Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 288 Antworten
und wurde 13.231 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 12
Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 19:27
#126 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Zitat von Dante Alighieri
--------------------------------------------------------------------------------
zeigt doch her die angeblichen beweise der atheisten...
--------------------------------------------------------------------------------


Würde ich gerne - aber da ich Agnostikerin bin und als Zen-Buddhistin schon gute
tranzesdente Erfahrungen gemacht habe...

Es geht hier übrigens den Mitusern nicht darum was oder wie Du glaubst, es geht ihnen
darum, wie Du mit ihnen redest. Wie man in den Wald reinruft, so schallt es auch wieder
heraus und Du bist nicht gerade ein Ausbund an Höflichkeit.

Solltest Du nicht ein bisschen zurückrudern sehe ich mich gezwungen Dich anzuzeigen.
Auch Atheisten und Agnostiker haben Rechte und dürfen nicht beleidigt werden. (§ 185 StGB ff).

Bruder Spaghettus ist sicher kein Gott - er ist Atheist und er glaubt sicher an sich. Kann man von Gott nicht gerade behaupten .

Das Buch welches BS bewirbt ist "Saustark" und ich lasse es sicherlich meine Kinder lesen,
damit sie weiterhin ihren Geist offen halten. Selbst meine katholisch angehauchte Tochter ist
von diesem Büchlein entzückt.

Vanion hat sicher das gemeint, was auch ich meine: Wenn es Deinem Ego gut tut, dann poste
ruhig weiter. Für was anderes sind Deine Postings, meiner Meinung nach, eh nicht zu gebrauchen.



wieso meinem ego? faktum ist doch du hast angeführt das es diese beiwseise gibt und wenn sie für dich einen beweis dastellen dann kannst du sie ja auch bringen oder war das von dir nur dummes gerede? ich muss hier weder mich bweisen oder sonst was, ich war der meinung her herscht eine lose diskusion über verschiedene religonen den damit zu behandelden themen sowie über agnostig und atheismus. wieso postest du hier den, brauchst du deine selbstbestigung etwas besser zu wissen damit dein vieleiht vorhandenes minderwertigkeitsgefüh sing?

zu dem buch ich selber habe es nicht gelesen werde es aber bestimmt tun um mir eine meinung zu bilden, faktum ist aber sollte das buch am 06.03 indiziert werden, was ich selber schlwachsinnig fide, so macht er sich damit strafbar wenn er es ab dem zeitpunkt weiter bewirbt. das eine indizierung nicht immer berechtigt ist sieht man ja am beispiel babycaust dessen internet seite wegen der darstellung von abgetriebenen föten indiziert wurde, die zeigen sollen wie verwerflich eine abtreibung wirklich ist.

In Antwort auf:
Zitat von BS
--------------------------------------------------------------------------------
Da kann man vor allem immer mal wieder rein gucken wenn man schlechte Laune hat und sich aufheitern
--------------------------------------------------------------------------------


Da kann ich Dir nur zustimmen.


Tao-Ho


du finest es also gut, dass sich BS wie du ihn nennst an meiner meiner meinung (die von ihm wohl als minderwertig angesehen wird) und der tatsache, das ich eine rechtscheibschwäche und daher BS lieber lesen will um sich darüber lustig zu machen, was ich schreibe gerechtfertigt?

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.02.2008 19:29
#127 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:

wie du bestimmt gelesen hast bin ich legasteniker,
Hab' ich nicht gelesen, tut aber auch nichts zur Sache. Wenn du dich mit deiner Krankheit gleich mal in die Tradition des Holocaust stellst (von wegen 'tod des Juden'), dann bekommst du irgendwas nicht auf die Reihe.
In Antwort auf:
halte dich an die gesetze dann wirst du mit sowas auch nicht konfrontiert
Halte du dich mal an die hier geltenden, gediegenen zwischenmenschlichen Gepflogenheiten. Du kommst hier rein gepoltert, wirfst mit Verlumdnungsdrohungen um dich, machst Gott mit deinem uninspirierten Auftreten zum Affen und schaffst es, wieder mal, Gläubige im denkbar schlechten Licht dastehen zu lassen.

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 19:35
#128 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Du kannst doch deine Meinung völlig unabhängig von unserer Interpretation derselben hier reinsetzen? Wo siehst du da den Zusammenhang? Inwieweit fühlst du dich beeinträchtigt, wenn wir auf deine Meinung reagieren, auch wenn es deiner Meinung nach falsch ist?



SnookerRI


das ich hier meine meinung nicht kund tunen kann, habe ich auch nie gesagt, es geht halt darum das ein admin sich über meine meinung lustig macht, und sie dann noch (bewusst, oder umbewusst) falsch interpretiert. wenn man dann genau so überhelich wie er tut und dann mal zeigt hallo rudere mal zurück sonst könnten eventell rechtliche schritte greifen sich noch bedroht fühlt und das obwohl im gleichen posting gesgat wird, das eine anzeige und das oben geschriebene, eine sakastische reation bzw. übersptize parodie auf sein gottgleiches überhebliches verhalten sein soll finde ich einfach nur lächerlich wenn BS also einen fundermentalen christen in mir sehen will bekommt er ihn

mir dann aber wegen dem hinweiß auf eine etweilge strafrechtliche relevanz seines handelns bei desen weiterführen ich ev. zu einer anzeige gezwungen werde damit recht bleibt was recht ist, und was somit einen ganz normalen rechtsprozess dar stellt, mit eine drohn daraus über mehere postings zu unterstellen ist einfach nur ein hohn

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 19:47
#129 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------

wie du bestimmt gelesen hast bin ich legasteniker,
--------------------------------------------------------------------------------

Hab' ich nicht gelesen, tut aber auch nichts zur Sache. Wenn du dich mit deiner Krankheit gleich mal in die Tradition des Holocaust stellst (von wegen 'tod des Juden'), dann bekommst du irgendwas nicht auf die Reihe.
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
halte dich an die gesetze dann wirst du mit sowas auch nicht konfrontiert
--------------------------------------------------------------------------------

Halte du dich mal an die hier geltenden, gediegenen zwischenmenschlichen Gepflogenheiten. Du kommst hier rein gepoltert, wirfst mit Verlumdnungsdrohungen um dich, machst Gott mit deinem uninspirierten Auftreten zum Affen und schaffst es, wieder mal, Gläubige im denkbar schlechten Licht dastehen zu lassen.



maleachi

ich ziehe nur vergleiche, fatum ist, das eine agumentation ach der kann nicht richtig lesen, scheiben hat nur ein auge ist sonst wie krank oder gar behindert, er ist minderwertig daher zählt auch seine meinung nicht oder seine meinung ist lächerlich usw. doch am ehesten von faschisten benutzt wird, was ich hier keinem unterstellen will, oder sind es nicht genau solche agumente die einem menschen damals als lebebns unweres leben dar gestellt haben.
"tot des juden" ist ein zitat von Bruenél auf die reaktion des publikums auf seinen film "das goldene zeitalter" womit er meinte, wenn eine breite masse etwas nicht versteht, die beseitigung der ursache dieses nicht verstehens lautstark vordern eben wie mit "tot des juden" in kaufmann von venedig, bei dem ja die leute gegen sheilok sind da sie ihn als junden missachten, da sie seine religon nicht versehen.

des weteren führst du an ich hätte gott lächerlich gemacht und somit auch alle christen hier, wie kommst du darauf? gott lächerlich gemacht, hat nur BS weil er zu ignorant ist meine aguemtationen die er kommplett falsch verstanden hat, da er sie wörtlich nimmt und nicht als umschreibunt für einen parablzustand.

auch hat er ja nicht gefragt wie kannst du etwas so und so sein erklären doch mal bitte, nein er hat gesagt du siehst das falsch faktisch ist es so und so daher ist eine diskusion mit dir zeitverschwendung und da du nicht richtig schreiben kannst (merkt man das er mich für cognitiv eingeschreckt hält, was wohl der wahre grund ist mit mir nicht diskutieren zu wollen) eben wie ein faschist was er sicherlich nicht ist, wohl den er sich aber dessen metoden bedient.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2008 19:50
#130 RE: Versuch einer Antwort antworten
In Antwort auf:
wenn BS also einen fundermentalen christen in mir sehen will bekommt er ihn


Nun - wenn du in BS' Kopf ein christlicher Fundi bist, dann bist du wirklich einer.
Nicht meine Logik, aber bitteschön...

Übrigens: Wie lange bist du hier - Und hast schon den Märtyrerstatus angenommen...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 19:53
#131 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
wenn BS also einen fundermentalen christen in mir sehen will bekommt er ihn
--------------------------------------------------------------------------------



Nun - wenn du in BS' Kopf ein christlicher Fundi bist, dann bist du wirklich einer.
Nicht meine Logik, aber bitteschön...




Relix


ja aber dann nur für ihn bzw für jeden der das auch so sehen will, es ist halt das prinzip der ich zustände. genau so mit den vermeitlichen anzeigen mit dem ich BS da er drauf eingeht ins lächerliche ziehen will, da er damit zeigt wie engstrinig er doch ist. komisch nur das fenris das als einziger begriffen hat

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 19:56
#132 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Übrigens: Wie lange bist du hier - Und hast schon den Märtyrerstatus angenommen...

Relix,


Und er rief zu sich das Volk samt seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. 35 Denn wer sein Leben erhalten will, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der wird's erhalten. 36 Denn was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme an seiner Seele Schaden? 37 Denn was kann der Mensch geben, womit er seine Seele auslöse? 38 Wer sich aber meiner und meiner Worte schämt unter diesem abtrünnigen und sündigen Geschlecht, dessen wird sich auch der Menschensohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln (Markus 8, 34 ff)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2008 20:09
#133 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Und er rief zu sich das Volk samt seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. 35 Denn wer sein Leben erhalten will, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der wird's erhalten. 36 Denn was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme an seiner Seele Schaden? 37 Denn was kann der Mensch geben, womit er seine Seele auslöse? 38 Wer sich aber meiner und meiner Worte schämt unter diesem abtrünnigen und sündigen Geschlecht, dessen wird sich auch der Menschensohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln (Markus 8, 34 ff)


Der Imperator hat gesprochen...

Star Wars für Arme!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.02.2008 20:13
#134 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
fatum ist, das eine agumentation ach der kann nicht richtig lesen, scheiben hat nur ein auge ist sonst wie krank oder gar behindert, er ist minderwertig daher zählt auch seine meinung nicht oder seine meinung ist lächerlich usw. doch am ehesten von faschisten benutzt wird,
Ich bin von jedem ein bisschen (...also dein Vergleich mit einem Auge...behindert etc...) und kann behaupten, das einem hier nicht so was wiederfährt, wie du geschildert. Zumindest hat mich noch niemand ins Gas gewünscht, das ist hier auch nicht das Niveau, ich weiß ja nicht, was du schon so erlebt hast.

Und...B.S. macht Gott nicht lächerlich, für ihn ist er schlicht nicht existend. Höchstens reizen ihn die diversen Gläubigen zu Heiterkeitsanfällen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.02.2008 20:15
#135 RE: Versuch einer Antwort antworten

Zitat von Dante_Alighieri

Und er rief zu sich das Volk samt seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. 35 Denn wer sein Leben erhalten will, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der wird's erhalten. 36 Denn was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme an seiner Seele Schaden? 37 Denn was kann der Mensch geben, womit er seine Seele auslöse? 38 Wer sich aber meiner und meiner Worte schämt unter diesem abtrünnigen und sündigen Geschlecht, dessen wird sich auch der Menschensohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln (Markus 8, 34 ff)
Und jetzt haste den hier denkbar schlechtesten Weg eingeschlagen,.....

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 20:17
#136 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Nun - wenn du in BS' Kopf ein christlicher Fundi bist, dann bist du wirklich einer.
Nicht meine Logik, aber bitteschön...
Relix


nochmal zu den chritlichen fundi..

wie kommst du bitte schön auf so eine logik willst du mir da jetzt untertellen ich angumenire so mit ählich mit der existens gottes?

oh oh oh mir müsst wirklich noch viel lernen, wenn ihr das so seht. hat nitsche nicht gesagt, gott ist tod, und ich bin für gott tod? aber das vertehst du auch nicht oder, daher kann ich auch nicht agumentieren das gott nur ideell existiert, genau so wie ein objetzt eine sujetive bindung hat, wenn ihr aber diesen subjetztiven bezug zu einer sache verliert, dann ist es wie bei "la noia" (von alberto moravia) wo bei dort der protagonist, den subjetktiven bezug zu objetzten verliert, die vorher sustituell von beeudtung für ihn waren, so das jetzt z. b. eine tasste nur noch ein trinkgefäß für ihn ist aber nicht mehr die beduetung von vorher hat

http://de.wikipedia.org/wiki/Alberto_Moravia

Buch der 1000 Bücher
Copyright: Aus Das Buch der 1000 Bücher (Harenberg Verlag)

La Noia
OT La Noia OA 1960 DE 1961Form Roman Epoche Moderne
Lebensüberdruss und Langeweile sind die Grundthemen dieses Romans, für den Alberto Moravia 1961 den angesehenen italienischen Viareggio-Preis erhielt. Zugleich handelt er von der Unfähigkeit des Menschen, sich einem anderen völlig zu öffnen, und reflektiert kritisch die hohle Welt des begüterten Bürgertums.
Entstehung: Wie Moravia selbst berichtete, entstand das Werk in einer Krise. Der Dichter blieb zwar der Bewegung der politischen Linken treu, der er sich voller Hoffnung nach dem Krieg angeschlossen hatte, war jedoch ernüchtert. Schwerer wog für ihn als Ursache der Krise der »Zusammenbruch des Mythos vom Volk«, dem er in der Nachkriegszeit einige seiner Werke wie Das Mädchen vom Tiber (1954) oder Cesira (1957) gewidmet hatte. Wie für andere Schriftsteller dieser Zeit hatte »das Volk« für Moravia zunächst eine positive, moralisch feste Kraft verkörpert. Die Krise des Schriftstellers wurde noch verschärft, weil in diesen Jahren seine Ehe mit Elsa Morante, mit der er 25 Jahre zusammengelebt hatte, zerbrach.
Inhalt: Der 35-jährige Maler Dino braucht als Sohn einer reichen Mutter nicht für seinen Lebensunterhalt aufzukommen. Schließlich gibt er aus einem Gefühl der Sinnlosigkeit auch das Malen auf, behält jedoch sein Atelier bei, um sich von seiner Mutter und deren gesellschaftlichem Leben zu distanzieren. Er lernt die 17-jährige Cecilia kennen, die Geliebte und Modell eines älteren Malers war, bis dieser beim Geschlechtsakt mit ihr starb. Nun wird Cecilia Dinos Geliebte. Dieses in den Tag hineinlebende Geschöpf, das nach den Worten seiner Mutter »an niemandem hängt«, erschüttert Dinos Leben. Während er sich von ihr zunächst ebenfalls gelangweilt fühlt, rüttelt ihn ihre Gleichgültigkeit schließlich auf. Er verfällt ihr, vor allem als sie beginnt, ihn mit einem Schauspieler zu betrügen. Vergeblich versucht er sie »zu besitzen«. Weder durch Geld noch durch einen Heiratsantrag kann er die Liebe oder zumindest das Interesse des triebhaften Mädchens gewinnen. Während der Rekonvaleszenz nach einem Selbstmordversuch, der ihm als einziger Ausweg erschienen war, legt er sich Rechenschaft ab über seine Situation. Mit dem Verzicht auf das Mädchen scheint ihm ein neues Leben möglich. Auch denkt er darüber nach, die Malerei wieder aufzunehmen.
Wirkung: Schon 1952 hatte die Kurie das Gesamtwerk von Moravia wegen des in ihm dargestellten Lebensgefühls und der freimütigen Schilderung der Sexualität auf den Index gesetzt. Auch nach dem Erscheinen von La Noia musste Moravia sich mit dem Vorwurf der »Pornografie« auseinander setzen. Er verteidigte sich mit der Feststellung, das Sexuelle sei Bestandteil des Lebens, den man nicht leugnen könne. Der Roman erlangte gerade durch die Angriffe, die gegen ihn geführt wurden, größte Beachtung und hohe Auflagenzahlen. N. B.

http://www.amazon.de/Noia-Roman-Alberto-...a/dp/3499108763


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 20:20
#137 RE: Versuch einer Antwort antworten
In Antwort auf:
[Und jetzt haste den hier denkbar schlechtesten Weg eingeschlagen,.....



maleachi


heißt das du diskrimiernst mich um meines glaubes willen, oder ist es einfach nur eine unterschwellige drohung?

es heißt doch nichts anderes als dass man sich mit dem abfinden muss, was man auf grund der tatsache, das man einen christlichen glauben hat, erdulden muss abfinden soll...

oder wie ist deine meinung dazu?

ach ja maleachi, du sagt ich stelle gläubige in ein denkbar schlechtes licht dann sag mir dochmal wieso oder kannst du das nicht, bist du eigentlich atheist, wenn ja meinst du den das du das als ateist beurteilen kannst was glauben positiv oder negativ dar stellt? (will mich gerne eines besseren beleren lassen)
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2008 20:38
#138 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
oh oh oh mir müsst wirklich noch viel lernen, wenn ihr das so seht.


Meine Lieblings"herabwürdigung"! "Oh, du kleiner, dummer Junge! Du musst noch sooo viel lernen, um endlich den Grad an Weisheit inne zu haben, der mir eigen ist!"

In Antwort auf:
wie kommst du bitte schön auf so eine logik willst du mir da jetzt untertellen ich angumenire so mit ählich mit der existens gottes?


Wieso "unterstellen"? Ich denke, also bist du. Vielleicht sollte ich aufhören, zu denken...

In Antwort auf:
aber das vertehst du auch nicht


Meine gesamte intellektuelle Reife aus den drei Zeilen zu ziehen, die ich geschrieben habe, ist schon eine Leistung, ja...

In Antwort auf:
daher kann ich auch nicht agumentieren das gott nur ideell existiert


Ich muss zugeben, dass verstehe ich wirklich nicht. Aber das liegt wohl kaum an mir...

PS: Wie bei den neun Höllen soll man subjektiven Bezug verlieren? Indem man kein Subjekt mehr ist? Geschieht höchstens beim Tod - und für den Christen nichtmal dann.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

05.02.2008 20:39
#139 RE: Versuch einer Antwort antworten

Bitte, ob Legastheniker oder nicht, verwende etwas mehr Interpunktion und eine automatische Rechtschreibkorrektur, es ist echt anstrengend da mit zu kommen...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 20:40
#140 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Bitte, ob Legastheniker oder nicht, verwende etwas mehr Interpunktion und eine automatische Rechtschreibkorrektur, es ist echt anstrengend da mit zu kommen...



Xeres

da du mich bittest, werde ich dieser bitte gerne nachkommen und größere texte gerne durch word laufen lassen!

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 20:46
#141 RE: Versuch einer Antwort antworten
In Antwort auf:

ich habe nicht deine intelektuelle reife angreifen wollen relix, ich schlussfolgere nur auf grund einer agumentationen. ein ideal ist ein subjetives abbild einer bestimmten materrie, so dass man sie nicht mehr so betrachtet wie das einzelne ist, sondern so, wie man es gerne hätte.

Ideal (auf philosophischer grundlage)
Das Ideal oder auch adjektivisch ideal (von gr. idéa, Gestalt, Urbild vgl. auch Eidos) ist ein Fachausdruck der Philosophie, insbesondere der Ästhetik, der Ethik und der Metaphysik. Mit einem Ideal wird eine Vollkommenheit angestrebt


Begriffsbestimmungen und Abgrenzungen [Bearbeiten]Der Begriff Ideal hat ein breites Bedeutungsspektrum. Schwer ist die begriffliche Abgrenzung zu Idee:

Abgrenzend wird einerseits Ideal oft auf seine ästhetischen Aspekte begrenzt, andererseits wird
manchmal ein konstruktives ideales Anstreben einer vorgefundenen Idee gegenübergestellt.
In diesem Artikel wird jedenfalls abgrenzend auf den Begriff der Idee einer Sache im Unterschied zur Sache selbst, die an dieser Idee teilhat, nicht weiter eingegangen. Auch Abstraktionstheorien werden hier nicht dargestellt.

Beim Gebrauch der Ausdrücke Ideal oder ideal ist darauf zu achten, worauf man sich bezieht, um Missverständnissen vorzubeugen:

Geht es um etwas, was man vorfindet und nicht selber herstellt? Beispiel: "Dies ist eine ideale Umgebung, um sich zu erholen."
Geht es um erbauende Ideale, die bilden sollen? Beispiele: Lyrik, Kunstwerke oder Architekturen.
Geht es um etwas, was man verbessern will und kann? Beispiel: "Diese geschnitzte Pfeife ist noch nicht ideal."
Geht es um etwas, was man zwar anstreben kann, aber was man nie erreicht wie bei einer Approximation?
Geht es um etwas Gedachtes, Vorgestelltes? Beispiele sind etwa geometrische Figuren oder Träume.
Geht es um ein ideales menschliches Vorbild, Menschen, die ideale Ansprüche an sich (und andere) stellen? Als Beispiel wird gelegentlich etwa Mutter Teresa genannt.
Geht es um die Erscheinung von etwas oder geht es einfach nur um Wunschdenken, insbesondere in der Gegenüberstellung ideal/real?
Zusammenfassend kann man sagen, dass der Begriff Ideal sehr vielfältig bestimmt und verwendet wird, was auch bei dem folgenden Durchgang durch die Geschichte beachtet werden sollte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Ideal_%28Philosophie%29
Das Ich in der Psychoanalyse Freuds
Sigmund Freud war der erste, der sich mit dem Ich psychologisch ausführlich befasste. Seiner Meinung nach ist die menschliche Psyche in drei Teile geteilt (Drei-Instanzen-Modell):

Das Es, der vegetative Teil der Psyche, der meist im Unbewussten verbleibt und die grundlegenden Instinkte und Triebe des Menschen umfasst.
Das Über-Ich, das die Funktion des Gewissens einnimmt und das Ich leitet Ideal-Ich. Es wird von Freud als das Überbleibsel der elterlichen Autorität in der Kindheit angesehen.
Das Ich, mit dem Freud das bewusst Erfahrene bezeichnet. Dieses Ich wird sowohl vom Über-Ich als auch vom Es beeinflusst und vermittelt zwischen diesen beiden Instanzen.
Das Ich wird in der Weiterentwicklung der Psychoanalyse, der Ich-Psychologie eine besondere Bedeutung bei der Genese psychischer Krankheiten zugesprochen. Besonders Anna Freud und Heinz Hartmann haben das Ich als Instanz genauer differenziert. Hierbei sind besonders die Abwehrmechanismen und die Ich-Funktionen zu nennen. Die von Anna Freud beschriebenen und vielfach weiterentwickelten Abwehrmechanismen beschreiben die Fähigkeit des Ichs unangenehme Gefühle und Gedanken auf verschiedene Weise abzuwehren, so dass sie dem Bewusstsein nicht mehr direkt zugänglich sind.

Hartmann, der als eigentlicher Begründer der Ich-Psychologie gilt, hat insbesondere die Funktionen des Ichs hervorgehoben und die Entwicklung des Ichs beschrieben. Die Funktionen des Ichs entwickeln sich hauptsächlich in der Abwesenheit von Konflikten, der sog. konfliktfreien Ich-Sphäre [1].

http://de.wikipedia.org/wiki/Ich

Das Drei-Instanzen-Modell (auch „Freudsches Strukturmodell der Psyche“ genannt) bezeichnet ein auf Sigmund Freud zurückgehendes Modell der menschlichen Psyche. Danach besteht die menschliche Seele aus drei Funktionen bzw. Instanzen: dem Ich, dem Es und dem Über-Ich. Freud arbeitete dieses Modell erstmals 1923 in seiner Schrift Das Ich und das Es aus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Drei-Instanzen-Modell
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2008 20:54
#142 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
ich habe nicht deine intelektuelle reife angreifen wollen relix, ich schlussfolgere nur auf grund einer agumentationen. ein ideal ist ein subjetives abbild einer bestimmten materrie, so dass man sie nicht mehr so betrachtet wie das einzelne ist, sondern so, wie man es gerne hätte.


Danke - ich weiß, was ein Ideal ist. (Bitte nicht bei jeder Kleinigkeit Riesenberge aus Wikipedia und dergleichen reinstellen - der Link allein reicht auch.) Im Gesamtkontext deines Posts allerdings verstehe ich immer noch Bahnhof. Wenn Gott für dich nur ideel existiert, wieso stimmt dann meine Aussage über deine Denkweise nicht?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 21:01
#143 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Danke - ich weiß, was ein Ideal ist. (Bitte nicht bei jeder Kleinigkeit Riesenberge aus Wikipedia und dergleichen reinstellen - der Link allein reicht auch.) Im Gesamtkontext deines Posts allerdings verstehe ich immer noch Bahnhof. Wenn Gott für dich nur ideel existiert, wieso stimmt dann meine Aussage über deine Denkweise nicht?



Relix


verweise doch bitte nochmal auf das posting wo du diese von dir geschilderte denkweise kund tust, und ich versucht habe darauf ein zu gehen.

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 21:05
#144 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Und er rief zu sich das Volk samt seinen Jüngern und sprach zu ihnen: Wer mir nachfolgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach. 35 Denn wer sein Leben erhalten will, der wird's verlieren; und wer sein Leben verliert um meinetwillen und um des Evangeliums willen, der wird's erhalten. 36 Denn was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme an seiner Seele Schaden? 37 Denn was kann der Mensch geben, womit er seine Seele auslöse? 38 Wer sich aber meiner und meiner Worte schämt unter diesem abtrünnigen und sündigen Geschlecht, dessen wird sich auch der Menschensohn schämen, wenn er kommen wird in der Herrlichkeit seines Vaters mit den heiligen Engeln (Markus 8, 34 ff)
--------------------------------------------------------------------------------



Der Imperator hat gesprochen...

Star Wars für Arme!



Relix,


hast du so eine große angst vor dem bibelzitat, so das du dich darüber lustig machen musst, spricht nicht gerade von rispekt zu seinem gegenüber

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 21:16
#145 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Danke - ich weiß, was ein Ideal ist. (Bitte nicht bei jeder Kleinigkeit Riesenberge aus Wikipedia und dergleichen reinstellen - der Link allein reicht auch.) Im Gesamtkontext deines Posts allerdings verstehe ich immer noch Bahnhof. Wenn Gott für dich nur ideel existiert, wieso stimmt dann meine Aussage über deine Denkweise nicht?



Relix
--------------------------------------------------------------------------------



verweise doch bitte nochmal auf das posting wo du diese von dir geschilderte denkweise kund tust, und ich versucht habe darauf ein zu gehen.



Dante_Alighieri


ich denke du sielt mit den folgen den auf das obere an oder?


In Antwort auf:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
wenn BS also einen fundermentalen christen in mir sehen will bekommt er ihn
--------------------------------------------------------------------------------



Nun - wenn du in BS' Kopf ein christlicher Fundi bist, dann bist du wirklich einer.
Nicht meine Logik, aber bitteschön...

Übrigens: Wie lange bist du hier - Und hast schon den Märtyrerstatus angenommen...

Relix


Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2008 21:16
#146 RE: Versuch einer Antwort antworten
In Antwort auf:
hast du so eine große angst vor dem bibelzitat, so das du dich darüber lustig machen musst, spricht nicht gerade von rispekt zu seinem gegenüber


Ich habe zwar alles andere als Angst vor Bibelzitaten (höchstens vor Manchen, die sie vortragen), aber selbst wenn: Humor ist und bleibt das beste Mittel, um mit unschönen Gefühlen umzugehen.
Du solltest froh darüber sein - denn normalerweise hätte ich das Bibelzitat als Ausdruck von Machtgeilheit und skrupellosem Schäfchenfang bezeichnet. Doch was hätte das gebracht? Nichts. So habe ich wenig selbst ein wenig gelacht - etwas, das du auch mal in Erwägung ziehen solltest. Mit Humor lebt sich das Leben erheblich leichter!
(Und der Tod auch)

PS: Und wieso soll ich die von dir gewollte Passage extra raussuchen und nochmal reinstellen? (Willst du umbedingt Webspace verschwenden?) Nach oben scrollen kann ja nicht so schwer sein... edit: Ah, ja! Hast es gerade selbst getan! Ja, genau das meine ich...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Dante_Alighieri Offline



Beiträge: 56

05.02.2008 21:25
#147 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
hast du so eine große angst vor dem bibelzitat, so das du dich darüber lustig machen musst, spricht nicht gerade von rispekt zu seinem gegenüber
--------------------------------------------------------------------------------



Ich habe zwar alles andere als Angst vor Bibelzitaten (höchstens vor Manchen, die sie vortragen), aber selbst wenn: Humor ist und bleibt das beste Mittel, um mit unschönen Gefühlen umzugehen.
Du solltest froh darüber sein - denn normalerweise hätte ich das Bibelzitat als Ausdruck von Machtgeilheit und skrupellosem Schäfchenfang bezeichnet. Doch was hätte das gebracht? Nichts. So habe ich wenig selbst ein wenig gelacht - etwas, das du auch mal in Erwägung ziehen solltest. Mit Humor lebt sich das Leben erheblich leichter!
(Und der Tod auch)

PS: Und wieso soll ich die von dir gewollte Passage extra raussuchen und nochmal reinstellen? (Willst du umbedingt Webspace verschwenden?) Nach oben scrollen kann ja nicht so schwer sein... edit: Ah, ja! Hast es gerade selbst getan! Ja, genau das meine ich...

Relix


ja gut hummor sollte man schon haben aber im gewissen sinne sehe ich deinen humor da halt eher als mittel zum zweck etwas krampfahft zu humorisieren und ins lächerliche zu ziehen, was eigentlich nicht so ist. das bibelzitalt sollte einen gewissen sakasmus zu dem vorragnegangen posting auf das es sich beszog darstellen.

in soweit ich das aus deiner aussage rauslesen kann, bist du der meinung, dass wenn jemand bibelstellen so zitirt, diese stellen wörtlich versteht, was du als negativ ertest, da es von einer voreingenommen grundhaltung gegenüber allem ist was damit kollidiert.

auch bist du wohl der meinung, das diese zitate meist oder ausschließlich bentutzt werden um andere zu recht zu weisen oder zu belehren, was du ja auch mit deiner antwort im kindlichen ich ohja herr lehrer usw. ich bin so dumm usw. unterstricht hast, dass du dich nicht gerne schulmeistern lassen möchtest, auch wenn das vieleicht nicht von deinem gegenüber gemeint ist.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2008 21:34
#148 RE: Versuch einer Antwort antworten
In Antwort auf:
im gewissen sinne sehe ich deinen humor da halt eher als mittel zum zweck etwas krampfahft zu humorisieren und ins lächerliche zu ziehen, was eigentlich nicht so ist.


Es gibt nichts zu humorisieren, da alles lustig ist - vom richtigen Standpunkt aus! Ich habe weder verlangt noch erwartet, dass du es lustig findest - aber von mir zu verlangen, dass ich es nicht lustig finde ist ein Ding der Unmöglichkeit!

In Antwort auf:
in soweit ich das aus deiner aussage rauslesen kann, bist du der meinung, dass wenn jemand bibelstellen so zitirt, diese stellen wörtlich versteht, was du als negativ ertest, da es von einer voreingenommen grundhaltung gegenüber allem ist was damit kollidiert.


Nein - selbst wenn er diese Aussagen wörtlich versteht, ist nicht klar, wie - denn auch Worte sind interpretierbar! Ich interpretiere diese Aussagen nur als machtgeil. Wie du sie interpretierst, ist mir nicht klar, doch wohl - im Gegensatz zu mir - positiv. Erstens hättest du es sonst wohl kaum reingestellt und zweitens neigen (gläubige) Christen generell irgendwie dazu, so gut wie alles in der Bibel in einem positiven Licht zu betrachten... - und "Ungläubige" in einen negativen...

In Antwort auf:
auch bist du wohl der meinung, das diese zitate meist oder ausschließlich bentutzt werden um andere zu recht zu weisen oder zu belehren, was du ja auch mit deiner antwort im kindlichen ich ohja herr lehrer usw. ich bin so dumm usw. unterstricht hast, dass du dich nicht gerne schulmeistern lassen möchtest, auch wenn das vieleicht nicht von deinem gegenüber gemeint ist.


Ich denke nicht nur, dass sie hauptsächlich dafür verwendet werden, sondern dass sie auch mit diesem Ziel geschrieben wurden! Es ist nur meine persönliche Interpretation, du kannst - und wirst - wohl etwas anderes damit meinen...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2008 21:38
#149 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
spricht nicht gerade von rispekt zu seinem gegenüber

Wer hat schon Respekt vor Spinnern oder Trollen?

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

05.02.2008 21:46
#150 RE: Versuch einer Antwort antworten

In Antwort auf:
Wer hat schon Respekt vor Spinnern oder Trollen?


Oh, Spaghettus! Pass auf, das er dich nicht anzeigt!

Allerdings muss man schon sagen, dass ich zumindest den nötigen Respekt hatte, um mich eine Weile mit ihm zu beschäftigen. Allerdings ist das für den Moment wohl auch vorbei, da ich wie jeden Tag um 6 raus muss.

Daher, Adios!

PS: Und gesegnet sei das nicht nur ideel, sondern auch subjektiv, objektiv und absolut unrelativ existierende fliegende Spaghettimonster, dass uns mit solch amüsanten Gesellen versorgt hat. Nur eine Bitte: Kann man das nicht auch mal beenden? Irgendwann ist es auch nicht mehr lustig.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor