Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 151 Antworten
und wurde 5.703 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

22.11.2007 15:15
#101 RE: Gedanken einer Frau antworten

Doch klar, grosse Ähnlichkeit sogar. Jesus ist auch ohne sein Wissen eingetreten worden .....

qilin Offline




Beiträge: 3.552

22.11.2007 15:20
#102 RE: Gedanken einer Frau antworten

Offenbar wieder mal nicht ganz verstanden - Jesus, ein gläubiger Jude, wurde nicht nach seiner Geburt,
sondern nach seinem Tode ohne sein Wissen 'christlich getauft' - oder er wusste es, hat sich aber nicht
dagegen ausgesprochen und durch sein Stillschweigen bestätigt. In diesem Falle müsste er aber austreten.

QED

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Helios ( Gast )
Beiträge:

22.11.2007 22:18
#103 RE: Gedanken einer Frau antworten

Geht es klarer?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

23.11.2007 10:09
#104 RE: Gedanken einer Frau antworten
OK - nochmals ganz langsam, zum Mitschreiben

Auf die Feststellung
In Antwort auf:
Falls Jesus doch irgenwann wieder kommt, wird seine erste Amtshandlung
sein, sofort aus der Kirche auszutreten und jegliche Verbindung zu ihm
einfach zu leugnen.
hast Du geantwortet
In Antwort auf:
Leider ist das völlig unmöglich. Jesus ist nie eingetreten.
und darauf habe ich geschrieben, dass Jesus Jude war und erst posthum
zum Gründer des Christentums hochstilisiert wurde - entweder ohne sein
Wissen [wie ich damals bei der Taufe] oder mit seinem stillschweigenden
Einverständnis. Wenn letzteres der Fall sein sollte, dann ist er eingetreten
(auch wenn nirgends seine Unterschrift aufliegt ) und könnte auch
austreten - was Du eben 'völlig unmöglich' nanntest.

Jetzt begriffen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

23.11.2007 18:02
#105 RE: Gedanken einer Frau antworten

Mann oh Mann, wie seid ihr den eigentlich von den Gedanken der Bekehrten zu Jesus Kirchenaustritt gekommen?

Helios ( Gast )
Beiträge:

25.11.2007 20:11
#106 RE: Gedanken einer Frau antworten

Quilin

tztz Ich musste schon um ein paar Ecken denken um endlich hinter dein kompliziertes "Drumherumreden" zu kommen.

Ein einfaches: "Ich glaube nicht an das Evangelium" hätte es auch getan.

An mum1

Das weiß ich auch nicht so genau wie wir das geschaft haben.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2007 22:21
#107 RE: Gedanken einer Frau antworten

Ich nehme an, qillin hat dir zumindest soviel zugetraut, dass du das aus seine bisherigen Äußerungen schon längst erkannt hättest.
War wohl nichts.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

26.11.2007 04:42
#108 RE: Gedanken einer Frau antworten
In Antwort auf:
Ein einfaches: "Ich glaube nicht an das Evangelium" hätte es auch getan.
Wieder mal nur 'Bahnhof' verstanden, Äpfel und Birnen zusammengezählt und Pflaumen 'rausbekommen
Wird wohl nichts...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.11.2007 06:23
#109 RE: Gedanken einer Frau antworten

In Antwort auf:
Wird wohl nichts

Hätte ich Dir vorher sagen können...
Einen Versuch geben wir ihm noch. Ich kau ihm mal Deine Antwort passend.
Qilin hat damit nur gemeint dass, wenn man Jesus zum nicht unerheblichen
Teil des Christentums macht, ihn automatisch konvertieren lässt, und das
auch noch ohne sein Wissen und dazutun. (so wie es bei den meisten in der
Kindheit mit der Taufe geht).
Vom anerkennen oder ablehnen des Evangeliums wurde kein Wort gepostet.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

27.12.2007 21:53
#110 RE: Gedanken einer Frau antworten

Zitat von mariam86
Ich bin das Symbol für Respekt und „verborgener“ Schönheit. In mir existiert ein körperliches, spirituelles und psychologisches Vergnügen für meinen Mann....blablabla

Die Selbstmordrate in Saudi-Arabien ist sehr hoch. 96% davon sind Frauen. (Ist wohl nicht für jede Frau ein Vergnügen.)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Helios ( Gast )
Beiträge:

27.12.2007 22:17
#111 RE: Gedanken einer Frau antworten
Tao Ho
In Antwort auf:

Qilin hat damit nur gemeint dass, wenn man Jesus zum nicht unerheblichen
Teil des Christentums macht, ihn automatisch konvertieren lässt, und das
auch noch ohne sein Wissen und dazutun.


Ähm Jesus ist ein erheblicher Teil des Christentums ganz ohne mein zutuen und bestimmt nicht ohne sein Wissen.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.12.2007 05:12
#112 RE: Gedanken einer Frau antworten

Hallo Welfen2002,

sicher ist diese Selbstmordrate auch davon abhängig, dass es den Frauen
dort schlecht geht. Aber viele dieser Selbstmorde sind getarnte Morde.
Wissen wir spätestens seit einer Fernsehsendung, die qilin einmal
als TV-Tipp reingesetzt hat.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.12.2007 11:37
#113 RE: Gedanken einer Frau antworten

genau wie die vielen "Selbstmorde" in Indien, in denen Frauen sich angeblich selbst verbrennen.

Ist schon echt traurig :-(

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

30.12.2007 00:03
#114 RE: Gedanken einer Frau antworten
http://www.rationalistinternational.net/...0041120_de.html
ein interessanter Artikel der die Rolle der Frau im Islam geschichtlich betrachtet. (Kann man ruhig ganz lesen!)

@mum dieser Aufsatz unterstützt auch Deine Aussage, das wenn Mohammed bei den Eskimos gelebt hätte es heute auch nicht das "religiöse Kopftuch" geben würde.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.12.2007 08:05
#115 RE: Gedanken einer Frau antworten

Guten Morgen,

Saudi-Arabien bietet in der Tat das schlimmste Beispiel islamischer Mittelalterlichkeit und geistiger und sozialer Rückständigkeit. Sklaverei war hier bis in die 1960er Jahre hinein legal.. Dann wurde sie offiziell abgeschaft - auf Ersuchen des non-muslimischen US-Präsidenten J F Kennedy! Sie besteht aber weiter unter neuen Namen: ausländische weibliche Hausangestellte werden von den islamisch beduninischen Barbaren als Privatbesitz betrachtet. (Quelle http://www.rationalistinternational.net)

Das kann ich leider nur bestätigen, denn bis zum heutigen Tage werden bis ins saudische Königshaus diese Sklavinnen benutzt
und nach gebrauch weggeworfen. Diese Hausangestellten werden schlimm gefoltert, vergewaltigt und müssen oftmals unter schlimmsten
Bedingungen hausen.

Na ja, lest einfach mal den Jahresbericht über Saudi Arabien von amnasty international durch.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

30.12.2007 08:27
#116 RE: Gedanken einer Frau antworten
Er unterstützt noch weit mehr meiner Theorien, die ich in jahrelangem Studium rein islamischer Schriften, aufgestellt habe. Zu dem Artikel bleibt mir kaum mehr etwas hinzuzufügen! Grosse Worte die aber wohl leider wie so oft ungehört verhallen werden.

In Antwort auf:
"Religionen des Friedens und der Toleranz" sind nichts als hohle Worte.

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.12.2007 09:02
#117 RE: Gedanken einer Frau antworten

In Antwort auf:
Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!

...und dürfte es eigentlich nicht sein. Schon alleine diese Zwangskonversionen sind
nicht richtig und dürfte nicht geben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ady Offline




Beiträge: 710

15.01.2008 16:32
#118 RE: Gedanken einer Frau antworten

Warum heißt es immer Islam tut das und das ...usw.....
Letzlich sind es die Menschen die diese Taten tun und nicht der Islam--> außerdem: im Koran ist das, was die menschen in saudi-arabien machen VERBOTEN! diese menschen verstecken sich hinter der religion! das dürft doch jeder nachvollziehen können, wenn ja schon im Koran steht das dies und das verboten ist und das dennoch getan wird, dann ist das nicht der Islam und mann kann ihn nicht dafür verantwortlich machen, sowas ist anti-islamisch und widerspricht ja dem koran!

______________________________________________
>>Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkannt werden<< -Heraklit von Ephesos
>>Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte.<< - Lord Bertrand Russell
>>Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Wirtschaftssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.<< - Henry Ford

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.01.2008 16:51
#119 RE: Gedanken einer Frau antworten

In Antwort auf:
Warum heißt es immer Islam tut das und das ...usw.....

Gegenfrage: Warum heisst es in den meisten schlimmen Vorfällen, dass das
böse immer von falschen Moslems verübt wird, weil richtige Moslems sind
ja gaaaannnz anders?

Wir können nichts dafür, dass der Inhalt des Koran immer wieder ignoriert
wird. Von daher sind solche Aussagen, wie etwa:
In Antwort auf:
wenn ja schon im Koran steht das dies und das verboten ist und das dennoch getan wird, dann ist das nicht der Islam und mann kann ihn nicht dafür verantwortlich machen,

ein wenig deplatziert. Stell diese Frage mal bitte den Leuten, die diese
ganzen Schandtaten verüben und, wenn das Ganze aufgedeckt wird, meistens
noch die Reporter verprügeln.
In Antwort auf:
sowas ist anti-islamisch und widerspricht ja dem koran!

Solltest Du auch nicht uns sagen, sondern den Menschen die den Koran
immer wieder so zurechtbiegen, dass es ihnen passt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ady Offline




Beiträge: 710

16.01.2008 17:03
#120 RE: Gedanken einer Frau antworten

ich hab nie behauptet das ihr oder du was dafür kannst
tatsache ist das diejenigen die "diese schandtaten" verüben nicht dem koran befolgen, daher ist nicht der koran schuld, sondern die menschen..ich weiß nicht was es da nicht zu kapieren gibt!?!? deswegen ist es falsch wenn man den islam mit terror oder sonstwas gleichsetzt, ich versteh dich schon wenn du meinst ja was können wir dafür, das die terror machen und sich muslime nennen...das geht ja dann den meisten am arsch vorbei ob es nun so im koran steht oder nicht...ABER die behauptung der koran/islam sei schuld, ist, wenn man genau hinschaut oder sich auch nur ein bisschen auskennt, ehrlich gesagt & genau betrachtetFALSCH

______________________________________________
>>Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkannt werden<< -Heraklit von Ephesos
>>Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte.<< - Lord Bertrand Russell
>>Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Wirtschaftssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.<< - Henry Ford

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.01.2008 17:31
#121 RE: Gedanken einer Frau antworten

Zitat von Ady
ABER die behauptung der koran/islam sei schuld, ist, wenn man genau hinschaut oder sich auch nur ein bisschen auskennt, ehrlich gesagt & genau betrachtetFALSCH
Soso, und Du meinst man müßte jeden einzelnen fragen ob er kompatibel zu unserem Wertesystem ist?

Fünf Fragen an jeden Moslem:

1.) Ist der Koran wörtlich von Allah an Mohammed ‚geoffenbart’, ist der Koran das ‚unerschaffene’, d.h. ewige Wort Allahs oder ist er modifizierbar?

2.) Sind Nicht-Muslime „Ungläubige“, „Dhimmis“ oder gleichwertig?

3.) Ist dauerhafter Frieden für Moslems mit sogenannten Ungläubigen möglich, gibt es eine Koexistenz oder muss der Islam siegen, die anderen Religionen „überstrahlen“ oder kann er gleichwertig koexistieren? Kann der Islam sich in seiner Ausbreitung beschränken?

4.) Ist ein Mensch wie Usama bin Laden aus der muslimischen Gemeinschaft (Umma) ausgeschlossen oder gilt er trotz (oder wegen) seiner Taten als streng gläubig, weil er die Gebete verrichtet und dem Koran gemäß „Ungläubige“ massakriert?

5.) Kann Mohammed als Vorbild für Muslime, als "Prophet", gelten, wo er doch Kritiker umbringen lassen, Eroberungskriege geführt und ein Kind als Ehefrau missbraucht hat? Oder muss man ihn nicht öffentlich kritisieren?

Mit ja oder nein als Antwort kann ich Dir sagen was DU für ein Moslem bist, möglicherweise sind die aufgestellten Behauptungen ja gar nicht so falsch?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kereng Offline




Beiträge: 310

16.01.2008 20:14
#122 RE: Gedanken einer Frau antworten

Zitat von Ady
im Koran ist das, was die menschen in saudi-arabien machen VERBOTEN! diese menschen verstecken sich hinter der religion! das dürft doch jeder nachvollziehen können, wenn ja schon im Koran steht das dies und das verboten ist und das dennoch getan wird, dann ist das nicht der Islam und mann kann ihn nicht dafür verantwortlich machen, sowas ist anti-islamisch und widerspricht ja dem koran!

Hast du mal ein Beispiel, also ein Koranzitat, das klar ein Verbot ausspricht, und etwas, das in Saudi-Arabien geschehen ist und dagegen verstößt?

Ady Offline




Beiträge: 710

17.01.2008 16:31
#123 RE: Gedanken einer Frau antworten

ja der koran ist wörtlich von allah an mohammed offenbart worden,
worauf willst du hinaus nicht-muslime sind, wie du schon sagst nicht muslime(z.b. christen, juden), oder ungläubige(die garnicht erst an gott glauben)
und was heißt hier ist dauerhafter frieden zwischen muslimen und ungläubigen möglich? dauerhafter frieden ist auf dieser welt wie man immerwieder sieht garnicht möglich! sei es wegen rohstoffen oder sonstwas leider... aber der islam schreibt vor friedlich zu leben..was der mensch letzlich tut ist ne andere frage, wir haben schließlich einen freien willen(ist meine meinung, ich weiß das es welche gibt die meinen wir hätten keinen freien willen) wir können uns für oder gegen krieg entscheiden, der koran zwingt uns zu nichts und verbietet uns doch das töten(ausnahme; notwehr und der gleichen)

usama bin laden ist ein terrorist der schlimmsten sorte, das gegenteil von dem was man laut koran sein sollte


was früher alles passiert ist, kriege usw. mit mohammed usw. da kenn ihc mich nicht genau aus, sichere quellen gibts da auch nicht wirklich, wenn im koran was darüber steht, dann kannst mir das ja zitieren, ich weiß nur das frühe kriege geführt wurden aus verteidigung man wollte mohammed schließlich umbringen und letztlich zähl das was im koran steht! terror verboten kriege verboten, wenn es nicht um das eigene überleben geht.

@kereng
hier stehen müssten einige zitate aus dem koran stehen, die gegen terror sprechen
http://www.islamverfluchtterror.com/diewahre.htm

______________________________________________
>>Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkannt werden<< -Heraklit von Ephesos
>>Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte.<< - Lord Bertrand Russell
>>Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Wirtschaftssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.<< - Henry Ford

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.01.2008 17:34
#124 RE: Gedanken einer Frau antworten
Zitat von Ady
ja der koran ist wörtlich von allah an mohammed offenbart worden,

Zuerst mag ich hier anmerken, dass Mohamed angeblich den Koran von Gabriel diktiert
bekam (nicht das Mohamed schreiben konnte...). Wenn ich mir anschaue wie das geschah,
fange ich an zu grübeln, denn Gabriel soll Mohamed solange gewürgt haben, bis dieser
zusagte den Koran zu verbreiten.
<blockquote><font size="1">Zitat von Ady
da kenn ihc mich nicht genau aus, sichere quellen gibts da auch nicht wirklich,[/quote]
Und ich glaube da liegt das grösste Problem, denn es gibt sichere Quellen usw. Mohamed hat viele
Kriege geführt, Menschen versklavt und sogar seine Kindfrau mit 11 Jahren gezwungen mit
ihm in den Kampf zu ziehen. Nun, vielleicht hat sie auch freiwillig zum Schwert gegriffen,
wenn man ein Kind schon mit 9 Jahren vergewaltigt und nur lange genug indoktriniert ist
ja alles möglich.
Die Koranstellen sind uns ebenso bekannt wie die Stellen, in denen der Krieg gegen die
sog. Ungläubigen probagiert wird.

Wenn den Moslems der Koran so am Herzen liegt, warum unternehmen die Imame und Muftis nichts
gegen die Menschen, welche z. B. Frauen zwangsweise verheiraten? Ist mal eher eine Frage,
die hierher passen würde.
Ausserdem steht im Koran, wie man eine Frau verprügelt. Eine Frau verprügeln ist falsch und
daran wirst auch Du nichts ändern!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ady Offline




Beiträge: 710

17.01.2008 22:06
#125 RE: Gedanken einer Frau antworten
In Antwort auf:
Und ich glaube da liegt das grösste Problem, denn es gibt sichere Quellen usw. Mohamed hat viele
Kriege geführt, Menschen versklavt und sogar seine Kindfrau mit 11 Jahren gezwungen mit
ihm in den Kampf zu ziehen. Nun, vielleicht hat sie auch freiwillig zum Schwert gegriffen,
wenn man ein Kind schon mit 9 Jahren vergewaltigt und nur lange genug indoktriniert ist
ja alles möglich.
Die Koranstellen sind uns ebenso bekannt wie die Stellen, in denen der Krieg gegen die
sog. Ungläubigen probagiert wird.



nenn mir doch die stelle aus dem koran wo das was du sagst bestätigt wird

In Antwort auf:
Wenn den Moslems der Koran so am Herzen liegt, warum unternehmen die Imame und Muftis nichts
gegen die Menschen, welche z. B. Frauen zwangsweise verheiraten? Ist mal eher eine Frage,
die hierher p....


ich bin doch der gleicen meinugn wie du, was diejenigen ausm osten angehn, die handeln alle falsch, bei denen herrschen auch ganz andere bedingungen, sei es politik, lebensstandard usw. sry abe rmich interessiert der koran und nicht was für fehler andere ausm osten machen...richtig handeln tun se definitiv nciht

______________________________________________
>>Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkannt werden<< -Heraklit von Ephesos
>>Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte.<< - Lord Bertrand Russell
>>Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Wirtschaftssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.<< - Henry Ford

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor