Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 7.168 mal aufgerufen
 Baha'i-Religion, Sannyasins (Bhagwan)
Seiten 1 | 2
Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

04.04.2008 13:05
Neale Donald Walsch antworten
Ich habe vor kurzem in einem Buchhandelgeschäft mehrere Bücher von Neale Donald Walsch
gefunden und darin ein paar Stunden gelesen.
Walsch ist der Ansicht, dass nicht nur er seine "Gespräche mit Gott" hat, sondern
jeder Mensch seinen Dialog mit Gott hat. Gott offenbahrt sich immer noch und der
Mensch müsse nur bereit sein mit ihnen Kontakt aufzunehmen.
Seine Auffassung ist "panentheistisch", das heißt, dass das Universum ein Teil Gottes ist.

Er meint viele Zen-Meister, Physiker, Meister oder auch ein Krishnamurti hätten alle die
selben Erfahrungen gemacht. Dennoch sieht sich Walsch nicht als neuer Guru.

Walsch gründete die Organisation Humanity's Team.

2006 wurde das Leben von Walsch mit Henry Czerny in der Hauptrolle verfilmt.
Die Regie übernahm Stephen Deutsch. Deutschlandpremiere war am 11. Oktober 2007.

Näheres siehe unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Neale_Donald_Walsch

Der Grund warum ich den Thread hier eröffne ist, dass seine "Lehre" eine Synthese von östlicher und westlicher Spiritualität ist.Das erinnert doch sehr stark an Osho oder Krishnamurti.
Walsch studierte alle Religionen, darunter die Veden, Upanisaden, die Bhagavadgita, Zen-Geschichten, Bibel, Buddhismus und baute diese in seine "Lehre" ein.
Im Gegensatz zu Osho kann er sich eine Welt ohne Gott nicht vorstellen.
Trotzdem seine Ansichten enthalten vieles was Krishnamurti und Osho lehrten.
-->über den Verstand hinausgehen, tief in sich hineingehen, Einssein mit Gott
-->seine Botschaft:
Wir sind alle Teil all dessen was ist, Teil Gottes, wir sind alle Gott, Gott ist
Leben und Leben ist Gott, Leben ist nicht nur in der belebten, sondern auch in der sogenannten
unbelebten Natur, alles ist in Schwingung


Weil Osho nichts von einem Übervater wissen wollte, erwähnt er ihn nirgends.
Er gibt nur einen indirekten Hinweis, indem er sagt: "Die Zeit der Gurus ist vorbei".

Beim Durchlesen der Bücher fällt einem sofort auf, dass er alles Wissen, welches er sich angeeignet hat mit Gott "bespricht", es in seinen Dialogen verarbeitet.
Nur scheint keinem seiner Anhänger aufzufallen, dass er dabei mit sich selbst einen Dialog führt
Und sein Dialog ist wahrlich nicht zu kurz gekommen, es gibt sehr Viele "Selbstgespräche".
Allein beim Thema "Gespräche mit Gott" gibt es 3 Bände!.

Gläubige meinen doch oft mit Gott reden zu können, was meint ihr zu Donald Walsch?
Bietet er Gläubigen Menschen eine Alternative zu den Kirchen an?

In Deutschland veranstaltete das Humantity's Team letztes Jahr Seminare und Events!
Auch in Österreich soll es Gruppen geben.
"Das Humanity's Team hat die Vision, die gegenwärtigen Glaubenssätze der Menschheit zu verändern,
indem es diese erweitert".
Link: http://www.humanitysteam.de
qilin Offline




Beiträge: 3.552

04.04.2008 13:22
#2 RE: Neale Donald Walsch antworten
In Antwort auf:
Er meint viele Zen-Meister, Physiker, Meister oder auch ein Krishnamurti hätten alle
die selben Erfahrungen gemacht. Dennoch sieht sich Walsch nicht als neuer Guru.

Na, um das zu meinen braucht man ja auch nicht unbedingt ein Guru zu sein...
Um es zu wissen müsste man allerdings in alle diese Leute 'reinsehen können


In Antwort auf:
Und sein Dialog ist wahrlich nicht zu kurz gekommen, es gibt sehr Viele "Selbstgespräche".
Allein beim Thema "Gespräche mit Gott" gibt es 3 Bände!.

Na, das muss aber ein sehr schwatzhafter Gott sein - oder, wenn Du mit den
Selbstgesprächen recht hast, ein noch schwatzhafterer N. D. Walsh
'Erleuchtete' dieser Art hat's zu jeder Zeit gegeben - früher wurden sie eben
von der hl. Inquisition im Zaum gehalten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

04.04.2008 13:45
#3 RE: Neale Donald Walsch antworten

In Antwort auf:

'Erleuchtete' dieser Art hat's zu jeder Zeit gegeben - früher wurden sie eben
von der hl. Inquisition im Zaum gehalten..


nur gibts die nicht mehr

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.04.2008 13:51
#4 RE: Neale Donald Walsch antworten

Wer sagt den sowas? Sicher gibt es noch hie und da welche.
(oder zumindest welche die das von sich behaupten)

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

04.04.2008 13:54
#5 RE: Neale Donald Walsch antworten

Die Inquisition gibt's nicht mehr - und daher ein Überangebot an 'Erleuchteten' -
ähnlich wie mit den Vögeln und den Borkenkäfern...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Benedikt Offline




Beiträge: 10

02.12.2018 20:05
#6 RE: Neale Donald Walsch antworten

Die „Gespräche mit Gott“ von Neale Donald Walsch
waren für mich eine Offenbarung und unter Anderem ein starker Anstoss mich dem Pantheismus zu verschreiben, den ich bis dahin immer als logisch aber unpersönlich empfunden hatte.
Jetzt bin ich ein überzeugter Vertreter des persönlichen Pantheismus der meiner Meinung nach alle Religionen und die Wissenschaft unter einen Hut bringt.

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

02.12.2018 20:24
#7 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Benedikt im Beitrag #6
Die „Gespräche mit Gott“ von Neale Donald Walsch
waren für mich eine Offenbarung und unter Anderem ein starker Anstoss mich dem Pantheismus zu verschreiben, den ich bis dahin immer als logisch aber unpersönlich empfunden hatte.
Jetzt bin ich ein überzeugter Vertreter des persönlichen Pantheismus der meiner Meinung nach alle Religionen und die Wissenschaft unter einen Hut bringt.


Ob die Wissenschaften damit einverstanden sind, müssen wir sie erst fragen. Persönliche Überzeugungen (esoterischer Subjektivismus) haben mit Wissenschaft nichts zu tun. Und Christen und Moslems werden sich auch keinen Pantheisten als Chef vor die Nase setzen lassen.

Für dich persönlich darfst du dir aber selbstverständlich die Haare bunt färben, wie viel du willst.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

02.12.2018 20:43
#8 RE: Neale Donald Walsch antworten

Neale Donald Walsch ist der Karl May der Esoteriker.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Benedikt Offline




Beiträge: 10

03.12.2018 12:14
#9 RE: Neale Donald Walsch antworten

Alles was ich schrieb ist natürlich meine persönliche Meinung und mein Empfinden nichts liegt mir ferner als irgeetwas zum obersten Prinzip von Allem zu küren.
Da ich verschiedene Interessen habe versuche ich eine persönliche Quintessenz aus Allem zu ziehen.
Wie sieht den dein Weltbild aus?

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

03.12.2018 14:25
#10 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Benedikt im Beitrag #9
Alles was ich schrieb ist natürlich meine persönliche Meinung und mein Empfinden nichts liegt mir ferner als irgeetwas zum obersten Prinzip von Allem zu küren.
Da hätte ich jetzt auch nichts anderes zu hoffen gewagt. Aber du du schreibst ja:
Zitat von Benedikt im Beitrag #6

Jetzt bin ich ein überzeugter Vertreter des persönlichen Pantheismus der meiner Meinung nach alle Religionen und die Wissenschaft unter einen Hut bringt.

was ja nun mal heißen tut, dass weder deine Meinung noch dein persönlicher Pantheismus etwas mit der wirklichen Realität zu tun haben. Und daran wollt ich dich erinnern.

Nach meinen Weltbild ist Neale Donald Walsch ein typischer Karl May der Esoterik und von Esoterik halte ich überhaupt nichts. Zumal auch Karl May ziemlich ein ziemlicher Münchhausen gewesen ist, der sich aber wenigsten immer noch ein bisschen an den Tatsachen orientiert hat.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

04.12.2018 09:38
#11  Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Benedikt
Jetzt bin ich ein überzeugter Vertreter des persönlichen Pantheismus der meiner Meinung nach alle Religionen und die Wissenschaft unter einen Hut bringt.

Wie willst du denn den Ungläubigenhass des Islam (nach dem Koran) mit den anderen Religionen (der "Ungläubigen") unter einen Hut bringen? Wie die Wissenschaft mit der Religion? Die Wissenschaft strebt nach Falsifikation (ihrer Theorien). Die Religionen verteufeln den Zweifel (also die Falsifikation)!

Du bist der Auffassung, dass in allen Religionen der Wesenskern des Guten steckt. Sind diese Religionen nicht von menschlichen Geistes- oder Militär-Größen (Mohammed) geschaffen worden? Können die sich nicht irren? Oder sind alle Religionen - deiner Auffassung nach - gottinspiriert? Weil die ja als "Religionen" etikettiert sind.

PANtheismus. Damit ist eigentlich die Gottbeseeltheit aller Tiere, Pflanzen, Menschen und Dinge gemeint. Oder meinst du damit lediglich die Wahrhaftigkeit aller Religionen?
Aber du schreibst vom "persönlichen Pantheismus". Fühlst DU Gott in dich involviert? Und andere eben nicht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.334

04.12.2018 17:11
#12 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat
Sind diese Religionen nicht von menschlichen Geistes- oder Militär-Größen (Mohammed) geschaffen worden?

Gysi,

... zu einer "Militär-Größe", so lautet meine Info, wurde Mohammed gezwungenermaßen, weil ihn und seine neue Glaubensgruppe nämlich die Heere der schon lange vorher etablierten, machthabenden "Götzenanbeter" verfolgten. - Es ging also um Kopf und Kragen!

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

04.12.2018 17:51
#13 Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Reklov
... zu einer "Militär-Größe", so lautet meine Info, wurde Mohammed gezwungenermaßen, weil ihn und seine neue Glaubensgruppe nämlich die Heere der schon lange vorher etablierten, machthabenden "Götzenanbeter" verfolgten. - Es ging also um Kopf und Kragen!

Das ändert nichts daran, dass nicht gleißende Spiritualität die Darbenden erleuchtet zum Islam brachte, sondern nackte militärische Gewalt! Und das war in Indien, Nordafrika, China und Indonesien nicht anders gewesen. Auch das Christentum konnte sich nur durch Diktate von oben verbreiten.

Und der Koran - ist doch lediglich das Kriegstagebuch eines Besessenen Despoten mit null Respekt vor Unterlegenen und besonders den Frauen gewesen. Implizit einer seeehr jungen "Frau"...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

04.12.2018 18:11
#14 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #12

Zitat
Sind diese Religionen nicht von menschlichen Geistes- oder Militär-Größen (Mohammed) geschaffen worden?
Gysi,

... zu einer "Militär-Größe", so lautet meine Info, wurde Mohammed gezwungenermaßen, weil ihn und seine neue Glaubensgruppe nämlich die Heere der schon lange vorher etablierten, machthabenden "Götzenanbeter" verfolgten. - Es ging also um Kopf und Kragen!


Die machthabenden Götzenanbeter waren damals Christen und Juden... aber vorwiegend sehr intoleranten Christen.. Mohammeds ethnische Verwandtschaft bestand damals noch aus streitlustigen und untereinander völlig zerstritten Stämmen, die Karawanen überfielen und sich auch gegenseitig das das DA-SEIN unterm freien Wüsten-Himmel nicht gönnten.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Reklov Offline




Beiträge: 4.334

05.12.2018 15:43
#15 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat
Und der Koran - ist doch lediglich das Kriegstagebuch eines Besessenen Despoten mit null Respekt vor Unterlegenen und besonders den Frauen gewesen. Implizit einer seeehr jungen "Frau"...

Gysi,

... es gibt viele Menschen, die sich mit dem Koran und dem Ruf seines Schreibers auseinandersetzen.
Hier ein link zu einem der zahlreichen Berichte. Nicht uninteressant, aber dennoch vom Leser weder zu überprüfen, noch korrekt zu bewerten:

https://www.deutschlandfunk.de/prophet-a...ticle_id=335278

Zitat
Mohammeds ethnische Verwandtschaft bestand damals noch aus streitlustigen und untereinander völlig zerstritten Stämmen, die Karawanen überfielen und sich auch gegenseitig das das DA-SEIN unterm freien Wüsten-Himmel nicht gönnten.

Als altarabische Gottheiten werden Göttinnen und Götter der altarabischen Religion bezeichnet, die von den arabischen Stämmen verehrt wurden, bevor sie sich zum Islam bekannten. Nach islamischer Tradition waren die ersten Araber zur Zeit von Ibrahim und seinem Sohn Ismail Monotheisten.
Über diese vorislamischen Gottheiten gibt es heute nur wenige archäologisch und epigraphisch verwertbare Zeugnisse. Die Primärquellen zur Dokumentation altarabischer Gottheiten auf der Arabischen Halbinsel sind die Materialsammlungen der arabischen Epigraphik, die die Namen vieler Gottheiten verzeichnen, ohne aber über ihre Funktion und Stellung im religiösen Leben der Araber Verwertbares auszusagen. Viele der Funde – meistens Felsinschriften – enthalten bildliche Darstellungen, wie dies die Zusammenstellung der Inschriften von Frederick Victor Winnett zeigt.[1]

Das älteste Zeugnis altarabischer Religion ist ein assyrischer Text des Königs Assarhaddon (681–669 v. Chr), wonach Ḥazaʾil, König der arabischen Qedar, den assyrischen König bittet, ihm seine Götterbilder zurückzusenden, die die Assyrer im Kriege erbeutet hatten. Die Götter sind Atarsamain, Dai, Nuhai, Ruldaiu, Abirilu und Atarquruma. Nur drei dieser Gottheiten tauchen in späteren Quellen auf, so in Inschriften aus Duma in der Triade h-rḍw w-nhy w-ʾtrsm (Ruḍā und Nuhay und ʿAttarsamāʾ). Der griechische Historiker Herodot († 425 v. Chr.) erwähnt in seinen Historien die arabischen Gottheiten Orotalt (III/8) und Alilat (I/131, III/8) und setzt sie mit Dionysos und Aphrodite Urania gleich.

Der wichtigste Autor, der ein Werk über die vorislamische Religion und die Idolatrie der Araber verfasst hat, ist der Historiker und Genealoge Ibn al-Kalbī (Hischam ibn Mohammed ibn as-Sa'ib al-Kalbi, * um 737; † 819 oder 821). In seinem Kitab al-Asnam / كتاب الأصنام / kitābu ʾl-aṣnām / ‚Das Götzenbuch‘ beschreibt er die altarabischen Gottheiten und die mit ihnen verbundenen Sitten überwiegend nach mündlichen Überlieferungen seiner Zeit. Die ersten Ergänzungen zum Grundwerk sind am Ende der von Ahmad Zaki Pascha erworbenen und publizierten Handschrift (s. unten) bereits im frühen 12. Jahrhundert eingetragen worden. Dieses Werk haben dann mehrere muslimische Historiker bis in das 13. Jahrhundert hinein ausgewertet, zitiert und in der uns vorliegenden Handschrift mit Randglossen versehen. Auszüge daraus – wenn auch nur paraphrasiert – sind in der Folgeliteratur ebenfalls aus dem 12. und 13. Jahrhundert erhalten. Der Geograph und Literaturhistoriker Yaqut (gest. 1229) übertrug den größten Teil des „Götzenbuches“ von Ibn al-Kalbi in sein geographisches Wörterbuch, verteilt auf die einzelnen Götternamen in der alphabetischen Anordnung seines Werkes. - (Internet)

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

05.12.2018 16:13
#16 Neale Donald Walsch antworten

Jetzt haben wir es wieder geschafft, vom Threadthema zu 100 % abzukommen. Also: Zurück zum Thema bitte.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.334

06.12.2018 12:41
#17 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat
Na, das muss aber ein sehr schwatzhafter Gott sein - oder, wenn Du mit den
Selbstgesprächen recht hast, ein noch schwatzhafterer N. D. Walsh
'Erleuchtete' dieser Art hat's zu jeder Zeit gegeben - früher wurden sie eben
von der hl. Inquisition im Zaum gehalten...

gilin,

... bei Selbstgesprächen kann man wahrscheinlich nur das hören/erfahren, was man schon weiß, erlebt oder gelesen hat. So fiel mir bei D. Walsh z.B. auf, dass er das bisher existierende Wissen über "Gott und die Welt", auch die bekannten Nöte und Probleme, die der Mensch sich und seiner Umwelt bereitet, in die sprachliche Stilistik des Selbstgesprächs "gekleidet" hat. Dabei bediente er sich auch an alten, lange existierenden Weisheiten, sowie den Lebenserfahrungen vergangener Epochen.

Gruß von Reklov

Benedikt Offline




Beiträge: 10

09.12.2018 14:41
#18 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #11
Du bist der Auffassung, dass in allen Religionen der Wesenskern des Guten steckt. Sind diese Religionen nicht von menschlichen Geistes- oder Militär-Größen (Mohammed) geschaffen worden? Können die sich nicht irren? Oder sind alle Religionen - deiner Auffassung nach - gottinspiriert? Weil die ja als "Religionen" etikettiert sind.


Als Antwort möchte ich folgendes Zitat anmerken denn ich könnte es nicht besser schreiben

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

09.12.2018 14:50
#19 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Benedikt im Beitrag #18
Als Antwort möchte ich folgendes Zitat anmerken denn ich könnte es nicht besser schreiben


Mit Bezug auf das Zitat eine Frage: Wer oder was entscheidet über den Verlauf des "Aufstiegs"?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Benedikt Offline




Beiträge: 10

09.12.2018 15:01
#20 RE: Neale Donald Walsch antworten

Alle Religionen haben eine exoterische Seite, sie haben Bekenntnisse, Heilige Schriften, Rituale und Zeremonien. Die meisten Gläubigen bewegen sich auf dieser Ebene.
Aber alle Religionen kennen auch einen spirituellen Weg, eine esoterische Seite, der über die Konfessionen hinausführt in die Erfahrung.....
Im Hinduismus ist es der Weg des Raya-Yoga oder Patanjali, im Buddhismus sind es Zen und Vipassana, im Islam der Sufismus, im Judentum die Kabbala und im Christentum die Wege der Mystik.
Auf dieser letztgenannten Ebene sind sich alle Religionen und Glaubensrichtungen sehr ähnlich.
Hier gibt es nicht die grossen Unterschiede wie in der äusserlichen Exoterik.
„Vom Gipfel aus erkennt man, dass die verschiedenen spirituellen Wege nur verschiedene Aufstiegsrouten sind. Oben ist die eine, wahre Religion zu finden.“

Martin Sagel

Benedikt Offline




Beiträge: 10

09.12.2018 15:08
#21 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #19
Mit Bezug auf das Zitat eine Frage: Wer oder was entscheidet über den Verlauf des "Aufstiegs"?


Das entscheidet jede Religion selber im laufe ihrer Entwicklung.
Aber ganz auf den Gipfel der Erkenntnis führt uns keine Religion, dies Erfahrung muss jeder selber machen und kann nur unzulänglich beschrieben werden.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

09.12.2018 15:20
#22 Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Benedikt
Aber alle Religionen kennen auch einen spirituellen Weg, eine esoterische Seite, der über die Konfessionen hinausführt in die Erfahrung.....

Die Religionen haben uns selten gut getan. Und es ist auch nicht gut, die Energien der Enttäuschten erneut für eine Religion zu binden (zu fesseln), die du hier jetzt "wahre Religion" nennst. Was ist die? Ja, die erfährst du nur durch Erfahrung... Du willst Menschen dazu bewegen, ihre ZEIT komplett zu investieren, wofür du eine RENDITE (des Friedens) für die Zukunft versprichst. Das ist das selbe Propaganda-Schema, das wir von den anderen Religionen kennen. => Großmundige Versprechungen und null Erklärungen hierzu! Gott zaubert, und davon verstehen die Menschen nichts... Bemühe dich nicht darum, Menschen zu unterwerfen, du solltest dich darum bemühen, dich (jaja: DICH!)- und damit auch andere - von politischem und religiösen Terror zu BEFREIEN!

Ich habe eine Alternative zu deiner "wahren Religion":
- Kümmert euch darum, wie "wahre" Friedenspolitik aussehen könnte!
- Engagiert euch für den Erhalt der Umwelt!
- Verbessert unsere Ethik (Menschenrechte, Emanzipationen, Tierethik usf.)!
- Tut mehr für Psychotherapien als für die (religiöse) Seelsorge! Gerne auch Selbsthilfegruppen und private Gespräche.
- Sorgt euch um optimale Kindererziehung, verpflichtet euch für die Kinder, statt die Kinder für einen religiös unbedingten Gehorsam (den Eltern gegenüber) zu verpflichten!
- Wir brauchen keine Götter mehr und auch keinen Gott - wir brauchen UNS!
- VEREINT die (konträr zueinanderstehenen) Religionen NICHT - das ist doch ein Traum von Leuten, die die Religionen offensichtlich nicht KENNEN! Aber es gibt einen besseren Weg, der die Entfremdungen durch die verschiedenen Religionen überwinden kann! => ÜBERWINDET diese Religionen, und wendet euch dem FREIEN DENKEN (und Fühlen) zu!
- Macht gute Politik statt eine vermeintlich "wahre Religion" auszuüben!

Zitat
Vom Gipfel aus erkennt man, dass die verschiedenen spirituellen Wege nur verschiedene Aufstiegsrouten sind. Oben ist die eine, wahre Religion zu finden.

Woher weißt du das? Bist DU da oben?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

09.12.2018 20:26
#23 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat von Benedikt im Beitrag #20

„Vom Gipfel aus erkennt man, dass die verschiedenen spirituellen Wege nur verschiedene Aufstiegsrouten sind. Oben ist die eine, wahre Religion zu finden.“


Seit mehr als 10000 Jahren besteigen Gläubige diesen Berg und schubsen sich gegenseitig wieder "runter".. Das ist die einzige Wahrheit die da oben auf der Spitze der Spiritualität zu finden ist.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Reklov Offline




Beiträge: 4.334

10.12.2018 12:12
#24 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat
Seit mehr als 10000 Jahren besteigen Gläubige diesen Berg und schubsen sich gegenseitig wieder "runter".. Das ist die einzige Wahrheit die da oben auf der Spitze der Spiritualität zu finden ist.

Perquestavolta,

... Du Ahnungsloser verstehst nicht einmal, dass Religionen nicht automatisch mit Spiritualität zu tun haben müssen! - Das kann man schon daran festmachen, dass ein wirklich spiritueller Mensch einen anderen "Bergsteiger" niemals vom Bergweg "runter schubsen", mit ihm u.U. lediglich einen Gedankenaustausch beginnen - oder aber seinen persönlichen Weg/Anstieg schweigsam fortsetzen würde.
Es ist wohl besser, dass Du in Deinem naturwissenschaftlichen Kleinkrämerladen spielst, denn da hast Du stets etwas "Greifbares" zu beobachten, zu messen, zu notieren und als Beweis einzuheften.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.334

10.12.2018 12:27
#25 RE: Neale Donald Walsch antworten

Zitat
Die Religionen haben uns selten gut getan. Und es ist auch nicht gut, die Energien der Enttäuschten erneut für eine Religion zu binden (zu fesseln), die du hier jetzt "wahre Religion" nennst.

Gysi,

... abgesehen davon, dass Religionen die WAHRHEIT nicht auf den Tisch legen konnten/können (sonst wären sie ja augenblicklich überflüssig!), ist zu erkennen, dass auch politische Glaubensfesseln die Menschen stets nur ausgebeutet oder in katastrophale Kriege gestürzt haben!
Heute reden z.B. unsere Berufspolitiker gerne von Versäumnissen, die sie mit neuem Aufbruchswillen beseitigen wollen. Ich aber argwöhne, dass sich weder am Immobilienmarkt, noch an den niedrigen Dumpinglöhnen, noch an der Kinder- oder Altenversorgung etwas groß ändern wird - denn - die eigentliche Macht ist in den Händen der Konzerne, des Bankenwesens und der Lobby-Gruppen, welche den Politikern ihr Auskommen versprechen.
Nicht ohne Grund kommen ja z.B. in Frankreich Unruhen auf und einzelne Kriegsherde brennen nach wie vor munter weiter!

Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2
Osho »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor