Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 111 Antworten
und wurde 5.467 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

30.09.2009 12:48
#101 RE: Religionskrank Antworten

@ Bruder Spaghet

In Antwort auf:
Ein Analphabet hat den Koran für Analphabeten schreiben lassen. Fürs dumme Volk also und so, dass die damit umgehen können.
Exegese war da nicht vorgesehen.


hier kannst du dich ein bisschen frisch machen
http://de.wikipedia.org/wiki/Tafsir#Forschungsstand
darin steht:
-Philologische Koranexegese
-Die koranischen Lesarten
-Die Abrogation von Koranversen
-Die historischen Anlässe der Offenbarung
-Juristische Koraninterpretation
gruß
-Die „Unnachahmlichkeit“ des Korans
-Die zeitgenössische Lesart des Korans

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Aviel ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 13:25
#102 RE: Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
Die „Unnachahmlichkeit“ des Korans



sowas ist ja auch keiner in der Lage nachzuahmen,das hat ja auch alles vorige bei weitem übertroffen

Aviel

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

30.09.2009 13:31
#103 RE: Religionskrank Antworten

@ Gysi

In Antwort auf:
Es wäre schön, wenn du meine Beiträge lesen würdest, bevor du auf sie antwortest. Denn ich habe dir ganz andere Surentexte zitiert, welche die richtig funken


Keine Angst Gysi, wir nehmen dich ernst hier und lesen auch jedes Wort, was du schreibst.Egal welche Suche du mir aussuchst, die den Schlacht von Badr beschreibt,möchte ich nur verhindern, dass du dich weiterblammierstnicht böse werden, es war nur spaaaß

In Antwort auf:
Aber IHR seid es doch, die daraus ein Gotteswort machen, das für alle Zeiten, alle Menschen, alle Regionen und alle Lebensbedingungen gelten soll! Eine moralische Anleitung, ein Gesetzeswort!



Die meisten muslimischen Theologen beurteilen die kriegerischen Verse des Korans nur in ihrem historischen Kontext.(sieh mein Beitrag für Bruder Spaghet)Muslime haben diesen und zahlreiche ähnliche Verse, die du vorher zitiert hast, nie als eine generelle Aufforderung für den Kampf gegen Nichtmuslime verstanden.Z.B: Seit Jahrzente Lang waren islamische Länder direkte Kolonien der europäschen Christen.Muslime erduldeten die Demütigung und Unterdrückung von fremden Endringlingen, handelten aber NICHT nach dem Gebot" tötet sie, wo ihr sie findet!"
(Hinter diesem Gebot verbirgt sich eine lange Geschichte,was du eh nicht annehmen wirst, aber falls du Interesse hast, würde ich dir solche Kriegsverse erklären.)
Andere Beispiel:Im Koran gibt es auch eine Reihe von Vorschriften zur Behandlung von Sklaven, aber Sklaven in damaliger Form gibt es heute nicht mehr, genauso findet man heute auch die im Neuen Testament oft genannten "Pharisäer" nicht als eine gesellschaftliche Gruppe.
Es gibt aber zwei Gruppen, die an einer universellen Deutung solcher Verse festhalten. Es sind: Islamische Gewalttäter auf der einen Seite und politische Mächte auf der anderen Seite, die ihr Feinbild nicht verlieren wollen. Der Westen hat kaum Interesse an einer Stärkung der vernunftorientierten und mäßigen islamischen Kräfte. Wenn fundamentalistische Muslime wegfallen, hat man keine Anlässe mehr für die Durchsetzung einer Hegemonialpolitik. Muslime sollten aber auch in dieser Hinsicht keine Entwicklungshilfe erwarten. Sie selbst müssen für die Regierung ihres Glaubens und Reformen arbeiten.
Gruss

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 13:45
#104 RE: Religionskrank Antworten

@ Nullda

Warum sollte ich mich mit dem Kram beschäftigen? Dort steht doch nicht die Bohne darüber, dass der Kuhran von einem Analphabeten für Analphabeten gemacht wurde?

Das ist einfach ein Fakt.

Ich habe ja gar nicht bestritten dass danach irgendwelche Gelehrte versuchen alles so zurecht zu biegen, dass es am Besten in ihren eigenen Kram passt. Sie konnten/können das halt nicht mehr so direkt wie Muhhammel, der sich immer mal wieder auf den Boden fallen lies, zappelte und dann genau das als neue Weisung Allarschs verkündete, was er gerade persönlich brauchte.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.885

30.09.2009 13:51
#105 Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda
Die meisten muslimischen Theologen beurteilen die kriegerischen Verse des Korans nur in ihrem historischen Kontext.

Was bleibt denn da übrig, was man als universelle Verhaltensrichtlinie ansehen muss? Da bleibt dann nicht mehr viel.
Ist z.B. der Vers, der die Männer dazu anhält, ihre Frauen zu schlagen und einzusperren, wenn die patzig werden, auch ein "kriegerischer Vers", der im Kontext der damaligen Geschichte zu sehen ist? Und auch der Vers, nach dem man Mädchen und Frauen, die fremd gegangen sind, lebendig begräbt? Der ganze Koran ist durchsät mit schlimmsten Strafandrohungen und göttlichen Folterfantasien gegen die Ungläubigen. Wer in dieser Psychologie "erfolgreich" erzogen wird, kann zu den "Ungläubigen" kein normales Verhältnis mehr entwickeln. Das ist für mich nicht anders vorstellbar, und ich erlebe das auch in der Praxis so.

In Antwort auf:
(Hinter diesem Gebot verbirgt sich eine lange Geschichte,was du eh nicht annehmen wirst, aber falls du Interesse hast, würde ich dir solche Kriegsverse erklären.)

Ich nehme alles an, was überzeugend und naheliegend ist. Damit scheinst aber du deine Schwierigkeiten zu haben. Und meine naheliegenden Textinterpretationen nimmst du schon mal nicht an.

In Antwort auf:
Es gibt aber zwei Gruppen, die an einer universellen Deutung solcher Verse festhalten. Es sind: Islamische Gewalttäter auf der einen Seite und politische Mächte auf der anderen Seite, die ihr Feinbild nicht verlieren wollen.

Die politischen Mächte der islamisch dominierten Länder nehmen den Koran als Unterdrückungsinstrumentarium dankbar an. Und die Geistlichkeit dieser Länder (Sudan, VAE, Saui-Arabien, Iran usf.) schweigt, wenn da Dinge ablaufen, die selbst im Koran nicht empfohlen sind. Wie z.B. die Beschneidung der Klitoris. Was weh tut, ist immer gut...
Aber du meinst doch bestimmt die bösen politischen und medialen Kräfte hier in Europa. Die haben doch Angst vor euch! Die knicken doch vor allem ein, was nach Islam aussieht und klingt! Dass der islamische Terror in den Medien ist, das werft bitte nicht den Medienmachern, das werft bitte den Terroristen vor! Und denen von eurem Stall, die dazu nichts Besseres zu tun haben, als zu
S C H W E I G E N !!!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

30.09.2009 13:58
#106 RE: Religionskrank Antworten

Weisst du Bruder Spaghettus

1-sorry, dass ich jetzt aus Versehen deinen Namen verdreht habe,es war nicht böse gemeint
2- Dein Verhalten reicht mir für deine Disziplinische Maßnahmen, dass du jetzt auch den Quran mit einer Kuh oder von mir aus " Kuhran" und Mohammed mit Muhhammel und Allah mit Allarsch vergleichst, für sowas habe ich mich hier nicht angemeldet.
Es gibt allerdings nur einen winzigen Fleck in dieser unendlichen Welt, den du mit hundertprozentiger Sicherheit verbessern kannst: dich selbst.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 14:14
#107 RE: Religionskrank Antworten

Na gucke, du hast verstanden wo ich mit den Namen hin wollte.
Auch ich entschuldige mich dafür, deinen Namen verdreht zu haben.

Was die anderen Gestalten angeht wirst du damit leben müssen, dass ich die nenne wie ich möchte.
Wie ich sie nennen möchte hängt wieder sehr von denen ab die tatsächlich an deren Existenz glauben und vorgeben, in ihrem Namen zu handeln. In sachlichen Diskussionen wird es also auch für mich Allah und Mohammed geben, in der Polemik lasse ich mir gern immer wieder mal was einfallen.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

30.09.2009 21:30
#108 RE: Religionskrank Antworten

In Antwort auf:
in der Polemik lasse ich mir gern immer wieder mal was einfallen.



mein lieber Bruder Spaghettus, wir sind doch erwachsene Menschen, wie kannst du so viel zeit haben, dass du dich vor dem PC sitzt und mit solchen Beleidigungen beschäftigen kannst, macht es dir Spass? Was willst du damit erreichen?? Ohh du hast mich sauer gemacht.Willst du mich mit deinem unverschämten Verhalten provozieren? dafür ist mir meine Zeit zu knapp.In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 21:33
#109 RE: Religionskrank Antworten

Zitat von Nuralhuda

In Antwort auf:
in der Polemik lasse ich mir gern immer wieder mal was einfallen.


mein lieber Bruder Spaghettus, wir sind doch erwachsene Menschen, wie kannst du so viel zeit haben, dass du dich vor dem PC sitzt und mit solchen Beleidigungen beschäftigen kannst, macht es dir Spass? Was willst du damit erreichen?? Ohh du hast mich sauer gemacht.Willst du mich mit deinem unverschämten Verhalten provozieren? dafür ist mir meine Zeit zu knapp.In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man sechzig glückliche Sekunden




Traurig genug das du dich von so etwas ärgern lässt.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

30.09.2009 23:47
#110 RE: Religionskrank Antworten

Liebster Nuralhulda,

du als erwachsener Mensch wirst doch verstehen, dass andere erwachsene Menschen Götzen auch als Götzen sehen, dass sie sich nichts draus machen, nichtexistente Sachen mit beliebigen Namen zu versehen und dass es ihnen Wortspiele einfach Spaß machen.

Da der Islam ja die reine Religion der Liebe ist wirst du mir gern verzeihen, wenn ich weiter von Allah d.N. (dem Nichtexistenten) oder Mähhammel rede. Es wird dir das reinste Vergnügen sein, mir mein Vergnügen zu gönnen und nicht für deine Götzen eine Ausnahmeregel zu fordern sondern sie sich einfach einreihen zu lassen bei z.B. Balkensepp oder dem Tollen Lahma. So, im Rahmen der Weltreligionen, wird deinen Götzen dadurch doch erst die volle Gleichberechtigung gegeben, die du offensichtlich oft so sehr vermisst.

So freue auch ich mich, mit zu deinem Seelenfrieden beigetragen zu haben und bin stolz auf uns.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

08.10.2009 23:29
#111 RE: Religionskrank Antworten

Hier mal wieder ein aktueller Fall von schwer Religionskrankheit. http://www.abendblatt.de/hamburg/polizei...-von-Allah.html Zitat: Er sagte, Allah habe ihm befohlen zu töten - jetzt sitzt er in der Klappse.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

10.10.2009 17:21
#112 RE: Religionskrank Antworten

Zum Thema "Religionskrank" passt auch das hier:

http://www.youtube.com/watch?v=0OwcWEOJwpE&feature=related

Grüsse
Till

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz