Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 1.709 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 02:18
urknall?und davor? antworten

was war den vor dem urknall?was gabs da?muß es da nicht was gegeben haben?

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.11.2007 07:23
#2 RE: urknall?und davor? antworten

Den Weltraum voller Gas.....

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 07:28
#3 RE: urknall?und davor? antworten

So an die 332487 Götter.

Was aber war vor denen?

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 07:30
#4 RE: urknall?und davor? antworten

was gibt dir grund für diese annahme spaghetus?gibts anzeichen für deine behauptung?

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.11.2007 07:33
#5 RE: urknall?und davor? antworten

In Antwort auf:
gibts anzeichen für deine behauptung?




Gibts ein Anzeichen welches dagegen spricht?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 07:49
#6 RE: urknall?und davor? antworten

In Antwort auf:
was gibt dir grund für diese annahme spaghetus?gibts anzeichen für deine behauptung?

Naja, kann schon sein dass ich um ein oder zwei, vielleicht auch mehr Götter deneben liege.
Hab halt nur mal durchgezählt, was für Götterlein es so geben soll.
Besonders der Hinduismus hat da mächtig was aufzuweisen.

So um die 300 000 kommen wirklich zusammen.

Na, und Beweise dass die auch alle existieren lassen sich in den jeweiligen Schriften der entsprechenden Religionen reichlich finden.

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 07:55
#7 RE: urknall?und davor? antworten
selbst bei den hindus gibts einen obergott,und diese ca.300.000 erfüllen nur aufgaben (wie wenn bei manchen petrus das wetter bringt) so weit ich informiert bin.es gibt immer den ursprünglichen schöpfer,wie christentum der vater(soweit ich weiß).
war vor urknall nicht laut theorie ein punkt mit null volumen und unendlich masse?
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.11.2007 08:12
#8 RE: urknall?und davor? antworten

In Antwort auf:
Besonders der Hinduismus hat da mächtig was aufzuweisen

Und das nicht nur, weil er selber über ??? viele Götter verfügt. Für die
Hindus ist selbst der Katholische Glauben, der Buddhismus, das Judentum
usw. eine hinduistische Sekte. Da kann schon mal einiges zusammenkommen.

Hier kann man mal nachsehen, was so das "Gottesbild" eines Hindus ist.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 08:18
#9 RE: urknall?und davor? antworten

bitte zurück aufs thema

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.11.2007 08:27
#10 RE: urknall?und davor? antworten

Moment mal. Du schreibst folgendes:

In Antwort auf:
selbst bei den hindus gibts einen obergott,und diese ca.300.000 erfüllen nur aufgaben

und da das nicht ganz so richtig war habe ich hier einen Link gesetzt, der ausserdem noch auf das
Posting von BS einging.

Wenn wir nun diese Dinge betrachten habe ich nur das Thema weiterverfolgt und etwas abgerundet.
Aber, wenn Du es unbedingt willst, schau einfach mal hier . (evtl. kannst ja selbst Du noch etwas
lernen / man soll ja nicht die Hoffnung aufgeben)
Auf die sog. String-Theorie bin ich hier im Forum auch schon mal eingegangen. Aber, ob Du Dich mit
Quantenphysik auskennst, wage ich zu bezweifeln.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 08:37
#11 RE: urknall?und davor? antworten
string-theorie:wenn man weiß das sich das universum ausdehtn,dann muß es wohl endlich sein,und nicht unendlic,oder?logisch!
was hat quantenphysik mit urknall bzw entstehung von allen zu?ja kenn mich damit ein wenig aus damit,nicht wirklich,du?müßte auch dieses paralleluniversum, nicht auch ausm urknall kommen?
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.11.2007 08:54
#12 RE: urknall?und davor? antworten

Als erstes mag ich Dich herzlich bitten Dich etwas besser zu artikulieren, denn: Wer kann
schon Dein gesabbel flüssig lesen?

Dann mag ich Dir zu Deiner Frage eine kleine Antwort senden.

In Antwort auf:
was hat quantenphysik mit urknall bzw entstehung von allen zu?

Ich vermute, dass Du hier meintest, wie ich die Quantenphysik mit dem
Urknall in Verbindung bringen kann.

Der Urknall wird nach einer weit verbreiteten Theorie als der Beginn von Raum und Zeit angesehen.
Die Frage, was sich vor dem "Big Bang" ereignet haben mag, stellt sich gemäß dieser Auffassung
nicht. Nach Meinung eines deutschen Physikers könnte es aber auch ganz anders gewesen sein.
Demzufolge existierte unser Universum auch vor dem Urknall: Und zwar - so bizarr es klingen mag -
als inverse Kopie seiner selbst in einer negativen Zeitdimension. Zu diesem Schluss kommt
Martin Bojowald vom Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik mit Hilfe der so genannten
"Loop Quantum Gravity" - eine vielversprechende Theorie, mit der man die widersprüchlichen Prinzipien
von Allgemeiner Relativität und Quantenphysik vereinen kann.

Wie schon gesagt: Auf die sog. String-Theorie bin ich hier im Forum schon einmal eingegangen. Da mag
ich nicht mit Dir herumdiskutieren.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 09:15
#13 RE: urknall?und davor? antworten

die frage,ist ja wo kommt alles her?selbst dieses parallel universum (nach theorie) muß irgendwo herkommen!oder?
die sache ist der raum ist endlich und materie.das ist keine theorie sondern absolutes physikalisches gesetz!oder?oder gibts jetzt neue absolute physikalische gesetze?

ich werde mich bemühen nicht zu sabbeln

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.394

10.11.2007 09:35
#14 urknall?und davor? antworten

In Antwort auf:
die frage,ist ja wo kommt alles her?
Das hatten wir doch schon alles mal? Hat es überhaupt Sinn, zu antworten, wenn du die alten Antworten einfach als nicht existent registrierst? Nochmal: Da Raum und Zeit mit diesem Universum entstanden sind, muss es aus einem raum- und zeitlosen Zustand entstanden sein! Was daraus geschlussfolgert werden kann, wiederhole ich bei Wunsch.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 09:46
#15 RE: urknall?und davor? antworten

daraus kann geschlußfolgert werden das es einen schöpfer gibt und das ist absolut,genau so absolut das materie und energie endlich ist,und weder sich selbst erschaffen noch erhalten kann.

also ist es wissenschaftlich bewiesen das alles ohne etwas mit schöpferrischen eigenschaft nicht existieren kann.

und da dieser schöpfer gott ist,gibt es keine atheisten,es sei den,sie würden ihre eigene wissenschaft und physikalischen gesetze nicht anerkennen.
danke

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.394

10.11.2007 09:55
#16 urknall?und davor? antworten
In Antwort auf:
daraus kann geschlußfolgert werden das es einen schöpfer gibt
Wie denn? Du kannst doch nicht einfach behaupten, dass der raum- und zeitlose Zustand Gott ist? Der raum- und zeitlose Zustand ist der raum- und zeitlose Zustand, Punkt! Daraus eine Gottexistenz abzuleiten, und vermutlich auch noch diesen abrahamitischen Gott, der sich um die menschlichen Geschicke in seiner ihm eigenen Art zu kümmern pflegt - psychisch unausgeglichen und mit einem bedenklichen Rechtsverständnis - das ist intellektuell doch wirklich... abenteuerlich!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 10:46
#17 RE: urknall?und davor? antworten

In Antwort auf:
daraus kann geschlußfolgert werden das es einen schöpfer gibt und das ist absolut,genau so absolut das materie und energie endlich ist,und weder sich selbst erschaffen noch erhalten kann.


Mit Logik hat das nun ganz und gar nichts zu tun. Entweder alles braucht eine Ursache oder es sind auch Dinge ohne Ursache möglich.
Konkret gesagt, wenn alles eine Ursache braucht, dann auch Götter.
Wenn Götter keine Ursache brauchen, warum sollte dann z.B. der Big Bang eine nötig haben?

Google mal nach Ockhams Rasiermesser.
Und beantworte uns die Frage, wer oder was hat den Gott geschaffen, der dich geschaffen hat? (Wenn auch über ein paar Umwege)

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 12:16
#18 RE: urknall?und davor? antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
daraus kann geschlußfolgert werden das es einen schöpfer gibt
Wie denn? Du kannst doch nicht einfach behaupten, dass der raum- und zeitlose Zustand Gott ist? Der raum- und zeitlose Zustand ist der raum- und zeitlose Zustand, Punkt! Daraus eine Gottexistenz abzuleiten, und vermutlich auch noch diesen abrahamitischen Gott, der sich um die menschlichen Geschicke in seiner ihm eigenen Art zu kümmern pflegt - psychisch unausgeglichen und mit einem bedenklichen Rechtsverständnis - das ist intellektuell doch wirklich... abenteuerlich!


wie denn hab ich geschr..
dann mach ich nochmasl anfang.
es gibt,keine zeit,raum,materie und energie!richtig?
intellektuel abenteuerlich?
es ist also wissenschaftlich bewiesen absolut unmöglich das sich diese sachen selber und in zufall entstanden ist.
sprich,wen etwas nicht ist und nicht sein kann,warum ist es dann da?
es muß erschaffen sein,das ist ist das einzig logische,und der rest ist erstens unmöglich und somit unlogisch.
so das wäre dann der wahre GLAUBE (vermuten,raten,spekulieren) und das abenteuerliche.
für euch...
es muß geschaffen sein oder?wer,was das ist ,wie das aussieht was das erschaffen hat?keine ahnung!

wenn der raum und zeitlose raum,raum und zeitloser raum ist,dann würde er das immer noch sein,logisch oder?absolut mit dem verstand vereinbar!oder gibs irgendwlche einwände?

das zu gysi



hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 12:28
#19 RE: urknall?und davor? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
In Antwort auf:
daraus kann geschlußfolgert werden das es einen schöpfer gibt und das ist absolut,genau so absolut das materie und energie endlich ist,und weder sich selbst erschaffen noch erhalten kann.

Mit Logik hat das nun ganz und gar nichts zu tun. Entweder alles braucht eine Ursache oder es sind auch Dinge ohne Ursache möglich.
Konkret gesagt, wenn alles eine Ursache braucht, dann auch Götter.
Wenn Götter keine Ursache brauchen, warum sollte dann z.B. der Big Bang eine nötig haben?
Google mal nach Ockhams Rasiermesser.
Und beantworte uns die Frage, wer oder was hat den Gott geschaffen, der dich geschaffen hat? (Wenn auch über ein paar Umwege)


das ist logisch bruder spaghetus!und zwar absolut!DU kannst deswegen nicht ableiten das ALLES ein Ursache braucht!
wir wissen das raum,zeit,materieetc..sich nicht selbst erschaffen kann etc.(wie obenn)
es muß erschaffen worden sein(erkennbar aus reiner logik)
man kann daraus schlußfolgern ,das diese karft/wesen was auch immer,absolut unabhängig von zeit,raum,materie,energie ist und schon immer war und sein wird.das kann man davon logisch ableiten.

der big bang braucht eine ursache ,warum?weil er sonst ganz einfach nicht da wäre,und alles was daraus entstanden ist ist räumlich und zeitlich begrenzt.vieleicht hats geknallt,keine ahnung,aber wie wir hier alle (hoffentlich) wissen,braucht ein knall eine ursache.

kurz gesagt

der schöpfer (wesen/energie) ist von nichts abhängig,war er noch nie und wird es für immer sein,dieser schöpfer ist das einzigste was kein anfanng und kein ende hat.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.11.2007 12:41
#20 RE: urknall?und davor? antworten

Wenn du deine Ausführungen für logisch hälst, hast du wohl andere Vorstellungen von Logik als die übergroße Mehrheit der Menschen.
Es ist nur eins logisch: Entweder braucht alles eine Ursache, es braucht nichts eine Ursache oder mal so mal anders. Wenn aber letzteres, was du offensichtlich behauptest, wieso sollte dann ein Schöpfer die einzig mögliche Ausnahme sein? Wenn es außer dem Schöpfer noch nichts gab, wo hat der sich dann aufgehalten? Woraus hat er geschöpft?

Die Einführung eines Schöpfers wirft mehr Fragen auf als sie beantwortet. Deshalb ist es unwissenschafltich, einen solchen ans Ende einer Kausalkette zu setzen. Glaub an deinen Schöpfer, von mir aus auch an Allah d.N., aber behaupte nicht, da wäre irgendetwas wissenschaftlich oder logisch dran.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.394

10.11.2007 12:47
#21  urknall?und davor? antworten
In Antwort auf:
es muß erschaffen sein,das ist ist das einzig logische,und der rest ist erstens unmöglich und somit unlogisch.
Es ist auch erschaffen worden. Aber nicht durch Gott. Und wie der zeit- und raumlose Zustand existent wurde, das wissen wir noch nicht. Es gibt Wisssenschaftler - Schmidt, Perlmutt und Leibundgut heißen sie - die behaupten, dass dieser zeit- und raumlose Zustand das Nichts sei. Das Nichts hätte auch eine ihm typische Eigenschaft, nämlich die Antigravitation. Das Nichts hat eine Eigenschaft? Es gibt Dinge, von denen wissen wir noch nichts... Das Nichts wäre der exakte Spiegel unserer materiellen, endlichen, räumlichen, zeitlichen und gravitatorischen Wirklichkeit. Und was so spiegelverkehrt ähnlich ist, kann gut symbiotisch zueinandergehören... Nach dieser Theorie ist das NICHTS die Ursache unseres Universums und aller anderen auch. Und das Nichts braucht keine Ursachenerklärung, es ist Nichts. Da musst du auch keinen Gott dazwischenklemmen.
Zu der Theorie der Gottesurheberschaft des Universums, der du anhängst, musst du aber auch die Antwort auf die Frage geben, wer denn diesen Gott erschuf? Und wer hatte denn dieses Wunderwerk dieses Wunderwerkes geschaffen und so weiter. Eine unendliche Regression, aus der du keinen Ausweg findest.
Und sag jetzt bitte nicht wieder, dass man für Gott keine Ursachenerklärung brauche! Dass die Erste Ursache keine Ursachenerklärung braucht - soweit ist die Wissenschaft auch schon. Aber wie kommst du nur darauf, zu behaupten, dass diese Erste Ursache Gott sei? Das ist doch keine überzeugende Erklärung! Und dann auch noch dieser abrahamitische Gott... Wenn du sagst, dass Gott keine Urachenerklärung braucht, dann erklärst du den Ursprung des Universums mit etwas, was du nicht erklären kannst. Kein hilfreiches Argument... Die Erste Ursache ist die Erste Ursache. Und mehr wissen wir von ihr noch nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

10.11.2007 13:10
#22 RE: urknall?und davor? antworten

In Antwort auf:
Nach dieser Theorie ist das NICHTS die Ursache unseres Universums und aller anderen auch. Und das Nichts braucht keine Ursachenerklärung, es ist Nichts. Da musst du auch keinen Gott dazwischenklemmen.


Yup. Schon bei den alten Griechen sind die Götter aus dem Nichts entstanden und nicht umgekehrt - kleverer als die heutigen Theologen...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 14:11
#23 RE: urknall?und davor? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Wenn du deine Ausführungen für logisch hälst, hast du wohl andere Vorstellungen von Logik als die übergroße Mehrheit der Menschen.
Es ist nur eins logisch: Entweder braucht alles eine Ursache, es braucht nichts eine Ursache oder mal so mal anders. Wenn aber letzteres, was du offensichtlich behauptest, wieso sollte dann ein Schöpfer die einzig mögliche Ausnahme sein? Wenn es außer dem Schöpfer noch nichts gab, wo hat der sich dann aufgehalten? Woraus hat er geschöpft?
Die Einführung eines Schöpfers wirft mehr Fragen auf als sie beantwortet. Deshalb ist es unwissenschafltich, einen solchen ans Ende einer Kausalkette zu setzen. Glaub an deinen Schöpfer, von mir aus auch an Allah d.N., aber behaupte nicht, da wäre irgendetwas wissenschaftlich oder logisch dran.


alle materie und zeit und etc. braucht ursache,das ist ihre eigenschaft ,das ist wissenschaftlich und logisch erwiesen,was soll die diskusion.das ist keine behauptung sondern ratinal mit dem verstand erkennbar
der schöpfer ist deswegen die ausnahme weil er nicht zur schöpfung gehört,und weil die eigenschaft diese schöpfers nicht der eigenschaft der schöpfung gleichzt sonst wäre er nicht der schöpfer.es gibt ihn wenn er etwas erschaffen hat,dann muß es ihn wohl geben.er kann aus dem nichts schöpfen,das ist die eigenschaft diese schöpfers

die einführung ergenzt und ist allein logisch,und es beantwortet viele fragen.und ich behaupte nicht das es logisch ist,es ist fakt.nur weil ihr euch das nicht vorstellen könnt,was auch niemand dazu fähig ist,heißt es nicht das es nicht da ist.
und behauptet ihr nicht es knallt einfach und dann war alles da!das ist weder logisch noch ratinal

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

10.11.2007 14:21
#24 RE: urknall?und davor? antworten

In Antwort auf:
alle materie und zeit und etc. braucht ursache
Ähm... nein.
Energie kann durchaus aus dem Nichts entstehen, da Materie und Energie Äquivalent sind, spricht auch nichts gegen das spontane entstehen von Materie. Und zur Krönung des ganzen: Genau das passiert auch die ganze Zeit! Siehe Casimier-Effekt - das Vakuum ist angefüllt mit virtuellen Teilchen.
Das Universum ist mal spontan entstanden, fragen nach davor sind nicht legitim, weil die Zeit mit dem Universum entstanden ist.
Ein Schöpfer gleich welcher Art ist wirklich nicht nötig.
In Antwort auf:
und es beantwortet viele fragen.
Welche Fragen denn zum Beispiel?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

hauptschüler Offline



Beiträge: 101

10.11.2007 14:28
#25 RE: urknall?und davor? antworten

@gysi
nicht durch gott?gott ist nicht ein alter typ mit bart der auf ner wolke sitzt!

"Nach dieser Theorie ist das NICHTS die Ursache unseres Universums und aller anderen auch. Und das Nichts braucht keine Ursachenerklärung, es ist Nichts""

ja richtig!und aus dem nichts kann auch niemals etwas entstehen ohne schöpfer

"""Da musst du auch keinen Gott dazwischenklemmen""
doch sonst geht die rechnug leider niemals auf,oder verwerft ihr eure eigenen physikalischen gesetze?
"""wer denn diesen Gott erschuf?"""
dieser gott ist wie die 1, vor ihr gibt es nichts und wäre nichts.also auch keine materie oder sonst was.hätte ihn jemand erschaffen dann wäre dies der schöpfer,das kann man unenndlich machen,tatsache bleibt das es so ein schöpfer immer geben muß.aber das ist nur spielerei fragen.

""Dass die Erste Ursache keine Ursachenerklärung braucht - soweit ist die Wissenschaft auch schon"""

doch braucht sie weil wie zu tausendstenmal materie etc endlich ist und erschaffen sein muß sonst wärs nicht da

Aber wie kommst du nur darauf, zu behaupten, dass diese Erste Ursache Gott sei?

wenn beten den die religionen an?der der die wurst brät?nein dr sich offenbart hat und sagt von sich das er es ist der alles erschaffen hat.es gibt viele die nennnen sich gott,aber niemand kann und aht und wird behaupten das er der schöpfer ist,verstanden?

"""Das ist doch keine überzeugende Erklärung!""""

überzeugender wie zu sagen das niemals etwas aus dem nichts entstehen kann nur mit ursache,und gleichzeitig zu sagen es gibt auch was,was ohne ursache entsteht,was allen gesetzen widerspricht und irrational und unnlogisch ist.


""Wenn du sagst, dass Gott keine Urachenerklärung braucht, dann erklärst du den Ursprung des Universums mit etwas, was du nicht erklären kannst. Kein hilfreiches Argument."""

ihr sagt das selbe!!nur die sache ist nunmal die das die rechnug ohne einen schöpfer nicht aufgeht und niemals aufgehen wird!!
ich kann erklären das es einen schöpfer gibt,der bestimmte eigenschaften hat:
-er ista,war,und wird immer sein
-er gleicht der schöpfung nicht
-er ist nicht inhalt der schöpfung
-er ist unabhängig von raum,zeit,materie,energie etc.war es immer und wird es immer sein

"""Die Erste Ursache ist die Erste Ursache. Und mehr wissen wir von ihr noch nicht. """

nein ihr sagt,ihr kennt die erste wirkung,nicht die ursache,und ihr wollt von ihr nur nichts wissen

weil ihr einbfach nicht wollt das es einen schöpfer gibt,aber dann wird eure rechung nie aufgehn,niiiieemals

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor