Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 78 Antworten
und wurde 3.818 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 15:43
Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Eine Frage an die Runde:
Meint ihr das es vielleicht in der Zukunft so etwas wie die "Vereinigten Staaten von Europa" geben könnte? Die Idee ist ja nicht so neu, nur wie sähe es mit der Umsetzung aus und vor allem was glaubt ihr wann so etwas frühestens möglich wäre?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.03.2008 15:53
#2 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Niemals möchte ich nicht sagen - allerdings, solange es kein einheitliches europäisches Staatsvolk gibt, wäre das eine Katastrophe!
Und das dauert sicherlich noch einige Generationen - wenn überhaupt...
Es käme in der heutigen Situation praktisch einer Abschaffung der Demokratie gleich - EUdssR sozusagen.
Was fasziniert eigenlich so sehr an Superstaaten?
Je aufgeblähter und zentralistischer der Staat, umso weniger Demokratie kann es geben.
Diese Tendenzen sind in Europa offensichtlich.

Selbst das winzige Belgien ist sich nicht einig!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.03.2008 16:11
#3 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Die europäischen Staaten sind in ihren politischen Entscheidungen immer noch autark, dass werden sie nicht für ein größeres ganzes Aufgeben. Es bräuchte da schon einen verdammt guten Grund...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 17:41
#4 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Ist vielleicht eine romantische Vorstellung meinerseits, aber ich fand die Idee klasse als ich sie das erste mal gehört habe. Man stelle sich das einmal vor: Alle Völker Europas vereint in einem Staat, alle Konflikte der Vergangenheit vergessen...

Konkrete Gründe fallen mir jetzt nicht ein. Mir gefällt nur der Gedanke.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.853

21.03.2008 19:08
#5 Vereinigten Staaten von Europa Antworten
Die Grenzen werden immer dünner und fallen immer mehr. Die Vereinigten Staaten von Europa haben wir doch schon! Von Portugal bis der Grenze zur Ukraine brauchst du schon keinen Reisepass mehr! Die höchsten Barrieren sind die verschiedenen Sprachen. Wir haben noch keinen einheitlichen Präsidenten wie die USA. Kommt alles noch. Die Grenzen dieses Europa werden nicht die natürlichen sein. Israel wird hinzukommen können. Also kommen sie auch hinzu. Hoffentlich. Die Ukraine und Belarus werden hinzukommen. Georgien. Und irgendwann auch Russland. Wir werden eines Tages den dauerhaften Frieden haben. Nur noch interne Konflikte wie Bandenkriege, Mafia und so'n Zeugs. Die Kriege zwischen den Staaten werden auf der ganzen Welt eines Tages in die Geschichte verbannt. Wann? In diesem Jahrhundert noch nicht. Aber vielleicht schon im nächsten. Das geht jetzt alles sehr schnell.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 20:16
#6 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Ach wie schön, ein "Mit-Romantiker" *froi*

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.03.2008 20:35
#7 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Ist vielleicht eine romantische Vorstellung meinerseits, aber ich fand die Idee klasse als ich sie das erste mal gehört habe. Man stelle sich das einmal vor: Alle Völker Europas vereint in einem Staat, alle Konflikte der Vergangenheit vergessen...

Durch die versuchte Verwiklichung solcher Ideen wurden allerdingts in der Vergangenheit meist verheerende Kriege und Konflikte ausgelöst!
Und wie gesagt: Nichtmal die Belgier können miteinander!
In Europa gibt es schon heute ungezählte Konflikte:
Basken, Albaner, Serben, Kroaten, Belgier u.s.w.
Romantik hat in der Politik nichts verloren.

Sucht ihr etwa die neue Göttin Europa?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

21.03.2008 20:56
#8 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

ich vermute dass es so schnell nichts dergleichen geben wird.
daz sind viele Staaten noch viel zu sehr in kleinlichem Nationalismus
verhaftet.
Im Moment sehen wir doch dass gerade Polen, Briten oder Franzosen die
EU nur dann gutheißen wenn sie davon profitieren
(oder wenigstens die Deutschen nicht davon profitieren)
Aber jeder zieht so seinen eigenen Stiefel durch.

Glaube ist Aberglaube

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.853

21.03.2008 20:58
#9 Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Durch die versuchte Verwiklichung solcher Ideen wurden allerdingts in der Vergangenheit meist verheerende Kriege und Konflikte ausgelöst!
"Lenin lehrt zum Glück:
Zwei Schritte vor, ein'n zurück..." (Wolf Biermann)

Was empfiehlst du, Lukrez? In der Friedenarbeit einfach stehenbleiben? Weil's ja sowieso nichts bringt?
Wenn Christian Bernard 1967 nach der ersten Herztransplantation an Blaiberg weitere Operationen nicht in Angriff genommen hätte, tja...
Die Flamen und die Waliser können zwar nicht, die Norddeutschen und die Bayern auch nicht - aber wir hauen uns wenigstens nicht mehr die Köppe ein. Das ist doch schon was.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

21.03.2008 21:31
#10 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Unser Ethiklehrer hat uns einmal davon erzählt das es eben für so einen Fall (so es je zu einem geeinten Europa kommt) die Idee gibt dass alles in Regionen/Provinzen je nach Geschichte, Kultur... aufgeteilt wird. Also was dieses Thema angeht sehe ich da nicht unüberwindbare probleme.
Die Menschen sind einfach nur noch nicht reif für so etwas, wie schon erwähnt sind viele nur auf ihr eigenes Wohl erdacht, andere haben eine offenere Stellung zum Thema Europa - Irland ist ein gutes Beispiel.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.03.2008 11:14
#11 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten
meinst du die Republik Irland oder Nordirland?
ich meine die Frage jetzt rein Rethorisch....
So wie es noch nicht einmal echten Frieden in Nordirland zwischen
Katholiken und Protestanten gibt so wenig wird es in anderen Teilen
Europas Frieden geben.
Es genügt schon der kleinste Anlass und schon werden alte Feindbilder ausgepackt.
Und gerade am Beispiel Nordirland zeigt sich dass die Briten zwar versuchen
die Freihiet der Westlichen Welt am Hidukusch zu verteidigen aber vor
der eigenen Haustüre haben sie es in 500 Jahren nicht hin bekommen.
Es sind allesamt Heuchler.
Eine EU ist nur so lange ein toleriertes Übel solange die Industrien davon Profitieren.
Die Menschen haben von den meisten Errungenschaften nichts, sie zahlen nur die Rechnung,
während die Industrie sich die Taschen voll macht.
Beispiel Wahlfreiheit der Niederlassung.
Davon profitieren doch in erster Linie Polen, Rumänen, Bulgaren usw.
Geht doch mal nach Rumänien und macht dort einen Laden auf.
Wenn ihr da nicht ganz doll die Mafia schmiert dann geht eines nachts der Laden
in Flammen auf.
Ich war seit je her ein Gegner einer allgemeinen EU erweiterung solange in vielen Ländern
kein funktionierendes Rechtssystem und Polizeisystem aufgebaut ist.

Glaube ist Aberglaube

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

23.03.2008 21:15
#12 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Die Kriege zwischen den Staaten werden auf der ganzen Welt eines Tages in die Geschichte verbannt.


Ich denke das ist wirklich "nur" eine romantische Idee und nicht mehr.
Man schaue sich doch mal die Sache mit dem Kosovo an. Konflikte zwischen den verschiedenen Völkern wird es immer geben. Da kann auch ein einheitliches Staatsgebilde nichts dran ändern.

________________________
...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

23.03.2008 22:06
#13 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Konflikte zwischen den verschiedenen Völkern wird es immer geben. Da kann auch ein einheitliches Staatsgebilde nichts dran ändern.

Im Gegenteil!
Die Trennung in Staatengemeinschaften mit unterschiedlichen Interessen ist eindeutig demokratiefördernd und erhält den Frieden!
Die heutigen gewalttätigen Konflikte sind meist innerstaatlich - eine Volksgruppe ist praktisch immer benachteiligt oder unterdrückt.
Superstaaten können nur mit einheitlicher Bevölkerung dauerhaft funktionieren - und die hat Europa keinesfalls!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

23.03.2008 22:26
#14 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Der letzte der einen Einheitliche Bevölkerung wollte, hat sich
Anno 1945 in Berlin erschossen

Glaube ist Aberglaube

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

23.03.2008 23:04
#15 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten
Kleines Beispiel:
Warum fordern die Palästinenser eigentlich einen eigenen Staat?
Nach der Superstaattheorie müsste doch mit der vollständigen Eingliederung zu Israel der ewige Frieden ausbrechen!

Würde einer von den Palästinensern mal denken, so würde er den sofortigen Anschluss an Israel einfordern.
Vermutlich gäbe es dann schon längst einen eigenen Staat Palästina...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

23.03.2008 23:17
#16 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

ich fordere aus Steuerlichen Gründen einen Anschluss an Lichtenstein!!!!

Glaube ist Aberglaube

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

24.03.2008 13:49
#17 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Vermutlich gäbe es dann schon längst einen eigenen Staat Palästina...

Hm Palästina - ich glaube das gab es mal vor ein paar Jahrzehnten... *grübel*

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

24.03.2008 21:21
#18 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

irgendwann wird es sicher wieder einen Staat Palästina geben.
Da bin ich mir sehr sicher.
Nur über das Wann und Wie bin ich mir nicht sicher.

Glaube ist Aberglaube

Anders-Gläubiger Offline




Beiträge: 31

24.03.2008 22:26
#19 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Gruß!

Finde die Idee mit dem vereinten Europa gar nicht mal so schlecht. Aber dass es einen Staat gibt, glaube ich (noch) nicht. Aber ein noch engerer Staatenbund kommt auf jeden Fall!

Ich frag mich nur immer wieder, wie man sich dann fühlt bzw. wie man miteinander umgeht.

- Ich bin Sachse und freue mich über gutes Abschneiden Sachsen in allen möglichen Umfragen, Tests, etc (z.B, Pisa-Test, ...) und hoffe immer, dass manche andere spezielle Länder schlechter abschneiden.
- Als Ostdeutscher will ich, dass die Löhne angeglichen werden und kritisiere deshalb die westdeutschen Bundesländer.
- Wenn die deutsche Nationalmannschaft im Fußball gegen andere europäische Staaten spielt, dann soll die anderen verlieren. Genauso schimpfe ich auf die Russen, wenn die im Biathlon vor den Deutschen sind.
- Wenn es um wichtige politische Sachen geht, dann hoffe ich immer, dass die europäischen Staaten den Ammis, dem Iwan und den Chinesen zeigen, wo der Hammer hängt!

-> In jeder speziellen Situation "fühl" ich mich also als Bestandteil einer anderen "Grupp". Ich denke, dass man dieses Verhalten soweit reduzieren muss, dass man sich immer als Teil einer europäischen Gemeinschaft fühlt.

Das wird meiner Meinung nach aber schwer (vor allem bei den lieben Deutschen, die gerne Pisa-Tests und allerlei Umfragen mit Rankings machen) - auch aufgrund der Mentalität der anderen europäischen Statten.

Ich sehe mich dennoch als einer dieser "Romantiker" und glaube, dass die europäischen Staaten sonst international gegen die "Supermächte" keine Chancen haben.

MfG: Hanniball

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 08:04
#20 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Wie du selbst sagts, siehts du dich immer als ein Mitglied einer bestimmten Gruppe.

In Antwort auf:
- Wenn die deutsche Nationalmannschaft im Fußball gegen andere europäische Staaten spielt, dann soll die anderen verlieren. Genauso schimpfe ich auf die Russen, wenn die im Biathlon vor den Deutschen sind.

Ja, und wenn dein Stadtverein gegen eine andere Manschaft spielt bist du acuh gegen die anderen - hasst deswegen aber trotzdem noch nicht alle Deutsche, oder?

Der Mensch muss sich zu irgend einer Gruppe zuordnen können, ob nun politisch, gesellschaftlich, religiös, kulturell,... oder was auch immer. Aber er braucht eine Zugehörigheit und Sport/Wettkampf ist da eine Wunderbare Art Abhilfe für dieses Gefühl zu schaffen (naja, solange es nicht die Ausmaaße wie im italienischen Fußball annimmt ist es OK).

Ich denke, dass es uns da noch an einer großen Vision fehlt, etwas was die Menschen Europas nicht nur über Grenzen sonder auch in den Köpfen vereint.

Vielleicht erleben wir ja noch den Tag an dem es heißt: Ich bin Eurpoäer.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 15:31
#21 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

Mit den großen, übergreifenden Visionen ist das doch so eine Sache. Welche sollte das denn für alle Europäer sein?
Nur den Gedanekn gut finden, hilft nicht weiter und ist, meiner Meinung nach, auch gar nicht erstrebenswert.
Der Bundesrepublik liegt ja auch so was wie eine Vision nach dem Weltkrieg zu Grunde, aber trotzdem ist das Land förderalistisch. Es wird doch nicht mal in diesem Rahmen geschafft, z.B. ein einigermaßen konformes Schulsystem zu integrieren, und das ist nur ein Beispiel, wie soll das auf europäischer Ebene aussehen?
Ich sage nicht, stolz zu sein, ein Deutscher zu sein, auf Europa würde ich das aber genauso wenig beziehen.

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 15:43
#22 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten
In Antwort auf:
Ich sage nicht, stolz zu sein, ein Deutscher zu sein, auf Europa würde ich das aber genauso wenig beziehen.

Wieso? Warum bist du nicht stolz Deutscher oder Europäer zu sein?
Betrachte unsere Geschichte, die großen Deutschen Denker und Dichter, wir sind eine DER Wirtschaftsmächte schlecht hin...
Betrachte die Vielfalt Europas, auch haben wir seit Ende des 2. WK den wohl dauerhaftesten Frieden in Europa seit Menschengedenken,...

Wie kann man da keine Stolz empfinden? Oder schämst du dich für die 12 Jahre Drittes Reich?

Ich jedenfalls bin Stolz Deutscher und Europäer zu sein!
Christian D! ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 15:49
#23 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Ich jedenfalls bin Stolz Deutscher und Europäer zu sein!

Und besonder stolz bin ich auf mein kleines Sachsen!

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 15:53
#24 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Betrachte unsere Geschichte, die großen Deutschen Denker und Dichter
Was habe ich damit zu tun? Die waren die großen Köpfe, nicht ich. Ich bin zufällig in diesen Breitengraden geboren und wie schon an anderer Stelle mal erwähnt, mit Patriotismus, in welcher Form auch immer, kann ich nichts anfangen. Nicht ich habe die 'Glocke' von Schiller geschrieben od. Beethoven 's Neunte komponiert, das mögen klasse Dinge sein, aber das hat nicht das Geringste damit zu tun, das die Leute die gleiche Sprache sprachen.
Und in Bezug auf Europa würde mir da gleich gar nichts mehr einfallen.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

25.03.2008 15:57
#25 RE: Vereinigten Staaten von Europa Antworten

In Antwort auf:
Und besonder stolz bin ich auf mein kleines Sachsen!
Wir können auf gar keinen gemeinsamen Nenner kommen, ich bin ursprünglich Preuße, und was ich nie sein wollte, war Sachse, das ist wahrscheinlich der einzigste Dünkel, den ich hab'.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz