Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 105 Antworten
und wurde 4.524 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

30.11.2007 11:44
#76 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

@BS warum versuchst Du mit NAZIALARM eine Diskussion abzuwürgen? Ob Ursache oder Wirkung, für die zivilisierte Welt sind moslemische Forderungen durchaus eine Gefahr. Politisch sauber darf man nicht Bevölkerungsgruppen mit religiösen Gruppierungen gleichsetzen, aber man kommt auch nicht weiter ständig darin keinen Zusammenhang sehen zu dürfen.
Und ehrlich gesagt geht bei mir die NAZIALARM Lampe an, wenn ich die Forderungen aus 99% muslemischen Ländern/Bevölkerungsgruppen höre.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2007 12:05
#77 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
@BS warum versuchst Du mit NAZIALARM eine Diskussion abzuwürgen?

Warum versuchst du, mir so was zu unterstellen?

Ich hatte doch eindeutig erklärt, worum es mir geht. Nämlich darum, dass es nicht generell bosartige Bevölkerungsgruppen gibt die durch ein bosartige Religion in Schach gehalten werden müssen (was ja letztendlich auf eine Befürwortung des Islam hinauslaufen würde) sonder das die Religion die Leute so macht. Nicht nur der Islam, sondern jede Religion die, genau wie jede andere organisierte WA mit alleinigem Wahrheitsanspruch, massenwirksam wird.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.11.2007 12:51
#78 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

@BS

das was ich schreibe spiegelt meine Erfahrungen wieder.
Ich hab mir oft Gedanken darüber gemacht warum es in manchen Gegenden
der Welt völlig chaotisch zugeht und anderswo gehts alles etwas runder...
Beispiel Russland:
dort haben neben den Ortsansässigen Russen auch viele Einwanderer aus Holland und Deutschland
Landwirtschaft betrieben.
Ich hab dieses thema mal vor einiger zeit mit ein paar Russlanddeutschen besprochen.
Da war klar zu erkennen dass unter gleichen Vorraussetzungen ( gleiche Bodenbeschaffenheit)
die einen zu Wohlstand kamen und andere litten Mangel.
Jetzt komt die Frage: Warum ist das so?
Die Antwort war ...während die einen Gesoffen haben wie die Besenbinder und öfters mal ausgefallen sind,
weil sie mit dickem Kopf nicht aus der Koje gekommen sind, gingen andere ihrer Arbeit nach.
Ich will damit nicht sagen dass alle Russen so sind und alle Russlanddeutschen Fleissig.
Aber es gibt da eine gewisse Tendenz.
Genau so wie es in Muslimischen Ländern auch sehr viele Fleissige und aufgeklärte Leute gibt.
Aber die Reissen das ganze nicht raus, weil die anderen eben alles dominieren.
Ich stehe aber zu meiner These dass die Religion und die damit verbundenen Wertesysteme sehr viel
dazu beitragen wie die wirtscahftliche Situation ist.

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

30.11.2007 13:34
#79 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten
Zitat von kadesch
Aber es gibt da eine gewisse Tendenz.
Hier eine andere gewisse Tendenz. Meldung vom 30.November http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,520638,00.html
-Was die Russen wohl zu tief ins Glas gucken, gucken die anderen wohl zu tief in den Koran!- (Etwas allg. ausgedrückt)

In D sind die Moslems eine absolute Minderheit. Folgendes ist zu lesen gewesen: http://www.welt.de/politik/article811416...cht_schwul.html
Das Prinzip ist immer das Gleiche. Ich möchte mir nicht vorstellen, welche Gefahr für unsere FDGO ausgeht, wenn es eine prozentuale Verteilung der Religionen wie in Dubei gäbe. Ich finde es fahrlässig, wenn unsere Politiker diese Art Propagander als Folklore abtun.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.11.2007 14:26
#80 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

da kann man echt nur den Kopf schütteln.
Das Schlimme ist,....die Leute glauben so einen Schwachsinn,
weil er in deren Weltbild passt.

Glaube ist Aberglaube

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.11.2007 14:26
#81 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

da kann man echt nur den Kopf schütteln.
Das Schlimme ist,....die Leute glauben so einen Schwachsinn,
weil er in deren Weltbild passt.

Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

30.11.2007 16:13
#82 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
Jetzt zu den Ursachen dieses Phänomens! Könnte es an dem religiösen Weltbild liegen? -Gottvertrauen, Jenseitsvorstellung, usw.-




Könnte? Es liegt ganz eindeutig daran!! Wenn dieses Leben nichts Wert ist, sondern ich alles gute nur im Jenseits erfahren kann und will, warum mich dann im Disseits unnötig anstrengen? Und das ist doch die Grundaussage im Islam dieses Leben hat keinen Wert, es ist nur Übergang ins ``richtige`` Leben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

30.11.2007 19:20
#83 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
Könnte? Es liegt ganz eindeutig daran!! Wenn dieses Leben nichts Wert ist, sondern ich alles gute nur im Jenseits erfahren kann und will, warum mich dann im Disseits unnötig anstrengen? Und das ist doch die Grundaussage im Islam dieses Leben hat keinen Wert, es ist nur Übergang ins ``richtige`` Leben.


Man sieht's ja in unserem christlichen Mittelalter. Keinerlei Fortschritt. (außer mit monströsen Problemen)
Und wenn's nach Leuten wie Helios oder Sleipnir gehen würde wär's heute noch so...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

WyrmCaya Offline



Beiträge: 45

05.12.2007 11:32
#84 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten
*klopfklopf*

Frage:

Ist hier eine Muslimische Schwester?

Was sagt denn sie dazu?

(Eine Freundin von mir wurde bei einem Besuch in ner Moschee zur Muslimin, das warn Missverständnis *lach*

man hat sie da gefragt ob sie an Gott glaubt, was sie bejahte...da gabs Blumen u.s.w...ihr kam das Getue um sie schon sonderbar vor
aber sie ist selbst n freundlicher Mensch...naja war ne Verwechslung
sie ist seither Moslem...denn wie sie sagt, Gott ist Gott, egal aus welcher Kultur.

...und wir lachen oft über diesen Vorfall..herzhaft
)

Also, ist ne Schwester da?


Caya (ältere Dame )
___________________________________

ps: wieso geht ihr euch so persönlich an den Kragen?
...fühlt ihr euch durch die Überzeugung des anderen bedroht?
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

05.12.2007 12:24
#85 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

Hmm, ja also theoretisch bin ich ja eine.

Was sagt sie, äh ich dazu? Die neuen erfahren eine gewisse Zeit lang immer ne Sonderbehandlung! Aber nicht lange

Caya Offline



Beiträge: 10

05.12.2007 17:03
#86 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

Verstehe...
na Theoretisch sind ja alle Religionen wunderbar.

Das ist doch toll.

...was will man mehr?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.181

05.12.2007 17:12
#87 Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
na Theoretisch sind ja alle Religionen wunderbar.
Auch so ein Vorurteil, das wir über all die Jahrhunderte nicht abzuschütteln vermögen. Dagegen hilft nur ein Mittel: Sich mit diesen hochgewürdigten Religionen beschäftigen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Caya Offline



Beiträge: 10

05.12.2007 17:49
#88 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

*lach*

aber bitte nur theoretisch.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.181

05.12.2007 17:55
#89 Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten
Gerade theoretisch! Damit du nicht mehr auf den Unsinn kommst, zu behaupten, dass alle Religionen theoretisch wunderbar seien...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2007 20:11
#90 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

Zitat von Caya
Verstehe...


Ganz sicher bin ich mir da nicht. Was dir mum1 aus eigener Erfahrung sprechend wohl sagen will ist, solange deine Freundin noch ihren Newcomer Sonderstatus hat lässt man ihr noch einige durchgehen. Ist der abgelaufen, erwartet man von ihr dass sie die für ihre Gemeinschaft geltenden Regeln auch befolgt. Will sie das nicht, könnte sich einige ernsthaftes Konfliktpotential aufbauen.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

05.12.2007 23:19
#91 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten
Zitat von WyrmCaya
Eine Freundin von mir wurde bei einem Besuch in ner Moschee zur Muslimin, das warn Missverständnis *lach*
man hat sie da gefragt ob sie an Gott glaubt, was sie bejahte...da gabs Blumen u.s.w...


Das mit den Blumen überzeugt! Die kriegt man hier nicht.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.12.2007 09:35
#92 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Zitat von Caya
Verstehe...


Ganz sicher bin ich mir da nicht. Was dir mum1 aus eigener Erfahrung sprechend wohl sagen will ist, solange deine Freundin noch ihren Newcomer Sonderstatus hat lässt man ihr noch einige durchgehen. Ist der abgelaufen, erwartet man von ihr dass sie die für ihre Gemeinschaft geltenden Regeln auch befolgt. Will sie das nicht, könnte sich einige ernsthaftes Konfliktpotential aufbauen.


Bingo!! Die Sonderbehandlungen die ein Newcomer in islamischen Kreisen erfährt, um ihn bei der Stange zu halten, sind Enorm und können einen ganzen Tread hier füllen. Die Konsequenzen die ihn oder sie dann aber erwarten sind um einiges länger und heftiger.

Von ´´wunderbar´´ kann wirklich nicht die Rede sein, und der Islam ist auf gar keinen Fall mit den anderen Religionen vergleichbar. Auch wenn auf den ersten Blick ähnlichkeiten zu erkennen sind, ist es eine völlig andere Welt in die man sich begibt.

Wer so etwas tatenlos in seinem Umfeld zulässt, lässt zu das einem Menschen das Leben zerstört wird!

Je liebevoller ein Konverti in der Gemeinde aufgenommen wird umso tiefer wird sein Fall....

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

06.12.2007 09:53
#93 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
Das mit den Blumen überzeugt


Blumen sind doch gar nix! Da gibts noch 50 Prozent Preisnachlass für die ``speziellen`` Kunden in allen Geschäften der Gemeindemitglieder vom Gemüseladen über die Schneiderei bis hin zur Autoreparatur. Kostenlose Kinderbetreuung. Täglich wechselnde Essenseinladungen bei denen immer die größten Festschmäuse aufgefahren werden. Putzhilfen Partys, Gesprächsabende und und und ....

Die Liste der Annehmlichkeiten ist lang und verführt! Verführt dazu sich in einer grossen Familie geborgen zu fühlen. Dazu wirst du von jedem Schwester oder Bruder genannt und tatsächlich wie ein Familienmitglied behandelt. Die Verführungskünste sind gekonnt und sagenhaft aufeinander eingespielt. Man hat keine Zeit etwas negatives zu Vermuten und die ersten Schritte in die ``Zwangswelt`` tut man dann auch tatsächlich aus freien Stücken um den anderen zu gefallen. Und dann erntet man noch mehr Annehmlichkeiten und schwubs kann man nicht mehr zurück.

Einmal das Glaubensbekenntniss gesprochen, gehört dein Leben dem Islam. Und das meine ich nicht im übertragenen sondern im wörtlichen Sinn. Abfall vom einmal angenommenen Islam ist dein Todesurteil.

Titus Offline



Beiträge: 425

07.12.2007 12:18
#94 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten


„Wer den Islam verläßt ist des Todes“

Vielleicht haben wir eine falsche Einstellung zum Islam. Vielleicht sollten wir den §166 genauer anwenden, wenn wir den Islam als Religion betrachten, dessen Grundlage der Koran ist der wiederum seit jeher unverändert sein soll. Gegebenenfalls haben die Moslems dann ein Anrecht darauf streng nach dem Koran leben zu dürfen bezw. leben zu müssen. Und dafür ist dann der Staat verantwortlich.

Also ist alles, was nicht durch den Koran vorgeschrieben ist, verboten. Mithin also der Gebrauch von elektrischem Strom, Gas, Fernsehen, Autos, Haushalts- und andere Maschinen, Musik (Streichinstrumente z.B.), Benutzung von Bus und Bahn und natürlich der Kontakt zu Ungläubigen (Nichtmoslems), die bei Entdeckung sofort zu töten sind.

Wer nun trotzdem als freier Mensch leben will, sollte sich dazu bekennen. Wenn nicht, raus aus unserem Land. Zu Fuß oder auf Eseln, anders geht es wohl nicht. Damit hätte sich unerwünschte die Zuwanderung von Moslems automatisch erledigt.

Wer das für Blödsinn hält sollte darüber nachdenken, wie die Alternative zu diesen Gedanken aussehen könnte. Den Islam als terroristische Vereinigung ansehen und entsprechend handeln?

Irgendwo dazwischen könnte die Lösung liegen, wenn unsere „Staatslenker“ den Mut hätten unsere Gesetze konsequent anzuwenden.

Zum Schluß meine Frage: Kann ein Muslim oder eine Muslima friedlich und integriert nach den Regeln unserer Gesetze hier bei uns leben ohne Gefahr zu laufen von den eigenen Leuten verfolgt zu werden?

Meine zweite Frage: Müssen nicht die hier lebenden – friedlichen (?) - Muslim und Muslima, bezw. deren Vereine etc. laut protestieren, wenn im Namen ihres Glaubens schändliche Verbrechen begangen werden?

Unsere westliche Gesellschaft hat immer noch sehr viel zu verbessern. Auch das wäre ein Thema bevor man von den Moslems die Anerkennung einer „deutschen Leitkultur“ fordert..
Ich habe keine Ahnung, ob mit dieser Leitkultur Goethe, Schiller, Böll, Mozart, Beethoven etc. gemeint sind oder - Harz IV und unsere Fernsehprogramme.

Wer weiß mehr?

Titus jedenfalls sucht noch nach Antworten…..




_______________________________________________

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.181

07.12.2007 12:27
#95 Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
Müssen nicht die hier lebenden – friedlichen (?) - Muslim und Muslima, bezw. deren Vereine etc. laut protestieren, wenn im Namen ihres Glaubens schändliche Verbrechen begangen werden?
Das liegt an der Kommunikationsstruktur einer Gesellschaft, die keine Kritik nach innen zulässt, keine Selbstkritik. Kritik ist nur nach außen, gegen die Ungläubigen, zugelassen. Eine solche Kommunikationsstruktur ist faschistoid.
In Antwort auf:
Unsere westliche Gesellschaft hat immer noch sehr viel zu verbessern. Auch das wäre ein Thema bevor man von den Moslems die Anerkennung einer „deutschen Leitkultur“ fordert..
Es geht wohl weniger um die "deutsche" Leitkultur, als um die demokratische. Die demokratische Leitkultur besteht auf Demokratie, freie Meinungsbildung und damit auf das Recht zur Kritik und die Pflicht zur Selbstkritik, wenn die ansteht. Eine faschistoide Kultur kann als Alternative diskutiert, aber sie darf nicht realisiert werden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2007 13:53
#96 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten
In Antwort auf:
Gysischrieb: Es geht wohl weniger um die "deutsche" Leitkultur, als um die demokratische.

Lieber Gysi,leider gibt es keine Debatte um eine "demokratische Leitkultur"; dann müsste sich die deutsche Gesellschaft am Ende noch damit auseinandersetzen, wo und in welchem Maße die Demokratie bei uns noch verbesserungswürdig ist ^^.

Eine "deutsche Leitkultur", die ich u.a. als Angriff auf alle Formen emanzipierten Zusammenlebens betrachte, die sich seit den 60er Jahren entwickelt haben, wird von konservativer Seite immer wieder gefordert; also muss man sich mit diesem Begriff auseinandersetzen, den ich ob seines ausschließlichen Anspruches auf den "richtigen Lebenswandel" ebenfalls als faschistoid empfinde.

EDIT: Rechtschreibung
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.181

07.12.2007 14:34
#97  Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
Eine "deutsche Leitkultur", die ich u.a. als Angriff auf alle Formen emanzipierten Zusammenlebens betrachte,
Ja gut, die "deutsche Leitkultur" ist aber nicht meine, und die meine ich auch nicht. Die demokratische Kultur sollte jedoch in der Tat unsere Leitkultur sein. Sonst kann es nur irgend eine sein, die eine Elite bevorzugt und andere unterdrückt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

lavendel Offline



Beiträge: 12

07.12.2007 19:07
#98 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

In Antwort auf:
Zum Schluß meine Frage: Kann ein Muslim oder eine Muslima friedlich und integriert nach den Regeln unserer Gesetze hier bei uns leben ohne Gefahr zu laufen von den eigenen Leuten verfolgt zu werden?



Ja, jedenfalls bin ich noch nicht von meinen Leuten verfolgt worden

In Antwort auf:
Meine zweite Frage: Müssen nicht die hier lebenden – friedlichen (?) - Muslim und Muslima, bezw. deren Vereine etc. laut protestieren, wenn im Namen ihres Glaubens schändliche Verbrechen begangen werden?



Wir versuchen es! Das Problem ist, dass wir noch sehr schlecht organisiert sind (z.B. haben es die Muslime in der Schweiz noch nicht geschaft eine Dachorganisation zu schaffen, nein, wir haben zwei, die konkurieren...; bestehende Organisationen sind oft mehr Heimatverreine als sonst was...). Und wenn dann z.B ein Kantonaler Dachverband eine Kundgebung macht oder eine Stellungnahme rausgibt, hört/sieht man davon nichts, weil ohne funktionnierende Vernetzung eben A nicht weiss was B tut, und so bleiben es sehr leise Stimmen!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.12.2007 15:51
#99 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

"Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwester?"
Eine Frage die die ganze Katastrofe deutlich macht. Es geht nicht nur um die Importbräute, Kinderheirate, usw., sondern auch die Inzucht, die in muslimischen Ballungszentren praktiziert wird.
http://www.welt.de/vermischtes/article73...e_schlaeft.html
Muhammad bekennt sich mit seiner Ansicht nicht nur als Migrationsgegner, sondern auch noch als Gefahr für die Volksgesundheit!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

10.12.2007 01:48
#100 RE: Was wollt ihr von unseren muslimischen Schwestern??? antworten

Tja, da man den Islam ja offensichtlich nicht verbieten kann/darf, besteht zumindest die Hoffnung, dass sie sich lebensunfähig ficken. So, das war jetzt nach Wochen mal wieder ein politisch vollkommen unkorrekter, aber von Herzen kommender Kommentar von mir. Es darf sich aufgeregt werden.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Steißbein »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor