Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 3.442 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.12.2007 09:18
#26 RE: Es ist vollbracht. antworten
In Antwort auf:
Und 2 hab ich schon gelesen, das hieß damals noch : Leben ohne Gott.

Kannst du tatsächlich nicht mal Bücher auseinanderhalten? Es gibt nun mal mehr davon als die Bibel.
"Leben ohne Gott" ist zwar auch durchaus lesenswert, jedenfafalls wenn es sich bei den vielen unter diesem Namen um das von Norbert Regitnig-Tillian oder den Vortrag von MSS handelt.

Mit der Sammlung der Verbrechen der Christenheit an der Menschheit, die auf Grund der großen Anzahl selbiger ziemlich umfangreich ausfällt (auch wenn es nur 10 Bände werden sollen, nicht 12 wie ich dachte), hat es aber nicht das mindeste zu tun.

Bevor du also stolz auf deine alte Schwarte bist, beschäftige dich erst mal damit, was in deren Namen alles für Unheil über die Menschheit gekommen ist.
Wer einer Lehre anhängt, die so viele Verbrechen begründet hat, sollte sich in Demut üben und nicht in Arroganz.
Vor allem sollte der aber aufhören uns einreden zu wollen, dass nach 2 Jahrtausenden Verbrechenstradition durch diese Lehre nun eben die geeignet sein sollte, die Zustände auf Erden besser zu regeln als durch Aufklärung und Humanismus inspirierte Gesetze.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

12.12.2007 09:51
#27 RE: Es ist vollbracht. antworten

P.S. Die bisher erschienenen Bde 1-8 sind auch in der DIGITALEN BIBLIOTHEK erschienen
und die CDROM ist hier um € 12.99 erhältlich (Ladenpreis € 45.-)

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Helios ( Gast )
Beiträge:

12.12.2007 17:31
#28 RE: Es ist vollbracht. antworten

BS

Ich meine nicht die Tasächlichen Bücher: Leben ohne Gott, sonder wollte darauf hinweisen das man "Verbrechen des Christetum" genau diesen Titel geben könnte. Und ich erwähne nochmal das die Verbrechen nicht im Namen der Bibel geschehen sind, den diese Verurteilt solche.

Es gibt nichts am Christentum reinzuwaschen, sondern an den Menschen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

12.12.2007 18:50
#29 RE: Es ist vollbracht. antworten

Ah ja, so ist das also. Einmal heisst es:

Zitat von Helios
Gott sitzt nicht am Schreibtisch er legt selbst Hand an

und dann wieder:
Zitat von Helios
Es gibt nichts am Christentum reinzuwaschen, sondern an den Menschen

Wer ist nun Schuld am Bösen in der Welt? Gott, der Teufel, oder der Mensch, oder gibt
es vielleicht noch jemanden?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2007 06:47
#30 RE: Es ist vollbracht. antworten

In Antwort auf:
Ich meine nicht die Tasächlichen Bücher: Leben ohne Gott, sonder wollte darauf hinweisen das man "Verbrechen des Christetum" genau diesen Titel geben könnte.

Glaub ich dir einfach nicht. Dann hättest du niemals geschrieben
In Antwort auf:
Und 2 hab ich schon gelesen, das hieß damals noch : Leben ohne Gott.


In Antwort auf:
Es gibt nichts am Christentum reinzuwaschen, sondern an den Menschen.

Woran man klar merkt, du hast von den Büchern die ich erwähnt habe, noch nicht mal den Titel gelesen.

Helios ( Gast )
Beiträge:

13.12.2007 19:28
#31 RE: Es ist vollbracht. antworten
Tao Ho

In Antwort auf:
Gott sitzt nicht am Schreibtisch er legt selbst Hand an


Weißt du überhaupt im welchem Bezug dieser Satz geschrieben wurde?

Gott kann in dieser Hinsicht gar keine Schuld treffen, denn er hat nichts verschuldet.

Verschuldet hat es der Mensch. Welche Formen und Auswirkungen das Böse jedoch annimmt liegt in Gottes Hand.

Seltsam nach Gott "fragt" man erst wenn einem Leid wiederfährt, vorher kümmert man sich nicht um ihn/will ihn gar nicht haben.

Zu BS

In Antwort auf:
Glaub ich dir einfach nicht. Dann hättest du niemals geschrieben

In Antwort auf:Und 2 hab ich schon gelesen, das hieß damals noch : Leben ohne Gott.


Doch doch glaub mir ruhig. Wenn ich es doch sage, ich bin nicht mal davon ausgegangen, das es diesen Band wirklich gibt, deshalb habe ich daran angeknüpft und ein eigenes "Buch" erfunden, das es schon eines mit diesem Titel gibt erklärt auch die Zusammenhanglosigkeit zum Thema als du dich darüber informiert hast.^^


In Antwort auf:
Es gibt nichts am Christentum reinzuwaschen, sondern an den Menschen.


Wozu auch es gibt kein verbrecherisches Christentum und das hat es auch nie gegeben.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.12.2007 19:33
#32 RE: Es ist vollbracht. antworten
In Antwort auf:
Weißt du überhaupt im welchem Bezug dieser Satz geschrieben wurde?

Ja, denn ich kann nicht nur lesen; ich kann auch gut die gelesenen Texte analysieren.
In Antwort auf:
Gott kann in dieser Hinsicht gar keine Schuld treffen, denn er hat nichts verschuldet

Wenn Gott allmächtig und allwissend ist hat er alles verschuldet und das auch noch im
vollen Bewusstsein Scheisse zu bauen. Ob das so toll ist?
In Antwort auf:
Wozu auch es gibt kein verbrecherisches Christentum und das hat es auch nie gegeben

Doch:

1) Ablasshandel
2) Kreuzzüge
3) Exorzismus
4) Hexenverbrennung (wo auch Kinder verbrannt wurden)
5) Priester die kleine Kinder vögeln

und ich bin mir sicher dass den hier anwesenden noch viele, viele ekelhafte Dinge mehr einfallen.
Auch das Christentum hat verbrecherische Züge an sich.

Noch ein Tipp von mir: Schau Dir die jährlich erscheinende Bilanz des Vatikans an. An erster Stelle
der Gewinnmaschinerie ist die Herstellung und der Verkauf der Antibabypille.

Tja, und dann unterm Tannebaum singen: Ihr Kinderlein kommet.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Helios ( Gast )
Beiträge:

13.12.2007 19:42
#33 RE: Es ist vollbracht. antworten

Tao Ho

In Antwort auf:

Wenn Gott allmächtig und allwissend ist hat er alles verschuldet und das auch noch im
vollen Bewusstsein Scheisse zu bauen. Ob das so toll ist?


Wie gesagt der Mensch hat es verbockt nicht Gott, dieser hat zwar die Macht einzugreifen aber wer bittet ihn den um Hilfe?

In Antwort auf:
In Antwort auf:Wozu auch es gibt kein verbrecherisches Christentum und das hat es auch nie gegeben


Die Taten die du auflistest betreffen die RKK nicht das Christentum.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.12.2007 20:04
#34 RE: Es ist vollbracht. antworten
In Antwort auf:
Die Taten die du auflistest betreffen die RKK nicht das Christentum.


Lange Zeit war das die nahezu EINZIGE Form des Christentums.

In Antwort auf:
und ich bin mir sicher dass den hier anwesenden noch viele, viele ekelhafte Dinge mehr einfallen.
Auch das Christentum hat verbrecherische Züge an sich.


"Auch?" Mir wär eher "Besonders" in den Sinn gekommen...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Helios ( Gast )
Beiträge:

13.12.2007 20:17
#35 RE: Es ist vollbracht. antworten

Relix

In Antwort auf:
Lange Zeit war das die nahezu EINZIGE Form des Christentums.


Das war eher eine Abart des Christentum eine Instution von Menschen in Leben gerufen um Macht auszuüben.
Hier kannst du z.B. nachlesen was die RKK vom Christentum unterschied:Erwin Lutzer "Gefährliche Weichenstellung"

Matt 15
8Dies Volk ehrt mich mit seinen Lippen, aber ihr Herz ist fern von mir; 9vergeblich dienen sie mir, weil sie lehren solche Lehren, die nichts als Menschengebote sind.

Kapiert?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.12.2007 20:18
#36 RE: Es ist vollbracht. antworten

In Antwort auf:
Wie gesagt der Mensch hat es verbockt nicht Gott, dieser hat zwar die Macht einzugreifen aber wer bittet ihn den um Hilfe?

Wenn ich in der Stadt unterwegs bin und sehe einen Menschen dem es schlecht geht, helfe
diesem aber nicht, mache ich mich im sittlichen, moralischen und gesetzlichen Sinne schuldig.
AUSSERDEM:
Gott soll angeblich allwissend usw. sein. Damit macht er sich doppelt und dreifach schuldig, denn
wenn ich z.B. weiss dass ein Mensch einen anderen Menschen umbringen will und ich nicht zur Polizei
gehe (also eingreife) bin ich mitschuldig an einem Mord.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.12.2007 20:29
#37 RE: Es ist vollbracht. antworten
In Antwort auf:
Gott soll angeblich allwissend usw. sein. Damit macht er sich doppelt und dreifach schuldig, denn
wenn ich z.B. weiss dass ein Mensch einen anderen Menschen umbringen will und ich nicht zur Polizei
gehe (also eingreife) bin ich mitschuldig an einem Mord.


Tja, wenn seine eigenen Regeln auch für ihn selbst gelten würden, müsste er für eine laaaaannnge Zeit in seine eigene Folterkammer - aber für Diktatoren gibt's ja immer Immunität...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Helios ( Gast )
Beiträge:

13.12.2007 20:36
#38 RE: Es ist vollbracht. antworten

Tao Ho

Ja Zivilcourage ist heutzutage auch selten.

Man leugnet seine Existenz aber erwartet trotzdem sein Eingreifen.

Aber das ist ja nicht der Punkt du stellst ja nur meine Sicht in frage nicht wahr?!?!^^

Siehe, des HERRN Arm ist nicht zu kurz, daß er nicht helfen könnte, und seine Ohren sind nicht hart geworden, so daß er nicht hören könnte, 2sondern eure Verschuldungen scheiden euch von eurem Gott, und eure Sünden verbergen sein Angesicht vor euch, daß ihr nicht gehört werdet. 3Denn eure Hände sind mit Blut befleckt und eure Finger mit Verschuldung; eure Lippen reden Falsches, eure Zunge spricht Bosheit.

Wenn wir das Licht abweisen dürfen wir uns nicht wundern wenn wir in der Finsterniss stehen, und diese Welt ist finster.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.12.2007 20:40
#39 RE: Es ist vollbracht. antworten

In Antwort auf:
Wenn wir das Licht abweisen dürfen wir uns nicht wundern wenn wir in der Finsterniss stehen, und diese Welt ist finster.


Macht für dich In-die-Sonne-Starrer sowieso keinen Unterschied mehr. Wer blind ist, darf sich über Finsternis nicht wundern...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Helios ( Gast )
Beiträge:

13.12.2007 20:45
#40 RE: Es ist vollbracht. antworten

Relix

Ich hab von dir noch keine vernünftige Erwiederung gelesen: deine Tätigkeit scheint sich hier auf Geschwätz zu beschränken.^^

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

13.12.2007 20:52
#41 RE: Es ist vollbracht. antworten
In Antwort auf:
Ich hab von dir noch keine vernünftige Erwiederung gelesen: deine Tätigkeit scheint sich hier auf Geschwätz zu beschränken.^^


Ach, Heli, das beruht auf Gegenseitigkeit. (Und das Schöne daran: Ich bin mir bewusst, das ich "Geschwätz" von mir gebe.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Helios ( Gast )
Beiträge:

13.12.2007 20:56
#42 RE: Es ist vollbracht. antworten

Relix

Was ich von mir gegeben habe war ein Ursache - Wirkungs-Prinzip.

Deine Ehrlichkeit ehrt dich.^^

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2007 22:28
#43 RE: Es ist vollbracht. antworten
Zitat von Helios
Doch doch glaub mir ruhig....deshalb habe ich daran angeknüpft und ein eigenes "Buch" erfunden,

Ja, das glaub ich dir auf´s Wort. Nicht nur bei dem Buch. Du erfindest alles Mögliche, wenn du "Argumente" brauchst. Was irgendwie nicht sonderlich sinnvoll ist. Bisher hat, soweit ich das überblicke, noch nie jemand auch nur eins deiner "Argument" als solches anerkannt.

Warum machst du dir da erst die Mühe, sie zu erfinden?
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.12.2007 07:46
#44 RE: Es ist vollbracht. antworten

In Antwort auf:
Man leugnet seine Existenz aber erwartet trotzdem sein Eingreifen.

Es gibt keinen heiligen Gott, der mit seinem heiligen Arsch auf Wolke 7 herumsandelt.
Von daher erwarte ich gar nichts.

Wenn man an einen heiligen, allmächtigen und allwissenden Gott glaubt, so muss man
sich auch gefallen lassen, dass dieser Gott ein geradezu kriminelles Verhalten an
den Tag legt. (siehe oben)

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

14.12.2007 11:03
#45 RE: Es ist vollbracht. antworten
Zitat von Helios
Was ich von mir gegeben habe war ein Ursache - Wirkungs-Prinzip.
Jep - was ist die Ursache, dass Menschen Übles widerfährt?
Entweder es ist Strafe oder Prüfung durch Gott.
In Antwort auf:
Gott hat zwar die Macht einzugreifen aber wer bittet ihn den um Hilfe?
Und wenn man ihn vergeblich um Hilfe bittet ist\'s wieder entweder Strafe oder Prüfung...
D.h. man kann sich weder auf Ursache noch auf Wirkung verlassen, sondern ist auf
Gottes Willkür angewiesen...

Zitat von Helios
In Antwort auf:
1) Ablasshandel
2) Kreuzzüge
3) Exorzismus
4) Hexenverbrennung (wo auch Kinder verbrannt wurden)
5) Priester die kleine Kinder vögeln
Die Taten die du auflistest betreffen die RKK nicht das Christentum.
Bis auf Punkt 1 betreffen diese so ziemlich alle christlichen Denominationen bis zum 18. Jh.,
als die weltliche Macht Nein sagte - und manchmal gibt's das heute noch...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Helios ( Gast )
Beiträge:

14.12.2007 17:37
#46 RE: Es ist vollbracht. antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
Es gibt keinen heiligen Gott, der mit seinem heiligen Arsch auf Wolke 7 herumsandelt.

Da stimme ich dir mal zu den gibt es tatsächlich nicht.

In Antwort auf:
Wenn man an einen heiligen, allmächtigen und allwissenden Gott glaubt, so muss man
sich auch gefallen lassen, dass dieser Gott ein geradezu kriminelles Verhalten an
den Tag legt.


Klingt unlogisch.^^Ein heiliger, allmächtiger und allwissender Gott ist nicht kriminell.
Ich muss mir also "nichts gefallen lassen"

Quilin

Ich halte es für unsinnig für Leid eine Kausalität aufzustellen.

Kann man Schönheit sehen auch wenn es nicht jeden Tag schön ist?

In Antwort auf:
Und wenn man ihn vergeblich um Hilfe bittet ...


Eine Ursachenforschung wird dir nicht weiterhelfen.
Das Leid ist fast so alt wie die Menscheit und man
wird es wird nicht augetilgt, bis das Reich Gottes sichtbar anbricht.

Wichtiger ist also unsere Antwort auf das was passiert.

Die Antwort ist nicht Angst sonder Gebet.

In Antwort auf:
Bis auf Punkt 1 betreffen diese so ziemlich alle christlichen Denominationen bis zum 18. Jh.,
als die weltliche Macht Nein sagte - und manchmal gibt's das heute noch.


Erklär mir bitte wie das den mit Gotte Willen in Beziehung steht? Diesen wichtigen Teil hast du sicher vergessen.

Moment mal was ist am Exorzismus den schlimm?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

14.12.2007 18:35
#47 RE: Es ist vollbracht. antworten
Um der Diskussion vielleicht mal eine kleine Wendung und damit neuen Schwung zu geben.
Baruch de Spinoza:
„Nachdem die Menschen sich eingeredet hatten, die Welt und der Welt Lauf sei ihretwegen da, mußten sie an jedem Dinge dasjenige für das Wichtigste und Wertvollste halten, was ihnen am nützlichsten und angenehmsten war. Daher mußten sie sich diejenigen Begriffe bilden, mit deren Hilfe die Welt zu erklären wäre, die Begriffe: das Gute, das Schlechte, die Ordnung, die Unordnung, das Warme, das Kalte, die Schönheit, die Häßlichkeit. Und weil sie sich für frei hielten, entstanden die Begriffe: Lob und Tadel, Sünde und Verdienst."

Spinoza löst die Frage nach der Willensfreiheit, indem er die Worte ihres Sinnes entkleidet. Wie das Dreieck, wenn es sprechen könnte, sich seinen Gott hervorragend dreieckig. höchst dreieckig denken müßte, so würde der geworfene Stein, wenn er denken könnte, von seinem Entschlusse, seiner Freiheit, durch die Luft zu fliegen, sprechen.


Der Mensch denkt sich Gott als besonders mächtigen, besonders klugen besonders...u.s.w.) Menschen.
(Und er erschuf den Menschen nach seinem Bilde...)
Und natürlich ist die ganze Welt von diesem "Obermenschen" für uns Menschen sozusagen als Puppenstube geschaffen und eingerichtet worden.
Lediglich zu unserem Gebrauch und sonst nichts.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Helios ( Gast )
Beiträge:

14.12.2007 18:40
#48 RE: Es ist vollbracht. antworten

Lukrez

Ja ich kann schon einen Schwung feststellen. Der Schwung der bei meinem Kopfschütteln entsteht während ich deinen Post lese.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.12.2007 18:46
#49 RE: Es ist vollbracht. antworten

Zitat von Helios
Moment mal was ist am Exorzismus den schlimm?

Z. B. das jedes Jahr etliche dabei den Geist aufgeben, weil sie zu Tode gequält wurden?
In Antwort auf:
Ein heiliger, allmächtiger und allwissender Gott ist nicht kriminell.

Ein solches Verhalten an den Tag zu legen (Leid sehen und nichts tun) ist in meinen
Augen schwerstkriminelles Verhalten.
Zitat von Helios
Ich halte es für unsinnig für Leid eine Kausalität aufzustellen.

Da antworte ich mal für qilin (der eh gerade neben mir steht und mit dem Kopf vor die Wand
haut, so aus Verzweiflung...)
Wir leben alle innerhalb von Kausalität. Wenn wir baden werden wir nass. Wenn wir Glück
empfinden können, können wir auch Leid empfinden. Ja, auch Leid ist eine kausale Angelegenheit.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Helios ( Gast )
Beiträge:

15.12.2007 00:15
#50 RE: Es ist vollbracht. antworten

Tao Ho

In Antwort auf:
das jedes Jahr etliche dabei den Geist aufgeben, weil sie zu Tode gequält wurden?


Das ist kein Exorcismus sondern fahrlässige Tötung/Folter.
In Antwort auf:

Ein solches Verhalten an den Tag zu legen (Leid sehen und nichts tun) ist in meinen
Augen schwerstkriminelles Verhalten.


Ich vertaue Gott. Er wird es beenden sobald er es für richtig hält und bis dahin : Siehe meine Signatur.

In Antwort auf:
Da antworte ich mal für qilin (der eh gerade neben mir steht und mit dem Kopf vor die Wand
haut, so aus Verzweiflung...)
Wir leben alle innerhalb von Kausalität. Wenn wir baden werden wir nass. Wenn wir Glück
empfinden können, können wir auch Leid empfinden. Ja, auch Leid ist eine kausale Angelegenheit.


Der alte Mann sollte leiber auf seine Gesundheit achten und seine Nerven nicht so strapazieren.

Unser Denken ist geprägt von der Frage nach der Kausalität, nach den Ursachen. Wir wollen nicht einfach akzeptieren, das etwas Schlimmes passiert, ohne einen Schuldigen ausmachen zu können.
Gott hat die Freiheit, den Sinn des Ereignisses zu verbergen-er fordert in dem Fall nicht unsere Logik,sondern unser Vertrauen.

Natürlich muss man klären, ob uns nicht auch unsere eigene Sünde ins Unheil stürzt. Natürlich bringt falsches Verhalten unter Umständen große Schwierigkeiten. Und wir sollen nicht fatalistisch einfach alles hinnehmen, sondern im Gebet mit Gott ringen, um Situationen zu ändern. Aber es ist im Neuen Testament auch genausodeutlich, dass Gott Anfechtung , Versuchungen und Leiden benutzt, um unseren Glauben wachsen zu lassen-Souveräniät Gottes bedeutet, beides zu sehen: Kampf um eine Lösung und Annahme von Gottes Entscheidungen.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Macht »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor