Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 2.030 mal aufgerufen
 Judentum
Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

05.02.2008 14:07
Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Nachdem hier ja so wild spekuliert wurde wie böse der Talmud nun ist oder nicht habe ich mir gedacht mal ein paar nette Auszüge zu posten.
Ich hoffe sie gefallen euch

Verachte keinen Menschen, und halte kein Ding für unmöglich; denn es gibt keinen Menschen, der nicht seine Stunde hätte, und es gibt kein Ding, das nicht hätte seinen Platz.

Stark ist, wer sich selbst beherrscht, reich, wer mit wenigem zufrieden ist.

Warum wurde der Mensch erst am letzten Tag erschaffen? Damit er, wenn er zu eitel wird, ermahnt werden kann. ”Die Mücke ist älter als du.“

G'tt hat die Frau nicht aus des Mannes Kopf erschaffen, daß er ihr befehle; noch aus seinen Füßen, daß sie seine Sklavin sei; vielmehr aus seiner Seite, daß sie seinem Herzen nahe sei.

Das letzte Zitat finde ich besonders schön

In diesem Sinne SHALOM

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

05.02.2008 16:04
#2  Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten
Ja, das sind weise, langlebige Sätze!

Es ist dir gewiss wichtig, was im Talmud steht, Pamuk. Aber ich finde, dass wir mit unseren Altvorderen nachsichtiger umgehen sollten. Ich denke, dass die Autoren des Talmud NIE den Gedanken hatten, ihre Texte könnten eines Tages derart bedeutend sein, wie sie es jetzt sind. Auch die größten Weisen haben ein Recht auf psychische Ausnahmezustände, die sie nicht dazu getrieben hatten, Dinge zu Papier zu bringen, die weise sind. Kein Mensch kann zu jeder Minute gut sein. Man bedenke, dass in der babylonischen Gefangenschaft aus den Erfahrungen der Unterdrückung gegen die Herrscher, die die Gefangenen hassten, etliche Texte abgefeuert worden sind. Auch die Juden selber sollten die Nachsicht haben, nicht alles als ethisch leitend zu bewerten, weil die Texte alt und von Juden geschrieben sind. Da gibt es doch solche und solche - wie überall woanders auch! Nichts ist heilig, alles ist menschlich. Wenn wir alle diesen Abstand zu unseren Ethnien, Neigungen und Überzeugungen bekommen könnten, hätten wir ein paar grundlegende Probleme weniger auf dieser Welt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

05.02.2008 17:29
#3 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Wie jedes Buch ist auch der Talmud von Menschen geschrieben worden.
Und da darf nicht verwundern dass da teilweise aus unserer heutigen Sicht
äußerst befremdliche Passagen stehen.
Aber der Talmud wurde ja auch nicht in einer Nacht geschrieben sondern ist das
Werk von etlichen Generationen.
Und vieles was die Schreiber des Talmud selbst erlebten ( Verfolgungen, Diaspora, usw. )
spiegelt sich im Talmud wieder.
Daher sollte man den Talmud nicht an einzelnen Passagen beurteilen sondern als Ganzes.



Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.044

05.02.2008 19:06
#4 Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

In Antwort auf:
Daher sollte man den Talmud nicht an einzelnen Passagen beurteilen sondern als Ganzes.
Man sollte aber den Schneid haben, einzelne Passagen zu kritisieren. Und nicht alles hochjubeln, weil es je der Talmud ist. Wer zu zu dieser Gelassenheit und individuellen Beurteilungsfähigkeit durchringen kann, wird Pluspunkte sammeln. Es geht eben nicht um das Ganze. Es geht um das Gute und Überlieferbare. Und um Geschichtlichkeit.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

05.02.2008 20:38
#5 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Ja, der Talmud wurde von Menschen verfasst. Doch nicht von sog. "3-Tage-Juden" sondern von weisen Lehrmeistern, die sich ihr Leben lang mit dem Studium der Torah beschäftigten.
Der Talmud wird oft als das Herzstück des Judentums bezeichnet und irgendwie stimmt es auch, denn er wird ja in orthodoxen Kreisen nicht umsonst "mündliche Torah" bezeichnet....So spiegelt der Talmud die jeweiligen jüdischen Lebenswelten wieder und versucht diese mit den Gesetzen der Torah zu verbinden.

________________________
...

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

05.02.2008 20:44
#6 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Und selbstverständlich kann sich auch der Talmud keiner Kritik entziehen. Denn Kritik und Diskussion ist ja auch sein Grundaufbau

________________________
...

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

05.02.2008 21:58
#7 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

In Antwort auf:
Und so spüre ich das Eisen brechen...Endlich Halt...
Ist das aus Pawel Kortschagin?

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

05.02.2008 22:15
#8 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Hm?!...Nein, das ist von mir. Ich schreibe selbst.

________________________
...

Shylock ( Gast )
Beiträge:

07.02.2008 00:54
#9 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Zitat von Pamuk
Ja, der Talmud wurde von Menschen verfasst. Doch nicht von sog. "3-Tage-Juden" sondern von weisen Lehrmeistern, die sich ihr Leben lang mit dem Studium der Torah beschäftigten.


Sry für das OT, aber was sind 3-Tage-Juden?
Habe diesen Ausdruck mal von einem Freund gehört, allerdings habe ich es für einen Witz gehalten und bin nicht weiter darauf eingegangen

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

07.02.2008 00:56
#10 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

So nennt man Juden, die nur zu den Hohen Feiertagen in die Synagoge gehen. Ist eher eine spöttische Bezeichnung.

________________________
...

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.02.2008 07:46
#11 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Den Ausdruck 3-Tage Juden kenne ich auch von meinem Opa.
Der nannte Juden so, die nur Jom Kippur, Pessach und
Rosh ha Shana feiern.

Gibt es den Ausdruck also immer noch? Habe ja schon lange
Zeit nicht mehr intensiv mit Juden zu tun.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

07.02.2008 08:03
#12 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Das ist Analog zu den Christen die nur zu Ostern, Pfingsten und Weihnachten in die Kirche gehen.
eine andere Form sind die Uhrchristen, die nach 20 Minuten in der Kirche ständig auf die Uhr sehen.

Im Prinzip könnten diese Leute es auch ganz sein lassen.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.02.2008 08:20
#13 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

In Antwort auf:
eine andere Form sind die Uhrchristen, die nach 20 Minuten in der Kirche ständig auf die Uhr sehen

GRÖHL, den Ausdruck kannte ich noch nicht - finde ihn aber sehr treffend.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

08.02.2008 17:34
#14 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Nachdem mir unsere jüdischen Freunde 'erlaubt' haben, den Talmud zu studieren , kann ich hier auch mal ein paar Zitate ablassen, welche mir gut gefallen haben:

'Der Vogel wohnt mit seinen Artgenossen zusammen, der Mensch mit seinesgleichen.'

oder

'Wenn ich nicht für mich bin, wer ist für mich, und bin ich nur für mich, was bin ich, und wenn nicht jetzt wann dann? '

oder

'Verurteile niemanden,
bevor Du nicht in seiner Lage warst...'

Helfer Offline



Beiträge: 67

07.03.2008 16:20
#15 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Der Talmud beinhaltet lehrinhalte, welche meist in Form von "Aussage" und "Erwiderung" verfasst sind. So wird in den Texten z.B. eingeworfen "Nicht-Juden sind keine Menschen" oder ähnliches, damit im verlauf dieser Diskussionsform dies widerlegt werden kann. Man muss also vorsichtig sein, wenn man Aussagen aus dem Talmud entnimmt.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

11.03.2008 16:40
#16 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Es ist natürlich Müßig sich über Talmud Zitate aufzuregen.

Aber es gibt aus meiner sicht kein Einziges Buch mit religiösem Inhalt
das eine so große Bandbreite von Sichtweisen und Differenzierten Meinungen
enthält und so Kontrovers damit umgeht.
Im Talmud findet Selbstkritik und ein kritisches Hinterfragen statt.
Teilweise ist das auch recht humorvoll Argumentiert und oft mit einem Augenzwinkern zu verstehen.
Daher gibt es auch eine Vielzahl von Witzen und Humoresken die sich mit dem Judentum
und dem typischen "Um die Ecke Denken" der Rabbiner befasst.

Ein Beispiel:

Ein Talmudschüler fragt den Rabbi " Warum müssen wir Juden immer einen Hut tragen?"
Darauf der Rabbi " Weil es in der Torah steht" " Und Abraham ging von Ur nach Haran"
Der Talmudschüler " Aber da ist doch mit keinem Wort ein Hut erwähnt?"
Der Rabbi " Weil jeder Vernünftige Mensch einen Hut aufsetzt wenn er duch die Wüste läuft"

Dies ist leider nicht in jeder Religion so, dass derart Differenziert unt teilweise so
Humorvoll mit religiösen Themen umgegangen wird.


Glaube ist Aberglaube

Helfer Offline



Beiträge: 67

11.03.2008 19:05
#17 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Ich habe auch vor, mich mit dem Talmud zu beschäftigen, aber die deutsche Übersetzung des Babylonischen Talmuds kostet über 700€ und das Geld habe ich bei Weitem nicht.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

11.03.2008 21:22
#18 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

In Antwort auf:
aber die deutsche Übersetzung des Babylonischen Talmuds kostet über 700€ und das Geld habe ich bei Weitem nicht.
Gibt 's auch schon für 'nur' 298,-

http://astore.amazon.de/buchundjudenhaga/detail/3633542000

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

11.03.2008 23:37
#19 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Sei dir sicher, dass es bei Amazon nicht den gesamten Talmud gibt. Es ist ohnehin schwer für Nichtjuden eine Ausgabe zu erhalten und Übersetzungen bringen recht wenig denn den Talmud muss man in seinen Originalsprachen studieren. Hebräisch und Aramäisch.

________________________
...

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

12.03.2008 08:58
#20 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

ich halte es generell für jeden der nicht hebräisch und aramäisch spricht
für sehr schwierig sich in die Feinheiten hinein zu versetzen.
Jede Übersetzung ist nur so gut wie der Übersetzer.
Um es mal an einem anderen Beispiel fest zu machen.

Lest mal eine Lutherbibel und eine aktuelle Ausgabe der Bibel.
Das Mittelalterliche Deutsch von Martin Luther ist für viele Menschen
heute schon streckenweise Unverständlich. Das Problem ist dass sich die
Wortbedeutung verändert. Und vieles was vor 500 Jahren geschreiben wurde
heute anders interpretiert wird. Heute käme keiner auf die Idee eine junge
Frau als Dirne zu bezeichnen da dies heute negativ besetzt ist.

Und genau so verhält es sich mit dem Talmud. Nur eben noch viel extremer.

Ich für meinen Teil überlasse das Talmudstudium denen die sich dazu berufen fühlen.
Mir reicht es grob zu wissen um was es in den einzelnen Teilen geht.

Glaube ist Aberglaube

Helfer Offline



Beiträge: 67

13.03.2008 15:48
#21 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Zumal bei Übersetzungen auch Fehler auftreten können. Luther hat beispielsweise viele gemacht, welche man nach und nach versucht hat zu orrigieren, die letzten hat man nach Ansicht der evangelischen Kirche in der Revision von 1984 (heutige Fassung) ausgemerzt, in der auch Worte, die ihre Bedeutung geändert haben, geändert wurden.
Ähnliche Probleme hat man derzeitig auch mit dem Quran, weil man nicht weiß, welche Übertragung man verwenden soll, wenn man kein Arabisch versteht bzw lesen kann.
Ich denke man kann schon eine Übersetzung des Talmuds verwenden, nur wäre es am Besten, wenn es ein Jude übersetzt, um auch die jüdische Denkweise inj die Übersetzung mit einfließen zu lassen.

PS: Auch ca. 300€ sind zu viel xD

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 15:06
#22 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

In Antwort auf:
ich halte es generell für jeden der nicht hebräisch und aramäisch spricht
für sehr schwierig sich in die Feinheiten hinein zu versetzen.
Jede Übersetzung ist nur so gut wie der Übersetzer.
Um es mal an einem anderen Beispiel fest zu machen.





fürs erste reicht ja vielleicht auch sowas hier

http://www.israeli-art.com/satire/dental.htm


dennoch nicht gleich aufgeben ,man muß ja nicht gleich alles auf einmal ,und kommt auch auf die Zeit an ,auch mit dem lesen kommt es mit der Zeit Hebräisch zu lernen,vielleicht fängt man erst mit einigrmaßen guten Übersetztung an,und wenn man mehr will lernt man halt nach und nach dabei ,vielleicht kennt man paar Schriftgelehrte und Rabbis und kann sich austauschen,

aber schon klar muß nicht jeder ,aber wer es mag sollte sich ruhig mal mit beschäftigen.Es gibt ja leider viele Juden die kein Hebräisch können,und Althebräisch erst recht nicht,dennoch auch da immer ein kleines Stück,
dann wird mehr draus
zum Beispiel bei Schalom
so wünsche ich euch nur Frieden so wie man jemanden einen guten Tag wünscht
aber dieser Frieden kann ja dann ganz umfangreich werden
wie der Althebräische
Und wünscht euch umfangreiches Heil und Frieden so mit allen drum und dran.

Aber wie gesagt etwas Stückwerk ,immer ein klein wenig und so wird es von alleine mehr.
Und noch ein Tipp mit Buchhändlern kann man reden,sogar Zinslos
wenn einer nicht so viel Geld hat ,manch einer läßt sich das Geld auch in 3 oder 6 Monaten geben,und gibt das Buch vorher.
So ungefähr wo ein Wille da ist immer ein Weg .
Aviel

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

07.10.2009 15:43
#23 RE: Mal nette Sachen aus dem Talmud Antworten

Nun und wenn ihr jetzt alle euer Buch habt ,fangt doch dann mit Nezikim ,Makkot(Schläge) in der Mischna an ,ein sehr spannendes Kapitel,sollte man übrigens sofort wieder einführen zu viele laufen doch woanders schon hin

Aviel

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz