsselchen lassen. Das Zeug ist nämlich extrem flüchtig und löst sich bei näherer Betrachtung recht schnell in Wohlgefallen auf.



Amen

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

10.11.2007 20:25
#17 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In Antwort auf:
wer sagt das du recht hast?wieso ist nnicht der beste mensch der, der menschen frist,erklär dem mal das es ungerecht oder schlecht ist!ist das jetzt ein lieber oder böser mensch?


@Hauptschüler: Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Für sich selbst ist er unmöglich böse - sonst würde er es ja nicht tun. Außerdem: Wenn in einer ernsthaften Hungerkrise würden vermutlich mehr Leute zu Kannibalen werden, als man es hoffen möchte. Ist nur natürlich. ICH persönlich kann ihm keinen allzu großen Vorwurf machen. Er achtet nicht die Regeln des menschlichen Zusammenlebens und muss deswegen aus der Gesellschaft entfernt werden, aber ihn auch nur eine Sekunde dafür zu foltern, käme mir nie in den Sinn. Ich bin ja kein psychopathischer Sadist!

PS: Dein Nickname bestärkt diverse Vorurteile gegen gewisse Mitglieder der Gesellschaft nur. Finde ich nicht gut.

@ alle anderen: Hauptschüler ist ein typischer Fall von den Leuten, die ich manchmal allzu gerne rauswerfen würde, weil ich sie nur schwer aushalte - kann und darf ich natürlich nicht. Ich kann ja auch nicht alle Fundis, nur weil sie dämlich sind, von diesem Planeten verbannen...auch wenn ein Teil von mir es nur allzu gerne täte...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

11.11.2007 13:18
#18 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

Zitat von hauptschüler
frage mich ob alle menschen in paradies kommen,ist das nicht ungerecht,wenn das alle dürfen?oder gibts ausnahmen?

Letztlich bekommen doch alle das, was sie wollen: Die einen das ewige Leben unter Gottes Herrschft, die anderen die ewige Nichtexistenz. Jedem dasseine. Da nicht jeder ins Paradies möchte, wird auch nicht jeder dahin kommen.

Zitat von mum1
Irgendwann, kommen daher alle Lebewesen nach diesen beiden Lehren in das Paradies. Der eine früher, der andere später. Also alles nur halb so wild


Aber das wäre dann doch ein Zwang, oder nicht? Zwingt Gott denn menschen nach seiner Auffassung zu leben? Ich kann natürlich nur vom christlichen Standpunkt aus argumentieren, und jener besagt, dass es Menschen geben wird, die eben nicht ins Paradies sondern in die ewige Abschneidung wollen. Diese Entscheidung liegt beim menschen selbst. Gott zeigt nur die Auswirkungen der einen oder anderen entscheidung auf, und verspricht anleitung und Rat für diejenigen, die sich für das Leben entscheiden. Nicht aber bedrängt er die Menschen damit.

Zitat von hauptschüler
ist es im christentum so,das wenn man nicht getauft wurde auf tot jesu,das man deswegen in die hölle kommt oder ist das falsche information?
Wenn du dich über den Ursprung der Höllenlehre informierst, wirst du schnell feststellen, wie unbiblisch diese lehre, und damit auch die Information ist.

Zitat von mum1
Der geht in den Nimbus, eine Ort ohne jegliches Leid aber auch ohne Gottesnähe. Ausgenommen davon sind Kinder die ohne Taufe sterben, die kommen direkt in den Himmel.


Womöglich liegt hier eine verwechslung vor: Der Nimbus ist eine Art Heiligenschein, der die "sol invictus" (unbesiegbare Sonne) andeuten soll. Dieses Symbol des Lichts findet man häufig auf heiligenbildern in den Kirchen, was nebenbei auch nichts mit der christlichen lehre zu tun hat - aber lassen wir das...

Was mum wahrscheinlich meint, ist der "Limbus", der gemäß dem Großen Duden-Lexikon der „Aufenthaltsort der vorchristl[ichen] Gerechten . . . sowie der ungetauft gestorbenen Kinder“ ist. In der New Catholic Encyclopedia wird über den Limbus gesagt: „Der Begriff wird heute von den Theologen gebraucht, um Zustand und Ort jener Seelen zu bezeichnen, die die Hölle und die ewige Strafe nicht verdienten, vor der Erlösung jedoch nicht in den Himmel gelangen konnten (Limbus der Väter), beziehungsweise jener Seelen, die einzig zufolge der Erbsünde auf ewig von der beseligenden Gottesschau ausgeschlossen sind (Limbus der Kinder).“

In derselben Enzyklopädie heißt es allerdings auch: „Das Schicksal der Kinder, die ungetauft sterben, ist ein sehr komplexes Problem. . . . Das Problem des Limbus gehört immer noch zu den ungelösten theologischen Fragen. Eine offizielle Bestätigung der Kirche für die Existenz des Limbus gibt es nicht.“ Die New Encyclopædia Britannica unterstreicht das ebenfalls: „Da die katholische Kirche die Lehre, dass der Limbus ein tatsächlicher Zustand oder Ort ist, nie offiziell bestätigt hat, bleibt die Konzeption des Limbus weiterhin eine ungelöste Frage.“

Leider werden fromme katholiken nicht über diesen Sachverhalt informiert und nehmen den Limbus als tatsache hin. Ein Grund für diese Zwickmühle ist in dem katholischen Dogma der Kindstaufe begründet, die niemals von den urchristen angewandt wurde, sondern erst durch Kathargos Bischof Cyprian, sowie Origenes, gegen ende des 2 Jhds. befürwortet wurde. Im 5 Jhd. erst wurden diese beiden Lehren auf einem Konzil in kathargo angenommen.

Zitat von relix
GERECHTIGKEIT ist unmöglich. Egal in welcher Welt - sie ist undurchführbar.




Warum aber bemühen sich dann ganze Berufszweige, diesem Ansinnen eine Form zu geben? Warum werden Verordnungen und Konventionen erlassen, um diesem Gerechtigkeitsempfinden nachzukommen? Warum haben wir überhaupt dieses Urteilsvermögen? Ein Kurzschluss der Evolution?

Es sei denn, er kann gute Gründe dafür anführen, warum seine Maßstäbe für die Menschen am Nützlichsten sind. Dass ein menschlicher Diktator das nicht zu tun vermag, liegt indess in der NAtur der Sache. Er ist eben nicht wertvoller, als jeder andere mensch auch.

Zitat von Casmiel
Ein "echter" Christ sollte sich also keine Gerechtigkeit im Höllenfeuer wünschen, trotzdem wollen die meisten Christen die "Ungläubigen" brennen sehen.
Was gelinde gesagt, blanker hohn ist! Du führtest das schon ganz treffend aus.

Zitat von Casmiel
Du bist nur endlos naiv und beschränkt in deiner Perspektive. Aber keine Angst, da bist du nicht der einzige Gläubige.
Na ich denke nicht, dass das unserem hauptschüler weiterhelfen wird...




In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

12.11.2007 10:08
#19 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten
In Antwort auf:
Was gelinde gesagt, blanker hohn ist! Du führtest das schon ganz treffend aus.


Na dann bezeichne ich diese zahlreichen Höllenfeuer-Wünscher als "falsche Christen" wenn dir das lieber ist

In Antwort auf:
Na ich denke nicht, dass das unserem hauptschüler weiterhelfen wird...


Nicht unbedingt, aber ich kann meine Entrüstung schlecht herunterschlucken. Möchte ich auch garnicht

In Antwort auf:

Es sei denn, er kann gute Gründe dafür anführen, warum seine Maßstäbe für die Menschen am Nützlichsten sind. Dass ein menschlicher Diktator das nicht zu tun vermag, liegt indess in der NAtur der Sache. Er ist eben nicht wertvoller, als jeder andere mensch auch.


Das vermag niemand zu tun. Es gibt immer nur eine persönliche Gerechtigkeit. Das Einzige was uns bleibt ist eine mehr oder minder zufriedenstellende Einigung in Form von z.B Gesetzen zu finden, um das Leben in der Gesellschaft möglichst geordnet ablaufen zu lassen...

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

12.11.2007 11:22
#20 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

"Die werden sich wundern, wenn sie tot sind und tot bleiben." hat mal jemand gesagt.
Aber wenn ich mal spaßeshalber annehme, daß da wirklich ein Leben nach dem Tode ist, so gibt es doch das Jesuswort vom Maß für Maß (frei aus dem Gedächtnis zitiert): "Mit welcherlei Maß ihr messet, so werdet auch ihr gemessen werden."
Ein guter Teil der Menschheit hat die Körperstrafen im Kriminalstrafrecht abgeschafft. In Europa wird niemand mehr ausgepeitscht und gefoltert, selbst "lebenslänglich" ist nur noch bei ganz schlimmen Verbrechern lebenslänglich, zumindest hier bei uns. Damit stehen wir in der Ethik ein gutes Stück über dem Kirchengott, und erst recht über dem Gott des Alten Testamentes, der bekanntlich ein übler Barbar ist. Wenn also Maß für Maß gegeben wird, kommen nur noch die Befürworter der Todesstrafe auf ewig in die Hölle.
Was ist denn nun Strafe?
1. Rache. Das wird schon in der Bibel abgelehnt, mein ist die Rache, spricht der Herr. Und Jesus forderte ja auch, zu vergeben statt sich zu rächen.
2. Abschreckung
Das ist ein triftiger Grund für das Strafrecht.
3. Besserung.
Nennt man auch Resozialisierung.
Als Abschreckung ist die Höllenstrafe nur gering geeignet, wie wir alle wissen. Zum einen muß man dran glauben, zum anderen hoffen die Gläubigen ja auch auf die Gnade Gottes. Was die Besserung betrifft, wäre eine Hölle ja eigentlich auch unnötig. Schließlich kann ein allmächtiger Gott aus dem schlimmsten Übeltäter allein durch Handauflegen oder durch ein entsprechendes Wort einen braven Menschen machen. Wozu da ihn erst in einer Hölle bestrafen?
An sich ist es unsinnig: Wir Menschen haben den humanen Strafvollzug, und unser Gott betreibt ein ewiges Auschwitz? Wer glaubt denn sowas noch? Im Grunde müßte schon das Fegefeuer der Katholiken ausreichend sein.
Die Muslime glauben ja auch nicht an Allahs Hölle. Wenn sie so sicher sind, daß wir Ungläubigen alle mal dorthin kommen, warum zum Kuckuck führen sie dann ihren Jihad, den heiligen Krieg gegen uns?


_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

12.11.2007 13:40
#21 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

Zitat von Ahriman
An sich ist es unsinnig: Wir Menschen haben den humanen Strafvollzug, und unser Gott betreibt ein ewiges Auschwitz? Wer glaubt denn sowas noch? Im Grunde müßte schon das Fegefeuer der Katholiken ausreichend sein.
Zumindest muss man sich die Frage stellen, ob das was die Katholische Kirche an Lehren verbreitet wirklich dem Schriftwort zu entnemhen ist. Leider glauben nur allzuviele den Kirchen und ihren Traditionen, weswegen sie nicht nur die Kirche sondern auch Gott ablehnen.

Zitat von Casmiel
Na dann bezeichne ich diese zahlreichen Höllenfeuer-Wünscher als "falsche Christen" wenn dir das lieber ist


Ohh ja, das tut gut!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2007 14:27
#22 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In Antwort auf:
hauptschüler schrieb: (...) trotzdem wollen die meisten Christen die "Ungläubigen" brennen sehen.

Ich lass mal die Katholiken außen vor, davon kenn ich nicht wirklich praktizierende welche, aber

Welche Chisten kennst Du denn? Wer glaubt denn heut noch wortwörtlich ans Höllenfeuer? Ich muss euch enttäuschen, aber zumindest die EKD (also die Protestanten) hat dieses mittelalterliche Höllenbild schon vor geraumer Zeit ad acta gelegt. Noch offizieller evangelischer Vorstellung brennt heute NIEMAND mehr.

Dazu passt, dass nach ebenso offizieller evangelischer Vorstellung jeder das ewige leben erfährt, so er an Gott ud Jesus Christus glaubt. Das konkrete protestantische Bekenntnis oder irgendwelche guten Taten auf Erden sind wünschenswert, aber nicht Bedingung.

Also kommt mal von eurem mittelalterlichen Christen-Bild runter, das (wie egsagt für die protestanten) nichts mehr mit der heutigen kirchlichen realität zu tun hat.

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

12.11.2007 14:30
#23 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten
In Antwort auf:

Also kommt mal von eurem mittelalterlichen Christen-Bild runter, das (wie egsagt für die protestanten) nichts mehr mit der heutigen kirchlichen realität zu tun hat.


Die Kirchen sind da schon "menschenfreundlicher" geworden da muss ich dir zustimmen. Aber frag doch einfach mal den "Durchschnitts-Christ" (Zusatz für Snooker: "Falscher Durchschnitts Christ " ). Wenn er an den Himmel glaubt dann wird er dir auch von der Hölle berichten können. Und sehr viele von Ihnen haben auch Angst vor dieser Hölle. Sie ist vielleicht nicht mehr Teil der Kirchenlehre aber trotzdem ist sie überall gefürchtet. Sie brauch gar kein aktueller Lehrenteil mehr sein, im Kopf der Menschen ist sie verankert und es wird wohl noch einige Zeit dauern um diese Verankerung zu lösen

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2007 14:41
#24 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

ad Casmiel: Dann kennt ihr tatsächlich andere Christen als ich; die Menschen, die in meinem Bekanntenkreis ´das Chistentum praktizieren, finden die gute alte Feuerhölle genauso albern wie ich oder andere Atheisten; vielleicht noch alberner, da ihnen die Widersprüche zu anderen bibel-Stellen noch mehr auffallen.

Das sind allerdings zu guten teilen angehende Religionspädagogen, die vielleicht mehr deieoffizielle Kirchenlehren vertreten als der "Otto-Normal-Christ".

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

12.11.2007 14:45
#25 RE: Kommt jeder Mensch in Paradies?nach christlicher Lehre? antworten

In Antwort auf:

Das sind allerdings zu guten teilen angehende Religionspädagogen, die vielleicht mehr deieoffizielle Kirchenlehren vertreten als der "Otto-Normal-Christ".



Und da liegt für mich auch der große Unterschied. Die Menschen setzen sich nicht mehr mit ihrem Glauben und der Kirche auseinander. Da wird fleißig Kirchensteuer gezahlt, ab und zu der Gottesdienst besucht, ab und an mal was Gutes getan, dann mahnt man mal das Schlechte in der Welt und packt die Moralkeule aus und dann wird noch auf die Ungläubigkeit Anderer geflucht. Das wars. Man glaubt dann zwar an einen Gott, aber auch nur ansatzweise wissen wen man da überhaupt anbetet weiß keiner. Das letzte Bibelstudium liegt dann auch noch bis in die Jugendzeit zurück. Und genau diese Menschen geben ihr Gedankengut von Himmel und Hölle an ihre Kinder weiter, was die Armen selbstverständlich sehr verschreckt. Und siehe da sie werden selber zu Christen, immer noch mit den Höllengeschichten im Hinterkopf die man als Kind zu hören bekam. Und das ist der Zustand den ich so bemängel

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor