Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 253 Antworten
und wurde 7.454 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2008 18:59
#201 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Danke ... und Schließen!

Jedenfalls mit diesem KleinKlein aufhören.
Was die Zeugen und auch andere unter sich treiben, sollte denen überlassen bleiben solange es nicht gegen Gesetze verstößt.
Nur wo sie in die Gesellschaft hinein wirken, und zwar direkt mit dem Ziel die zu beeinflussen, ist nach meinem Dafürhalten echtes Gegenhalten nötig. Hier reiben wir uns doch bloß gegenseitig die Nerven blank ohne wirkliche Möglichkeit, zu einem abschließenden Ergebnis zu kommen.

Noch mal, ich halte jede Religion für gesellschaftsschädlich. Manche mehr, manche weniger. Die ZJ sind bei mir in der "Weniger" Gruppe. Trotzdem diskutiere ich gern darüber, was für Einfluss sie auf die Allgemeinheit haben und wie man da gegensteuer kann.
Wie sie aber untereinander handeln, ist ganz allein ihre Sache.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.671

28.05.2008 19:04
#202  Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
In Antwort auf:
Wie sie aber untereinander handeln, ist ganz allein ihre Sache.
Hm. Auch wie sie ihre Kinder erziehen? => Keine Geburtstagsfeier, kein Weihnachten. Eher konservative Klamotten, wenn ich das richtig sehe. Wie sieht's aus mit der Bluttransfusion? Mit Rockmusik? Mit der Bravo? Was für einen Stand haben sie unter ihren Freunden und Freundinnen? Die Kinder werden doch von vornherein zu Außenseitern erzogen, und das tut denen bestimmt nicht gut.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

28.05.2008 19:13
#203 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Mit Rockmusik? Mit der Bravo?
Frag mal nach Snookers Lieblingsband, dann wei0t du, was mit Rockmusik ist.

Und gehört die BRAVO wirklich zur Allgemeinbildung eines Menschen? Man kann nur froh sein, das sie bei manchen nicht die Rolle spielt, wie allgemein gültig.

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

28.05.2008 19:18
#204 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Sie sind von Gott eingesetzt. Aber auch das habe ich jetzt schon mehrfach erklärt. Dass Gott gerade durch seine Souveränität Königreichsmacht delegieren kann, sollte eigentlich nichts Unvorstellbares sein.



boah......die Welt hats nicht anders verdient......das ist Kindergarten........Freakshow.......von GOTT eingesetzt....
von GOTT inspiriert und hoffentlich auch bald bei ihm angekommen damit der Rest der Welt endlich über die wichtigen Dinge nachdenken kann.


In Antwort auf:
Da du ja ein weltoffenner mensch bist, wird es dir nicht schwer fallen, andere Meinungen nebst deiner zu akzeptieren. Was nach deiner Meinung eh nicht kommt, sehen andere Menschen eben ganz anders. Und ich bin mir sicher, dass du nicht über sie oder ihre Vorstellungen urteilen möchtest.


Mal im Vertrauen...Weltoffenheit hat nichts damit zu tun, dass man jaden Scheissdreck respektiert, geschweige denn akzeptiert.
Und manchmal sollte man sehr wohl über andere und ihre Vorstellungen urteilen, nämlich dann wenn sie dem Rest der Welt damit auf den Sack gehen um ihr eigenes bisschen nicht vorhandenes Seelenheil zu retten.

Eine Labertasche ist eine Labertasche......Auch dann wenn Sie auf sprachlich hohem Niveau labert.

Da kommt einem ja die Galle hoch.



atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.671

28.05.2008 19:18
#205  Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
In Antwort auf:
Und gehört die BRAVO wirklich zur Allgemeinbildung eines Menschen?
Wenn die Clique "Bravo" liest, und dir ist das verboten, aus religiösen Gründen - dann hast du als Kind, als Jugendlicher echt die Arschkarte gezogen. Für mich war zwischen 13 und 16 die "Bravo" die Welt. Wenn mir die jemand verboten hätte, hätte es echte Schwierigkeiten gegeben. Aber niemand hatte was dagegen gehabt, null.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.05.2008 19:58
#206 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Zitat von Snooker
Yo ausgerechnet "wtcleanup" - das sind ohnehin die Besten. Schade auch, dass das ebenfalls ganz unhinterfragt als Wahrheit hingestellt wird, und nicht näher auf die Hintergründe eingegangen wird.
Was sind denn diese Hintergründe? Warum soll man unhinterfragt als Wahrheit hinnehmen was die ZJ sagen, aber nicht das von irgendwelchen Gegnern?


In Antwort auf:
Jeder ZJ weiß, dass seine Arbeit im christlichen Dienst unentgeltlich verrichtet wird. Grund dafür ist der biblische Rat aus Math. 10:8: Kostenfrei habt ihr empfangen, kostenfrei gebt. Klar, wenn man sich nicht mehr an diesen Rat halten will, ist das Einfordern von finanzieller Entschädigung für diesen Dienst nur folgerichtig. Wer spielt sich hier also letztlich als geldgierig auf?
Niemand - warum? Aber wer erhält tatsächlich diese 'Vollzeitpioniere' wenn sie nicht mehr können? Die Gemeinden? Die WTO? Der Staat?


In Antwort auf:
Mit solch einer Polemik und Falschdarstellungen erreicht man nur die Menschen, die es gar nicht anders hören wollen. Und nur die kann wtcleanup gebrauchen. Die anderen denken nämlich vorher etwas nach.
Wer beurteilt, welche Leute vorher oder nachher etwas nachdenken? Ich habe schon viele Leute kennengelernt, die vorher nachgedacht haben und
nachträglich festgestellt, dass ihre Vorstellungen doch nicht richtig waren.


In Antwort auf:
Du hattest mal vor einiger Zeit einen Thread über "ZJ und Hochschulbildung" eröffnet, in welchem ich dir schon geantwortet habe. Wegen dem zweiten Video.
Dazu ein link auf die offizielle ZJ-Site - es ist der erste Teil zu dem link den ich vor drei Tagen schon hier 'reinsetzte - und Tao-Ho war m.W. schon
auf mehreren nationalen Versammlungen - auch außerhalb von Deutschland - und überall ist's dasselbe; ich selbst habe es ja auch schon mehrmals
in den ZJ-Traktaten gelesen.


In Antwort auf:
Da du ja ein weltoffenner mensch bist, wird es dir nicht schwer fallen, andere Meinungen nebst deiner zu akzeptieren. Was nach deiner Meinung eh nicht kommt, sehen andere Menschen eben ganz anders. Und ich bin mir sicher, dass du nicht über sie oder ihre Vorstellungen urteilen möchtest.
Natürlich darf JedeR sich vorstellen was immer er/sie lustig ist. Aber die Frage danach wird doch legitim sein, wer für die Alterversorgung
von Gratisanbietern im Dienste des Herrn zuständig ist - auf den kann man's leicht abschieben...

In Antwort auf:
In Antwort auf:
Nein, von Euthanasie hat hier niemand gesprochen.
Was bringt es dir dann, den schwarzen Peter für Unterversorgung einer ganzen Bevölkerung den ZJ in die Schuhe zu schieben?
Wo steht das so? Dass "es dann knapp wird" ist eine Zeiterscheinung, die JedeR nachvollziehen kann - natürlich wird's dann nicht knapp,
wenn 99.9% der Menschen tot sind und der Rest im Paradies lebt...


In Antwort auf:
In Antwort auf:
Zu den 144.000 nochmals [das sind dann keine Zahlenspielchen?]:
Das sind harte Zahlen, keine Spielchen. Du weißt, was ich meine!
Eine klare Rechnung, die jeder Hauptschüler nachprüfen kann, ist ein Zahlenspielchen, aber das Wörtlichnehmen einer 2.000 Jahre alten Schrift,
das schon x-mal danebengegangen ist, sind harte Zahlen


In Antwort auf:
Sie sind von Gott eingesetzt. Aber auch das habe ich jetzt schon mehrfach erklärt. Dass Gott gerade durch seine Souveränität Königreichsmacht delegieren kann, sollte eigentlich nichts Unvorstellbares sein.
aber seine Souveränität reicht nicht hin, die an Menschen zu delegieren Das ist allerdings schwer vorstellbar...


In Antwort auf:
In Antwort auf:
Wo Du recht hast, hast Du recht...
Danke ... und Schließen!
Nun, wenn der thread damit schließt, dass diese Aussage von Dir eben auch für die ZJ zutrifft, dann soll's mir recht sein...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.05.2008 20:05
#207 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Was die Zeugen und auch andere unter sich treiben, sollte denen überlassen bleiben solange es nicht gegen Gesetze verstößt.

Genau das stört mich ja, lieber BS. Bei den ZJ werden Kinder misshandelt und
offensichtlich werden sie auch sexuell missbraucht, um (wenn sie den Mut
haben um sich zu wehren) auch noch bestraft.

Von den geistigen Schäden, welche diese Kinder als Erwachsene zu tragen
haben, will ich ja gar nicht anfangen zu reden.

Ausserdem ist es in meinen Augen nicht richtig jemanden für sich arbeiten
zu lassen und ihn nicht vernünftig anzumelden. Das sollte sich mal der
Unternehmer XY einfallen lassen - der wäre ganz schnell weg vom Fenster.

Zitat von Bruder Spaghettus
Noch mal, ich halte jede Religion für gesellschaftsschädlich. Manche mehr, manche weniger.

Da stimme ich Dir mittlereweile zu.
Zitat von Bruder Spaghettus
Die ZJ sind bei mir in der "Weniger" Gruppe.

Da bin ich schon mal weniger Deiner Meinung, denn wenn eine religiöse Gruppe
in einem solchen Masse Gruppenzwang ausübt UND dazu noch Straftaten offensichtlich
nur intern abhandelt, anstatt die Justiz ranzulassen, halte ich das nicht
mehr für harmlos.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

28.05.2008 20:43
#208 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Da bin ich schon mal weniger Deiner Meinung, denn wenn eine religiöse Gruppe
in einem solchen Masse Gruppenzwang ausübt UND dazu noch Straftaten offensichtlich
nur intern abhandelt, anstatt die Justiz ranzulassen, halte ich das nicht
mehr für harmlos.
Aber mit Hysterie alà welfen im Islam-Forum hat diese Hexenjagd hier nichts zu tun, oder?

Es gibt im Moment nicht mehr genug Futter gegen die islamischen Truppen, dann sind die Z.J. dran? Zumindest kommts mir so vor...

Ich will nicht die Z.J. verteitigen, deren Auslegungen sind mir auch sehr fremd, aber was hier läuft, hat schon viel von einer Hetzjagd.

Übrigens sind in Deutschland manche Zeugen, die ohne Versicherung in die Altersarmut gleiten, nicht die einzigen. Mitunter geben es die gesellschaftlichen Verhältnisse nicht her, versichert zu sein, so was soll es geben.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

28.05.2008 20:45
#209 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Zitat von Gysi
Für mich war zwischen 13 und 16 die "Bravo" die Welt. Wenn mir die jemand verboten hätte, hätte es echte Schwierigkeiten gegeben. Aber niemand hatte was dagegen gehabt, null.
Bei mir hieß die Zeitung 'Frösi' (Fröhlich sein und singen) , oder 'Trommel'....

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.671

28.05.2008 21:12
#210  Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Bei mir hieß die Zeitung 'Frösi' (Fröhlich sein und singen) ,
Naja. In der DDR gab es nicht sowas wie die Bravo?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

28.05.2008 21:49
#211 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
In Antwort auf:
Ich will nicht die Z.J. verteitigen, deren Auslegungen sind mir auch sehr fremd, aber was hier läuft, hat schon viel von einer Hetzjagd.

Hm - wenn die Haltung besteht "Ich habe recht, alle Kritik ist a priori böswillig, und die Wahrheit erfährt man nur von den Gläubigen, dann
provoziert das natürlich Widerspruch. Es geht nicht darum zu verteufeln was der einzelne ZJ macht, sondern um die Machenschaften einer
Führungsclique...
In Antwort auf:
Übrigens sind in Deutschland manche Zeugen, die ohne Versicherung in die Altersarmut gleiten, nicht die einzigen. Mitunter geben es die gesellschaftlichen Verhältnisse nicht her, versichert zu sein, so was soll es geben.

Zweifellos - aber wie Tao-Ho schon sagt - ein Staubsauger- oder Fliegenfängerhersteller, der Leute zum Nulltarif als Vertreter anstellt,
wird sehr schnell Zores mit dem Finanzamt bekommen - spätestens dann, wenn die arbeitsunfähig sind und eine Versorgung in Anspruch nehmen -
bei den ZJ ist das nicht so, soweit ich höre...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2008 22:22
#212 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Genau das stört mich ja, lieber BS. Bei den ZJ werden Kinder misshandelt und offensichtlich werden sie auch sexuell missbraucht, um (wenn sie den Mut haben um sich zu wehren) auch noch bestraft.

Das ist schlimm und muss verfolgt werden.
Genau wie Kindesmißbrauch unter katholischen, evangelischen, muslimischen und atheistischen Gruppen.
So was gibt es leider überall.
Auch das versucht wird, das innerhalb der jeweiligen Gruppe (siehe Katholen) ist typisch. Nicht für die jeweilige Glaubensrichtung, sondern typisch für Gruppen.

Es sei denn, es ergibt sich aus der Lehre, wie z.B. bei den Moslem, eine besondere Begründung oder Rechtfertigung für solche Verbrechen. Dann muss das natürlich auf- und angegriffen werden.

Hast du solche Hinweise für die ZJ, Tao Ho?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2008 22:27
#213 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Auch wie sie ihre Kinder erziehen? => Keine Geburtstagsfeier, kein Weihnachten. Eher konservative Klamotten, wenn ich das richtig sehe. Wie sieht's aus mit der Bluttransfusion? Mit Rockmusik? Mit der Bravo? Was für einen Stand haben sie unter ihren Freunden und Freundinnen? Die Kinder werden doch von vornherein zu Außenseitern erzogen, und das tut denen bestimmt nicht gut.

Das entspricht auch nicht meinen Vorstellungen. Aber ich bin doch stark dafür, dass die Eltern die Erziehung der Kinder übernehmen und nicht der Staat. Wieder mit dem Vorbehalt des Gesetzesverstoßes. Natürlich gehört dann auch dazu, uns ungesund erscheinende Erziehungsmethoden zu dulden.
Weiterhin bin ich fest überzeugt, man kann Gruppen nicht zwangsweise umerziehen oder so. Man kann nur Bedingungen schaffen, die für Austiegswillige eine gute Brücke bilden. Man kann aufklären und Gegenmodelle auch der Erziehung aufzeigen. Zwang aber wird nichts bringen, genau so wenig wie geballte Vorhaltungen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

29.05.2008 07:54
#214 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
Zitat von Gysi
Naja. In der DDR gab es nicht sowas wie die Bravo?
Nicht mal etwas entferntes. Eine Zeitung hieß 'Melodie & Rhytmus', aber die war schwer zu bekommen.

Aber was die Bravo betrifft, ist es, glaube ich, ein westliches Klischee-Bild aus dem vorigen Jahrhundert, dass die zum Heranwachsen dazu gehört. Meine beiden Jungs haben (und das aus freien Stücken) nie in der Bravo gelesen. Vielleicht ist das Ding auch mehr für Mädchen?

Mein Kleiner (10) hat z.B. die 'Stafette' aboniert und da gibt es noch zig andere Möglichkeiten.
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.671

29.05.2008 09:09
#215 Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Weiterhin bin ich fest überzeugt, man kann Gruppen nicht zwangsweise umerziehen oder so. Man kann nur Bedingungen schaffen, die für Austiegswillige eine gute Brücke bilden. Man kann aufklären und Gegenmodelle auch der Erziehung aufzeigen.
Es gibt doch die Frauenhäuser, in die Frauen flüchten können, um sich vor der Gewalt des Ehemannes schützen zu können. So wäre ich auch für Kinderhäuser, in die Kinder vor elterlicher Gewalt - körperlicher und psychischer Natur - flüchten können. Ein Kind, das es zu Hause nicht mehr aushält, sollte dahin flüchten können, ohne gleich von der Polizei in die Arme der Eltern zurüchgebracht zu werden. Dann muss ein geschulter Erzieher Vermittlungsarbeit leisten. Um die Kinder zurückzuführen. Entweder bleibt alles so wie es ist, weil die Fluchtgründe doch nicht so tiefgreifend waren, oder die Kinder kommen unter der Voraussetzung zurück, die Erziehung dauerhaft unter professioneller Aufsicht zu begleiten, oder den Eltern wird das Erziehungsrecht abgesprochen, und das Kind kommt in eine andere Obhut. Enstscheidend ist der Wille des Kindes.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.671

29.05.2008 09:18
#216 Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Aber was die Bravo betrifft, ist es, glaube ich, ein westliches Klischee-Bild aus dem vorigen Jahrhundert, dass die zum Heranwachsen dazu gehört. Meine beiden Jungs haben (und das aus freien Stücken) nie in der Bravo gelesen. Vielleicht ist das Ding auch mehr für Mädchen?
Für uns Teenager damals war die "Bravo" sowas wie das Organ unserer Jugendrevolte. So empfanden wir sie. Sie hatte gewiss eine andere Funktion als heute. Und entscheidend ist, was die Kids heute wollen und aus freien Stücken tun dürfen. Und dazu gehört näturlich auch, die "Bravo" nicht zu lesen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 10:25
#217 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
Oh Mist, BS, ich habe auf "edit" gedrückt, statt auf "antworten"! Jetzt habe ich meine Antwort in dein Feld geschrieben und deinen Text teilweise gelöscht! Ich bin aber auch ein Daddel! Tut mir aufrichtig leid! Gysi
In Antwort auf:
Na, der Wille des Kindes sollte nie entscheidend sein. Schließlich sind die nicht umsonst noch nicht geschäftsfähig.
Wenn ein Kind nicht mehr zurück nach Mama oder Papa will, läuft was verkehrt! Seinen eigenen Körper uns seine eigene Persönlichkeit kannst du nicht mit einer Handelsware vergleichen, lieber BS...

In Antwort auf:
Alles andere gibt es schon. Jedes Kind, das zu Hause vernachlässigt, gequält, mißbraucht oder sonst etwas wird, kann sich beim Jugendamt melden. Dann werden die Umstände geprüft und entsprechend gehandelt, also entweder familiäre Betreung, zeitweise Unterbringung oder Pflegefamilie. Kommt in der Praxis wenig vor. Zum Teil, weil es nicht so bekannt ist, vor allem aber, weil sich die meisten Kinder trotz allem ihrer Familie und den Eltern verpflichtet fühlen oder sonst Angst vor der Reaktion der Umwelt haben.
Ihnen sollte mehr Mut gemacht werden, schwierige Familiensituationen z.B. ihrem Klassenlehrer anzuvertrauen. Die Schule sollte nicht nur ein Paukbetrieb sein. Na, und insgesamt sieht vieles gewiss besser als vor einem halben Jahrhundert aus, als der kleine Gisi in die Schule kam... Da war ja noch alles im Aufbau begriffen, so kurz nach dem Krieg... Man hört und liest trotzdem viel zu viel über Gewalt gegen Kinder. Und wenn du eingeschüchterte, traurige Kinderaugen siehst (die monatelang so bleiben), schellen bei mir schon die Alarmsirenen. Da dürfen die Anstrengungen nicht aufhören, der Gewalt energisch entgegenzutreten!

In Antwort auf:
Deshalb kann auch jeder andere, der solche Verhältnisse feststellt oder begründet vermutet, Meldung beim Jugendamt machen.
Ja, das ist schön. Aber der Beamte arbeitet nicht gerne, wissen wir doch. Du hast sicher was von dem Fall Kevin hier in Bremen gehört. Die verantwortlichen Sozialarbeiter und der Arzt, der den Vater mit Polamidon (und unerlaubten Mixturen) betreute - die alle gehören in den Knast! Und dem Arzt sollte die Berufslizenz entzogen werden. Ich war früher auch mal sein Patient. Bis ich merkte, dass der gar nichts auf der Pfanne hatte. Über diesen Schlawiner könnte ich noch mehr erzählen. Vor Gericht hatte er die Beibelassung der Erziehungsgewalt des drogensüchtigen Pflegevaters über Kevin verteidigt. Fällt mir nichts mehr zu ein.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.05.2008 11:33
#218 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Guten Morgen, guten Morgen,

erst mal zur Bravo. Es ist nicht verboten die Bravo oder z. B. Harry Potter zu kaufen und
zu lesen. Auch Rockmusik ist nicht verboten. ABER: Es ist nicht gerne gesehen und z. B.
die Gruppe Queen war einige Zeit lang verboten. Harry Potter gilt (wie bei einigen anderen
Glaubensgruppen auch) als Verherrlichung von Hexerei und Okultismus und alleine dafür ist
es nicht gerne dort angesehen. Sowas wie z. B. die Gruppen Lordi und Finntroll sind ja auch
nicht gerade gut angesehen bei diesen Leutz...

Hallo BS,

In Antwort auf:
Es sei denn, es ergibt sich aus der Lehre, wie z.B. bei den Moslem, eine besondere Begründung oder Rechtfertigung für solche Verbrechen. Dann muss das natürlich auf- und angegriffen werden.

Für die Schläge, die ein Kind bezieht wird nur eine Bibelstelle genannt - die aber mit Nachdruck.
In Sprüche 13, Vers 24 heisst es:
Zitat von Bibel
Wer seine Rute schont, der haßt seinen Sohn; wer ihn aber liebhat, der züchtigt ihn bald.

Wie wörtlich man das nimmt habe ich selber in diversen Versammlungen sehen müssen, wo schon zwei- und dreijährige
Kinder nur aus dem Grunde verdroschen werden, weil sie nicht stille gesessen sind. Die Ältesten raten dazu, dass
habe ich selber mit eigene Ohren in Versammlungen und auf Kongressen gehört. Wenn eine Mutter zu schwach erscheint
das Kind "im rechten Masse zu züchtigen" wird ihr schon mal geraten mit Gegenständen zu strafen.

Ein Kind (egal welchen Alters) mit Gegenständen oder überhaupt zu verdreschen ist eine Straftat. Im Gesetz steht:
§ 1631, abs. 2: "Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen
und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig." Des Weiteren steht im StGB § 225 steht folgendes:
Zitat von StGB
Wer eine Person unter achtzehn Jahren oder eine wegen Gebrechlichkeit oder Krankheit wehrlose Person, die 1. seiner Fürsorge oder Obhut untersteht,
2. seinem Hausstand angehört,
3. von dem Fürsorgepflichtigen seiner Gewalt überlassen worden oder
4. ihm im Rahmen eines Dienst- oder Arbeitsverhältnisses untergeordnet ist,


quält oder roh mißhandelt, oder wer durch böswillige Vernachlässigung seiner Pflicht, für sie zu sorgen, sie an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.


Und ein blaugeschlagener Hintern IST in meinen Augen ein "an der Gesundheit schädigen". Von
den geistigen Folgen will ich gar nicht sprechen, denn aus Opfern werden später einmal leichter
Täter. Ich gehe hier ja nicht mal auf die sog. Blutfrage ein, wo Eltern lieber beim verbluten
des Kindes zuschauen oder einer Organtransplantation nicht zustimmen ein. Das lasse ich
von vornherein unter den Tisch fallen.

Da ist aber noch mehr in Sprüche zu finden, wie z. B. in Sprüche 13 der Vers 1 wo es heisst:
Zitat von Bibel
Ein weiser Sohn läßt sich vom Vater züchtigen; aber ein Spötter gehorcht der Strafe nicht.


Nun zum sexuellen Missbrauch. Ich habe nie behauptet, dass das nur bei den ZJ passiert. Ich war selber
geschockt, dass sowas auch dort geschieht und dann fleissig vertuscht wird. Sicher steht auf den Siten
der ZJ sowas nicht. Aber, dass sowas geschieht und lange, lange Zeit nicht an die Öffentlichkeit
gerät ist für mich bezeichnend.

Schau einfach bitte noch mal folgende Links an:

Link 1 - ist noch mal schriftlich das eine Video
und
Link 2
und
Link 3

Wie schon gesagt: Ich war echt schockiert, denn ich dachte niemals, dass sowas auch bei den ZJ
passieren kann.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 11:46
#219 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
Beides, das Verprügeln, egal ob mit oder ohne Gegenstände, und der Mißbrauch sind Straftaten. Beides muss verfolgt werden.
Aber darüber diskutieren wir doch gar nicht, sondern darüber, ob beides seinen Ursprung oder zumindest seine Bestätigung in der Lehre der ZJ hat.
Die besagten Bibelstellen sind keine spezielle Auslegung der ZJ. Das wird auch von Evangelikalen und anderen, die die Bibel für verbindlich sehen, entsprechend gedeutet. Es gibt übrigens sogar noch mehr solcher Stellen.
Trotzdem ist natürlich beim Schlagen wenn Älteste das Befürworten, eine Verantwortung des Glaubens abzuleiten.

Ihr solltet Euch, Snooker, heftig gegen solche Älteste wehren, entsprechende Maßnahmen gegen sie ergreifen und das auch öffentlich machen, wenn ihr nicht gemeinschaftlich als mitschuldig dastehen wollt.

Für Mißbrauch sehe ich keinerlei Verantwortung aus Glauben oder Praxis der ZJ heraus. Das der überall, auch bei ihnen, vorkommt, sollte nicht überraschen. Deshalb, denke ich, ist dieses Thema auch nicht relevant für die Beurteilung der ZJ.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

29.05.2008 11:47
#220 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
Zitat von BS
Na, der Wille des Kindes sollte nie entscheidend sein. Schließlich sind die nicht umsonst noch nicht geschäftsfähig.
Gerade in der Situation dass ein Kind die Initiative zu ergreifen genötigt und in der Lage ist, sollte sein Wille sehr genau
und kritisch angesehen werden. Ich erinnere da an die Neunjährige in den Emiraten, die sich scheiden ließ - die war auch
'nicht geschäftsfähig'...

In Antwort auf:
Alles andere gibt es schon. Jedes Kind, das zu Hause vernachlässigt, gequält, mißbraucht oder sonst etwas wird, kann sich beim Jugendamt melden. Dann werden die Umstände geprüft und entsprechend gehandelt, also entweder familiäre Betreung, zeitweise Unterbringung oder Pflegefamilie. Kommt in der Praxis wenig vor. Zum Teil, weil es nicht so bekannt ist, vor allem aber, weil sich die meisten Kinder trotz allem ihrer Familie und den Eltern verpflichtet fühlen oder sonst Angst vor der Reaktion der Umwelt haben.
In dem Fall dass den Kindern von klein auf eingebleut wird, dass Alle 'da draußen' Götzendiener, Anhänger der Hure Babylon,
von vornherein dem Satan und der Vernichtung verfallen
etc. sind, dürfte das in ganz besonderem Maß der Fall sein
Eine solche 'uns ungesund erscheinende Erziehungsmethode zu dulden' wird sich wohl kaum vermeiden lassen - darüber
den Mund zu halten, weil's möglicherweise auch noch Gefährlicheres gibt, halte ich für falsch. Wenn Muslimen eine
solche Haltung vorgeworfen wird und sie verwahren sich mit guten Gründen dagegen, dann wird das mit größter Skepsis
aufgenommen; wenn's hier ganz offizielle 'Parteilinie' in einer monolithischen Organisation ist, dann ist es nicht so
interessant, dann 'soll man sich nicht in Interna einmischen'

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.05.2008 11:53
#221 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
Ihr solltet Euch, Snooker, heftig gegen solche Älteste wehren, entsprechende Maßnahmen gegen sie ergreifen und das auch öffentlich machen, wenn ihr nicht gemeinschaftlich als mitschuldig dastehen wollt.

Genau das darf er im Grunde genommen nicht tun. Jeder der sich z. B. an die Öffentlichkeit
gewandt hat, wegen solcher Dinge, wurde erst mal zu den Ältesten zitiert und dann (wenn
man nicht bereut und umkehrt - nein, man selber, nicht die Ältesten / Täter), wird man
ausgeschlossen. Soll heissen: Niemand (nicht mal Vater, Mutter oder Geschwister) dürfen
noch mit einem reden oder sonst Kontakt haben.
Dann ist ja noch die Phantasie, dass man von Jehova getötet wird, wenn man nicht mehr
zu den ZJ gehört.

Nein, Snooker wird sicher nichts dergleichen machen.

Zitat von Bruder Spaghettus
Die besagten Bibelstellen sind keine spezielle Auslegung der ZJ. Das wird auch von Evangelikalen und anderen, die die Bibel für verbindlich sehen, entsprechend gedeutet.

Den Pfarrer möchte ich sehen, der einer Mutter rät mit dem Kochlöffel aufs Kind zu dreschen, nur
weil es in der Kirche nicht stille war - und das auch noch von der Kanzel aus. Das gäbe einen
echten Skandal.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 14:21
#222 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Gerade in der Situation dass ein Kind die Initiative zu ergreifen genötigt und in der Lage ist, sollte sein Wille sehr genau
und kritisch angesehen werden.

Genau das meine ich doch.
Aber es kann nicht sein, wie eigentlich Gysis kurzer Satz zu lesen war, dass allein der Willen des Kindes, weg von den Eltern zu wollen, auch genügt. Klar hat Gysi recht, wenn Kinder weg von Eltern wollen ist da was faul. Aber nicht immer und unbedingt bei den Eltern. Kinder haben genau ihre eigenen Interessen, ihre persönlichen Eigenheiten. Da sind nicht alle lieb, ehrlich und wahrheitsliebend. Da gibt es durchaus auch welche die ihre Interessen auch mit Lügen und Unwahrheiten durchsetzen wollen. Vor allem in der Pubertät, wenn die Orientierung manchmal fast ausschließlich durch die Gruppe erfolgt müssen diese Interessen keinesfalls zum Kindeswohl sein.

Entschieden werden muss also an Hand der Tatsachen. Die immer zweifelsfrei festzustellen wird leider nie möglich sein. Schon gar nicht, wenn die Jugendämter so dünn besetzt sind, wie heute in den meisten Kommunen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.05.2008 14:34
#223 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Kinder haben genau ihre eigenen Interessen, ihre persönlichen Eigenheiten. Da sind nicht alle lieb, ehrlich und wahrheitsliebend.

Das ist richtig, aber man kann sich als Eltern beim Jugendamt Hilfestellung holen. Habe ich
auch schon gemacht, weil ich nichts falsch machen wollte und momentan mal nicht weiter wusste.
Die sind auch für die Eltern da, falls was sein sollte. Geschämt habe ich mich nie dafür - ich
hätte mich eher schämen müssen, wenn ich herumgebrüllt und herumgedroht hätte. (oder gar das
Kind geschlagen hätte)

Nur: Man muss auch dort hin gehen und offen reden. Das tun ZJ nicht, das tun Scientologen nicht,
das tun Moslems nicht usw.

Liegt also nicht nur dran, dass die Jugendämter so dünn besetzt sind.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.671

29.05.2008 14:45
#224 Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
In Antwort auf:
Aber es kann nicht sein, wie eigentlich Gysis kurzer Satz zu lesen war, dass allein der Willen des Kindes, weg von den Eltern zu wollen, auch genügt.
Das Kind hat in der Regel den unbedingten Eindruck, dass alle Erwachsenen ja eh zusammenhalten. Es muss wissen, dass es Anlaufstellen gibt, denen es seine Nöte anvertrauen kann! Es darf wissen, dass seine Eltern nicht die Allgebieter seiner Welt sind, sondern dass es Rechte hat, die zur Not auch gegen die Eltern durchgesetzt werden können. Über ein ständig bereitstehendes Fluchtlager kann man diskutieren. Sonst ist es immer voll von Kindern, die ihren Minuten-Protest gegen ihre Eltern mal ausleben wollen, um dann reuemütig in ihre Arme zurückzulaufen. Aber wir alle müssen die Kindern - und auch ihre Eltern! - wissen lassen, dass wir eine Gemeinschaft sind, die ihnen gegenüber Sorge trägt und sich nicht gleichgültig verhält. Angie Merkel hatte vor kurzem an das Volk für eine "Kultur des Hinschauens" appelliert. Ausgezeichnet! Oh, Angie - wenn du nicht von der CDU wärst - ich würde ich wählen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

29.05.2008 14:55
#225 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Zitat von Gysi
Ihnen sollte mehr Mut gemacht werden, schwierige Familiensituationen z.B. ihrem Klassenlehrer anzuvertrauen. Die Schule sollte nicht nur ein Paukbetrieb sein. Na, und insgesamt sieht vieles gewiss besser als vor einem halben Jahrhundert aus, als der kleine Gisi in die Schule kam...

Das ist ein ganz schwieriges Terrain, und ob und wem sich ein Kind anvertrauen kann
ist sehr kitzlig - auch heute noch... Aber das Thema wird gottseidank heute offener
angesprochen als früher, und das Mutmachen ist extrem wichtig - bei allen Kindern.

In Antwort auf:
Man hört und liest trotzdem viel zu viel über Gewalt gegen Kinder. Und wenn du eingeschüchterte, traurige Kinderaugen siehst (die monatelang so bleiben), schellen bei mir schon die Alarmsirenen. Da dürfen die Anstrengungen nicht aufhören, der Gewalt energisch entgegenzutreten!

Ja, die Augen - wer einmal mit Menschen mit einer Gewalt- oder Missbrauchsgeschichte
zu tun hatte - auch wenn die lange zurückliegt - vergisst das nicht wieder...

In Antwort auf:
Aber der Beamte arbeitet nicht gerne, wissen wir doch.

...oder er hat ein ganz eigenes Interesse an der Sache - soll auch vorkommen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor