Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 3.874 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 15:58
#26 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Pöh, na dann eben nicht. Das tut meinem Stolz aber keine Abbruch.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

25.03.2008 17:29
#27 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Zitat von Christian D!
Betrachte die Vielfalt Europas, auch haben wir seit Ende des 2. WK den wohl dauerhaftesten Frieden in Europa seit Menschengedenken,...
Wie kann man da keine Stolz empfinden?


Ach die EU als pazifistische Idee ist und war doch lediglich der Aufhänger. Es ging von Anfang an um wirtschaftliche Interessen sprich "Kohle" im wahrsten Sinne des Wortes. Den Frieden in Europa haben andere gesichert und erst als sich dort Auflösungserscheinungen breit machten wurde die EU aus dem Dornröschenschlaf geweckt oder gerissen, je nach Standpunkt.
Die EU ist ein Gebilde der Politik nicht des Volkes, dies wird uns hier täglich zelebriert. Die Nicht-Annahme der EU- Verfassung war ein Zeichen des mittlerweilen fast überflüssigen Volkes, dessen Stimme von der Politik natürlich wie immer faktisch ignoriert wird.

__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 19:48
#28 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Es ging von Anfang an um wirtschaftliche Interessen sprich "Kohle" im wahrsten Sinne des Wortes.

Ja, von Anfang an standen wirtschaftliche Interessen im Vordergrund, bestreitet auch keiner. Aber trotzdem hat es enorme Vorteile auch für die einfache Bevölkerung - von Polen bis Portugal und von Norwegen bis Italien ohne Grenzkontrollen (mit Ausnahme der Schweiz...) reisen. Eine einheitliche Währung. Ich glaube es ist noch ein langer Weg, aber früher oder später wird es wohl so etwas wie die USE geben.

Schön wäre es jedenfalls.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

25.03.2008 21:05
#29 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Wozu braucht ihr ein vereintes Europa?
Ihr wollt doch Europa gegen USA, gegen Russland, gegen China u.s.w.
Es ist letztendlich nur ein erweiterter Nationalstaatsgedanke.
Ein einheitliches Europa kann doch nur gegen den Rest der Welt irgendeinen Sinn machen.
Ich bin für ein Europa souveräner Einzelstaaten und niemals für einen Einheitsmoloch.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

25.03.2008 21:55
#30 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Ich bin z.B. für die Werte des "alten Europa". Denkste nicht, dass die sich auch in der internationalen Politik besser umsetzen lassen, wenn Europa gemeinsam handelt?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 22:00
#31 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Das mit dem "Einer gegen alle" hast jetzt aber du geschrieben. Außerdem existiert diese Situation bereits - rein wirtschaftlich natürlich.
Nein, ich glaube du verstehst "uns" falsch, es geht, ich kann das gar nicht so richtig beschreiben, einfach um die Menschen. Man stelle sich das doch bitte einmal vor - ein Europa wo alle friedlich leben die früher Feinde waren, zuerst Europa, dann die ganze Welt.

Erklärt mich für verrückt, aber ich denke dass es früher oder später so eine Art Weltregierung geben wird.

Ich sage nur: YES, WE CAN!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

25.03.2008 22:05
#32 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten
In Antwort auf:
Ich bin z.B. für die Werte des "alten Europa". Denkste nicht, dass die sich auch in der internationalen Politik besser umsetzen lassen, wenn Europa gemeinsam handelt?

Erst einmal diese Werte hier in Europa leben und ein Beispiel geben!
(Schon damit sieht es doch sehr beschissen aus - wir gebe unsere Werte doch bereitwillig im Multikultisumpf auf.)
Ist Europa damit erfolgreich, so werde andere nachfolgen.
Missionarische Besserwisserei (wie besonders in Deutschland üblich) wird aber keinen überzeugen.
Meist gilt doch für Europa: Wer Gewissen ist, der braucht kein Gewissen zu haben!
Oder als Beispiel:
Mit Solarzellen auf dem Dach ist auch der Porsche erlaubt!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

26.03.2008 08:14
#33 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Multikulti, ist zwar in den letzten Jahren zu einem abfälligen Begriff verkommen, wird aber die Zukunft sein. Die Globalisierung ist unaufhaltbar, die Völker wachsen zusammen, die Rassen vermischen sich. Das ist eine Tatsache. Irgndwann wird es nur EINE Sprache und EINE Rasse(gut, sagen wir lieber >Hautfarbe< ) auf der Erde geben.

Wer dagegen ist, hat einfach nur Angst davor.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.03.2008 08:52
#34 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Irgndwann wird es nur EINE Sprache und EINE Rasse(gut, sagen wir lieber >Hautfarbe< ) auf der Erde geben.
Die Horrorvorstellung schlechthin und außerdem noch ziemlich wirr, was für 'ne Rasse, wird sich dann auf das kleinstmögliche menschliche Gen geeinigt?
In Antwort auf:
Wer dagegen ist, hat einfach nur Angst davor.
So einfach ist das....na dann.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

26.03.2008 09:20
#35 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Zitat von Christian D!
Multikulti, ist zwar in den letzten Jahren zu einem abfälligen Begriff verkommen, wird aber die Zukunft sein. Die Globalisierung ist unaufhaltbar, die Völker wachsen zusammen, die Rassen vermischen sich. Das ist eine Tatsache. Irgndwann wird es nur EINE Sprache und EINE Rasse(gut, sagen wir lieber >Hautfarbe< ) auf der Erde geben. Wer dagegen ist, hat einfach nur Angst davor.


Die Völker wachsen ja, aber nicht zusammen, wenn man sich die neu entstandenen Staaten der letzten 20 Jahre in respektive um Europa mal anschaut ist eher das Gegenteil der Fall. Autonomie, Eigenverantwortung und Souveränität sind die Worte und Werte, mit denen die „Völker“ heute hausieren. Sich klar abgrenzen ist angesagt.

Es sind doch lediglich die wirtschaftlichen Interessen, die die EU für viele interessant machen, der kulturelle Austausch, siehe z.B. Türkei und Deutschland, ist den Meisten doch egal. Die finanziellen Anreize sind es auch, mit denen man die Bürger zu überzeugen versucht und nicht die Vision eines „einigen„ Europas.

Sollte sich die finanzielle Situation mal ändern, was heute ja von allen Ecken der Welt ausgelöst werden kann, dann wäre die Sogwirkung der EU wohl schnell verpufft. Auch Dinge wie die Globalisierung könnten sich wieder umkehren, unaufhaltbarer respektive unkontrollierbarer werden lediglich die zukünftigen wirtschaftlichen Krisen, die dieser Moloch auszulösen vermag.

Ein globaler Einheitsbrei, auch für mich wie maleachi schon andeutete, ein Alptraum, wäre zudem der beste Nährboden für neue Führer, die sich stets von der Masse abzusetzen wussten. Für mich ist solch eine Vision in keinem Fall erstrebenswert.





__________________________________________________
*Das Tier taugt zu allem, was es soll, vollkommen. Der Mensch zu nichts recht, als was er lernt, liebt und übt. (Johann Heinrich Pestalozzi 1746-1827)*

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

26.03.2008 14:33
#36 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
wenn man sich die neu entstandenen Staaten der letzten 20 Jahre in respektive um Europa mal anschaut ist eher das Gegenteil der Fall. Autonomie, Eigenverantwortung und Souveränität sind die Worte und Werte, mit denen die „Völker“ heute hausieren. Sich klar abgrenzen ist angesagt
Genau, bestes Beispiel Jugoslawien. Dieses Land splittet sich unter katastrophalen Bedingungen, um anschließend Schlange zu stehen, um in die EU aufgenommen zu werden, das ist doch schizophren. Und von einem gemeinsamen europäischen Traum oder gar Gefühl träumen wirklich nur die Träumer und Möchtegernidealisten, das ist so weit weg, wie schon immer der Mond von der Erde.
Und von mir aus brauch sich diese Distanz auch nicht zu verringern, nicht, wie erwähnt, weil ich Patriot bin, sondern das Geschwafel von Einig-Europa mir genauso gegen den Strich geht, wie irgendwelches nationale Getöse.

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

26.03.2008 17:52
#37 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Erklärt mich für verrückt, aber ich denke dass es früher oder später so eine Art Weltregierung geben wird.


Wie Lukrez schon sagte - zu Kosten der Demokratie!

________________________
...

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

26.03.2008 19:14
#38 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Irgndwann wird es nur EINE Sprache und EINE Rasse(gut, sagen wir lieber >Hautfarbe< ) auf der Erde geben.

Wer dagegen ist, hat einfach nur Angst davor.


Nein, wer dagegen ist, dem ist nur klar, dass es diese Idee schon einmal gab und dass das Ganze kein gutes Ende nahm. Es endete nämlich mit 50 Mio. Toten und der total Zerstörung Europas.

Und nun zu den Werten des alten Europa.
Kann mir jemand sagen was diese Werte sein sollen?
Imperialismus,Intoleranz,Rassismus,Ausgrenzung,Blutdurst und Chauvinismus

________________________
...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.049

26.03.2008 19:27
#39 Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Wie Lukrez schon sagte - zu Kosten der Demokratie!
Wie die Weltgeschichte es schon vorzeichnet: Eines Tages werden wir alles erreichen was wir brauchen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

26.03.2008 19:36
#40 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Oller Marxist du

________________________
...

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.03.2008 19:46
#41 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Wie Lukrez schon sagte - zu Kosten der Demokratie!


Die ist sowieso nur eine gerade abkratzende Farce.

In Antwort auf:
Erklärt mich für verrückt, aber ich denke dass es früher oder später so eine Art Weltregierung geben wird.


Weltregierung? Wenn die ganze Welt ein Staat ist, wer führt dann gegen wen Krieg? Wenn's die geben sollte, hält die entweder fünf Minuten oder spielt nur den mit den Zeigefinger winkenden Opa - wie auch die "Weltorganisationen" heute schon.
Ich bin überzeugt: Ohne Abgrenzung ist kein Gemeinsamkeit möglich.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.03.2008 19:47
#42 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten
In Antwort auf:
Wie die Weltgeschichte es schon vorzeichnet: Eines Tages werden wir alles erreichen was wir brauchen!

Plan erfüllt - und abgetreten!
Wer glaubt ernsthaft an ein Ziel der Geschichte?
Gerade die hegelianisch-marxistische Geschichtsphilosophie war der große Schwachpunkt und absolute Irrtum im Marxismus.
Vorwärts immer, rückwärts nimmer.
Geschichte hat kein Ziel!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.049

26.03.2008 19:55
#43 Vereinigten Staaten von Europa Antworten
In Antwort auf:
Geschichte hat kein Ziel!
Doch! Im Wesen des Menschen war schon die Industrialisierung geschrieben, als er gerade erst den Faustkeil erfand. Das ist voll Jungiansch, und ich bin in dem Punkt Jungianer. Auch wenn der sonst wohl ein wenig religiös angehaucht war. Schau doch deine eigene Person an, Lukrez: Du willst was fressen, also gehst du zum Bäcker. Das ist dein Tagesplan, und den erfüllst du dir auch. Du willst 'ne Schnalle anbaggern, also hast du irgenwann auch eine. Das ist dein mittelfristiger Lebensplan. Also erfüllst du ihn dir auch. Du willst einen schönen Lebensabend, also schließt du drei verschiedene Rentenverträge ab. Na, das nur so als Beispiel. Der ganze Gemeinschaftskörper der Menschheit hat ebenso Ziele - und ein großes Generalziel, wegen dem sich die Peoples schon seit Menschengedenken die Köppe einschlagen und nach dem Messias schreien: FRIEDEN! Wir wollen ihn, wir brauchen ihn! Also bekommen wir ihn auch!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.03.2008 20:04
#44 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Also bekommen wir ihn auch!


Genau! Spätestens wenn die Erde nur noch ein radioaktiver Felsbrocken ist...

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

26.03.2008 20:09
#45 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Deinen Optimismus in Ehren, aber ich denke nicht, dass man von der Menschheit als "Super-Organismus" sprechen kann. Frieden mag das Ziel vieler Menschen sein, aber dennoch gibt und gab es zu jeder Zeit Menschen, die genau das Gegenteil wollen. Und zwar weil sie davon (wie auch immer) profitieren. Der Mensch ist nun mal von Natur aus ein Egoist.

In Antwort auf:
Im Wesen des Menschen war schon die Industrialisierung geschrieben, als er gerade erst den Faustkeil erfand.

Wie kommst du darauf?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.03.2008 20:11
#46 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten
Frieden gibt es nur auf dem Friedhof.
Leben führt zu Konflikten und schließt den unbedingten Frieden ganz unbedingt aus!
Ob unsere heutigen gesellschafttlichen Ziele in 100 Hahren überhaupt noch dieselben sind ist auch höchst fraglich...
Für wen ist eigentlich noch der Kommunismus das Endziel?
In Antwort auf:
Im Wesen des Menschen war schon die Industrialisierung geschrieben, als er gerade erst den Faustkeil erfand.

Ich hatte das ja schonmal mit dem Zuwachs der Jahresringe bei Bäumen verglichen.
Ein Ziel sehe ich letztendlich nicht darin - lediglich eine Zunahme.
Man erreicht letztlich ganau dasselbe - lediglich mit effizienteren Mitteln.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.049

26.03.2008 20:21
#47 Vereinigten Staaten von Europa Antworten
In Antwort auf:
Für wen ist eigentlich noch der Kommunismus das Endziel?
Für mich. Das wäre schon mal einer... Nein, im Ernst: Es ist auch ein semantisches Problem:
a) Wenn du es "Kommunismus" nennst - für niemand!
b) Kommunismus nach Marx' Vorstellung - für die meisten!
c) Im Grunde des Herzens - für alle!
In Antwort auf:
Frieden gibt es nur auf dem Friedhof.
Leben führt zu Konflikten
Ich meine mit Frieden auch nicht ein Leben ohne Konflikte! Mit Frieden meine ich eine Leben ohne militärische Auseinandersetzungen zwischen den Staaten!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

26.03.2008 20:39
#48 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Den Verlauf der Geschichte hat Marx doch exakt beschrieben. Gleich am Anfang vom Manifest der kommunistischen Partei. Man muss weder Ökonom noch Philosph sein um seine Aussage nachvollziehen zu könne. Die Menschheitsgeschichte ist ein ewiger Klassenkampf. Herrscher gegen Unterdrückter....Um das zu beenden ist die Abschaffung von Herrschaft notwendig.

________________________
...

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

26.03.2008 20:48
#49 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Um das zu beenden ist die Abschaffung von Herrschaft notwendig.


Was völlig unmöglich ist. Der Mensch ist ein Herdentier - und eine Herde muss geführt werden! Hierarchien sind nötig, Unterdrücker sind nötig, Unterdrückte sind nötig.
Gut, ich finde es auch schrecklich, aber die Alternative ist das Dasein als absoluter Einzelgänger - was den gesellschaftlichen Tod bedeuten würde - und ohne Gesellschaft wäre der Mensch wohl kaum das, was er jetzt ist.

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.049

26.03.2008 20:55
#50 Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Was völlig unmöglich ist. Der Mensch ist ein Herdentier - und eine Herde muss geführt werden!
Mit Herrschaft meinte Pamuk sicher die unterdrückerische Herrschaft. Er ging ja von den von Marx beschriebenen Klassenkämpfen aus. Die Klassenkämpfe, die wir jetzt noch führen, werden wie mir den Waffen der Wähler-Stimme und der politischen Bildung tun. Und die ökonomischen Bedingungen müssen uns nit der Zeit zuarbeiten. Wir haben immerhin die Aufgabe, die ganze Welt unter die Herrschaft eines demokratiefähigen Volkes zu bekommen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz