Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 253 Antworten
und wurde 7.670 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 19:52
#226 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

@Gysi

Ich verstehe jetzt nicht so recht, welchen Bezug deine Antwort auf mein Zitat haben soll.
Natürlich muss man Kinder ermutigen, sich zu wehren. Aber man muss ihnen auch klar machen, dass das nicht willkürlich sondern nach Regeln erfolgt. Nur hat das mMn nichts damit zu tun, ob man sich bei der Entscheidung Kinder von den Eltern wegzunehmen allein nach den Wünschen des Kindes zu richten hat.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.830

29.05.2008 21:18
#227 Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
In Antwort auf:
Nur hat das mMn nichts damit zu tun, ob man sich bei der Entscheidung Kinder von den Eltern wegzunehmen allein nach den Wünschen des Kindes zu richten hat.
Wenn sich so eine Haltung eines Kindes gegen seine Eltern feststetzt, ist wirklich etwas nicht in Ordnung! Und dem muss man auf den Grund gehen. Normalerweise bekundet jedes Kind, bei seinen Eltern bleiben zu wollen, selbst wenn die ihm nicht gut tun. Ein Kind kann in der Tat nicht entscheiden, was ihm gut tut und was nicht. Doch wenn es zur Auflehnung noch fähig ist, sollte man sich freuen und diese Auflehnung ernst nehmen.
Unser Thema ist hier ja die Religionserziehung. Ein kleines Kind wird sich gar nicht gegen seine Eltern wehren können und sich seinem Unglück ergeben. Auch da sollte die Umwelt nach Möglichkeit Präventionsarbeit vollbringen können, die dieses Unglück verhindert. Ein Kind darf nicht Eltern ausgeliefert sein, die religiös verschroben, unkommunikativ, schnell überfordert sind oder sonstwie die Entwicklung des Kindes massiv behindern. Das Kind, die Kinder müssen nicht einer Allgewalt ihrer Eltern ausgesetzt sein, ohne zu wissen, dass es Hilfe von Außen geben kann. Dann ist ein Eingriff von professionellen Erziehern angesagt. Das Kind sollte nicht alleine entscheiden können, ob es weg will oder nicht, o.k. Aber wenn es massiv von zu Hause weg drängt, dann sollte sein Motiv ernsthaft angeschaut werden! Auch jedes Kind, das ohnmächtig und dauertraurig aus der Wäsche schaut, aber keine Worte dafür hat, gerade das hat unsere Fürsorge besonders verdient! Es passieren mir zu viele Familienkatastrophen. Und alle fragen sich dann entsetzt: Wie konnte das nur geschehen?

Die Frage ist hier etwas spezifischer: Dürfen Eltern ihre Kinder zu religiösen Ritualen zwingen, die sie automatisch zu unglücklichen und egoentkernten Außenseitern machen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

29.05.2008 22:12
#228 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Ich war selber
geschockt, dass sowas auch dort geschieht und dann fleissig vertuscht wird.
Ich frage mich immer wieder, wie der Staat demzufolge, die Rechtstaatlichkeit der Organisation anerkennen konnte. Über die offizielle Lehrmeinung der WTO zu dem Thema habe ich ja schon einiges an Infomaterial geliefert. Vielleicht interessiert das ja noch einen hier. Ich könnte noch einen längeren Artikel, der das Thema generell anspricht reinstellen, und werde das auch bei Interesse tun.

Um noch mal einen Kontrast zu den Punkten von Tao-Ho zu schaffen, noch einmal ein paar offizielle Worte, zum Thema Zucht in der Kindererziehung:

Tao-Ho erwähnte ja schon Sprüche 13:24, und dieser Text wird im Zusammenhang verschiedener anderer Texte gebraucht und nicht - wie Tao-Ho behauptet singulär betrachtet. Da wäre als erster Kontext Sprüche 8:33 zu nennen, und dort heißt es: „Hört auf Zucht“, nicht: „Spürt Zucht.“ Ist doch interessant. Die Einleitenden Worte zum Buch der Sprüche erhärten die Annahme, dass mit Zucht hier keine körperliche Zucht gemeint sein kann.
Desweiteren wären da Sprüche 17:10: „Ein Scheltwort dringt tiefer ein bei einem Verständigen als hundert Schläge bei einem Unvernünftigen.“

Außerdem Epheser 6:4 :„Treibt eure Kinder nicht zum Trotz.“(Foto-Bibel) Und Kolosser 3:21 :„Reizt eure Kinder nicht (durch übertriebene Strenge), damit sie nicht verschüchtert werden.“ (Albrecht-Übersetzung)

Das Wort „Rute“ ist eine Übersetzung des hebräischen Wortes schévet. Für die Hebräer war schévet ein Stock oder Stab, wie ihn ein Hirte verwandte. In diesem Zusammenhang wird mit dem Ausdruck „Rute der Autorität“ der Gedanke einer liebevollen Führung nahegelegt, nicht einer gefühllosen Roheit (Psalm 23:4).

Zucht ist demnach kein Ventil für die Gefühle der Eltern. Sie ist vielmehr eine Methode der Unterweisung. Dem Kind, das einen Fehler begangen hat, sollte dadurch eine Lektion erteilt werden. Erfolgt die körperliche Züchtigung im Zorn, wird dem Kind die falsche Lektion erteilt. Sie dient dann nur den Bedürfnissen der Eltern, nicht denen des Kindes.

Des weiteren hat wirkungsvolle Zucht ihre Grenzen. „Ich [werde] dich züchtigen müssen in rechtem Maße“, sagte Jehova gemäß Jeremia 46:28 zu seinem Volk. Das sollte man besonders bei einer körperlichen Züchtigung im Sinn behalten. Ein kleines Kind zu schlagen oder zu schütteln kann Gehirnschäden oder sogar den Tod zur Folge haben. Über den eigentlichen Zweck der Zucht — zu berichtigen und zu lehren — hinauszugehen kann zu Kindesmißhandlung führen.

So ist es mit Verweis auf folgende Lektüre: Outgrowing the Pain: A Book for and About Adults Abused as Children und Father Power
im Erwachet! vom 8.9. 1992 S.27 zu lesen.

Ich kann nur hoffen, dass dieses hilft, einen ausgeglichenen Standpunkt zu diesem Thema zu erhalten. Die biblischen Grundsätze dazu sind jedenfalls eindeutig gegen jede Art von Kindesmisshandlung gerichtet. Es liegt an den einzelnen Menschen, vor allen an denen, die sich zur Bibel bekennen, diesen Rat auch in die Tat umzusetzen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

29.05.2008 22:38
#229 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Was sind denn diese Hintergründe?
Zum Beispiel: Warum man sich entschlossen hat die Gemeinschaft zu verlassen, oder ein Verhalten an den Tag zu legen, das biblsichen Erfordernissen zuwiderläuft...Welche Hilfen man in Anspruch genommen hat, etc.

In Antwort auf:
Warum soll man unhinterfragt als Wahrheit hinnehmen was die ZJ sagen, aber nicht das von irgendwelchen Gegnern?

Genua das Gegenteil ist doch hier der Fall: Das was in der Literatur steht ist alles schöngefärbt, nur das, was die Videos aussagen, das ist die reine, pure Wirklichkeit! Wer von den Beteiligten hier bekommt denn nicht genau diesen Eindruck?

In Antwort auf:
Aber wer erhält tatsächlich diese 'Vollzeitpioniere' wenn sie nicht mehr können? Die Gemeinden? Die WTO? Der Staat?
Bethelmitarbeiter können bis an ihr Lebensende im Bethel bleiben und werden dort sowohl physisch wie auch geistig betreut und versorgt. Von Zeit zu Zeit sind Lebensberichte von ihnen in den Zeitschriften zu lesen. Einfach mal drauf achten. Viele vonihnen erreichen ein hohes Alter... So schlecht kann es ihnen also im Alter nicht gehen.

In Antwort auf:
Wer beurteilt, welche Leute vorher oder nachher etwas nachdenken?
Die Zeit, und das stete Bemühen, Meinungen zu hinterfragen. Das ist ja gerade der Sinn des Nachdenkens.

In Antwort auf:
Ich habe schon viele Leute kennengelernt, die vorher nachgedacht haben und
nachträglich festgestellt, dass ihre Vorstellungen doch nicht richtig waren.
Das ist ein dementsprechender Prozess.

In Antwort auf:
Wo steht das so? Dass "es dann knapp wird" ist eine Zeiterscheinung, die JedeR nachvollziehen kann



Nachfolgend kannst du es noch mal nachlesen.

Zitat von Tao-Ho
Glaube mir, das wird der eigentliche Untergang sein. Nämlich wenn diese Leute
von der Allgemeinheit zu hören bekommen was für Schmarotzer sie sind usw.

Ist ja jetzt schon nicht genug Geld da für alle - aber dann wird es echt knapp.


Ausdrücklicher kann man es kaum formulieren.

In Antwort auf:
aber seine Souveränität reicht nicht hin, die an Menschen zu delegieren Das ist allerdings schwer vorstellbar...
Der Mensch kann nicht über den Menschen zu seinem Erfolg herrschen. Jesus konnte das als vollkommener Mensch nicht, demzufolge wird es auch kein anderer vollkommener Mensch können. Deshalb wird das Königreich Geistgeschöpfen übermittelt, die diese Befähigung haben.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

30.05.2008 07:55
#230 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
wird im Zusammenhang verschiedener anderer Texte gebraucht und nicht - wie Tao-Ho behauptet singulär betrachtet

Ich behaupte nicht - ich habe erlebt, wie Älteste von oben herab (und auch in persönlichen
Gesprächen, weil eine Mama mal wieder ihr Kind nicht ruhig halten konnte wärend der Versammlung),
dass man es ruhig mal verdreschen kann usw. Willst Du mich hier als Lügnerin hinstellen?
In Antwort auf:
Das was in der Literatur steht ist alles schöngefärbt,

Natürlich ist es schöngefärbt - die Videos zeigen eine andere Welt. Niemand hat behauptet
dass alle ZJ so sind. Auch ich nicht. Bitte bleibe also auf dem Teppich, bitte.
In Antwort auf:
Bethelmitarbeiter können bis an ihr Lebensende im Bethel bleiben und werden dort sowohl physisch wie auch geistig betreut und versorgt.

Hahahaha, dass ich nicht lache. Wenn eine Frau dort schwanger wird muss sie Selters verlassen
und das sofort. Wenn zwei Menschen heiraten sollten sie Kinder bekommen dürfen, wenn sie es
wollen. Aber, da heisst es immer so schön: Wartet aufs Paradies...

Ausserdem gibt es in Selters ZWEI Altenheime und die gehören sicher nicht zu Bethel.

Wenn Du schon so Sprüche bringst, dann bitte mit Fotos und Adresse, denn sonst glaube
ich Deinen Behauptungen nicht.
In Antwort auf:
Ausdrücklicher kann man es kaum formulieren

Glaube es mir: Die Menschen später WERDEN es deutlicher formulieren. Frage mal einen
Harz IVler, was der sich alles anhören muss. Multipliziere das mal 10 und Du hast, was
Ihr Euch dann anhören müsst.
In Antwort auf:
Der Mensch kann nicht über den Menschen zu seinem Erfolg herrschen. Jesus konnte das als vollkommener Mensch nicht, demzufolge wird es auch kein anderer vollkommener Mensch können. Deshalb wird das Königreich Geistgeschöpfen übermittelt, die diese Befähigung haben.

Öhm, die waren vorher auch Menschen... ja wat den nun...

Aber da gehen die Meinungen sicher auch auseinander. So wie z. B. mit dem Kinderkriegen im
Paradies. qilin hatte da mal eine Erfahrung (nein, keine Behauptung - eine ERFAHRUNG) gemacht,
wo eine ZJ Witwe ein echtes Problem hatte, weil sie sich schon total auf ihren Mann und das
Paradies gefreut hat. Dort könnten sie dann endlich Kinder haben. Der Älteste sagte ihr, dass
es im Paradies sicher keine Kinder geben wird.

Noch mal: Ja wat den nun?

Gibt übrigens noch tausendundein weiteres Beispiel für die vollkommene und einzig Wahre Religion.
Ich geh jetzt mal in diverse Versammlungen und sammel auch mal Videomaterial, um zu beweisen,
dass ich hier keine leeren Behauptungen mache, sondern Erfahrungen poste. Kann dauern, denn
so leicht vertrauen die einem nicht mehr. Aber, ich weiss ja, was sie hören wollen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

30.05.2008 10:32
#231 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
Zitat von Snooker
In Antwort auf:
Was sind denn diese Hintergründe?
Zum Beispiel: Warum man sich entschlossen hat die Gemeinschaft zu verlassen, oder ein Verhalten an den Tag zu legen, das biblsichen Erfordernissen zuwiderläuft...Welche Hilfen man in Anspruch genommen hat, etc.
Das sind wieder Fragen - Du schreibst "Schade auch, dass das ebenfalls ganz unhinterfragt als Wahrheit hingestellt wird,
und nicht näher auf die Hintergründe eingegangen wird."
- was sind ganz konkret die Hintergründe, von denen Du schreibst
dass nicht auf sie eingegangen wurde Vage und allgemeine Vermutungen und Andeutungen reichen da nicht.


Zitat von Snooker
In Antwort auf:
Warum soll man unhinterfragt als Wahrheit hinnehmen was die ZJ sagen, aber nicht das von irgendwelchen Gegnern?
Genua das Gegenteil ist doch hier der Fall: Das was in der Literatur steht ist alles schöngefärbt, nur das, was die Videos aussagen, das ist die reine, pure Wirklichkeit! Wer von den Beteiligten hier bekommt denn nicht genau diesen Eindruck?

Ich sehe es umgekehrt - hier wurden negative Erfahrungen und kritische Stimmen zitiert - nicht nur von Einem -
und von Dir abgeschmettert als 'Behauptungen, Lügen, von Hass geprägt, unzulässige Verallgemeinerungen,
bedauerliche Einzelfälle' - und z.T. mit dem Argument "mir ist das nie passiert". Nun, Anderen ist es passiert...

Aber im Prinzip sagen Snooker und Tao-Ho ja das Gleiche - wer sich dafür interessiert und nach der Diskussion hier
noch nicht klar sieht, soll doch einige Königreichssaal-Versammlungen besuchen - als Interessierter und nicht als
Kritiker von vornherein erkennbar. Dann kann er sich ja selbst ein Bild machen, was hier der Wirklichkeit entspricht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

nimrod Offline



Beiträge: 54

31.05.2008 11:27
#232 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Sich durch seine Taufe zuerst mit den Bedingungen einverstanden zu erklären und hinterher rumzunölen, weil es nicht so läuft, wie man es sich vorstellt, ist wirklich das Hinterletzte!

Bravo Snooker, es wird für die Leute hier immer aufschlußreicher, was die WTO so für Ansichten vertritt. Schön unkritisch sein, egal was die WTO auch für nen Bockmist baut, oder welche Bedingungen sie einseitig ändert.
Genau so, will die WTO ihre Anhänger haben!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

03.06.2008 19:16
#233 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Das sind wieder Fragen - Du schreibst "Schade auch, dass das ebenfalls ganz unhinterfragt als Wahrheit hingestellt wird,
und nicht näher auf die Hintergründe eingegangen wird." - was sind ganz konkret die Hintergründe, von denen Du schreibst
dass nicht auf sie eingegangen wurde Vage und allgemeine Vermutungen und Andeutungen reichen da nicht.

Um an die Hintergründe zu gelangen ist das Stellen von Fragen ja bekanntlich nicht das schlechteste Mittel. Ich sehe es von deiser Position aus. Mir fehlen bei den Darstellungen die Antworten auf diese Fragen, die Hintergründe eben. Was an diesen Fragen vage und allgemein vermutet sein soll, ist mir nicht ersichtlich, da sie ja gerade den kokreten Einzelfall unter die Lupe nehmen sollen. Macht abe rnichts, dass du das anders siehst.

Ebenso wie hier:

In Antwort auf:
Ich sehe es umgekehrt - hier wurden negative Erfahrungen und kritische Stimmen zitiert - nicht nur von Einem -
und von Dir abgeschmettert als 'Behauptungen, Lügen, von Hass geprägt, unzulässige Verallgemeinerungen,
bedauerliche Einzelfälle' - und z.T. mit dem Argument "mir ist das nie passiert". Nun, Anderen ist es passiert...
Interessant. Wo ich doch des öfteren darauf hingewiesen habe, dass ZJ ebenso wie jeder andere Mensch der Unvollkommenheit unterworfen ist, und dadurch bedingt auch Fehlverhalten unausweichlich ist. Es scheint nicht auszureichen, mir diesbezüglich vorzuwerfen, ich würde mich doch nur rausreden - bzw. nur um den heißen Brei herum reden - nein, jetzt wird mir auch noch vorgeworfen, ich hätte diese negativen Erfahrung bewusst unter den tisch kehren wollen. Das wird ja immer besser. Ich frage mich bei alldem, ob es überhaupt noch Sinn macht, Äußerungen zum Thema zu machen, wenn sie derart verdreht ankommen... Naja immerhin kann ja hier jeder selbst nachvollziehen, was gesagt wurde. Für die Diskussion ist das allerings ein recht schwacher Trost.
Im Übrigen soll man ja nicht aufhören zu zweifeln, und auch wenn du das nicht so toll findest: Selbst bei den Ausführungen deiner Liebsten, überlege ich, forsche nach, und nimm es nicht so hin, wie es mir vorgesetzt wird.

In Antwort auf:
Aber im Prinzip sagen Snooker und Tao-Ho ja das Gleiche - wer sich dafür interessiert und nach der Diskussion hier
noch nicht klar sieht, soll doch einige Königreichssaal-Versammlungen besuchen - als Interessierter und nicht als
Kritiker von vornherein erkennbar. Dann kann er sich ja selbst ein Bild machen, was hier der Wirklichkeit entspricht...
Das ist mal ein Wort!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

03.06.2008 19:41
#234 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Ich behaupte nicht - ich habe erlebt, wie Älteste von oben herab (und auch in persönlichen
Gesprächen, weil eine Mama mal wieder ihr Kind nicht ruhig halten konnte wärend der Versammlung),
dass man es ruhig mal verdreschen kann usw.
Ich habe mich auf deine Behauptung bezogen, es würde - wenn es um die Kindererziehung geht - der von von dir zitierte Text aus Sprüche für sich allein betrachtet. Das habe ich lediglich mit dem Erwachet-Artikel überprüft. Fast kommt es mir so vor, als müsste ich mich dafür entschuldigen, dass ich dir begründet widerspreche.

Älteste werden immer wieder aufgefordert, den rat der Bibel weiterzuempfehlen, der sich zu dem Thema Kindererziehung wie zitiert äußert. Wenn einige Älteste meinen, einen anderen Weg gehen zu können spricht das natürlich nicht für ihre Qualitäten.

In Antwort auf:
Willst Du mich hier als Lügnerin hinstellen?

Nein! - Muss ich das denn?

In Antwort auf:
Natürlich ist es schöngefärbt
Eine Antwort, wie nicht anders zu erwarten.

In Antwort auf:
Bitte bleibe also auf dem Teppich, bitte.
Keine Sorge. Meine Erwartungen, was diese Diskussion betrifft werden vollumfänglich bestätigt. Keine Frund also den Boden unter den Füßen zu verlieren.

In Antwort auf:
Wenn eine Frau dort schwanger wird muss sie Selters verlassen
und das sofort. Wenn zwei Menschen heiraten sollten sie Kinder bekommen dürfen, wenn sie es
wollen.
Beide wissen im Vorraus, dass es aus Platzgründen einfach nicht möglich ist, Familien im Bethel zu beherbergen. Darauf wird im Berwerbungsschreiben hingewiesen.

In Antwort auf:
Aber, da heisst es immer so schön: Wartet aufs Paradies...
Na wenn dem so wäre, dürfte es ja gar keine Kinder unter den ZJ geben. Es sind einfach zwei unterschiedliche Wege, die man im Dienst für Gott geht. Entweder als Familie oder als Lediger. Beides hat seine Vor- und Nachteile.

In Antwort auf:
Ausserdem gibt es in Selters ZWEI Altenheime und die gehören sicher nicht zu Bethel.

Ich war selbst schon mehrmals dort und habe die Pflege bzw. Krankenstation dort gesehen. Ich weiß ja nicht wie oft du schon da warst...

In Antwort auf:
Wenn Du schon so Sprüche bringst, dann bitte mit Fotos und Adresse, denn sonst glaube
ich Deinen Behauptungen nicht.
Siehst du, für besonders vertrauenswürdig scheinst du mich ja nicht zu halten. Böte ich dir Fotos und Adressen, so wären diese doch mit Sicherheit gefälscht. So würde das immer so weitergehen. Du würdest mir nie vertrauen

In Antwort auf:
Glaube es mir: Die Menschen später WERDEN es deutlicher formulieren.

Wir werden sehen. Sowohl, ob zeugen in Zukunft von Altersarmut betroffen sein werden, und wenn ja dann auch inwieweit sie sich darüber äußern werden. Bis hier hin bleiben unsere beiden Meinungen stehen, alles, was darüber hinausgeht sind Vermutungen, Hoffnungen, die wahr werden können - aber nicht müssen.


In Antwort auf:
Öhm, die waren vorher auch Menschen... ja wat den nun...
Richtig, Tao-Ho. Vorher! In ihrer Position als Könige sind sie aber keine Menschen mehr.


In Antwort auf:
Der Älteste sagte ihr, dass
es im Paradies sicher keine Kinder geben wird.
Dann sollte der Älteste mal auf die Paradiesbilder achten, die in unseren Zeitschriften abgedruckt sind. Sicher ist man sich da also offensichtlich nicht.

In Antwort auf:
Ich geh jetzt mal in diverse Versammlungen und sammel auch mal Videomaterial, um zu beweisen,
dass ich hier keine leeren Behauptungen mache, sondern Erfahrungen poste.
Kann mir schon vorstellen, wie das dann ausschauen wird.

In Antwort auf:
Hahahaha, dass ich nicht lache.
So und jetzt will ich deine Lachmuskeln nicht länger strapazieren. Sonst wird das ganze hier noch insgesammt lächerlich. Für mich ist die Diskussion zu diesem Zeitpunkt inhaltlich erschöpft - du kennst meine Ansicht, ich kenne deine, und wenigestens darin sind wir uns einig: Dass wir unterschiedlicher Ansicht sind.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.06.2008 19:58
#235 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
Hallo Snooker,

nun, den konkreten Einzelfall in jedem Text [pro und contra] auf seine Hintergründe hin unter die Lupe zu nehmen,
ist zwar etwas aufwendig, wird aber, konsequent durchgeführt, meist zu annähernd richtigen Resultaten führen...


In Antwort auf:
jetzt wird mir auch noch vorgeworfen, ich hätte diese negativen Erfahrung bewusst unter den tisch kehren wollen. Das wird ja immer besser. Ich frage mich bei alldem, ob es überhaupt noch Sinn macht, Äußerungen zum Thema zu machen, wenn sie derart verdreht ankommen... Naja immerhin kann ja hier jeder selbst nachvollziehen, was gesagt wurde.
Das möchte ich jedenfalls stark hoffen... Nein, Du kehrst diese negativen Erfahrungen nicht unter den Tisch.
Du relativierst sie nur auf 'persönliche Unvollkommenheit' - etwas das mir bei Dir in Bezug auf andere religiöse
Gemeinschaften [die katholische Kirche z.B.] noch nie aufgefallen wäre...


In Antwort auf:
Im Übrigen soll man ja nicht aufhören zu zweifeln, und auch wenn du das nicht so toll findest
Aber nein, ganz im Gegenteil - ich halte das für eine ganz ausgezeichnete Grundhaltung - nur sollte man niemand
davon ausnehmen


In Antwort auf:
Dann kann er sich ja selbst ein Bild machen, was hier der Wirklichkeit entspricht...
In Antwort auf:
Das ist mal ein Wort!

Aber sicher - kann ich Jedem nur empfehlen.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

nimrod Offline



Beiträge: 54

03.06.2008 20:54
#236 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Richtig, Tao-Ho. Vorher! In ihrer Position als Könige sind sie aber keine Menschen mehr.

Die waren teilweise vorher schon keine Menschen mehr. Ich hab' mal einen Geistgesalbten erlebt, der war wirklich en harter Hund.
Von solchen Leuten möchte ich nicht beherrscht werden.

Nein, danke Snooker. Ohne mich!

Grüße
nimrod

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.06.2008 21:38
#237 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Hallo Snooker,

dann zitiere ich mal aus einem Wachtturm:

Zitat von Wachtturm
"Was wird den Eltern all diese Schande, diesen Ärger, diesen Kummer und dieses Herzeleid ersparen? Die Zucht Jehovas. Da aus einem Kind, das alles machen kann, was es will, zwangsläufig nichts Gutes werden kann, sind 'Rute und Zucht' notwendig. Um den Eltern Kummer und Schmerzen zu ersparen, muß das Kind Schmerzen in Kauf nehmen. 'Züchtige deinen Sohn, so wird er dir Ruhe verschaffen und Wonne gewähren deiner Seele', 'Wer seine Rute spart, haßt seinen Sohn; aber wer ihn lieb hat, sucht ihn früh heim mit Züchtigung.' 'Züchtige deinen Sohn, solange Hoffnung da ist.' (Spr. 29:17; 13:24; 19:18 Lu). Manchmal zögern die Eltern in dieser 'Sprache' mit ihren Kindern zu reden, sie sind aber vor Gott verpflichtet, ihre Kinder nach seinen Richtlinien in Zucht zu nehmen."

und das sog. "Einsichten-Buch":
Zitat von Einsichten-Buch
Die Kinder mußten ihre Eltern aus tiefstem Herzen achten. Von der "Rute" der elterlichen Autorität wurde konsequent Gebrauch gemacht (Spr 22:15). Sie mußte jedoch liebevoll angewandt werden, doch das ungehorsame Kind wurde streng in Zucht genommen, manchmal bekam es sogar die buchstäbliche Rute zu spüren (Spr 13:24; 23:13, 14).

und noch das Einsichten-Buch (Band 2):
Zitat von Band 2
Da alle Menschen "in Vergehen" hervorgebracht und "in Sünde" empfangen werden (Ps 51:5), gibt die Bibel Eltern den Rat, die Rute der Autorität konsequent anzuwenden, manchmal auch in Form der buchstäblichen Rute (Spr 22:15). Dadurch mag das Kind vor Schaden oder gar vor dem Tod bewahrt werden (Spr 23:13, 14).

und noch mal:
Zitat von Band 2
Die "Rute" versinnbildet auch die elterliche Gewalt. Im Buch der Sprüche gibt es viele Hinweise auf diese Gewalt, und die Rute symbolisiert alle Formen der Zucht, auch das buchstäbliche Züchtigungsmittel. Die Eltern sind Gott gegenüber verpflichtet, die Rute zu gebrauchen, indem sie das Kind in Zucht nehmen. Eltern, die das nicht tun, sind nicht nur verantwortlich dafür, wenn ihr Kind eine Beute des Verderbens und des Todes wird, sondern sie bringen auch Schande über sich und ziehen sich Gottes Mißbilligung zu (Spr 10:1; 15:20; 17:25; 19:13).

Ach, weisst Du. Einfach noch mal den Wachtturm:
Zitat von Wachtturm
Die Zucht fehlt
Der Trend geht, wie der Kinderpsychologe Thomas Millar sagt, immer mehr zu ungeduldigen, ichbezogenen und widerspenstigen Kindern. Er ist der Ansicht, daß diese Eigenschaften mit dem Anstieg von Jugendkriminalität, Ehezerrüttung und psychischen Störungen einhergehen. Das Problem, erklärt T. Millar gemäß dem Toronto Star, bestehe in fehlender Zucht. Moderne Theorien über die Kindererziehung haben in Eltern Schuldgefühle hervorgerufen und dazu geführt, daß sie sich fürchten, ihre Kinder zu züchtigen. "Es gibt keine Gesellschaft ohne Regeln", sagt Millar. "Die Eltern müssen ihr Kind zu einem Glied der Gesellschaft erziehen . . . Dadurch öffnet sich ihm die Tür zu einem viel ausgefüllteren Leben." Dieser Rat ist jedoch nicht neu. Schon seit Jahrhunderten heißt es in der Bibel: "Torheit ist an das Herz eines Knaben geknüpft; die Rute der Zucht ist das, was sie von ihm entfernen wird." Sie gibt ferner den Rat: "Erziehe einen Knaben gemäß dem Wege für ihn; auch wenn er alt wird, wird er nicht davon abweichen" (Sprüche 22:15,6).

Öhm, nochmal Wachtturm:
Zitat von Wachtturm
Manchmal muß jedoch strengere Zucht angewandt werden als nur Worte. "Quetschwunden sind es, die das Schlechte wegscheuern, und Schläge die innersten Teile des Leibes" (Spr. 20:30). Wenn strenge Zucht mit der richtigen Einstellung angenommen wird, hält sie jemanden nicht nur von Missetaten zurück, sondern bewegt ihn auch dazu, Änderungen vorzunehmen, um sich zu bessern.

So, eins poste ich noch und dann soll sich bitte jeder ein Bild machen wer gelogen hat.
Zitat von Wachtturm
Es trug sich in einem Königreichssaal der Zeugen Jehovas zu. Ein kleines Mädchen benahm sich nicht ordentlich, obwohl die Mutter es wiederholt ernst anblickte und es im Flüsterton zurechtwies. Die Mutter gab dem Vater schließlich ein Zeichen, sich um das Mädchen zu kümmern, was er auch tat. Er ging mit seiner Tochter schnurstracks auf einen kleinen Raum im hinteren Teil des Saales zu. Als das Mädchen merkte, was die Uhr geschlagen hatte, rief es: "O Jehova, hilf mir bitte!"

Sooft diese Begebenheit erzählt wird, ruft sie Heiterkeit hervor, und das nicht ohne Grund. Ist sie indes nur belustigend, oder zeigt sie uns auch etwas? Wir können tatsächlich daraus etwas lernen. Das kleine Mädchen kannte den Namen Gottes, Jehova. Nur sehr wenige kleine Mädchen kennen diesen Namen. Die Kleine war über den Wert des Gebets belehrt worden und wußte, daß man Jehova in Zeiten der Not um Hilfe bitten kann. Es erscheint natürlich amüsant, daß sie Gott darum bat, sie vor einer notwendigen Züchtigung zu bewahren.

Ja, liebe Mituser. Ist es nicht niedlich wie ein kleines Mädchen Jehova anruft um dresche zu entgehen?
Sind übrigens alles Zitate von der offiziellen Site der Wachtturmgesellschaft.

Könnte noch stundenlang so weiterposten, aber: Geht selber in die Versammlungen und sagt dort, wie
interessiert Ihr doch an der Wahrheit seit. Infiltriert und schaut, wie dort Kinder verprügelt
werden und lasst die Schreie der armen Würmer in Euren Ohren klingen. Danach wisst Ihr wer hier die
Wahrheit gesprochen hat!!!

Zitat von Snooker
Ich war selbst schon mehrmals dort und habe die Pflege bzw. Krankenstation dort gesehen. Ich weiß ja nicht wie oft du schon da warst...

Gut - dann kannst Du ja einige Bilder dieses Altenheimes posten. Oder gibt es das doch nicht?
Zitat von Snooker
Dann sollte der Älteste mal auf die Paradiesbilder achten, die in unseren Zeitschriften abgedruckt sind. Sicher ist man sich da also offensichtlich nicht

Warum erzählen die Ältesten dann immer wieder so einen Schwachsinn? Ähm, vergiss die Frage bitte...
Zitat von Snooker
Kann mir schon vorstellen, wie das dann ausschauen wird.

Richtig - kleine Kinder die von ihren Eltern verdroschen werden, bis sie ruhig sind.
Zitat von Snooker
darin sind wir uns einig: Dass wir unterschiedlicher Ansicht sind.

Ja, denn ich würde meine Kinder nicht verdreschen und ihnen sagen, dass Jehova sie töten wird,
wenn sie nicht brav sind. Meine Kinder lernen sie selber zu sein - auch wenn es für mich oft
nicht leicht ist. Sie wachsen ohne Angst vor mir oder einem mörderisch veranlagten Gott heran.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

04.06.2008 18:35
#238 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
In Antwort auf:
dann zitiere ich mal aus einem Wachtturm:
Gut, das erspart mir doch einiges an Aufwand. Ein wichtiges Zitat hast du aber noch vergessen:

Zitat von Wachtturm
Natürlich muß Zucht immer mit Selbstbeherrschung angewandt werden und nicht in einem Wutausbruch


Dadurch und mit Bezug auf den Erwachet-Artikel wird einem klar, dass das Verdreschen und Verprügeln, wie du es propagierst, nicht gemeint sein kann. Es geht ja darum, dem Kind Schmerzen zu ersparen. Wer den WT-Artikel insgesammt betrachtet (15.5. 1980 S 27) wird erkennen können, dass der biblische Rat hier ausgeglichen ist.

Das siehst du sicherlich anders. Und wenn man sein Kind eher über eine rote Ampel laufen lässt oder sonstwie in eine Gefahr geraten lässt, ohen aktiv einzugreifen - weil das Kind ja nur dadurch lernt, ganz es selbst zu sein - ist das durchaus mit Problemen für das Kindeswohl verbunden.

In Antwort auf:
Gut - dann kannst Du ja einige Bilder dieses Altenheimes posten. Oder gibt es das doch nicht?
Ach Tao-Ho, die wären dann doch für dich eh gefälscht. Ich habe schon auf die Lebensberichte in den WTs verwiesen, in denen es oft um Bethelmitarbeiter geht.

In Antwort auf:
So, eins poste ich noch und dann soll sich bitte jeder ein Bild machen wer gelogen hat.
Du scheinst ja ein ganz lebhaftes Interesse daran zu haben, mich hier als Lügner dastehen zu lassen. Nichst, was ich nicht erwartete hätte. Ich finds nur schade, dass man offensichtlich nicht anderer Meinung sein darf, ohne gleich auf asoziale Abstellgleis gejagt zu werden.1


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

04.06.2008 18:41
#239 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Nein, Du kehrst diese negativen Erfahrungen nicht unter den Tisch.
Du relativierst sie nur auf 'persönliche Unvollkommenheit' - etwas das mir bei Dir in Bezug auf andere religiöse
Gemeinschaften [die katholische Kirche z.B.] noch nie aufgefallen wäre...

Aha jetzt kehr ich sie also nur noch zur Hälfte unter den Tisch - immerhin Und entschuldige bitte, dass ich mich auch mit den Lehren anderer Gemeinschaften beschäftige und sie hinterfrage. Keine Lehre ohne Wirkung oder Aussage. Wenn diese dann der Bibel widerspricht, und dem Menschen so zum Schaden gereicht, sollte man darauf hinweisen dürfen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.06.2008 19:26
#240 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Zitat von Snooker
Zitat von Wachtturm
--------------------------------------------------------------------------------
Natürlich muß Zucht immer mit Selbstbeherrschung angewandt werden und nicht in einem Wutausbruch
--------------------------------------------------------------------------------

Dadurch und mit Bezug auf den Erwachet-Artikel wird einem klar, dass das Verdreschen und Verprügeln, wie du es propagierst, nicht gemeint sein kann. Es geht ja darum, dem Kind Schmerzen zu ersparen. Wer den WT-Artikel insgesammt betrachtet (15.5. 1980 S 27) wird erkennen können, dass der biblische Rat hier ausgeglichen ist.

Ach, ist ja fein. Dann ist es also O.K. das einige Deiner Mitgenossen mit den Kindern in den
Keller gehen (öhm, im übertragenen Sinne) und sie dort verkloppen.
Wie arm muss man sein um ein kleines Kind von z. B. drei Jahren zu verprügeln. Ein Arschvoll
ist in meinen Augen ein Armutszeugnis und der Beweis, dass man in der Erziehung ein absoluter
Versager ist.

Zitat von Snooker
Und wenn man sein Kind eher über eine rote Ampel laufen lässt oder sonstwie in eine Gefahr geraten lässt, ohen aktiv einzugreifen - weil das Kind ja nur dadurch lernt, ganz es selbst zu sein - ist das durchaus mit Problemen für das Kindeswohl verbunden.

Lieber Snooker: Es ist ein Unterschied ob ich ein Kind vor der roten Ampel rette oder ihm
eine ordentliche Tracht Prügel verabreiche, um es zur Ruhe anzuhalten.

Ich lasse mein Kind sicher nicht auf eine Herdplatte fassen, damit es lernt was "HEISS"
bedeutet - aber ich muss es auch nicht verhauen, damit es das lernt. Ich habe nämlich
LÖSUNGEN dafür und muss mich nicht aufs Draufkloppen verlassen.

Zitat von Snooker
Ach Tao-Ho, die wären dann doch für dich eh gefälscht. Ich habe schon auf die Lebensberichte in den WTs verwiesen, in denen es oft um Bethelmitarbeiter geht.

Nicht reden, lieber Snooker - posten. Wenn ich Bilder sehe kann ich glauben dass da ein
Altenheim ist. Wenn ich keine Bilder sehe, muss ich davon ausgehen dass Du gelogen hast.
So einfach ist das. In jedem Fall muss derjenige, welcher eine Behauptung aufstellt den
Beweis antreten.
Aber, das kennst Du sicher auch von Gott und ob er existiert (wobei ich es sicher nicht
sagen kann - und Du auch nicht)

Zitat von Snooker
Du scheinst ja ein ganz lebhaftes Interesse daran zu haben, mich hier als Lügner dastehen zu lassen

Nein - nicht Dich - die ganze verlogene und heuchlerische Sippe der ZJ-Oberliga. Du kannst
nichts für Deinen Glauben und Du kannst auch nichts dafür, dass dort Kinder verprügelt und
verängstigt werden. Du kannst sicher auch nichts dafür, dass dort offensichtlich Kinder
vergewaltigt werden, um es nachher fein unter den Tisch zu kehren.

Du kannst sicher nichts für Deine Gutgläubigkeit.

Übrigens halte ich nicht alle ZJ (insbesondere auch nicht Dich) für asozial - ich halte
die Oberclique Deines Glaubensvereins für *******. Das kann man mir sicher nicht verübeln,
denn auch ich habe am eigenen Leibe erfahren wie es dort ist und wie heuchlerisch Eure
Eidgenossen sein können. Ausserdem habe ich oft genug erlebt wie fein alles unter den Tisch
gekehrt wird und wie es ausschaut, wenn man sich wehrt.

Die armen Kinder tun mir echt von Herzen leid, denn sie sind geradezu dafür prädestiniert
dafür, nach einem Missbrauch den Mund zu halten.
Ist Dir sicher nicht bewusst, aber ein Täter sagt immer sowas wie: "dann geb ich Dich ins
Heim" - "dann hat Dich keiner mehr lieb" - und dazu passt wunderbar: "Wenn Du was sagst
kommst Du nicht ins Paradies".

Und nun poste bitte die Bilder aus dem Altenheim. Sonst glaube ich kein Wort, denn die
einzigen Bilder die ich finden konnte waren ALLE und AUSNAHMSLOS ohne ein Altenheim.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Kaelis Ra Offline




Beiträge: 13

04.06.2008 20:15
#241 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Gewalt gegen Kinder ist immer unangebracht und zeugt
von Unfähigkeit und/oder Überforderung bei der Erziehung.

In Antwort auf:
Die Zucht fehlt
Der Trend geht, wie der Kinderpsychologe Thomas Millar sagt, immer mehr zu ungeduldigen, ichbezogenen und widerspenstigen Kindern....

Wer legt denn fest, ab wann das Kind als widerspenstig gilt,
wenn es die ZJ hinterfragt, die Bibel ablehnt oder
die ZJ-Führung kritisiert?

Diesen Entwicklungsprozess, der für ein Kind essentiell ist,
mit Gewalt zu Unterdrücken hat etwas ziemlich erbärmliches an sich und
wird dem Kind nur schaden.
Schon die Antiken Griechen beobachteten widerstrebiges Verhalten bei ihren Kindern und
dennoch hat sich die Menschheit im Großen und Ganzen gut entwickelt.
Immerhin befürchtete man damals den beginnenden Untergang der Gesellschaft.

Exercitatio artem parat

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.06.2008 21:20
#242 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Wer legt denn fest, ab wann das Kind als widerspenstig gilt,
wenn es die ZJ hinterfragt, die Bibel ablehnt oder
die ZJ-Führung kritisiert?

Ich erzähle nun das, was ich bei den Zeugen erleben musste.
Dort wurden Kinder bereits geschlagen, weil sie zu klein waren, um
stille zu sitzen. Im vorhergegangenen Posting von mir kann
man lesen, was darüber im Wachtturm steht.

Ich kann es jedenfalls nicht putzig finden, wenn ein Kind
Jehova anruft, weil es Prügel erwartet.

In Antwort auf:
Diesen Entwicklungsprozess, der für ein Kind essentiell ist,
mit Gewalt zu Unterdrücken hat etwas ziemlich erbärmliches an sich und
wird dem Kind nur schaden.

Und es ist nunmal in der Natur eines kleinen Kindes sich austoben zu
können. Zwei Stunden Versammlung (und dazu verdammt sein still sitzen
zu müssen) ist für ein z. B. dreijähriges Kind ein nahezu unerträglicher
Zustand.

ABER: Wenn es die Versammlung stört und Mama (oder Papa) können den
Vorträgen der Ältesten (oder wem auch immer) nicht in Ruhe lauschen,
kriegt klein Otto eins auf den Hintern, dass es fetzt.

Anstatt man mit dem Kind rausgeht und es tobt eine Weile herum und
dann geht man in diese Veranstaltung zurück.... aber nein: Prügeln
ist da einfacher. Das Kind könnte ja dann lernen, dass es aus der
(für ihn) drögen Veranstaltung rausgeht und dann kommt Jehova und
macht Kind tot...

Gott sei dank habe ich bis jetzt andere Möglichkeiten gefunden.
Man kann ohne jegliche Prügel auskommen und es gibt immer Möglichkeiten
sich Hilfen zu holen.

*Räusper* es sei denn man ist ZJ und geht nicht wegen sowas zum
Jugendamt. Die könnten einem ja Anderes erzählen, als in der Bibel steht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

04.06.2008 21:29
#243 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten
In Antwort auf:
*Räusper* es sei denn man ist ZJ und geht nicht wegen sowas zum
Jugendamt. Die könnten einem ja Anderes erzählen, als in der Bibel steht.


Ich dachte, du wolltest nicht mehr verallgemeinern? Du scheinst ja doch nicht ohnedem auszukommen...

In Antwort auf:
ABER: Wenn es die Versammlung stört und Mama (oder Papa) können den
Vorträgen der Ältesten (oder wem auch immer) nicht in Ruhe lauschen,
kriegt klein Otto eins auf den Hintern, dass es fetzt.
Das ist allein schon durch die von dir zitierte Literatur deutlich widerlegt. Kann ja jeder selbst nachlesen. Von Prügeln und Verdreschen steht da nichts. Da steht was von körperlicher Zucht. Was das in biblischer Sicht bedeutet, ist in diesem Thread schon mehrfach von mir erklärt worden.

In Antwort auf:
Anstatt man mit dem Kind rausgeht und es tobt eine Weile herum und
dann geht man in diese Veranstaltung zurück


So wirds zum beispiel bei uns gehandhabt... und nicht nur in meiner Heimatversammlung... Ich kann die Erfahrungen, von denen du berichtest wirklich nicht bestätigen. Du wirst verstehen, dass ich deinen Ausführungen skeptisch gegenüber trete, so wie du meinen gegenüberstehst und mich obendrein noch der Lüge bezichtigst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.06.2008 07:15
#244 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Du wirst verstehen, dass ich deinen Ausführungen skeptisch gegenüber trete, so wie du meinen gegenüberstehst und mich obendrein noch der Lüge bezichtigst.

Dann sind wir quitt, denn Du hast das schon öfters hier im Thread gemacht, indem Du
postest, dass meine Aussagen reine Behauptung sind.

Ich habe es mehr als einmal anders erlebt, lieber Snooker. Bei vielen ZJ werden die
Kinder aus den Versammlungsräumen gezerrt und verdroschen dass es kracht.

Ausserdem ist es falsch ein Kind zu verhauen (ich vermeide mal das Wort "Prügel")!
Du sagst, dass das schon O.K. ist, wenn ein Kind eins hinten drauf kriegt, WENN
man's nicht im Zorn tut. NEIN!!! ES IST FALSCH!!!!

Der Vergleich mit der roten Ampel ist übrigens total lächerlich in meinen Augen.
Eine rote Ampel ist gefährlich und Euer Jehova ist genauso eine Einbildung wie
Euer angeblich schon bald kommendes Paradies. Sieh es ein: Ihr seid auf dem Holzweg.

Sicher mag es irgendwo irgendwas geben. Aber den Finger auf diese Sache zu legen ist
in meinen Augen blödsinnig.

Ausserdem warte ich noch auf die Fotos von Bethel und dem dort angeblich existierenden
Altenheim.

Ich lasse Dir solange keine Ruhe bis ich sie gesehen habe!!!

UND: Glaube mal ja nicht, dass ich Ruhe gegeben habe, bevor ich einige der hiesigen
Versammlungen besucht habe, um dort nachzuforschen ob da geprügelt wird.

Sollte dem so sein hagelt es Anzeigen beim Jugendamt und Co.

Sollte es sich bestätigen dass bei Euch Kinder gevögelt werden, seid ihr bei mir auf
dem Status der KK (soll heissen: ganz unten durch - denn auch die f**** kleine Kinder).

Öhm, und übrigens:
In Antwort auf:
Ich dachte, du wolltest nicht mehr verallgemeinern?

Wer hat das gesagt? Ich sicherlich nicht! Ich will rausfinden ob bei Euch Kinder
von Ältesten missbraucht werden (ich rede jetzt vom Körperlichen - Geistig werden
sie sicherlich schwer missbraucht mit Eurem ewigen "Jehova macht Euch sonst tot"
und "Satan der Teufel ist unterwegs").
Sollte dem so sein mache ich es öffentlich und das gründlich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

05.06.2008 08:25
#245 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

Zitat von Snooker
entschuldige bitte, dass ich mich auch mit den Lehren anderer Gemeinschaften
beschäftige und sie hinterfrage. Keine Lehre ohne Wirkung oder Aussage. Wenn
diese dann der Bibel widerspricht, und dem Menschen so zum Schaden gereicht,
sollte man darauf hinweisen dürfen.
Ich meinte nicht dass Du Dich mit denen nicht kritisch auseinandersetzen solltest,
sondern auch mit den Lehren Deiner eigenen Gemeinschaft. Ob irgendwelche
Handlungsanweisungen dem Menschen zum Schaden gereichen, sollte vielleicht
nicht nur an 3.000 Jahre alten Texten gemessen werden, sondern auch an der
Praxis überprüft... Und was eine solche Überprüfung ergibt, scheint mir nach
dem was ich hier lese - äh, sagen wir mal äußerst ambivalent...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

nimrod Offline



Beiträge: 54

05.06.2008 13:07
#246 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

[quote]Bethelmitarbeiter können bis an ihr Lebensende im Bethel bleiben und werden dort sowohl physisch wie auch geistig betreut und versorgt. Von Zeit zu Zeit sind Lebensberichte von ihnen in den Zeitschriften zu lesen. Einfach mal drauf achten. Viele von Bethelmitarbeiter können bis an ihr Lebensende im Bethel bleiben und werden dort sowohl physisch wie auch geistig betreut und versorgt.
Es gibt auch andere Berichte:
Jedes Unternehmen in Deutschland ist zu einer gewissen sozialen Fürsorge für seine Mitarbeiter verpflichtet. Dazu gehört der Abschluss einer Unfallversicherung, sowie ein Beitrag zur Kranken- und Rentenversicherung.

Die WTG hingegen drückt sich bisher erfolgreich um alle diese Verpflichtungen, indem sie behauptet, es bestehe mit den für sie tätigen Mitarbeitern kein Arbeitsverhältnis. Erst nachdem mehrere ehemalige Bethel-Mitarbeiter und Sonderpioniere erfolgreich gegen die WTG geklagt hatten, wird den eigenen Mitarbeitern eine Rente zugebilligt.

Aber selbst dieses richterliche Urteil versucht man in Selters nach Kräften zu umgehen. So berichten zum Beispiel immer wieder ausscheidende Wachtturm-Mitarbeiter, dass sie nicht über ihr Recht informiert wurden und daher keinen fristgerechten Antrag stellen konnten. Dazu werden immer mehr Fälle bekannt, in denen alte Bethel-Mitarbeiter, Missionare und Kreisdiener in die Versammlungen abgeschoben wurden, damit sich die Brüder dort wirtschaftlich um sie kümmern.

Außerdem erhebt sich ganz generell die Frage, wie ein Mensch von einer Rente leben soll, deren Berechnungsgrundlage ein Einkommen in 3stelliger Höhe ist?


nimrod Offline



Beiträge: 54

05.06.2008 13:26
#247 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Sollte es sich bestätigen dass bei Euch Kinder gevögelt werden, seid ihr bei mir auf
dem Status der KK (soll heissen: ganz unten durch - denn auch die f**** kleine Kinder).

Hallo Tao-Ho,
es ist ne Tatsdache, daß in den Versammlungen Kinder mißbraucht werden. Gerade von Ältesten, die ihr Amt mißbrauchen und das damit verbundene Vertrauen von Kindern und Jugendlichen ausnutzen. Das sind ganz schön viele solcher Fälle und man kann wirklich nicht mehr von Einzelfällen reden. Mir sind persönlich solche Fälle bekannt und zwar von den betroffenen Personen selbst.

Haben die Mißbrauchsopfer nicht mindestens 2 Zeugen für die Tat, was in solchen Fällen nicht zutrifft, wird die Sache unter den Teppich gekehrt und die Täter haben meistens, weder strafrechtliche, noch irgendwelche Konsequenzen innnerhalb der Versammlung zu fürchten. Wenn doch, dann nur in milder Form.

Selbst wenn ein Ältester sein Amt deswegen verliert, so dauert es gar nicht lange, bis er wieder in Amt und Würden ist. Strafanzeige wird meistens nicht gestellt und sollten es die Eltern doch wagen, sieht man sie als Nestbeschmutzer an. Wer den Namen Jehovas beschmutzt, ist nach der WTO-Ansicht nicht der Täter, sondern das Opfer das die Tat zur Anzeige bringt.

Jesus bezeichnete solche Leute (Pharisäer), als Heuchler und Otternbrut!

nimrod Offline



Beiträge: 54

05.06.2008 13:51
#248 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Die armen Kinder tun mir echt von Herzen leid, denn sie sind geradezu dafür prädestiniert
dafür, nach einem Missbrauch den Mund zu halten.
Ist Dir sicher nicht bewusst, aber ein Täter sagt immer sowas wie: "dann geb ich Dich ins
Heim" - "dann hat Dich keiner mehr lieb" - und dazu passt wunderbar: "Wenn Du was sagst
kommst Du nicht ins Paradies".


Das schlimme ist ja, daß solche Mißbrauchsopfer, nur das Umfeld der Versammlungen kennen, da sie ja keine weltlichen Freunde haben dürfen, die ihr "Geistig gesinnt sein" unterminieren. Ihnen bleibt nur die Versammlung und da wird extremer Druck ausgeübt, damit sie den Mund halten und keine Schmach auf Jehovas Namen gebracht wird. Bis zum nächsten Mißbrauch usw. usw.

Von Einzelfällen kann wirklich keine Rede mehr sein, wie Barbara Anderson aufzeigt. Sie hat ungefähr 5.000 Seiten Dokumente (inklusive WTG-Schreiben) zu Gerichtsprozessen wegen Missbrauchs innerhalb der Zeugen Jehovas auf CD-ROM veröffentlicht: http://www.watchtowerdocuments.com

Ärgerlich für die WTG: enthalten sind auch Dokumtente von Fällen, bei denen die WTG eine außergerichtliche Einigung erzielt hat. Diese wurden vom Gericht auf Anfrage herausgegeben, da sie nicht gesperrt waren!

Grüße

nimrod

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

05.06.2008 17:12
#249 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten


In Antwort auf:
Dann sind wir quitt, denn Du hast das schon öfters hier im Thread gemacht, indem Du
postest, dass meine Aussagen reine Behauptung sind.
Das stimmt auch nicht, Tao-Ho. Ich habe nur gesagt, dass ich mir dessen nicht sicher bin, wohingegen für dich klar ist, dass ich nicht die Wahrheit rede.

In Antwort auf:
Bei vielen ZJ werden die
Kinder aus den Versammlungsräumen gezerrt und verdroschen dass es kracht.

Ich kann das nicht überprüfen, Tao-Ho. Bei den Versammlungen, wo ich war - und bei allem Respekt - ich denke da bin ich dir in puncto Häufigkeit und unterschiedliche Ortsgruppen, war es nie Thema Kinder zu verhauen, verprügeln oder zu verdreschen. Weder zuhause, noch in der Versammlung.

In Antwort auf:
Du sagst, dass das schon O.K. ist, wenn ein Kind eins hinten drauf kriegt,
Sagte ich das? Wo denn? Wo setzte ich Zucht mit "eins hinten drauf geben", verhauen oder verdreschen gleich?

In Antwort auf:
und Euer Jehova ist genauso eine Einbildung wie
Euer angeblich schon bald kommendes Paradies. Sieh es ein: Ihr seid auf dem Holzweg.
Das sagen die Menschen seit jeher zu denen, die nach der Bibel leben möchten. Die Gründe dafür sind bekannt. Es verwundert also nicht, dass du so reagierst. Bleibt zu hoffen, dass du mich jetzt nicht bekehren willst.

In Antwort auf:
Ausserdem warte ich noch auf die Fotos von Bethel und dem dort angeblich existierenden
Altenheim.
Ich komm höchstwahrscheinlich dieses Jahr noch mal hin. Da kann ich dir dann Näheres zeigen. Du wirst die Bilder aber ganz bestimmt als gefälscht bezeichnen. Da bin ich mir ausnahmsweise mal sicher. Du wirst mich nicht enttäuschen.

In Antwort auf:
Sollte dem so sein hagelt es Anzeigen beim Jugendamt und Co.
Vergiss nicht, es so richtig medienwirksam rüberzubringen. Große Nachrichtenagenturen anschreiben; mit Fernsehsendern sprechen. Sollte ja ein gefundenes Fressen sein. Wundert mich nur, dass das bei der "eindeutigen Aktenlage" immer noch nicht passiert ist. Und falls es nicht wie gewünscht läuft kannst du dir ja noch etwas reißerisches einfallen lassen.

In Antwort auf:
Wer hat das gesagt? Ich sicherlich nicht!


Dann muss ich wohl Augenkrebs haben.

Zitat von Tao-Ho
Niemand hat behauptet
dass alle ZJ so sind. Auch ich nicht. Bitte bleibe also auf dem Teppich, bitte.


Von mir aus könnt ihr euch nun in aller Ruhe über die ach so gemeine WTG Zeugen-Oberliga echauffieren. Die Ansichten und Meinungen sind ausgetauscht, mehr kann man fürs erste nicht erreichen. Mir ist es hier in den letzten Tagen eine Spur zu persönlich geworden. Das behindert aus meiner Sicht den substanziellen Dialog. Natürlich werdet ihr euch euren Teil denken, von wegen Snooker, der Feigling zieht den Schwanz ein etc. aber ich habe schon zu viele solcher Diskussionen miterlebt, um darin über kurz oder lang noch einen Sinn zu sehen. Ja auch ich mache so meine Erfahrungen...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

nimrod Offline



Beiträge: 54

06.06.2008 10:32
#250 RE: Zerstörte ein Asteroid Sodom und Gomorrha? antworten

In Antwort auf:
Von mir aus könnt ihr euch nun in aller Ruhe über die ach so gemeine WTG Zeugen-Oberliga echauffieren. Die Ansichten und Meinungen sind ausgetauscht, mehr kann man fürs erste nicht erreichen. Mir ist es hier in den letzten Tagen eine Spur zu persönlich geworden. Das behindert aus meiner Sicht den substanziellen Dialog. Natürlich werdet ihr euch euren Teil denken, von wegen Snooker, der Feigling zieht den Schwanz ein etc. aber ich habe schon zu viele solcher Diskussionen miterlebt, um darin über kurz oder lang noch einen Sinn zu sehen. Ja auch ich mache so meine Erfahrungen..

Lieber Snooker, das generelle Problem bei den Zeugen ist, daß sie immer recht haben wollen und aus diesem Grund niemals ein echter Dialog stattfinden kann. Sie sind im Besitz der biblichen Wahrheit und sonst niemand.
Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr, als daß sich die WTO dazu herabläßt, mit ihren Anhängern eine echte Diskussion zu führen. Sobald man Kritik äußert, wird man schon schief beäugt,gemieden und letztendlich aus der Gemeinschaft ausgeschlossen. Alle ihre Mitglieder sind dermaßen indoktriniert, daß eine vernünftige Diskussion über die Lehren und das Verhalten der WTO, einer Rebellion gleichkommt, die die WTO, mit dubiosen Mitteln im Keim erstickt. Ein Heer von Rechtsanwälten steht stets bereit, um öffentliche Kritiker mundtot zu machen.

Ich z.B. bin schlechter Umgang und somit eine Gefahr für aktive Zeugen. Deshalb wird ja auch geraten, sich nicht mit kritischen Personen abzugeben, sei es persönlich oder im Internet.

So haben ich und viele Andere die WTO kennengelernt! Vieleicht gehen dir ja auch noch die Augen auf.Ich wünsche es Dir jedenfalls.

Grüße
nimrod

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor