Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 4.270 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
contra Offline



Beiträge: 109

21.03.2008 12:10
wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

Die Frage was Gott ist beschäftigt in der Vergangenheit und auch noch jetzt sehr viele Menschen. Aber meist wurde oft vergessen oder mutwillig ausgelassen wie Gott überhaupt entstand. Denn normalerweise ging es immer nur darum, dass Gott etwas Unerreichbares ist, etwas Vollkommenes dem man/frau sich unterwerfen muss. Doch dies, der Vollkommene, ist eine von Menschen gemachte Illusion. Der Hauptgrund für die Erfindung von Gott war, und das ist sehr wahrscheinlich, der Wille zur Erklärung der "Inneren Stimme", der Moral.
Menschen die sich im Mittelalter mit dieser Erklärung beschäftigten erkannten eine Menge Potenzial in dieser Erklärung oder waren vermutlich völlig verrückt, denn hätten sie gewusst, was sie den damit lostreten würden hätten sie sich wahrscheinlich nicht dazu hinreißen lassen Gott zu erfinden. Auf jeden Fall schufen jene Menschen Regeln und Gesetze, welche sie von dem Vollkommenen direkt eingeflüstert bekamen, an die sich jeder (natürlich nur nicht der Schaffer der Regeln) ausnahmslos zu halten hatte. Daraus aus Geschichten und Mythologien entstanden und entstehen heute noch Religionen und Glaubensgemeinschaften.


so das ist jezt erst einmal der anfang von einem bericht den ich für meine schülerzeitung schreiben soll bin bereit für vorschläge und verbesserung...

und natürlich auch eure eigene meinung zu Gott und wie er überhaupt entstand...

"Nicht Gott schuf die Menschen nach seinem Bild, sondern die Menschen schufen Gott nahc ihrem Bild"

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 12:19
#2 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

In Antwort auf:
"Nicht Gott schuf die Menschen nach seinem Bild, sondern die Menschen schufen Gott nahc ihrem Bild"

Du gibst dir doch im Grunde die für dich scheinbar geltende Antwort schon selbst.

contra Offline



Beiträge: 109

21.03.2008 12:22
#3 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

naja eigentlich nihct ich wollte mit diesem zitat (nicht von mir) nur zum denken über diese Sache anregen ... aber du hast das ansheinend nicht verstanden maleachi

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 12:27
#4 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen
In Antwort auf:
ich wollte mit diesem zitat (nicht von mir) nur zum denken über diese Sache anregen ...
Das Denken über diese 'Sache' hängt doch von dem einzelnen Standpunkt ab. Da brauche ich nicht allzu lange nachdenken, da er für mich nicht 'entstanden' in der hinterfragten Weise ist, sondern ich bin durch ihn entstanden.
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.03.2008 12:36
#5 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

Der Schöpfergott ist ein recht neues kulturelles Phänomen.
Ursprünglich waren die Naturgötter, also Götter, die für Ernte, Jagd, Fruchtbarkeit, Wetter u.s.w. zuständig waren.
Diesen Göttern wurde geopfert um sie gegenüber den Menschen wohlwollend zu stimmen.
In vielen alten Religionen gab es überhaupt keinen Schöpfergott - die Welt war unabhängig von den Göttern da.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

contra Offline



Beiträge: 109

21.03.2008 12:58
#6 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

das mag zwar sein
aber die hauptfrage ist doch wie entstand der gott des christentums oder wie entstanden die Götter der anderen Religionen?
wie könnte diese (ausgehend von einer hohen wahrscheinlichkeit) entstanden sein?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.03.2008 13:17
#7 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen
Hier eine Erklärung am Beispiel Zarathustras:
Im Laufe seiner schöpferischen und fruchtbaren Suche kam er von der Ordnung der Welt zu der Weltordnung (Ascha) des Schöpfers. Von der Selbsterkenntnis und der Welterkenntnis zur Gotteserkenntnis. Diese schöpferische Erkenntnis und Einsicht zu Gott führte ihn dazu, den Gott als Mazda (allwissend) zu empfinden und auch zu benennen. Er sah in Gott den Schöpfer, den Allwissenden, den Allmächtigen; daher gründete er seine Botschaft und Lehre auf drei Fundamente: "weises Denken", "weises Reden" und "weises Wirken".

http://www.zarathustra.ch/pages/zarathustras_glauben.php

Das Judentum entspringt hingegen einem Henotheismus:
Es wird nur ein Gott (unter ursprünglich vielen Göttern) als der Gott der Juden verehrt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

contra Offline



Beiträge: 109

21.03.2008 13:23
#8 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

ich bin dir sehr dankbar , dass du das in diese diskussion hineingeworfen hast.
damit (wenn man davon ausgeht, dass dies wirklich so war) hätte man einen klaren beweis , dass Gott von einem Menschen erschaffen wurde.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

21.03.2008 13:32
#9 wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen
Ich glaube, das Bedürfnis nach einem Gottwesen entstand durch die Erfahrung der eigenen Produktion. Die Menschen erkannten natürliche Zusammenhänge, nutzten sie zur Zähmung des Feuers, zur Herstellung von Kleidung, dem Faustkeil und so fort und fragten irgendwann: Und wer erschuf uns? Die Suche nach einem Schöpfergott war geboren. Und das musste natürlich einer sein, der den Menschen ähnelte. Denn sie hatten keine anderen Schöpfer als sich selbst, aus denen sie den Schöpfer der Menschen extrapolieren konnten.
Aber der monotheistische Gott ist mehr als nur der Schöpfergott. Es ist der Gott der Moral und der Gesetze. Die Menschen fragten sich immer, wer was schuf. Wer erschuf die Sonne? Der Sonnengott. Wer erschuf den Regen? Der Regengott. Wer erschuf die Gesetze? Der monotheistische, der einzige Gott. Dieser Gott musste einzig sein, denn der Mensch darf sich innerhalb einer bestimmten Staatsdomäne nur einem einzigen Gesetz unterwerfen. Gesetze schaffen einen Gemeinschaftskörper. Aber die Gemeinschaft besteht aus vielen Einzelwesen und hat gar keinen Gesamtkörper! Dieser Gesamtkörper ist ein immaterielles Ding, das der Mensch als seine "zweite Natur" (Marx) erst erschaffen musste: nämlich die gesamte KULTUR! Diese Kultur ist sein Gemeinschaftskörper. Und als die Kulturen erst enstanden - und auch noch sehr rigiden, autoritären Strukturen unterworfen waren, die das gemeine Volk nie einsehen konnte - da nannte man diesen Gemeinschaftskörper (den monotheistischen) Gott! So ist meine Sichtweise.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

21.03.2008 13:40
#10 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

In Antwort auf:
damit (wenn man davon ausgeht, dass dies wirklich so war) hätte man einen klaren beweis , dass Gott von einem Menschen erschaffen wurde.

Selnbstverständlich entspringen viele der bekannten Gottesbilder menschlichen Mutmaßungen. Mit welcher Berechtigung kann man aber daraufhin verallgemeinen und jedes Gottesverständnis den menschlichen Grenzen im Denken unterwerfen?

Für dich und andere Atheisten wird es ohnehin nie einen für euch anerkennenswerten Beweis für das gegenteil geben, dass also Gott den Menschen erschaffen hat.
Was du und deinesgleichen also an Beweisen für euch herausgreift, spiegelt nur das wieder, was ihr annehmen wollt. Nicht mehr und nicht weiniger


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

contra Offline



Beiträge: 109

21.03.2008 14:06
#11 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

wahrscheinlich verallgemeinere ich... das machst du aber auch indem du sagst dass ich und andere Atheisten sich darauf stützen
mit der berechtigung der rationalität

contra Offline



Beiträge: 109

21.03.2008 14:08
#12 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

und außerdem wenn mir jemand ein ganz klares argument liefern würde , dafür dass Götter nicht durch menschen entstanden, dann würde ich mich dem natürlich anschließen

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 14:48
#13 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

@ contra
Wo ist das "pro"? Ja in der Pupertät fetzt Rebelion so richtig, nicht wahr. Du schreibst diesen Artikel also für deine Schülerzeitung? Hm, ich weiß nicht ob solche Grundsatzdiskusionen schon in die Schule gehören, Atheisten wollen ja auch nicht das ihre Kinder in der Schule indoktriniert werden - gleiches Recht für alle...

Aber zum Thema.

In Antwort auf:
"Nicht Gott schuf die Menschen nach seinem Bild, sondern die Menschen schufen Gott nach ihrem Bild"

Zuerst einmal würde ich sagen das der Versuch, Gott zu wiederlegen bisher gescheitert ist und es wohl auch in Zukunft tun wird, so es einen Gott gibt entzieht er sich unserem Verständniss (und erst recht unseren Wissenschaften und Messinstrumenten). Wohl aber kann man beweisen das sehr viele Götter auf ungeklärte Fragen der Vergangenheit zurückgingen - Gysi hat das ja schon gut erörtert. Eben so würde ich den Monotheismus nicht als von Gott gegeben ansehen. Schauen wir doch mal in die Geschichte zurück, überall wo er auftrat (und sei es nur für die Zeit der Regendschaft eines Königs) gab es Probleme, Intolleranz und Gewallt. Es wird nur die eigene Sichtweise akzeptiert, die anderen liegen schon allein falsch weil sie eben die anderen sind. Sieh dir den...naja..1800 Jahre alten konflikt zwischen Christen und Juden an, den 1400 Jahre alten zwischen Christen und Muslimen.
Kann eine solche Intolleranz von einem allmächtigen und allwissenden Gott kommen? Ich glaube kaum.

Schauen wir uns doch dagegen einmal das "Heidentum" an - jedes Land, jede Region manchmal jede Stadt hatte ihre eigenen Götter, die Leute waren tolleranter, sie sagten sich: Ja du betest XY an, aber bei uns verehrt man YX. Die Idee das es mehrere Götter gibt schloss Religionskriege eigentlich von vorneherrein aus.
ich versuche jetzt aber nicht an hand des Pholitheismus transtendente Wesen zu beweisen, was ich sagen will ist:

Die großen Monotheistischen Religionen die wir heute haben erlauben keine anderen Götter als ihren, das Heidentum das vorher in z.B. Europa vorherrschte wäre nur eine Ansammlung von Götzenanbetern gewesen und wäre sowieso früher oder später in sich zusammengebrochen (weil es eben keine Götter neben DEM einen geben würde). Was passierte als? Das Judentum, Christentum und der Islam verachtete, verfolgte und verurteilten die Heiden - zeugt so etwas von Göttlicher Weisheit und Güte? Wenn es diesen Monotheistischen Gott geben würde, warum offenbarte es sich nicht diesen ungläubigen Völkern sondern lies seine allzu irdischen Herrscharen die Ungläubigen ermorden und niedermetzeln so das sie sich nur noch mehr fürchteten und wehrten?

Ja, jetzt werden die anwesenden Christen gleich sagen, was ist mit Jesus - der tat Wunder und verkündete nur den einen Gott, da sage ich nur:
Jesus ist keinen Einzelstück, vor und nach ihm gab es Söhne von irgendwelchen Göttern die in der Geschichte, ihrem Handeln, ihrer Todesart Jesus nur allzu ähnelten:
-Herakles
-Apollonius
-Menachem
-Asklepios
-Mithras
-Dionysos
... -> http://www.bibelkritik.ch/bibel/g1.htm

Gibt es also Götter? Keine Ahnung, wir können sie nicht beweisen oder widerlegen da wir sie nicht mit unseren Sinnen erfassen können. Ich persönlcih denke, dass keiner der Götter die wir kennen etwas mit denen /dem zu tun haben was es eventuell gibt.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

21.03.2008 14:53
#14 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

In Antwort auf:
und außerdem wenn mir jemand ein ganz klares argument liefern würde , dafür dass Götter nicht durch menschen entstanden, dann würde ich mich dem natürlich anschließen



1) Das wird nicht so einfach sein.
2) Warum muss es immer jemand anders sein.? Warum unternimmst du nicht selbst Schritte um eine Theorie zu untersuchen? Es gibt genügend Literatur zu dem Thema. Man muss nur bereit sein, unvoreingenommen an die Sache heranzugehen. Und nach deinem Einstieg hier und deiner Beweisannahme, dass Gott von Menschen erdacht wurde, bezweifele ich doch sehr, dass du dir diese Offenheit anderen theoriene gegenüber bewahrt hast.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 14:57
#15 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

Snooker, wenn ich dich noch ergänzen darf:

3) contra hat anscheinend nicht viel Zeit.

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

21.03.2008 16:09
#16 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen
In Antwort auf:
Warum muss es immer jemand anders sein.? Warum unternimmst du nicht selbst Schritte um eine Theorie zu untersuchen? Es gibt genügend Literatur zu dem Thema. Man muss nur bereit sein, unvoreingenommen an die Sache heranzugehen. Und nach deinem Einstieg hier und deiner Beweisannahme, dass Gott von Menschen erdacht wurde, bezweifele ich doch sehr, dass du dir diese Offenheit anderen theoriene gegenüber bewahrt hast.


Oh, andere Theorien, nun dann Theorie Nr. 1: Die Menschen wurden von den Göttern geschaffen,
die wiederrum aus dem Chaos hervorgingen.
Theorie Nr. 2: Das fliegenden Spaghettimonster hat die Welt
und den Menschen erschaffen.
Theorie Nr. 3: Das Universum (und der ganze Rest) wurde beim
großen Arkelanfall einfach ausgenießt.
...
Theorie Nr. 958719202: Der christliche Gott hat die Welt und den Menschen in
sieben Tagen erschaffen.

Hmmm, schon allein wenn man davon ausgeht, dass ein Gott (oder mehrere Götter) die Welt erschaffen hat, dann gibt es immer noch das Problemchen: WELCHER? Schon allein, wenn man einen auswählt, ist die statistische Chance, die Richtige zu erschwischen, praktisch null - vor allem, da es unendlich viele Theorien gibt - wer glaubt, das einem Literatur bei sowas weiterhilft, der hat irgendwas nicht verstanden...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.03.2008 16:16
#17 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

Zitat von Relix
Schon allein, wenn man einen auswählt, ist die statistische Chance, die Richtige zu erschwischen, praktisch null - vor allem, da es unendlich viele Theorien gibt
Beim Würfeln hätte man echt miese Chancen, aber in der Realität kann man jeder Theorie eine Wahrscheinlichkeit zuordnen. Wie hoch man bestimmte Wahrscheinlichkeiten einsetzt ist jetzt nur der Streitpunkt...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

21.03.2008 16:30
#18 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen
In Antwort auf:
Wie hoch man bestimmte Wahrscheinlichkeiten einsetzt ist jetzt nur der Streitpunkt...


Am Ende läuft's eh auf das hinaus: Die eine Theorie gefällt mir - die anderen interessieren mich nicht.
Welche ist jetzt wohl am wahrscheinlichsten?

PS: Der christlichen würde ich bedenklich wenig zuordnen, vorallem da Moses mir in einem Bibelfilm gerade in den Rücken brüllt: Es gibt nur einen Gott!

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.03.2008 17:51
#19 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

Ich habe noch einen anderen Erklärungsansatz.
Fiel mir aufgrund der Sendung: SWR2 Wissen: Aula / "Einsame Elektronenpaare - Animismen im Chemieunterricht" ein.
Wenn Kinder sagen, die brennende Kerze frisst Sauerstoff, ist das nach wissenschaftlichen Kriterien falsch, es handelt sich nämlich um einen chemischen Prozess der Umwandlung. Wenn Kinder sagen, Atome umarmen einander und bilden Moleküle, ist auch das falsch. Das Problem ist nur: Kinder denken auf dieser Ebene, sie greifen auf Animismen zurück, um naturwissenschaftliche Phänomene erklären zu können.

Wie die "Animismen" entstehen, so entstanden wohl auch die "Theismen".
Gott als ein allmächtiger, allwissender Supermensch und Schöpfer.


__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 18:02
#20 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

In Antwort auf:
Wie die "Animismen" entstehen, so entstanden wohl auch die "Theismen".
Gott als ein allmächtiger, allwissender Supermensch und Schöpfer.
Es ist wie so oft, könnten erklärend Elemente nicht stichhaltig dargestellt werden, wird der Glauben in die Nähe des 'Kinderglaubens' gerrückt.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.03.2008 18:05
#21 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

In Antwort auf:
Es ist wie so oft, könnten erklärend Elemente nicht stichhaltig dargestellt werden, wird der Glauben in die Nähe des 'Kinderglaubens' gerrückt.

Und man liegt damit meist vollkommen richtig!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

21.03.2008 20:46
#22 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen
Also ich glaube an G"tt
aber nicht so wie es die Orthodoxe Theologie lehrt.
Ich glaube an eine Übergeordnete Macht, egal ob man es als G"tt, oder als die
Natur , oder sonst etwas ansieht. Aber auf keinen fall an einen G"tt mit langem weissen Bart
der auf einer Wolke sitzt und den Menschen kleinliche Gebote aufzwängt.
Ich glaube nicht (mehr) an Religionen.
Denn diese entzweien die Menschen nur, anstatt sie zu verbinden.
Die Wahrheit des einen ist ja meist nicht die Wahrheit des anderen.
In jungen Jahren war ich sehr religiös, las die Torah und im Talmud und in der Kabbala.
Das einzige was ich jetzt noch davon lese ist die Kabbala.
Denn in ihr ist die Seele des Judentums enthalten.
Ich glaube nicht mehr an Gebote und Verbote, denn in den meisten sehe ich
keinen praktischen Nutzen (mehr)
Vor 2000 oder 3000 Jahren mögen viele Dinge einen Sinn gemacht haben,
aber ich bin viel zu sehr ein Kopfmensch als dass ich auf überholte Traditionen
großen Wert lege.
Das soll nicht heissen dass ich generell gegen Religionen bin, oder auf religiöse
Menschen herabsehe. Ich habe Respekt vor jedem Gläubigen Menschen. Egal welcher Religion er
angehört. Was ich jedoch ablehne ist die Instrumentalisierung der Religion.
Bzw. die Definierung eines Menschen über seine Religiöse Zugehörigkeit.
Ich bin in erster Linie Mensch, erst in zweiter Linie Angehöriger einer Religionsgruppe.
Ich bemühe mich zu jedem anderen Menschen respektvoll zu sein, wenn dieser Respekt verdient.
Und ich wähle mir meine Freunde nicht nach ihrer Religion aus.
Ich wurde kürzlich von einem anderen Juden zurechtgewiesen weil ich mit Muslimen Geschäfte mache.
Ich sagte ihm nur "A Geszeft is a Geszeft" und wenn er mir ein besseres Angebot macht als Ali oder Mustafa
dann mache ich mit ihm meine Geschäfte.
Wir sind alle Menschen, es gibt keine besseren oder schlechteren.
Das scheinen viele gerne zu vergessen.
Wenn vielen aufgefallen ist dass ich gerne mit Muslimen bzw ihrer Religion hart ins Gericht gehe,
seid beruhig..das mache ich mit allen Religionen
Ich bin bereit jedem der an einem ernsthafte Dialog interessiert ist meine Hand, von Mensch zu Mensch.

Glaube ist Aberglaube

Dingo Offline



Beiträge: 5

22.03.2008 10:33
#23 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

Gott ist ein Produkt der Angst. Menschen in Not und Angst beten zu irgendeinem Gott, wenn sie selbst kein Rueckgrat und keine Kraft haben. Angst jeglicher Art motiviert zum Glauben an einen Gott.

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

22.03.2008 10:55
#24 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

Dem kann ich vorbehaltlos zustimmen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.03.2008 11:18
#25 RE: wie entstand der Gott der Religionen eigentlich???? Thread geschlossen

vor allem ist es eine riesen Industrie die Gläubigen mit
ihren Glaubensutensilien zu versorgen.
Die wäre ja sonst alle Arbeitslos

Glaube ist Aberglaube

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor