Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 680 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.12.2007 09:46
Der goldene Kompass antworten

Okkulte Themen, eine uneheliche Heldin und ein «whiskey-saufender Bär». Katholische Christen in den USA haben Probleme mit dem «Goldenen Kompass». Aber das offensichtlich auch zu ganz weltlichem Zwecke.

http://www.netzeitung.de/entertainment/movie/832552.html

89 ( Gast )
Beiträge:

06.12.2007 21:13
#2 RE: Der goldene Kompass antworten

In Antwort auf:
Also, danke Herr Pullman, sagt der Papst.
So sehr solche Filme zu begrüßen sind, die ungewollte Werbung für das ansich bedrängte Objekt (in diesem Fall die RKK), so sehr schlägt der Effekt oft in die andere Richtung aus und die katholischen Truppen erhalten noch Zuwachs, weil die Katholen selbst zu blöd sind effektive, greifende Werbung in eigener Sache zu machen und wahrscheinlich hinterm Busch nur darauf warten, wann denn endlich wieder mal so ein verdammter Gottloser die Frechheit besitzt, die Heiligkeit der Kirche in Abrede zu stellen.
Und auf den kann man dann, moralische Instanz, die man ist, so richtig einhauen und ganz nebenbei Reklame für seinen angestaubten Karnevalsverein betreiben.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

06.12.2007 21:17
#3 RE: Der goldene Kompass antworten

Es gibt aber auch Filme, die kirchliche Propaganda verbreiten.
Gestern zum Beispiel im österreichischen Sender ATV: Blessed

Sinnloser Horror mit der Botschaft: Die Wissenschaft ist böse - die Kirche gut!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.12.2007 11:05
#4 RE: Der goldene Kompass antworten
Jeder Fantasy-Film der letzten Jahre hat bei irgendeinem verschrobenen Katholischen Bischof die Okkultismus-Paranoia angestachelt; egal ob LotR, Harry Potter oder Die Chroniken von Narnia, immer ahnt der gute Christ, dass Magie und sprechende Tiere nicht gut für die Entwicklung seines Kindchens seien können.

EDIT: Die ersten Kritiken über den "Goldenen Kompass" sind leider negativ, und das hat nichts mit Religion, sondern mit gutem Kino zu tun.
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.12.2007 11:31
#5 RE: Der goldene Kompass antworten

In Antwort auf:
Jeder Fantasy-Film der letzten Jahre hat bei irgendeinem verschrobenen Katholischen Bischof die Okkultismus-Paranoia angestachelt; egal ob LotR, Harry Potter oder Die Chroniken von Narnia, immer ahnt der gute Christ, dass Magie und sprechende Tiere nicht gut für die Entwicklung seines Kindchens seien können.


Die Chroniken von Narnia sind aber ganz klar PRO Christlich eingestellt, grenzen ja schon selbst an christlicher Propaganda! Wenn sich da Christen drüber aufregen, schneiden sie sich nur ins eigene Fleisch...

Der Autor vom "Goldenen Kompass" hat es ja nur als Gegenwerk gegen die "christlichen Chroniken" verfasst.
Außerdem ist er Atheist! In Amerika natürlich eine Katastrophe...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

89 ( Gast )
Beiträge:

08.12.2007 13:25
#6 RE: Der goldene Kompass antworten

Die Chroniken von Narnia hab' ich mir damals im Zuge des 'Narnia-Fiebers' zusammen mit meinen Kindern auch angetan.
Die märchenhaften Effekte waren top, die Botschaft dahinter allerdings auslegbar, natürlich eindeutig pro christlich, was ja aber auch nicht von vornherein gleich immer negativ sein muss.
Zum Ende des Films wurde es aber unerträglich für meine Begriffe, als das 'Milchbubi-Gesicht' zum Retter einer ganzen Nation hochgeputscht wurde.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.12.2007 15:28
#7 RE: Der goldene Kompass antworten

Relix schrieb: Die Chroniken von Narnia sind aber ganz klar PRO Christlich eingestellt, grenzen ja schon selbst an christlicher Propaganda! Wenn sich da Christen drüber aufregen, schneiden sie sich nur ins eigene Fleisch...

Tolkien war auch gläubiger Katholik, allein seinem Werk hat es nicht geholfen, von fundamentalistischen Christen anerkannt zu werden...

Die ganze Reiligonsgeschichte plus völlig antiquierter Erziehungsvorstellungen sind in den Narnia-Büchern noch schlimmer; in irgend einer Fernseh-Doku wurde übrigens behauptet. C.S. Lewis sei Atheist gewesen, wass ich nicht wirklich glauben kann (hatte aber nie Biographie in der Hand).

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.12.2007 15:54
#8 RE: Der goldene Kompass antworten

Hallo - C.S. Lewis war definitiv Christ - war aber vorher Atheist gewesen, und hatte sich unter dem Einfluß Tolkiens bekehrt.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2007 13:52
#9 RE: Der goldene Kompass antworten

Vielen Dank, qilin, dass lässt mich die besagte Aussage (und auch die Freundschaft von Tolkien und Lewis) in nem nadren Licht sehen.

Nieselpriem ( Gast )
Beiträge:

12.12.2007 21:37
#10 RE: Der goldene Kompass antworten

Ich hab Narnia nie gesehen. Aber ich habe wenigstens die Dreharbeiten behindert. Für die Winterlandschaft wurden Luftaufnahmen vom Prebischtor in Tschechien gemacht. Just an diesem schönen Wintertag hatten wir uns zu einer kleinen Wanderung enschlossen und uns beim Aufstieg gewundert, warum die ganze Zeit ein Heli über dem Wald kreiste. Als ir dann oben ankamen und interessiert nach oben starrten, kam plötzlich eine Horde wild gestikulierender Tschechen aus der Kneipe gestürmt und versuchte uns verständlich zu machen, wir sollten verschwinden. Bis wir das begriffen hatten, konnten die ihr Filmmaterial in die Tonne kloppen. Anscheinend hatte niemand damit gerechnet, dass sich bei nem halben Meter Neuschnee ein paar Verrückte in dieses abgelegene Eckchen verirren könnten und somit auf eine großräumige Absperrung verzichtet. Ich fand den Tag sehr gelungen. Vor allem weil wir in besagter Kneipe anschließend ordentlich auf Kosten des Hauses mit Hochprozentigem abgefüllt wurden, da wir die Hütte erstmal nichtmehr verlassen durften und es dort drin fast noch kälter war als draußen. Vom Abstieg weiß ich verständlicherweise nicht mehr sonderlich viel.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor