Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 64 Antworten
und wurde 3.540 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien
Seiten 1 | 2 | 3
Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

10.04.2008 20:09
#26 RE: Die braune Antifa antworten
In Antwort auf:
außerdem braune antifa ist ein wiederspruch in sich

Ob die Scheiße nun in Braun oder Rot dampft ist vollkommen egal!
Linke Gewalt nimmt dramatisch zu:
http://www.welt.de/politik/article188949...matisch_zu.html

ZEIT über Lug und Trug im “Kampf gegen Rechts” - Nichts als die Unwahrheit:
http://www.zeit.de/2008/15/Falsche-Zeugen
Eine Lüge ist umso effizienter, je perfekter sie die Erwartungen der Belogenen bedient. Mancher Zeitungsleser erinnert sich noch an den Rummel um eine mit einem Ausländer verheiratete Frau aus einem sächsischen Städtchen, die vor acht Jahren behauptet hatte, ihr kleiner, dunkelhaariger Sohn Josef sei von einer Horde Rechtsradikaler im städtischen Freibad ertränkt worden. Alle Badegäste hätten zugesehen. Die Medienreaktion erschütterte die Republik. Josefs Mutter ließ sich als Pietà von Sachsen tausendfach interviewen und fotografieren, sie geisterte durch Talkshows und wurde vom damaligen Bundeskanzler Schröder empfangen. Einige junge Leute wurden als Verdächtige festgenommen. Kaum jemand bezweifelte, dass die Geschichte von den mörderischen Rassisten stimmte.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

01.05.2008 20:42
#27 RE: Die braune Antifa antworten
Die Rotbraunen haben wieder zugeschlagen:
http://www.rp-online.de/public/article/p...eit-Jahren.html
Dagegen ist das Problem des Rechtsradikalismus in Deutschland geradezu Kinderkram!
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,550964,00.html
Die radikalsten Antidemokraten stehen heute eindeutig links!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

02.05.2008 21:20
#28 RE: Die braune Antifa antworten
Warum lügen FAZ, WELT, Spiegel und Polizei wie gedruckt?
http://fact-fiction.net/?p=506
In der tat mus man sich das fragen.
Die Randale hat eindeutig die Linke veranstaltet - was auch aus dem Bildmaterial hervorgeht.
Links sein ist aber modern und in.

Danke liebe Antifa - die einzigen die uns vor den bösen Nazis beschützen...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

03.05.2008 14:03
#29 RE: Die braune Antifa antworten

In Antwort auf:
Lukrez phantasierte: Links sein ist aber modern und in.


Schön wär's...

Man erkläre mir, wie man Linke & Rechte heute noch anhand von Bildern auseinaderhalten will; die Aussage, dass sich besonders die Faschisten durch gewaltmäßiges Vorgehen auszeichneten kommt aus Polizeikreisen; die dürften eher unverdächtig sein, die bösen Autonomen zu schützen.

BTW, die Gewalteskalation trate einmal mehr ein, weil die Polizei unbedingt die Nazidemo durch eine fünfmal sos große Menge Gegendemonstranten prügeln musste; dass das zu solchen Ergebnissen führt ist absehbar.

In Antwort auf:
Lukrez verharmloste: Dagegen ist das Problem des Rechtsradikalismus in Deutschland geradezu Kinderkram!


Diese Aussage angesichts einer in weiten Teilen rechtsradikal geprägten Jugendkultur macht mich sprachlos. Entgegen Deiner abstrusen Wahrnemung sind es weder Islamisten npoch die Antifa, die regelmäßig ander aussehende oder denkende Menschen im öffentlichen Raum überfallen und ermorden.

Fazit: Rechsradikale Propaganda, das...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

13.05.2008 22:25
#30 RE: Die braune Antifa antworten

In Antwort auf:
Deiner abstrusen Wahrnemung sind es weder Islamisten noch die Antifa, die regelmäßig ander aussehende oder denkende Menschen im öffentlichen Raum überfallen und ermorden.

Du solltest nicht immer nur deine linken Blättchen lesen!
Das ist - mit Verlaub - vollkommener Blödsinn.
Die meisten angeblich rechten Gewalttaten haben sich doch nachträglich als Enten herausgestellt.
Die Statistiken wurden allerdings niemals bereinigt - selbst islamistsche Gewalttaten werden da noch den Rechten untergeschoben.
Ansonsten werden ja prinzipiell auch nur angeblich rechte Gewalttaten an die große Glocke gehängt.
Neuestes Beispiel:
Bad Soden: "Südländer" schießt im Freibad wahllos auf Badegäste
Den vergangenen Samstag werden 1000 Badegäste im Bad Sodener Freibad wohl noch lange in (unguter) Erinnerung behalten. Da liegen sie so schön entspannt in Badekleidung auf der Wiese - und plötzlich fliegen ihnen die Bleikugeln um die Ohren. Einfach so. Drei Menschen werden getroffen - der Schütze ist flüchtig. Die Polizei ermittelt. Der Schütze soll etwa 1,65 Meter groß sein - und von "südländischem Aussehen" - berichtet jedenfalls die FAZ (Quelle: FAZ 13.05.2008, Nr. 110 / Seite 55 - im Internet nur für Abonnenten abrufbar). In den deutschen Medien findet sih ansonsten kein Hinweis auf diese Geschichte. Was aber wäre wohl gewesen, wenn der mutmassliche Täter nicht ein "Südländer", sondern ein Mann mit kahlgeschorenem Schädel gewesen wäre? Das hätten Sie dann ganz sicher Stunde für Stunde in den Nachrichten gehört - und der Staatsschutz würde ermitteln.

Quelle: Akte Islam

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

14.05.2008 09:53
#31 RE: Die braune Antifa antworten

In Antwort auf:
selbst islamistsche Gewalttaten werden da noch den Rechten untergeschoben.
Mir kommen wirklich die Tränen, wenn ich an die armen, von unserer Medientyrannei geknechteten, rechten 'Mitbürger' denke.
Die bedauernswerten Leute sind schon immer verkannt worden und als sie endlich mal die Chance bekamen, 12 Jahre ihre heren, edlen Ziele zum besten der Menschheit zu verwirklichen, hat sich die böse Welt (und wahrscheinlich schon damals, die braune [aber eigentlich rote] ANTIFA) verschworen und ihnen den Garaus gemacht.

Und heute werden sie wieder nicht richtig gemocht (naja, von ein paar schon.....) und sie leiden wieder unter diesen Diskreditierungen, wirklich zum heulen, ..................ist wahrscheinnlich ihr Schicksal. ..........und die Totengräber unserer Nation, die faschistoiden 'Linken', ziehen währenddessen brandschatzend durch die Straßen und in die Parlamente ein............huuh... gruslig....

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2008 17:21
#32 RE: Die braune Antifa antworten

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Die meisten angeblich rechten Gewalttaten haben sich doch nachträglich als Enten herausgestellt.


Vielleicht solltest Du nicht nur die rechtsradikalen Übergriffe im Blick haben, die es in die Tagesschau oder die Titelseiter der BILD-Zeitung schaffen. Die Statistik der Bundesregierung weist für Mrz 08 mehr rechtsradikale Straftaten aus als in den vergangenen Jahren; insgesamt 1.311 Straftaten, davon 72 Gewalttaten, alles in einem Monat. Hier nachzulesen:

http://www.taz.de/nc/1/archiv/digitaz/ar...Hash=8dee1cee88

P.S.: Wie Du das Nazi-Problem verharmlost lässt tief blicken, Lukrez.

P.P.S.: Ja, ich weiß, die taz ist auch nur ein linkes Provinzblättchen; die Daten, um die es geht, sind allerdings von der Bundesregerung; ich hatte keinen Bock, 'ne andere Quelle aufzutun, soll doch suchen wer will...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

18.05.2008 11:24
#33 RE: Die braune Antifa antworten
Was sind rechte Straftaten?
Diese ganze übersteigerte Anti-Nazipropaganda soll doch vor allem vor den wirklichen Problemen und dem totalen Versagen der Linken ablenken.
Ein schönes Beispiel hier - der Schuss ging aber nach hinten los:
Auch die Grüne Monika Lazar sagt: „Im Prinzip stehen wir zu der Entscheidung. Wir haben uns gesagt, das ist Zivilcourage, wie wir sie uns vorstellen.“ Und sie fügt hinzu: „Es hätte gutgehen können.“

http://www.faz.net/s/Rub594835B672714A1D...n~Scontent.html

Man hätte mit einer Straftat und Lüge also durchaus auch sein Ziel erreichen können.
Kampf gegen Rechts in dieser Form ist also ganz im Sinne linker Meinungsmacher!
In Antwort auf:
P.S.: Wie Du das Nazi-Problem verharmlost lässt tief blicken, Lukrez.


Ich relativiere dieses Problem!
Dieses übersteigerte Hochspielen dieser Problematik durch die Linke ist für mich reinste Volksverdummung.
Letztendlich spielt man damit sogar den Rechten gewaltig in die Hände.
Die Rechten bekommen eine Bedeutung verliehen, welche sie in der Bevölkerung keinesfalls haben.
Mangels anderer Themen ist dieses noch da einzige, mit dem sich die Linke als Retter unserer Demokratie aufspielen kann - letztendlich kann sie dadurch aber höchstens zu ihrem Totengräber werden und das bekommen wir durch die antidemokratischen Aktionen der ANTIFA ja auch andauernd vorgeführt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

18.05.2008 11:41
#34 RE: Die braune Antifa antworten

In Antwort auf:
Diese ganze übersteigerte Anti-Nazipropaganda soll doch vor allem vor den wirklichen Problemen und dem totalen Versagen der Linken ablenken.
Wenn staatlich gelenkte Medienanstalten quasi eine 'Hetzjagd' gegen rechts veranstalten, wollen sie damit vom Versagen der Linken ablenken? - absurd -
Nicht nur die Linken haben versagt und versagen, auch die Rechten oder konservativen Kräfte bieten keine Alternative und die sogenannte 'Mitte der Gesellschaft' hängt seit Jahren in den Seilen und entscheidet von Wahl zu Wahl nach Gutdünken.
Jetzt wirft man den Linken vor, keine großen Visionen mehr zu haben und versagt zu haben. Wieso müssen denn eigentlich immer die Linken die großen Visionen haben?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

18.05.2008 11:52
#35 RE: Die braune Antifa antworten

In Antwort auf:
Jetzt wirft man den Linken vor, keine großen Visionen mehr zu haben und versagt zu haben.

Die Linken haben doch ihre große Vision!
Die Nazis stehen vor der Machtübernahme und dagegen sind alle Mittel erlaubt...
Ein wirklich leicht durchschaubares Spiel!
Und dann noch meine Frage:
Sind nicht letztlich alle großen Visionen nur Betrug?
Wir brauchen keine mehr - ganz im Gegenteil!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

19.05.2008 16:43
#36 RE: Die braune Antifa antworten

In Antwort auf:
Sind nicht letztlich alle großen Visionen nur Betrug?
Wir brauchen keine mehr - ganz im Gegenteil!
Natürlich sind die meisten großen Visionen Verarsche.

Gebraucht würden vielleicht die 'Vision der kleinen Schritte', und das ablegen des Kategoriedenkens ala rechts, links, mitte. Aber viele sind darin verhaftet und zur Einordnung ja auch irgendwie geeignet, aber nicht für die Realisierung vernünftiger (od. vernunftbehafteter) Politik.

Als erstes sollte die sogenannte 'Parteiendemokratie' hinterfragt werden.

Myconius Offline



Beiträge: 27

20.05.2008 14:24
#37 Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten


Jetzt sind wir bereits der der ach so schädlichen Demokratie angelangt, wie schon so oft, wenn die Neonazis 'mitdiskutieren':
Das kommt davon, wenn zu Beginn zum Thema 'Antifaschisten' keine klare Frage gestellt wird ...

So viel ich weiss, ist das Hauptziel der Antifa-Bewegung, Aufmärsche der Neonazi zu stoppen – offenbar notfalls mit Gewalt:
http://www.antifa.at/
http://www.antifa.ch/
http://www.antifa.de/cms/

Man hätte also die Diskussionsfrage so formulieren können:

"Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern?"

Ich werde einen solchen Thread eröffnen.

------------------------------------------------
„Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.“ (Einstein)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.05.2008 05:57
#38 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

Du kommst daher und bezeichnest User dieses Forums als Neonazis?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

21.05.2008 21:57
#39 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten
Wer Gewissen ist, der braucht kein Gewissen mehr zu haben.
Antifa ist "Gewissen" pur.
Diese Typen sind anscheinend absolut hirnlos...
Klar bin ich ein Neonazi.
Von der Antifa kommt immer hundertprozentiger Schwachmatismus!
Aber klar - um uns vor denn Neonazis zu schützen darf man schon mal die Demokratie zerstören.
In Antwort auf:
"Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern?"

Genehmigte Demonstrationen dürfen von Privatpersonen nicht mit Gewalt verhindert werden.
Weiter ist dazu nichts zu sagen...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2008 07:52
#40 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

Auch ungenehmigte nicht.
Das Gewaltmonopol hat beim Staat zu bleiben.

Einzige Ausnahmen: Notwehr und Nothilfe.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2008 09:29
#41 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Die Nazis stehen vor der Machtübernahme und dagegen sind alle Mittel erlaubt...


Albern; wer sagt das? Wann wurde das letzte mal von einem "Neuen 33" gesprochen? Ist doch eher selten und auch nicht glaubwürdig.

Die einzigen, die ständig deklamieren, dass wir bald andere politische Verhältnisse in Dtld. haben werden, sind Du und welfen; aber da gehts gegen Islamisten...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

29.05.2008 23:15
#42 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten
Und wieder tobte der linke Mob:
Nach Polizeiangaben gab es in diesem Jahr 31 Anschläge, bei denen 54 Autos angezündet worden. Die Zahl der zerstörten oder beschädigten Autos liegt jedoch weit höher.
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Polize...;art126,2540528
So ist sie halt - unsere Antifaschistische Schutzstaffel.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2008 10:19
#43 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten
In Antwort auf:
(...) Genehmigte Demonstrationen (...)


Demos bedürfen keiner Genehmigung; die muss man nur anmelden. In bestimmten Fällen kann der Staat (mit guter Begründung) eine angemeldete oder nicht angemeldete Demo verbieten. Genehmigung ist aber nicht erforderlich.

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Und wieder tobt der linke Mob:


Lukrez, mein rechtsradikaler Lieblingsdemagoge, kämpft also wieder gegen Windmühlen. Es wurde also ein paar Autos angezündet. Davon wird bestimmt morgen die Demokratie untergehen, und das christliche Abendland sowieso.

Wie Du mit Deinem pauschalen "Linke und Antifa sind alle scheiße"-Bashing Menschen diskredietieren willst , die sich gegen Intoleranz und Antihumanismus zur Wehr setzen, ist schlicht zum kotzen. Zusammen mit Deiner penetrante verharmlosung rechtsradikaler Gewalt bei gleichzeitiger rassistischer Hetze gegen Menschen mit Migrationshintergrund ist das für mich Faschismus reinsten Wassers.

Leider ist es so, dass in manchen Regionen Dtld. Nazis ihre menschenfeindlichen Ansichten mit Gewalt verbreiten, die Polizei mit allen Mitteln die Täter schützt und die Politik und Justiz am Rande steht und zusieht.

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/...Hash=b9adad22ae

http://www.taz.de/1/debatte/kommentar/ar...Hash=9a5ae4410c
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2008 11:39
#44 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

In Antwort auf:
Es wurde also ein paar Autos angezündet.

Ist schon stark, wie du verniedlichtst.
Selbst wenn es nur ein paar Autos gewesen wären. Waren es aber nicht. Das Ganze hat sich gestern wiederholt und in andere Stadtbezireke verlagert. Ein Ende ist noch nicht in Sicht.
Ich habe nicht die mindesten Schwierigkeiten solche Typen als Mob zu bezeichnen bzw. höchstens deshalb, weil ich damit eine größere Anzahl öffentlich gemeinsam Handelnder verstehe. Das die dem linken Spektrum zuzuordnen sind, scheint klar zu sein.

Da nützt es überhaupt nichts, wenn irgend was Anderes gegengerechnet wird. Das ist einfach Scheiße und gehört konsequent verfolgt.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

30.05.2008 17:51
#45 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten
Linke Gewalt wurde schon immer verniedlicht!
Die Mordtaten der RAF wurden früher sogar offen gutgeheißen und von den Linken bejubelt...
Habe ich selbst damals miterlebt!
Endlich wieder so ein Drecksbonze beseitigt...
Und das Denken hat sich bis heute nicht geändert.
Wer linke Gewalt nicht verniedlicht gilt den Linken natürlich als rechtsextrem.
Und die Gewalttaten unserer Migranten dürfen ja sowieso nicht angeprangert werden.
In Antwort auf:
Wie Du mit Deinem pauschalen "Linke und Antifa sind alle scheiße"-Bashing Menschen diskredietieren willst , die sich gegen Intoleranz und Antihumanismus zur Wehr setzen,

Lachhaft - die sind doch selbst absolut intolerant und inhuman!
Freier Geist ist bei den Linken vollkommen unbekannt - dort gibt es lediglich standardisierte Denkschablonen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

30.05.2008 19:05
#46 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

In Antwort auf:
B.S. schrieb: Das ist einfach Scheiße und gehört konsequent verfolgt.


Das wird vermutlich auch geschehen; damit keine falschen Vorstellungen aufkommen: Wer Autos anzündet und dann vor Gericht landet kann sich über eine Verurteilung nicht beschweren.

Das aber mit Gewalt gegen Menschen auf eine Stufe zu stellen (oder, wie Lukrez, das Vorhandensein von rechtsradikaler Gewalt gegen Menschen völlig zu bestreiten, dafür aber einige Sachbeschädigungen zu skandalisieren) zeigt mir nur, wie hier die Relationen gewaltig durcheinander kommen.

Diese Brandanschläge auf "Bonzenautos" in Berlin oder auch auf BW-Fahrzeuge (ich glaub in Brandenburg) wurden übrigens von der Staatsanwaltschaft als "terroristische Vereinigung" verfolgt; das nur über konsquente Fehlanwendung des entspr. Paragraphen, der unter "Terrorismus" nur solche nicht gegen Menschen gerichtete subsumiert, die geeignet sind, den öffentlichen Frieden bzw. die Demokratie in der BRD zu gefährden. Damit hatten Polizei und Staatsanwaltschaft wieder eien Grund, wegen den zugegebenermaßen dämlichen Aktionen einzelner eine ganze "Szene" auszuspitzeln, Menschen, die mit der ganzen Sache wenig bis nichts zu tun hatten zu kriminalisieren.

Ist hier wirklich jemand der Meinung, Brandanschläge auf Autos stehen auf einer Stufe mit Gewalttaten gegen Menschen?

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

01.06.2008 00:07
#47 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten
Ich würde das in jedem Fall bejahen, zumal die Antifa sehr wohl auch Gewalt gegen Menschen einsetzt.
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2008 20:02
#48 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

In Antwort auf:
Ich würde das in jedem Fall bejahen,


Was mich nicht wundert^^.

In Antwort auf:
zumal die Antifa sehr wohl auch Gewalt gegen Menschen einsetzt.


Was niemand bestreitet; aber hier geht es um Brandanschläge auf Autos, und Du kannst Menschen, die Autos anzünden, nicht die Gewalttaten anderer anlasten.

Titan Offline

Ex-Thetan

Beiträge: 1.223

03.06.2008 22:20
#49 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

Wenn diese Menschen zur Antifa gehören schon, Sachbeschädigung und Gewalt gegen Personen sind beides zu verurteilen.
Da gibt es für mich nichts klein zu reden,da auch noch zu unterscheiden ist aus meiner Sicht haarspalterei.

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2008 15:37
#50 RE: Dürfen Privatpersonen Aufmärsche der Neonazi notfalls mit Gewalt verhindern? antworten

In Antwort auf:
Sleipnir schrieb: Wenn diese Menschen zur Antifa gehören schon,


Alberner Unsinn, rechtlich völlig unhaltbar. Und ich sags zum Millionsten mal: Es gibt keine "Organisation Antifa", sondern eine Millionen Gruppen, die dieses Etikett verwenden, aber in keinerliei organistorischem Zusammenhang stehen. Du kannst auch nicht alle Patrioten einsperren, weil Neonazis, die sich dieses Etikett an die Brust heften, Menschen ermorden.

In Antwort auf:
Sleipnir schrieb: Sachbeschädigung und Gewalt gegen Personen sind beides zu verurteilen.


Habe ich nie widersprochen; wenn Du nicht in der Lage bist, zwei Dinge zu verurteilen, aber nicht auf die gleiche Stufe zu stellen, dann tust Du mir leid. Oder muss ich Dir auch erklären, warum Falschparken anders bestraft wird als Mord? *kopfschüttel*

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor