Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 370 Antworten
und wurde 13.187 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

02.01.2008 13:42
#51 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
In Antwort auf:
noch vorhandene Arbeitslosigkeit vor


die aber nicht immer durch fehlende Jobs begründet ist. Ich könnte zwei Vollzeitjobs sofort antreten. Meine Schwester hat von ihrem Chef schon die dritte (!!!) Lohnerhöhung angeboten bekommen wenn sie nur endlich wieder zu arbeit kämme. Und warum gehen wir nicht? Weil unsere Kinder sonst nicht versorgt wären. Kita erst ab drei und dann nur für 4 Stunden täglich verfügbar. Tagesmutter? Fehlanzeige auch erst ab drei Jahren und kostet dann auch noch pro Kind 480 Euro weil mit den Jugendamtszuschüssen von 240 geben die Frauen sich hier nicht zufrieden!

Ich habe vor kurzem Versucht eine Fortbildung zu machen und noch nicht mal jemanden gefunden der bereit war 2 x wchtl. abends zw. 19 und 22 Uhr auf die schlafenden Kinder aufzupassen

Du kannst dir die Wut die ich darüber empfinde gar nicht vorstellen. Der Staat sollte hier nicht nur dumm versprechen sondern ernsthaft dafür sorgen das wir Frauen eine Chance haben zu arbeiten.

Frühestens im Winter des Jahres 2009 habe ich Chance das ein weiteres meiner Kinder in die Kita kann für das was jetzt kommt, habe ich mit hängen und würgen (und eigentlich fast schon durch (Betrug) Schummelei) eine chance auf nen Kita platz für 2010. Selbstredend alles nur für 4 Stunden vormittags. Die Aussichten irgendwann wieder selbst Vollzeit arbeiten zu können stehen also denkbar schlecht.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.01.2008 00:32
#52 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Zitat von Reinecke
Moslems können brutale, menschenfeindliche Fundamentalisten sein (wie andere auch). Es gibt aber keinen Zusammenhang, dass (alle) Moslems so sind.
Nein, nicht alle Migranten aus islamischen Ländern sind brutal. Der Anteil von jugendlichen Migranten bei Gewalt- und Intensivtätern liegt bei 50 bis 80 Prozent. Also gibt es bestimmt auch 20% Migranten, die nicht Intensivtäter sind.
http://www.morgenpost.de/desk/1532244.html
Teile Berlins sind bereits verloren sagt jedenfalls die Berliner Polizeigewerkschaft.
Aussagen, die suggerieren das die Gewalt von den Deutschen, Franzosen, Japaner oder sonst einer anderen Nation begangen wird liegt bei der Einschätzung des möglichen Täterkreises vollständig daneben.
Die signifikante Menge der Gewalttäter beschreibt Menschen aus islamisch geprägten Kulturkreisen.
Zum Thema "Gewalt gegen Frauen" wünschte ich, das ich mal ein Tag nicht mit Meldungen konfrontiert werden würde, die nicht in Zusammenhang mit meiner Kernaussage stehen. 9.1.08 http://www.mopo.de/2008/20080109/hamburg...uebergriff.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.01.2008 06:53
#53 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Nein, nicht alle Migranten aus islamischen Ländern sind brutal.

Stimmt, denn z. B. in Frankreich wird jeden vierten Tag eine Frau von ihrem
Mann oder Ex-Mann umgebracht, von anderen häuslichen Gewalttaten ganz zu schweigen.

Hier sind zwei (leider etwas) ältere Berichte, die zeigen, dass in Punkto
Frauen- und auch Kinderschutz noch eine Menge getan werden muss.

Link 1 Leider ist der französische Artikel nicht in Deutsch übersetzt worden,
aber die Zahlen sind nicht so hoch, weil wir in Frankreich viele Moslems haben.
Französische Männer sind Machos, die meinen sie hätten die Hosen an...

Link 2 zeigt, wie erschreckend dumm oftmals die
sog. Gegenmassnahmen sein können, die gegen häusliche Gewalt sein sollen.
Meditation als Ehekitter??? Ist doch...

In Antwort auf:
Die signifikante Menge der Gewalttäter beschreibt Menschen aus islamisch geprägten Kulturkreisen.

Nö, Frankreich ist definitiv kein islamisch geprägter Kulturkreis. Wirklich nicht...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.01.2008 09:03
#54 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
welfen schrieb: Nein, nicht alle Migranten aus islamischen Ländern sind brutal. Der Anteil von jugendlichen Migranten bei Gewalt- und Intensivtätern liegt bei 50 bis 80 Prozent. Also gibt es bestimmt auch 20% Migranten, die nicht Intensivtäter sind.

Mathematik 6, setzen...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.01.2008 09:46
#55 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Och Reinecke - wenns zum Thema wäre, hätte auch ich drauf rumreiten können.
Geht hier aber um Gewalt gegen Frauen (die nicht grundsätzlich von Muslims
begangen wird).
Kann doch nicht jeder gut in Mathe gewesen sein...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.01.2008 10:12
#56 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Zitat von Reinecke
In Antwort auf:
welfen schrieb: Nein, nicht alle Migranten aus islamischen Ländern sind brutal. Der Anteil von jugendlichen Migranten bei Gewalt- und Intensivtätern liegt bei 50 bis 80 Prozent. Also gibt es bestimmt auch 20% Migranten, die nicht Intensivtäter sind.

Mathematik 6, setzen...


Nee lesen 6 Welfen meinte wohl: Also gibt es bestimmt auch 20% Intensivtäter, die nicht Migranten sind.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

09.01.2008 15:56
#57 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
So steht's aber nicht da, also hat Reinecke ganz richtig gelesen -
und selbst wenn's so wäre, wären es nicht 20, sondern 20 - 50%...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

09.01.2008 16:03
#58 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
Zitat von qilin
So steht\'s aber nicht da, also hat Reinecke ganz richtig gelesen -
und selbst wenn\'s so wäre, wären es nicht 20, sondern 20 - 50%...


Nee, ich meinte mit lesen 6 auch den Welfen. Weil er falsch las und somit falsch wiedergab.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

09.01.2008 22:39
#59 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Also ich zitiere den Berliner Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei

Eberhard Schönberg: Der Anteil von jugendlichen Migranten bei Gewalt- und Intensivtätern liegt bei 50 bis 80 Prozent.

Also sind der Rest (20 bis 50%) der Gewalt- und Intensivtäter NICHT jugendliche Migranten.
NICHT jugendliche Migranten sind z.B. ältere Migranten und nicht Migranten aller Alterstufen.

Aus den Zahlen kann man in der Tat nicht schließen, wieviel jugendliche Migranten NICHT Intensivtäter sind.
Aber, und da schließe ich mich Reineckes Kommentar an: Es wird sie geben.
Außerdem bin ich mir ganz sicher, das bei den jugendlichen Gewalt- u. Intensivtäter Migranten NICHT französische Austauschschüler, japanische Studenten oder Schweizer gemeint sind.

Um wieder zum Thema Gewalt gegen Frauen zurück zu kommen, gibt es ander als für nicht muslimische Frauen vollständig andere Chancen aus einer ehelichen Tyranei zu entfliehen.
Die Frauen können kein Deutsch, werden abgekapselt von der überigen Gesellschaft gehalten und blaue Flecken sieht man unter einer Burka auch weniger gut, als wenn z.B. eine deutsche Frau ständig mit einem blauen Auge rumlaufen würde.
Die Summe aus der grundsätzlichen Einstellung zu Gewalt und der Dunkelziffer der versteckt gehaltenen Frauen läßt absolut nichts gutes Ahnen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

14.01.2008 19:14
#60 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
hier nochmals neuste Erkenntnisse von ai
http://de.bluewin.ch/news/index.php/inte..._noch_Menschen/

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Ady Offline




Beiträge: 710

18.01.2008 14:59
#61 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
verdammt, das ist hart!
hier hab ich auch was vorhin gelesen
http://www.todesstrafe.de/inhalt/archiv/...ten.php?id=1970
zur steinigung:
& wiedermal steht das ja nicht mal im koran

______________________________________________
>>Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkannt werden<< -Heraklit von Ephesos
>>Es gibt keinen Unsinn, den man der Masse nicht durch geschickte Propaganda mundgerecht machen könnte.<< - Lord Bertrand Russell
>>Eigentlich ist es gut, dass die Menschen unser Banken- und Wirtschaftssystem nicht verstehen. Würden sie es nämlich, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.<< - Henry Ford

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

18.01.2008 15:14
#62 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Nö, ist aber trotzdem von Mohammed eingeführt worden.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

18.01.2008 15:19
#63 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Obwohl, steht eigentlich schon im Koran. Nur die Ausführung selbst ist dort nicht beschrieben worden sondern vom Propheten.

Im Koran selbst steht, das bei Ehebruch, abfall vom Glauben und Mord, der muslim getötet werden soll. Mohammed hat lediglich darauf die alte Steinigungspraxis angewand so das diese für manche bis heute gültig ist.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.01.2008 12:37
#64 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Nicht ganz so sicher, ob die Religion die Ursache war, aber mal wieder hat ein Türke seine Exfrau auf offener Straße ermordet:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,531703,00.html

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.01.2008 09:10
#65 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Ich habe dazu einige andere Artikel gelesen und das dürfte weniger die
Religion gewesen sein, als mehr ein Eifersuchtsdrama.

Schlimm finde ich es nur, dass dieses Subjekt nicht nur auf die Frau
geschossen hat, er hat auch auf das Kind geschossen.

Auf diese Frau zu schiessen und sich dann feige selber zu richten
(der Täter ist ja mittlere Weile verstorben) ist schon schlimm
genug, aber warum gehen Moslems immer wieder auf Kinder los?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

30.01.2008 09:47
#66 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Also irgendwie sehe ich da

In Antwort auf:
dürfte weniger die Religion gewesen sein...
...warum gehen Moslems immer wieder auf Kinder los?
einen gewissen Widerspruch...
Ich denke dass in allen patriarchalischen Gesellschaften Kinder einfach nicht als Personen,
sondern als Eigentum, Begleiterscheinung einer Beziehung o.ä. angesehen werden...

In Antwort auf:
...mindestens vier Mal auf sie geschossen. Dabei sei auch das Mädchen verletzt worden.
Der Typ hat scheint's einfach drauflosgeballert und dabei auch das Kind angeschossen.
Ob er das absichtlich machte, davon hab' ich nichts gelesen. Dass jemand bei einer Wut-
und Racheaktion auf Kinder besonders achtet und auf sie Rücksicht nimmt, ist ja (leider)
nicht zu erwarten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2008 10:26
#67 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Inzwischen weiß auch der Spiegel mehr. Die Polizei vermutet auch eher Eifersuchtsdrama:"Momentan werden alle Hintergründe untersucht. Vom derzeitigen Ermittlungsstand her gehen wir nicht von einem sogenannten Ehrenmord oder einem Auftragsmord aus."

Es gibt aber auch andere Stimmen: Gülsen Celebi hegt daran ihre Zweifel. Die 35-jährige Rechtsanwältin aus Düsseldorf vertritt seit Jahren in erster Linie muslimische Frauen. Sie hat täglich mit ähnlichen Fällen gewalttätiger muslimischer Männern zu tun. "Ich glaube nicht, dass die Tat aus verschmähter Liebe geschah", sagt sie SPIEGEL ONLINE. "In diesem Kulturkreis ist es nicht ungewöhnlich, dass eine Frau, die von ihrem Mann getrennt ist, innerhalb der Familie weiterverheiratet wird." Es gehe in solchen Fällen darum, die geschiedene Frau möglichst schnell wieder "unter die Haube" zu bekommen, damit sie der Familie keine Schande bereite. "Menschen mit dieser Einstellung vertreten die Meinung: Diese Frau ist und bleibt unser Eigentum - erst recht, wenn es ein Kind gibt", sagt Celebi.

Wobei es da ja auch mehr um die "Kultur" als um die Religion geht. Gerade in muslimischen Gruppen ist da aber wohl nur sehr schwer eins vom anderen zu trennen.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,531867,00.html

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.01.2008 12:19
#68 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Mein Fazit:

Bleibt mir nur Weg mit solchen Leuten.
Diese Menschen sind ein Faustschlag in Gesicht der demokratischen Grundstruktur
unserer Gesellschaft.
Sie beweisen tagtäglich aufs Neue dass sie nicht in unsere System Integrierbar sind.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2008 12:25
#69 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Wenn einer es wirklich will, kann er sich auch intetgrieren, denke ich.
Ist aber leider auch bei integrierten nicht ausgeschlossen, dass sie bewusst gegen die demokratische Grundordnung verstoßen oder mal durchdrehen.
Wenn aber in einer Einwanderergruppe ein bestimmtes Problem besonderst stark vertreten ist, braucht es gesellschaftliche Lösungen und nicht individuelle.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

30.01.2008 12:37
#70 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Der Typ hat scheint's einfach drauflosgeballert und dabei auch das Kind angeschossen.
Ob er das absichtlich machte, davon hab' ich nichts gelesen.



@ qilin: lies mal den zweiten Bericht vom Spiegel: Darin berichten die Zeugen das der Mann zunächst die Frau mit drei Schüssen niederstreckte, sich dann dem Kind zugewandt hat und zwei gezielte Schüsse auf sie (das Kind) abgab bevor er sich mit der letzten Kugel selbst richtete!

Es war also nicht drauf los geballert sondern Absicht!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2008 14:02
#71 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Naja, wenn ein Mensch mit nicht-islamischen Hintergrund durchdreht, seine Frau und seine Kinder umlegt und sich dann selbst eine Kugel durch Hirn jagt steht in der Presse was von "Familiendrama" oder "Amoklauf"; so furchtbar das ist, dass gibts überall (und das Liebe bzw. Eifersucht immer nach ganz weit vorne bei den Mordmotiven stehen ist auch nen Fakt). Wenn das aber der Onkel übernehmen muss ist der Verdacht, da schlügen einige mittelalterliche Stammesrituale durch, wohl nicht von der Hand zu weisen...

Aber um hier auch mal was Positives zu berichten: Das türksiche Religions-... ministerium? Amt? Wie auch imemr die Behörde heißt hat in einer Pressemitteilung darauf hingewiesen, dass es legitim und richtig ist, wenn sich eine Frau gegen ihren gewalttätigen Mann wehrt, auch wenn sie ihrerseites dabei Gewalt anwendet. Auch wiesen die daraufhin, das es im Islam kein Züchtigungsrecht des Mannes gegenüber seiner Frau gebe; "Mohammed hat seine Frauen auch nicht gesclagen", stand dabei als lapidare Begründung.

Quelle: taz von gestern; find den Artikel aber heute nicht mehr im Netz; war auch nur ne kurze dpa-Mitteilung.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.01.2008 14:14
#72 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Aber wir wollen jetzt nicht den Eindruck vermitteln das die ein
spezifisches Problem der Muslime ist. Es gibt genug Beispiele in denen
auch Deutsche solche Familientragödien verübt haben.
Aber generell ist der Eindruck richtig das es bei gewissen Ausländergruppen
oft nur eines nichtigen Anlasses genügt und schon ticken sie aus.
Vor allem wenn sich Deutsche Frauen von ihren Muslimischen Freunden trennen.
Da rasten die meist ganz aus. Wie kann es eine Frau nur wagen sich von ihnen zu trennen,
denken sich da viele und es beginnt ein Kleinkrieg gegen die Verflossene und meist auch gegen deren neuen
Lebenspartner. Solche Reaktionen ziegen einen starken Minderwertigkiets Komplex und die Unfähigkeit,
die Realität zu akzeptieren.

Glaube ist Aberglaube

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

30.01.2008 14:22
#73 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Zitat von Reinecke
Wenn das aber der Onkel übernehmen muss ist der Verdacht, da schlügen einige mittelalterliche Stammesrituale durch, wohl nicht von der Hand zu weisen...


Der Onkel hat um sie geworben wurde aber abgewiesen.....ob er dies tat um "Schande" von der Familie abzuwenden sei dahingestellt

http://www.focus.de/panorama/welt/muenchen_aid_235544.html



__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2008 15:02
#74 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Ist ein bisschen wenig aussagend, der Artikel des Focus. In dem zweitem vom Spiegel gibts etwas mehr Information.
Denkbar ist sicher beides, obwohl insgesamt gesehen die Morde wegen abgewiesener Liebe wohl sehr viel seltener sind als die wegen Verlassens bzw. Familienehre.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

30.01.2008 15:22
#75 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Ist ein bisschen wenig aussagend, der Artikel des Focus. In dem zweitem vom Spiegel gibts etwas mehr Information.
Denkbar ist sicher beides, obwohl insgesamt gesehen die Morde wegen abgewiesener Liebe wohl sehr viel seltener sind als die wegen Verlassens bzw. Familienehre.


Stimmt, aber in beiden heisst es, dass der Onkel um die Frau warb...wobei auch das Werben möglicherweise mit der "Ehre" zu tun hatte...was dann wieder Reinecke Recht geben würde....zum Glück hat sich der Kerl gleich selber entsorgt, sonst hätte es eh wieder ein viel zu mildes Urteil gegeben..

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor