Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 281 Antworten
und wurde 36.424 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

19.12.2008 22:46
#176 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

O. K., jetzt hat es auch die Blonde verstehen können. Danke...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

20.12.2008 14:54
#177 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

In Antwort auf:
In Antwort auf:Wenn der Heilige Geist sich einen runtergeholt hätte, anstatt schleimig der Maria ins Ohr zu kriechen, wärs ein Segen für die Menschheit gewesen

Danke, interessant Deine heimlichsten sexuellen Phantasien kennenlernen zu
dürfen...


Heimliche Phantasien? Nö, kranke Phantasien, da bin ich mir sicher.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.12.2008 20:28
#178 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Zitat von maleachi 89
In Antwort auf:
In Antwort auf:Wenn der Heilige Geist sich einen runtergeholt hätte, anstatt schleimig der Maria ins Ohr zu kriechen, wärs ein Segen für die Menschheit gewesen
Danke, interessant Deine heimlichsten sexuellen Phantasien kennenlernen zu
dürfen...

Heimliche Phantasien? Nö, kranke Phantasien, da bin ich mir sicher.

Da muss Ich mich etwas freisprechenIch lese einfach nur viel, und deshalb weiss Ich :
12. die Puristen im Mittelalter glaubten, die Jungfrau Maria habe durch die Ohren empfangen? (!) - Deswegen mussten die Frauen ihre Ohren mittels Haube bedecken!
http://www.blogigo.de/pustekuchen

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

20.12.2008 20:58
#179 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten
In Antwort auf:
Da muss Ich mich etwas freisprechenIch lese einfach nur viel, und deshalb weiss Ich :
12. die Puristen im Mittelalter glaubten, die Jungfrau Maria habe durch die Ohren empfangen? (!) - Deswegen mussten die Frauen ihre Ohren mittels Haube bedecken!
Mir fällt auf, dass du solche Erklärungen immer erst auf Anfrage bzw. Kritik abgibst. Vorher hört es sich doch so an, als ob du vom heiligen Geist nach allgemeinen, respektive biblischen Verständnis sprichst. Nun ist es nichts weiter als die Annahme der Puristen aus dem Mittelalter. Ob dem tatsächlich so ist, lässt du unbeantwortet.

Du weißt, dass das die Auffassung der Puristen war, gesetzt den Fall, dass die Angaben auf der Seite ordentlich recherchiert sind; nicht mehr und nicht weniger!

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

20.12.2008 22:10
#180 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten
Zitat von SnookerRI
Mir fällt auf, dass du solche Erklärungen immer erst auf Anfrage bzw. Kritik abgibst. Vorher hört es sich doch so an, als ob du vom heiligen Geist nach allgemeinen, respektive biblischen Verständnis sprichst. Nun ist es nichts weiter als die Annahme der Puristen aus dem Mittelalter. Ob dem tatsächlich so ist, lässt du unbeantwortet.

Ich habe die Ohrgeschichte und ihren Ursprung(Nicht in der Bibel sondern in der Mittelalterlichen Grosskirchlichen Kirchenlehre)bei Religionswissentschaftlich interessierten Personen als allgemein bekannt vorausgesetzt. Wie Ich mein Versehen diesbezüglich erkannte, legte Ich eine Erklärung nach.
Zitat von SnookerRI
Du weißt, dass das die Auffassung der Puristen war, gesetzt den Fall, dass die Angaben auf der Seite ordentlich recherchiert sind; nicht mehr und nicht weniger!

Keine Sorge - Denn Gegenrecherche ist für mich Pflicht bevor Ich etwas in einem Posting behaupte. Auch hatte Ich die Ohrgeschichte bereits aus dem Buch "Klaus Schreiner : Die Geschichte der Marienanbetung"erfahren.
Und Hier in einem weiteren Buch kannst du nachlesen dass die Ohrgeschichte 1)Der Kirchlichen Tradition im allgemeinen entspricht 2)Nicht Herätischen Ursprungs War 3)In vielen Bildnerischen Werken Dargestellt wurde.
http://books.google.at/books?id=T-BJZa4k...num=2&ct=result
Meines Wissens Nach ist die lange gepflegte Kirchliche Version der Empfängnis durch das Ohr auch nie von einer Kirchenlehre widerrufen oder geleugnet worden, auch wenn sie heute nicht mehr gern gepredigt wird.
Die Ohrzeugung, wie die Hölle, musste dem neuen Kuschelkurs der Grosskirchen geopfert werden.
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

20.12.2008 22:41
#181 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten


Die Ohren-Story ist schon bekannt, vermutlich musste es irgendeine Körperöffnung sein und das Ohr war die unverdächtigste.

In Antwort auf:
Auch hatte Ich die Ohrgeschichte bereits aus dem Buch "Klaus Schreiner : Die Geschichte der Marienanbetung"erfahren.
Und Hier in einem weiteren Buch kannst du nachlesen dass die Ohrgeschichte 1)Der Kirchlichen Tradition im allgemeinen entspricht 2)Nicht Herätischen Ursprungs War 3)In vielen Bildnerischen Werken Dargestellt wurde.

Jo, nur bleibt es eine Darstellung von Puritanern oder sonstigen Auslegern und ebend nur das und der Interpredation sind Tor und Tür geöffnet.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.12.2008 12:37
#182 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Tja, Snooker. Dann dürfte es keinen Zeugen Jehovas geben, der sich einen
runterholt. Soweit ich weiss gehen aber mehr als ein junger Mann mit
diesem "Problem" zu einem Ältesten, "damit dieser ihm helfen kann".

Oder wie schaut es mit Baptisten aus? Die halten sich auch bei vielen
Dingen an die Bibel. Auch bei denen wird ab und an mal heimlich gewichst.

Oder die Amish. Auch diese sind sehr christlich usw. und auch dort
holt sich die Jugend mal ab und an einen runter.

Von daher muss ich schon Ahriman Recht geben. Ausnahmen bestätigen
auch hier die Regel...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

21.12.2008 15:05
#183 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

In Antwort auf:
Tja, Snooker. Dann dürfte es keinen Zeugen Jehovas geben, der sich einen
runterholt
Den Zusammenhang kapier ich jetzt nicht.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

21.12.2008 16:11
#184 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Zitat von maleachi 89

Jo, nur bleibt es eine Darstellung von Puritanern oder sonstigen Auslegern und ebend nur das und der Interpredation sind Tor und Tür geöffnet.

Basilius (ca. 330 - 370), Erzbischof von Cäsarea und Metropolit von Kappadozien, mit dem seltenen Titel eines Kirchenlehrers, stützte die Jungfrauenschaft Marias durch einen Hinweis auf die Geier, die "größtenteils ohne Begattung" Junge bekämen, sogar noch im Alter von 100 Jahren! (Welch unromantischer Vergleich!)
Zeno, Bischof von Verona (4. Jh.) wusste, dass es über das Ohr geschah. [In Evas Ohr wird das Gift des Verderbens geträufelt, in Marias Ohr das heilige Leben. Jesus ist ohne Leidenschaft (d.h. ohne irdische Sinnlichkeit) in das Ohr Marias eingegangen. Christus reinigt Maria, indem er in ihr Ohr eingeht, während der Teufel in Evas Ohr einschleichend, sie verwundet.] Nun, dieser Vergleich macht Sinn, da man das "Wort" (vgl. Prolog des Johannesevangeliums) über das Ohr hört (empfängt). Im "Salzburger Missale" ist in einem Thomas Becket zugeschriebenen Marienlied zu lesen: "Gaude virgo, mater christi, quae per aurem concepisti" (Freue dich Jungfrau, Mutter Christi, die du mit dem Ohr empfangen hast).
Gaudentius, (Nomen est Omen), Bischof von Brescia im 6. Jh. spricht von den "Mutterschafts-Ohren", den "maternae aures" und das Ohr als Vulva-Symbol fand dann in der Ikonographie bei der Geburtsszene künstlerisch seinen Niederschlag.
http://www.glauben-und-wissen.de/M24.htm
Marienfeste begeht man im Abendland ab dem 7. Jahrhundert und im Mittelalter begannen die Marienvisionen, wobei die heilige Jungfrau in nicht unbedenklichen Posen auftrat, wollte doch Fulbert von Chartres im 11. Jahrhundert jungfräuliche Milch von ihrer Brust gekostet haben, von ihr selbst dargereicht, ein Glück, welches auch im 12. Jahrhundert dem heiligen Bernhard von Clairvaux widerfuhr, als sich eine steinerne Madonnenstatue seiner erbarmte, so zu sagen erweichte (daher der Ausdruck "zum Steinerweichen") und das, obwohl er nichts von Maria's Jungfernschaft hielt!
Auch in jüngerer Zeit - bis zum heutigen Tag - erscheint sie noch in Guadelupe, La Salette, Lourdes, Fatima, Marpingen (Saar) und Medjugorje (Bosnien), bis 1992 bereits 918 Mal.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.12.2008 17:23
#185 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

In Antwort auf:
Den Zusammenhang kapier ich jetzt nicht

Ganz einfach, lieber Snooker. Es ging darum, ob in einer rein bibel-fundamentalistischen Gesellschaft
keiner mehr (duweisstschonwas) macht...

Da sogar bei den Zeugen, Amish, Mormonen ect. rumgewichst wird...

Jetzt klar?

In Antwort auf:
Alles nur aus Angst, deinem Gott womöglich nicht zu Willen zu sein?
Einem Willen, der eh nicht ergründbar ist?

Snooker hat keine Angst vor seinem Gott (sagt er jedenfalls). Er gehorcht
SEINEM Willen nur aus Liebe (vergleichbar mit der zu seinem Vater).

Der Willen von Snookers Gott ist sehrwohl ergründbar - jedenfalls für die
Zeugen...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

21.12.2008 17:58
#186 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten
In Antwort auf:
Jetzt klar?
Yo da liegt nämlich ein Missverständnis vor...

Ahrimans Aussage:

Zitat von Ahriman
In einer bibel-fundamentalistischen Gesellschaft würde es erst recht nicht funktionieren. Darauf kannst du Gift nehmen.



bezog sich auf meine Aussage:
Zitat von SnookerRI
Das funktioniert ja noch nicht einmal in den sog. Demokratien, wie man an den Folgen der internationalen Finanzkrise erkennen kann.


Und mit "Das" meinte ich nicht (duweisstschonwas) sondern:

Zitat von SnookerRI
Ist es nicht so, dass sich jeder selbst der Nächste ist und das in immer größer werdenden Maßstab? Offensichtlich reicht unser momentanes politisches und wirtschaftliches System nicht dazu aus dieses Ziel für alle Menschen umzusetzen.


Ich werde den Thread gleich mal aufräumen...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

22.12.2008 09:40
#187 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten
Zitat von Snooker
Mir fällt auf, dass du solche Erklärungen immer erst auf Anfrage bzw. Kritik abgibst.

Regens hat halt deine Bildung überschätzt, er dachte, du wüßtest das schon.

In Würzburg findet man im Stadtzentrum an einer kleinen Kirche ein Tympanon, das im Volksmund "Die Jesusrutsche" genannt wird. Über einer Verkündigungsszene sitzt Gottvater. Ein Schlauch geht von seinem Mund zu Marias linkem Ohr. Auf diesem Schlauch rutscht ein winzig kleines Kindlein herab.
Der Gedanke, daß Maria ihren Jesus durch das Ohr empfing kann sogar als logisch empfunden werden. Erstaunlich, daß mal was in dieser Religion logisch ist: Gott wirkt allein durch das Wort. Bekanntlich sagt er immer nur "Es werde..." und dann wird es. So sagt ja auch das Johannes-Evangelium "Im Anfang war das Wort". Demgemäß hat Gottvater also nur zu Maria sagen müssen: "Es werde ein männliches Kind in dir!" und die Sache war getan. Das ging ihr natürlich zu den Ohren hinein, woraus sich erklärt, daß sie dabei nicht ihre Unschuld verlor.
Dieses Bildwerk in Würzburg dürfte demgemäß wohl auch die älteste bekannte Darstellung von Telefonsex sein.
Ich muß dazu sagen, Zeus und Jupiter waren nicht so dämlich wie Jehova. Die haben die Frauen, mit denen sie Kinder zeugten, richtig hergenommen und sich den Spaß nicht entgehen lassen. Aber der Christengott ist ja bekanntlich ein Sexmuffel. Er braucht jedenfalls nicht zu onanieren, er sagt nur: "Es werde ein Orgasmus..."

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

22.12.2008 18:32
#188 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

In Antwort auf:
Regens hat halt deine Bildung überschätzt, er dachte, du wüßtest das schon

Öhm, Dir ist bekannt das Snooker ein klasse Abi hat und gerade mit seinem Studium
fertig geworden ist? Dir ist klar wie klug man sein muss um sowas neben den Zeugen
noch zu schaffen?

Ich halte nichts von Snookers Glauben - aber er selber ist ein heller Kopf!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

23.12.2008 08:06
#189 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Bildung und Intelligenz sind zwei verschiedene Dinge. Das schlaue Bäuerlein im Märchen, das nicht mal lesen konnte, aber den Doktor aus der Stadt reinlegte, war offensichtlich erheblich intelligenter.
Bildung ist Werkzeug für den Geist. Es ist dann eine Frage, wie der Geist mit diesem Werkzeug umgehen kann. Einem Heimwerker, der an jeder Hand fünf Daumen hat, kann das beste und feinste Werkzeug nichts nützen.
Allein die Tatsache, daß jemand an eine Religion glaubt, zeigt, daß mindestens partiell (also teilweise) ein geistiger Defekt vorliegt. Meist ist das von den Betreffenden sogar gewollt, sie haben sich selbst darauf dressiert, automatisch im Gehirn einen Schalter umzulegen, sobald es religiös wird. Damit wird vor allem die Logik außer Betrieb gesetzt. So eine Art Immunisierung. Damit folgen sie Martin Luther, der mehr als einmal gesagt hat, man müsse die Vernunft mit Füßen treten und der Verstand sei schädlich für den Glauben.
Eine abgeschlossene Ausbildung erkennt man am Diplom. Bildung ist niemals abgeschlossen, und da gibt es auch kein Diplom.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

23.12.2008 09:01
#190 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

In Antwort auf:
Allein die Tatsache, daß jemand an eine Religion glaubt, zeigt, daß mindestens partiell (also teilweise) ein geistiger Defekt vorliegt.

Das ist echt frech in meinen Augen. Damit bescheinigst Du pauschal jedem Gläubigen, das
er geistig minderbemittelt ist.

In Antwort auf:
sie haben sich selbst darauf dressiert, automatisch im Gehirn einen Schalter umzulegen, sobald es religiös wird.

Und das ist bei allen Atheisten natürlich nicht so... Es gibt auf beiden Seiten solche
und solche. Einer der Gruppen pauschal zu unterstellen, das oben im Stübchen nicht alles
ganz recht funktioniert ist nicht recht in meinen Augen.

Maleachi z. B. glaubt an Gott. Er glaubt nicht an die Dreieinigkeit und auch nicht daran,
das Onanieren eine Sünde ist. Ist auch er geistig nicht ganz O.K. oder darf er trotzdem
geistig eine gesunde Person sein?

Auch ich bin, trotz das ich Buddhistin bin, keine Atheistin. Bin ich als Agnostikerin
nur halb geistig minderbemittelt oder kann man mich auch zu den geistig unterbelichteten
zählen?

In Antwort auf:
Bildung ist niemals abgeschlossen, und da gibt es auch kein Diplom

Das weiss Snooker selber. Er studiert nicht nur die Bibel.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

23.12.2008 09:03
#191 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten
Zitat von Ahriman
Bildung und Intelligenz sind zwei verschiedene Dinge.
Bildung und Intelligenz sind allerdings zwei verschiedene Dinge, Du hattest aber
Snooker hier mangelnde Bildung machgesagt. Die aus der Unkenntnis irgendeines
irgendwann mal mehr oder weniger verbreiteten Bildes abzuleiten, ist nicht gerade
ein Zeichen großartiger Diskussionsfähigkeit und -bereitschaft...


In Antwort auf:
Allein die Tatsache, daß jemand an eine Religion glaubt, zeigt, daß mindestens partiell (also teilweise) ein geistiger Defekt vorliegt.
Hm - wenn Du das Jemandem hier persönlich unterstellst, ist das eine Beleidigung -
wenn Du's allen Gläubigen pauschal nachsagst, geht's natürlich in Ordnung


In Antwort auf:
Meist ist das von den Betreffenden sogar gewollt, sie haben sich selbst darauf dressiert, automatisch im Gehirn einen Schalter umzulegen, sobald es religiös wird. Damit wird vor allem die Logik außer Betrieb gesetzt.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass irgendein Gläubiger dasselbe von Atheisten sagt

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

23.12.2008 21:48
#192 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Zitat von Quilin
Die aus der Unkenntnis irgendeines irgendwann mal mehr oder weniger verbreiteten Bildes abzuleiten, ist nicht gerade ein Zeichen großartiger Diskussionsfähigkeit und -bereitschaft..

Du bist auf dem falschen Dampfer. Es ging nicht um ein Bild. Daß einige große Kirchenlichter behaupteten, Maria habe ihren Jesus durch das Ohr empfangen - das sollte man wissen, wenn man über und vom Katholizismus spricht.
--
Diese gewollte partielle Abschaltung des Denkvermögens werfe ich nur den Gläubigen vor, die ansonsten - gewissermaßen außerhalb der Religion - durchaus zu denken und logisch zu folgern vermögen. Es ist ein Unterschied, ob man das nicht kann, oder ob man es gar nicht können will.
In Antwort auf:
Ich könnte mir gut vorstellen, dass irgendein Gläubiger dasselbe von Atheisten sag

Gewiß doch. Nur begreift der offenbar nicht, daß Atheismus der Vernunft, dem logischen Denken entspringt, während Religiosität gerade das ausschließt, ausschießen muß.
"Es gibt keinen größeren Feind, als eine hochreine, sinnige Vernunft." sagte Martin Luther, und er meinte damit den Feind des Glaubens. Auch er hatte offenbar diesen Schalter im Kopf.
Um damit wieder zum Thema zu kommen:
Wenn irgendwo irgendjemand durch die Onanie einen Schaden davontrug - dann war die Ursache nicht physiologisch, sondern psychologisch. Mit anderen Worten: Onanie schadet nur, wenn man glaubt, was die Priester darüber sagen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Christian D! ( Gast )
Beiträge:

23.12.2008 22:22
#193 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Bei der Gelegenheit kann ich ja einmal auf dieses Seite hier verweisen. Befasst sich sehr gut mit dem Thema finde ich.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

23.12.2008 23:00
#194 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Jesses.....hier laufen se aber rum!!

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

24.12.2008 08:27
#195 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Zitat von Christian D!
Bei der Gelegenheit kann ich ja einmal auf dieses Seite hier verweisen. Befasst sich sehr gut mit dem Thema finde ich.

Aus streng biblischer Sicht und die Erkenntnis ist eine alte, Selbstbefriedigung ist letztendlich schlecht und durch 'nüchternes' Bekenntnis kann man mit und durch den Herrn Befreiung erlangen.
Nicht sonderlich originell....

qilin Offline




Beiträge: 3.552

24.12.2008 10:43
#196 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Zitat von Bibelpraxis
Männer reagieren fast automatisch, das heißt ohne Willen auf Reizsignale, die auf sexuellem Gebiet ausgesandt werden.
Wenn Du Dich also nicht nur attraktiv, sondern vielleicht noch aufreizend kleidest oder bewegst, dann bist Du der Anlass für
eine sexuelle Erregung und häufig unmoralische Gedanken von Männern. Überlege Dir daher bitte sehr genau, wie Du auftrittst.

Tolle Erkenntnis - was sind die Männer doch für arme willenlose Sex-Automaten - der Tschador lässt grüßen...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

qilin Offline




Beiträge: 3.552

24.12.2008 11:25
#197 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Zitat von Ahriman
Es ging nicht um ein Bild. Daß einige große Kirchenlichter behaupteten, Maria habe ihren Jesus durch das Ohr empfangen - das sollte man wissen, wenn man über und vom Katholizismus spricht.
Unsinn - ich war 15 Jahre lang stramm katholisch, habe viel mit Theologen und Theologie
zu tun gehabt und von dieser Darstellung [muss ja nicht nur ein gemaltes Bild sein] nie
auch nur andeutungsweise gehört. Ich vermute dass es eine Allegorie sein sollte - dass
man die Sache auch wörtlich nehmen und dadurch lächerlich machen kann, ist klar...


In Antwort auf:
Diese gewollte partielle Abschaltung des Denkvermögens werfe ich nur den Gläubigen vor, die ansonsten - gewissermaßen außerhalb der Religion - durchaus zu denken und logisch zu folgern vermögen. Es ist ein Unterschied, ob man das nicht kann, oder ob man es gar nicht können will.
Willst Du denn verstehen können, was Dir ein Gläubiger zu erzählen versucht?
Mir sind auch fallweise schon Atheisten begegnet, die durchaus zu denken und
logisch zu folgern vermögen - solange es nicht um Religion geht...


In Antwort auf:
Gewiß doch. Nur begreift der offenbar nicht, daß Atheismus der Vernunft, dem logischen Denken entspringt, während Religiosität gerade das ausschließt, ausschießen muß.
"Es gibt keinen größeren Feind, als eine hochreine, sinnige Vernunft." sagte Martin Luther, und er meinte damit den Feind des Glaubens. Auch er hatte offenbar diesen Schalter im Kopf.
Sicherlich möglich - nur ist Luther nicht 'jeder Gläubige', und genau dasselbe ließe sich
auch hier von irgendeinem gläubigen Standpunkt über 'den Atheismus' sagen. Wenn es
eindeutig so wäre wie Du es darstellst, dann bräuchten wir hier kein Dialog-, sondern ein
[atheistisches] Belehrungs- und Missionsforum - und genau das wollen wir ja nicht...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2008 11:52
#198 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten
"Willst Du denn verstehen können, was Dir ein Gläubiger zu erzählen versucht?
Mir sind auch fallweise schon Atheisten begegnet, die durchaus zu denken und
logisch zu folgern vermögen - solange es nicht um Religion geht..."

Das möchte ich doch anzweifeln.
Sicherlich kommt es häufig,leider viel zu häufig,vor,das Atheisten bei diesem Thema zynisch,mitunter sogar aggressiv, argumentieren...........(ich vergleiche das mit Diskussionen die man mit (Klein)-Kindern führt. Da ist man auch oft am Ende mit den Nerven und kann sich als Erwachsener nicht mehr ausreichend in die Psyche eines Kindes "reindenken" und verliert am Ende schonmal die Beherrschung. Ganz Unkontrollierten rutscht dann vlt. die Hand aus,die anderen flüchten sich dann in das beliebte "Darum!" oder "Solange du die Füße unter meinem Tisch...!"),aber logisch und vernünftig kann man diverse Religionstheorien nicht angehen.
Gestern abend lief z.B. "Menschen bei Maischberger" zum Thema "Kirche und Glauben". Da sitzen 5 erwachsene,gebildete und wahrscheinlich sogar mehr (Broder) oder weniger (Gloria von T u.T.) intelligente Menschen und unterhalten sich auf eine Art und Weise über ein Thema,das man als Atheist nur staunend vorm Bildschirm sitzt und sich fragt wie man das ernst meinen und nehmen kann.

Ich vergleiche die Denke und Verhaltensweisen gläubiger,religiöser Menschen gerne mit Fußballfans.
Als neutraler Freund des Spiels,ohne Sympathie oder Antipathie für oder gegen einen Verein,glaubt man manchmal ein völlig anderes Spiel gesehen zu haben,wenn man sich mit einem "beteiligten" Fan unterhält.
Ob dem Strafstoss ein klares Foul,im oder außerhalb des Strafraums,oder eine Schwalbe vorausging hängt immer davon ab,ob man für den Gefoulten oder den Übeltäter hält.
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

24.12.2008 12:14
#199 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

In Antwort auf:
.(ich vergleiche das mit Diskussionen die man mit (Klein)-Kindern führt. Da ist man auch oft am Ende mit den Nerven und kann sich als Erwachsener nicht mehr ausreichend in die Psyche eines Kindes "reindenken" und verliert am Ende schonmal die Beherrschung.

Das klassische Vorurteil....minderbemittelte Religiöse, auf dem Niveau von Kleinkindern, deren Psyche einer Beschränkung unterliegt bzw. auf irgendeinem unterentwickelten Level in grauer Vorzeit ins stocken geraten ist.
Ich denke, du hast deinen Dawkins gefressen, oder täusche ich mich? Dieser argumentiert ähnlich herablassend und undifferenziert, dabei hat der auch einen Altar, die sogenannte Vernunft, nur unterliegt diese auch den Erfahrungswerten und wenn man vom sogenannten 'gesunden Menschenverstand' redet, kann dies alles und nichts bedeuten.

So Papa, ich hoffe, du verlierst nicht ob der unangemessenen Nerverei eines Kleinkindes die Beherrschung, es ist nämlich Weihnachten.....da haben sich alle lieb, oder noch lieber.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

24.12.2008 12:29
#200 RE: Ist Onanieren eine Sünde? Antworten

Ich habe "meinen" Dawkins gelesen,aber nicht gefressen.
In vielen Dingen kann ich mit ihm absolut nicht übereinstimmen und ich neige generell nicht dazu mir Meinungen anderer zu eigen zu machen oder irgendwelche Vorbilder oder beter zu haben. Diese Form der Individualität scheint mir bei Atheisten sowieso weiter verbreitet als bei Gläubigen,deren Faszination an irgendwelchem Humbug wohl auch nicht unerheblich von dem Gemeinschaftsgefühl und der Anleitung bzw. Führung irgendwelcher Oberhäupter liegt.

Aber nu zu deinem,sehr beliebtem, Vorwurf.
Nein....ich halte religiöse,gläubige Menschen nicht zwingend für minderbemittelt,beschränkt oder infantil.
Ich will mit diesem Beispiel lediglich die "Ohnmacht" eines Ungläubigen gegenüber den sogenannten Argumenten eines Gläubigen deutlich machen.
Wie ich in einem anderen Thread schon bemerkte,denke ich,das man nix für seine Fähigkeit zu glauben kann,sondern das man diese Fähigkeit hat oder eben nicht. Von daher wird man auch kaum einen Atheisten davon überzeugen können,das Jesus unsere Sünden auf sich genommen hat,oder einen Gläubigen davon,das das Leben endlich und sinnlos ist.
Auf Seiten der Gläubigen wird sehr häufig nach dem Motto diskutiert "Es kann nicht sein,was nicht sein darf" und da wird die Realität zwangsläufig schon mal verklärt oder geschönt.
Das hat vlt. ein kleinbißchen mit Naivität und/oder Feigheit zu tun,aber nix mit Beschränktheit oder gar Dummheit.

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
frage »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz