Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 94 Antworten
und wurde 4.224 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2008 13:33
#76 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten
In Antwort auf:
Gibt doch auch genug Nonnen in Tracht, die an Schulen lehren.

Jetzt weiß ich, warum manche gerne bei denen in die Schule gehen.
Die müssen sich im Unterricht ausziehen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.06.2008 13:35
#77 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

LOL, Du bist der Beste...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2008 13:37
#78 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Fiel mir gerade noch ein. Beim Kellykopftuch ist es wichtig, die Haare zu zeigen. Dürfen das orthodoxe Muslima?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.06.2008 14:17
#79 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Nö, dürfen sie nicht. Aber, wo kein Ankläger, da auch keine Anklage. Gelle?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

27.06.2008 14:26
#80 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten
Zitat von BS
Beim Kellykopftuch ist es wichtig, die Haare zu zeigen. Dürfen das orthodoxe Muslima?

[Satire]Nö - bloß nicht! Wie der Islam-Mod eines früheren Forums glaubwürdig mitgeteilt hat,
wurde er durch den Anblick der ungläubigen Frauen in der U-Bahn mit ihren offen gezeigten
Haaren in so heftige Versuchung gestürzt, dass er sich nur mit äußerster Mühe durchringen
konnte, nicht hinzusehen...[/Satire]

Wie gesagt Satire, aber leider wahr... Ein anderes Beispiel hat mir Tao-Ho erzählt - einer
ihrer Kollegen - und offenbar der am meisten in Islam-Fragen beschlagene - ist nicht damit
glücklich, dass seine Frau ein Kopftuch trägt - er ist der Meinung "Hier sind wir nicht mehr
in Anatolien, hier sind wir in Österreich - hier brauchst Du das nicht..." [Eine Meinung, die
übrigens auch angesehene islamische Rechtsgelehrte vertreten]

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

27.06.2008 16:14
#81 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

ich würde es anders formulieren.
Ich empfehle jeder Frau mit Kopftüchern zu bedecken
weil sie sich so am besten vor den geilen Muslimen die sich nciht beherrschen
können schützen können.

Glaube ist Aberglaube

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

27.06.2008 20:21
#82 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten
Zitat von qilin
Ein anderes Beispiel hat mir Tao-Ho erzählt - einer
ihrer Kollegen - und offenbar der am meisten in Islam-Fragen beschlagene - ist nicht damit
glücklich, dass seine Frau ein Kopftuch trägt - er ist der Meinung "Hier sind wir nicht mehr
in Anatolien, hier sind wir in Österreich - hier brauchst Du das nicht..." [Eine Meinung, die
übrigens auch angesehene islamische Rechtsgelehrte vertreten]



Des is wohl war.

Aber wahr ist auch das bei den orthodoxen das blosse Kopftuch ebenfalls als eine zu freizügige und unangemessene Bekleidung gilt. Es soll der ``Schmuck`` der Frau bedeckt sein. Was orthodox betrachtet die ganze Frau ist, Sie besteht Quasi nur aus einer einzigen Intimzone. Die Grace-Kelly oder Baskenvariante kommen für diese geschlossenen Muslimas also keinesfalls in Frage. Dort zählt nur die Burka.

Ich schliesse mich in dieser Frage einigen Rechtsgelehrten an, welche übereinstimmen das sich die Quranschen Verse zur (Kopf)Verhüllung auf das öffentliche Gemeinschaftsgebet in der Moschee beziehen. UND NUR DORT!
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.06.2008 00:19
#83 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Beim Kellykopftuch ist es wichtig, die Haare zu zeigen. Dürfen das orthodoxe Muslima?
Solange es keine richtige Religionspolizei in D gibt darf man als Frau wohl noch seine Schambehaarung zeigen. Zur Referendarin ist zu sagen, das Sie noch in der Ausbildung ist. Zum Glück kennt Sie sich mit den Gesetzen aus und will ja nach dem Referendariat sowieso nicht in den verbeamteten Schuldienst. Zum Glück läßt sich der Gesetzgeber nicht verarschen, denn viele Muslimas kommen dann statt Kopftuch mit Mützen und anderen Tricks. Eigenlich sowieso egal was man auf dem Kopf hat, wichtiger ist dann doch wohl die Idiologie im Kopf.
(keine richtige Religionspolizei ändert aber nichts an den Umstand, das die Beziehungsgruppe auch hier aufpasst. Z.B. der große Bruder wirkungsvoll erklärt was Ehre ist )

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

28.06.2008 09:42
#84 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten
Zitat von welfen2002
Zum Glück läßt sich der Gesetzgeber nicht verarschen, denn viele Muslimas kommen dann statt Kopftuch mit Mützen und anderen Tricks. Eigenlich sowieso egal was man auf dem Kopf hat, wichtiger ist dann doch wohl die Idiologie im Kopf.


Dann kennst du also nicht den beliebten Trick bei Muslimas ? Sie umgehen das Gesetz indem sie über dem eigenen Haar eine dieses völlig verdeckende Perücke aufsetzen. Das wird erstens oft nicht bemerkt und gilt zweitens nicht als Kopfbedeckung. Das Gebot des Islam wird aber erfüllt.

Das habe ich, denke ich, mal in einer Fernsehdokumentation gesehen .


euer ergebener

Regens Küchl
mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

28.06.2008 10:57
#85 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Was aber ebenfalls am Ziel total vorbei geht. Ziel ist es mit der bedeckung den Reiz der Haare zu verhüllen. Das kann man nicht mit Ersatzhaaren erreichen. Verschleiherung soll nicht atraktiv wirken sondern muss jede atraktivität verhüllen. Weshalb auch alte oder hässliche Frauen von der Verschleiherung befreit sind.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.06.2008 11:01
#86 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Zitat von Regens Küchl
Dann kennst du also nicht den beliebten Trick bei Muslimas ? Sie umgehen das Gesetz indem sie über dem eigenen Haar eine dieses völlig verdeckende Perücke aufsetzen. Das wird erstens oft nicht bemerkt und gilt zweitens nicht als Kopfbedeckung. Das Gebot des Islam wird aber erfüllt.
Das habe ich, denke ich, mal in einer Fernsehdokumentation gesehen .
euer ergebener
Regens Küchl
Diese Form der Volksverarschung u. Selbstverarschung bezog sich auf die Türkei, habe ich in Erinnerung? Oder nicht?

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2008 11:03
#87 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten
In Antwort auf:
Dann kennst du also nicht den beliebten Trick bei Muslimas ? Sie umgehen das Gesetz indem sie über dem eigenen Haar eine dieses völlig verdeckende Perücke aufsetzen.


Womit dann ja auch alle Probleme gelöst wären.

Schließlich geht es nicht darum Muslima zu zwingen, ihr Haar zu zeigen sondern das Kopftuch als religiöses Symbol aus den Schulen raus zu halten.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.06.2008 11:04
#88 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Zitat von mum1
Weshalb auch alte oder hässliche Frauen von der Verschleiherung befreit sind.
Und wer hässlich ist legt die Religionspolizei fest. (Oder darf man sich auch selbst hässlich finden?)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

28.06.2008 11:07
#89 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Nee da muss schon jeder der dich sieht das würgen kriegen.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

28.06.2008 11:36
#90 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Zitat von welfen2002
Solange es keine richtige Religionspolizei in D gibt darf man als Frau wohl noch seine Schambehaarung zeigen.

Ja, ist schon klar. Dann kommt nur die richtige Polizei und Du kriegst einen wegen Erregung öffentlichen
Ärgernisses auf die Mütze.
Zitat von welfen2002
Zum Glück läßt sich der Gesetzgeber nicht verarschen, denn viele Muslimas kommen dann statt Kopftuch mit Mützen und anderen Tricks

Schade, dass sich der Gesetzgeber doch verarschen lässt, denn Nonnen tragen nicht nur ein Kopftuch und indoktrinieren
unsere Kinder in feinster Weise. Ich bin gegen die Vermummung von Nonnen.
Zitat von welfen2002
Eigenlich sowieso egal was man auf dem Kopf hat, wichtiger ist dann doch wohl die Idiologie im Kopf.

Dann kommt die nette Nonne von nebenan auch ohne ihre Tracht aus.

Zitat von Regens Küchl
Dann kennst du also nicht den beliebten Trick bei Muslimas ? Sie umgehen das Gesetz indem sie über dem eigenen Haar eine dieses völlig verdeckende Perücke aufsetzen.

Ist ein alter Hut. Das machen die jüdischen Frauen in den USA (und auch anderswo) schon viel länger.
Die müssen nämlich auch ihr Haar bedecken.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

28.06.2008 13:04
#91 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

@ mum Dass es am Ziel vorbeigeht ist klar, aber der Wortlaut des göttlichen Gebots wird HAARGENAU eingehalten !


Was wäre eigentlich mit der Idee sich den Kopf kahlzurasieren ? Auf der UNI ginge das wohl, aber am Arbeitsplatz könnts Schwierigkeiten geben .
Eine Freundin von mir, mit Job bei einer Kleiderreinigung hat sich mal den Kopf rasiert weil ihr der Punkerstil gefällt.
Darauf wurde Sie vom Arbeitgeber in Pflicht genommen bei der Arbeit stets ein Kopftuch zu tragen, damit die Kunden sich nicht am rasierten Kopf stören.


euer ergebener

Regens Küchl

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

28.06.2008 13:19
#92 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Kahlrasieren wäre ernsthaft eine Option sofern der Ausschnitt den Hals nicht zeigt

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.06.2008 18:31
#93 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

Zitat von Tao-Ho
Zitat von welfen2002
Solange es keine richtige Religionspolizei in D gibt darf man als Frau wohl noch seine Schambehaarung zeigen.

Ja, ist schon klar. Dann kommt nur die richtige Polizei und Du kriegst einen wegen Erregung öffentlichen
Ärgernisses auf die Mütze.
ÄHHHH für Muslimas ist der Schambereich anders definiert als für Dich. Mein Haupthaar unterliegt keiner Scham und darum bekomme ich auch keinen Ärger, wenn ich mein Haar offen trage und es stellt definitiv kein öffentliches Ärgernis dar. (Auch wenn ich Frau wäre)

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.06.2008 18:33
#94 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten
Zitat von mum1
Kahlrasieren wäre ernsthaft eine Option sofern der Ausschnitt den Hals nicht zeigt
Wenn Du hässlich genug bist kannste auch die Haare drann lassen. Sinn und Zweck der Bedeckung ist ledeglich das Du nicht gleich von denen http://islam-heisst-frieden.com/phantomb...50&straftat=150 vergewaltigt wirst.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

28.06.2008 20:40
#95 RE: Religionsfreiheit vs Angestelltenrecht Antworten

rischtisch

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz