Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 289 Antworten
und wurde 10.847 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2007 05:18
#226 RE: Wer war Jesus?? Antworten

In Antwort auf:
ich werd mir dazu mal ein paar gedanken machen...

Ich drück dir die Daumen, dass du mehr Erfolg als ich hast. Ist wirklich nicht so einfach,denn dass immer wieder mal doch interreligiöse Sachen diskutiert werden, ist ja eigentlich normal. Sie sollten nur kein Eigenleben entwickeln.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.12.2007 05:25
#227 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Da ist die Befürchtung, Helios und Konsorten machen hier unter unserer Duldung einen interreligiösen Laden auf, doch zu groß.
Hm - wenn es um 'Atheismus vs. Religionen' geht, also mehrere, dann ist die Sache doch sowieso schon interreligiös
Dass irgendjemand gegen den Willen der Mehrheit und der Admins etwas aufmachen könnte, scheint mir aber wenig realistisch -
und die Impertinenz, mit der Helios hier seine Meinungen vertritt, ist wohl kaum attraktiv für irgendjemand... Aber die Frage
der Gottheit oder Nichtgottheit Jesu ist nun mal eine ganz zentrale im alten Christentum ebenso wie in der modernen Theologie.
Sie hier auszudiskutieren ist vermutlich illusorisch, aber sie auszuklammern scheint mir auch nicht richtig...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2007 06:24
#228 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Sie soll ja nicht ausgeklammert werden, nur nicht ausdiskutiert.
Schreibst ja selbst, dass ist illusorisch. Und, davon abgesehen, wohl wirklich nicht der rechte Ort dafür.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

19.12.2007 07:32
#229 RE: Wer war Jesus?? Antworten

In Antwort auf:
Sie soll ja nicht ausgeklammert werden, nur nicht ausdiskutiert.
Eine schlussendliche Einigung in dieser Frage wird es wohl auch in absehbarer Zeit nicht geben. Das ist menschlich. Trotzdem mögen solche Diskussionen zum nachdenken motivieren, und gerade darum soll es hier ja auch gehen. Mir persönlich fällt es einfach schwer bei einer bestimmten Frage, zu der ich eine klar formulierte Meinung habe, den Mund zu halten, noch dazu wenn es um eine offensichtliche Irrlehre der späteren Kirche geht.

Worauf ich aber achten werde ist, dass dieses Thema nicht noch einmal von neuem so diskutiert wird. Man kann sich erst mal hier durchlesen und dann konkrete Fragen stellen, die noch nicht behandelt wurden... (Dürften auch nicht mehr viele sein...)


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

19.12.2007 22:44
#230 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Hieran kann man sehr schön erkennen, wie sehr ein Trinitarier das Bibelwort verdrehen muss, um der Widersprüchlichkeit seiner lehre auszuweichen. Nirgendwo führt die bibel den gedanken von dir aus, dass der Tod Trennung von Gott in dem von dir genannten zusammenhang bedeutet.


Du hast sicher nicht richtig gelesen sowas habe ich auch nicht behauptet.^^

Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot.

Gerade für
den biblischen Juden und Judenchrist ist der Tod ein großes Geheimnis, da er immer ganz
stirbt – quasi mit Leib und Seele, die er ja nicht als zwei getrennte Teile des Menschen
versteht.
Darum ist für den Menschen Angst das Trostwort Jesu aus Mt 10,28 wichtig: „Fürchtet euch
nicht vor denen, die den Leib töten, doch die Seele (das Leben, die näphäsch) nicht töten
können.“
Deutlich wird hier auch, dass der Mensch nicht der Herr über das Leben ist. Das letzte Wort
spricht Gott. Der Mensch kann wohl die ihm verfügbare Form von Leben töten oder morden,
aber er kann das bei Gott beschlossene ewige Leben nicht ausradieren. Ebenso wenig kann er
wieder zum Leben erwecken, was einmal tot ist.


Schon als verstandesmäßige Überlegung ist diese Behauptung denkbar schwach und kraftlos. Hätten wir auf dieser logischen Ebene zu antworten, brauchten wir nur darauf hinzuweisen, daß - wenn der Tod tatsächlich das Aufhören der Existenz bedeute - es überhaupt keinen zweiten Tod geben könne. Vernünftigerweise kann man nicht aufhören zu sein und doch weiterexistieren, um in einem zweiten Tod wieder aufzuhören zu sein. Was für merkwürdige Behauptungen stellen die Menschen doch auf, um die eindeutige göttliche Wahrheit umzustürzen.

Quelle:http://209.85.135.104/search?q=cache:KvD...clnk&cd=1&gl=de
http://209.85.135.104/search?q=cache:gf5...clnk&cd=4&gl=de

Lemuel Offline



Beiträge: 95

19.12.2007 23:19
#231 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Zitat von Helios
Lemuel
Das einzige was man aus deinen Post herauslesen kann ist das du eine menge offene Fragen hast.

Hi Helios!
Komm,sei kein Frosch,beantworte mir doch ENDLICH meine offenenen Fragen.Gib dir nen Ruck,du kannst es.

Helios ( Gast )
Beiträge:

19.12.2007 23:30
#232 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Lemuel

Auf alles eine Antwort haben...das ist doch langweilig.^^

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

20.12.2007 08:53
#233 RE: Wer war Jesus?? Antworten

In Antwort auf:
Du hast sicher nicht richtig gelesen sowas habe ich auch nicht behauptet.^^


Na Helios... Prompt der Rückzieher?

Zitat von Vor zwei Tagen: Helios
Aber wenn wir im Tod Trennung sehen- der leibliche Tod ist die Trennung von Seele vom Leib und der geistliche Tod ist die Trennung von Gott-, dann können wir sagen, dass Gott, der Sohn tatsächlich starb. Die Gemeinschaft der Trinität war für eine Zeit betroffen, als Christus für uns zur Sünde gemacht wurde. Die ganze Person, der Gott-Mensch, bezahlte für unsere Sünde.


Nachfolgend revidierst du deine Ansicht ja selbst....

In Antwort auf:
Vernünftigerweise kann man nicht aufhören zu sein und doch weiterexistieren, um in einem zweiten Tod wieder aufzuhören zu sein. Was für merkwürdige Behauptungen stellen die Menschen doch auf, um die eindeutige göttliche Wahrheit umzustürzen.
Das frag ich mich auch immer wieder.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

20.12.2007 19:01
#234 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Nirgendwo führt die bibel den gedanken von dir aus, dass der Tod Trennung von Gott in dem von dir genannten zusammenhang bedeutet.


Da soll ich zugestimmt haben?!?! Wohl kaum. Du bist es hier der den Rückzieher macht anstatt mir was entgegenzustetzen komentierts du meine Post´s die du dazu noch falsch verstanden hast.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

20.12.2007 22:30
#235 RE: Wer war Jesus?? Antworten

In Antwort auf:
Da soll ich zugestimmt haben?!?! Wohl kaum.
Ich hab mich auf deinen Post bezogen. Ob dir das nun passt, oder nicht. Was du schreibst kann jederzeit gegen dich verwendet werden, du kennst das doch

In Antwort auf:
Du bist es hier der den Rückzieher macht anstatt mir was entgegenzustetzen komentierts du meine Post´s die du dazu noch falsch verstanden hast.
Klar, denn hätt ich dich richtig verstanden, würde ich dir ja zustimmen, nicht wahr? Nee Helios, so einfach kannst du es dir nicht machen. Es sollte dich eigentlich ermuntern, deine gedanken klar und ordentlich darzulegen, wenn du dich schon falsch verstanden fühlst. Aber nein, du wirfst deinen Diskussionspartnern Unfähigkeit, mangeldes verständnis und Rückzug vor. Und dieses falsche Spiel treibst du ja nicht nur mit mir.
In jedem meiner Beiträge gehe ich auf deine Mutmaßungen ein, stelle dir Fragen, welche auf Widersprüche in der Trinität hinweisen. Von einem Rückzug kann also keine rede sein und du weißt das.
Wie könnte ich dir denn deiner meinung nach was entgegensetzen...?


Sollten derweil in absehbarer Zeit keine wirklich neuen Punkte von dir kommen, die die angebliche Allmacht Jesu beweisen, wird das thema als geklärt betrachtet.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

20.12.2007 22:36
#236 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker


der leibliche Tod ist die Trennung von Seele vom Leib und der geistliche Tod ist die Trennung von Gott.

Damit müsste dein Irrtum geklärt sein.

Du willst noch mehr?

Hören sie Mose und die Propheten nicht, so werden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn jemand von den Toten auferstünde.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

20.12.2007 23:04
#237 RE: Wer war Jesus?? Antworten

In Antwort auf:
Damit müsste dein Irrtum geklärt sein.

Es ging doch gar nicht um einen Irrtum meinerseits sondern um deine philosophischen annahmen bezüglich des todes, die nun mal nicht von der bibel unterstützt werden...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

21.12.2007 16:55
#238 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Es ging doch gar nicht um einen Irrtum meinerseits sondern um deine philosophischen annahmen bezüglich des todes, die nun mal nicht von der bibel unterstützt werden...


Musst du gerade sagen.lol

Denn wie der Leib ohne Geist tot ist, so ist auch der Glaube ohne Werke tot.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

21.12.2007 17:40
#239 RE: Wer war Jesus?? Antworten

In Antwort auf:
Musst du gerade sagen.lol
Dass dir das nicht mehr als ein "lol" abringt, sagt doch schon alles, Helios.
Ich hatte dich darum gebeten, neue Punkte in die Diskussion um die Trinität einzubringen; da dir das nicht gelungen ist und du nun fortfährst auf der persönlichen Ebene zu keifen, muss ich annehmen, dass du an einer Weiterführung der Diskussion nicht interessiert bist...

Solltest du wider Erwarten doch noch neue Punkte finden, lass es mich per PN wissen... dann können wir hier weiterdiskutieren...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

22.12.2007 16:31
#240 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Na dann schieß los, Helios... bin schon gespannt, ob es wirklich was neues ist...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

22.12.2007 19:59
#241 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Jaaaaaaaa ! Weiter gehts.

Hihi ich bin irgendwo ein Verzögerungsgenießer. Ich weiß nicht ob du es schon mal erwähnt hast jedenfalls kann ich mich nicht an deine detalierte Sicht von Jesus erinnern.Wär mal interresiert sie zu hören.

Helios ( Gast )
Beiträge:

22.12.2007 20:02
#242 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker

So genug gezögert.

Heb 1
Denn zu welchem Engel hat Gott jemals gesagt (Psalm 2,7): «Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeugt»? Und wiederum (2. Samuel 7,14): «Ich werde sein Vater sein, und er wird mein Sohn sein»? 6Und wenn er den Erstgeborenen wieder einführt in die Welt, spricht er (Psalm 97,7): «Und es sollen ihn alle Engel Gottes anbeten.

Ein Zitat aus 5 Mose 32,43 aus der LXX(vgl. Ps 97,7). Da den Engeln befohlen ist, den Messias anzubeten, muss der Messias ihnen überlegen sein. fünf der sieben in diesem Kapitel zitierten AT-Abschnitte stehen im Zusammenhang mit dem davidschen Bund, der die Begriffe von Sohnschaft,Königtum und Königreich betont. 5 Mose 32,43 sthet zwar nicht im Zusammenhang des Davidbundes, ist aber mit der Lehre von Ps 89,7 verküpft( ein Psalm über den Davidbund), wo erklärt wird, das selbst die himmlischen Wesen die Herrschaft Gottes anerkennen müssen.

(5. Mose 6,13): «Du sollst den Herrn, deinen Gott, anbeten und ihm allein dienen.


H
» 7Von den Engeln spricht er zwar (Psalm 104,4): «Er macht seine Engel zu Winden und seine Diener zu Feuerflammen», 8aber von dem Sohn (Psalm 45,7-8): «Gott, dein Thron währt von Ewigkeit zu Ewigkeit, und das Zepter der Gerechtigkeit ist das Zepter deines Reiches. 9Du hast geliebt die Gerechtigkeit und gehaßt die Ungerechtigkeit; darum hat dich, o Gott, dein Gott gesalbt mit Freudenöl wie keinen deinesgleichen.»

Der Schreiber zitiert Aussagen üüber den Sohn Gottes aus Ps 45,7.8 und belegt damit die Gottheit und Herrschaft des Sohnes über die Schöpfung(vgl.3). Dass hier der Vater selbst mit seinen eigenen Worten die Gottheit des Sohnes Gottes erklärt, macht den Text um so bedeutsamer.(vgl.Jer 23,5.6, Tit 2,13 und

17Jesus aber antwortete ihnen: Mein Vater wirkt bis auf diesen Tag, und dich wirke auch. 18Darum etrachteten die Juden noch viel mehr danach, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbat brach, sondern auch sagte, Gott sei sein Vater, und machte sich selbst Gott gleich.(Mein Persönlicher Favorit)

H
10Und (Psalm 102,26-28): «Du, Herr, hast am Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind deiner Hände Werk. 11Sie werden vergehen, du aber bleibst. Sie werden alle veralten wie ein Gewand; 12und wie einen Mantel wirst du sie zusammenrollen, wie ein Gewand werden sie gewechselt werden. Du aber bist derselbe, und deine Jahre werden nicht aufhören.» 13Zu welchem Engel aber hat er jemals gesagt (Psalm 110,1): «Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde zum Schemel deiner Füße mache»? 14Sind sie nicht allesamt dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die das Heil ererben sollen?

Die Erde wird vergehen der Sohn aber ändert sich nicht. Unveränderlichkeit ist eine Eigenschaft Gottes.

Der schreiber betont nochmals die Herrschaft des Sohnes, die Engel dagegen sind bestimmt den Erlösten zu dienen. Das ist das siebte und letzte Zitat aus dem AT, mit dem der Schreiber nachweit, dass der Sohn Gottes, Herr und Messias erhabener ist als die Engel.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

22.12.2007 21:55
#243 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Was du uns dadmit in Bezug auf die Trinität sagen willst, lässt du leider unerwähnt. Natürlich sind die Engel dem Erzengel Christus, der ja die erste personelle Schöpfung Gottes ist, untertan. In der Offenbarung wird von Jesus und "seinen Engeln" berichtet, die gegen Satan und seine Engel kämpften.

Der verwendete Ausdruck, um den es dir hier wahrscheinlich geht, ist proskynéō (anbeten). Nach dem Wörterbuch zum Neuen Testament (Walter Bauer, Göttingen, 1971, S. 1421 bedeutet dieser Ausdruck "sich niederwerfend den Boden od. Füße, Kleidersaum u. ä. küssen" und wird wird in Matthäus 14:33 gebraucht, um zu beschreiben, wie sich die Jünger Jesus gegenüber verhielten; in Hebräer 1:6, um anzuzeigen, wie die Engel Jesus behandeln sollen; in 1. Mose 22:5 in der Septuaginta, um zu beschreiben, was Abraham JHWH gegenüber tat, und in 1. Mose 23:7, um zu beschreiben, wie Abraham dem Brauch jener Zeit entsprechend mit seinen Geschäftspartnern umging; in 1. Könige 1:23 in der Septuaginta, um zu beschreiben, wie der Prophet Nathan vorging, als er vor König David hintrat.

Der Schlussfolgerung, dass die Engel Jesus in der Weise anbeteten, wie sie nur Gott dem Allmächtigen gebührt, kann also aufgrund der sprachwissenschaftlichen Analyse sowie des Kontextes, nicht stattgegeben werden....

In Antwort auf:
Der Schreiber zitiert Aussagen üüber den Sohn Gottes aus Ps 45,7.8 und belegt damit die Gottheit und Herrschaft des Sohnes über die Schöpfung(vgl.3). Dass hier der Vater selbst mit seinen eigenen Worten die Gottheit des Sohnes Gottes erklärt, macht den Text um so bedeutsamer.(vgl.Jer 23,5.6, Tit 2,13 und

17Jesus aber antwortete ihnen: Mein Vater wirkt bis auf diesen Tag, und dich wirke auch. 18Darum etrachteten die Juden noch viel mehr danach, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbat brach, sondern auch sagte, Gott sei sein Vater, und machte sich selbst Gott gleich.(Mein Persönlicher Favorit)



Auch die tatsche, dass Jesu in göttlicher Art existiert (d.H. in einem Geistesleib) und über die Schöpfung herrscht, macht ihn nicht allmächtig oder zum teil einer Dreieinigkeit. Denn Jesus selbst bezeugt, dass es nicht seinen eigenen Willen tut, sondern den Willen dessen der ihn ausgesandt hat. Wie könnte Jesus einen eigenen Willen haben, wenn er doch gemäß der trinität dem Vater völlig gleich sein muss?
Auch hier widerspricht die Bibel der trinität in den genannten Punkten.

In Antwort auf:
H
10Und (Psalm 102,26-28): «Du, Herr, hast am Anfang die Erde gegründet, und die Himmel sind deiner Hände Werk. 11Sie werden vergehen, du aber bleibst. Sie werden alle veralten wie ein Gewand; 12und wie einen Mantel wirst du sie zusammenrollen, wie ein Gewand werden sie gewechselt werden. Du aber bist derselbe, und deine Jahre werden nicht aufhören.» 13Zu welchem Engel aber hat er jemals gesagt (Psalm 110,1): «Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde zum Schemel deiner Füße mache»? 14Sind sie nicht allesamt dienstbare Geister, ausgesandt zum Dienst um derer willen, die das Heil ererben sollen?

Die Erde wird vergehen der Sohn aber ändert sich nicht. Unveränderlichkeit ist eine Eigenschaft Gottes.

Der schreiber betont nochmals die Herrschaft des Sohnes, die Engel dagegen sind bestimmt den Erlösten zu dienen. Das ist das siebte und letzte Zitat aus dem AT, mit dem der Schreiber nachweit, dass der Sohn Gottes, Herr und Messias erhabener ist als die Engel.
Auch hier findet sich ein schier unüberwindbarer Widerspruch der trinität zur Bibel. Wenn sicht jemand zur Rechten eines anderen setzt, kann er mit dieser Person keine materielle Einheit bilden. Natürlich wird Christus in Ewigkeit existieren, aber als ein Geschöpf Gottes hatte er einen Anfang, was wiederum der Trinität widerspricht, die besagt, dass alle "drei" ewig, also ohne Anfang sind...

Schade und ich hatte gehofft mal was argumentativ wirklich Neues zu hören... aber naja ...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

22.12.2007 22:10
#244 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker


In Antwort auf:
Denn Jesus selbst bezeugt, dass es nicht seinen eigenen Willen tut, sondern den Willen dessen der ihn ausgesandt hat. Wie könnte Jesus einen eigenen Willen haben, wenn er doch gemäß der trinität dem Vater völlig gleich sein muss?
Auch hier widerspricht die Bibel der trinität in den genannten Punkten.


Eher umgekehrt. Das ist der Unterschied zwischen uns Menschen und Jesus. Wir folgen mehr unserem eigenen Willen anstatt Gott zu gehorchen. Zweitens heißt das Jesus handelte nicht von sich aus eingentständig sonder hatte genau die gleichen Ziele wie sein Vater.

In Antwort auf:
Auch hier findet sich ein schier unüberwindbarer Widerspruch der trinität zur Bibel. Wenn sicht jemand zur Rechten eines anderen setzt, kann er mit dieser Person keine materielle Einheit bilden. Natürlich wird Christus in Ewigkeit existieren, aber als ein Geschöpf Gottes hatte er einen Anfang, was wiederum der Trinität widerspricht, die besagt, dass alle "drei" ewig, also ohne Anfang sind...


Materielle Einheit? Wo wird den das verlangt? Jesus ist auch ohne Anfang.

Geduld Snooker ich werde gerade warm.^^

Außerdem vermisse ich deine Antwort.

Helios ( Gast )
Beiträge:

22.12.2007 22:24
#245 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker

Ah noch etwas Jesus wusste genau wie er sich ausdrückt und was die Juden darunter verstehen werden es war also kein Missverständniss das sie zu dem Schluss gekommen sind er beanspruche Gottheit.

Thomas nannte ihn mein Gott wiso hat er ihn hier nicht korregiert wenn er doch schon bei sowas wiedersprochen hat:guter Meister.....wenn nennst du gut?


Apg.28
28So hhabt nun acht auf euch selbst und iauf die ganze Herde, in der euch der heilige Geist eingesetzt hat zu Bischöfen, zu weiden die Gemeinde Gottes, die er durch sein eigenes Blut erworben hat.

Joh 5
damit sie ealle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. soviel zu Anbetung.^^

Allmacht:dUnser Bürgerrecht aber ist im Himmel; woher wir auch eerwarten den Heiland, den Herrn Jesus Christus, 21der funsern nichtigen Leib verwandeln wird, daß er gleich werde seinem verherrlichten Leibe nach der Kraft, mit der er sich alle Dinge untertan machen kann.

Ewig:1Und du, aBethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, bdessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist

17Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm.


SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

22.12.2007 22:24
#246 RE: Wer war Jesus?? Antworten
In Antwort auf:
Eher umgekehrt. Das ist der Unterschied zwischen uns Menschen und Jesus. Wir folgen mehr unserem eigenen Willen anstatt Gott zu gehorchen.
Das ist wohl so, macht aber aus Jesus immer noch keinen Gott.

In Antwort auf:
Zweitens heißt das Jesus handelte nicht von sich aus eingentständig sonder hatte genau die gleichen Ziele wie sein Vater.
Sag ich ja die ganze Zeit. Auch aus diser tatsache lässt sich eine Allmacht Jesu nicht ableiten, denn um ein gleiches Ziel zu haben, muss man keine Trinität bilden.

In Antwort auf:
Materielle Einheit? Wo wird den das verlangt?
Na in deiner Trinität. Alle drei sind wesensgleich, ohne Anfag, ohne Ende, allwissend und allmächtig. Sie bilden eine Materielle Einheit - 3 Personen in einem Gott. Du siehst ja selbst wie undurchschaubar das ist. Aber so muss es ja auch sein...

In Antwort auf:
Geduld Snooker ich werde gerade warm.^^
Das merkt man^^

In Antwort auf:
Außerdem vermisse ich deine Antwort.
Du hast doch gerade drauf geantwortet . Wird ja immer verworrener mit dir...

Es ist sicher nicht die Antwort die du hören willst, aber um die geht es ja gar nicht.. es geht um die biblische Antwort...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

22.12.2007 22:29
#247 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker

In Antwort auf:
Sag ich ja die ganze Zeit. Auch aus diser tatsache lässt sich eine Allmacht Jesu nicht ableiten, denn um ein gleiches Ziel zu haben, muss man keine Trinität bilden.


Aber auch nicht das Gegenteil behaupten.

In Antwort auf:
Sie bilden eine Materielle Einheit


Wie definierst du den materiel? Es ist nachwievor deine Sicht der Trinität die dir undurchschaubar scheint.

Obwohl Jesus und Gott behaupten ja beide von sich unerforschlich zu sein.

Nein ich meinte ich warte auf deine Sicht von Jesus.^^

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

22.12.2007 22:47
#248 RE: Wer war Jesus?? Antworten

In Antwort auf:
Aber auch nicht das Gegenteil behaupten.
Um das gegenteil ging es hier überhaupt nicht. Du führtest diesen text als Beweis für die trinität an, welcher aber, wie du ja selbst bemerkt hast, nicht dafür herhalten will. So liegt es weiter an dir, Belege für die Trinität zu liefern...

In Antwort auf:
Es ist nachwievor deine Sicht der Trinität die dir undurchschaubar scheint.
Du kennst doch das athanasiansche Glaubensbekenntnis. Darauf beziehe ich mich. Die Trinität als solches ist undurchschaubar - "ein heiliges Geheimnis" - was ja selbst du und andere verfechter behaupten.


In Antwort auf:
Obwohl Jesus und Gott behaupten ja beide von sich unerforschlich zu sein.
Das müsste der hlg. Geist ja auch von sich behaupten. Mal davon abgesehen, dass das auch noch kein Grund für eine Trinität ist...

In Antwort auf:
Nein ich meinte ich warte auf deine Sicht von Jesus.^^
Ja Helios, wenn du das nicht weißt, hast du meine Beiträge überhaupt nicht lesen wollen. Ausserdem hast du dich doch angeblich mit den Standpunkten der ZJ beschäftigt. Du müsstest wissen, dass jesus unter anderem der von Gott eingesetzte Richter und König im messianischen Königreich ist. Auch das erwähnte ich hier beiläufig...
Aber ich wundere mich nicht, dass du fragst


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Helios ( Gast )
Beiträge:

22.12.2007 23:13
#249 RE: Wer war Jesus?? Antworten

Snooker

Ja aber immer nur Beiläufig. Das was ich selbst herausgefunden habe wer weiß wie sehr das mit deiner Tatsächlichen Sicht übereinstimmt.

Wie gesagt es ist nur ein Gott der sich in drei Personen offenbart wobei "Person" nicht in einem individualistischem Sinne verstanden werden darf.

Wenn Christus nicht Gott ist, dann hat Gott uns nicht gerettet, und alle Anbeung, die er akzeptierte, und seine Zusage der Vergebung der Sünde wären Gotteslästerung gewesen.

Off
Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.


Und was heißt für dich :von Ewigkeit zu Ewigkeit?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

22.12.2007 23:27
#250 RE: Wer war Jesus?? Antworten
In Antwort auf:
Ah noch etwas Jesus wusste genau wie er sich ausdrückt und was die Juden darunter verstehen werden es war also kein Missverständniss das sie zu dem Schluss gekommen sind er beanspruche Gottheit.

Thomas nannte ihn mein Gott wiso hat er ihn hier nicht korregiert wenn er doch schon bei sowas wiedersprochen hat:guter Meister.....wenn nennst du gut?

Beide Punkte sind in diesem Thread schon besprochen worden. Bitte erspare uns langwierige Wiederholungen und benutze die Forensuche...

In Antwort auf:
Apg.28
28So hhabt nun acht auf euch selbst und iauf die ganze Herde, in der euch der heilige Geist eingesetzt hat zu Bischöfen, zu weiden die Gemeinde Gottes, die er durch sein eigenes Blut erworben hat.
der hlg. Geist ist Gottes wirksame Kraft, die solche Aufseher dazu befähigt, die Gemeidne zu hüten... Kann man mit einer Person getauft oder erfüllt werden? (Apog. 2:4) Auch hier musst die sämtlkiche Aussagen, die über den heiligen geist gemacht werden, berücksichtigen...

In Antwort auf:
Joh 5
damit sie ealle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. soviel zu Anbetung.^^
Jesus gebührt Anbetung und Gott gebührt Anbetung. Dass Jesus und Gott gleichermaßen angebetet werden, geht daraus nicht hervor. Warum gehst du nicht auf den angeführten Kontext ein?

In Antwort auf:
Allmacht:dUnser Bürgerrecht aber ist im Himmel; woher wir auch eerwarten den Heiland, den Herrn Jesus Christus, 21der funsern nichtigen Leib verwandeln wird, daß er gleich werde seinem verherrlichten Leibe nach der Kraft, mit der er sich alle Dinge untertan machen kann.

Woher stammt deiner Meinung nach diese Kraft? Aus jesus selbst, der Gott als dem Quell der Kraft, über die er verfügte, die Ehre gab?

In Antwort auf:
Ewig:1Und du, aBethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, bdessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist

Die hebräische Wendung bezeichnet hier einen nicht näher definierten Zeitabschnitt (unabsehbare Zeit). Im Licht von Off. 3:14 ist dieser text ebenfalls kein Beweis dafür, dass jesus keinen Anfang ghabt hat-

In Antwort auf:
17Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm.
Zitier bitte die texte vernünftig. Welches Bibelbuch und welches kapitel ist hier gemeint?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz