Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um Samuel Paty


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 370 Antworten
und wurde 15.979 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2008 13:56
#226 RE: Frauenschlagen Antworten

In Antwort auf:
(...) die Umsatzsteuer holt sich der Unternehmer
vom Staat zurück.


Nein, nur die Vorsteuer, also die Umsatzsteuer, die sie an andere gezahlt haben. Die Umsatzsteuer, die sie vereinnahmen, müssen sie ans Finanzamt zahlen. (Auch wenn manche das natürlich nicht tun...)

mum hat in ESt-Fragen recht: Ich meinte natürlich den Wohnsitz, nicht den Arbeisplatz; peinlich, peinlich...

In Antwort auf:
Dass es aber solche Erscheinungen gibt und zwar nicht nur als Ausnahmen, scheint mir doch der Fall zu sein.


Klar gibt es das, und auch errschreckend oft. Aber bei allen Unternehmern, nicht nur bei (hier eine beliebige Bevlkerungsgruppe einsetzen).

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

29.10.2008 22:03
#227 RE: Frauenschlagen Antworten

Ich habe hier echt oft das gefühl das alles aber wirklich alles verallgemeinert wird! Es gibt doch keine Studie darüber ob und wieviel Steuer die Türken zahlen! Ich sag dazu einfach garnichts mehr. Außer, man sollte nicht für jedes Problem auf den Ausländer zeigen! Das das nur schief gehen kann wissen wir ja bereits!
Das war jetzt nicht böse gemeint, aber denkt mal einwenig realistischer bevor ihr etwas schreibt!

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.10.2008 11:34
#228 RE: Frauenschlagen Antworten

oh doch es gibt interne Studien der Finanzämter bzw.
des Finanzministeriums aus denen hervorgeht wie viel Steuer wer zahlt.
Ähnliches gibt es auch vom Justizministerium über ausländerkriminalität.
Nur werden diese nicht veröffentlicht das es sonst zu einem Sturm der Entrüstung
kommen würde.
Ich möchte jetzt nicht den Verdacht aufkommen lassen ALLE Türken über einen Kamm zu scheren.
Nicht alle Türken sind Steuersünder. Aber die Zahl derer die den Staat bescheißen ist doch gewaltig.
Und wenn von Seiten der Politiker immer so getan wird als gäbe es da kein Problem, kann mit einfachen
Statistiken über das Steuerverhalten oder die in Anspruchnahme von Sozialleistungen entkräftet werden.

Glaube ist Aberglaube

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 12:12
#229 RE: Frauenschlagen Antworten

Das wäre schön. Hast du welche?

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.10.2008 14:26
#230 RE: Frauenschlagen Antworten

Leider zum thema Steuern nichts, da halten sich die Behörden verdeckt.
Ich habe nur einen Freund der als Steuerprüfer arbeitet und der erzählt manchmal
ein paar nette Anekdoten (natürlich ohne seine Dienstliche Verschwiegenheit brechen zu müssen)
Aber da geht es schon ziemlich ab.
Und zum Thema Ausländerkriminalität nur veraltete Zahlen,
die vermutlich heute noch verheerender ausfallen wie vor 10 -15 jahren.

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

30.10.2008 21:43
#231 RE: Frauenschlagen Antworten

Natürlich gibt es sie aber ich glaube halt nicht daran, das es mit der nationalität der Menschen zu tun hat. Das ist zwar jetzt keine entschuldigung für das was da passiert, aber irgentwie ist deutschland da auch selber dran schuld. So konzerne wie Opel haben vieleicht nicht beschissen aber sie sind gegangen und das ist für mich eine noch grössere katastrophe! Aber ich glaube ich würde es genauso tun, wenn ich die möglichkeit hätte zu so einer zeit wo anders für die selbe oder bessere Arbeit mehr zu bekommen würde ich auch gehen! Ich stell es mal so in den raum, ist deutschland vieleicht selber daran schuld?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 22:36
#232 RE: Frauenschlagen Antworten

In Antwort auf:
Ich stell es mal so in den raum, ist deutschland vieleicht selber daran schuld?

Warum denkst du das? Was hat Deutschland denn falsch gemacht?

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

30.10.2008 23:07
#233 RE: Frauenschlagen Antworten

Die aufteilung der rechte ist schon manchmal ungerecht aufgeteilt. So einrichtungen, wie z.B. das Sozialamt sind sehr gute einrichtungen, aber es funkioniert meiner meinung nicht. Ich als Steuerzahlerin zahle ja auch damit und wenn ich manchmal sehe wer alles von unserem Geld lebt, da könnt ich kotzen! Und ich würde dann am liebsten auch nicht mehr zahlen! Mit Hartz4 ist es das selbe! Die grund idee ist gut aber an der umsetzung hapert es doch sehr! Das kann dann schon dazu führen das jemand sich ungerecht behandelt fühlt und dann sebst was unrechtes tut! Für den kindergarten müssen arbeitende Eltern inzwischen so viel zahlen, wärend die Arbeitslosen alles geschenkt. Es gibt viele die das nötig haben, aber schau dir mal nur die Talkshows an. Diese Menschen gibt es wirklich!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

31.10.2008 08:24
#234 RE: Frauenschlagen Antworten

Weil die Gesetze nicht so sind wie du es für richtig hältst ist Deutschland selbst daran schuld, wenn Leute keine Steuern zahlen?
Etwas weit hergeholt. Es wird nie ein Gesetz geben, dass den Erwartungen aller entspricht. Trotzdem sind Gesetze nun mal zu befolgen, Das ist schon eine merkwürdige Anschauung, die du das hast: Weil jemand sich ungerecht behandelt fühlt, hat er keine Schuld wenn er gegen Gesetze versößt.

In Antwort auf:
Für den kindergarten müssen arbeitende Eltern inzwischen so viel zahlen, wärend die Arbeitslosen alles geschenkt.

So was gibts ja nicht nur da. Das nennt sich Solidargesellschaft. Eigentlich hatte ich bisher den Eindruck, dass die bei Türken eher sehr beliebt ist.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

31.10.2008 09:44
#235 RE: Frauenschlagen Antworten

Das hängt damit zusammen dass das Prinzip in Deutschland auf "Treu und Glauben" aufgebaut ist,
und man davon ausgeht dass die Gesetze eingehalten werden.
Manche Leute meinen aber dass alles was nicht ausdrücklich unter Strafe gestellt ist auch erlaubt ist.
Und das nutzen sie bis zum Anschlag aus. Und selbst für den Fall dass sie erwischt werden kommen sie meist
zur Bewährung auf freien Fuß. Dann sehen sie sich nur bestätigt in dem was sie tun.
Wenn jedes Fehlverhalten ohne Konsequenzen bleibt ist auch kein Anreiz da die Gesetze zu halten.
Ich bin kein Verfechter Härterer Gesetze, aber wenn einer ein Ellenlanges Strafregister hat
und trotzdem munter weiter machen kann dann stimmt da was nicht.

Glaube ist Aberglaube

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

31.10.2008 23:57
#236 RE: Frauenschlagen Antworten

Ich bin ebenfalls für solidarität! Aber bitte nur für die die es nötig haben! Eine frau die ein Kind hat und zeitweise nicht arbeiten kann, geht in ordnung! Aber eine 15jährige mit kind nicht! Dann sitzen sie noch schön im Fernsehn und erzählen uns das sie das nachholen werden und irgendwann hat sie 5 Kinder von fünf verschiedenen Männern und ich muss dafür blechen und mir später gedanken machen, ob ich mir den selber ein Kind leisten kann!
Natürlich sind all diese Gründe keine entschuldigung dafür steuer zu hinterziehen, aber ich selber habe oft daran gedacht einfach selber aufzuhören zu arbeiten, weil es brigt mir nichts! Ich muss mehr zahlen, nur weil ich arbeite. Während ich mir aussuchen darf, welchen raum ich den Heizen soll im winter, weil ich kein bock auf die hohe nachzahlung hab, brennen in sozial wohnungen alle Heizungen auf vollturen! Ich habe noch vor einem monat eine getroffen, die eine nachzahlung von 1000euro hatte, hallo wie schafft man das? Aber es hat ihr nicht mal was ausgemacht, in dem moment hätte ich ihr eine scheuern können. Denn ich zahle nicht nur meine sondern irgendwo auch ihre!

Wenn die vom steueramt nur ein viertel ihrer arbeiter auf die schnorer ansetzen würde, gebe es mehr Geld in der steuerkasse!

Solidarität schön und gut aber es gibt solche und solche das muss man trennen können, denn sonst kommt alles aus dem gleichgewicht. Und dann wird es garkeine Hilfe mehr und das wäre sehr schade für die, die es wirklich nötig haben!

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

01.11.2008 00:13
#237 RE: Frauenschlagen Antworten

P.S: zum Thema Frauenschlagen: Neue Studie, jede vierte Frau in Deutschland wurde oder wird geschlagen! wenn man dann noch bedenkt, dass es immerwieder Frauen gibt, die es verdrängen, könnte man schätzen das es nicht jede vierte sondern jede dritte ist! Nichts worüber man sich als Frau wirklich freuen kann, eine schreckliche bilanz ohne frage, aber anscheinend hat es doch nichts mit der nationalität oder dem glauben zu tun.
Auch wenn sich das jetzt blöd anhört, sind die Frauen doch noch ein schwaches glied der gesellschaft. Auch wenn viele Frauen das jetzt nicht wahr haben wollen muss man das doch akzeptieren, wenn die studie der Wahrheit entspricht! Wir leben im Jahr 2008 und dafür ist die zahl der geschlagenen Frauen eindeutig zu hoch!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.11.2008 08:06
#238 RE: Frauenschlagen Antworten

Hier wurde zwar keine Frau geschlagen - aber anketten ist ja wohl auch heftig.

http://diepresse.com/home/panorama/welt/...a/welt/index.do

Am heftigsten ist allerdings die Reaktion eines Lesers (viele haben ja nicht
reagiert).

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

01.11.2008 09:06
#239 RE: Frauenschlagen Antworten

Zitat von Schwester8
zum Thema Frauenschlagen: Neue Studie, jede vierte Frau in Deutschland wurde oder wird geschlagen!

Das betrifft aber nicht nur aus Deutschland stammende Frauen...

Zu diesem Thema habe ich schon mehrfach verlinkt zu einem Artikel in der Islamischen Zeitung. Daraus geht hervor,
dass der Prozentsatz der Frauen, die extremer häuslicher Gewalt ausgesetzt sind, sich hier in Deutschland bei
deutschstämmigen, russischstämmigen und türkischstämmigen Frauen verhält wie 1:2:3.
Natürlich ist jede Frau, die geschlagen wird, eine zu viel, aber dass das nichts mit Nationalität oder Glauben zu tun hat,
dürfte wohl eine Illusion sein - auch wenn es in der Überschrift des Artikels behauptet wird....

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.11.2008 10:29
#240 RE: Frauenschlagen Antworten

... und wir wollen ja nicht die ganzen jugoslawischen Frauen vergessen
oder die italienischen Frauen usw. Es sind nicht nur deutsche, russische
und türkische Frauen - auch wenn man nur diese Gruppen untersucht hat.

So verschiebt sich dann die Statistik noch einmal um einige Prozente...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.11.2008 10:41
#241 RE: Frauenschlagen Antworten
Zitat von Schwester8
Es gibt doch keine Studie darüber ob und wieviel Steuer die Türken zahlen!

Es ist davon Auszugehen dass der
TÜRKE IM RAUCHFANG
http://www.purbach.at/seite.mv?20-12-20-00
keine
RAUCHFANGSTEUER
http://www.zeno.org/Brockhaus-1837/A/Rauch+%5B1%5D
gezahlt hat ! Und das ist ein Skandal !


euer ergebener

Regens Küchl
Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

01.11.2008 12:29
#242 RE: Frauenschlagen Antworten

Natürlich sind von allen Völkern Frauen dabei! Aber tatsache ist doch, das überall auf der welt Frauen geschlagen werden. Und es ist halt nicht auf den glauben der Menschen zu führen! Ober gibt mir jemand in diesem Forum hier die Garantie, das wenn ich als Frau einen atheisten christen oder einen juden zum Mann nehme ich nicht geschlagen werde! Ich denke nicht!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

01.11.2008 12:34
#243 Frauenschlagen Antworten
In Antwort auf:
Ober gibt mir jemand in diesem Forum hier die Garantie, das wenn ich als Frau einen atheisten christen oder einen juden zum Mann nehme ich nicht geschlagen werde! Ich denke nicht!
Nee, so isses natürlich leider nicht. Aber dass der Islam als patriarchialische Religion die Gewalt gegen Frauen begünstigt, ist naheliegend. Er entstammt einem Patriatchiat und das begünstigt er auch. Entsprechend die Praxis: Die Gewalt (der Männer) ist eine familieninterne Angelegenheit und oft eine Selbstverständlichkeit. Auch die muslimisch dominierten Gesellschaften werden sich entwickeln, nehme ich mal an. Aber deren Religion verlangsamt die Entwicklung; sie ist der Klotz am Bein des Humanismus, der feministischen Emanzipation und der Menschenrechte!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.11.2008 16:10
#244 RE: Frauenschlagen Antworten

In Antwort auf:
Auch die muslimisch dominierten Gesellschaften werden sich entwickeln, nehme ich mal an. Aber deren Religion verlangsamt die Entwicklung; sie ist der Klotz am Bein des Humanismus, der feministischen Emanzipation und der Menschenrechte

Und das perverseste an dieser Geschichte ist, dass diese Männer sich seit Jahrhunderten auf
starke Frauen verlassen (müssen), um zu überleben. Ebenso wie damals schon Mohammed (d. K.)
auf den Lorbeeren seiner ersten Frau ausruhen konnte. Viel gearbeitet hat er nur, als die
noch am Leben war. Später hatte er ja genug Kriegsbeute und genug Frauen, um sich einen
Lenz machen zu können.
Er war ja damals weise genug gewesen zu verkünden, wieviel der Kriegsbeute ihm von Gottes
wegen zusteht - immerhin war er ja von Gott selber zum Handeln aufgefordert worden. Da
muss man doch nicht mehr im Lager eines Warenhauses die Regale enstauben oder als Bauer
auf dem Felde arbeiten. Ist doch unwürdig für einen Gesandten Gottes.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

01.11.2008 20:52
#245 RE: Frauenschlagen Antworten

Nur so zur Korrektur: Khadidscha hatte kein Warenhaus. Sie hat Handelskaravanen unterhalten.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

01.11.2008 21:11
#246 RE: Frauenschlagen Antworten

War ja auch nur sinnbildlich gemeint gewesen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

02.11.2008 02:19
#247 RE: Frauenschlagen Antworten

Ich gaube nicht das er sie wegen des Geldes genommen hat, er hatte auch so schon eine Reiche Familie. Sein Onkel Hamza war einer der angesehensten Menschen in der gegend. Und was seine Frau für geschäffte gemacht hat ist nicht unbedingt so unwichtig, sie hat Handelskaravanen unterhalten, dass bedeutete das sie reisen musste. Sie brauchte einen Mann der das für sie tut weil es für eine Frau sehr gefährlich war. Der einzige Prophet der arm war, war Jesus! Von den anderen weiss ich eigentlich das sie alle gut bei Kasse waren. Übrigens habe ich nirgens gelesen, das Mohammed seine Frau geschlagen haben soll, steht das irgendwo? der Islam lehrt die Männer auch ihre Frauen zu ehren und sie nicht hungern zu lassen, ihnen treu zu sein und so... aber auch das halten nicht alle ein! Das heist für mich nichts anderes das die die es nicht tun, keine guten moslems sind. Und dann noch ihre fehler mit dem Koran zu stützen ist das aller schlimmste an der sache.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

02.11.2008 08:35
#248 RE: Frauenschlagen Antworten

Falsch, liebe Schwester. Mohammed war arm. Schon vor seiner Geburt war er Halbwaise und
seine Mutter ist gestorben, als er noch ganz klein war.

Sein Onkel war so arm, dass sich der kleine Mohammed sein Taschengeld als Schafshirte
verdienen musste. Erst als er Jugendlicher war hat er, erst alleine, dann mit seinem
Onkel zusammen, Karavanen begleitet.

Viel mehr ist ja nicht bekannt. Es gibt eigentlich nur nette Legenden über die Kindheit
von Mohammed.

In Antwort auf:
Übrigens habe ich nirgens gelesen, das Mohammed seine Frau geschlagen haben soll, steht das irgendwo

Nur weil nichts geschrieben steht, dass er seine Frauen geschlagen hat, heisst das nicht,
dass er es nicht getan hat. Das Verhältnis Mohammeds zu einigen seiner Frauen ist aber
schon in anderen Threads besprochen worden. Und er war nicht gerade ein Feminist.

Übrigens steht im Koran eine Stelle, die Sure 4, Vers 34: "Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen,
was Allah den einen vor den anderen gegeben hat... Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr
fürchtet - warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie..."

Oder hat das nicht Mohammed gesagt? Steht doch im Koran. Ergo waren seine Frauen so wie er es wollte
oder er hat sie erst mal mit Liebesentzug gestraft um sie dann zu schlagen, wenn sie immer noch nicht
wollten wie er.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Schwester8 Offline

Muslima

Beiträge: 836

02.11.2008 12:41
#249 RE: Frauenschlagen Antworten

Zitat von Tao-Ho

Übrigens steht im Koran eine Stelle, die Sure 4, Vers 34: "Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen,
was Allah den einen vor den anderen gegeben hat... Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr
fürchtet - warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie..."
Oder hat das nicht Mohammed gesagt? Steht doch im Koran. Ergo waren seine Frauen so wie er es wollte
oder er hat sie erst mal mit Liebesentzug gestraft um sie dann zu schlagen, wenn sie immer noch nicht
wollten wie er.


In welchem zusammenhang steht das?

Herzimaus Offline

Muslima


Beiträge: 934

02.11.2008 13:15
#250 RE: Frauenschlagen Antworten
HuHu..

werde es mal erklären:

Wie aus vielen authentischen Überlieferungen ersichtlich ist, hat unser Prophet Muchammed, Allahs Frieden und Segen auf ihm, selbst entschieden den Gedanken verabscheut, die Ehefrau zu schlagen, und mehr als einmal hat er gesagt: "Ist es für einen von euch wirklich möglich, seine Frau zu schlagen, als wäre es eine Sklavin, und dann am Abend zu ihr zu gehen?" (Bucharii und Muslim) Einer anderen Überlieferung zufolge verbot er, Frauen überhaupt zu schlagen: "Schlagt niemals Allahs Dienerinnen!" (Abu Daawuud, Nesa’i, Achmed ibn Hanbal und andere)Aufgrund all dessen forderte er in seiner Predigt anlässlich der Abschiedspilgerfahrt kurz vor seinem Tode, dass Schläge nur ein letztes Mittel sein dürfen, wenn sich die Frau "auf eindeutige und offensichtliche Weise unmoralisch verhalten hat", und dass sie keine Schmerzen verursachen dürfen (Dschhayr mubarrih); authentische Überlieferungen hierzu gibt es in den meisten Hadiissammlungen. Aufgrund dieser Überlieferungen betonen alle Gelehrten, dass "Schläge", wenn man überhaupt zu diesem Mittel greifen muss, mehr oder weniger symbolisch erteilt werden sollen. Einige der größten Gelehrten (zum Beispiel Schafi'i) vertreten die Ansicht, dass dies nur gerade eben erlaubt ist und weitestgehend vermieden werden muss; sie begründen dies mit den persönlichen Gefühlen des Propheten, Allahs Frieden und Segen auf ihm, selbst in dieser Frage.
Dafür spricht auch die im Qur'an vorgeschriebene Reihenfolge:

1. Ermahnen,

2. sexuelle Enthaltsamkeit (also in der Regel mindestens eine Nacht) und dann erst in

3. Strafe. Schlagen im Affekt ist also in jedem Fall verboten. Eine über längere (Bedenk-) Zeit aufgeschobene Strafe wird ohne Zweifel nur bei schwerwiegenden Verstößen Anwendung finden (Anm. d. Übers.)
Sucht keine falschen Vorwände, um eure Frauen zu belästigen oder zu misshandeln!


widerspenstigkeit bedeutet auch, wenn ich jetzt um die gegend laufe und meinen Freunde alle erzähle das mein Mann einen Pickel am A*** hätte und sie sich lustig machen ist nur mal so ein beispiel.

Und was Muhammed(saw) betrifft.. was für beute hatte er denn gehabt!?

----------------------------------------------------------
Solange die Leute über mich reden,gehe ich davon aus, dass die mein Leben spannender finden als ihr Eigenes.


Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz