Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 111 Antworten
und wurde 5.499 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2009 21:19
#76 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
Wir sind niemals gegen wissenschaftlichen Erkenntnissen, ihr seid aber nicht in der Lage zw.Fakt und Theorie zu unterscheiden.



Interessant wäre in diesem Zusammenhang zu erfahren,warum es soviele islamische Wissenschaftler von Weltruhm gibt.
Dabei fällt mir auf...gibbet außer Yussuf Islam,ehemals Cat Stevens und Mohammed Ali ,ehemals Cassius Clay überhaupt irgendeinen noch lebenden Muslim der positiv im Gedächtnis bleibt??

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.962

28.09.2009 08:41
#77 Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
gibbet außer Yussuf Islam,ehemals Cat Stevens und Mohammed Ali ,ehemals Cassius Clay überhaupt irgendeinen noch lebenden Muslim der positiv im Gedächtnis bleibt??

Und die sind auch noch Konvertiten. D.h., sie haben die islamische Erziehung nicht als Kind genossen. Muhammad Ali ist zum Islam übergetreten, um seinen weißen Herren eins auszuwischen. Und weil der es wohl so wahrnahm, das Christentum sei die Religion der Herren und der Islam die der Armen, der Schwarzen. Hatte der den Koran gelesen, bevor er übertrat? Kannte der die geschichtlichen Hintergründe zu Entstehung des Islam? Ich glaube nicht - der kannte die Black Muslims und Black Panthers, und durch sie ist sein Weltbild vom Islam als einer Religion der Entrechteten entstanden. Wie der wohl heute über den Islam denkt? Jetzt hängt er in der Scheiße und darf nicht erneut konvertieren.... Wie Cat Stevens zum Islam gekommen ist, weiß ich nicht. Aber ich denke, so ähnlich: der Gesellschaft eins auswischen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.09.2009 11:41
#78 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Gysi
Wie Cat Stevens zum Islam gekommen ist, weiß ich nicht. Aber ich denke, so ähnlich: der Gesellschaft eins auswischen...

Wir mögen Michael Jackson nicht vergessen: http://www.videoregister.de/2008/11/21/m...tzt-moslem.html hier ein älterer Artikel.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.09.2009 12:32
#79 RE: Religionskrank Antworten

@ Gysi

In Antwort auf:
Wie Cat Stevens zum Islam gekommen ist, weiß ich nicht. Aber ich denke, so ähnlich: der Gesellschaft eins auswischen...



Ohne groß drum herum zu reden, damit du dich nicht von solchen Fragezeichen schier Quälst, warum wohl immer mehr hochgebildete Menschen aus der ganzen Welt zu Moslems werden, werde ich dir diesen Weg erleichtern,denn gerade NUR in den Islam betreiben alle diese Leute, die nach dem sinn des Lebens und nach der Wahrheit gesuchthaben, eine Art Gehirnwäsche eine Art Manipulation des Denkens

Wir wissen, dass immer dann wenn der Islam im bedränglis gerät, wenn die Medien voll sind und zwar möglichst von denen, die gegen dem Islam richten oder ihn in kritik stellen, immer dann treten komischerweise mehr Menschen zum Islam über als Üblicherweise.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2009 12:44
#80 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
, warum wohl immer mehr hochgebildete Menschen aus der ganzen Welt zu Moslems werden, werde ich dir diesen Weg erleichtern,denn gerade NUR in den Islam betreiben alle diese Leute, die nach dem sinn des Lebens und nach der Wahrheit gesuchthaben, eine Art Gehirnwäsche eine Art Manipulation des Denkens



Immer mehr HOCHGEBILDETE Menschen treten in den Islam ein??????????

Ich hoffe nicht das du den Popsänger und den Boxer meinst.

Der Grund warum es z.Z. vlt. mehr Konvertiten als üblich gibt,liegt wohl eher daran,das es für diejenigen die sich wichtigtuen wollen,die sich,meist zurecht,in dieser Gesellschaft zukurzgekommen fühlen (was wohl Gründe haben wird,die nicht nur bei der Gesellschaft zu suchen sind)durch den Beitritt zum Islam ein bißchen Aufmerksamkeit erhoffen. Da steckt wohl ne Menge Geltungssucht,Rebellion und Frustbewältigung dahinter.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2009 13:36
#81 RE: Religionskrank Antworten

In Antwort auf:

Ich hoffe nicht das du den Popsänger und den Boxer meinst.


Wieso nicht?

Misch dich doch nicht immer in die Angelegenheiten der Muselmänner ein. Die werden schließlich besser als du wissen, welchen Bildungsdurchschnitt sie haben und was deshalb dort als hochgebildet gilt.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.962

28.09.2009 13:54
#82 Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
Wir wissen, dass immer dann wenn der Islam im bedränglis gerät, wenn die Medien voll sind und zwar möglichst von denen, die gegen dem Islam richten oder ihn in kritik stellen, immer dann treten komischerweise mehr Menschen zum Islam über als Üblicherweise.

Antwort: siehe Stan. Das Motiv der amerikanischen und europäischen Konvertiten liegt in ihrem Verhältnis zu ihrer Gesellschaft - und nicht in einer Gotteserfahrung - begründet. Je schlimmer sich der Islam offenbart, desto wirksamer ist auch eine Konvertion. Vor 40 Jahren gingen frustrierte und in jeder Hinsicht orientierungslose Jugendliche zur RAF, den Roten Zellen, zum 2. Juni und was weiß ich was - heute gehen sie zu den Islamisten. Und der Effekt ist bei den Eltern derselbe.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

28.09.2009 16:18
#83 RE: Religionskrank Antworten

oder sie werden rechtsradikal....
das ist genau so eine Trotzreaktion.....

Glaube ist Aberglaube

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.09.2009 21:15
#84 RE: Religionskrank Antworten

@ Stan

In Antwort auf:
Immer mehr HOCHGEBILDETE Menschen treten in den Islam ein??????????
Ich hoffe nicht das du den Popsänger und den Boxer meinst.


Nein den Boxer und den Sänger meinte ich nicht, sondern es gibt viele Ärzte und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, die vom Islam sehr überzeugt sind und ihn angenommen haben.

In Antwort auf:
Der Grund warum es z.Z. vlt. mehr Konvertiten als üblich gibt,liegt wohl eher daran,das es für diejenigen die sich wichtigtuen wollen,die sich,meist zurecht,in dieser Gesellschaft zukurzgekommen fühlen (was wohl Gründe haben wird,die nicht nur bei der Gesellschaft zu suchen sind)durch den Beitritt zum Islam ein bißchen Aufmerksamkeit erhoffen. Da steckt wohl ne Menge Geltungssucht,Rebellion und Frustbewältigung dahinter.


wichtig tun wollen?? in einer Religion, wo der Genuss von Schweinefleisch, Alkohol, sex vor der Ehe und allen Drogen untersagt ist

ein bisschen Aufmerksamkeit??? wozu?? dafür braucht er nicht 5 mal am Tag zu knien und den ganzen Monat zu Fasten.
Ist dir überhaupt klar was du da schreibst?

@ Gysi

In Antwort auf:
Je schlimmer sich der Islam offenbart, desto wirksamer ist auch eine Konvertion.



das musst du mir aber erklären

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2009 21:26
#85 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
@ Stan

In Antwort auf:
Immer mehr HOCHGEBILDETE Menschen treten in den Islam ein??????????
Ich hoffe nicht das du den Popsänger und den Boxer meinst.


Nein den Boxer und den Sänger meinte ich nicht, sondern es gibt viele Ärzte und Wissenschaftler aus der ganzen Welt, die vom Islam sehr überzeugt sind und ihn angenommen haben.
[quote]




Nenn mir..sagen wir zwei..oder ne...nenn mir einen Wissenschaftler von Weltruhm der zum Islam konvertiert ist. Wenn dir dann noch ein Nobelpreisträger einfällt, lauf ich nackt durchs Forum.
Nu bleib mal bei den Fakten.......noch vor 1000 Jahren war der Islam bzw. seine Anhänger dem Rest der Welt,außer vlt. den Chinesen überlegen...was sich aber in der islamischen Welt und unter den Anhängern in den letzten Jahrhunderten abspielt ist in puncto Wissenschaft,Bildung,Kunst usw. einfach nur armselig.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.09.2009 21:53
#86 RE: Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
Nenn mir..sagen wir zwei..oder ne...nenn mir einen Wissenschaftler von Weltruhm der zum Islam konvertiert ist. Wenn dir dann noch ein Nobelpreisträger einfällt, lauf ich nackt durchs Forum.
Nu bleib mal bei den Fakten.......noch vor 1000 Jahren war der Islam bzw. seine Anhänger dem Rest der Welt,außer vlt. den Chinesen überlegen...was sich aber in der islamischen Welt und unter den Anhängern in den letzten Jahrhunderten abspielt ist in puncto Wissenschaft,Bildung,Kunst usw. einfach nur armselig.



Der Islam braucht solche Wissenschaftler nicht, die die Wahrheit dieser Religion aus Überzeugung bestätigen, um seinen Ruf von den Islamkritickern zu verteidigen,
Du weisst aber, wie man im net recherchiert
-der deutsche Politiker christian Hoffman
-Dr.Ian Weber Wirtschaftsexperte aus England
-Der Tschechische Wissenschaftler Professor Milan
http://www.geistigenahrung.org/ftopic16037.html
http://www.dunia.de/2009/07/24/israel-im...eren-zum-islam/
http://www.myvideo.de/watch/6739074/Rapp...tiert_zum_Islam

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.962

29.09.2009 09:52
#87  Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
das musst du mir aber erklären

Je mehr Angst der Islam den Menschen einjagt, desto überzeugender kann der Frustrierte mit dem Bekenntnis "Buuuuh, ich bin jetzt Islamist!" seine Gesellschaft, besonders seine unmittelbare Gesellschaft, die Geschwister, die Eltern, Tante, Onkel, Lehrer weh tun, enttäuschen. Es reicht auch der Satz: "Buuuuh, ich bin jetzt Moslem!" Denn dieser Satz beinhaltet auch den Satz: "Und ihr seid die Ungläubigen, was Schlechteres!" Und wie die gläubigen Muslime zu den Ungläubigen stehen, sie subtil verfolgen und sich von denen abgrenzen, steht ja im Koran ausführlich geschrieben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2009 10:53
#88 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
Du weisst aber, wie man im net recherchiert



Na aber klar doch.
Wenn man einen Wissenschaftler von Weltruhm sucht, danach hatte Stan ja gefragt, gibt man einfach dessen Namen bei Google ein uns schwupps, findet man was über ihn.

Habs mal mit deinen Namen gemacht. Sogar mit dem von Christian Hoffman, obwohl ich Politker nun wirklich nicht zu den Wissenschaftlern zähle.
Ergebnis:
1. Christian Hoffmans gibts viele. Der den du erwähnst taucht bei Google auf den ersten drei Seiten aber nicht auf. Also alles andere als weltbekannt.
2. Dr.Ian Weber taucht auf. Aber nur in Verbindung mit seiner angeblichen Konvertion zum Islam. Nie in Bezug zu wissenschaftlichen Fragen. Also, falls der nicht überhaupt nur ein Fake ist, auch alles andere als weltbekannt.
3.Professor Milan gibts. Aber wohl nicht nur einen. Welchen genau meinst du?
Obwohl auch das egal zu sein scheint. Denn die wenigen Suchergebnisse bei Google zeigen schon jetzt, keiner von denen ist weltbekannt.

Deine Links sind lustig. Ein Rapper als hochgebildeter weltbekannter Wissenschaftler?
Du musst schon ziemlich verzweifelt in deinem Bemühen sein, wirklich hochgebildete zum Islam kovertierte Leute, erst recht weltbekannte, aufzutreiben, um so einen Typ mit zu verlinken.

Dein Professer Keith L. Moore ist eben so ein Typ. Taucht nur in Verbindung mit angeblicher Konvertion auf bzw. mit Fragen, obs den überhaupt gibt. An der Uni, wo er angeblich war, ist jedenfalls nichts über ihn zu finden.

Ja, das war also die wohlwollende Internetrecherche zu deinen Typen. Wenn wir die klare nehmen geben wir die Namen ein fach beim deutschen Wiki ein. Weltbekannte Typen sind dort mit Sicherheit verzeichnet, schließlich ist ja Deutschland ein nicht so unbedeutender Teil der Welt.

Ergebnis: Keiner von deinen Typen ist dort verzeichnet. Also alles, wenn überhaupt existent, unbedeutende Typen.
Bitte recherchiere nächstens selbst besser und erspar mir die Arbeit, deinen Müll auch als solchen klarzustellen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2009 12:07
#89 RE: Religionskrank Antworten

Na,Gott/Allah sei Dank...dann brauch ich wohl nicht nackig durchs Forum zu rennen.

Das wirkt schon verdammt hilflos,wenn Moslems versuchen ihrer Religion einen intellektuellen Anstrich zu geben

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2009 12:08
#90 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Nuralhuda
das musst du mir aber erklären

Je mehr Angst der Islam den Menschen einjagt, desto überzeugender kann der Frustrierte mit dem Bekenntnis "Buuuuh, ich bin jetzt Islamist!" seine Gesellschaft, besonders seine unmittelbare Gesellschaft, die Geschwister, die Eltern, Tante, Onkel, Lehrer weh tun, enttäuschen. Es reicht auch der Satz: "Buuuuh, ich bin jetzt Moslem!" Denn dieser Satz beinhaltet auch den Satz: "Und ihr seid die Ungläubigen, was Schlechteres!" Und wie die gläubigen Muslime zu den Ungläubigen stehen, sie subtil verfolgen und sich von denen abgrenzen, steht ja im Koran ausführlich geschrieben...




Sehr gut erklärt....ich hätte es nicht besser machen können.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.962

29.09.2009 12:47
#91 RE: Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
Sehr gut erklärt....ich hätte es nicht besser machen können.

Danke.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

29.09.2009 19:50
#92 RE: Religionskrank Antworten

@ Bruder Sp.

Dein Beitrag war sehr lustig

Obwohl hier in Deutschland kein Islamisierungsprogramm gibt, keine Strategie zur Islamisierung gibt,werden immer mehr Deutsche Moslems
Seltsam! na. Vielleicht beantworten andere Religionen nicht die wichtigen Fragen des Lebens wie der Islam.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

29.09.2009 20:03
#93 RE: Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
Je mehr Angst der Islam den Menschen einjagt, desto überzeugender kann der Frustrierte mit dem Bekenntnis "Buuuuh, ich bin jetzt Islamist!" seine Gesellschaft, besonders seine unmittelbare Gesellschaft, die Geschwister, die Eltern, Tante, Onkel, Lehrer weh tun, enttäuschen. Es reicht auch der Satz: "Buuuuh, ich bin jetzt Moslem!" Denn dieser Satz beinhaltet auch den Satz: "Und ihr seid die Ungläubigen, was Schlechteres!" Und wie die gläubigen Muslime zu den Ungläubigen stehen, sie subtil verfolgen und sich von denen abgrenzen, steht ja im Koran ausführlich geschrieben...



weisst du Gysi,die Tatsache ist, dass du zu den Leuten gehörst, die den Islam mit so grauenhaften Verleumdungen besudeln und gleichzeitig absolut keine Ahnnung haben, daher bezweifle ich, dass dein Hass dich weiterhilft

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2009 20:11
#94 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralh.
Dein Beitrag war sehr lustig


Es ehrt dich sehr wenn du eine klare eigene Niederlage als lustig empfinden kannst. Oder ist es doch nur Verwirrung?

In Antwort auf:
Vielleicht beantworten andere Religionen nicht die wichtigen Fragen des Lebens wie der Islam.

Keine Religion kann auch nur die kleinste Frage, erst recht nicht die wichtigen des Lebens beantworten. Sie tun nur immer so.

Und manche Leute, denen das Selbsdenken zu schwer ist oder die es nicht können geben sich dann mit dem Vorgeplapperten der Vorbeter zufrieden.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.962

29.09.2009 21:00
#95 Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
weisst du Gysi,die Tatsache ist, dass du zu den Leuten gehörst, die den Islam mit so grauenhaften Verleumdungen besudeln und gleichzeitig absolut keine Ahnnung haben, daher bezweifle ich, dass dein Hass dich weiterhilft

Das Problem ist, dass ich mich mit dem Koran auskenne und du nicht!
Das Problem ist, dass der Koran einen unglaublichen Hass gegen die "Ungläubigen" (= Andersdenkenden) lehrt, und ich das auch sage. Diesen Hass projezierst du auf mich. Aber ich trage keinen Hass in mir. Ich trage die Sorge um unsere Gesellschaft in mir. Ich liebe die Menschen. Und die Wahrheit auch.
Und das Problem ist, dass du - wie so viele Gläubige - realitästresistent geworden bist. Lies die Suren, die ich dir aufgeschrieben habe! Dich ärgert es, dass du mit deinen Schönredereien des Koran bei uns einfach keinen Erfolg haben kannst!
Dein - erfreuliches - Toleranzbekenntis zu Andersdenkenden hast du aus unserer Lebensart, die ein Ergebnis von Aufklärung, Wissenschaft, Humanismus und Demokratie ist. Und du behauptest tatsächlich, du hättest es aus dem Koran. Ich beweise dir das Gegenteil, und du ärgerst dich jetzt. Du hast die Unwahrheit gesagt. Entweder wissentlich oder in Unkenntnis des Koran. Ärgere dich nicht über mich. Ärgere dich über dich selbst! Und folge der humanistischen Orientierung, was du ja teilweise tust. Aber die findest du nicht im Koran! Tipp: Gib ihn doch auf.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

29.09.2009 23:31
#96 RE: Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
Lies die Suren, die ich dir aufgeschrieben habe! Dich ärgert es, dass du mit deinen Schönredereien des Koran bei uns einfach keinen Erfolg haben kannst!


Lesen kannst du gut, aber verstehen anscheinend nicht, wenn du dieser Verse meinst (192:2): "Und tötet sie, wo ihr immer auf sie stößt ….“ , die du mit Vorliebe zitiert hast, sie gehört zu den Grundinstrumenten der islamischen Koranexegeten, schonmal von "Anlaß der Offenbarung" gehört? dieser Vers ist im Zusammenhang mit einem einmaligen historischen Ereignis, um das zu verstehen musst du dich mit der Abrogation ( die Aufgehobene und die Aufhebende) beschäftigen.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 06:48
#97 RE: Religionskrank Antworten

Unsinn.

Was steht, das steht. Klar habt ihr wie auch die Christen ihre Exegesespezialisten um alles so hinzubiegen wie es gerade passt.
Aber das ist doch nur Schönrederei auf höherer Ebene.

Ein Analphabet hat den Koran für Analphabeten schreiben lassen. Fürs dumme Volk also und so, dass die damit umgehen können.
Exegese war da nicht vorgesehen.

Was sollte es auch bringen solche Anweisungen für ein angeblich einmaliges Ereignis in ein auf die Zukunft gerichtetes Paphlet aufzunehmen das als Handlungsanleitung für die gilt, die an den Unfug glauben? Da gibt es nur einen Grund: um als konkretes Beispiel zu dienen.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.962

30.09.2009 08:13
#98  Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
Lesen kannst du gut, aber verstehen anscheinend nicht, wenn du dieser Verse meinst (192:2): "Und tötet sie, wo ihr immer auf sie stößt ….“ , die du mit Vorliebe zitiert hast,

Es wäre schön, wenn du meine Beiträge lesen würdest, bevor du auf sie antwortest. Denn ich habe dir ganz andere Surentexte zitiert, welche die richtig funken. Natürlich sind die Mohammed-Texte in die historischen Kriegsbedingungen eines arabischen Krieges aus dem Jahre 500nochwas eingebunden zu lesen. Aber IHR seid es doch, die daraus ein Gotteswort machen, das für alle Zeiten, alle Menschen, alle Regionen und alle Lebensbedingungen gelten soll! Eine moralische Anleitung, ein Gesetzeswort!
Du antwortest mir ziemlich schludrig, Nuralhuda. Das ist enttäuschend... Zeigt aber auch, wie sehr es dich ängstigt, meine Antworten so zu lesen, dass du sie auch so verstehst, wie sie gemeint sind. Vor mir brauchst du keine Angst zu haben. Du solltest Angst davor haben, in den Fängen das Islam verstrickt zu bleiben!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

30.09.2009 09:34
#99 RE: Religionskrank Antworten

Das tragische an der Thematik ist ja nicht dass sich jemand für sich allein
Bereit erklärt sich dem Islam konform zu verhalten.
Nein...er verlangt dass es alle anderen auch tun. Weil es aus seiner sicht ja der Wille Allahs ist.
NIEMAND hat das Recht andere unter Druck zu setzen und sie der Willkür einer Religion auszusetzen
die sie nicht wollen.
Wenn ein Muslim nach dem Islam leben will, so kann er das gerne tun.
Aber sobald er dadurch die Rechte eines anderen einschränkt oder verletzt, ist die Toleranz vorbei.
Das gleiche gilt auch für jede andere Religion.
Wenn jemand seinen Glauben tagtäglich leben will, ist das seine persönliche Sache, und da darf ihm
keiner reinreden. Aber es muss auch jeder einsehen dass es gewisse Grenzen gibt, die beispielsweise
in der Gesetzgebung liegen. Und der Glaube darf nicht über einer solchen Gesetzgebung liegen.
Glaube muss auf Freiwilligkeit und Eigenentscheidung beruhen nicht auf Zwang bzw. Gruppenzwang.
Und wenn ein Muslim für sich entscheidet nicht merh nach dem Islam leben zu wollen,
dann müssen es die anderen akzeptieren.

Glaube ist Aberglaube

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.962

30.09.2009 11:09
#100 Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
Wenn ein Muslim nach dem Islam leben will, so kann er das gerne tun.

Ich finde es nicht richtig, als Muslim mit dem Bewusstsein zu leben, dass der Ungläubige ein vor Gott Verdammter und damit Geringerer ist. Solche Menschen kann man nicht lieben, respektieren, wirklich von Herzen annehmen, achten - den muss man doch verachten und hassen! Ich spüre die Distanz der Moslems zu uns Eingeborenen, und ich ahne, dass da wirklich die Gefühle hinterstehen, die ihnen mit dem Koran eingeimpft worden sind! Religion ist keine Privatsache. Ich bin dagegen, dass Kinder in diesem Geist erzogen werden!

In Antwort auf:
Und wenn ein Muslim für sich entscheidet nicht merh nach dem Islam leben zu wollen, dann müssen es die anderen akzeptieren.

Und er muss sich unsere Fragen nach seinem Verhältnis zu den Nichtmuslimen gefallen lassen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz