Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 5.598 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
OPA Offline



Beiträge: 385

06.01.2006 14:05
#76 RE: Übersetzungen antworten

Heißt UPS Unionsanhänger-Paket-Service?

Hoxor Offline

Mitglied

Beiträge: 47

13.01.2006 21:46
#77 RE: Übersetzungen antworten

Der Vergleich Bibel vs. Koran macht nicht viel Sinn.

WEIL: Moslems leben nach den hunderten von Ge-und Verboten, die im Koran stehen.

Christen machen sich Jesus zum Vorbild - all die Gesetzte im alten Testament sind nicht wichtig. -> Jesus kommt von Gott persönlich - er ist wichtiger als irgendwelche alte Gesetze der Juden.

Bellerophon Offline



Beiträge: 264

13.01.2006 22:58
#78 RE: Übersetzungen antworten
In Antwort auf:
Christen machen sich Jesus zum Vorbild - all die Gesetzte im alten Testament sind nicht wichtig. -> Jesus kommt von Gott persönlich - er ist wichtiger als irgendwelche alte Gesetze der Juden.

Du solltest doch als Christ wissen, dass Jesus gesagt hat, dass mit seinem auftreten die alten Gesetze nicht außer kraft treten.


___________________________________________________________________________________________________________________
Veritas et Aequitas

Hoxor Offline

Mitglied

Beiträge: 47

13.01.2006 23:20
#79 RE: Übersetzungen antworten

Ja, du hast Recht - in einem der Evangelien steht, dass die alten Gesetzte nicht außer Kraft zu setzt sind.

Aber: Jesus selbst hat gegen unmenschliche jüdische Gesetzte verstoßen. z.B. hat es am Sabbat kranke geheilt, das war gegen die Jüdischen Gesetzte, da man am Sabbat nicht arbeiten durfte.

Zudem: Das die alten Gesetze weiterhin gelten, steht nur in einem Evangelium.

In allen Evangeline steht: sinngemäß:
Es gibt nur noch zwei Gebote, wenn ihr das Heil erreichen wollt:
1. Du sollst Gott, deinen Herrn, lieben
von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüte
2. Liebe deinen nächsten, wie dich selbst.

Somit hat Jesus die hunderten von Geboten und Verboten der Juden aufgehoben.


Bellerophon Offline



Beiträge: 264

13.01.2006 23:36
#80 RE: Übersetzungen antworten
In Antwort auf:
Aber: Jesus selbst hat gegen unmenschliche jüdische Gesetzte verstoßen. z.B. hat es am Sabbat kranke geheilt, das war gegen die Jüdischen Gesetzte, da man am Sabbat nicht arbeiten durfte.

Naja, wenn man das als Arbeit ansieht. Aber damit hat Jesus auch gegen Gottes Gesetz erstoßen. Denn es steht geschrieben, dass sowohl Gottes Gesetze als auch die des Menschen, alles Gottes Gesetze sind.
In Antwort auf:
Zudem: Das die alten Gesetze weiterhin gelten, steht nur in einem Evangelium.

In allen Evangeline steht: sinngemäß:
Es gibt nur noch zwei Gebote, wenn ihr das Heil erreichen wollt:
1. Du sollst Gott, deinen Herrn, lieben
von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von allen Kräften und von ganzem Gemüte
2. Liebe deinen nächsten, wie dich selbst.

Somit hat Jesus die hunderten von Geboten und Verboten der Juden aufgehoben.



Nun stellt sich aber die Frage, ob dadurch, dass es in allen Evangelien anders geschrieben steht, dass eine dann außer Kraft gesetzt wird? Wer entscheidet, welche der beiden Aussagen ein höher Gewichtung hat?


___________________________________________________________________________________________________________________
Veritas et Aequitas

Hoxor Offline

Mitglied

Beiträge: 47

13.01.2006 23:44
#81 RE: Übersetzungen antworten
Das höheres Gewicht bekommt die Aussage, die in allen Evangelien steht.
Wenn etwas nur in einer Ausführung steht, ist die Gefahr groß, das es "dazuerfunden" wurde.

Somit ist eindeutig: dass nur noch die Zwei Libesgebote gelten. Nicht aber die hunderte Gesetze der Juden.

Außerdem kann Jesus nicht gegen Gottes Gesetze verstoßen, da er selber von Gott kommt; dann müssen die Gesetze falsch sein, oder Außnahmen zulassen.

Der Koran dagegen hat das Problem, dass er vollständig richtig sein muß, um jeden Preis. Auch wenn dadurch Wissenschaftliche Erungenschaften verneint werdeden müssen.

z.B. die Schöpfungsgeschichte aus dem Koran ist der blanke Unsinn. Jetzt müsssen Moslems darauf behaare, das sie richtig ist, obwohl immer mehr Beseise für die Evolutionstheorie gefunden werden.

Bruna ( Gast )
Beiträge:

14.01.2006 01:21
#82 RE: Übersetzungen antworten

In Antwort auf:
Außerdem kann Jesus nicht gegen Gottes Gesetze verstoßen, da er selber von Gott kommt; dann müssen die Gesetze falsch sein, oder Außnahmen zulassen.

Oder die Bibel ist gefälscht worden und Jesus ist nicht Gott den er hat sich Gott hingegeben Laut einen Vers in Matthäus steht „er ging ein paar schritte weiter und fiel mit Angesicht zu Boden und betete“ so wie es die Muslime heute tun und Jesus war gar nicht Gottes Sohn.

In Antwort auf:
Der Koran dagegen hat das Problem, dass er vollständig richtig sein muß, um jeden Preis. Auch wenn dadurch Wissenschaftliche Erungenschaften verneint werdeden müssen.

Der Koran muss nicht vollkommen richtig sein er ist RICHTIG und ihr werdet auch nie Beweise gegen ihn haben.

In Antwort auf:
z.B. die Schöpfungsgeschichte aus dem Koran ist der blanke Unsinn. Jetzt müsssen Moslems darauf behaare, das sie richtig ist, obwohl immer mehr Beseise für die Evolutionstheorie gefunden werden.

Muslime beharren nicht weil wir wissen das es nie beweise geben wird.


MuslimClassic Offline

Mitglied

Beiträge: 32

14.01.2006 08:03
#83 RE: Übersetzungen antworten

Von Anas (r):
>> Allahs Gesandter (s) hat gesagt:
"Wer auf der Suche nach Wissen auszieht, der ist auf Allahs Pfad, bis er zurückkehrt." <<

Anas (r) berichtete:
>> Der Gesandte Allahs (s) sagte:
"Die Suche nach Wissen ist jedem Muslim eine Pflicht."<<

Anas (r) berichtete:
>> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt:
"Wissen zu erlangen ist für jeden Gläubigen Pflicht. Derjenigen, der jemanden etwas lehrt, der es nicht wert ist, ist wie einer, der Gold und Perlen um die Hälse von Schweinen hängt." <<

Hoxor Offline

Mitglied

Beiträge: 47

14.01.2006 13:03
#84 RE: Übersetzungen antworten
Wenn der koran richig ist, muß jeder Moslem daran glauben, dass Gott Tonerde genommen hat und daraus einen Menschen geformt hat. Dann hat der aus der Rippe des Mannes die Frau geformt.(Quellen kann ich mir sparen, das weiß jeder Moslem auswendig)

Die Moslems dürfen nicht die Evolution vertreten, wider besseres Wissen.

Die Moslems dürfen nicht die Relativitätstheorie von Einsten bestätigen, da aus dieser sich die Urknall-Theorie zwangsläufig herleitet.

Dazu sage ich: Willkommen im Mittelalter!!

Bellerophon Offline



Beiträge: 264

14.01.2006 17:18
#85 RE: Übersetzungen antworten
In Antwort auf:
Das höheres Gewicht bekommt die Aussage, die in allen Evangelien steht.
Wenn etwas nur in einer Ausführung steht, ist die Gefahr groß, das es "dazuerfunden" wurde.

Somit ist eindeutig: dass nur noch die Zwei Libesgebote gelten. Nicht aber die hunderte Gesetze der Juden.



Eindeutig ist es auf keinen fall, es handelt sich nur um deine Eigeninterpretation der Bibel.
In Antwort auf:
Außerdem kann Jesus nicht gegen Gottes Gesetze verstoßen, da er selber von Gott kommt; dann müssen die Gesetze falsch sein, oder Außnahmen zulassen.

Jesus hat doch selbst gesagt, dass alle von Menschen gemachte Gesetzte auch Gottes Gesetzte sind. Dann muss sich ja Jesus geirrt haben. Aber das kann er nur dann, wenn er nicht von Gott ist. Ansonsten hat er gegen Gottes Gesetzte verstoßen.
Und wer soll denn bestimmen auf den Außnahmen zu treffen?


___________________________________________________________________________________________________________________
Veritas et Aequitas

Joshua ( Gast )
Beiträge:

10.02.2006 14:03
#86 Koran und die Beweise antworten

Hallo Leute, ich bin in einer Muslimisches Land geboren, war zuerst Atheist, dann Isoteriker, dann Ökomen, aber meine Suche nach Gott endete bei der Baptisten, wo ich die Wahrheit des Lebens bei meiner Bewusstegeschwistern gefunden habe. Und zwar Jesus ist unser Herr, der Sohn Gottes indem selbst der Vater ist und der mit Heiligen Geist verheißt ist. Es gibt genug Stellen aus der Bibel. Selbst Jesus antwortete seinen Schüler, als die gefragt haben zeig uns den Gott, - wer mich sieht, der sieht meinen Vater, der mich gesand hat. Gott zu verstehen ist nur durch Gottes Liebe. Nur Liebe rettet den Mensch und keine Wissenschaftliche Beweise. Wenn es einfach wäre das Zugang zur Gott, dann wäre alle schon blinde Gläubiger. Der Mensch rettet sich durch Leiden Jesus, das heißt warum der Allmächtiger Jesus sich zum Tode gegeben hat. Wer den Sinn erkennt, der erkennt die Größe der Gottesliebe.

jasch Offline

Mitglied


Beiträge: 1

15.02.2006 20:11
#87 RE: Übersetzungen antworten

In Antwort auf:
Jesus hat doch selbst gesagt, dass alle von Menschen gemachte Gesetzte auch Gottes Gesetzte sind

Kannst du das Belegen. Anhand der Bibel?

Prometheus Offline




Beiträge: 392

16.02.2006 07:44
#88 RE: Koran und die Beweise antworten

Zitat von Joshua
Hallo Leute, ich bin in einer Muslimisches Land geboren, war zuerst Atheist, dann Isoteriker, dann Ökomen, aber meine Suche nach Gott endete bei der Baptisten, wo ich die Wahrheit des Lebens bei meiner Bewusstegeschwistern gefunden habe.

Es ist schade, wenn man ein ganzes Haus bewohnen kann und dennoch nur im Keller bleibt....


"Überzeugungen sind gefährlichere Feinde der Wahrheit als Lügen." (Friedrich Nietzsche)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2006 08:31
#89 RE: Koran und die Beweise antworten
@ Bruna

In Antwort auf:
Der Koran muss nicht vollkommen richtig sein er ist RICHTIG und ihr werdet auch nie Beweise gegen ihn haben.

Wir suchen auch keine Beweise gegen ihn. Für uns Atheisten ist er, wie jede andere "göttliche" Schrift einfach Unsinn. Wir sehen ganz entspannt zu, wie ihr versucht, uns zu beweisen, dass Koran und Bibel wahr sind. Ihr müsst doch missionieren um eurem Glauben gerecht zu werden.

Wir können uns da ganz entspannt zurücklehnen und das , je nach Person, mit Belustigung, Mitleid, Verwunderung usw. betrachten.

Nur dort, wo ihr versucht, irgendwelche längst veralteter Sippenrichtlinien der heutigen Gesellschaft als Normen aufzudrücken, werden wir uns wehren. Nach dem, wie sich die Moslems in letzter Zeit ins öffentliche Licht gesetzt haben, sollte uns das auch nicht schwer fallen.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Ady Offline




Beiträge: 710

16.02.2006 18:50
#90 RE: Koran und die Beweise antworten

[Hallo Leute, ich bin in einer Muslimisches Land geboren, war zuerst Atheist, dann Isoteriker, dann Ökomen, aber meine Suche nach Gott endete bei der Baptisten, wo ich die Wahrheit des Lebens bei meiner Bewusstegeschwistern gefunden habe. Und zwar Jesus ist unser Herr, der Sohn Gottes indem selbst der Vater ist und der mit Heiligen Geist verheißt ist. Es gibt genug Stellen aus der Bibel. Selbst Jesus antwortete seinen Schüler, als die gefragt haben zeig uns den Gott, - wer mich sieht, der sieht meinen Vater, der mich gesand hat. Gott zu verstehen ist nur durch Gottes Liebe. Nur Liebe rettet den Mensch und keine Wissenschaftliche Beweise. Wenn es einfach wäre das Zugang zur Gott, dann wäre alle schon blinde Gläubiger. Der Mensch rettet sich durch Leiden Jesus, das heißt warum der Allmächtiger Jesus sich zum Tode gegeben hat. Wer den Sinn erkennt, der erkennt die Größe der Gottesliebe.]

@ joshua
was sind baptisten?

@ alle
kann jetzt einer sagen...wo in der bibel steht das jesus gott ist oder der sohn gottes???
das müsste doch v.a. für die christen oder zeugen jehovas ein leichtes sein

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

16.02.2006 19:35
#91 RE: Koran und die Beweise antworten

In Antwort auf:
kann jetzt einer sagen...wo in der bibel steht das jesus gott ist oder der sohn gottes???

Na wenns weiter nichts ist :
Mathäus 3:16,17

In Antwort auf:
16 Als Jesus getauft war, kam er sogleich aus dem Wasser herauf; und siehe, die Himmel wurden geöffnet, und er sah Gottes Geist wie eine Taube herabfahren und auf ihn kommen. 17 Siehe! Da kam auch eine Stimme aus den Himmeln, welche sprach: „Dieser ist mein Sohn, der geliebte, an dem ich Wohlgefallen gefunden habe.“

Eine Stelle, die besagt, dass Jesus = Gott ist(oder ein teil einer Gottheit) wirst du vergeblich suchen
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

16.02.2006 19:42
#92 RE: Koran und die Beweise antworten

wieso die Himmel? Ich kenne keine Überzetzung wo "die Himmel" stehen würde.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

16.02.2006 20:17
#93 RE: Koran und die Beweise antworten

Stört dich die damals häufig verwandte Plural-Form? Schau mal in eine Interlinearübersetzung, Robin...
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Ady Offline




Beiträge: 710

21.02.2006 20:00
#94 RE: Koran und die Beweise antworten

@ snookerRI
ja da steht das ist mein sohn...aber nicht nur jesus sondern wir alle sind doch gottes söhne...

und nochwas: nämlich
"der teufel in der bibel besonders im AT ist nichts weiter als die exikutive gottes

Die erste Stelle in der Bibel, an der Satan als solcher ganz direkt genannt wird, ist die 1. Chronik 21,1:

1. Chr 21,1
Und {2. Sam. 24} Satan stand auf wider Israel und reizte David an, Israel zu zählen.
2 Da sprach David zu Joab und zu den Obersten des Volkes: Gehet hin, zählet Israel von Beerseba bis Dan; und berichtet mir, damit ich ihre Zahl wisse...

dazu aber:

2. Sam. 24,1
Und {1. Chron. 21} der Zorn Jehovas entbrannte abermals wider Israel; und er reizte David wider sie, indem er sprach: Gehe hin, zähle Israel und Juda!
2 Da sprach der König zu Joab, dem Heerobersten, der bei ihm war: Gehe doch umher durch alle Stämme Israels, von Dan bis Beerseba, und mustert das Volk, damit ich die Zahl des Volkes wisse...

Was einmal als normaler "Zorn Jehovas" gedeutet ist, wird an anderer Stelle "Satan" genannt. Satan wird verstanden...
...als die zornige Seite Jhwhs, praktisch als dessen aggressiver Charakterzug.
Für ein solches Verständnis spricht auch, dass oftmals zornige, aggressive, destruktiv handelnde Menschen als von Satan geleitet gelten bzw. sich oftmals nicht selbst für ihre Zornesausbrüche verantwortlich sehen, sondern diese dem Satan zuschreiben.
Hier wird Satan verstanden als beherrschender eigener Wesenszug, der sich gegen eigene Sanftmut, Güte und Vernunft durchsetzt (unkontrollierte Wutausbrüche, cholerische Anfälle, etc.), oder...

...als externer Geist, der vom eigenen Geist (zeitweise) Besitz ergreift.
Dass diese Art von "Besessenheit" aber selbst bei Gott funktionieren sollte, spräche dem Satan schon enorme Macht zu.
Gemeinhin gilt Satan als dem Gott unterstellter (gefallener) Engel also...

...als dienstbare, ausführende, exekutive (wenn auch böse) Kraft Gottes.
Aus 2. Sam. 24,1 geht hervor, dass die Volkszählung dem David aufgrund des Willen Gottes in den Sinn kam. Aus 1. Chr. 21,1 wird deutlich, dass der Ausführende des göttlichen Willens die Exekutive "Satan" ist, die aktiv aufsteht, um Gottes Plan in die Tat umzusetzen. Man kann Satan aus dieser Sicht gut für einen Engel im Dienst Gottes betrachten. Einem "Fall" Satans widerspräche dies...
_
jetzt stellt sich die frage..wer war das nun jetzt...gott oder satan...wer hat ihn verführt...
eine mögliche antwort wäre: Das kann ja nur Satan gewesen sein. Im alten Testament war er sozusagen derjenige, der versuchte die Menschen von Gott zu entfernen. Es war sogar eine Art Prüfung. Gott sah dadurch "wer ihm guter Diener war und wer nicht."
dann stellt sich die frage: also war das absicht von gott um die menschen zu prüfen? das mit satan..weil ja auch statt satan mal der zorn jehovas geschrieben steht( in der bibel)

aber: soweit ich weiß ....ist es nur im islam so....das gott überalles herrscht auch über satan...laut der bibel ist es nicht so...sondern dort wurde satan einfach von alleine böse ... nichts hat da mit gott zu tun...?? und an der einen stelle komischerweise schon...nämlich wollte gott sie durch satan prüfen....steht ja in der bibel
???????????

Joshua ( Gast )
Beiträge:

25.02.2006 22:17
#95 RE: Koran und die Beweise antworten

Ady, das heißt Gott hat zu gelassen. Gott wusste alles voraus, dass sein erste und älteste Engel der Sata..., Ihm nicht gehorsam wird.

Lies mal anders, als Gott Jakobs Volk rettete. Als Pharao sah die Wunder, was Moses mit Hilfe Gottes über Egypten gezeigt hatte und dabei Pharao Angst bekamm und er sagte Moses raus mit euch, aber am nächste Tag, steht in AT- Gott machte Herz Pharao noch Böse und er gab keinen Recht Jakobsvolk Egypten zu verlassen.

Nicht Gott beschtrafft den Ungläubigen, sondern der Sata... mit sich selbst. Weil Gott will die Ungläubigen nicht kennen.

aljya Offline



Beiträge: 5

26.02.2006 02:30
#96 RE: Fortzetzung Koran vs Bibel antworten

Hallo allerseits!

Ich bin neu hier und hätte gleich mal eine Frage.

@Stefan
Du schreibst am 22.12.2005:

In Antwort auf:
Pharao


Sein Leichnam wurde bei der Eröffnung des Suez-Kanals am Meeresstrand auf einer kleinen Anhöhe gefunden und nach London gebracht. Auch nach über 3000 Jahren nach dem Tod des Pharao sind Teile von seinen Haaren, sowie Muskeln an Kopf und diversen Körpergliedmaßen erhalten geblieben.

Der Leichnam des Pharao nimmt die dritte Gebetsposition des islamischen Gebets, bei dem die Stirn, die Handflächen, die Knie und die Zehen den Boden berühren müssen , ein.



Gibt es dafür eine seriöse Quelle?

Archäologisch ist nämlich von einem solchen Fund nichts bekannt.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

27.02.2006 19:35
#97 RE: Koran und die Beweise antworten

In Antwort auf:
Ady, das heißt Gott hat zu gelassen. Gott wusste alles voraus, dass sein erste und älteste Engel der Sata..., Ihm nicht gehorsam wird.

Das ist so nicht ganz zutreffend joshua! Den Schriften nach war Jehoschua Gottes erste Schöpfung - sein Werkmeister. Nachzulesen in Johannes 1!

Wenn gott im Voraus wusste, dass ein bestimmter Engel böse würde, so hätte Gott das Böse billigend in kauf genommen, und sich damit ad nihilum geführt. Er hätte sich selbst verleumdet. Das wiederum geht aus den christlichen Schriften nicht hervor.
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

27.02.2006 19:48
#98 RE: Koran und die Beweise antworten

In Antwort auf:
ja da steht das ist mein sohn...aber nicht nur jesus sondern wir alle sind doch gottes söhne...

Das stimmt zwar, jedoch besteht ein unterschied zwischen der geistzeugung und einer Fleischeszeugung.

In Antwort auf:
und nochwas: nämlich
"der teufel in der bibel besonders im AT ist nichts weiter als die exikutive gottes

Kannst du gerne so glauben, wäre doch aber fatal, wenn du annehmen musst, dass das Böse ebenfalls von Gott verursacht würde...als eine Art Kontrolle zum Guten.

In Antwort auf:
24 Und wieder entbrannte der Zorn JHWS gegen Israel, als einer David gegen sie aufreizte, indem [er] sprach: „Geh, zähle Israel und Juda.“
So steht es in meiner übersetzung. Dieser eine ist der Widersacher, der in 1. Chr. 21:1 namentlich erwähnt wird.

In Antwort auf:
..als dienstbare, ausführende, exekutive (wenn auch böse) Kraft Gottes.
Aus 2. Sam. 24,1 geht hervor, dass die Volkszählung dem David aufgrund des Willen Gottes in den Sinn kam. Aus 1. Chr. 21,1 wird deutlich, dass der Ausführende des göttlichen Willens die Exekutive "Satan" ist, die aktiv aufsteht, um Gottes Plan in die Tat umzusetzen. Man kann Satan aus dieser Sicht gut für einen Engel im Dienst Gottes betrachten. Einem "Fall" Satans widerspräche dies...

Ich hoffe ich konnte dir zeigen, dass es absurd ist, Satan als Gottes wirksame Kraft zu bezeichnen. Das geht nicht nur aus den von ir zitierten Stellen hervor, sondern auch aus den übrigen berichten der Schriften, vor allen denen der Offenbarung. Warum sollte Gott das Böse vernichten wollen, wenn es doch ein immanenter Bestandteil von ihm wäre?


----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Ady Offline




Beiträge: 710

27.02.2006 20:27
#99 RE: Koran und die Beweise antworten

In Antwort auf:
--------------------------------------------------------------------------------
24 Und wieder entbrannte der Zorn JHWS gegen Israel, als einer David gegen sie aufreizte, indem [er] sprach: „Geh, zähle Israel und Juda.“
--------------------------------------------------------------------------------

So steht es in meiner übersetzung. Dieser eine ist der Widersacher, der in 1. Chr. 21:1 namentlich erwähnt wird.


in der Bibel die ich von der schule habe...also in der bibel der christen steht drin das der zorn der herrn entbrannte und er(also jehova) david zwang isreal und juda zu zählen.
aber in der neuen welt übersetzung steht drin:Und wieder entbrannte der Zorn Jehovas gegen Israel, als einer David gegen sie aufreizte, indem [er] sprach: „Geh, zähle Israel und Juda.“
welche übersetzung stimmt jetzt aber??? das regt voll auf....gibt es denn keine bibel die für alle gilt?? oder ständig nur andere???

In Antwort auf:
Ich hoffe ich konnte dir zeigen, dass es absurd ist, Satan als Gottes wirksame Kraft zu bezeichnen. Das geht nicht nur aus den von ir zitierten Stellen hervor, sondern auch aus den übrigen berichten der Schriften, vor allen denen der Offenbarung. Warum sollte Gott das Böse vernichten wollen, wenn es doch ein immanenter Bestandteil von ihm wäre?

tja im islam ist es so das satan gott dient! er ist gott unterlegen....also wäre es laut islam nicht absurd.

noch eine frage zum schluss es ist nur JHW bekannt ..als angeblicher name gottes
wie kommt man da auf jehova`???? wenn gottes name so wichtig ist ..warum ist dann nicht eindeutig wie er heißt???

Ady Offline




Beiträge: 710

27.02.2006 20:34
#100 RE: Koran und die Beweise antworten

In Antwort auf:
Das ist so nicht ganz zutreffend joshua! Den Schriften nach war Jehoschua Gottes erste Schöpfung - sein Werkmeister. Nachzulesen in Johannes 1!

war nicht der erzengel gabriel gottes erste schöpfung?


In Antwort auf:

Wenn gott im Voraus wusste, dass ein bestimmter Engel böse würde, so hätte Gott das Böse billigend in kauf genommen, und sich damit ad nihilum geführt. Er hätte sich selbst verleumdet. Das wiederum geht aus den christlichen Schriften nicht hervor.

falls du es noch nicht weißt: Gott allein kennt die zukunft! klar hat gott das gewusst! und weil das was du geschrieben hast(so hätte Gott das Böse billigend in kauf genommen) absurd ist, kann also nur stimmen...wie es im islam ist..das satan unter gottes befehl steht und böses tun soll! damit dann jeder den unterschied sehen kann...zwischen den guten, gehorsamen die ins paradies kommen und den bösen, ungehorsamen die bestraft werden

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor