Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 288 Antworten
und wurde 13.303 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

12.08.2008 10:25
#251 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Also mir hat es geholfen. In die Bibliothek reingehen, sich eines dieser Dingser nehmen und
einfach mal so aufklappen. Wenn ich dann gross bin und gelernt habe die Buchstaben zu Wörtern
zusammen zu setzen (vielleicht auch in fremden Zungen...), wird sich für mich einiges erhellen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

12.08.2008 11:30
#252 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Bilder anschaun ist schon mal eine gute Übung ! Jeder hat dabei Spass ! So wie hier !


euer ergebener

Regens Küchl

Angefügte Bilder:
clintonsschulstunde.jpg  
qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.08.2008 09:09
#253 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten
Jep - Erkenntnisse, die man nach ein paar Jahren im St. Pöltener Priesterseminar so richtig verinnerlicht hat,
dass man kaum mehr imstande ist was Anderes zu denken...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

22.09.2008 19:52
#254 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Mann,qiin, du kennst Meine Gedanken .
Hast Du vielleicht ähnnliche Geistesvorstellungen ?

SPASS BEISEITE !

In der TESAREKKIRCHE WIEN IST HEUTE ETWAS PASSIERT .

EIN PFARRER hat eine Kirchenbesucherin beim versuchten Hostienmissbrauch behindert ! Mit PRÜGELN !

Inzwischen geb Ich Euch Diesen Prügelpfarrerlink :
http://www.myvideo.de/watch/2029989/Pfarrer_rastet_aus


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

23.09.2008 08:49
#255 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Öhm, lieber Regens Küchl. Wenn Du schon sowas Postest, dann
gebe doch bitte einen Link zum Artikel zu Deinem Posting (was
wirklich dort passiert ist, kann eh nur vermutet werden).

Ich habe mich durchs Netz gegoogelt und habe nichts gefunden.
Weder einen ausrastenden Pfarrer, noch eine versuchte Hostien-
Schändung. Wenn sowas passiert ist würde sicher davon berichtet
werden. Sollte doch noch ein Bericht auftauchen kannst Du ihn
ja gerne noch posten. Dann können wir uns unsere eigene Meinung
bilden, indem wir den Artikel lesen.

Das Video ist alt, weil es ist bei YouTube schon länger
im Netz: http://www.youtube.com/watch?v=lkm6X5ilNKQ

Dort wird allerdings ein Nazi-Skandal draus gemacht und gestern
war das sicher genausowenig, wie eine Hostienschändung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

23.09.2008 10:01
#256 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten
In Antwort auf:
Mann,qiin, du kennst Meine Gedanken .
Hast Du vielleicht ähnnliche Geistesvorstellungen ?

Nö - wozu denn? Nach dem Zeug das Du hier postest
ist das nicht nötig um zu sehen was Dich interessiert
Du suchst überall im Netz irgendwelche 'saftigen' Meldungen
und breitest sie irgendwie - ob's gerade passt oder nicht -
hier genüsslich aus. Muss ja ein tolles Gefühl sein...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

24.09.2008 10:16
#257 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Also Ich habe jetzt die Zeitungsmeldung vor mir.
Zeitung : ÖSTERREICH vom 22.09.08(vorgestern) Seite 17
Es sind Fotos der Frau,der Kirche und des Pfarrers zu sehen.

So beginnt der Artikel: PFARRER SCHLÄGT BEI MESSE FRAU
In der Pfarre Emmaus wurde eine Frau während der Hostienspende vom Pfarrer attackiert.

Die Emmauskirche am Tesarekplatz in Favoriten am Sonntagvormittag...



Ich finde es selber komisch dass im Web nirgends etwas davon steht. Ich werde mich bemühen den Artikel einzuscannen und hier hochzuladen.

Diese Skandalmeldungen suche Ich nicht zielgerecht, aber wenn Ich die Zeitung aufschlage und es mich anspringt, poste ich es halt. Der Fall ähnelt sehr einem von mir ebenfall weiter hinten in diesem Thread geposteten Vorfall.


euer ergebener

Regens Küchl

qilin Offline




Beiträge: 3.552

24.09.2008 19:07
#258 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

In Antwort auf:
Diese Skandalmeldungen suche Ich nicht zielgerecht, aber wenn Ich die Zeitung aufschlage und es mich anspringt, poste ich es halt.

Jou, und wenn Du zufällig mal die Zeitung aufschlägst und die Skopzen mit ihren Zinnstöpseln springen Dich an,
dann postest Du's halt unter Anfänge des christlichen Mönchtums...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

24.09.2008 20:08
#259 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten
So also mein Scanner funktioniert nicht. Und es ist wirklich bemerkenswert dass nirgends im Web, nicht einmal auf der Website der Zeitung ÖSTERREICH die den Artikel gedruckt hat davon etwas steht. Hat da Kardinal Schönborn Interveniert, oder was ?
Vielleicht hat qilin in seiner Universitätsbibliothek Zugriff auf die Zeitung und könnte Sie einscannen ?
Ich hab jetzt mal zur Notlösung gegriffen und den Artikel abgetippt. Streng nach Punkt und Komma. Ohne Auslassung oder Zusatz. Wortwörtlich.
Zwei Fotos sind dabei. Eines zeigt die Frau mit Regenschirm und hellblauem Kleid vor der Kirche, das andere zeigt das Portät des (unkenntlich gemachten) Pfarrers.
Kommentar unter den Fotos : Anneliese S. (r) vor der Emmaus-Kirche, in der Pfarrer Christoph P. (l) ausflippte.

So bitte und Hier nun der abgetippte Text :


Raufhandel bei der Messe weil Frau die Hostie am Platz einnehmen wollte
Pfarrer schlägt bei Messe Frau

In der Pfarre Emmaus wurde eine Frau´während der Hostienspende vom Pfarrer attackiert.
Favoriten.
Die Emmauskirche am Tesarekplatz in Favoriten am Sonntagvormittag:Anneliese S. besuchtmit ihrem Partner und 50 anderen Gläubigen die Kindermesse. Doch nach einer halben Stunde kommt es bei der Spende der Hostie zum Eklat: "Als ich an der Reihe war und die Hostie vom Pfarrer entgegennahm und sie wie immer in der Hand zurück zum Platz nehmen wollte,liess er mich nicht gehen", sagt die Mutter dreier Söhne.

Vom Pfarrer geboxt. "Er hielt mich am Arm, riss mir die Hostie weg und stiess mich zurück. Er hat mich geboxt"
Pfarrer Christoph P. ist erst seit Anfang September im Amt."Eigentlich hab Ich mich gefreut,dass die Messe so schön war, und wollte ihm dazu gratulieren. Dann war Ich völlig von der Rolle" sagt S. Seit Jahren nehme sie die Hostie mitzum Platz, weil das für sie wie ein Ritual sei,
Das Schlimmste:"Ich vermute dass der Pfarrer alkoholisiert war. Er hatte ein rotes Gesicht und roch nach Alkohol", sagt die Frau. Sie wird den Vorfall jetzt der Erzdiözese melden. (pri)


euer ergebener

Regens Küchl
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.09.2008 06:48
#260 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Hm, da ist aber nichts zu lesen von einer versuchten Hostienschändung. Nur davon, dass
ein Pfarrer evtl. betrunken war... Tolle Story. Muss man echt gelesen haben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

25.09.2008 09:20
#261 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Aber es geht genau hervor dass der Pfarrer vermutete, die Frau hätte eine Unredlichkeit mit der Hostie vor. Als neuer Pfarrer wusste Er nicht dass sie die Hostie am Sitz zu summieren pflegte.
Auch ist dieses nur was die Frau angab mit der Hostie vorzuhaben.
Wie du weiter oben ja seber sagtest: Genau kann man es nicht wissen. Kaum jemand der bei der versuchten Mitnahme einer Hostie erwischt wird, gibt ausdrücklich zu diese schänden zu wollen.
Zum Vergleich der berühmte Fall von Wiesbaden Jänner 2007
http://www.wiesbadener-kurier.de/region/...ikel_id=2669960
http://www.mykath.de/index.php?showtopic=16249&st=0
http://www.kreuzforum.net/showthread.php?tid=670&page=1
Damals erklärte der Mann, auch in einem Fernsehinterview Er habe die Hostie in die Jackentasche gesteckt um sie sich später aus Neugier näher anzusehen.

Ich geb aber zu dass mich persönlich die Sache auch deswegen belustigt, weil Ich die Kirche am Tesarekplatz und die dortigen Mitarbeiter ein wenig kenne.
Warst du eigentlich schon mal dort ?

Jedenfalls sind es ziemlich merkwürdige Leute dort in der Kanzlei.
Der vorige Pfarrer ist letztes Jahr, noch ziemlich Jung an inneren Blutungen überraschend verstorben. Deshalb wohl der neue, den Ich selber noch nicht kenne.


euer ergebener

Regens Küchl


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.09.2008 09:25
#262 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten
Ich war früher häufiger mal beruflich in Wien. Viel Zeit zum besichtigen von
Kirchen hatte ich dabei sicher nicht.

Mich würde eher interessieren warum der noch ziemlich junge Pfarrer an inneren
Blutungen gestorben ist.

Ach ja: Cooles Avatar.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

25.09.2008 09:49
#263 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Zitat von Tao-Ho
Ich war früher häufiger mal beruflich in Wien. Viel Zeit zum besichtigen von
Kirchen hatte ich dabei sicher nicht.
Muss man denn jede Kirche in jedem Dorf am A... der Welt kennen?


In Antwort auf:
Mich würde eher interessieren warum der noch ziemlich junge Pfarrer an inneren
Blutungen gestorben ist.
Der hat wohl eine geschändete Hostie erwischt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

26.09.2008 22:02
#264 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten
@ qilin Das ist sehr gut. Das werde ich weitererzählen. Köstlich, aber die geschändete Hostie war wohl Fatal für den Rauschebart.
http://emmaus.tesarekplatz.at/pages/pete...ng-scheider.php


Jetzt hab ich hier wieder einen ganz ähnlichen Fall von Juli 2008 gefunden.
http://www.wftv.com/news/16798008/detail.html
Hier auf deutsch worum es geht

Ein Kerl namens Webster hat offenbar in einer katholischen Messe eine Hostie in seinem Mund nicht heruntergeschluckt und mit nach Hause genommen. Wegen dieser “Geiselnahme des Leib Christi” sind Katholiken offenbar not amused, was sogar so weit geht, dass der arme Kerl sogar Morddrohungen erhalten hat.
http://skepticashell.wordpress.com/2008/...stienschandung/
Nun sieht PZ Myers das offenbar genauso und rief zur offiziellen Hostienschändung auf. Man sollte ihm doch geweite Hostien schicken, damit er demonstrativ (für Katholiken) unlustige Dinge damit machen kann. Dass dies bei den besagten Menschen nicht besonders beliebt sein dürfte, war ja zu erwarten.
http://scienceblogs.com/pharyngula/2008/...ned_cracker.php

Und dieser andere Typ hat darauf reagiert indem er sich von Freiwilligen (selbstverständlich geweihte)Hostienorganisierern ebensolche in Mengen mit der Post zuschicken liess um sie zu schänden.
Das finde Ich vorbildlich, und finde nur schade dass der Mann nicht an eine Heiligkeit der Hostien glaubt.

Aber eigentlich egal! Auch jemand der diesen Dingen keine Bedeutung beimisst hat durch die eigene Tat einer Hostienschändung die eigene Taufe aufgehoben\ungültig gemacht. Eigentlich bleiben sodann auch zukünftige Taufen wirkungslos, denke Ich mal. Es hängt alles davon ab, dass jeder zumindest einmal eine geweihte Hostie schändet.
Nur so befreit man sich vom Christentum !


euer ergebener

Regens Küchl
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.09.2008 06:41
#265 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

In Antwort auf:
Ein Kerl namens Webster hat offenbar in einer katholischen Messe eine Hostie in seinem Mund nicht heruntergeschluckt und mit nach Hause genommen

Da muss er aber einen sehr kurzen Weg haben, denn die Dinger schmelzen nicht in der
Hand - sie tun es wie die netten MM-Drops im Mund.

Was ist jetzt mit dem Pfarrer? Warum besteht da bei Dir der Verdacht, dass da was
nicht ganz koscher ist? Warum soll er ganz plötzlich und unerwartet in noch
relativ jungen Jahren an inneren Blutungen gestorben sein?

Ist eher interessant, als Deine Links.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.09.2008 08:51
#266 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

...wird ja immer verwirrender - ein ziemlich junger Pfarrer mit Rauschebart...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.09.2008 11:18
#267 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten

Nun, vielleicht hat er anstatt des Keuschheitsgelübte ja das Rasiergelübte
abgelegt...

Wäre trotzdem interessanter, als die andere Story, finde ich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.11.2008 18:54
#268 RE: Ein neuer Fall vor Gericht antworten
Zu dem Jungen Rauschebartpfarrer mit dem Rasiergelübde, der geschändete Hostien nicht vertrug werd Ich mich gegebenenfalls später noch äussern.
Seinen Nachfolger, den Prügelpfarrer vom Tesarekplatz, der die der Hostienschändung verdächtigte Frau boxte konnte Ich Inzwischen selber in Augenschein nehmen.


Jetzt was anderes : Ich hab mich den ganzen Tag durch diesen überinformativen empfehlenswerten Thread durchgelesen.
http://www.mykath.de/index.php?showtopic=17597&st=0
Da stehn nämlich hochinteresannte Dinge und Links betreffs KIRCHENAUSTRITT und darauf automatisch erfolgende EXKOMMUNIKATION darin. (Danach muss man nur noch eine geweihte Hostie schänden und schon ist man KEIN CHRIST MEHR - GANZ EINFACH !)


euer ergebener

Regens Küchl
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2008 13:50
#269 Hostienschändung antworten

Hallo Regens,

da bin ich doch auf einen gestoßen, der dein Lieblingshobby sogar praktisch betreibt.
Dann ist das auch noch einer von uns.

Ich kopiere hier einfach mal den Text aus dem FSM - Forum her:

Er nennt sich fsmdude und ist aufgefallen, weil er in Kanada allen möglichen Schabernack mit sogenannten "geweihten Hostien" (man könnte auch Oblaten sagen) von Katholiken gemacht hat - die hat er an Enten verfüttert oder mit einer Lupe Kreuze eingebrannt, etc.

Das hat er dann gefilmt und auf Youtube veröffentlicht.
Bis die "barmherzigen" Katholiken einen Hacker angesetzt haben, um seine Adresse ausfindig zu machen.
Dieser "Hacker" hat dann dem Vater von fsmdude einen Brief geschickt, indem er drohte, seine Adresse zu veröffentlichen, was eine "eventuelle Gewaltaktion einiger verärgerter Katholiken" hervorrufen könnte (tja, so sind unsere lieben gläubigen Menschenfreunde).

Aus Rücksicht auf seinen Vater hat der erst 17jährige fsmdude dann die Videos vom Netz genommen, eine Entschuldigung aber abgelehnt.

Stattdessen hat er jetzt Videos veröffentlicht, in denen er mit vermeintlichen "gläubigen Christen" in einem Frage- und Antwortspiel den Unsinn ihrer Religion erklärt - und das mit Argumenten, die ich von einem 17jährigen nie und nimmer erwartet habe - Respekt !!

Hier ist seine Youtube-Seite:
http://www.youtube.com/user/fsmdude

Kleiner Wermutstropfen: Natürlich sind die Videos und auch der veröffentlichte Drohbrief in englisch - aber absolut sehenswert!!!

Ich habe mit meinem Schul-englisch die Videos zu 90% verstanden und konnte nicht aufhören, sie mir alle anzusehen.

Obwohl ich ja weiss, dass fast alle Pastafaris den meisten Religions-Bütteln intellektuell eh überlegen sind, haben mich die Argumente dieses Jungen dennoch schwer beeindruckt!
ANSEHEN!!!!!!!!!!
by Nudelmops

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.11.2008 15:48
#270 RE: Hostienschändung antworten

Dann will ich mal schauen... Bin schon gespannt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

06.11.2008 16:04
#271 RE: Hostienschändung antworten

WOW, und der Junge ist echt erst 17 Jahre alt? Da haben die Eltern aber
einiges richtig gemacht.

Leider kann ich nicht mehr am PC sitzen (oder überhaupt...) Aber sobald
ich wieder einigermassen sitzen kann, schau ich mir den Rest auch noch
an.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

06.11.2008 17:35
#272 RE: Hostienschändung antworten
Tja, wir Hostienschänder werden immer mehr, und eines Tages werden wir die Welt beherrschen!

Interessant wäre auf welche Weise sich der Junge die Oblaten beschafft hat, und wieviele es waren.
Dann ist noch wichtig zu wissen ob es wirklich von einem Priester umgewandelte Hostien waren, oder einfach die Profanen Oblaten die sich jeder erlaubt bestellen kann.
Es ist traurig aber wahr dass viele Menschen den Unterschied nicht einmal kennen.

Genauso Originell wie dieser Junge ist aber der amerikanische Biologieprofessor PZ Myers,http://en.wikipedia.org/wiki/PZ_Myers http://de.wikipedia.org/wiki/PZ_Myers der sich öffentlich anbot man solle Ihm aus aller Welt geweihte Hostien mit der Post schicken, er würde sie dann gerne schänden.
http://scienceblogs.com/pharyngula/2008/...ned_cracker.php
Hernach veröffentlichte der Professor die Fotos der von Ihm geschändeten Hostien auf seiner Website im Internet.
Darauf kamen nicht nur Morddrohungen von Katholiken, nein ein Katholik sandte ihm sogar einen KORAN zu, mit der Bemerkung den werde sich Myers wohl nicht zu schänden trauen - aus Angst vor Muslimen und der Scharia.
Myers hat dann ein Foto von dem beschmierten geschändeten Koran dazugestellt. Zur Schändung verwendete er unter anderem Bananen.
Hier ist ein deutscher Artikel dazu :
http://hpd.de/node/4988
Inquisition gegen PZ Myers

Der Hostienkrieg geht weiter. Nun erhält PZ Myers Morddrohungen. Außerdem: Solidaritäts-Schändung im Angebot (Neues Update!).

Die Meldung von vorgestern über Morddrohungen und Polizeischutz (für die Hostien!) wegen Keksentführung hielten manche Leser für eine Satire. Das war sie allerdings nicht. Ebenso hat sich Folgendes nun tatsächlich zugetragen:

Nachdem PZ Myers im genannten Blogeintrag ankündigte, gesegnete Hostien schänden zu wollen, hat die Katholische Liga mit einem Aufruf reagiert, der besagt, dass eifrige Katholiken dem Präsidenten von PZs Universität schreiben sollen, damit Professor Myers entlassen wird. Bill Donohue, der Präsident der katholischen Organisation, drückte es wie folgt aus:

„Es ist schwer, sich etwas Bösartigeres vorzustellen als die absichtliche Schändung des Leib Christi. Wir erwarten von denen, welche die Aufsichtspflicht haben, schnell und entschlossen zu handeln.“

Etwas Bösartigeres als Hostienschändung... Wie wäre es mit – irgendetwas? Man kann mit einigem Recht behaupten, dass es erheblich bösartiger ist, seine Socken falsch zu ordnen, als einen Keks flegelhaft zu behandeln. Wer seine Socken falsch ordnet, findet sie am nächsten Tag womöglich nicht rechtzeitig und kommt eine Sekunde zu spät zur Arbeit, womit er seinen Mitmenschen einen realen (wenn auch extrem minimalen) Schaden zufügen könnte. Wer dagegen einen Keks zerbricht, nicht hinunterschluckt oder – Gott bewahre – entführt, der schadet niemandem. Zwar werden sich einige Gläubige darüber aufregen, aber einige Gläubige regen sich immer über alles auf. Das ist ihr Problem.

Auf jeden Fall erhielt PZ Myers nun folgende Post:

39 mal Hassbriefe, darunter vier Todesdrohungen, 34 Forderungen, dass PZ entlassen wird und 25, die ihn aufforderten, stattdessen den Koran zu schänden, was er sich angeblich nicht traue. Stattdessen lege er sich nur mit den harmlosen Katholiken an, die ohnehin niemandem etwas zu Leide tun würden. Der Autor einer Mail meinte sogar gleichzeitig, dass er PZ umbringen will und dass Katholiken doch so harmlos seien und er sich lieber mit den Großen anlegen solle.

Nun bittet PZ darum, dass Atheisten dem Präsidenten seiner Uni auch Post schicken, in der sie auf konstruktive, sachliche Weise Stellung beziehen, um sich so wohltuend von den Hassbriefen abzusetzen, die nun auch der Präsident erhält.

Richard Dawkins unterstützt PZ bei seiner Verteidigung.

Und die Moral von der Geschichte: Wenn wir Islamisten Zugeständnisse bei der Meinungsfreiheit machen, dann beanspruchen Katholiken auch Zugeständnisse. Bald fordern dann Hindus, dass wir bestimmte Elefanten wie Götter behandeln sollen und die Jains verhindern, dass wir Grashalme umknicken. Der Dalai Lama muss ja schon nicht mehr darum bitten, dass wir ihm in den Allerwertesten kriechen. Also: Zeigt ein bisschen Rückrat, Leute!



Hier ein Artikel aus Dallas :
http://www.dallasnews.com/sharedcontent/...n1.4d7bede.html
"It is finished," professor P.Z. Myers wrote on his popular science blog. You've heard the line before. Those were the last words Jesus Christ was said to have uttered on the cross.

What had Dr. Myers finished? His long-promised desecration of a consecrated communion wafer, considered by Roman Catholics to be literally the body of Christ. "I pierced it with a rusty nail (I hope Jesus' tetanus shots are up to date)," the University of Minnesota-Morris biologist wrote. "And then I simply threw it in the trash."

The militant atheist photographed his sacrilege, which also included his tearing a page from the Quran and soiling it with banana peels and coffee grounds. He posted the photo on his Web site.

His parting shot to believers: "Nothing must be held sacred."

He doesn't believe that, of course. The hateful Dr. Myers and his spittle-flecked supporters insist that their right to profane symbols that Catholics and Muslims hold most sacred is absolute and sacrosanct. To be sure, there's little doubt that what he did – obtaining a consecrated Host and a copy of the Quran and defiling them – violates no criminal statute.

But his audacious act of sacrilege crossed an important moral, social and psychological line, one that calls up metaphorical demons that, once summoned, are difficult to control. It is one thing to say that belief in God is foolish and wicked and that Catholicism and Islam deserve scorn. It is quite another to physically desecrate the artifacts believers hold sacred.


euer ergebener

Regens Küchl
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

11.12.2008 07:14
#273 RE: Hostienschändung antworten
NOCH EINE GUTE NACHRICHTHOSTIENSCHÄNDUNGS-VIDEOS WIEDER ONLINE UND AUCH ZUM DOWNLOAD
Es scheint diesmal ein Trittbrettfahrer des oben erwähnten 17jährigen zu sein. Aber umso besser je mehr Leute vernünftig werden und die Hostienschändung verbreiten

Der Typ macht zuerst einige Hostienschänderisch-Wissentschaftliche theoretische AusführungenDanach stopft Er sich die Geweihte Hostie mitsammen jeder Menge ausgerissener Bibelseiten in den Mund, damit Er sich nacher übergeben Kann
http://revver.com/video/1348774/eucharist-desecration-act-2/


euer ergebener

Regens Küchl
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

22.12.2008 09:14
#274 RE: Hostienschändung antworten

http://revver.com/video/1346888/eucharist-desecration-act-1/
Er kreuzigt eine geweihte Hostie an einem kleinen Kreuz und zündert das ganze an
http://revver.com/video/1348774/eucharist-desecration-act-2/
Er stopft sich eine geweihte Hostie und jede Menge ausgerissene Bibelseiten rein und übergibt sich dann


Hier noch ein Artikel über den anderen, den 17jährigen, Hostienschänder der von Youtube genommen wurde.
Darin steht dass Er bestätigt hat dass es jedesmal eine tatsächlich täglich frisch besorgte GEWEIHTE Hostie war
Dies ist sehr beruhigend, denn mit ungeweihten hätte das ganze keinen Sinn gehabt
http://www.headlinebistro.com/hb/en/news...esecration.html

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

22.12.2008 12:46
#275 RE: Hostienschändung antworten

Vor kurzem wurde hier einer verwarnt, weil er einem anderen attestierte, das er nicht mehr alle Latten am Zaun hat. Darum lasse ich das jetzt mal.

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor