Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.963 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
Seiten 1 | 2
exzel Offline



Beiträge: 20

08.04.2008 11:00
Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Hallo zusammen,

seit dem ich Zazen täglich praktiziere, bemerke ich, wie ich zunehmend friedlicher werde. Trotzdem stößt mir der Magen immer wieder dann auf, wenn ich bedenke evtl. doch mal in eine Schlägerei verwickelt zu werden oder mich psychologisch dauerhaft unter Druck setzt, nur um sein niederes Ego zu befriedigen.

Ist dann die Gegenwehr erlaubt, auch wenn der Angreifer Verletzungen erleidet? Ist eine Ohrfeige für jemanden, der ständig auf einem rumhackt, nicht vielleicht doch eine Möglichkeit zu sehen, dass er zu weit gegangen ist?

Gruß

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.04.2008 11:27
#2 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Nun, das sind zwei verschieden Dinge - einmal dürfte wohl die Weisung nicht ganz leicht zu erfüllen sein

Zitat von Kakacûpama-Sutta
Wenn euch, ihr Mönche, Räuber und Mörder mit einer Baumsäge Gelenke und
Glieder abtrennten, so würde, wer da in Zorn geriete, nicht meine Weisung erfüllen.
Da habt ihr euch nun, meine Mönche, wohl zu üben: 'Nicht soll unser Gemüt
verstört werden, kein böser Laut unserem Munde entfahren, freundlich und mitleidig
wollen wir bleiben, liebevollen Gemütes, ohne heimliche Tücke; und jene Person
werden wir mit liebevollem Gemüte durchstrahlen: von ihr ausgehend werden wir
dann die ganze Welt mit liebevollem Gemüte, mit weitem, tiefem, unbeschränktem,
von Grimm und Groll geklärtem, durchstrahlen': also habt ihr euch, meine Mönche,
wohl zu üben.
wenn jemand diese 'Geistesruhe' noch nicht erreicht hat - wenn man angegriffen wird, dann ist es nicht
verboten sich zu verteidigen. Andererseits - jemanden zu ohrfeigen weil der ständig auf einem rumhackt
ist m.W. selbst in der Rechtsprechung nicht vorgesehen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

exzel Offline



Beiträge: 20

08.04.2008 12:24
#3 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Solch eine Geistesruhe ist wohl wirklich sehr schwierig zu erreichen. Doch ich frage mich dann immer, wie kann man damit glücklich in unserer hektischen Welt, die voller Konkurenz, mobbing etc. werden?

Gruß


PS: Welches gute Buch zu Buddhas Lehren und deren Anwendung in der heutigen Welt kann man empfehlen?

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.04.2008 12:43
#4 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten
Hallo Exzel,

naja, die zentrale Idee beim Buddhismus ist weniger den großen Glückszustand zu erreichen
(da sehe ich auch den Widerspruch bei Ole Nydahl) als Unglückszustände zu vermeiden...
Wer Angriffe wie Mobbing, Rumhacken, Ausgrenzen... mit Gelassenheit begegnet anstatt
mit Aufschaukeln der Aggression, wird wohl meist ein Nachlassen der Spannung herbeiführen.
Jedenfalls hab' ich das oft erlebt. Gelassenheit heißt allerdings nicht 'Sich alles bieten lassen'
nach dem Motto 'Der Klügere gibt so lange nach, bis er der Dumme ist..."

P.S. Buch - da fallen mir gerade zwei ein - 'Buddhismus' von Peter Gäng oder von Detlef Kantowski,
oder - weniger 'schulmäßig' - äh - fällt mir gerade nicht ein, reiche ich nach...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.04.2008 12:44
#5 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Einfach ist es nicht in dieser hektischen Welt glücklich zu werden.
Es wird immer Leute geben die Dich mögen und andere Leute mögen Dich
halt nicht.

Aber man kann lernen andere Menschen so zu verstehen, dass man nicht
mehr bei jeder Kleinigkeit in die Luft geht.

Gerade im Zen wird immer wieder von Achtsamkeit und Loslassen gesprochen.
Achtsamkeit in allen Lebenslagen hilft, um sich nicht in der Hektik der
Welt zu verlieren und man lernt die wirklich wichtigen Dinge zu schätzen.

Loslassen ist sehr schwer, aber schau mal einfach bitte hier.
qilin wird Dir sicher noch einige weitere Siten empfehlen können. Ich habe
leider heute nicht so viel Zeit Dir was gutes und passendes rauszusuchen.

Viel zu sitzen heisst sich selber kennenzulernen. Danach ist es oftmals
schon leichter Verständnis für andere Leute aufzubringen. Man muss ja
deren Verhalten nicht immer zu 100 % gut finden.

Ein gutes Buch ist z. B. Buddha oder die Lust am Alltäglichen von
Sylvia Boorstein. Dort wird Buddhismus alltagstauglich erklärt und
man sieht, dass es anderen "sitzern" auch nicht anders geht. Das
tut ja auch mal ganz gut.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.04.2008 12:48
#6 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Gerade gesehen, dass Dir qilin schon geantwortet hat.

In Antwort auf:
Wer Angriffe wie Mobbing, Rumhacken, Ausgrenzen... mit Gelassenheit begegnet anstatt
mit Aufschaukeln der Aggression, wird wohl meist ein Nachlassen der Spannung herbeiführen

Kann ich nur bestätigen. Im Moment habe ich einen Schichtführer, der
mich auf den Tod nicht ausstehen kann. Ich reagiere so gut wie nicht
und er gibt so langsam auf mich drangsalieren zu wollen.

Gut dabei ist: Der Typ tut mir echt von Herzen leid, denn er ist ein
armes Schweinchen, was echt nicht viel zum lachen hat. Hilft mir sehr
ihm mit Gleichmut und Gelassenheit zu begegnen.

Sich alles bieten lassen tu ich mir aber nicht von ihm. Ein Gespräch
gab es schon, weil er mich vor alle Mann hat blamieren wollen und da
war Schluss und ich bin mit ihm ins Büro, um vernünftig mit ihm zu
reden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.04.2008 12:55
#7 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

LOL - da ist mir Tao-Ho zuvorgekommen - das Buch von Boorstein hatte ich gemeint

Und der link den sie angegeben hat, führt zur Website des Nachfolgers meines alten
Lehrers Prof. Hungerleider

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

08.04.2008 13:08
#8 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten
In Antwort auf:

Ist dann die Gegenwehr erlaubt, auch wenn der Angreifer Verletzungen erleidet? Ist eine Ohrfeige für jemanden, der ständig auf einem rumhackt, nicht vielleicht doch eine Möglichkeit zu sehen, dass er zu weit gegangen ist?


Warum soll man sich nicht wehren, wenn man angegriffen wird?

Den Jesus-Spruch kennt doch wohl jeder:
"Wenn Dich jemand auf die eine Wange schlägt, so halte ihm auch die andere Wange hin."

Nur wenn du dem Angreifer auch die andere Wange hin hältst, wird er noch agressiver werden.
Du sagst ihm damit: "Mach was du willst, ich bin ja viel wertvoller als du!"
Also wird der Angreifer dir noch mehr auf die Nerven gehen!
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.853

08.04.2008 15:41
#9  Ist Frieden immer die Lösung? Antworten
In Antwort auf:
Ist dann die Gegenwehr erlaubt,
Wer verbietet sie dir? Notwehr ist erlaubt. Außer den Gesetzen bestimmt dein Verstand und dein eigener Seelenhaushalt die angemessene Reaktion. Dein Verstand sagt, ob es Sinn macht, deinem Gegner eins aufs Maul zu hauen, und dein Gefühlshaushalt sagt dir, ob ihm ständiges sich Ducken nicht nachhaltig schadet. Natürlich darfst du dich wehren, du musst dich sogar wehren!

Frieden ist nicht immer eine Lösung! Der Genaralfriede ist das große Ziel. Aber der Weg dorthin wird uns noch mache militärische Schlacht abverlangen. Das betrifft jetzt die Seite der Konflikte zwischen den Staaten. Persönliche Konflikte wird es immer geben, soweit ich das überblicken kann. Kommt drauf an, wie zivil sie ausgetragen werden. Und diese zivile Veredlung hate ich generell für möglich.
Aber den Pazifismus als Allzweckhaltung zu generalisieren halte ich für töricht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

exzel Offline



Beiträge: 20

08.04.2008 16:33
#10 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

@Tao-Ho

Die Frage, die ich mir immer stelle ist, wie möchte ich dem klar und ernsthaft meinen Standpunkt erklären? Wenn dein Schichtleiter weiter auf dir rumhackt oder im Gespräch sagt, dass es ihm egal ist, was du von ihm denkst und er einfach weitermacht, was willst du dann tun?

Gruß

qilin Offline




Beiträge: 3.552

08.04.2008 21:28
#11 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Tao-Ho ist in der Arbeit - bei ihrem Schichtleiter
Manchen Leuten kann man gar nichts erklären - die kann man (bis auf ein Showdown hie und da) nur ignorieren.
Ich hatte 20 Jahre lang einen Vorgesetzten der mich nicht leiden konnte und versuchte mir Fehler zuzuschieben -
seine letzten Berufsjahre war er leitender Direktor - aber wir leben in einem Rechtsstaat, und um mir wirklich zu
schaden, hätte ich mitspielen und tatsächlich gravierende Fehler machen müssen - aber die Contenance verloren
hat immer er und nicht ich...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.04.2008 08:05
#12 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

In Antwort auf:
Wenn dein Schichtleiter weiter auf dir rumhackt oder im Gespräch sagt, dass es ihm egal ist, was du von ihm denkst und er einfach weitermacht, was willst du dann tun?

Ganz einfach: Zum nächsthöchsten Vorgesetzten gehen und mich in ggf.
in eine andere Schicht versetzen.
Gewonnen habe übrigens in dieser Sache ich, denn er hat sich,
zumindest gestern, in eine andere Schicht versetzen lassen, weil er
mir argumentativ nichts entgegenzusetzen hatte.

Von der Arbeit her hat er ja auch nichts an mir auszusetzen und ich habe
ihm klargemacht, dass es doch besser ist, wenn wir die Zeit, die ich da bin,
gut und friedlich zusammenarbeiten sollten, weil alles andere nicht gut
fürs Betriebsklima und daher nicht gut für die Produktivität ist. Wenn
aber die Produktivität sinkt geht alles an seine Adresse... Hat er gut
begriffen.

Also ist es richtig und gut, wenn man sich wehrt. Es muss es nur wert sein.

Ich hau zwar keinem aufs Maul, aber wehren tu ich mich schon, qilin auch
und auch andere Buddhisten, die ich kenne.

Wenn Du ein grösseres Problem hast kannst Du das gerne mit jemanden per
PN besprechen und es wird sich sicher jemand finden, der Dir helfen kann.

Wenn ich was habe tu ich das auch.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

exzel Offline



Beiträge: 20

10.04.2008 16:52
#13 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Wirklich Respekt Tao-Ho!

Weißt du, ich kam auch schon mehrmals in Situationen, in denen ich sehr blöde angeredet bzw. verarscht wurde. Auch wenn ich mit diesen Leuten über dies gesprochen habe, hatte dies wenig gebracht, da sie sich wieder herausgeredet haben.

Oder wurde in der Ausbildung vom Chef blöd angeredet, nur weil er seine Dominanz zeigen wollte. Da sah' ich einfach keine Lösung mehr im Gespräch. Ganz ehrlich gesagt, bekommt man da schon Aggressionen. Auch wenn ich noch nie jemanden geschlagen habe, bekomme ich schon Gedanken, dass nur durch zureden nichts zu erreichen ist, sondern diese Leute einen Tritt in den Hintern brauchen.


Heute ist das Buch "Shaolin - Du musst nicht kämpfen um zu siegen" gekommen, was mir hoffentlich diesbezüglich weiterhelfen kann.


Dann bedanke ich mich noch für dein/euer Entgegenkommen.


Gruß

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

10.04.2008 18:26
#14 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

@exzel

In Antwort auf:

Auch wenn ich noch nie jemanden geschlagen habe, bekomme ich schon Gedanken, dass nur durch zureden nichts zu erreichen ist, sondern diese Leute einen Tritt in den Hintern brauchen.


Naja dann hast du dich aber über das Verhalten dieser Leute geärgert!
Sonst würdest du denen nicht in den Hintern treten wollen, eh klar
Wahrscheinlich tauchen die Leute dann öfters in deinem Kopf auf und hämmern auf dich ein.
Aber in deinen Gedanken, in deiner Vorstellung hast du zugeschlagen,
wahrscheinlich sie sogar in Stücke zerfetzt!
Deine Gedanken hast du in der Realität nicht ausgeführt!
Aber du hast dir eine Vorstellung, eine andere Realität geschaffen in der du es tust.
Das befriedigt einem wohl nicht

qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.04.2008 19:00
#15 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Das mag wohl sein - aber i.A. ist es doch für alle Beteiligten gesünder,
sich auf die Vorstellung zu beschränken...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

10.04.2008 19:02
#16 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten
Wie können dann die Agressionen ganz verschwinden?
Durch ein tiefes in sich Hineinfühlen, durch Beobachtung?
So einfach ist die Sache nicht!
qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.04.2008 19:12
#17 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Keine Ahnung wie die Aggressionen ganz verschwinden können - ich bin jedenfalls noch nicht soweit
Dass es einfach wäre hat auch niemand behauptet - jedenfalls geht's ziemlich sicher nicht, indem man
sich hinsetzt und sie 'abzuschalten' versucht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

11.04.2008 08:21
#18 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten
Wenn jemand ein heisses Temperament hat geht das auch durch
sitzen nicht weg. Wenn jemand das behauptet lügt er.

Selbst die tibetanischen Mönche haben bereits mal auf den
Putz gehauen und sich gewehrt, WEIL sie echt die Nase voll
hatten.

Du kannst Deine Sichtweise ändern, nicht aber Deinen
Grundcharacter.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

11.04.2008 12:05
#19 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

In Antwort auf:
Wenn jemand ein heisses Temperament hat geht das auch durch
sitzen nicht weg. Wenn jemand das behauptet lügt er.

Hm - um das behaupten zu können müsste man ein heißes Temperament haben
und den Weg komplett zu Ende gegangen sein - und selbst dann könnte man nur
von sich selbst sprechen...

In Antwort auf:
Selbst die tibetanischen Mönche haben bereits mal auf den Putz
gehauen und sich gewehrt, WEIL sie echt die Nase voll hatten.

Es fragt sich ob die tibetanischen Mönche eo ipso der Maßstab sind.
Wenn, wie im klassischen Tibet, ein Drittel oder ein Viertel der männlichen
Bevölkerung Mönche sind, hab' ich da gewisse Zweifel...

In Antwort auf:
Du kannst Deine Sichtweise ändern, nicht aber Deinen Grundcharacter.

Das ist wohl richtig - aber Du bist nicht gezwungen den immer und überall
auszuleben. Es gibt verd... schlechte Charaktere, die trotzdem nicht die
ganze Zeit schlecht handeln.

Wie gesagt - ich weiß nicht ob man Aggressionen ganz zum Verschwinden
bringen kann - man kann sie aber sicher reduzieren, und man kann lernen
sie im Zaum zu halten. Ich denke da z.B. an den alten Angulimala

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

exzel Offline



Beiträge: 20

11.04.2008 15:33
#20 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Meine Ansicht, die ich durch Nachdenken und durch Meditieren erlangt habe ist, dass alles was ich sehe, auch ein Teil von mir ist. Wenn ich also von jemanden beledigt werde, hatte dies auch was mit mir zu tun. Ich selber kenne Leute, die von keinem blöd angeredet werden. Diese sind meistens selbstbewusst, fröhlich und steigern sich nicht zu sehr in ihre Probleme hinein.

Wenn ich mit jemanden streite, hatte ich definitiv schon vorher großen Einfluss auf dieses Ereignis und hätte den Streit verhindern könnnen.

Sicherlich ist das keine Grantie NIEMALS blöd angemacht zu werden, aber dadurch wurde ich deutlich friedlicher.

Gruß

exzel Offline



Beiträge: 20

13.04.2008 22:39
#21 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Hallo nochmal,

bezüglich der Bücher habe ich noch etwas gefunden.

http://www.amazon.de/Buddhismus-F%C3%BCr...=pd_sbs_b_img_6
http://www.amazon.de/Siddharta-Buddha-wu...=pd_sim_b_img_6


Kennt ihr die? Wenn ja, was haltet ihr davon?

Gruß und danke!


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

14.04.2008 08:22
#22 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten
Guten Morgen,

das sind beides gute Bücher, die ich guten Gewissens weiterempfehlen kann.
*lach* Das Buddhismus für Dummies hat mir geholfen durch die edlen Wahrheiten
und der Pfade zu finden... Und Thich Nhat Hanh schätze ich sehr, vor allen
Dingen, weil ich ihn schon mal reden gehört habe und in Plum Village war.

Lag gar nicht so weit weg von meinem französischen Zuhause.

Leider ist Thich Nhat Hanh mittlere Weile sehr abgeschirmt und wird mit
zunehmenden Alter etwas, nun, will mal sagen *wunderlich*. Früher hat er
mir besser gefallen. Da war er noch offener.

Hm, die kriegst Du sicherlich auch bei E-Bay um einiges billiger. Weiss
ja nicht wieviel Du zur Verfügung hast monatlich.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

exzel Offline



Beiträge: 20

14.04.2008 09:59
#23 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Danke für die Antwort!

Was ich noch zu erwähnen vergessen habe. Bis jetzt habe ich nur das Buch ZEN von Jacky Sach und Jessica Faust gelesen.

http://www.amazon.de/gp/product/3778781669/ref=sib_rdr_dp


Wird da alles wichtige über den Buddhismus erzählt, oder sind die zwei erwähnten Bücher eine sinnvolle Ergänzung?

Gruß


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
qilin Offline




Beiträge: 3.552

14.04.2008 10:25
#24 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten
Hm - ich kenne weder das Buch noch die Autoren, aber das Inhaltsverzeichnis liest sich interessant,
und die Rezension bei Amazon (ebenso wie die drei der engl. Ausgabe - ich vermute mal es ist 'The
Everything Zen Book'
) ist voll des Lobes...

Allerdings wird wohl in keinem Buch über Zen 'alles Wichtige über den Buddhismus' stehen -
wie in einem Buch über die deutsche Mystik auch nicht 'alles Wichtige über das Christentum' steht.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Qtipie Offline




Beiträge: 761

02.07.2008 10:08
#25 RE: Ist Frieden immer die Lösung? Antworten

Vielleicht können Aggressionen auch dann manchmal verschwinden, wenn man einfach nochmal drüber schläft.


--------------------------------
http://danielaexe.homepage24.de

Seiten 1 | 2
«« Rohatsu
Konfuzius »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz