Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 105 Antworten
und wurde 3.966 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

12.01.2008 20:14
Die Linken drehen durch antworten
Die linke Realitätsverweigerung treibt nun absurde Blüten:
Mit der Unterstellung, Koch sei „von Herzen froh“ gewesen, dass zwei junge Ausländer einen Rentner in der Münchner U-Bahn hinterrücks niederschlugen, griff Struck zu einer Diffamierung, wie man sie selten in der deutschen Politik hörte. Sie ist die bisherige Spitzenleistung im laufenden und bei weitem nicht auf die SPD beschränkten Wettbewerb, Koch und alle, die seine Meinung teilen, zu Ausländerfeinden zu stempeln.

http://www.faz.net/s/RubAB001F8C99BB4331...n~Scontent.html

Eine solche Äußerung (Struck) halte ich für vollkommen untragbar!
Ihn (und nicht Koch) darf man getrost als Volksverhetzer bezeichnen.
Da ist mindestens ein persönlicher Kniefall mit Entschuldigung angebracht...

Der linke Chef des Zeit-Feuilletons, Jens Jessen, äußert viel Verständnis für Migrantengewalt gegen "deutsche Spießer":

Ich würde dagegen dann tatsächlich auch gern einmal die Frage stellen, ob es nicht auch zuviel besserwisserische deutsche Rentner gibt, die den Ausländern hier das Leben zur Hölle machen. Und vielen andern Deutschen auch. Mit andern Worten: Ich glaube, die deutsche Gesellschaft hat nicht so sehr ein Problem mit ausländischer Kriminalität, sondern mit einheimischer Intoleranz...
Man fragt sich doch, ob dieser Rentner, der sich das Rauchen in der Münchener U-Bahn verbeten hat, und damit den Auslöser gegeben hat zu einer zweifellos nicht entschuldigbaren Tat, in einer Kette von Gängelungen, Ermahnungen und blöden Anquatschungen zu sehen ist, die der Ausländer, und namentlich der jugendliche hier ständig zu erleiden hat. Und nicht nur der Ausländer. Letztlich zeigt der deutsche Spießer, um das böse Wort mal zu gebrauchen, doch überall sein fürchterliches Gesicht. (…)
Das ist die Atmosphäre der Intoleranz, vor deren Hintergrund man Gewalttaten spontaner Natur beachten muss.

Letztlich zeigt der deutsche Spießer, um das böse Wort mal zu gebrauchen, doch überall sein fürchterliches Gesicht.
In das man selbstverständlich reintreten und reinschlagen muss...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.830

13.01.2008 12:11
#2 Die Linken drehen durch antworten

In Antwort auf:
Man fragt sich doch, ob dieser Rentner, der sich das Rauchen in der Münchener U-Bahn verbeten hat, und damit den Auslöser gegeben hat zu einer zweifellos nicht entschuldigbaren Tat, in einer Kette von Gängelungen, Ermahnungen und blöden Anquatschungen zu sehen ist, die der Ausländer, und namentlich der jugendliche hier ständig zu erleiden hat.
Im Kontext der letzten Gewalttaten ist diese Sichtweise nicht nur fehlangebracht sondern eine Verhöhnung der Opfer! Sie zeigt die typische linke Angst, das Problem des Zusammenlebens mit den Muslimen zu thematisieren. Wer andere schnell zu Ausländerfeinden abstempelt, verbirgt seine eigene Angst davor, im Grunde seines Herzens ein Ausländerfeind zu sein! Von diesen Etiketten-Linken bin ich tief enttäuscht. Links sein heißt ehrlich sein, kritikoffen, nach besseren Wegen suchend und gerecht! Diese Etiketten-Linken sind hohle Rechtfertigungs-Redner und - im Jahre 2008 - die wirklichen Spießer der Nation!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.01.2008 12:58
#3 RE: Die Linken drehen durch antworten

Wenn die SPD und die Linke etwas bedeutendes anzubieten hätten - warum lassen sie Koch nicht einfach reden und bestreitet ihren Wahlkampf weiter mit dem Thema Mindestlöhne?
(Nach meiner Ansicht gibt es stichhaltige Argumente für die Mindestlöhne!)
Die SPD hat ihre Argumente hierzu leichtfertig verspielt und ist aus eigenem Verschulden in eine Sackgasse gelaufen!
Man bietet selbst keine Substanz, verunglimpft aber alles, was vom politischen Gegner kommt.
Diese Art von Politik ist einfach zum...
Ehrlich gesagt:
Ich kann keine Partei mehr wählen - selbst das kleinere Übel ist da noch viel zu groß!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2008 13:38
#4 RE: Die Linken drehen durch antworten
Koch ist mit einer rassistischen Kampagne an die Macht gekommen; die Vermutung, ihm sei dieser unschöne Zwischenfall politisch zu Pass gekommen, sind daher nicht völlig von der Hand zu weisen.

Einer der Hauptgründe, warum die dritte Generation Migranten (also die Kinder der Kinder der Menschen, die irgendwann nach Deutschland kamen und gier immer noch keine adäquaten Bürgerrechte haben) schlechter integrtiert ist als ihre Eltern und Großeltern: Eine groteskte Wirklichkeitsverleugnung der deutschen Gesellschaft, insbesonders ihrer konservativen Seite. Dies zu kritisieren und immer wieder darauf hinzuweisen ist mE notwendig und richtig.

EDIT: Wie dieser Thread allerdings hierherkommt ist mi total schleierhaft; Kommunismus/Anarchismus sind Begriffe, die auf die SPD gar nicht, auf die Linkspartei nur sehr, sehr eingeschränkt zutreffen. Ist auch ne Form der Diffamierung...
kadesch Offline



Beiträge: 2.705

13.01.2008 13:43
#5 RE: Die Linken drehen durch antworten

CDU Politik war schon immer Reaktionär!!!!!

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.830

13.01.2008 15:01
#6 Die Linken drehen durch antworten

In Antwort auf:
Einer der Hauptgründe, warum die dritte Generation Migranten (also die Kinder der Kinder der Menschen, die irgendwann nach Deutschland kamen und gier immer noch keine adäquaten Bürgerrechte haben) schlechter integrtiert ist als ihre Eltern und Großeltern:
Natürlich: Schuld ist immer nur bei den Deutschen zu suchen... Klar haben wir Fehler gemacht. Der Fehler war der gewesen, Menschen mit muslimischer Erziehung hierherzuholen, weil wir nur auf die Arbeitskraft schielten. Jetzt sind sie hier, jetzt sind schon die Enkel hier - und wir können auch nichts anderes tun, als uns die Realitäten anzuschauen, zu analysieren und nach LÖSUNGHEN zu suchen. Anders geht das nicht. Diese Selbstkasteiungen mögen links-modern oder christlich-traditionell sein, aber zu befreienden Ergebnissen führen die nicht!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

13.01.2008 15:27
#7 RE: Die Linken drehen durch antworten

Sonst wird hier immer so viel Wert auf Differenzierung gelegt, aber bei den Linken kann ruhig pauschalisiert werden.
Na klar, Struck ist ja auch der Inbegriff linken Gedankengutes.

Und die Linken drehen nicht durch, das ist lediglich der Eindruck mancher Leute, denen das in den Kram passt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2008 16:35
#8 RE: Die Linken drehen durch antworten
In Antwort auf:
...warum lassen sie Koch nicht einfach reden

Ich bin von Koch auch alles andere als begeistert. Indem er das Thema zum Wahlkampf mißbraucht, verhindert er, dass sich wirklich dauerhaft darum gekümmert wird. Auch seine Forderungen halte ich für falsch. Wir brauchen kein härteres Jugendstrafrecht (im Sinne von 15 Jahren statt 10 Jahren) sondern eins mit mehr und direkteren Möglichkeiten.

Es ist schon sehr notwendig, sich mit Koch auseinanderzusetzen und ihm nicht nur zuzujubeln.

Was anderes ist mir aber auch gleich aufgefallen: Wenn die SPD für dich die Linken sind, musst du aber ganz schön weit rechts außen stehen.
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.01.2008 18:26
#9 RE: Die Linken drehen durch antworten
Also ich hatte diese Rubrik gewählt, da es an anderer Stelle noch weniger passt.
Wir hatten hier ja auch schon die RAF als Thema - das hat eigentlich auch nicht gepasst.
Und ein gewisser Oberpopulist, welcher heute Koch natürlich kritisiert, der hat mal folgendes von sich gegeben:
„Wer unser Gastrecht mißbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell!“
Da kommen selbst Kochs Aussagen längst nicht mit.
Struck hatte damals nichts dagegen einzuwenden.

Und die Linke gebrauche ich nur nach als speziellen Begriff für Realitätsverweigerer.
Ansonsten hat er doch eigentlich vollkommen ausgedient.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.01.2008 18:32
#10 RE: Die Linken drehen durch antworten

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Wir hatten hier ja auch schon die RAF als Thema - das hat eigentlich auch nicht gepasst.

Also, die RAF (Rote Armee Fraktion) passt durchaus ins Thema Kommunismus, da sie sich darauf berief. Die SPD hat das lange hinter sich... Naja, schlimm isses nicht wirklich. ;)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.830

14.01.2008 10:27
#11 Die Linken drehen durch antworten

Die Frage ist, wo wir denn diesen Thread unterbringen könnten?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

14.01.2008 19:16
#12 RE: Die Linken drehen durch antworten

Zitat von Gysi
Die Frage ist, wo wir denn diesen Thread unterbringen könnten?
Es gibt doch eine Müllhalde, die ist in der Lagerhalle, gleich links, wenn du rein kommst.....

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

14.01.2008 20:25
#13 RE: Die Linken drehen durch antworten
@Reinicke: Koch ist ein Rassist? Offensichtlich nehmen wir sehr unterschiedlich war. Rassist ist für mich z.B. der Grünen-Abgeordneten mit türkischen Wurzeln und heutige bildungspolitische Sprecher dieser Partei! Mulut sagt:"Ein blonder Polizist hat mir nichts zu sagen!" http://www.welt.de/print-welt/article280...uro_zahlen.html
Koch greift hingegen fundierte Erkenntnisse auf, um damit Politik zu machen.
Was ich Koch vorwerfe ist das er verkennen, wo die eigentlichen Ursachen der steigenden Jugendkriminalität liegen.
Es sind nicht die Ausländer, oder die Jugend, nein, es ist die islamische Prägung die den gemeinsamen Nenner dieser Entwicklung darstellt.
@Gisy: Die Migranten, die nach Deutschland kamen um Geld zu verdienen waren die Italiener, Griechen und die Spanier. Erst viel später kamen aus dem "Mittelalter" unsere Kulturbereicherer aus den arabischen Ländern da ging es aber längst nicht mehr um "Gastarbeiter".

“Rechts” und “Links” sind übrigens Begriffe aus der politischen Mottenkiste. Sie entstanden um 1830 aus der Sitzordnung eines Parlaments in Frankreich. Gib´s das überhaupt noch bei unserem Parteieneinerlei?

@Lukrez: sehe ich genauso, manchmal schein es so als ob es von der CDU manchmal den einen oder anderen Lichtblitz gibt, aber ansonsten kannste die mit SPD in einen Sack stecken.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2008 21:27
#14 RE: Die Linken drehen durch antworten
In Antwort auf:
welfen schrieb: @Reinicke: Koch ist ein Rassist?

Hab ich nicht gesagt.
In Antwort auf:
Reinecke schrieb: Koch ist mit einer rassistischen Kampagne an die Macht gekommen (...)

Das ist ein Unterschied.

zu Mutlu: Der stellt den Vorfall anders dar; wenn dieser Satz so gefallen wäre, wie Du ihn zitierst, wäre dass nicht schön. Allerdings: Eine Äußerung, so dumm und beleidigend sie auch ist, mit einem lange geplanten Wahlkampf auf eine Stufe zu stellen, der Millionen beeinlusst, ist ein bischen albern.

In Antwort auf:
welfen schrieb: Koch greift hingegen fundierte Erkenntnisse auf, um damit Politik zu machen.

Er greift einen Vorfall, der in München geschah, und der gesetzgebunsmäßig primär bundespolitisch von Belang ist, auf, um damit in einer Landtagswahl in Hessen (die also mit diesem Vorfall nichts zu tun hat) Stimmung gegen Migranten zu machen. Was an dieser Polemik "fundiert" sein soll würde mich interessieren... Aber auch nicht zu sehr, denn dieser Satz

In Antwort auf:
welfen schrieb: Offensichtlich nehmen wir sehr unterschiedlich war.

ist in jedem Fall richtig.

In Antwort auf:
welfen schrieb: Die Migranten, die nach Deutschland kamen um Geld zu verdienen waren die Italiener, Griechen und die Spanier. Erst viel später kamen aus dem "Mittelalter" unsere Kulturbereicherer aus den arabischen Ländern da ging es aber längst nicht mehr um "Gastarbeiter".

Ähm, wieso kamen denn sonst Millionen türkische Menschen nach Deutschland? Asylbewerber? Blödsinn, bzw. eher selten. Die türkische Minderheit entstand genauso durch "Gastarbeiter" (furchtbarer Begriff) wie die italienische. Bei den arabischsprachigen Menschen würde ich das aber nicht so sicher behaupten, da bin ich mir nicht sicher.

Und, auch wenn ich die eindimensionale Links-Rechts-Teilung nicht als ausreichend auffasse, so hat sie mE nach wie vor ihre Berechtigung.
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.01.2008 21:42
#15 RE: Die Linken drehen durch antworten

In Antwort auf:
Koch ist mit einer rassistischen Kampagne an die Macht gekommen (...)

Da bitte ich um Aufklärung - kann mich an sowas nicht erinnern!
Es gab lediglich eine Kampagne gegen doppelte Staatsbürgerschaft.
Was bitte ist daran rassistisch?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2008 22:15
#16 RE: Die Linken drehen durch antworten

Die Kampagne war gegen ein Bundesgesetz gerichtet, wurde aber mitten im hessischen Landtagswahlkampf geführt. Der Hauptzweck war das schüren xenophober Ressentiments, um die konservative Wählerschaft zu mobilisieren und den Rechtsradikalen Stimmen abzunehmen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

14.01.2008 22:23
#17 RE: Die Linken drehen durch antworten

In Antwort auf:
Der Hauptzweck war das schüren xenophober Ressentiments, um die konservative Wählerschaft zu mobilisieren und den Rechtsradikalen Stimmen abzunehmen.

Hast du aber gut gelernt.
Aber mir kannst du mit solchen Sprüchen leider nicht kommen.
Wer zuerst Rassismus schreit hat gewonnen!
Aber sehr elegant ausgedrückt: xenophobe Ressentiments

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2008 22:25
#18 RE: Die Linken drehen durch antworten

Dir auch ne Gute Nacht, Lukrez! ;)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.01.2008 13:59
#19 RE: Die Linken drehen durch antworten
Zitat von Reinecke
Ähm, wieso kamen denn sonst Millionen türkische Menschen nach Deutschland? Asylbewerber? Blödsinn, bzw. eher selten. Die türkische Minderheit entstand genauso durch "Gastarbeiter" (furchtbarer Begriff) wie die italienische. Bei den arabischsprachigen Menschen würde ich das aber nicht so sicher behaupten, da bin ich mir nicht sicher.
Aus meiner Erinnerung etwas zur Nachkriegsgeschichte der "Gastarbeiter". Nach dem Krieg haben die "Trümmerfrauen" eigentlich den Karren aus dem Dreck gezogen. Später, als die Bäuche schon voll waren, begann es zu boomen und vorwiedend italienische Gastarbeiter kamen in unsere Industriemetropolen um Geld zu verdienen. (Gastarbeiter, weil sie zum Arbeiten gekommen sind und auch wieder nachhause wollten) VW Wolfsburg ist gradezu geprägt von diesen "Gastarbeitern". Deutschland boomte und dann gab es vor ca. 40 Jahren eine Anfrage aus der Türkei, ob wir D nicht auch Türken gebrauchen könnten. Dann hatte man einen Vertrag geschlossen und die ersten "Gastarbeiter" kamen.
Erst viel später hatte man bemerkt, das sie nicht nur zum Arbeiten als Gäste hierher kamen und so wurde der Begriff geändert.
Der arabische Zuwanderungsstrom fing erst viel viel später an als der der europäischen Migranten. Zu der Zeit sprach man schon längst nicht mehr von Gastarbeitern, sonder von Migranten.
Das man heute die jugendlichen moslemischen Intensivtäter als Abkömmlinge der ersten Generation angeforderter "Gastarbeiter" beschreibt ist wohl nicht korrekt. Bestenfalls sind die Eltern der Jugendlichen nach D migriert. Zeitlich gesehen also überhaupt nicht in die boomende Nachkriegszeit zuzuordnen, in der man tatsächlich in Deutschland nach Arbeitskräften gesucht hat.

hier habe ich noch was gefunden: http://www.wdr.de/online/wirtschaft/tuer...e/tabelle.phtml
erst nach der Rezession (ölkriese) kam das Groh der Türken, wo es schon längst einen Anwerberstop gab.
Das D die 2,5 Millionen Türken angefordert hätte entspricht also nicht wirklich der Geschichte der "Gastarbeiter" in D.

Die Pauschalisierung und Gleichsetzung "D hätte schließlich die Vorfahren der jugendlichen Gewalttäter angefordert" entspricht wiederum ganz Deiner oberflächlichen undifferenzierten Betrachtung.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.01.2008 14:47
#20 RE: Die Linken drehen durch antworten
Zitat von Gysi
Von diesen Etiketten-Linken bin ich tief enttäuscht. Links sein heißt ehrlich sein, kritikoffen, nach besseren Wegen suchend und gerecht! Diese Etiketten-Linken sind hohle Rechtfertigungs-Redner und - im Jahre 2008 - die wirklichen Spießer der Nation!
Super!!! Wo wir grade thematisch bei Koch Hessen sind, die SPD Kandidatin Yipsilatie schickt Ihre Kinder auf eine Privatschule und fordert nach nach Manier alter DDR Funktionäre eine flächendeckende Einheitsschule um Leistungsspitzen zu verhindern. Was gut fürs Volk ist, muss noch lange nicht den Ansprüchen der Funktionäre genügen! (Das ist Etikettenschwindel)
Die Glaubwürdigkeit unserer gutmenschlichen Parteifunktionäre ist bei mir schon längst den Bach runter, wenn man hinter die Kulissen schaut.
Ich kann es nicht so gut ausdrücken wie Wolf Biermann vor seiner Verleihung der Berliner Ehrenbürgerschaft:
Er bezeichnete es als verbrecherisch, “dass die SPD mit der PDS ins Bett geht”, oder das sie als „bankrotte sozialdemokratische Apparatschiks“, die „den Erben der DDR-Nomenklatura den Steigbügel“ halten und sich „mit totalitären Verwesern ins Koalitionsbett legen müssen, also mit SED- und MfS-Kadern, die das kaum getrocknete Blut ihrer Opfer noch am Ärmel haben“.

Und wenn ich an unsere gleichgeschalteten Medien u. Reinecke denke fällt mir folgendes Lied ein:
Die Dichter mit der feuchten Hand,
dichten zugrunde das Vaterland
Das Ungereimte reimen sie
die Wahrheitssucher leimen sie
Dies Pack ist käuflich und aalglatt
- die hab ich satt!

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.01.2008 20:06
#21 RE: Die Linken drehen durch antworten

@Reinecke aus all Deinen Kommentaren erkenne ich etwas was sehr schön in einem FAZ Artikel just heute beschrieben wird. http://www.faz.net/s/Rub5A6DAB001EA2420B...n~Scontent.html

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2008 20:17
#22 RE: Die Linken drehen durch antworten

Schön für Dich.

Was mich ja immer noch brennend interessieren würde:

- Was heißt "Ende von Multikulti"? Welche politisch-gesellschaftlichen Folgen sieht Du jetzt?

- Deiner Meinung ist der Islam schuld an allem; wie jetzt mit Islam bzw. Muslimen umgehen?

- Was tun gegen Jugendgewalt? Der von Dir verlinket Artikel hat sagt ja selbst:

In Antwort auf:
Aus der FAZ: die trotz aller Präventionsmaßnahmen und durchaus harter Urteile vor Jugendgerichten wächst und wächst.


Also noch härtere Strafen?

Aber damit wir alle was zu lachen haben die Meinung eines meiner Lieblingskaberettisten zum Thema:

http://de.youtube.com/watch?v=5vJYAV-5kes

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2008 22:01
#23 RE: Die Linken drehen durch antworten

In Antwort auf:
Also noch härtere Strafen?
Nicht in dem Sinn wie 15 statt 10 Jahre. Aber andere Strafregelungen, und vor allem schnellere. Auch in Fällen der Abschiebung.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.01.2008 23:33
#24 RE: Die Linken drehen durch antworten

Zitat von Reinecke
Also noch härtere Strafen?
Hmm, nehmen wir mal den 14 jährigen Tekin.
http://www.express.de/servlet/Satellite?...d=1195300984618

Der Bengel ist mit normalen Mitteln nicht mehr terapierbar. Er ist zugleich auch Opfer einer muslemischen Erziehung. Wie ich schon sagte: Das Problem ist der Islam. Die im Artikel angesprochenen jugentlichen Gewalttäter sind lediglich das Symthom dessen, was passiert, wenn man Tolleranz (gegenüber einer faschistischen Politreligion) falsch angeht.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.01.2008 06:12
#25 RE: Die Linken drehen durch antworten

In Antwort auf:
fällt mir folgendes Lied ein:

Das ist wirklich Klasse. Am wichtigsten finde ich aber

Der legendäre kleine Mann
der immer litt und nie gewann
der sich gewöhnt an jeden Dreck
kriegt er nur seinen Schweinespeck
und träumt im Bett vom Attentat

Den hab ich satt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor