Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 634 Antworten
und wurde 23.783 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 26
Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

24.11.2009 22:59
#401 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Eulenspiegel

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
Das Huhn sieht rein gar nichts, weil es blind ist.
--------------------------------------------------------------------------------
Wozu hat es dann 2 Augen?

Damit es Dich besser hypnotisieren kann!


Das schafft niemand. Ich bin gegen solche Versuche vollkommen restistent. Mir wollte man mal das autogene Training beibringen. Nach paar Minuten, als paar andere schon vor sich hin dösten, schickte mich die Therapeutin raus, damit ich sie nicht störe. Ähnlich wars bei einem Psychofritzen, zu dem mich mein Hausarzt unbedingt mal schicken wollte. Ich machte den Spaß mit, aber der kam gar nicht richtig zu Wort. Am Ende erzählten wir uns Psychiater- und Idiotenwitze. Auf Kosten der Krankenkasse natürlich. Er hat es ja so gewollt! So isser nunmal, der Klimsch, die "Geißel der Medizin und der Religion"!

Vielleicht ist das ja der Grund für meine völlige Religionsimmunität? Bei der Unterhaltung mit dem Pfarrer vor kurzem war ich mir auch nicht ganz sicher, ob er mit seiner Frage, ob ich denn keine Angst vor dem totalen Ende beim Tod hätte, mich bekehren wollte oder nur seine eigene Angst zum Ausdruck kam.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

24.11.2009 23:12
#402 RE: Evolution und Medizin Antworten

In Antwort auf:
Nach paar Minuten, als paar andere schon vor sich hin dösten, schickte mich die Therapeutin raus, damit ich sie nicht störe.



Es ist grundsätzlich wesentlich schwerer, Menschen zu hypnotisieren, die das nicht wollen. Natürlich hängt es auch von Person zu Person ab, wie gut sie hypnotisierbar ist.
Autogenes Training ist aber mehr "Selbsthypnose", nur weil das nicht gut kannst (oder nicht können willst - ist eigentlich doch eine durchaus sehr gute Fähigkeit...),
heißt das nicht, dass dich ein Anderer nicht hypnotisieren kann.

Müsste man mal drauf ankommen lassen.

Ob Dan Brown es wohl schaffen würde?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 08:35
#403 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Klimsch

Zitat von Eulenspiegel
Das Huhn sieht rein gar nichts, weil es blind ist.

Wozu hat es dann 2 Augen?



Nun auch noch Leseschwierigkeiten, hochverehrte Geißel?

Ein blindes Huhn sieht nun mal nichts, egal wie viele Augen es hat.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

25.11.2009 11:12
#404 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Eulenspiegel
Das Huhn sieht rein gar nichts, weil es blind ist.

Zitat von Klimsch
Wozu hat es dann 2 Augen?

Zitat von Bruder Spaghettus
Nun auch noch Leseschwierigkeiten, hochverehrte Geißel?
Ein blindes Huhn sieht nun mal nichts, egal wie viele Augen es hat. [ smokin ]

Der mit den Leseschwierigkeiten bist wohl eher du, "Bruder". Der Satz von Eulenspiel sagt nichts vom blinden Huhn, wenn du lesen kannst, hättest du das selbst gemerkt. "Das Huhn" ist neutral und meint genauso alle Hühner, "das Huhn" eben als Tierart. Aber es ist ja viel schöner, einen selbst ernannten Gegner fortlaufend zu kritisieren, als seinen eigenen Grips mal bisschen mehr anzustrengen, nicht? Es könnte ja weh tun...

An solchen Beiträgen wie von dir wird wieder mal klar, dass es eine "Geißel des Religionsforums" geben muss.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

25.11.2009 11:32
#405 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Klimsch
Nach paar Minuten, als paar andere schon vor sich hin dösten, schickte mich die Therapeutin raus, damit ich sie nicht störe.

Zitat von Relix
Es ist grundsätzlich wesentlich schwerer, Menschen zu hypnotisieren, die das nicht wollen. Natürlich hängt es auch von Person zu Person ab, wie gut sie hypnotisierbar ist.
Autogenes Training ist aber mehr "Selbsthypnose", nur weil das nicht gut kannst (oder nicht können willst - ist eigentlich doch eine durchaus sehr gute Fähigkeit...),
heißt das nicht, dass dich ein Anderer nicht hypnotisieren kann.
Müsste man mal drauf ankommen lassen.
Ob Dan Brown es wohl schaffen würde?

Meinst du den Verfasser von "Sakrileg"? Das Buch wurde mir sehr empfohlen, habs mal gelesen, aber je weiter ich nach hinten kam, desto fader fand ich es. Interessieren würde es mich aber, ob es wirklich einer schafft, mich zu hypnotisieren. Ich kann es mir nicht vorstellen. Liegt vielleicht am "antireligiösen Gen"...

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 12:22
#406 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Klimsch
Der mit den Leseschwierigkeiten bist wohl eher du, "Bruder". Der Satz von Eulenspiel sagt nichts vom blinden Huhn, wenn du lesen kannst, hättest du das selbst gemerkt. ...


Ach, allerliebstes Geißeltier, du bist also nicht in der Lage, Texte im Zusammenhang zu verstehen? Oder antwortest eben einfach auf Posts ohne den Zusammenhang hergestellt zu haben? Oder gefällst dir einfach darin, Worte und Sätze völlig aus dem Zusammenhang zu reißen um mit deiner süßen Minigeißel wenigstens ein bisschen Bewegung zu verursachen?

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

25.11.2009 13:15
#407 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Klimsch
Der mit den Leseschwierigkeiten bist wohl eher du, "Bruder". Der Satz von Eulenspiel sagt nichts vom blinden Huhn, wenn du lesen kannst, hättest du das selbst gemerkt. ...

Zitat von Bruder Spaghettus
Ach, allerliebstes Geißeltier, du bist also nicht in der Lage, Texte im Zusammenhang zu verstehen? Oder antwortest eben einfach auf Posts ohne den Zusammenhang hergestellt zu haben? Oder gefällst dir einfach darin, Worte und Sätze völlig aus dem Zusammenhang zu reißen um mit deiner süßen Minigeißel wenigstens ein bisschen Bewegung zu verursachen? [ grin ]

Gibs doch einfach auf, du verstehst es sowieso nicht und du kannst auch niemals nachgeben, wenn du nicht Recht hast. Und ein Tier bin ich noch lange nicht (auch wenn wir als Menschen in die Reihe der Säugetiere gehören) selbst das hast du nicht kapiert. Und was du hier wieder zum besten gibst, nur um deinen gefühlsmäßigen Bedürfnissen gerecht zu werden, ist einfach nur lächerlich. Du hast ja nicht mal kapiert, weshalb ich mir diesen Titel selbst verpasst habe und versuchst es nun mit der primitiven Tour.

Gibs einfach auf. Du schaffst es sowieso nicht, "Bruder".

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 14:03
#408 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Klimsch
Ähnlich wars bei einem Psychofritzen, zu dem mich mein Hausarzt unbedingt mal schicken wollte. .



Er wird gewußt haben warum!!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

25.11.2009 15:01
#409 RE: Evolution und Medizin Antworten

Zitat von Klimsch
Ähnlich wars bei einem Psychofritzen, zu dem mich mein Hausarzt unbedingt mal schicken wollte.

Zitat von Stan
Er wird gewußt haben warum [ grin ]

Wie das so ist mit Wissen. Die Medizin hat ja auch ihre Grenzen. Der Hausarzt behauptet auch, Fußpilz beseitigen zu können. Ja klar, wenn er den Pilz samt Menschen ins Krematorium schickt, dann gehts vielleicht. Der Effekt war jedenfalls erreicht. Solange man selbst seine eigenen Probleme, die man meint zu haben, lösen kann, braucht man keinen Arzt. Und Hausärzte werden ja sowieso bald in Dt. aussterben.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 15:22
#410 RE: Evolution und Medizin Antworten

@ Klimsch

Schrei nicht so rum hier. Wer schreit, hat Unrecht.
In dem Fall sogar noch klar nachweisbar:

Zitat von Klimsch

Zitat von Eulenspiegel
Das Huhn sieht rein gar nichts, weil es blind ist.

Wozu hat es dann 2 Augen?




Vorher hatte Eulenspiegel Nuralhuda gefragt, ob ein blindes Huhn, dass auch mal ein Korn findet, Seher ist. Also ganz logische Abfolge und ganz klar auf blinde Hühner gemünzt.

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

25.11.2009 20:08
#411 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von William

In Antwort auf:
Tja Kadesch, aber das weisst du ja schon, in Arabischen Länder heisst es ja auch USRAEL


Echt jetzt?



Ja willichen Auf Arabisch heisst es nicht Israel sondern Usrael.

Mein jüte Leutschen, der Huhn ist net Blind und jetzt ist RUHE

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.11.2009 21:17
#412 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Der Huhn, liebe Herzimaus, ist der Hahn. Von dem war bisher nicht die Rede.

Das Huhn dagegen, ist gelegentlich auch mal blind. Besonders, wenn es mal ein Korn findet. Steht im praktischen Leitfaden für Hühnergläubige. Also muss es stimmen.

Hühnergötter dagegen sind aus Stein und haben ein Loch. Vielleicht, weil die Hühnerungläubigen zu bohrende Fragen gestellt haben?

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

25.11.2009 22:35
#413 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Oder es sind die Augenhöhlen der blinden Hühner - wusstet ihr, dass es Kontaktlinsen für Hennen gibt, damit die nicht so aggressiv sind?

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

26.11.2009 10:27
#414 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Oder es sind die Augenhöhlen der blinden Hühner - wusstet ihr, dass es Kontaktlinsen für Hennen gibt, damit die nicht so aggressiv sind?

Jetzt weiß ich, warum die Hühner ihren Kopp beim Picken (das ist kein Schreibfehler!) ständig nach unten halten: sie suchen ihre Kontaktlinsen! Warum aber schaun sie nicht nach oben und falten ihre Flügel andächtig? Ist es ein Indiz, dass die ihren Gott bereits losgeworden sind?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.11.2009 11:33
#415 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Genau so ist es, Klimsch :). Du hast es erfasst!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

26.11.2009 18:22
#416 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Das Huhn scheint euch zu faszinieren; erst recht blinde Hühner, die nach Futter ausschau halten. Diese Unterhaltung erinnert mich an die Fragestellung, warum das Huhn die Straße überquerte.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

26.11.2009 18:57
#417 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von EinsteinRocks
Das Huhn scheint euch zu faszinieren; erst recht blinde Hühner, die nach Futter ausschau halten. Diese Unterhaltung erinnert mich an die Fragestellung, warum das Huhn die Straße überquerte.

Hühner sind fantastische Ergebnisse der Evolution. Warum die sie aber blind gemacht haben soll, will mir partout nicht einleuchten. Dass Hühner genau vor dem Auto noch schnell die Straße überqueren wolln, um überfahren zu werden, ist mir noch aus meiner Kindheit in Erinnerung. Hängt sicher auch mit ihrer Blindheit zusammen. Das Brummen des Autos halten sie dann vielleicht für das Krähen eines alten, erfahrenen Hahns.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.11.2009 19:29
#418 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Ich finde auch, dass Hühner faszinierende Tiere sind. In vielerlei Hinsicht. Habe in Chemnitz ein Buch, in dem steht, wie man Hennen dazu bringen kann, Eier mit Kräutergeschmack zu legen :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.11.2009 20:29
#419 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Kennt ihr auch die (wahre) Geschichte des Huhns, das Jahre ohne Kopf gelebt hat?

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

26.11.2009 21:32
#420 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Ich nicht - erzähle!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2009 21:57
#421 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Ich nicht - erzähle!




http://de.wikipedia.org/wiki/Mike_(Hahn)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

27.11.2009 00:09
#422 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Gruselig - so ein Leben hätte ich nicht gewollt.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2009 10:05
#423 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von FSMQueen of damned
Gruselig - so ein Leben hätte ich nicht gewollt.



Hühner,speziell Hähne, brauchen ihren Kopf nicht wirklich....so wie viele Menschen auch.

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

27.11.2009 15:01
#424 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Na aber natürlich brauchen Hähne einen Kopf - zum Krähen! :)

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.11.2009 15:04
#425 RE: Sind wir Gott wirklich losgeworden? Antworten

Zitat von William
Na aber natürlich brauchen Hähne einen Kopf - zum Krähen! :)



So wie viele Menschen auch

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 26
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz