Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 370 Antworten
und wurde 12.975 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 15
qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 10:39
#151 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Schön - es gibt auch christliche Theologen, die das Dreifaltigkeitsdogma ablehnen.
An der Haltung der Kirche[n] hat das bisher wenig geändert...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 10:46
#152 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Um so erfreulicher, daß es im Islam keine Instanz wie die Kirche gibt und jeder Gläubige eigenverantwortlich ist. Leider klemmen sich viele als sog. Wahabiten und geben den Verstand an der Türklinke ab. MAn vergleiche mal frühe islamische Gelehrte, die Dinge sagten wie: Das ist meine Meinung, aber ich kann mich auch irren, bitte folgt mi rnicht blind. Mit heutigen "Geleerten": Wer nicht glaubt, wie ich sage, der ist ein Ungläubiger! (sinngemäß Bin Baz).

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 11:03
#153 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Um so erfreulicher, daß es im Islam keine Instanz wie die Kirche gibt und jeder Gläubige eigenverantwortlich ist. Leider klemmen sich viele als sog. Wahabiten und geben den Verstand an der Türklinke ab.
Jou - leider sind es nicht nur Wahhabiten, sondern die meisten Muslime, die mir so
begegnen, die an solchen 'Bestimmungen' kleben - und darunter gibt's nur wenige
Fundis.
Das mit dem Verstand sehe ich genauso - ich empfehle Jedem, sich bei Allen
umzusehen - nur den kritischen Verstand nicht an der Garderobe abzugeben...
In Antwort auf:
MAn vergleiche mal frühe islamische Gelehrte, die Dinge sagten wie: Das ist meine Meinung, aber ich kann mich auch irren, bitte folgt mi rnicht blind. Mit heutigen "Geleerten": Wer nicht glaubt, wie ich sage, der ist ein Ungläubiger!

Hm - für mich als Leerer sind das eben keine Geleerten, sondern Gefüllte - mit der
eigenen Wichtigkeit und Wahrheit...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 11:09
#154 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Jou - leider sind es nicht nur Wahhabiten, sondern die meisten Muslime, die mir so
begegnen, die an solchen 'Bestimmungen' kleben - und darunter gibt's nur wenige
Fundis.


Also per Definition ist jeder Muslim ein Fundi.
Ferner stimmt es schon: Seit der Schließung der Tore des Idschtihad ist pause beim Denken.

Man muß nur mal Vergleichen, was frühe Gelehrte sagten und Taten und was irgendwann von den "Ulama" -> eigentlich nur Gelehrte aber schon kirchenähnliche Ansichten und Strukturen darauf gemacht haben. Manchmal wurde auch ein : Gott hat zwar nix dazu gesagt, aber er hätte das, was ich sage sagen sollen! daraus.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 11:22
#155 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Zitat von andreas
Also per Definition ist jeder Muslim ein Fundi.
Hm - das hängt ganz von der Definition ab... IMHO ist der Islam zwar eher fundamentalismusgefährdet,
aber gleichsetzen möchte ich es doch nicht. Hier gibt's irgendwo einen thread zu dem Thema...

Zitat von Marty/Appleby
Der Fundamentalismus ist ... eine religiöse Weise des Daseins, die sich als Strategie manifestiert,
vermöge derer Gläubige versuchen, ihre unverwechselbare Identität als Volk oder Gruppe zu bewahren,
wenn sie sich als im Belagerungszustand befindlich ansehen. In dem Gefühl der Bedrohtheit dieser
Identität suchen Fundamentalisten ihre Identität durch eine selektive Wiederbelebung von Doktrinen,
Glaubensvorstellungen und Praktiken aus einer intakten, heiligen Vergangenheit zu befestigen.
('Fundamentalisms Comprehended', Chicago 1995)

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.07.2008 11:24
#156 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
Zitat von andreas
Um so erfreulicher, daß es im Islam keine Instanz wie die Kirche gibt und jeder Gläubige eigenverantwortlich ist.
Darum gibt es gelegentlich ja Umfragen wie Moslems allgemein zur Durchsetzung des Islams stehen.
Jetzt wurde in GB eine repräsentative Studie veröffentlich. Befragt wurden Moslems, die an 12 britischen Uni´s studieren. Das Ergebniss: 32 % der befragten moslemischen Studenten halten Mord und Totschlag im Namen des Islam zur Durchsetzung seiner Ziele als "gerechtfertigt". 40% der moslemischen Studenten wünschen die Einführung der Scharia in GB, 1/3 fordert die Einführung einer Religionsdiktatur, 40% glauben, dass unverheiratete Männer und Frauen sich nicht zusammen aufhalten dürfen und 24 % sehen Frauen als minderwertige Wesen an.
Hier die Links: http://www.telegraph.co.uk/news/newstopi...m-students.html
und http://www.guardian.co.uk/world/2008/jul...highereducation
Da Studenten nicht unbedingt die breite, weniger gebildete muslemische Masse darstellen, schätze ich die Umfrageergebnisse unter den gebildeten muslemischen Studenten schon als beschönigtes Ergebniss dar.
Man darf zurecht behaupten, das die Mehrheit der moslemischen Studenten in GB (in D ist es warscheinlich ähnlich) Mord und Totschlag nicht als geeignetes Mittel zur Durchsetzung des Islams sehen. Dennoch ist es aber Falsch den Islam im allgemeinen als friedliche Religion darzustellen, jedenfalls nicht bei diesen Ergebnisse.
Umso lauter die Parole "Islam ist Frieden" propagiert wird, desto lächerlich finde ich es wenn ich die Realität innerhalb der Glaubensgemeinschaft betrachte. Für mich sind das tote Floskeln, die nicht wahrer werden, umso mehr oder lauter man sie wiederholt.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 11:28
#157 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Nö, Fundamentalismus heißt ursprünglich nur, daß man sich an das "Wort Gottes" hält. Wer den Koran in der Form ablehnt gilt nicht als Muslim und 99% der Muslime versteht den Koran auch so.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 11:30
#158 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Darum gibt es gelegentlich ja Umfragen wie Moslems allgemein zur Durchsetzung des Islams stehen.
Jetzt wurde in GB eine repräsentative Studie veröffentlich. Befragt wurden Moslems, die an 12 britischen Uni´s studieren. Das Ergebniss: 32 % der befragten moslemischen Studenten halten Mord und Totschlag im Namen des Islam zur Durchsetzung seiner Ziele als "gerechtfertigt". 40% der moslemischen Studenten wünschen die Einführung der Scharia in GB, 1/3 fordert die Einführung einer Religionsdiktatur, 40% glauben, dass unverheiratete Männer und Frauen sich nicht zusammen aufhalten dürfen und 24 % sehen Frauen als minderwertige Wesen an.
Hier die Links: http://www.telegraph.co.uk/news/newstopi...m-students.html
und http://www.guardian.co.uk/world/2008/jul...highereducation
Da Studenten nicht unbedingt die breite, weniger gebildete muslemische Masse darstellen, schätze ich die Umfrageergebnisse unter den gebildeten muslemischen Studenten schon als beschönigtes Ergebniss dar.
Man darf zurecht behaupten, das die Mehrheit der moslemischen Studenten in GB (in D ist es warscheinlich ähnlich) Mord und Totschlag nicht als geeignetes Mittel zur Durchsetzung des Islams sehen. Dennoch ist es aber Falsch den Islam im allgemeinen als friedliche Religion darzustellen, jedenfalls nicht bei diesen Ergebnisse.
Umso lauter die Parole "Islam ist Frieden" propagiert wird, desto lächerlich finde ich es wenn ich die Realität innerhalb der Glaubensgemeinschaft betrachte. Für mich sind das tote Floskeln, die nicht wahrer werden, umso mehr oder lauter man sie wiederholt.


Es freut mich, daß Du eigene Schlüsse ziehst, doch auch hier werden wir wohl zu keinem größeren gemeinsamen Konsens kommen.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 11:46
#159 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Hallo Andreas,

In Antwort auf:
Fundamentalismus heißt ursprünglich nur, daß man sich an das "Wort Gottes" hält.

Das ist Deine Definition; ich weiß nicht von wem sonst noch - aber es ist nicht die
der Sozial- oder Religionswissenschaft.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:02
#160 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Steht doch da:

Islamischer Fundamentalismus zeichnet sich durch folgende Merkmale aus: Rückkehr zum Koran als unverfälschte Glaubensquelle.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 12:15
#161 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Nun - wenn Du diesen Satz als 'allein wahr' aus dem ganzen Text 'rauspickst,
und den Rest unter den Tisch fallen lässt, dann bist Du sicher ein Fundamentalist
was diesen Lexikonartikel angeht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.07.2008 12:21
#162 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
Zitat von andreas
Es freut mich, daß Du eigene Schlüsse ziehst, doch auch hier werden wir wohl zu keinem größeren gemeinsamen Konsens kommen.
Wa salam
Woher schließt Du den Deine Schlüsse, wenn Du Dich gegenüber Umfragen, Erhebungen oder dem einfachen Beobachten des Weltgeschehens verschließt? (Du lebst doch nicht einem stillen Kämmerlein nur mit Deinem Koran zusammen, oder?)

-An anderer Stelle hier im Forum wurde die Wortbedeutung von "Fundamentalismus" bereits erörtert. siehe auch Wiki , da sich die Wortbedeutung ständig ändert, sollte man sich auf das einigen, was im Duden steht-

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:25
#163 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Nö, aber der Satz ist der Wortsinn von Fundamentalismus., Da kann atürlich und wird auch in Zukunft immer mal weider was anderes mitschwinegen, aber vom Begriff her ist das das religiöse Fundament oder das, was man dazu erklärt. Im Islam ist das nunmal das Wort Gottes, also der Koran. So sehen es so ziemlich alle Muslime.
http://wwwuser.gwdg.de/~agruens/fund/fund.html
Beachte hier bitte die erste Tabelle bezüglich der beurteilung welche Gruppen fundamentalisisch sind.

Jedenfalls ging es mir bei der Aussage ja um Islam und Muslime und jeder Muslim ist notgedrungen zumindest in einer Hinsicht Fundamantalist.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:30
#164 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Woher schließt Du den Deine Schlüsse, wenn Du Dich gegenüber Umfragen, Erhebungen oder dem einfachen Beobachten des Weltgeschehens verschließt? (Du lebst doch nicht einem stillen Kämmerlein nur mit Deinem Koran zusammen, oder?)


Ich ziehe meine Schlüsse uas dem Gesellschaftlichen Umfeld,. in dem ich lebe. Wenn sich irgendwo soundsoviele Muslime für Gewalt aussprechen, dann bin ich froh, daß ich davon keinen kenne und die, die ich kenne doch was anderes denken. Ferner unterscheide ich durchaus zwischen dem Koran in meinem Kämmerleion und dem, was Muslime daraus fabrizieren können. Das ist denn auch der Grund, weswegen wir zu keinem gemeinsamen Nenner kommen werden.

In Antwort auf:
-An anderer Stelle hier im Forum wurde die Wortbedeutung von "Fundamentalismus" bereits erörtert. siehe auch Wiki , da sich die Wortbedeutung ständig ändert, sollte man sich auf das einigen, was im Duden steht-


Ich nehm den Brockhaus.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.07.2008 12:33
#165 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Wieso NÖ?
Wenn man sich verständigen will, sollte man Worte nur so benutzen, wie sie in der allg. Wortbedeutung verstanden werden. Wenn man diese Regeln der Kommunikation nicht beachtet, kann man sich nicht verstehen!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:34
#166 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Wieso NÖ?


Der GRund steht nach dem "Nö".

In Antwort auf:
Wenn man sich verständigen will, sollte man Worte nur so benutzen, wie sie in der allg. Wortbedeutung verstanden werden. Wenn man diese Regeln der Kommunikation nicht beachtet, kann man sich nicht verstehen!


Stimmt.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.07.2008 12:41
#167 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten
Zitat von andreas
Ich nehm den Brockhaus.
Wa salam
Zitat Brockhaus: Fundamentalismus der, allgemein kompromissloses Festhalten an ( politischen, religiösen) Grundsätzen. Für den Fundamentalismus kennzeichnend ist, dass ...
@andreas Bist Du sicher das Deine Frau Atheistin ist?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:49
#168 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
Zitat Brockhaus: Fundamentalismus der, allgemein kompromissloses Festhalten an ( politischen, religiösen) Grundsätzen. Für den Fundamentalismus kennzeichnend ist, dass ...


Und wo ist jetzt in dem ganzen Abschnitt der Unterschied zu dem, was ich schrieb?

Nö, aber sie ist sich sicher.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 12:51
#169 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.07.2008 13:07
#170 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Hallo Andreas,

danke erstmal für den interessanten Artikel - den muss ich erst mal durchsehen. Welche Gruppen in welcher Tabelle
als 'fundamentalistisch' aufgelistet werden, scheint mir kein so triftiges Argument - auch wenn die Tabelle aus
demselben Buch stammt, das ich auch zitiert habe...

In Antwort auf:
der Satz ist der Wortsinn von Fundamentalismus., Da kann atürlich und wird auch in Zukunft immer mal weider was anderes mitschwinegen, aber vom Begriff her ist das das religiöse Fundament oder das, was man dazu erklärt.

Der Wortsinn, der 'objektsprachliche Ursprungskontext des Begriffs' von Fundamentalismus sind nicht die religiösen
Fundamente einer Religion, sondern die 'Fundamentals' der christlichen Antimodernisten vor 100 Jahren, wie auch
Grünschloß schreibt, so weit ich erstmal sehe.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 13:14
#171 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

In Antwort auf:
er Wortsinn, der 'objektsprachliche Ursprungskontext des Begriffs' von Fundamentalismus sind nicht die religiösen
Fundamente einer Religion, sondern die 'Fundamentals' der christlichen Antimodernisten vor 100 Jahren, wie auch
Grünschloß schreibt, so weit ich erstmal sehe.


Laut Brockhaus gab es den Fundamentalismus von der Sache her jedoch bereist anfang 19 Jhd.
Es geht doch immer um das Festhalten an Grundsätzen - in unserem Falle dem Koran.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.07.2008 14:41
#172 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Zitat von andreas
Es geht doch immer um das Festhalten an Grundsätzen - in unserem Falle dem Koran.
Wa salam
Hälst Du tatsächlich an dem Weltbild fest, das vor ca. 600 Jahre n. Chr. propagiert wurde?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

andreas Offline



Beiträge: 146

28.07.2008 14:47
#173 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Ja.

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.07.2008 15:35
#174 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

Zitat von andreas
Ja.
und Mohammed ist in allen Facetten seines Lebens für Dich ein nachahmenswertes Vorbild? Hier und heute?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.07.2008 16:27
#175 RE: Islam - Gewalt gegen Frauen antworten

keine Weiteren Fragen

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor