Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 5.254 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.12.2007 13:31
#26 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

Um es mal noch etwas härter zu Formulieren.
Die Hochblüte der "islamischen" Wissenschaften kamen nicht durch den Islam.
Sie waren meist nur von assimilierten Völkern mit eingebracht worden.
Und der Islam dieser Zeit war nicht so hermetisch gegen über allen neuen Ideen
Abgeschottet wie der Islam unserer Tage.
Damals war man gegenüber neuen Ideen vor allem im Bereich der Wissenschaften
sehr aufgeschlossen. Was man heute nicht mehr behaupten kann.
Es soll auch nicht so aussehen dass hier der Islam immer nur niedergemacht wird.
Ich persönlich habe nichts gegen Muslime oder den Islam.
Aber auch nur so lange ich nicht unter dessen Auswüchsen zu leiden habe.
Was mich stört ist der Ganzheits Anspruch des Islam.
Das allein wäre ja nicht so schlimm, aber wenn es dann noch Menschen gibt die das
als alleinige Wahrheit ansehen und nicht fähig sind ein wenig zu reflektieren
dass es nur ihre eigene subjektive Meinung ist und nicht alle anderen diese Teilen müssen.
Von mir aus können diese Leute gerne ihre Religion pflegen.
Aber sobald sie dann anfangen anderen ihren Glauben aufzuzwingen dann hört der Spass auf.
Es sit ja nicht die Religion die mir sorge bereitet ...es sind die Menschen die sie anderen aufzwängen wollen.
Und dagegen bin ich allergisch.
Vor allem weil diese Leute meist extrem fanatisch sind und nicht hinterfragen.
Ich will diesen Leuten ja auch nicht meine Religion oder Lebensweise aufdrängen.
Was mich besonders ankotzt ist dass die Armut vieler Muslime in arabischen Ländern dazu benutzt wird
um als Alibi für ihre Unterdrückung durch den Westen zu dienen.
Ich bin sicher ..wenn der Westen sich völlig aus diesen Ländern zurückziehen würde,
dann würde sich dort immer noch nichts ändern.
Zumindest ist der Islam für eine Wirtschaftliche und Kulturelle Weiterentwicklung nicht förderlich.

Wisst ihr warum bei Raumschiff Enterprise keine Muslime an Bord sind?
Weil es in der Zukunft spielt.
Aber der Islam ist nicht gerade ein Zukunftsmodell für die Welt.

Glaube ist Aberglaube

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.12.2007 01:42
#27 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
Zitat von kadesch
Wisst ihr warum bei Raumschiff Enterprise keine Muslime an Bord sind?
Ein Zukunftsfilm ist immer so aufgebaut, das er zumindest ein bißchen plausibel ist. Das Bild einer gelungene Integration von Muslims würde einen Zukunfsfilm vollständig unglaubwürdig machen!
Einen 2. Grund gibt der Koran selber: Sure 4:10, der Ungläubige darf sich nicht über den Muslim erheben. Es darf kein frommer Muslim für einen ungläubigen Captain Kirk arbeiten. Da ist der Koran sehr präzise! Auch die vier Rechtsschulen (Hanafiten, Malikiten, Hanbaliten und Schafiiten) bestätigen dies.
Die aufgestellte Theorie/Frage ob ein Muslim Mannschaftsmitglied im Raumschiff Enterprise sein könnte, ist vollkommen schwachsinnig. (Ich denke da an die Gebetszeiten, Gebetsausrichtung,....alles vollkommen unmöglich)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.12.2007 11:49
#28 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

genau das ist das Problem
ein Muslim darf nicht unter einem anderen dienen.
aber für einen Muslim ist es völlig normal wenn "Nicht Muslime" sich
den Muslimen unterwerfen oder unterordnen.
Solange die Muslime sich als etwas besseres ansehen und den Rest der Welt
als ungläubigen Dreck mit dem man nichts zu tun haben möchte,
solange wird es aus diesem Dilemma keinen Ausweg geben.
Und da diese Wertevorstellung fest im Quran verankert ist, brachen wir uns
keine Hoffnung zu machen dass sich da etwas ändern wird.
Man kann eigentlich nur mit Muslimen gut auskommen die nicht nach dem Quran leben.
Alle anderen lassen sich nicht in unsere Kultur integrieren.
Das Problem ist nur, wie wir zukünftig mit ihnen Umgehen sollen?
Das ständige Nachgeben unsererseits hat zu Rechtsfreien Räumen geführt.
Unsere Gesetze sind nur so lange akzeptabel wie die Muslime davon Profitieren.
Aber sobald etwas von ihnen gefordert wird, und wenn es nur ein wenig Respekt
ist, dann ist das eine für sie unerfüllbare Forderung.
Ich persönlich würde jeden Samstag einer Muslimisch Fundamentalistischen Familie beim Kofferpacken helfen
wenn diese unser Land bzw Europa verlässt.
Sorry für diese harte Meinung aber ich möchte diese Religiösen Hardliner nicht mehr um mich haben.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.12.2007 13:49
#29 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
In Antwort auf:
welfen 2000 schrieb: ein Muslim darf nicht unter einem anderen dienen.

Eine Aussage, die gerade durch die Geschichte des Islam in Deutschland voll unterstützt wird; wird nie ein "Gastarbeiter" nen Deutschen als Chef gehabt haben, bestimmt nicht. *kopfschüttel*
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.12.2007 15:14
#30 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
Zitat von kadesch
Das Problem ist nur, wie wir zukünftig mit ihnen Umgehen sollen?
Das ständige Nachgeben unsererseits hat zu Rechtsfreien Räumen geführt.
Unsere Gesetze sind nur so lange akzeptabel wie die Muslime davon Profitieren.
Aber sobald etwas von ihnen gefordert wird, und wenn es nur ein wenig Respekt
ist, dann ist das eine für sie unerfüllbare Forderung.
Die Begründer der FDGO (z.B. Freiherr von Stein) haben seinerzeit an alles gedacht, nur offensichtlich nicht an die Migranten aus moslemischen Ländern. Ohne Rücksicht auf Verluste halten wir weiterhin an ein Weltbild fest, das uneingeschränkte Religionsfreiheit vorsieht und dabei Stück für Stück die Ideale der Gleichberechtigung und Meinungsfreiheit unterwandert, aushölt und vorallen Dingen ausnutzt.
Der islamische Glaube verpflichtet zur terretorialen Ausbreitung dieser Religion/Ideologie. (Der Moslem nennt so etwas Befriedung ungläubiger Gebiete. -Islam ist Frieden-) Wir sollten aus unserer Vergangenheit lernen. Schon einmal ist das deutsche Volk auf jemanden reingefallen, der oft seine Reden mit dem Wort Armen abgeschlossen hat. Der das Volk mit seiner Idiologie zu einer religiösen Abhängigkeit verführen wollte.
Ein großer Teil der muslimischen Minderheit fordert eine größere Integrationsbereitschaft der Ureinwohner Deutschlands ein! Wo sind wir denn??? Bei der Integration von Minderheiten ist vor allen Dinge die Bereitschaft der Minderheit gefragt. Wenn jemand dafür kein Verständniss hat, soll er eben dahin gehen, wo die Ideale seiner religiösen Rechtsvorschriften in Einklag mit den Gesetzen stehen und mich mit Minaretten, Geschlechtertrennung in Badeanstalten, merkwürdigen Bekleidungsvorschriften und sonst was in Frieden lassen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

09.12.2007 17:01
#31 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

Genau das wirft ds Dilemma unserer Gesetzgebung auf.
Eine Demokratie kann nur funktionieren wenn sich alle an verbindliche
Grundsätze und Regeln hält. Sobald aber eine Gruppe einen Sonderstatus
erhält wirft es das Gesamte Regelwerk über den Haufen.
Daher fordee ich dass jeder der sich nicht an die Regeln hält das Aufenthaltsrecht
in unserem Land verliert, bis er bereit ist sich den Regel Konform zu verhalten.
Jedem eine Extrawurst zu braten führt letztlich dazu dass keiner die Regeln mehr für
Ernst nimmt und sich danach richtet.
Der Islam zeigt sich in allen möglichen Facetten als nicht Demokratie Fähig.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2007 12:14
#32 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
In Antwort auf:
kadesch schrieb: Daher fordee ich dass jeder der sich nicht an die Regeln hält das Aufenthaltsrecht
in unserem Land verliert, bis er bereit ist sich den Regel Konform zu verhalten.

Ich geh mal davon aus, dass Du mit "Regeln" Gesetze meinst; dann also jeden Ladendieb ausweisen, aber wohin? Dreimal falsch geparkt, raus aus Deutschland. Ob uns unsere europäischen Nachbarn die ganzen Raser und Steuerhinterzieher abnehmen wage ich zwar zu bezweifeln, aber wer weiß...

Oder meinst Du, dass man nur jeden Nicht.Deutschen abschieben soll, der mal bei Rot über die Straße geht? Ich halte nicht viel für Sonderstrafrechte für bestimmte Menschengruppen, und wer z.B. hier geboren ist oder seit Jahrzehnten hier lebt hat mE das gleiche Recht wie ich, verurteilt und bestraft zu werden.

BTW: Keine Lebensanleitung, die vor über tausend Jahren geschrieben wurde, ist in unserem Sinne "demokratiefähig", ohne vorher bearbeitet zu werden...
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

12.12.2007 15:04
#33 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
ich rede selbstverständlich nicht von Bagatell Strafsachen,
sondern von Delikten die auf groben Verstößen gegen unsere GEsellschaft beruhen
und auf die Mehrjährige Gefängnisaufenthalte folgen würden.

Beispiele:
Aufruf zum heiligen Krieg gegen Ungläubige
Gründung von Terroristischen Zellen sowie die Duldung und Unterstützung einer solchen.
Aufrufe zu Gewalt
Rassistische Aktionen

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2007 16:43
#34 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

Du wirst diese Leute aber nicht ausweisen können, sobald sie den deutschen Pass haben; und wie gesagt, ich mag kein Sonderstrafrecht für bestimmte Personen, z.B. Nichtdeutsche.

Dass Du hier mit Kanonenkugeln auf Spatzeen schießen willst wollte ich eigentlich nicht sagen, auch wenn mein Post etwas polemisch in diese Richtung ging... Also sorry dafür...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2007 06:02
#35 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

Rechtsunterschiede zwischen Staatsangehörigen und Nichtstaatsangehörigen sind doch völlig normal. Ja, es ist sogar ein Grundwesenszug der Staatsangehörigkeit damit besondere Rechte (aber auch Pflichten) zu begründen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

13.12.2007 07:39
#36 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
öhmm bei Schwerwiegenden Straftaten wäre ich dafür einen
zuvor erteilten deutschen Pass wieder einzuziehen.
So machen das andere Länder auch.
Natürllich sollte das nur auf wirklich Schwerwiegende
Fälle (Mord, Totschlag, Menschenhandel usw. )begrenzt bleiben und nicht
wegen Falschparken oder Kaufhausdiebstahl oder so etwas.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2007 10:01
#37 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
In Antwort auf:
B.S. schrieb: Rechtsunterschiede zwischen Staatsangehörigen und Nichtstaatsangehörigen sind doch völlig normal.

Für manche Religionsgemeinschaft ist es auch normal, Menschen zu steinigen, wie manche hier nicht müde werden zu erwähnen; was "normal" ist muss mir noch lange nicht gefallen, und der Aussschluss von demokratischen Grundrechten, dem Millionen Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit in diesem Land unterliegen, gefällt mir nicht.

EDIT: Die Pflichten gehören dann natürlich auch dazu, auch wenn ich mir jetzt nicht sicher bin, welche Du meinst (Wehrpflicht? Gibst auch für deutsche Frauen nicht. Steuerpflicht? Unterligt jeder, der hier wohnt, gleichermaßen).
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2007 10:06
#38 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

In Antwort auf:
kadesch schrieb: öhmm bei Schwerwiegenden Straftaten wäre ich dafür einen
zuvor erteilten deutschen Pass wieder einzuziehen.


Ich spreche von Menschen, die seit ihrer Geburt Deutsche sind (nehmen wir als Beispiel mich). Ich möchte eine Gleichbehandlung zwischen mir und meinem gleichalten, ebenfalls hier geborenen Nachbarn, der im Gegensatz aber nen türkischen Pass hat. ME hat dieser Mensch, ungeachtet irgendwelcher Straftaten, das gleiche Recht, hier zu leben und im schlimmsten Falle hier verurteilt und bestraft zu werden. Gefängnis + Deportation ist halt schlimmer als nur Gefängnis und widerspricht meinem Gerechtigkeitsempfinden.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2007 11:07
#39 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

In Antwort auf:
ME hat dieser Mensch, ungeachtet irgendwelcher Straftaten, das gleiche Recht, hier zu leben und im schlimmsten Falle hier verurteilt und bestraft zu werden. Gefängnis + Deportation ist halt schlimmer als nur Gefängnis und widerspricht meinem Gerechtigkeitsempfinden.

Warum? Vielleicht noch im Schülerarlter, wo er seine Staatsangehörigkeit nicht selbst bestimmen kann und auf die Eltern angewiesen ist. Danach ist es seine eigenen Entscheidung. Wir alle müssen mit unseren Entscheidungen leben, da ist nichts unnormal dran.
Aber selbst als Schüler weiß er doch, wenn es klar geregelt ist, was auf ihn zukommt. Dann darf er eben keine Verbrechen begehen, denn, wie gesagt, um jugendtypische Straftaten wie paar Kaugummis klauen gehts doch gar nicht.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

14.12.2007 11:39
#40 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

ich meine in meinem Beitrag eigentlich nur ausländische Staatsbürger ohne Deutschen Pass,
die nicht hier geboren sind.
Es sollte für Straftäter aus diesem Kreis eine verbindliche Regelung getroffen werden,
wie in einem solchen Fall verfahren wird.

Bei Ausländischen Straftätern die nicht hier geboren sind, aber den deutschen Pass
besitzen wäre zu überlegen ob dieser Pass nicht eingezogen werden kann,
bzw diese Person wieder ausgebürgert werden kann.
Allerdings nur in eindeutig Beweisbaren Fällen die massiv gegen unsere Gesetze
verstoßen haben.
Ich will auf keinem Fall eine Hexenjagd auf Ausländer starten.
Und es auch nicht auf bestimmte Ausländergruppen eingrenzen.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2007 12:33
#41 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
In Antwort auf:
kadesch schrieb: Bei Ausländischen Straftätern die nicht hier geboren sind, aber den deutschen Pass

Menschen mit deutschem Pass sind keine Ausländer; ich hab auch noch nicht die letztgültige Sprachgebrauch dafür gefunden ("Menschen mit Migrationshintergrund"?), aber Ausländer sind Menschen ohne dt. Staatsbürgerschaft.

In Antwort auf:
kadesch schrieb: (...) ausgebürgert (...)

Will ich nciht hoffe; Menschen die Staatsbürgerschaft abzuerkennen, um sie aus der Gesellschaft zu drängen, zu entrechten und letzten Endes zu ermorden hatten wir schon mal, das will ich nicht mals in Ansätzen wieder haben. Wenn man Bürger eines Landes ist, sollte man das auch bleiben, egal welche Scheiße man anstellt.

ad B.S.: Ich denke, Deine Statement zeigt hier unsere Anschauungdifferenzen; Du möchtest, dass ein Mensch, der nicht die deutsche Staatsbürgershaft hat, anders behandelt wird als einer mit; er solle sich z.B. überlegen, dass er abgeschoben wird, bevor er Scheiße baut. Für mich ist das ein Sonderstrafrecht, das der Gleichbehandlung vor dem Gesetz zuwider läuft; deutsche Staatsbürger müssen sich diese Gedanken nicht machen; und wenn die kleine Kinder fressen, sie werden nie in die Verlegenheit kommen, ein Dritt-Welt-Gefägnis von Innen kennen zu lernen (ums brutal zu sagen, zumindest nicht durch ein deutsches Gerichtsurteil).

Ich fordere die Bürgerrechte (also Aufenthalts- & Wahlrecht beispielsweise) für alle Menschen, die hier geboren wurden oder langfristig hier leben (also mehrere bis viele Jahre, wo immer man da die Grenze zieht).

Ob mir übrigens die Meinung gefällt, die die Menschen vertreten, für die ich hier solche Rechte fordere, interessiert mich nicht. Ich möchte auch nicht in die Sitaution kommen, dass mir meine Bürger- und Menschenrechte mit dem Hinweis aberkannt werden, ich sei ein böser Linker... oder Anarchist... oder Alkoholiker... oder Rollenspieler... oder whatever...
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.12.2007 12:37
#42 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

In Antwort auf:
Ich möchte auch nicht in die Sitaution kommen, dass mir meine Bürger- und Menschenrechte mit dem Hinweis aberkannt werden, ich sei ein böser Linker... oder Anarchist... oder Alkoholiker... oder Rollenspieler... oder whatever...

Im Gegensatz zu diesen straffällig gewordenen Ausländern werden Dir Deine Bürgerrechte durchaus
aberkannt, wenn Du Dich systemgegnerisch verhälst.
Wir brauchen hier keine islamischen Wissenschaftler, welche der Meinung sind es gibt z. B. keine
Psychosen, nur Dshinn...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2007 12:43
#43 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

In Antwort auf:
Tao-Ho schrieb: Im Gegensatz zu diesen straffällig gewordenen Ausländern werden Dir Deine Bürgerrechte durchaus aberkannt, wenn Du Dich systemgegnerisch verhälst.

He? Versteh ich nicht... Die Jungs und Mädels vonner RAF wurden jetzt nicht wie im 5-Sterne-Hotel behandelt (wirklich nicht), aber die sind immer noch deutsche Staatsbürger, sie dürfen nicht abgeschoben werden, die ganze Palette der Grundrechte gilt noch.

Einen Menschen in irgendeine hinterwäldlerische Folterdiktatur abzuschieben, weil er geklaut/mit Drogen gehandelt/seine Frau verprügelt finde ich nicht richtig; auch wenns ein "Wissenschaftler" ist, der abwegige Thesen zu Papier bringt oder selbiges (also ABschiebung, Folter, Tod) für jeden fordert, der nicht seine alberne Meinung vertritt.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.12.2007 12:47
#44 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

Guckst Du hier und hier...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2007 13:14
#45 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

In Antwort auf:
weil er geklaut/mit Drogen gehandelt/seine Frau verprügelt finde ich nicht richtig

All das sind,im "Normalfall" keine Verbrechen. Die beginnen erst wenn Freiheitsstrafe von mindestens 2 Jahren droht.
Reden wir mal von denen, die mehrfach Frauen vergewaltigt haben, von Kinderschändern, Mördern und Totschlägern. Aber auch von jugendlichen Serientätern wie damals Mehmet (hieß der so) der mit wohl über 400 Straftaten, für mich folgerichtig, in die Türkei abgeschoben wurde.

Warum sollen wir aus unserem Staatshaushalt die nicht unerheblichen Gefängniskosten ausländischer Bürger tragen? Das Geld ist anders besser angelegt.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

14.12.2007 13:21
#46 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
@reinecke

ich bin da anderer Meinung.
Wer hier her kommt und die deutsche Staatsbürgerschaft annimmt
hat sich auch an unsere Gesetze zu halten.
Wer das nicht tut und schwerwiegende Vergehen verübt, für den ist hier kein Platz.
Punkt... aus... Feierabend

Es geht nicht darum andere aus unserem Land zu drängen usw...

Wenn Beispielsweise jemand den deutschen Pass erhält,
aber dann Deutschland den heiligen Krieg erklärt und hier eine Islamistische Terrorzelle
mit Ziel hier einen islamistischen Gottesstaat zu errichten...
da hört für mich das akzeptable Maß auf.

Und da bin ich nicht dafür diese Leute als Staatsbürger bei uns zu belassen "egal welche Scheisse sie bauen"
Alles hat seine Grenze. Und so wird es in JEDEM anderen Staat auch gemacht.
Wo da Strafrecht anfängt hört mein Verständnis für Gastrecht auf.
Jeder Staat ist in erster Linie seinen Staatsbürgern verpflichtet.
Wenn nun einer kommt und Staatsbürger sein möchte aber im selben Atemzug gegen den Staat arbeitet
dann kann er von mir aus wieder dorthin geschickt werden wo der Pfeffer wächst.

Ich möchte das jetzt nicht s verstanden wissen dass ich jeden rauswerfen will der sich nicht
an den Konsens hängt sondern nur in ganz eng umrissenen Grenzen.
Jeder Staat soll die Möglichkeit haben Menschen die sich die Statsbürgerschaft arglistig erschlichen
haben wieder los zu werden. Und dieser Tatbestand ist in diesem Fall gegeben.

Wenn du in einer Firma anfängst zu arbeiten und wirst beim Klauen oder noch schlimmer bei
der Betriebsspionage für eine andere Firma erwischt, dann fliegst du raus.
Da kommt auch keiner und sagt "wir haben ihn eingestellt ..und jetzt gehört er für immer zu uns"

Ich verstehe ja deine Argumente, und so löblich ich sie finde, es gibt für alles eine Grenze.
Gut ..jeder wird diese Grenze an anderenn Punkten festmachen, aber ich fordere dich ja nciht auf
meine Sichtweise zu deiner eigenen zu machen sondern ich möchte nur meine Sichtweise bzw. Meinung schildern.
Und das gehört eben zu einer Demokratie dazu, dass man eine kontroverse Meinung öffentlich Kund tun kann.
Und wenn die Mehrheit der Meinung ist dass es sich so verhalten soll wie du denkst dann werde ich mich mich
der Mehrheit beugen.
Aber ich gehe mal davon aus dass nicht jeder deine Meinung darüber teilt.

In Bezug auf die Bürgerrechte für Menschen die hier Wohnen stimme ich dir zu.
Da muss noch einiges getan werden.
Aber neben Rechten gibt es auch gewisse Pflichten die wir im Gegenzug fordern müssen.

Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2007 22:34
#47 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
Ich muss sagen, dass ich vor allem an die Menschen denke, die hier geboren wurden und hier aufwuchsen; aber auch Menschen, die lange Jahre hier gelebt haben, haben mE einen Anspruch auf Staatsbürgerschaft (bzw. die damit verbundenen Rechte, und ja, dann auch die Pflichten).

Und diese sollten genau so behandelt werden wie alle anderen Deutschen. Wer Scheiße baut, der Demokratie bzw. dem deutschen Staat den krieg erklärt, der soll den Gesetzen entsprechend bestraft werden.

Die RAF hat eben dieses getan (d.h. den Krieg erklärt). Ich bin sehr froh, dass nie jemand auf die Idee gekommen ist, diese menschen auszubürgern oder "in den Osten" abzuschieben.

In Antwort auf:
kadesch schrieb: Wo da Strafrecht anfängt hört mein Verständnis für Gastrecht auf.

Das meinte ich; sobald jemand deutscher Bürger ist, ist er kein Gast mehr. Damit kann (bzw. sollte man mE) ihn auch nicht einfach rauswerfen.

Diskutieren kann man, ob ein Mensch, der hier gegen Demokratie/Staat/Menschenrechte arbeitet, die Staatsbürgerschaft erhalten sollte. Jemand aber, der hier geboren wurde hat sich als Deutscher radikalisiert und sollte auch so behandelt werden wie ein radikaler Deutscher, dessen Abschiebung das GG auch verbietet.

EDIT:
In Antwort auf:
B.S. schrieb: Aber auch von jugendlichen Serientätern wie damals Mehmet (hieß der so) der mit wohl über 400 Straftaten, für mich folgerichtig, in die Türkei abgeschoben wurde.

Warum sollen wir aus unserem Staatshaushalt die nicht unerheblichen Gefängniskosten ausländischer Bürger tragen?


Ganz einfach, weil wir das für Deutsche auch tun; die Ungleichbehandlung zwischen einem Deutschen und einem Menschen, der hier seit Jahren lebt, vielleicht gar hier geboren wurde, widerspricht wie gesagt dem Grundsatz "Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich", zumindest mE.

Gerade "Mehmet" wurde hier geboren und damit ist unsere Gesellschaft auch für seine Fehler verantwortlich (in dem Sinne, wie wir ja auch straffällig gewordener junger Deutsche so betachten, dass es der Gesellschaft obliegt, diese zu bestrafen und zu "resozialisieren").

a Tao-Ho:
Einschränkung von Bürgerrechten ist eine Sache, die Ausweisung geht aber doch erheblich weiter; meine Forderung ist ja gerade eine Gleichbehandlung aller Menschen, die hier leben.
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

15.12.2007 10:32
#48 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

@ Reinecke

Der Fall Mehmet ist aber gerade ein Paradebeispiel für missglückte/ungewollte Integration eines (hier geborenen) Nicht-deutsch-stämmigen.

Hast du etwa schon vergessen das er nach seiner Ausweisung in der Türkei gefeiert wurde wie ein Volksheld?! Wochenlange Pressepresenz und bei seiner Ankunft in der Türkei hat der auch direkt seine eigene Talkshow bekommen.

Der hat mit Sicherheit nur eins gelernt, nämlich das er kein Deutscher sondern ein Türke ist, der wegen seiner Missachtung der deutschen Gesetzte in der Türkei gefeiert wird wie ein Star!!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

15.12.2007 11:17
#49 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten

ich finde diese Einstellung ziemlich einseitig.
Aber ich finde es auch Schade dass man keine Einheimischen Abschieben darf....
Es ist blöd dass wir keine Enklave wie Guantano haben...
oder eine abgelegenen Gegend wie Sibirien (höchstens den bayrischen Wald)
Aber mal spass beiseite.
Jemand der eingebürgert wurde und sich gegen uns wendet verdient dass er sofort
den Pass eingezogen bekommt und ausgewiesen wird.
Gegen die hier geborenen können wir das nicht so machen,
aber dafür würde ich sie verknacken dass die Heide wackelt.
Die ganze situation wäre nicht so verstrickt wenn man vor 20 oder 30 jahren
einen Arsch in der Hose gehabt hätte und eine echte Integrationspolitik ohne
Ghettobildung erreicht hätte.
Aber die Politik ist ja dermassen Naiv... *kopfschüttel

Gerade das Thema Mehmet ist ein Paradebeispiel dafür dass man als Mensch
mit Migrationshintergrund gewisse Narrenfreiheit geniesst und förmlich zum
Nachahmen anregt. Solchen Jugendlichen würde ich auf den Arsch treten dass sie den Schlag nicht hören.
Ich hab in meiner Jugend auch einiges angestellt, aber ich hab keine Leute verprügelt oder sie überfallen oder erpresst.
Aber das ist bei gewissen Grupen (man laufe nur mal Nachts durch Frankfurt oder Mannheim )ist das Normal.
Von uns wird immer Rücksicht und Verständnis gefordert ..aber auf uns scheissen die doch.
Jedes Zugeständnis wird als Freibrief ausgelegt.
Die dürfen machen was sie wollen, tyrannisieren ganze Stadtteile, und wenn sie verhaftet werden ist das schlimmste
was ihnen passiert eine resozialisierungsmaßnahme wie Ponyreiten in Spanien oder so was...
Unsereiner verbrennt mal im Garten nasses Laub oder hält im Halteverbot und hat die volle Härte des
Gesetzes zu spüren.
Wenn wir schon Gesetze haben dann bitte für alle die gleichen.
Oder wir schaffen alle GEsetze ab und ich kauf mir eine abgesägte Schrotflinte .

Wenn ich mich im Ausland aufhalte oder gar auswandere muss ich mich nach den Gesetzen vor Ort richten,
ansonsten kann das sehr böse ausgehen.
siehe den Fall "Marco"


Glaube ist Aberglaube

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2007 12:19
#50 RE: Islamische Wissenschaftler Antworten
zu "Mehmet": Was ich sage; der Knabe wurde wie ein Türke (soll heißen wie eine Persaon, die nicht hierher gehört) behandelt, indem man es sich einfach machte und ihn vor die Tür setzte. Wie soll er sich danach nicht so fühlen?

Die ganze Geschichte wurde damals doch nur so breitgetreten (und hat aus "Mehmet" einen Star gemacht), weil irgendein besch... unklug handelnder Staatsanwalt das ganze vom Tisch haben wollte. Wäre er wie ein deutscher Jugendlicher behandelt worden, wäre das ganze anders abgelaufen; keine Starrolle, keine Solidaritäts- bzw. Sympathiebekundungen, sondern detsches Jugendstrafrecht.

In einem sind wir uns, denke ich, einig: Hier ist im Vorfeld viel schief gelaufen, auch mit der vielbeschworenen Integration; doch im Nachhinein aus einem in Dtld. geborenen Jungen einen Türken zu machen, der doch bitte im Wilden Kurdistan Straftaten begeht, ersetzt nichts, die Integration am wenigsten.
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz