Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.611 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

17.01.2008 18:52
Glaubensüberzeugungen antworten

Ein von vielen hier geschätzter Autor und Wissenschaftler teilte die Glaubensüberzeugungen in ein Spektrum von 7 Kategorien ein:


1. Stark theistisch. Gotteswahrscheinlichkeit 100 %. Oder in Worten von C.C. Jung: "Ich glaube nicht, ich weiß."

2. Sehr hohe Wahrscheinlichkeit knapp unter 100 &. De facto theistisch: "Ich kann es nicht sicher wissen, aber ich glaube fest an Gott und führe mein Leben unter der Annahme, dass es ihn gibt."

3.Höher als 50 %, aber nicht besonders hoch. Fachsprachlich: agnostisch mit Neigung zum Theismus: "Ich bin unsicher, aber ich neige dazu, an Gott zu glauben."

4.Genau 50 %. Völlig unparteiischer Agnostizismus: "Gottes Existenz und Nichtexistenz sind genau gleich wahrscheinlich."

5.Unter 50 %, aber nicht sehr niedrig. Fachsprachlich: agnostisch mit Neigung zum Atheismus: "Ich weiß nicht, ob Gott existiert, aber ich bin eher skeptisch."

6. Sehr geringe Wahrscheinlichkeit, knapp über null. De facto atheistisch: "Ich kann es nicht sicher wissen, aber ich halte es für sehr unwahrschienlich, dass Gott existiert, und führe mein Leben unter der Annahme, dass es ihn nicht gibt."

7. Stark atheistisch: "Ich weiß, dass es keinen Gott gibt, und bin davon ebenso überzeugt, wie Jung 'weiß', dass es ihn gibt."


Der Autor selbst (natürlich Dawkins) stufte sich selbst unter Nr. 6 ein.

Ich falle unter 3 (....die Zeiten ändern sich ebend ..)

Wo seht ihr euch?

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2008 18:55
#2 RE: Glaubensüberzeugungen antworten
Ebenda, wie Dawkins; wobei ich fordere, die Numerierung umzudrehen! Ich denke bei sechsen immer noch zu schulisch, um das positiv zu finden!!! ;)
qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.01.2008 19:22
#3 RE: Glaubensüberzeugungen antworten
Hmm, ich sehe da eigentlich nichts wo ich mich recht einordnen könnte -
ein Gott den wir denken können ist automatisch für uns ein Denkmodell -
und ein Gott den wir nicht denken können hat für uns keine praktische
Bedeutung... Wenn also von einem Gott die Rede ist, ist es immer die
erste Möglichkeit. Und einen Gott, der in Jemandes Kopf sitzt, kann ich
gern als genau das anerkennen - solang' er dort drinbleibt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

17.01.2008 19:24
#4 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Na, in welche Kategorie ich falle, ist ja auch kein geheimnis mehr...bin also für die 1


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

17.01.2008 19:25
#5 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

In Antwort auf:
ein Gott den wir denken können ist automatisch für uns ein Denkmodell -
...wenn er es zulässt, klar...
Aber du bist eindeutig die Nr.6 mit leichtem Eischlag von Nr.1 und gestreift durch Nr.3....

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2008 19:29
#6 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Vielleicht Pi=3,141...?

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

17.01.2008 19:32
#7 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Zitat von Reinecke
Vielleicht Pi=3,141...?
Jetzt musst du aber die Zahl auch zu Ende aufschreiben...

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

17.01.2008 19:53
#8 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Ich wüsste ebenfalls nicht, wo ich reinpasse. Nummer Vier gefällt mir natürlich - aber völlig unparteiisch - das gibt's nicht! Eher dann eine Mischung aus 7, 4 und 3...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.01.2008 21:11
#9 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

π = 3,1415926535897932384626433832795028841971693993751058209749445923078164.....

Hm, ich sehe mich eher bei der 3, als bei der 4. Maleachi, Du hast das so fein
gemacht mit qilin. Beurteile mich auch, bitte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.01.2008 21:32
#10 RE: Glaubensüberzeugungen antworten
Diese Skala taugt doch nichts!
Es kommt allein auf die Gottesdefinition an.
Schöpfergott außerhalb der Natur, Gott als Teil der Natur oder Gott als Natur selbst.
Wenn ich die Natur als Gott bezeichne, dann ist selbst der Gottesbeweis (wenn auch ohne Sinn) gelungen.

Die Frage nach der Existenz Gottes ist daher auch so ziemlich die unsinnigste Frage überhaupt.
In Antwort auf:
6. Sehr geringe Wahrscheinlichkeit, knapp über null. De facto atheistisch: "Ich kann es nicht sicher wissen, aber ich halte es für sehr unwahrschienlich, dass Gott existiert, und führe mein Leben unter der Annahme, dass es ihn nicht gibt."


Finde ich unsinnig - die Existenz eines (nicht erfahrbaren) Gottes würde an meinem Leben absolut nichts ändern.
Wäre Gott aber erfahrbar, dann mus ich nicht an ihn glauben, er wäre eine Tatsache.

Auf mich passt also keiner der Punkte!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

18.01.2008 07:42
#11 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

@ Tao-Ho, du bist eindeutig die 3, wie ich auch, gibts nichts daran zu rütteln oder miteinander zu vermixen.
Bei qilin ist es mit dem interreligiösen Konglomerat ebend schon schwieriger...

@ Lukrez, dann muss sich Dawkins oder ich ebend noch eine 8. Kategorie ausdenken.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2008 09:07
#12 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

In Antwort auf:
maleachi schrieb: Jetzt musst du aber die Zahl auch zu Ende aufschreiben...

Nur wenn Du sie bis zu Ende liest.

qilin Offline




Beiträge: 3.552

18.01.2008 12:55
#13 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Naja - ein wenig weiter geht's hier...
Da haste mal einige Zeit zu tun mit Lesen,
und bis dahin kommen dann die nächsten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Lammla Offline




Beiträge: 37

29.10.2008 18:37
#14 Glaubensüberzeugungen antworten

Die Skala taugt nichts, weil die Fragestellung an Schärfe vermissen läßt. Sein Leben einrichten, ob es Gott gäbe oder nicht, das läßt ja völlig offen, ob sich Gott überhaupt dafür interessiert, wie ich mein Leben einrichte. Ernsthaft gestellt, müßte die Frage etwa so lauten: "Glaubst du an ein Jüngstes Gericht, dergestalt, daß jeder deiner Gedanken, jedes deiner Worte und alle deine Taten lückenlos bewertetet werden, und diese Bewertung Konsequenzen in alle Ewigkeit hat? Und lebst Du tagtäglich mit der Bürde dieser Überzeugung?"

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

30.10.2008 18:31
#15 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

In Antwort auf:
Der Autor selbst (natürlich Dawkins) stufte sich selbst unter Nr. 6 ein.
Ich falle unter 3 (....die Zeiten ändern sich ebend ..)
Wo seht ihr euch?

Kommt auf sie Definition von Gott an.
Wenn wir sagen: "da gibt es womöglich irgendetwas (wovon wir nichts genaues wissen), das aber
irgendwie irgendwas bewirkt haben könnte (wovon wir ebenfalls nicht wissen wie oder was)",
dann würde ich mich in Bezug auf "Irgendetwas" bei 5,5 einstufen.
Geht es um den abrahamitischen Gott, dann liege ich bei 6,5.
Grüsse
Till

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2008 20:38
#16 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Ich vermute, das ist schon klar vom abrahamitischen Gott auszugehen.

Bei mir dann die Einstufung:
Intellektuell: 6
Emotional: 7

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

01.11.2008 02:56
#17 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Da taugt die Liste ja gleich dreimal nichts.
Sie suggeriert ja unbemerkt, es gäbe ausser dem Abrahamitischen keine plausiblen Götter.
Das heisst : Quasipropaganda in der Tarnungsform einer neutralwissentschaftlichen Werteskala.


euer ergebener

Regens Küchl

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2008 20:11
#18 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Du hättest Exegesespezialist werden sollen. Was du so alles herein und wieder herausliest, ist schon großes Kino.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

02.11.2008 23:08
#19 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Zitat von maleachi 89
Ein von vielen hier geschätzter Autor und Wissenschaftler teilte die Glaubensüberzeugungen in ein Spektrum von 7 Kategorien ein:
1. Stark theistisch. Gotteswahrscheinlichkeit 100 %. Oder in Worten von C.C. Jung: "Ich glaube nicht, ich weiß."

Das Hier ist schon von Haus aus Unsinn denn :
1) Theologen und Hochgläubige selbst werden nicht müde darauf zu pochen dass wo Gewissheit WÄRE dass da KEIN GLAUBE MEHR sein könnte. (Dadurch rechtfertigen und ehren sie den eigenen unbewiesenen Glauben - und sie haben recht!)
2)"Ich glaube nicht, ich weiß." kann daher nur eine Wahnvorstellung sein, oder aber ein Propagandasatz für die jeweilige RELIGION oder KIRCHE selber !


euer ergebener

Regens Küchl

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

03.11.2008 11:09
#20 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Oder für mich.

Ich weiß, weiß nicht oder nehme an. Glauben tue ich schon lange nicht mehr. Dieses, oft zu Verwechslung führende Wort kommt bei mir eigentlich wirklich nur noch in Verbindung mit esotherischem Zeugs daher.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

03.11.2008 14:57
#21 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Zitat von maleachi 89
Ein von vielen hier geschätzter Autor und Wissenschaftler teilte die Glaubensüberzeugungen in ein Spektrum von 7 Kategorien ein:
1. Stark theistisch. Gotteswahrscheinlichkeit 100 %. [/i]."

Eine selbstwiedersprüchliche Absurdität. Es gibt keine Wahrscheinlichkeit von 100% - Das wäre Sicherheit. Und wo Sicherheit ist da kann kein Glaube vorhanden sein.

@ B.S. Wenn Du vom Rechten Glauben abgefallen bist, lasse dich doch einfach von Angelo und einfachso auf den Weg des Heiles zurückführen ! Wo steckt einfachso überhaupt ?


euer ergebener

Regens Küchl

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

03.11.2008 15:55
#22 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

In Antwort auf:
Das wäre Sicherheit. Und wo Sicherheit ist da kann kein Glaube vorhanden sein.

Das trifft nur zu, wenn man "Glauben" als "nicht wissen" definiert - was wiederum nicht auf jeden Gläubigen zutreffen kann.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

03.11.2008 16:24
#23 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Die (meiner Meinung nach) korrektere Übersetzung wäre "vertrauen". Und das kann man sicherlich zu 100%

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

03.11.2008 16:39
#24 RE: Glaubensüberzeugungen antworten

Nein - Gleiches Problem ! Wer zu 100% vertraut, der vertraut eben NICHT MEHR.
Vertrauen kommt von Trauen - d.h. etwas unsicheres wagen. 100% sind das Gegentum von etwas Unsicherem !


euer ergebener

Regens Küchl

qilin Offline




Beiträge: 3.552

03.11.2008 17:53
#25 RE: Glaubensüberzeugungen antworten
In Antwort auf:
In Antwort auf:
Es gibt keine Wahrscheinlichkeit von 100% - Das wäre Sicherheit. Und wo Sicherheit ist da kann kein Glaube vorhanden sein.
Das trifft nur zu, wenn man "Glauben" als "nicht wissen" definiert - was wiederum nicht auf jeden Gläubigen zutreffen kann

Ganz unabhängig davon, ob das auf irgendwen zutreffen kann oder nicht - warum kann ich nicht an etwas glauben, auch wenn es sicher ist
Insofern hat Snooker recht - ich glaube z.B. daran, dass 1+1=2. Sollte sich das bis morgen ändern, dann gibt es eben keine Sicherheit - und
dann hätte sich die Frage nach den 100% von selbst erledigt...

100% Sicherheit sind übrigens nicht das Gegenteil von etwas Unsicherem, sondern von 100% Sicherheit, dass es nicht so ist -
wie ja auch in den 7 Kategorien angeführt.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor