Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 634 Antworten
und wurde 23.747 mal aufgerufen
 Lagerhalle
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 26
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

10.03.2008 20:04
#226 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Das ist doch eine allemal bessere Diskusionsgrundlage, bei der alle gemeinsam mehr erfahren können.

Das letzte, was du sagts mum1, ist der letzte Strohalm, um diesen Thread offenhalten zu können. Dem Sinn des Forums entspricht er schon von Anfang an nicht. Solange es Nutzer gibt, die dieser Diskussion etwas wertvolles abgewinnen können - nun gut. Ansonsten kann sich cemocan gern per PN an mich wenden, wenn er Fragen hat.


Weswegen ich den selben (doppelten) Thread aus meinem Forum gleich rausgeschmissen habe

Ich dachte letztlich könnte eventuell hier ja ein Dialog entstehen, befürchte aber eher nicht.

Cemocan ist der Sinn des Forums irgendwie entgangen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2008 20:52
#227 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

In Antwort auf:
hehe warum hat das nichts mit heute zu tun
gott hat es euch doch gesgat wiedersprichst du gott? dann ist das doch blasphemie
Welchen von den vielen tausenden von Göttern meinst du denn? Zu mir hat jedenfalls noch keiner was gesagt. Deshalb konnte ich auch noch keinem widersprechen. Dafür spreche ich aber allen Göttern ihre Existenz ab, außer natürlich dem einzig wahren, dem Fliegenden Spaghetti Monster. Gehe in dich, cemocan, lasse ab von deinem falschen Götzen und iss erst mal einen Teller Spaghetti. Alles andere wäre Blasphemie.

In Antwort auf:
wenn jemand etwas sagt was nicht stimmt und solche karikaturen nimmt authibillah wir fühlen uns dadurch angegriffen
Dann seid ihr aber recht Sensibelchen, pastaritastus. Ihr müsst da einfach lernen, gegen euch selbst so hart zu werden, al dente, wie ihr es anderen gegenüber seid. Lernt dulden und ertragen. Wir machen jedenfalls weiter, was wir wollen, monsterdankusdirektus, und denken nicht im geringsten dran, besondere Rücksicht auf religiöse-fanatische Gefühle zu nehmen.

In Antwort auf:
ohne das man sein leben kennt und ihn als kinderschänder zu bezeichnen ohne beweise zu haben
Ach, Pasta Teigwari, die Beweise finden sich doch in euren eigenen Schriften. Ob Aischa nun 9 oder 11 war, als er sich über sie hergemacht hat, Kind war sie auf jeden Fall. Selbst für die damalige Zeit war das ein sehr frühes Alter, weswegen ja Aischas Vater extra gebeten hat, mit dem Vollzug der Ehe noch zu warten. Wie praktisch, dass da Allah d.N. anderes offenbart hat.

In Antwort auf:
es ist einfach tatsache ein mann ist einer frau überlegen und wer das nicht sieht ist einfach nicht mehr klar im kopf ganz einfach
Volle Zustimmung, heilapasta.
Bis auf ein paar mickrige Amazonen am Anfang der Geschichte waren nur Männer die wirklich Schlächter. Frauen wagen sich vielleicht mal an ein Huhn ran, evtl. noch an ein Kaninchen. Aber bei ner Ziege hörts schon auf. Wenns aber ans morden, brandschatzen, schächten, völkermorden und lynchen geht, da sind einfach ganze Kerle gefragt.
Alle die Millionen von Toten in Kriegen, bei Überfällen und Eroberungen, alles das Werk der Männer. Wie kann da wirklich noch jemand ernsthaft verlangen, Frauen sollten gleichberechtigt sein?

In Antwort auf:
aber glaub mir mal spätestens wenn du im flugzeug sitzt und es kommt eine durchsage wir stürzen ab dann bist du der erste der betet o gotttt bitte wenns dich gibt bitte helf mir
Nee, bloß nicht. Dann würde der mich womöglich in den gleichen Himmel stecken wie euch. Wo´s doch dort nicht mal Ohrstöpsel gibt, Monsterschande.

Da ist ES in seiner unendlichen Güte doch viel großzügiger. Das verspricht uns nicht nur poplige 72 Huri. Nein, ES hat eine ganze Stripperinnenfabrik für uns und legt sogar noch nen Biervulkan oben drauf. Da hat Allah d.N. doch echt abgekackt.

In Antwort auf:

WIR KOMMEN VON ALLAH UND ZU IHM KEHREN WIR ZURÜCK
Ach, jetzt bin ich wieder beruhigt. Nur die, die von ihm abstammen müssen wieder zurück zu ihm. Wie schön, dass ich genau weiß, wer mein Vater war und nun keine Angst mehr haben muss, meine ganzen Tod lang mit euch in einem Himmel zu sitzen.

In Antwort auf:
ja aber guckmal beantworte mir mal eins woher weißt du das es gott gibt?
Wie kannst du Ungläubiger nur so eine Frage stellen? Aber stimmt ja, du bist ja ungläubig, da kannst du es nicht wissen.
ES hat sich dem Propheten Bob offenbart und ihm das "Evangelium des Fliegenden Spaghetti Monsters" aus der Tastatur fließen lassen. So wurde SEIN Heil in die ganze Welt getragen. Ohne jede Mission. Wollen wir auch gar nicht, ist doch viel schöner wenn am Biervulkan nur echte Fans kippen. Nee, bleib nur schön Ungläubiger, obwohl das nicht gerade gut für dein Seelenheil ist. Nee, nee.

In Antwort auf:
du kannst islam nicht an den paar schlechten beispielen messen
Da hast du Recht. Deshalb haben wir auch nicht nur ein paar genommen, sondern alle die, die jeder Woche in der Zeitung stehen oder uns von Leuten wie dir lebensecht dargebracht werden.

cemocan Offline



Beiträge: 63

10.03.2008 21:45
#228 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

guckmal ihr wiederspricht euch doch die ganze zeit selber

mal sagt ihr bibel ist richtig wir halten uns daran dann sagt ihr ist abgeschafft worden u.s.w
ihr dreht euch im kreis
das sind die wiedersprücheeeeeee ganz einfach und ich werde demnähst hier euch viele wiedersprüche auflisten

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

cemocan Offline



Beiträge: 63

10.03.2008 22:28
#229 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

@spaghetus

"haha" mehr sag ich nicht dazu ;-)

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

cemocan Offline



Beiträge: 63

10.03.2008 22:30
#230 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

MOSES WAR DER EINZIGE DER ALLAHS STIMME AUF DER ERDE GEHÖRT HAT und kein ANDERE mein freundchen ;-)

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

cemocan Offline



Beiträge: 63

10.03.2008 22:32
#231 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten
@SnookerRI

ich hab 2 fragen

1. Warum sollte der Nachkomme die Schuld tragen und dafür
büssen?
2. Wo bleibt dabei das Prinzip des Lebens nach dem Tod? Müsste
nicht derjenige, der die Sünde begangen hat, dafür im
Nachleben büssen?

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

cemocan Offline



Beiträge: 63

10.03.2008 22:37
#232 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

achja

hab das eben mit den kindern und der erbsünde gelesen :D


hammer religion habt ihr wenn etwas euch nicht passt einfach ändern von dem papst :D mashallah

http://debatte.welt.de/weblogs/148/apoca...ihr+die+erbsnde


wow :D

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.03.2008 22:44
#233 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Nichts für die Müllhalde, Snooker?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

11.03.2008 01:08
#234 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Türlich... Er soll nur noch seine letzten Sprüche ablassen, sein letztes Pulver verballern, dann kommt das ganze dorthin, wo es hingehört...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.221

11.03.2008 01:10
#235 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

In Antwort auf:
MOSES WAR DER EINZIGE DER ALLAHS STIMME AUF DER ERDE GEHÖRT HAT und kein ANDERE mein freundchen ;-)
Ich hab dir die Namen genannt, bei denen es auch der Fall war. Hinzu kämen noch einige Apostel Jesu. Wenn du das nicht akzeptieren möchstest - bitte!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

11.03.2008 07:28
#236 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

In Antwort auf:


In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
es ist einfach tatsache ein mann ist einer frau überlegen und wer das nicht sieht ist einfach nicht mehr klar im kopf ganz einfach
--------------------------------------------------------------------------------

Volle Zustimmung, heilapasta.
Bis auf ein paar mickrige Amazonen am Anfang der Geschichte waren nur Männer die wirklich Schlächter. Frauen wagen sich vielleicht mal an ein Huhn ran, evtl. noch an ein Kaninchen. Aber bei ner Ziege hörts schon auf. Wenns aber ans morden, brandschatzen, schächten, völkermorden und lynchen geht, da sind einfach ganze Kerle gefragt.
Alle die Millionen von Toten in Kriegen, bei Überfällen und Eroberungen, alles das Werk der Männer. Wie kann da wirklich noch jemand ernsthaft verlangen, Frauen sollten gleichberechtigt sein?




Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

11.03.2008 09:02
#237 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Zitat von cemocan
es ist einfach tatsache ein mann ist einer frau überlegen und wer das nicht sieht ist einfach nicht mehr klar im kopf


Da bleib ich lieber etwas im Nebel......

In Antwort auf:
aber glaub mir mal spätestens wenn du im flugzeug sitzt
und es kommt eine durchsage wir stürzen ab dann bist du der erste der betet o gotttt bitte wenns dich gibt bitte helf mir
solche menschen wie dich kenne ich genug z.b wenn jemand aus der familie stirbt sagt ihr o er ist im HIMMEL

Du solltest Deine demonstrierte Menschenkenntnis möglicherweise etwas überdenken. Ich bin kein Christ und weder wüsche ich mich noch meine Angehörigen in Etwas zu kommen, was für mich nicht existiert.

Ich wundere mich nach wie vor, warum Du statt auf Fragen einzugehen mit irgendwelchen zusammengeschusterten Vergleichen, Boxkämpfe, Flugzeugabstürzen, Aids etc. kommst. Hast Du keine effektiveren Argumente? Missionieren heisst für Dich Krieg.

Da Du ja an Wiederholungen gewöhnt scheinst, hier nochmals

Was hat die Regel, dass eine Muslima keinen Mann der Schrift heiraten darf, mit der „Überlegenheit“ des Mannes zu tun? Warum sollte sie nicht ebenso gut sein im Überzeugen, womit ein argumentatives Überzeugen gemeint ist, wie ein Mann? So wie es Du formulierst, glaubst Du anscheinend selber, dass die Frauen weniger intelligent sind als die Männer? Komische Gleichberechtigung die Du da zu vermitteln versuchst.

In Antwort auf:
es steht im Koran ……


Dein einziges Argument bisher...




__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

11.03.2008 10:01
#238 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Zitat von cemocan
mal sagt ihr bibel ist richtig wir halten uns daran dann sagt ihr ist abgeschafft worden u.s.w

Ich glaube du bringst da ein paar Sachen durcheinander. Nich jeder Mensch der in derwestlichen Welt lebt ist auch gleichzeitig ein Christ. Bestes Beispiel: Du!
Du bist Moslem, hast also eine andere Sehensweise auf die Bibel als etwa ein Chrsit oder ein Atheist.

Es gibt Menschen die die Bibel natürlich für unfehlbar und göttlich halten, leben vor allem in den USA und man nennt sie fundamentalistische Christen, die gibt es hier natürlich auch.
Dann gibt es auch Christen die akzeptiert haben das die Bibel eben nicht von Gott kommt sondern über ihn berichtet - das ist wohl die Mehrheit der Christen in Europa, natürlich halten sie die Bibel (meistens) für ein historisch genaues Buch, das den genauen Lauf der Geschichte wiedergibt.
Und zum Schluss gibt es Menschen wie Bruder Spaghettus, mum1, mich... die die Bibel nicht ernst nehmen weil wir denken das sie nicht die wirkliche Geschichte wiedergibt, sonder wir gehen davon aus das man in sie kräftig verändert, verschönert und Sachen hinzugefügt hat.

Verstehst du, wenn du mal einen andere Meinung hörst als die die du kennst, dann heist das noch lange nicht dass jetzt alle ihre Meinung geändert hätten.

cemocan Offline



Beiträge: 63

11.03.2008 13:33
#239 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

@fenris

Ein Mann darf eine christliche und jüdische Frau heiraten.
Wie ich schon erwähnt haben hauptpunkt ist steht im koran allah erlaubt es den männern aber nicht den frauen aber du gibt’s dich damit nicht zufrieden
Ich geh jetzt auf die betreffende verse ein
Sure 2 vers 221
Und heiratet keine Götzenanbeterinnen, ehe sie glauben....

Dann kommt

SURE 5 vers 5
"Heute sind euch alle guten Dinge erlaubt. Und die Speise derer, denen die Schrift gegeben wurde, ist euch erlaubt, wie auch eure Speise ihnen erlaubt ist. Und ehrbare gläubige Frauen und ehrbare Frauen unter den Leuten, denen vor euch die Schrift gegeben wurde, wenn ihr ihnen die Brautgabe gebt, und nur für eine Ehe und nicht für Unzucht und heimliche Liebschaften.

Also da steht HEUTE und heute an dem tag wurde es erst erlaubt
Damit sind nur christen und juden gemeint von der schrift

Jetzt fragst du warum?
Wir glauben an alle propheten von den christen aber die christen glauben nicht an all unsere
Also mit unsere ist gemeint es fehlt noch bei den christen muhammed s.a.a.w.s
Und deshlab dürfen wir deren frauen heiraten und sie nicht unsere

Den es geht nicht im islam das man sein gelüsten nachgeht
Sondern in erster linie geht es das man die religion richtig praktiziert und die religion muss geschützt sein.

Physiologisch ist der Mann einfach stärker als die Frau und die Frau darf sich nicht in etwas hineinbewegen wo ihre eigene Religion gefährdet ist.

Das heißt wenn sie ein nichtmuslimen heiratet der könnte ihr dinge befehlen weil er physisch stärker ist die in ihrer Religion verboten ist
Und sie kann sich theoretisch GERADE in einem christlichen land nicht wehren

So jetzt noch ein sehr wichtiger punkt.

EIN MANN DARF ZU SEINER FRAU SAGEN MACH KEIN SCHWEINEFLEISCH KAUF KEIN BIER u.s.w dann befielt er dieser frau nicht was in ihrerer religion verboten ist!
Verstehst du den unterschied ;-)


Vom islam her ist es schon sichergestellt das schon von vornerein gesichert ist das die frau ihre religion pratizieren kann. bei den christen ist das nicht der fall(2 chronik 15 vers 13)
und wer nicht würde den HERRN, den Gott Israels, suchen, sollte sterben, klein oder groß, Mann oder Weib.

Deswegen von der bibel selbst gibt es nicht das recht nicht für muslime.!

Selbst wenn ein mann sagen würde bei mir kannst du machen was du willst begibt sie sich in eine gefahr und davor schützt allah sie schon vorher

Und in einigen fällen wo die frau die macht hat einen mann zum unglauben zu bringen ist das genauso für den muslimischen mann verboten.

Und nocheins nur ein mann der seine religion richtig praktiziert darf eine nicht muslima heiraten ;-)

Nochmal für dich die nicht muslimische frau wird nicht an ihrer religion gehindert
Und der muslimische mann wird ihr nichts verbieten was in ihrer religion pflicht ist
z.b schweinefleisch bier, ist keine pflicht


aber der nicht christliche mann kann nach jahren kommen und sagen jetzt feiern wie weihnacht ect.
Das beinträchtigt die religion

Und wenn eine frau trotzdem ein christen heiratet so wird das von allah nicht angenommen und jedes mal wenn sie mit ihm schläft ist es ZINA eine sehr große sünde im islam und dann soll sie sich überlegen was sie vor allah sagen will
Punkt aus ;-)


verstanden mein lieber fenris ;-)

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

11.03.2008 13:56
#240 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

@ cemocan oder wer immer das letzte geschrieben hat

Ich habe das Gefühl das hier jemand anderes hinter dem PC sass, oder sollte ich mich irren?

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

11.03.2008 14:02
#241 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Es spricht nichts dagegen als muslimische Familie Weihnachten zu feiern, cemocan.

Im Gegenteil die Geburt Jesu ist auch im Islam ein besonderes Ereignis, welches man ohne wenn und aber celebrieren darf ohne das es die Religion irgendwie gefährdet.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

11.03.2008 15:05
#242 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Zitat von cemocan
Ein Mann darf eine christliche und jüdische Frau heiraten.
Wie ich schon erwähnt haben hauptpunkt ist steht im koran allah erlaubt es den männern aber nicht den frauen aber du gibt’s dich damit nicht zufrieden


Natürlich nicht, weil eben dieses „den Männer erlaubt, den Frauen nicht“ gegen die stets gerühmte Gleichberechtigung verstösst.

Deine mehrmals wiederholte Aussage, dass Frauen schwächer als Männer sind, lässt sich aber nicht aus den zitierten Suren ableiten.
Mir scheint, Du sympatisierst auch mit dem im Islam vorherrschenden patriarchalischen Frauenbild, das anscheinend auch „bewahrt“ werden muss respektive wird.
Ein richtiger Moslem wird nie vom Glauben abfallen, daher ist er nicht gefährdet wenn er sich unter die Götzenanbeter mischt, bei einer Frau weiss Mann nie so recht, so kommt das rüber......

Also nochmals, was hat die physiologische Komponente mit dem Überzeugen zu tun oder anders rum gefragt, mit welchem Körperteil (Eigenschaft) versuchst Du bei Diskussionen Deine Ansichten zu vertreten und die anderen zu überzeugen?




__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

11.03.2008 15:29
#243 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten
Hier eine Fatwa, die das islamische Frauenbild unterstreicht....

Frage: "Stimmt es, dass Muhammad folgende Aussage gemacht hat: "Wenn sich ein Esel, ein schwarzer Hund oder eine Frau vor einem Beter befindet, wird sein Beten ungültig"?"

Antwort: "Die Aussage des Propheten des Islam, Muhammads, ist richtig zitiert. Sie besagt: 'Das Beten eines Mannes (Muslims) wird ungültig, wenn sich vor ihm (während er betet) ein Esel, ein schwarzer Hund oder eine Frau befindet."

Scheich Baz ergänzt: "Wenn eines dieser drei Wesen sich in weiter Entfernung vom Betenden befindet, bleibt das Beten gültig. Befindet sich vor dem betenden Muslim ein Mann, ein Hund, der nicht schwarz ist, oder ein anderes Tier, bleibt sein Beten ebenfalls gültig. Aber es wäre besser, wenn auch diese vom Betenden fern bleiben".

http://www.islaminstitut.de/Anzeigen-von...07dcb5be.0.html

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

qilin Offline




Beiträge: 3.552

11.03.2008 15:31
#244 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

Zitat von cemocan
Das heißt wenn sie ein nichtmuslimen heiratet der könnte ihr dinge befehlen weil er physisch stärker ist die in ihrer Religion verboten ist
In Antwort auf:
Nochmal für dich die nicht muslimische frau wird nicht an ihrer religion gehindert
Und der muslimische mann wird ihr nichts verbieten was in ihrer religion pflicht ist
z.b schweinefleisch bier, ist keine pflicht
aber der nicht christliche mann kann nach jahren kommen und sagen...
Was steckt da nur für eine Auffassung von Ehe und Partnerschaft dahinter -
und welche Anmaßung von Überlegenheit - und wie sieht's in der Praxis aus?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

cemocan Offline



Beiträge: 63

11.03.2008 15:32
#245 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten
@ FENRIS
ich frage nach bei einem gelehrten davon weiß ich leider nix aber ich informiere mich ok:D

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

cemocan Offline



Beiträge: 63

11.03.2008 15:36
#246 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten
@ MUM1

ein muslim darf kein weihnnachten feiern , ostern feiern, silvester feiern, valentinstag u.s.w

wir muslime haben nur 2 feiertage

unser prophet hat doch auch nicht weihnachten gefeiert oder sonstetwas.

wir haben unsere opfer fest
und unsere bayram

mehr darf man als muslim nicht feiern wer dies doch tut gerrät in unglauben ;-)

ich kann dir ein etwas zeigen

Ibn Al-Qayyim (möge Allâh ihm barmherzig sein) sagte: „Es ist den Muslimen
nicht erlaubt, an den Festen der Muschrikîn teilzunehmen, gemäß dem
Konsens der Gelehrten, deren Wort Gewicht hat. Die Fuqahâ’ aller vier
Rechtsschulen haben dies deutlich in ihren Büchern gesagt. [...]
Al-Baihaqi berichtet von ´Umar ibn Al-Khattâb mit authentischer
Überlieferungskette, daß er sagte: ‚Betretet nicht die Kirchen der
Muschrikîn an ihren Festtagen, denn der göttliche Zorn kommt auf sie
herab.’. Und ´Umar sagte ebenfalls: ‚Meidet die Ungläubigen an ihren
Festtagen.’. Al-Baihaqi berichtet mit guter Überlieferungskette, daß
´Abdullâh ibn ´Amr sagte: ‚Wer sich im Land der Nicht-Araber niederläßt,
ihr Neujahrsfest feiert, sie imitiert und dann in diesem Zustand stirbt,
wird mit ihnen am Tag der Auferstehung versammelt.’.“ (Ahkâm Ahl
Adh-Dhimmah, 1/723-724).

Ibn Al-Qayyim schreibt in Ahkâm Ahl Adh-Dhimmah: „Der Konsens [der
Gelehrten] verbietet das Gratulieren der Kuffâr bei ihren spezifischen
Ritualen, zum Beispiel indem man zu ihren Festen und Fastenzeiten Dinge
sagt, wie ‚Ein frohes Fest’ oder ‚Viel Spass bei eurem Fest’, usw. Auch
wenn derjenige, der das sagt, vom Kufr gerettet wurde, bleibt es immer
noch verboten. Das ist nicht anders, als wenn man jemanden beglückwünscht,
der sich vor einem Kreuz niederwirft, oder sogar noch schlimmer. Die Sünde
ist genauso groß, als würde man jemandem zum Weintrinken gratulieren, zum
Mord oder zu unerlaubten Geschlechtsbeziehungen, usw. Viele von denen, die
keinen Respekt für ihre eigene Religion haben, sind diesem Irrtum
verfallen; sie bemerken nicht das Ausmaß ihrer Handlung. Wer einer Person
zu Ungehorsam oder Bid’ah oder Kufr gratuliert, setzt sich selbst dem Zorn
Allâhs aus.“

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

cemocan Offline



Beiträge: 63

11.03.2008 15:40
#247 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

guckmal liest den bericht doch einfach richtig durch das beantwortet alle fragen

allah schützt die frau vor dem unglauben

was gibts da zu diskutieren wie sieht das in der realität aus und und und

das sieht genau so aus wie ich es beschrieben hab subhanallah

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

cemocan Offline



Beiträge: 63

11.03.2008 15:44
#248 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

aber fernis MAshallah hast eine sehr gute seite gefunden

Deutschen evangelischen alianz ev institut für islam fragn mashallah ;-)

sehr gute seite das ist wie wenn ich eine seite dir geben über das judentum und da steht neo-nazi evangelium mashallah ;-)

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

qilin Offline




Beiträge: 3.552

11.03.2008 15:44
#249 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

In Antwort auf:
was gibts da zu diskutieren wie sieht das in der realität aus und und und
Da sind wir ja mal ganz einer Meinung -
da gibt's überhaupt nichts mehr zu diskutieren...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

cemocan Offline



Beiträge: 63

11.03.2008 15:45
#250 RE: ISLAM vs. CHRISTENTUM Antworten

ja :D

ihr wollt es nich einsehen ist doch gut jetzt

ich beschriebe es ausführlich im bericht dann fragt ihr mich das gleich nochmal;-)

ALLAH IS ENOUGH FOR ME

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | ... 26
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz