Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 173 Antworten
und wurde 10.151 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2009 14:53
#101 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat von Ahriman
Bruder Spagehttus,
die Kritik ist wirklich berechtigt. ...



Aber selbstverständlich. Mir ging es nicht um Kritik grundsätzlich, sondern um die Art wie die Kritik geäußert wurde. Sehr viel mehr als "alles Scheiße" war das nun mal nicht.

Das hier

Zitat
Lieber Gott gib endlich zu,
daß wir besser sind als du.
Deine Macht, so hoch zu Rosse,
nichts weiter ist als eine Posse.



halte ich aber eher für verschlimmbessert. Auch wenn das sicher Ansichtssache ist, mir gefällt es mit dem unverdrehten Satzbau des Originals klar besser.


@Pest
Als Wahrsager bist du nicht so toll. Ich habe mich nicht im Mindesten persönlich angegriffen gefühlt. Ich wollte lediglich ein bisschen sarkastisch darauf hin weisen, dass du mehr und bessere Qualität einforderst, selbst aber, mMn, mit deiner Kritik noch unter der des Gedichtes bleibst.

Pest Offline



Beiträge: 657

15.12.2009 15:17
#102 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat
@Pest
Als Wahrsager bist du nicht so toll. Ich habe mich nicht im Mindesten persönlich angegriffen gefühlt. Ich wollte lediglich ein bisschen sarkastisch darauf hin weisen, dass du mehr und bessere Qualität einforderst, selbst aber, mMn, mit deiner Kritik noch unter der des Gedichtes bleibst.



Verdammt, und ich dacht schon in Ziegeneingeweiden herumzuspielen könnte mir die ein oder andere Einsicht erbringen.

Gefordert hab ich nichts, ich habe lediglich gesagt das der Aufbau der Reime kein Glanzwerk und manche Formulierungen und Anspielungen recht niveaulos und platt sind - in anderen Worten, recht primitiv.
Wenn du eine ausführliche Kritik willst, kann ich gern einige Punkte raussuchen und dir ne ausführlichere Kritik schreiben.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2009 15:24
#103 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Nee, machen wir einfach Schluss mit dem Thema.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

16.12.2009 11:50
#104 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat von Spaghettus
halte ich aber eher für verschlimmbessert. Auch wenn das sicher Ansichtssache ist, mir gefällt es mit dem unverdrehten Satzbau des Originals klar besser.


Der Satzbau bezw. die Wortstellung muß gegf. dem Sprachrhythmus untergeordnet werden. Der Rhythmus der Zeilen steht über allem, und das ist es, was aus Knüppelversen ein Gedicht und das Reimen so schwierig macht. Wilhelm Busch soll oft an einem einzigen Reim tagelang gegrübelt haben.
Hast du nie Goethes Gedichte gelesen? Der große Olympier ist mit dem Satzbau oft sehr gewalttätig umgegangen. Zum Beispiel hier:
"Es fürchte die Götter das Menschengeschlecht."
Der Rhythmus ist nicht zu übertreffen, das ist genial. Aber mit nur einem kleinen n kann ich die Aussage dieser Zeile ins Gegenteil verkehren:
"Es fürchten die Götter das Menschengeschlecht."
Paßt sogar zu unserem Gedichten. Der Liebe Gott hat eine Scheißangst vor uns Menschen. Das zeigt schon die Geschichte vom Turm zu Babel.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Gysi3 Offline



Beiträge: 22

16.12.2009 12:01
#105 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat von Ahriman
Hast du nie Goethes Gedichte gelesen? Der große Olympier ist mit dem Satzbau oft sehr gewalttätig umgegangen. Zum Beispiel hier:
"Es fürchte die Götter das Menschengeschlecht."

Auch die großen Dichter verbogen und verkrüppelten die Sätze, um das richtige rhythmische Versmaß hinzukriegen, stimmt. Aber damals ging das eben, heute geht das nicht. Heute muss man sich ein wenig mehr anstrengen, um gute Verse hinzukriegen, Verse, die gut zu lesen sind, gut klingen in unserem Ohr. Die großen Klassiker kamen eben aus einer Zeit, in der man offenbar ein anders Sprachgefühl als heute hatte.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.12.2009 13:01
#106 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Also es gibt auch heute noch Leute, die kreativ und nicht so engstirnig mit der Sprache umgehen! Wobei die meistens bei den Songwritern zu finden sind, ein gutes Beispiel stammt von meiner Lieblingsband Rammstein, das Lied "Liese".
"Vom Blute rostig ist die Sense bist du freundlich nicht zu mir"
Hier dient der verknorpselte Satzbau sogar dem Inhalt - im Grunde genommen ist es egal, ob sie "freundlich" ist oder nicht - auf die eine oder andere Art wird die eine oder andere "Sense" trotzdem "rostig" bzw. deutet dieser Satz an, dass Liese aus dem Lied nicht die Erste ist, der es so ergeht.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

16.12.2009 13:34
#107 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Dornenreich wären auch noch zu nennen. Das ist schon (fast) Poesie...

http://www.lyrics007.com/Dornenreich%20L...r%20Lyrics.html

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 13:59
#108 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat
Also es gibt auch heute noch Leute, die kreativ und nicht so engstirnig mit der Sprache umgehen!


Meinst du Jandl?

Das was Rammstein da ablässt, hat für mich nichts mit Poesie zu tun, sondern mit dem Versuch, was auf alt zu trimmen, für Unvermögen oder einfach nicht genug Willen zu vernünftiger Sprache.

Für mich ist es dann große Kunst, wenn bei laufendem, flüssigem Satz- und Wortbau doch stimmige Reime vorliegen. Manchmal brauchts die nicht mal.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2009 14:05
#109 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Ich finde die Gedichte heute noch gut
http://www.heinzerhardt.com/html/klassisches.html

Aviel

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

16.12.2009 17:57
#110 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat von Gysi2
Heute muss man sich ein wenig mehr anstrengen, um gute Verse hinzukriegen, Verse, die gut zu lesen sind, gut klingen in unserem Ohr. Die großen Klassiker kamen eben aus einer Zeit, in der man offenbar ein anders Sprachgefühl als heute hatte.


Weiß ich nicht, ich lese keine zeitgenössischen Lyriker. Ich kenne aus neuerer Zeit nur Liedertexte. Wer wirklich flüssig laufende Verse schrieb, das waren Ulrich Roski und Reinhard Mey. Aber das ist nun auch schon wieder geraume Zeit her. Ich weiß nicht, wie ihr es anstellt, die Texte der heutigen Bands überhaupt zu verstehen, ich höre da nur Gitarrengeschepper und Schlagzeugdonner. Und im Übrigen sind mindestens 95% der heutigen Musik-Texte englisch.
Gerade die Wortstellung in einem Satz kann bedeuten, ob es Journalismus ist oder Poesie:
"Der Mond ging hinter dem blühenden Apfelbaum auf." Das ist eine Nachricht, eine Mitteilung.
"Hinter dem blühenden Apfelbaum ging der Mond auf." Das ist Poesie.
Und ganz dämlich ist so eine Schlagzeile:
"Dreißig Bäume fraßen Kaninchen in einer Nacht!"
Wer fraß da wen?

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.12.2009 18:17
#111 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat
Das was Rammstein da ablässt, hat für mich nichts mit Poesie zu tun, sondern mit dem Versuch, was auf alt zu trimmen, für Unvermögen oder einfach nicht genug Willen zu vernünftiger Sprache.

Die machen das mit Absicht, also nichts mit Unwillen und Unvermögen, meine Meinung dazu habe ich ja oben gepostet - zur Vermehrung von Doppeldeutigkeit :).

Ich bin schon über jede deutsche Band froh, die überhaupt auf deutsch singt - in Russland sind nach wie vor 95 % der Songs auf Russisch - wenn da mal jemand Englisch singt, eckt er gewaltig an. Auch nicht gut, aber man sollte ein Zwischending finden.

Ein paar von denen hier sind auch nicht schlecht: http://www.darklyrics.com/lyrics/elis/twilight.html

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

17.12.2009 00:32
#112 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat
Die blutrote Sonne stürzt heulend in das Meer


Bei allem Respekt - aber sowas ist völliger Schwachsinn.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.12.2009 07:16
#113 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Ich finde es toll :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

17.12.2009 12:00
#114 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

"Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört,
es müsse sich dabei doch auch was denken lassen."
(Goethe, Faust I)

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.12.2009 12:34
#115 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Na, komm mir nicht mit Faust :). Also man kann sich sehr wohl was denken dabei - es sich bildich vorstellen zum Beispiel und dabei die Stimmung stärker spüren. :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

17.12.2009 12:36
#116 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Wenn überhaupt sind nur die Texte von den alten Rammstein Alben wirklich gut und das nicht wegen den 'dichterischen Fähigkeiten' der Herren sondern wegen der Doppeldeutigkeit und der sarkastischen Wortspiele.
Wenns um gute Texte in Metal/'moderner' Musik geht, dann sollte man sich eher mal bei Gruppen wie Geist, Burzum (wenn man denn Norwegisch & Englisch kann), Marilyn Manson und, wie schon gesagt, Dornenreich umschauen. Da sind teilweise verdammt geniale Stücke dabei.
Ansonsten werden die Botschaften ja mehr oder minder unverschleiert vorgetragen.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.12.2009 14:20
#117 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Geschmacksache, ich finde, auch in den neueren Alben ist Tiefgang drin, wenn man nur genau zuhört und so wie ich auch mal ein Lied 10 mal hintereinander hört und die Lyrics dabei mitliest, aufpasst, ob da nicht vielleicht in der Art des Singes noch eine weitere Interpretationsebene auftaucht usw.
Ich habe auf dem PC mehrere freiwillig verfasste Interpretationsaufsätze zu etlichen Rammsteinsongs, ebenso wie zu anderen Songs :).
Okay, Elis war offenbar kein allzu gutes Beispiel. Hm.

Zitat
Ansonsten werden die Botschaften ja mehr oder minder unverschleiert vorgetragen.

Wobei ich persönlich die total verschleierten und verchiffrierten Botschaften zuweilen besser finde als die, die direkt ausgesprochen werden. Nicht nur im Metal, da gibt es auch sowas:

Morgens

Ein starker Wind sprang empor.
Öffnet des eisernen Himmels blutende Tore.
Schlägt an die Türme.
Hellklingend laut geschmeidig über die eherne Ebene der Stadt.
Die Morgensonne rußig. Auf Dämmen donnern Züge.
Durch Wolken pflügen goldne Engelpflüge.
Starker Wind über der bleichen Stadt.
Dampfer und Kräne erwachen am schmutzig fließenden Strom.
Verdrossen klopfen die Glocken am verwitterten Dom.
Viele Weiber siehst du und Mädchen zur Arbeit gehn.
Im bleichen Licht. Wild von der Nacht. Ihre Röcke wehn.
Glieder zur Liebe geschaffen.
Hin zur Maschine und mürrischem Mühn.
Sieh in das zärtliche Licht.
In der Bäume zärtliches Grün.
Horch! Die Spatzen schrein.
Und draußen auf wilderen Feldern
singen Lerchen.

Ist das auch keine Poesie, weil die Vergleiche z.T. seltsam sind und die Sätze grammatisch unkorrekt? :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

17.12.2009 14:41
#118 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat

Zitat
Zitat Ansonsten werden die Botschaften ja mehr oder minder unverschleiert vorgetragen.



Wobei ich persönlich die total verschleierten und verchiffrierten Botschaften zuweilen besser finde als die, die direkt ausgesprochen werden. Nicht nur im Metal, da gibt es auch sowas:




Ups, da hab ich mich ja total verhaspelt... wie ist das denn passiert?! lol
Ich war wohl mit den Gedanken ganz wo anders.

Was ich eigentlich sagen wollte, ist, das es im Metal/Rock ja für gewöhnlich eher direkt zur Sache geht, wobei die meisten Songs auch wieder nur zur Unterhaltung dienen. Dichterische Perlen gibts da nur wenige...

Mal so als kleines Beispiel, was ich meine:

Halt' mein Strahlen in dem Tag,
an dem zu denken ich vergaß,
nur bestaunt den Augenfang,
an dem ich fortan Schönheit maß.

Erzähl' mein Glück von jener Zeit,
in der mein Wesen Deinem glich,
so wirst Du Dich des Tag's entsinnen,
da Dein Schatten meinem wich.

Halt' mein Strahlen in dem Tag,
an dem zu lenken ich vergaß,
nur vertraut Dir Herzensfang,
an Dir ich nunmehr Schönheit maß.

Bind' mein Leiden in dem Tag,
Gedanken ich nun Tränen goß,
bewußt so vieles nie vollbracht,
ich mit meinem Leben schloß.

Doch spür' mein Streben in dem Wind,
der Dir Mut zum Herzen singt.
Fühl' mein Leben an Dir selbst,
so bist Du, der den Tod bezwingt.

Im Teich wirst Du erkennen mich,
so sehr auch Zeit vergessen macht,
ein stilles Wasser bleibe ich,
erkenn' mich,
Ich, der Teich - Dir lacht.

Glaub' mich nun bei Dir so nah,
wie nie zuvor ich je gewesen,
in Wasser, Wind und weiten Wäldern,
bin wie ein offen Buch zu lesen.

Wenn Du die Zeichen deuten kannst ...


Dornenreich - Woran Erkennt Mich Deine Sehnsucht Morgen?

Dagegen stinken die meisten neuzeitlichen Bands schlicht und ergreifend ab...

Edit: Ich glaube wir brauchen echt nen Musik Thread... das nimmt überhand.

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.12.2009 14:49
#119 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Pest, das ist wunderschön, ich suche mal den Song dazu :).

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Pest Offline



Beiträge: 657

17.12.2009 15:25
#120 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Bei youtube gibts glaub ich nur ne gekürzte Version. An sich ist alles von Dornenreich empfehlenswert.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

17.12.2009 15:29
#121 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Zitat
Morgens

Ein starker Wind sprang empor.
Öffnet des eisernen Himmels blutende Tore.
Schlägt an die Türme.
Hellklingend laut geschmeidig über die eherne Ebene der Stadt.
Die Morgensonne rußig. Auf Dämmen donnern Züge.
Durch Wolken pflügen goldne Engelpflüge.
Starker Wind über der bleichen Stadt.
Dampfer und Kräne erwachen am schmutzig fließenden Strom.
Verdrossen klopfen die Glocken am verwitterten Dom.
Viele Weiber siehst du und Mädchen zur Arbeit gehn.
Im bleichen Licht. Wild von der Nacht. Ihre Röcke wehn.
Glieder zur Liebe geschaffen.
Hin zur Maschine und mürrischem Mühn.
Sieh in das zärtliche Licht.
In der Bäume zärtliches Grün.
Horch! Die Spatzen schrein.
Und draußen auf wilderen Feldern
singen Lerchen.



Sehr holperig - und sehr gewollt.
Blutende Tore - warum nicht "reißt auf des Himmels Wolkentor"
eherne Ebene der Stadt - falsches Bild: steinerne Ebene. Zwei Zeilen weiter ist die Stadt bleich.
Verdrossen klopfen die Glocken am verwitterten Dom. - Glocken klopfen nicht. Sie klingen, tönen, rufen, mahnen - da gibt es eine Menge passende Verben. Und sie tun es im Turm, nicht am Dom.
Viele Weiber siehst du und Mädchen zur Arbeit gehn. - Weiber und Mädchen...
Wild von der Nacht. - Na, eher müde und verdrossen.
Sieh in das zärtliche Licht.
In der Bäume zärtliches Grün. - Zweimal zärtlich. Jeder Deutschlehrer würde das in einem Aufsatz rot anstreichen.
Und draußen auf wilderen Feldern singen Lerchen. - Wieso die Steigerung? auch "wilde Felder" wäre schon ein ungewöhnliches Sprachbild. Und Lerchen singen nicht auf den Feldern, sondern darüber, hoch in der Luft. Der einzige Singvogel, der im Fliegen singt!
--
...und in der Ferne hörte man ein Fahrrad rosten.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2009 17:56
#122 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Einer der größten für mich ist ein Sänger, den ich aus meiner Dresdner Zeit noch persönliche kenne. Einmalig seine damaligen Auftritte mit Mensching, sagenhaft und legendär die Hammerrewüh mit Karls Enkel, Wacholder und Schulze und Beckert.

Izwischen tritt Wenzel mal mit Band, mal einzeln auf. Hier ein altes Lied von ihm, das für mich eins der schönsten Liebelieder ist. Ich habe sogar ne handgetöpferte große Kaffeetasse mit dem Text der ersten Strophe.

Herbstlied

Feinslieb, nun ist das Blätterbraun
schon wieder in den Spitzen,
wann wir unterm Kastanienbaum
am Abend fröstelnd sitzen.
Das Jahr geht fort mit schwerer Fracht,
es bindet sich die Schuh.
Ich bin so traurig heute Nacht,
und du, du lachst dazu.

Feinslieb, die schwarze Jacke hängt
die Schultern ab mir wieder,
Wann schon so früh das Dunkel fängt
uns und die Kält die Glieder.
In deinen Augen glimmt noch leis
der Sommer voller Ruh.
Ich wein, weil ich nicht weiter weiß,
und du, du lachst dazu.

Feinlieb, das war es also schon,
der Sommer ist vertrieben.
Die Vögel sind auf und davon,
Und wir sind hiergeblieben.
Fremd zieh ich ein, fremd zieh ich aus,
ich weiß nicht was ich tu
Heut Nacht. Verwelkt ist mein Zuhaus,
und du, du lachst dazu.

Feinslieb, komm stirb mit mir ein Stück.
Sieh, müd die Blätter schunkeln.
Wir drehn das Jahr doch nicht zurück,
und sehn uns nicht im Dunkeln.
Laß in dem Kommen, Bleiben, Gehn
zertanzen uns die Schuh!
Ich will noch soviel Himmel sehn,
und du, du lachst dazu.

http://de.sevenload.com/videos/JA7bWFA-Wenzel-Herbstlied

Oops, merke gerade, falscher Thread. Dachte, ich bin bei Gysi ist ausgesperrt. Nun poste ich es dort noch mal und hier kann es gelöscht werden.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

17.12.2009 19:48
#123 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

Ja, das ist gut!

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

17.12.2009 21:11
#124 RE: Leises Gebet eines GBSlers antworten

@Ahriman:
Das stammt aber nicht von einem Metal-Kiddie 2009, sondern...
http://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_van_Hoddis

Verstehst du jetzt, was ich meine? :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2009 08:10
#125 RE: Darkroom antworten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Multi Kulti »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor