Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 9.408 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.01.2008 08:37
#51 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Aber warum sollen das extra Frauenhäuser für Muslime sein?


Nein sowas meine ich nicht.

In Antwort auf:
Warum nicht einfach Frauenhäuser für besonders schwere Fälle, von mir aus auch interkulturelle Frauenhäuser. Aber Frauenhäuser, die noch die besonderen Ansprüche von Religonen berücksichtigen, egal welcher, sind mir irgendwie suspekt.





Eher solche, die sich besser mit der Gesamtsituation, als nur dem Mann, zu widmen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2008 08:39
#52 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Der dortige Religionslehrer hat 12jährigen Kindern, die nicht getauft
waren, vor den Bug geknallt, dass sie Dämonenbrut sind die in der
Hölle schmoren werden

Was aber nun sicher nicht im Sinne der Wertevorstellungen ist, die welfen gemeint hat. Natürlich hat die Religion aus den Schulen draußen zu bleiben, jedenfalls außerhalb des Geschichts- oder Ethikunterrichts.
Recht hast du, wenn du sagst, es gibt ne Menge Lehrer, die besser keine geworden wären. Aber umgekehrt gibts auch Eltern, die besser keine geworden wären.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.01.2008 08:44
#53 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Zitat von Reinecke
In Antwort auf:
mum schrieb: Den mir sind unter anderem richtig liberale Muslime bekannt die ihre Kinder zu Hause zum Zwecke der Erziehung fast tägl. mit Stromkabeln und Holzstöcken schlagen.

Kann nicht sein; ich glaub Dir schon, aber ein solches Verhalten verdient die Bezeichnung "liberal" nicht...
In Antwort auf:
mum1 schrieb: Muslimische Frauen und Kinder benötigen mehr als nur simple Frauenhäuser. (...)

Was Du in diesem Absatz sagst ist absolut richtig; es traf (und trifft zu häufig noch immer) für alle solche Einrichtungen zu, die keinesfalls "simpel" sind. Hier exisiterten und existieren die gleichen Probleme.
Gut, heutemag sich (im Vergleichmit den 50ern) viel geändert haben, aber es gibt immer noch genug Frauen, die nicht von ihren gewalttätigen Ehemännern wegkommen. Daher. Vielleicht ist das in Migrantenfamilien statistisch öfter so, aber "härter"?


Ja härter im Bezug auf wann diese es als flüchtenswerte Gewalt betrachten. Damit eine muslimische Frau aufgrund der Gewalt das Haus des Mannes verlässt, muss sie schon von der Polizei dort hin gebracht werden. Selbst würde sie selbst bei nem Schädelbruch nicht gehen. Die Ehre. Damit Kinder die Gewalt an Ihnen öffentlich machen, muss auch schon von aussen jemand eingreifen, weil sie es selbst als normal einstufen.

Alle müssen lernen das es eine Frage der Ehre ist seine Familie eben NICHT zu misshandeln. Solange es umgekehrt ist, hat man kaum eine Chance die richtigen Zahlen zu erfahren und ernsthaft zu helfen.

Auch wenn diese Leute das Wort liberal nicht verdienen, wollte ich damit deutlich machen das selbst die Familien die nach aussen als gemäßigt und liberal gelten, selbst auch starke gewalt ausüben. Von den stark Gläubigen oder gar ``Fundis`` will ich lieber nix sagen.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2008 08:44
#54 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
B.S. schrieb: Sehe ich auch so. Aber warum sollen das extra Frauenhäuser für Muslime sein? Warum nicht einfach Frauenhäuser für besonders schwere Fälle, von mir aus auch interkulturelle Frauenhäuser. Aber Frauenhäuser, die noch die besonderen Ansprüche von Religonen berücksichtigen, egal welcher, sind mir irgendwie suspekt.

Die meisten Frauenhäuser haben ja eine mehr oder minder linke Geschichte; da ist durchaus "Interkulturalität" gegeben (i.d.R.). Leider wird dieses Angebot nur von wenigen muslimischen Frauen angenommen. Frag mich nicht, ob die Lösung religiös geprägte Einrichtungen sind, aber z.Zt. funzt es nicht.

Psychologische Betreuung, Schutz vor der Rache der Ehemänner, soziale Hilfestellung beim Aufbau eines eigenen Lebens,all das sollte zur Arbeit eines jeden Frauenhauses gehöre.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.01.2008 08:49
#55 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Schutz vor der Rache der Ehemänner


genau hier liegt der Hase begraben: Eine muslimische Frau, braucht nicht nur den Schutz vor dem Ehemann, wenn sie in einem Frauenhaus landet, dann braucht sie Schutz vor der ganzen Familie. Und das ist das grösse Problem. Das tut man hier nicht, und deshalb kommen die Frauen auch nicht. Der Ehemann ist in dem Fall nicht mehr ihr einziges Problem, die Familie wird sie dort auch aufsuchen und wenn sie sie zu fassen kriegt, dann mahlzeit. Es ist also kein Wunder das es so wenige Frauen gibt die die Flucht ergreifen.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2008 09:00
#56 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten
In Antwort auf:
B.S. schrieb: Was aber nun sicher nicht im Sinne der Wertevorstellungen ist, die welfen gemeint hat.

B.S., ich wüsste gerne, was welfen meint, aber dazu aüßert er sich nicht.

In Antwort auf:
welfen schrieb: Das Problem ist nicht Jugendkriminalität und auch nicht Ausländergewalt, oder Gewalt gegen Frauen sondern der Islam.

Das hört sich für mich nach schlichter Intoleranz an, die mit Gewissensfreiheit nichts zu tun hat.

In Antwort auf:
welfen schrieb: Bisher wurden diese parallelen Kulturen als Multikulti gepriesen, (eigene Schwimmzeiten für Muslima, eigene Schlachter, eigene Zeitungen, eine vollkommen eigene in sich abgeschottete Welt, in der "ungläubige" keinen Zutritt haben.)

Das im Prinzip ebenso (außer die Sache mit dem Schwimmunterricht, die seheh ich auch kritisch). Wer soll den Menschen verbieten, sich den Schlachter, die Zeitung, den Frisör zu suchen, die sie haben wollen? Ich erinnere an den Thread über Vegetarier/Veganer: Die haben gar keinen Schlachter, ist das auch eine böse Parallelgesellschaft?

In Antwort auf:
welfen schrieb: Die Schulen sollten das Recht haben die Kinder im Sinne unserer Wertevorstellung zu erziehen.

Das haben sie; jeder Lehrer hat einen Erziehungsauftrag und ist natürlich gehalten und verpflichtet, das GG zu vertreten. Aber das GG ist in seiner Grundlage pluralistisch; es kennt nicht "den richtigen" Lebensstil. Daherläuft diese Forderung, so konkret wie ich sie hier gestellt sehe, ins Leere.

Ein Grund, warum ich so darauf herumreite (neben prinzipieller Bockigkeit und einem Hang zur Haarspalterei): Ich habe (eher hatte) selbst Kontakte in eine "Parallelgesellschaft"; die "linke Szene" Berlins, v.a. Hausbesetzer und politische Punks und so was, wären die ersten, die von welfen verboten oder, alla Lummer u.a. Berliner Innensenatoren, aufs Blut bekämpft würde, zumindest befürchte ich das. Und tut mir leid, wenn der von welfen geforderte verbindliche Lebensstil der "gutbürgerlich-deutsche" ist (also spießiges Otto-Normal-Faschistentum, ums brutal-provokant auszudrücken), dann bin ich da raus. Schlicht und ergreifend.

Daher meine Bitte, bester welfen: Was sind die Konsequenzen, die Du ziehst? "Ende der multikulturellen Gesellschaft", was heisst das übersetzt? "Keine Moscheen, kein Islam", und nun? Tut mir leid, ich verstehs nicht, befürchte aber vieles (und vielleicht zu viel...).

EDIT: Rechtschreibung
qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.01.2008 09:03
#57 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Eine muslimische Frau, braucht nicht nur den Schutz vor dem Ehemann, wenn sie in einem Frauenhaus landet, dann braucht sie Schutz vor der ganzen Familie.
Kann ich mir gut vorstellen - vor ein oder zwei Jahren war mal eine Doku von einem Frauenhaus in Teheran (!) -
da wurden ebenfalls die Frauen von den eigenen Familien bekniet, doch endlich zu ihrem Mann zurückzukehren...
Da muss wirklich erst auf breiter Basis Bewusstseinsbildung betrieben werden - und das geht sehr langsam

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2008 09:11
#58 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Auch vor anderen Familienangehörigen sollten solche Einrichtungen schützen, und tun sie sicher auch, wenn sie können... was durchaus außerhalb der Möglichkeiten liegen kann, wenn ein ganzer Clan vor Tür steht, stimmt schon...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2008 09:35
#59 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Wer soll den Menschen verbieten, sich den Schlachter, die Zeitung, den Frisör zu suchen, die sie haben wollen?

Niemand.
Aber es sollte verboten werden, aus religiösen Gründen Tiere besonderen Tötungsriten zu unterziehen. Und nicht nur dort. Es sollte generell keine Ausnahmeregelungen für Religionen mehr geben, ganz egal welche. Nur so ist es möglich, dass vor dem Gesetz wirklich alle Menschen gleich sind.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.01.2008 09:38
#60 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Auch vor anderen Familienangehörigen sollten solche Einrichtungen schützen, und tun sie sicher auch, wenn sie können...
Nun, bei uns (ich hatte mal eine Freundin, die in einem Frauenhaus arbeitete)
geht man doch meist von der Vorausetzung aus, dass Frauen mit anderen Frauen
solidarisch sind und nicht mit dem 'Clan' - da ist dann auch Umdenken angesagt,
wenn erst mal wirklich öfters Muslimas auftauchen sollten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

08.01.2008 09:55
#61 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
B.S. schrieb: Niemand.
Aber es sollte verboten werden, aus religiösen Gründen Tiere besonderen Tötungsriten zu unterziehen.


Okay, Zustimmung. Dann wird man aber noch immer den türkischen Gemüsehändler haben, an dem mancher sich ja auch schon stört...

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

08.01.2008 11:11
#62 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Zitat von qilin
In Antwort auf:
Eine muslimische Frau, braucht nicht nur den Schutz vor dem Ehemann, wenn sie in einem Frauenhaus landet, dann braucht sie Schutz vor der ganzen Familie.
Kann ich mir gut vorstellen - vor ein oder zwei Jahren war mal eine Doku von einem Frauenhaus in Teheran (!) -
da wurden ebenfalls die Frauen von den eigenen Familien bekniet, doch endlich zu ihrem Mann zurückzukehren...
Da muss wirklich erst auf breiter Basis Bewusstseinsbildung betrieben werden - und das geht sehr langsam


Wenns den nur beim beknien bleiben würde. Auch die Frauen werden mit Morddrohungen zu den Opfern geschickt. Wenn sie nicht auf die Frage der Ehre reagieren und der Familie weiter Schande machen bla bla bla dann wird sich jemand darum kümmern sie aus dem Weg zu schaffen. Und sei es nach der rechtskräftigen Scheidung... Das bei solchen Hintergründen kaum eine Frau abhaut kann ich gut verstehen und das es ein nicht rein Islamisches Problem ist sollte man natürlich nicht verleugnen. Es betrifft auch Migranten ohne religiösen Hintergrund.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.01.2008 12:51
#63 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten
Zitat von Tao-Ho
Wir sollten das Pferd nicht von hinten aufzäumen und den Ausländern ihre Kultur
verbieten. Das schafft nur neue Wut. Wir sollten eher darauf acht geben, dass
straffällig gewordene Ausländer sofort und ohne Umschweife das Land verlassen
müssen und ihnen der Weg zurück versperrt bleibt.
Leider wird hier in Österreich momentan nur über einen Kamm geschoren und so
ziemlich alles ausgewiesen, was nicht in den Rahmen passt. Darunter auch Menschen
die sich gut integriert hatten, einen Job hatten, österreichische Freunde hatten
usw. Auch mir hat man schon angedroht, wenn ich mich nicht endlich bei der Polizei
melde, um mich als Ausländerin mit befristeter Aufenthaltsgenemigung registrieren
zu lassen, kann ich ausgewiesen werden.
HALLO: ICH BIN EU-BÜRGERIN!!!!!!! ... und ich frage mich, wo dass dann aufhören soll?

Habe ich doch gesagt: Das Problem ist nicht die Ausländerkriminalität, sondern der Islam. Es mag wohl zusammenhänge zwischen Ausländer und Menschen aus islamischen Kurlurkreis geben, aber diesen Umstand in den Medien als Ausländerkriminalität zu verurteilen ist falsch! Wieder versucht die Presse vom eigentlichen Kern der Problematik abzulenken. Was hat der Japaner, Italiener, Franzose, Holländer mit der Kriminalität zu tun, von der wir grade reden?
Im Islam steckt die Verrohung!
Eine Kultur, die nicht mit unserer Kompatibel ist.
Alle anderen Ausländergruppen verhalten sich Transkulturell. Suchen die Verbindung zwischen den kulturellen Unterschiedlichkeiten. Im Islam gibt es aber keine verbindenden Aussagen zum harmonischen Miteinander mit anderen Kulturen. Sie ist faschistoid geprägt. Die allgemeine Aussage: "Es liegt an den Ausländern!" übersieht den entscheidenden Punkt der Konflikte in EU. Es sind nämlich nur die Ausländer aus islamisch geprägten Ländern. Warum dieses Herumeiern?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.01.2008 13:37
#64 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Zitat von Reinecke
In Antwort auf:
B.S. schrieb: Was aber nun sicher nicht im Sinne der Wertevorstellungen ist, die welfen gemeint hat.

B.S., ich wüsste gerne, was welfen meint, aber dazu aüßert er sich nicht.
Die Wertevorstellung, die unsere großen Humanisten und Begründer der FDGO gemeint haben, und die waren in der Regel alle (mehr oder weniger) Atheisten.
In Antwort auf:
welfen schrieb: Das Problem ist nicht Jugendkriminalität und auch nicht Ausländergewalt, oder Gewalt gegen Frauen sondern der Islam.

Das hört sich für mich nach schlichter Intoleranz an, die mit Gewissensfreiheit nichts zu tun hat.
Ich versuche so präzise wie möglich das Problem zu benennen und nicht Jugentliche od. Ausländer verallgemeinert als Sündenbock zu klassifizieren. (Im Islam steckt das Problem, sonst nix!)
In Antwort auf:
welfen schrieb: Bisher wurden diese parallelen Kulturen als Multikulti gepriesen, (eigene Schwimmzeiten für Muslima, eigene Schlachter, eigene Zeitungen, eine vollkommen eigene in sich abgeschottete Welt, in der "ungläubige" keinen Zutritt haben.)

Das im Prinzip ebenso (außer die Sache mit dem Schwimmunterricht, die seheh ich auch kritisch). Wer soll den Menschen verbieten, sich den Schlachter, die Zeitung, den Frisör zu suchen, die sie haben wollen? Ich erinnere an den Thread über Vegetarier/Veganer: Die haben gar keinen Schlachter, ist das auch eine böse Parallelgesellschaft?
Vegetarier haben auch eine Lebenskultur, die läuft aber nicht Parallel ab, sondern ist i.d.R. Transkulturell.
In Antwort auf:
welfen schrieb: Die Schulen sollten das Recht haben die Kinder im Sinne unserer Wertevorstellung zu erziehen.

Das haben sie; jeder Lehrer hat einen Erziehungsauftrag und ist natürlich gehalten und verpflichtet, das GG zu vertreten. Aber das GG ist in seiner Grundlage pluralistisch; es kennt nicht "den richtigen" Lebensstil. Daherläuft diese Forderung, so konkret wie ich sie hier gestellt sehe, ins Leere.
Ein Grund, warum ich so darauf herumreite (neben prinzipieller Bockigkeit und einem Hang zur Haarspalterei): Ich habe (eher hatte) selbst Kontakte in eine "Parallelgesellschaft"; die "linke Szene" Berlins, v.a. Hausbesetzer und politische Punks und so was, wären die ersten, die von welfen verboten oder, alla Lummer u.a. Berliner Innensenatoren, aufs Blut bekämpft würde, zumindest befürchte ich das. Und tut mir leid, wenn der von welfen geforderte verbindliche Lebensstil der "gutbürgerlich-deutsche" ist (also spießiges Otto-Normal-Faschistentum, ums brutal-provokant auszudrücken), dann bin ich da raus. Schlicht und ergreifend.
Sind die Punks, die "linke Szene", eine Bedrohung unserer Werte? Eine Demokratie hat immer mit Aussenseitern der Gesellschaft zu tun, ist normal u. auch Verträglich, wenn es nicht zu einer Bedrohung kommt. Zu Zeiten, als islamische Gäste in D noch eine Randgruppe waren hat auch niemand von Ihnen gesprochen, heute sind die Zeitungen aber voll mit den Auswüchsen dieser Gesellschaftsform. Mir ist klar, das keine Gesellschaftsform ohne den Querulanten auskommt, die islamistische Lebenseinstellung hat für mich z.Z. das Maß des Erträglichen überschritten.
Daher meine Bitte, bester welfen: Was sind die Konsequenzen, die Du ziehst? "Ende der multikulturellen Gesellschaft", was heisst das übersetzt? "Keine Moscheen, kein Islam", und nun? Tut mir leid, ich verstehs nicht, befürchte aber vieles (und vielleicht zu viel...).
EDIT: Rechtschreibung
Natürlich das Ende von einer multikulturellen Parallelgesellschaft. Transkulturel heißt das Schlüsselwort. Ich bin gegen die Kulturen, die keine Schnittstellen zu unserer Kultur bietet.
Als Atheist wird man keine Schnittstellen des gemeinsamen gleichberechtigten Lebens im islamisch geprägten Kulturraums finden. Warum sollte ich mir die Illusion geben, das es in EU anders werden würde?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

10.02.2008 18:12
#65 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Für Dich hat die massenhafte Zuwanderung aus meist islamischen Kulturkreisen und die dadurch angeordnete Volksverblödung zur Beschwichtigung der daraus resultierenden Probleme gut angeschlagen.


Zuwanderung aus anderen Kulturkreisen schadet also dem deutschen Volk?
Hatten wir das nicht schon mal?

________________________
...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2008 18:44
#66 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Kann ich mich jetzt nicht dran erinnern.
Aber selbst wenn, was ändert das an den Argumenten? Also gehen wir doch besser auf die ein und versuchen nicht, mit einem Verweis auf Vergangenes die totzuschlagen.

Banda Offline



Beiträge: 403

10.02.2008 23:00
#67 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten
Passen mit Atheisten gut zusammen.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

11.02.2008 06:14
#68 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
Passen mit Atheisten gut zusammen.

Ist ja mal wieder eine tolle Aussage. Warum soll gerade das typisch für einen Atheisten
sein? Eine Begründung wäre hier vielleicht angebracht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 07:08
#69 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Ich habe von Argumenten gesprochen, Banda sagt, dass die gut zu Atheisten passen, na, das ist doch fast sein erster Schritt auf der Erkenntnisleiter.

Weiter so Banda, vielleicht schaffst du´s noch ne Sprosse höher?

Banda Offline



Beiträge: 403

11.02.2008 08:29
#70 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Atheisten und Moslem passen gut zsammen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 08:41
#71 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

christen und moslem passt gut zusammen

blutwurst und leberwurst passt gut zusammen

kartoffelsalat und bockwurst passt gut zusammen

eisbein und sauerkraut passt gut zusammen


........

atheisten und moslem passen überhaut nicht zusammen.

Mensch, Banda, das war ja ein schneller und tiefer Sturz auf der Erkenntnisleiter.
Nun biste wieder im Keller.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

11.02.2008 09:55
#72 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Zitat:

christen und moslem passt gut zusammen

blutwurst und leberwurst passt gut zusammen

kartoffelsalat und bockwurst passt gut zusammen

eisbein und sauerkraut passt gut zusammen


....

Ähm...
eine dieser Aussagen ist falsch...
Bitte ratet mal welche (kleiner tip...es hat nix mit Essen zu tun)

Glaube ist Aberglaube

Banda Offline



Beiträge: 403

11.02.2008 10:14
#73 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Für beide ist Jesus nicht der Sohn G-ttes
Ähm

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 10:23
#74 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

In Antwort auf:
B.S. fragte: Aber selbst wenn, was ändert das an den Argumenten?

Wo wurden in diesem thread denn bitte Argumente bemüht???

qilin Offline




Beiträge: 3.552

11.02.2008 10:38
#75 RE: Was ist mit dem ZDF los? antworten

Ähm

Zitat von Banda
Atheisten und Moslem passen gut zsammen.
Für beide ist Jesus nicht der Sohn G-ttes
Zitteraale und Backenhörnchen passen gut zusammen.
Beide sind in Grönland nicht anzutreffen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor