Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 4.318 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.02.2008 06:16
#26 RE: Wahlkampf Antworten

Hallo kadesch,

wenn man das so sieht wie Du, sind auch bald wir hier in Europa dran.
Entweder mit ins Boot oder Haue bis der Arzt kommt...

Zitat von kadesch
Die USA sind darauf angewiesen so weiter zu machen wie bisher denn sonst
würde das System wie ein Kartenhaus zusammen fallen.

Sehe ich auch in etwa so, wie Du. Aber ich sehe da eher, dass dieses
Kartenhaus zusammen fällt und uns evtl. mitreissen wird. Wir sind
hier in Europa einfach schon zu tief mit Amiland verstrickt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

05.02.2008 09:00
#27 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Wir sind
hier in Europa einfach schon zu tief mit Amiland verstrickt


Ganz genau! Nicht umsonst hört man zuweilen mit bezug auf die Nachkriegsjahre: Deutschland ist eine amerikanische Kolonie.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.02.2008 12:55
#28 RE: Wahlkampf Antworten

Zitat von SnookerRI

Deutschland ist eine amerikanische Kolonie.
Ich hab' sogar schon in 'ner russischen Kolonie gelebt.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

25.03.2008 21:14
#29 RE: Wahlkampf Antworten

Der nächste Präsident der USA wird wohl doch wieder ein Republikaner.
Die Schlammschlacht Clinton - Obama / Obama - Clinton ist allzu lächerlich!
http://www.welt.de/politik/article183543...he_Abseits.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.255

25.03.2008 21:49
#30 RE: Wahlkampf Antworten

Wer auch immer... christlicher wirds dort auf keinen fall werden... und ja: der Wahlkampf der Demokraten verkommt zusehens zur Farce.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

26.03.2008 00:26
#31 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Ich hab' sogar schon in 'ner russischen Kolonie gelebt.


Da lebe ich seit 17 Jahren

________________________
...

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.03.2008 08:45
#32 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Da lebe ich seit 17 Jahren
Du flunkerst, am 3. 10. 1990 war offizieller 'Tag der Befreiung'. Wenn du unter irgendeiner Knute lebst, dann der des Kapitals...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2008 09:10
#33 RE: Wahlkampf Antworten

Vielleicht meint er die vielen russischen Juden, unter deren "Fittichen" er jetzt lebt? Die haben sicher auch so was wie ne eigene Kolonie.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.03.2008 10:15
#34 RE: Wahlkampf Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Vielleicht meint er die vielen russischen Juden, unter deren "Fittichen" er jetzt lebt? Die haben sicher auch so was wie ne eigene Kolonie.
Daran hatte ich nicht gedacht....oohhh

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

24.05.2008 20:18
#35 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Die Schlammschlacht Clinton - Obama / Obama - Clinton ist allzu lächerlich!
Und jetzt wird es auch noch makaber.
Fr. Clinton äußerte gestern Abend folgendes über die Gründe ihres Nichtaufgebens: http://diepresse.com/home/politik/uswahl/385795/index.do

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

04.11.2008 20:12
#36 RE: Wahlkampf Antworten



Laut DLF kennen wir morgen früh' gegen 4.30. Uhr den neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten....
aber kennen wir ihn wirklich....?


"Obama für Todesstrafe bei Pädophilen
Der intellektuelle Populist

Dabei ist die jüngste Episode um das Todesstrafenurteil des Obersten Gerichtes nur ein Aperçu. Der New-York-Times-Kolumnist David Brooks schrieb vergangene Woche unter der Überschrift "Die zwei Obamas", Obama sei die "gespaltenste politische Persönlichkeit" des Landes und "der einzige Politiker unserer Zeit, der unterschätzt wird, weil er zu intelligent ist. Er spricht so ruhig und vielsilbig, dass die Menschen den machiavellistischen Ehrgeiz in seinem Innern gar nicht bemerken." Tatsächlich ist es Barack Obama gelungen, eine bestens geölte Wahlkampfmaschinerie, die über weit mehr Geld verfügt als seine Gegner und die Klaviatur von PR und Fundraising perfekt beherrscht, als Underdog-Bewegung gegen die korrupten Mechanismen Washingtons zu verkaufen - das muss man erst einmal schaffen. " (taz)




Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

04.11.2008 20:26
#37 Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Der intellektuelle Populist
Er sagte seinen Wählern, dass er die USA und die Welt verändern wird. Ich hoffe, er wird verstehen, dass wir da mitmischen wollen, statt weiterhin die Befehlsempfänger der USA zu sein. Wird er doch wohl verstehen - nach der langen Unterdrückung der Schwarzen wird er ja wol kein solcher Unterdrücker sein wollen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

04.11.2008 20:57
#38 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Wird er doch wohl verstehen - nach der langen Unterdrückung der Schwarzen wird er ja wol kein solcher Unterdrücker sein wollen...

Wenn nicht er, wer dann...??? Übergroße Hoffnungen sollte man sowieso nicht in den neuen Mann setzen.

Ich habe heute Nachmittag ein Interview mit dem Alt-Hippie Barry McGuire (mittlerweile 72jährig) gehört, und der hat eigentlich die richtigen Fragen gestellt....WER ist der Chef der amerikanischen Notenbank, wer ernennt ihn, welche Einflüsse unterliegen dem usw., usw....das ganze Präsidentschaftsspektabel ist eine Farce.....eine Farce zur Erhaltung der Machtverhältnisse, so wie sie sind.

http://de.youtube.com/watch?v=D8SfiCnwF28

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

05.11.2008 08:19
#39 RE: Wahlkampf Antworten
In Antwort auf:
das ganze Präsidentschaftsspektabel ist eine Farce
Eve of destruction... Der olle Barry ist nicht der große Polit-Analytiker, möchte ich mal behaupten. Auch dem Chef der amerikanischen Notenbank steht der amerikanische Präsident vor, der die Richtlinien der Politik bestimmt. Er kann dem Kapitalismus Schranken und Wegpfeiler setzen.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, Barack, herzlichen Glückwunsch, Amerika, herzlichen Glückwunsch, WELT!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.11.2008 08:34
#40 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Auch dem Chef der amerikanischen Notenbank steht der amerikanische Präsident vor

Der Präsident schlägt den Vorstandschef sogar selber vor, nur sind die Einfluss- und Interessensphären immer klar diktiert.
In Antwort auf:
Der olle Barry ist nicht der große Polit-Analytiker

Schade, das Interview auf DLF ist noch nicht abrufbar, vielleicht könnte man dich vom Gegenteil überzeugen. Mir kam das, was er analysierte, sehr schlüssig und einleuchtend vor.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

05.11.2008 09:49
#41 RE: Wahlkampf Antworten

Dein Optimismus in allen Ehren, Gysi. Hoffentlich ist er berechtigt.

Ich zweifle da eher. Bisher haben alle US-Präsidenten, auch Kennedy und Clinton, nur eins gemacht: weltweit die Interessen der USA durchzusetzen. Lediglich der Tonfall war bei denen netter.
Ein bisschen habe ich die Hoffnung, Obama wird anderes für nützlich halten, als Bush. Die Frage ist, in wie weit er da in der Lage ist, sich da durchzusetzen.

Für Europa wird nicht viel besser werden, jedenfalls nicht durch diese Wahl. Davon bin ich überzeugt.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.11.2008 10:18
#42 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Für Europa wird nicht viel besser werden, jedenfalls nicht durch diese Wahl. Davon bin ich überzeugt.

Das befürchte ich auch. Obama ist mir zwar lieber wie die pseudo-intellektuelle Clinton, jedoch wird dieses von Obama in die Welt gerufene..."We can..." auf die eigenen Befindlichkeiten beschränkt bleiben, wie immer. Den Anspruch, den die Staaten gegenüber der Welt vorgeben, dem haben sie nie entsprochen, im Gegenteil.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.11.2008 10:25
#43 RE: Wahlkampf Antworten

Also abwarten und Tee trinken. Auf jeden Fall ist Obama besser, als dieser
Republikaner John McCain.

LOL, mir fällt gerade auf, dass ich diesen Wahlsieg vor ca. zwei Jahren
auch mal prophezeit habe. War aber eher eine Analyse der Kanidaten und
eine Portion Dreistigkeit, als eine Eingebung Gottes. Damals habe ich
als Begründung geschrieben, dass er sicher auch darum Präsident wird,
weil endlich mal ein Afroamerikaner dran ist...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

05.11.2008 11:09
#44 Wahlkampf Antworten
In Antwort auf:
Dein Optimismus in allen Ehren, Gysi. Hoffentlich ist er berechtigt.
Für die Amis ist der Obama nur gut! Natürlich muss auch der den Nationalismus seines Volkes bedienen. Aber wenn der sagt: "Wir sind nicht nur Weiße, Schwarze, Latinos, Schwule, Lesben, Behinderte oder Nichtbehinderte - wir sind eine Nation - die Vereinigten Staaten von Amerika!", dann klingt das weitaus angenehmer als Dabbeljus: "Yes, we are a strong Nation!" Er (BO) wird die staatliche Pflicht-Krankenversicherung einführen und damit die Lebensphilosophie der Amis europäisieren! => Die lautete bisher: Der Ami schafft alles aus sich selbst heraus. Und ab dann wird sie lauten: Wir stehen füreinander ein! => Statt Egoismus Solidarität.
Dass auch ein Obama die Europäer nicht als gleichberechtigte Partner in der NATO oder sogar nicht in der UNO zu sehen scheint, das befürchte ich auch. Aber WIR sind es, die unser Selbstbewusstsein entwickeln müssen. WIR müssen die Forderungen stellen, die den europäischen Interessen entsprechen. Und das würde der smarte Barack schon verstehen. Vor einem Obama hat Europa bessere Chancen, sich zu emanzipieren! Aber ob die Europäer ihre Emanzipation ernsthaft angehen werden, das wird - muss ich befürchten - in naher Zukunft nicht geschehen. Wir sind noch zu sehr durch die militärische Dominanz der Amis in der Welt geprägt: Sie haben die vielen Waffen, und wir machen den Kotau. Muss aber nicht (mehr) sein!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.11.2008 11:18
#45 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Aber ob die Europäer ihre Emanzipation ernsthaft angehen werden, das wird - muss ich befürchten - in naher Zukunft nicht geschehen.

Die Emanzipation Europas ist wahrscheinlich nicht das Problem, sondern die arrogante Selbstbezogenheit Amerikas.
In Antwort auf:
Und ab dann wird sie lauten: Wir stehen füreinander ein! => Egoismus gegen Solidarität.

Dann muss erst mal das System der dort herrschenden 'Freien Marktwirtschaft' korrigiert werden. Und dagegen spricht nicht nur die amerikanische Mentalität.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

05.11.2008 11:27
#46 Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Die Emanzipation Europas ist wahrscheinlich nicht das Problem, sondern die arrogante Selbstbezogenheit Amerikas.
Und darüber wird man mit Barack doch reden können. WIR müssen uns nur trauen wollen! => "Hallo Barack, ihr habt so viele Waffen - warum? Für die Inlandsverteidigung? Dafür braucht ihr nicht so viel. Für die Weltbefriedung braucht ihr die! Und die muss doch durch die UNO sanktioniert werden. Also: Bringen wir den ganzen Schrott unter die Herrschaft der UNO! 10 % der Waffen behaltet ihr für die Inlandsverteidigung. Und die wären immer noch mehr als genug." Jaja... You may say, I'm a dreamer, but I'm not the only one...
In Antwort auf:
Dann muss erst mal das System der dort herrschenden 'Freien Marktwirtschaft' korrigiert werden.
Die Einführung einer Pflicht-Krenkenversicherung wäre schon eine Korrektur der Freien Marktwirtschaft! Und die Amis scheinen dafür reif zu sein.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

05.11.2008 11:33
#47 RE: Wahlkampf Antworten

In Antwort auf:
Er (BO) wird die staatliche Pflicht-Krankenversicherung einführen und damit die Lebensphilosophie der Amis europäisieren!

Wäre schön, wenn das nicht nur ein Wahlversprechen war. Aber Obama kennt ja das Leben von
ganz unten. Hoffentlich hat er es nicht vergessen und tut mal was für die Leutz, die nicht
soviel Geld auf dem Konto haben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

05.11.2008 11:40
#48 RE: Wahlkampf Antworten
In Antwort auf:
Die Einführung einer Pflicht-Krenkenversicherung wäre schon eine Korrektur der Freien Marktwirtschaft!
Und die Amis scheinen dafür reif zu sein.

Jou - ein bescheidener Anfang zumindest... Aber bis da wirklich deutliche Korrekturen greifen,
fließt noch viel Wasser den Potomac 'runter...
Irgendwer hat dieser Tage mal gesagt, wenn ein europäischer Politiker vor der Wahl ankündigt,
er wolle den Wohlstand gleichmäßig verteilen, dann glaubt man's ihm zwar kaum, ist aber ein
Pluspunkt für ihn - wenn ein US-Politiker dasselbe ankündigt, ist's eine gefährliche Drohung,
und er wird sicher nicht gewählt...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.11.2008 17:37
#49 RE: Wahlkampf Antworten

Kann man eigentlich nach 8 Jahren Busch-Regentschaft von 'Buschismus' sprechen?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

05.11.2008 19:22
#50 Wahlkampf Antworten
In Antwort auf:
Wäre schön, wenn das nicht nur ein Wahlversprechen war.
Schön, dass du den Politikern auch gar nichts mehr glaubst. So kannst du wenigstens nicht enttäuscht werden. Ich bin gespannt, wie das zwischen den USA und Russland weitergehen wird. Ich bin ja - trotz aller Obamaniac - für alternative Überlegungen außerhalb der NATO. Wir sollten uns den Amis nicht alternativlos in die Hände geben. Barack würde das doch bestimmt verstehen. Und Konkurrenz belebt doch das Geschäft... Es ist doch schon eine Befreiung, an der Spitze der USA einen intelligenten Mann (oder Frau) zu wissen, der (die) NORMAL im Koppe ist...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz