Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 904 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

01.12.2007 13:03
Wissenschaftsfundamentalismus antworten

Theorie muss Gesetz werden:
http://hpd-online.de/node/3329
Da kann einem schon bange werden!
Naturalistischer Fundamentalismus der sozusagen im Namen der Aufklärung die Aufklärung negieren will!
Habe Mut den eigenen Verstand zu gebrauchen kann man da nur sagen.
Vermutlich sollen sich die Wissenschaftler dann einen unfehlbaren Wissenschaftspapst wählen!
Dem kann man eigentlich nicht energisch genug widersprechen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

01.12.2007 13:13
#2 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten

Nunja, von einem "unfehlbaren Wissenschaftspapst" ist ja noch lange nicht die Rede... Aber sicher ist es der falsche Weg, die Sprache so zu schönen um Populärer zu werden.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

01.12.2007 13:22
#3 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten

Da schlug mal wieder die unheilvolle "Frankfurter Schule" durch.
Wer die Sprache bestimmt, der hat auch die Macht.
Solches Denken kann nur in eine Sackgasse führen!
Es hilft alles nichts - man kann nur die Menschen darüber aufklären, was eine wissenschaftliche Theorie eigentlich ist.
Viele halten wissenschaftliche Theorien ja für nichts anderes als Hirngespinste.
Meist gerade solche Menschen, für die ihre eigenen Hirngespinste der Weisheit letzten Schluss darstellen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.12.2007 16:28
#4 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten

In Antwort auf:
Wer die Sprache bestimmt, der hat auch die Macht.

Ist da nicht auch was dran? Mich hat LTI recht überzeugt, vor allem, als ich das mit den Wortschöpfungen des real existierenden Sozialismus verglichen habe.

Auch an dem unterschiedlichen Verständnis von Theorie ist was dran und an dem bewussten Ausnutzen dieses Faktes.
Vielleicht könnte man versuchen, den Unterschied zwischen These und Theorie bekannter zu machen. Dieses oder jenes als Gesetz zu bezeichnen, wäre sicher einfacher. So richtig gefällt mir das aber auch nicht. Gerade deutlich zu machen, dass immer noch ein kleiner Zweifel bleiben sollte, ist ja das was von Religion bzw. Glauben unterscheidet.

Aber wie kommen wir aus der Zwickmühle?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

01.12.2007 18:31
#5 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten
Ich erinnere mal an Agenda 2010.
Zehnjahresplan durfte man es ja nicht nennen!
Die Verbindung zum Staatssozialismus und seiner Praxis wäre dann doch zu offensichtlich.
Und wer "Gender Mainstreaming" auch nur aussprechen kann, der hat schon gewonnen!
Das Missverständnis der wissenschaftlichen Theorie ist ein reines Bildungsproblem.
Oft setzt man geradezu auf Missverständnisse - wer kann schon auf Anhieb richtig erklären, was Gender Mainstreaming eigentlich bedeutet?
Der Begriff ist so neu, dass er nichtmal im Fremdwörterlexikon zu finden ist - ohne Internet ist man da chancenlos...
Meine lieben ForumsteilnehmerInnen
Das war nun echtes praktiziertes Gender Mainstreaming im Forum!

Und zum Unterschied Theorie/Gesetz:
Der darf keinesfalls verwischt werden - sonst werden die Thesen eben auch bald zum Gesetz!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

89 ( Gast )
Beiträge:

01.12.2007 19:33
#6 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten

In Antwort auf:
Mich hat LTI recht überzeugt
Gerade im Vergleich mit den Wortschöpfungen des 'realen' Sozialismus wird die Allgemeingültigkeit von Klemperers Werk sichtbar. Es ist auf alle totalitären aber auch auf heutige Gesellschaftsordnungen anwendbar.
Der präzise und gezielte Gebrauch bestimmten Vokabulars hat immer schon großen Einfluss auf das Verhalten der 'Massen' gehabt.
Manchmal geht es aber auch nach hinten los. Wenn man die letzte Zeit der DDR analysiert, da ist niemand mehr auf Worthülsen herein gefallen, sie hingen einem zum Halse heraus.

In Antwort auf:
Vielleicht könnte man versuchen, den Unterschied zwischen These und Theorie bekannter zu machen.
Das verstehe ich jetzt nicht ganz....These?...Theorie?. Was ist welches?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2007 08:12
#7 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten
Na, ne These ist halt einen Behauptung, wie ein Vorgang oder so zu erklären ist. Wichtig ist, dass sie die Möglichkeit bieten muss, sich praktisch oder theoretisch überprüfen und ggf. widerlegen zu lassen.

Wenn damit angefangen wurde, eine Widerlegung erst mal nicht möglich war und die Mehrzahl der Untersuchungen und Überlegungen die These bestätigen, wird daraus eine Theorie. Jedenfalls bei mir
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

02.12.2007 12:15
#8 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten
Aus der These wird eine Theorie.
Vollkommen richtig - der Übergang ist aber fließend.
Gerade die Evolutionstheorie ist allerdings eine der am besten bestätigten Theorien überhaupt!
Oder auch beispielsweis die Relativitätstheorie.
Wo es dann sehr kritisch wird, das sind nicht naturwissenschaftliche Theorien.
Beispielsweise in der Soziologie.
Diese Problematik dürften ja die Menschen im sog. "Mitteldeutschland" aus eigener Erfahrung kennen.
Alle anderen aber natürlich auch...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

15.12.2007 20:22
#9 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten
Dass die "Brights" meistens ziemlich breit sind haben sie nun erneut bewiesen.
Scheinen sowas wie atheistische Katholiken zu werden...
Nichtexistenz ist beweisbar:
http://hpd-online.de/node/3458
(Wirklich peinlich einen solchen Quark abzusondern! Sowas erwartet man höchstens bei Kath.net.)
Als letzter Satz steht zwar:
Man kann Nichtexistenz beweisen - zumindest insofern man überhaupt irgendetwas beweisen kann.

Durch Logik kann man aber garnichts beweisen.(Ausgenommen natürlich in der Mathematik)
Die Br(e)its argumentieren genauso bescheuert wie Gläubige.
Der Logikglaube widert mich fast noch mehr an als der Gottesglaube.

Die großen Irrtümer der Menschheit entstehen zwingend immmer durch Logik!

Das Beispiel angewandter Brights-Logik:
Hätten Einhörner existiert, gäbe es Belege im Fossilienbefund.
Es gibt keine Belege für Einhörner im Fossilienbefund
Also haben Einhörner niemals existiert.

Dass das reinster Schwachsinn ist dürfte eigentlich jedem einleuchten!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

16.12.2007 13:36
#10 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten

In Antwort auf:
Die großen Irrtümer der Menschheit entstehen zwingend immmer durch Logik!


Also bitte, Logik ist auslegbar und was die Brights da verzapfen, mögen sie vielleicht als Logik empfinden, aber ich ganz bestimmt nicht!

Aber schon traurig, was aus den Brights wird...auch wenn sie mir schon immer nicht ganz geheuer, sprich zu radikal waren.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2007 15:04
#11 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten
In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Das Beispiel angewandter Brights-Logik:
Hätten Einhörner existiert, gäbe es Belege im Fossilienbefund.
Es gibt keine Belege für Einhörner im Fossilienbefund
Also haben Einhörner niemals existiert.

Dass das reinster Schwachsinn ist dürfte eigentlich jedem einleuchten!



Also, damit ahbe ich weniger Probleme; ganz normales statistisches Beweisverfahren in angewandter Biologie. Wer glaubt, es habe mal wirklich Einhörner gegeben (und wehe einer kommt hier mit Nashörnern; ich hab den Namen der Rose auch gelesen! ;)), muss schon nen überzeugenden Gegenbeweis liefern.

Das Problem am "Beweis der Nichtexistenz Gottes" ist doch nicht das mit der Nichtexistenz; gerade mit Statistik lest sich sowas sicherlich beweisen, da basieren ganze Naturwissenschaften drauf. Das Problem ist, dass sich Gott qua definitionem der menschlichen Beobachtung entzieht. Als allwissendes und allmächtiges Wesen (wie er ja normalerweise beschrieben wird) ist er natürlich in der Lage, jedes menschliche Beweisverfahren zu täuschen; daher, und nur daher, ist seine Nichtexistenz nicht beweisbar.

Anmergung: Auch die NIcht-Existenz von Einhörnern ist unbeweisbar, wenn diese allmächtig und allwisend wären; vgl. IPU.
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

16.12.2007 20:04
#12 RE: Wissenschaftsfundamentalismus antworten

Gott ist schon deshalb nicht beweisbar, weil der Begriff Gott eine nicht definierte Leerformel (eine Verknüpfung vollkommen beliebiger Eigenschaften) ist.
Das ist auch das Problem der Logik an sich - sie verknüpft Begriffe logisch, die selbst aber nicht genau definierbar sind.
Somit wird ein logischer Beweis (außerhalb der Mathematik) unmöglich.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor