Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 288 Antworten
und wurde 13.231 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.01.2009 09:38
#276 RE: Hostienschändung antworten

Ich bin schon lange der Meinung dass auch die "Jugendlichentaufe im vernünftigen Alter" wie sie Kirchen wie Adventisten oder ZJ praktizieren meist nichts mit wirklich freiem Willen und Entscheidung zu tun haben
Was blüht denn so einem Kind wenn es tatsächlich den Mut hat seinen Eltern zu sagen wie sehr es das Christentum verabscheut und die bevorstehende Taufe mit Ekel angefüllt ablehnt

Dann läuft es wohl zumeist ab so wie Hier :
Verträge die man abschließt können jederzeit gekündigt werden aber wie ist das mit einer Taufe - lässt die sich irgendwie rückgängig machen, aufheben o.ä. ?

Grund für meine Frage: Ich wurde gegen meinen Willen getauft. ich war damals 8, sagte meinen Eltern mehrmals ich will es nicht, versuchte bei der Feier wegzulaufen um dem zu entgehen, es nützte nur nichts. Ich wurde festgehalten und gegen meinen Willen getauft. Nicht mal Schreie "dafür soll euch der Teufel holen" konnten mich davor bewahren. Ich war dem Willen anderer hilflos ausgeliefert, fühl mich heute noch scheiße damit und will das Ganze rückgängig machen.
http://www.hilferuf.de/forum/gesellschaft/70101-taufe.html


Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.01.2009 09:47
#277 RE: Hostienschändung antworten

Latte - Zaun - usw...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.03.2009 14:48
#278 RE: Hostienschändung antworten

Hier bin Ich auf eine Taufkritische Website von einem Werner May gestossen. Sie enthält interessante Daten, Zahlen und Fakten. Er stellt seine Site in einem Forum vor:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt...86b15ada1b.html
Mit wenigen Wochen wurde ich durch die Taufe zur Mitgliedschaft in der Kath. Kirche gezwungen. Wie ich nun erfahren musste gilt diese Mitgliedschaft für ewig und kann nicht dadurch aufgehoben werden, dass ich aus der Kirche austrete. Mit psychischem Druck werden Eltern und Kinder „gezwungen“ in diesen Verein einzutreten und zu bleiben. Das alles sind Merkmale einer Sekte. Unser Staat fördert diese Zwangsrekrutierung und das Bundesverfassungsgericht will sich nicht damit beschäftigen (siehe meine Verfassungsbeschwerde unter:
http://www.paradies-auf-erden.de/widerstand/verfassung.html
Wie kommt man wieder raus aus der Gemeinschaft der Katholischen??

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.03.2009 15:54
#279 RE: Hostienschändung antworten
Atheisten bieten Feierliches Ritual zur Entchristanisierung an. Mit Formular.

Nun, da kann atheismus.ch ab sofort abhelfen: Wir bieten eine feierliche Entchristianisierung an. Danach ist jede Bindung an das Christentum durch den Zauber des freien Willens gelöst.

Wenn Du Deine Taufe (optional auch die Versiegelung) rückgängig machen, sowie alle Versprechen gegenüber den Kirchen widerrufen willst, bietet Dir atheismus.ch hier eine feierliche Entchristianisierung an.

Die Vorbedingung für die Entchristianisierung ist selbstverständlich der Kirchenaustritt und die innere Abwendung vom Christentum.

Lade Familie und Freunde ein.
Zünde zwei Kerzen an, links und rechts neben dem Bildschirm.
Halte eine kurze Rede, in der Du ankündigst dass Du Dich nun von dem Christentum und seinen dreifach einfältigen Göttern, seinem Aberglauben abwendest und den Bund mit dem christlichen Gott, der von Deinen Eltern ungefragt durch die Taufe geschlossen wurde, nun feierlich brechen wirst.
Setze Dich an den Computer, fülle das Formular aus, wobei Du Deine Eingaben feierlich vor Dich her murmelst.
Drücke den Knopf zum generieren.
Lade die Entchristianisierungsurkunde als PDF herunter und drucke sie aus.

http://atheismus.ch/06_lebenshilfen/computerrituale/enttaufe
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.04.2009 18:05
#280 RE: Hostienschändung antworten
Großbritannien: Vereinigung von Atheisten will sich "enttaufen" lassen
Mehr als 100.000 britische Bürger wollen mit einer Erklärung ihrer Taufe widersprechen. Dafür hat eine atheistische Vereinigung im Internet ein Formular zum Ausdrucken vorbereitet.

Für diesen Service verlangt die Organisation umgerechnet drei Euro Gebühren. Das Formular kann bei seiner zuständigen Kirche vorgelegt werden.

Aus Sicht der Anglikaner kann eine Taufe nicht rückgängig gemacht werden. Es würde jedoch einen Ausweg über den Widerruf der Taufe geben. Dazu müsste man dies im Taufregister vermerken lassen.
http://www.shortnews.de/start.cfm?id=759013

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2009 18:11
#281 RE: Hostienschändung antworten

In Antwort auf:
Für diesen Service verlangt die Organisation umgerechnet drei Euro Gebühren. Das Formular kann bei seiner zuständigen Kirche vorgelegt werden.


Hört sich nach Geldschneiderei an...


Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.04.2009 18:17
#282 RE: Hostienschändung antworten
Durch die Trinitätslehre bedingt sind eben 3 Euro zu entrichten um sich von Macht und Einfluss des dreieinigen Gottes zu befreien . . .

Auf jeden fall ein sehr gute Geschäft - Jawohl für die Enttauften

http://www.oecumene.radiovaticana.org/TE...lo.asp?c=277964

Mehr als 100.000 Personen widerrufen ihre Kindertaufe


London (kath.net/idea)
Über 100.000 Briten haben mit einer Erklärung ihre Taufe widerrufen. Die atheistische Nationale Säkulare Gesellschaft bietet dazu im Internet ein Dokument an, das man sich gegen Bezahlung herunterladen und bei der Kirche, die das Taufregister führt, einreichen kann. Ein Zertifikat zur „Enttaufe“ auf Pergamentpapier mit Siegel kostet drei Pfund (3,24 Euro), für den Fünferpack sind zehn Pfund fällig.

Angestoßen hatte die Kampagne der 56-jährige Londoner Krankenpfleger John Hunt. Er wollte die Taufe streichen, die er als Baby ohne sein Einverständnis empfangen habe, weil er nicht an Gott glaube. In der Erklärung heißt es: „Ich lehne jeglichen Glauben und Aberglauben ab, besonders die niederträchtige Annahme, dass jedes Baby von der Erbsünde gereinigt werden müsse.“ Für 60 Pfund (64,70 Euro) hat Hunt seine „Enttauferklärung“ auch im seit dem 17. Jahrhundert bestehenden Amtsblatt London Gazette veröffentlichen lassen.

Kirche: Taufe kann man nicht rückgängig machen

Rückgängig machen lässt sich die Taufe aus Sicht der anglikanischen Kirche nicht. Deshalb werde Hunt auch nicht aus dem Register der Pfarrgemeinde St. Jude und St. Aidan in Southwark (London) gestrichen. Doch werde dort seine Erklärung eingefügt, wie die Londoner Zeitung Times berichtet. „Man kann nicht etwas aus dem Register streichen, was tatsächlich stattgefunden hat“, erklärte der Bischof von Croydon, Nick Baines, gegenüber der Rundfunkanstalt BBC. Die anglikanische Kirche betrachte die Taufe nicht als Mitgliedschaftsnachweis. In England leben etwa 25 Millionen getaufte Anglikaner. Rund 1,1 Millionen gehen sonntags zur Kirche; das sind 4,4 Prozent. In ähnlichen Relationen bewegt sich der durchschnittliche Gottesdienstbesuch unter den 24,8 Millionen evangelischen Kirchenmitgliedern in Deutschland.
http://www.kath.net/detail.php?id=22559


Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2009 19:24
#283 RE: Hostienschändung antworten

In Antwort auf:
R.K. fragte: Verträge die man abschließt können jederzeit gekündigt werden aber wie ist das mit einer Taufe - lässt die sich irgendwie rückgängig machen, aufheben o.ä. ?


Da die Aussage, die Du über Verträge machst, aus dem BGB stammt antworte ich mal im Sinne des BGB: Die Taufe ist ein Vertrag zwischen Dir und der Kirche. Dieser Vertrag verliert mit einem Kirchenaustritt seine Wirksamkeit. Antwort: Ja, die Taufe lässt sich im Sinne des bürgerlichen Rechts rückgängig machen.

Deine Frage bezog sich aber vermutlich mehr aufs Kirchenrecht. Da hab ich keine Ahnung, ich würde sogar bezweifeln, dass das Kirchenrecht irgendetwas über Verträge aussagt...


Ester Offline




Beiträge: 347

20.04.2009 23:10
#284 RE: Hostienschändung antworten

Zitat von Regens Küchl

Grund für meine Frage: Ich wurde gegen meinen Willen getauft. ich war damals 8, sagte meinen Eltern mehrmals ich will es nicht, versuchte bei der Feier wegzulaufen um dem zu entgehen, es nützte nur nichts. Ich wurde festgehalten und gegen meinen Willen getauft. Nicht mal Schreie "dafür soll euch der Teufel holen" konnten mich davor bewahren. Ich war dem Willen anderer hilflos ausgeliefert, fühl mich heute noch scheiße damit und will

Das ist sowas von krass, da kann ich Deine Wut gut verstehen.
So ein Fehlverhalten von Menschen haben aber nichts mit Gott zu tun. Und wenn eine Adventistische Gemeinde sich so verhalten hat, dann lag das an der Kirchenführung und auch an den Eltern. Nicht jede adventistische oder was auch immer Gemeinde würde sich so verhalten können ohne Mitglieder zu verlieren. Auch habe ich oft den Eindruck, dass nur die ältere Generation so krass ist. Sie sind in meinen Augen immer noch kriegsgeschädigt und emotional verbogen.
Es ist nicht der Sinn der Sache zur Taufe gezwungen zu werden.
Die Taufe ist freiwillig und ein Zeichen für die bewusste Umkehr zu Gott.


Zitat von Regens Küchl

[i]Mit wenigen Wochen wurde ich durch die Taufe zur Mitgliedschaft in der Kath. Kirche gezwungen. Wie ich nun erfahren musste gilt diese Mitgliedschaft für ewig und kann nicht dadurch aufgehoben werden, dass ich aus der Kirche austrete. Mit psychischem Druck werden Eltern und Kinder „gezwungen“ in diesen Verein einzutreten und zu bleiben. Das alles sind Merkmale einer Sekte. Unser Staat fördert diese Zwangsrekrutierung und das Bundesverfassungsgericht will sich nicht damit beschäftigen

Da mach Dir mal keine Gedanken. Du allein entscheidest, ob Du für oder gegen Gott bist. Und das ist ganz allein Deine Privatsache und eine Angelegenheit zwischen Dir und Gott. Aber keine Konfession kann Dich an sich binden, mit was für Argumenten auch immer

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

21.04.2009 17:45
#285 RE: Hostienschändung antworten

@ BS, Reinecke & Ester

Das sind Nicht meine Erlebnisse!

Das ist doch nur ein Text den Ich aus dem dabeistehenden Link kopiert und zum Zeichen der Kopie extra in Kursivschrift herüberkopiert habe. Ich kenne diesen Werner May nicht. Ich hatte, um klarzustellen dass es nicht mein Text ist doch extra vorabgeschrieben :

Zitat von Regens Küchl
Hier bin Ich auf eine Taufkritische Website von einem Werner May gestossen. Sie enthält interessante Daten, Zahlen und Fakten. Er stellt seine Site in einem Forum vor:
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt...86b15ada1b.html
Nicht meine eigenen Erlebnisse :
Mit wenigen Wochen wurde ich durch die Taufe zur Mitgliedschaft in der Kath. Kirche gezwungen. . . . ?


Nicht meine eigenen Erlebnisse !
Und diese hierstehenden Fragen zum wiederherauskommen aus dem Taufgelöbnis habe auch nicht Ich formuliert ! Ich wollte den Text hier doch nur zur Diskussion stellen !
Deswegen weil mich das Thema halt auch Interessiert.
Das ist nämlich von der Website dieses Werner May in jenes oben verlinkte Forum kopiert. Von dort habe Ich es wiederum kopiert, und versucht darauf hinzuweisen dass es eben nicht von mir ist

Irrtum beseitigt hoffe Ich

Ester Offline




Beiträge: 347

21.04.2009 19:45
#286 RE: Hostienschändung antworten

nun will ich Dich mal bedauern und nischt is

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

22.04.2009 05:27
#287 RE: Hostienschändung antworten

Netter Versuch !

Aber nicht aus Bitternis oder Rache praktiziere und lehre Ich die Hostienschändung, sondern aus Religiöser Überzeugung und Profunder Kenntnis Christlicher Glaubenslehre (auch im Einklang mit derselben) heraus

Hostienschändung ist das geeignete Mittel zur Auslöschung der Christlichen Taufe Wer das nicht tut, der muss Christ bleiben ob er will oder nicht
Die Spirituelle Wirkung des Heiligen Taufsakraments, die Dämonenbesessenheit durch den abscheulichen und gefährlichen Succubus "Heiliger Geist", die Macht die dein Jüdischer Völkermordgott über den Täufling hat - All dieses endet sofort wenn der Täufling eine geweihte Hostie schändet

Ester Offline




Beiträge: 347

22.04.2009 08:21
#288 RE: Hostienschändung antworten

aus welcher Quelle beziehst Du diese mehr als fragwürdigen Weisheiten

---------------------------------

"Den Ungläubigen hat der Gott dieser Welt (Satan) den Sinn verblendet, damit sie den Lichtglanz des Evangeliums von der Herrlichkeit des Christus, der Gottes Bild ist, nicht sehen."
(2. Korinther 4,4)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

22.04.2009 18:14
#289 RE: Hostienschändung antworten
Lies dir als erstes einmal meinen ersten Post, und möglicht auch meine darauffolgenden, hierzu durch Dort habe Ich einiges dazu erklärt :
http://www.religionsforum-wogeheichhin.d...r-Taufe-13.html

Es gibt übrigens theoretisch einen weiteren, einen zweiten Weg die Taufe auszulöschen Es sind die Rituale der Pueblo-Indianer :

So schlimm stand es um den Ruf der katholischen Kirche, dass indianische Priester Rituale abhielten, um die Zwangsbekehrten zu enttaufen und damit von jeder ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Pueblo-Aufstand
http://de.wikipedia.org/wiki/Tewa

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor