Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 2.364 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

06.01.2006 14:32
#26 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Mert Isten vagyok!

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Bauchtanzkaiser Offline

Mitglied

Beiträge: 206

06.01.2006 16:13
#27 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

In Antwort auf:
Ihr Atheisten, seid gar nicht für die Wahrheit. Ihr wollt nur die Religionen NIEDERMACHEN, weil ihr zu FAUL seid christlichen AUFGABEN nachzugehen, sondern wollt nur nach eurem EIGENEN GELÜSTEN leben, und EUER EIGENER HERR sein, wie es in der Bibel steht, EVA WOLLTE AUCH IHRE EIGENE HERRIN SEIN UND HAT DESHALB VOM BAUM DER ERKENNTNIS GEGESSEN. Ihr wollt nur euch auf eure FAULE Haut legen und euch ein schönes Leben machen und denkt es gäbe keine ERLÖSUNG, weil ihr nur RATIONAL aber nicht REEL denkt.

Eine bequeme Entschuldigung für dich, atheistischen Argumenten nicht nachzugehen, was? Warum denken so viele Gläubige (zum Glück nicht alle), dass ihre jeweilige Religion von allen Menschen erst einmal automatisch als gegeben hingenommen wird? Wenn Atheisten gegen das Christentum sind, dann deshalb, weil sie nicht daran glauben oder glauben können (wie auch?), und nicht, weil sie automatisch denken "OMFG DAS STIMMT JA ALLES ABER ICH WILL DAS JA GAR NICHT". Atheisten gehen aus demselben Grunde nicht "christlichen Aufgaben" nach, aus dem Christen zum Beispiel nicht "hinduistischen Aufgaben" nachgehen: weil sie sie für irrelevant und das Ziel dieser Bemühungen für nichtexistent halten. So schwer ist das doch nicht zu verstehen, oder?

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

06.01.2006 16:15
#28 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten
Christen gehen hinduistischen Aufgaben deshalb nicht nach, weil es Sünde ist.



Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

06.01.2006 16:16
#29 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Aber ihr Atheisten habt wirklich den Komfort, euch eure eigenen Aufgaben auszudenken und die christlichen beiseite zu lassen.




Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)


Bauchtanzkaiser Offline

Mitglied

Beiträge: 206

06.01.2006 18:56
#30 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Weil es aus atheistischer Sicht überhaupt keinen Grund für "christliche Aufgaben" gibt. "Gottesdienst" zielt auf ein fiktives Wesen ab, also kann man's auch lassen. Zumindest aus der atheistischen Perspektive. Mit Faulheit hat das ungefähr so viel zu tun wie das Nicht-Löschen eines nicht brennenden Hauses.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

06.01.2006 19:01
#31 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Und was ist mit Fasten, Keuschheit, und Nächstenliebe (die andere Wangen auch hinhalten)?




Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)


OPA Offline



Beiträge: 385

06.01.2006 20:21
#32 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Nächstenliebe ist ok.
Fasten ist nicht für den Stoffwechesl, bringt ihn ganz durcheinander.

Und Keuschheit: Was soll das bringen? Ich meine gut, 6,5Mrd. sind etwas zu viele Menschen, aber warum sollen sie auf das höchste Glück verzichten? Soll der Mensch etwa dem einzigen Sinn seienr Existenz nicht nachgehen? Wozu dann noch existieren? Schwachsinn. Außerdem widerspricht das der NächstenLIEBE.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

06.01.2006 20:22
#33 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten
Keuschheit heißt nicht kein Sex, sondern kein zügeloser Sex.



Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)

Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)

OPA Offline



Beiträge: 385

06.01.2006 20:31
#34 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

warum nicht?

Bellerophon Offline



Beiträge: 264

09.01.2006 00:49
#35 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Wieso sollte der Mensch nicht seinem von der Natur gegebenen Instinkt folgen? Ob es dir gefällt oder nicht Robin, aber Sex gehört nun mal zum Leben. Denn erst Heirat und dann Sex, kann auch wieder zur Scheidung führen, weil eben nicht alles passt.


Veritas et Aequitas

bandobras Offline



Beiträge: 131

11.01.2006 22:26
#36 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Natürlich gehört Sex zum Leben. Aber wenn man sich deshalb scheiden lässt, hat man nicht aus Liebe geheiratet. Sex sollte das Resultat der Liebe zweier Menschen zueinander sein und nicht umgekehrt. Wenn zwei Menschen heiraten, sollten sie das aus großartiger Liebe zueinander tun. Scheidung ist der Beweis, dass von Anfang an etwas nicht gestimmt hat.


@OPA:
Fasten ist nicht ungesund. Wenn mans nicht übertreibt ist das sogar eine ziemlich gesunde Sache, denn es bringt den Stoffwechsel wieder in Schwung.

Allerdings weiß ich nicht, wie Robin auf Fasten kommt.

Bellerophon Offline



Beiträge: 264

11.01.2006 23:15
#37 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

In Antwort auf:
Natürlich gehört Sex zum Leben. Aber wenn man sich deshalb scheiden lässt, hat man nicht aus Liebe geheiratet.

Und was, wenn es in diesem Bereich der Beziehung nicht stimmt. Man kann nur dann zusammen bleiben, wenn beide auch glücklich sind.
In Antwort auf:
Scheidung ist der Beweis, dass von Anfang an etwas nicht gestimmt hat.

1. Menschen können sich im Verlauf des Lebens ändern.
2. Wie soll man wissen ob alles stimmt, wenn man doch vor der Ehe keinen Sex haben darf?
3. Willst du mir sagen, dass wenn ein Ehepaar ca 30 Jahre verheiratet ist und sich dann Scheidet, weil starke differenzen auf treten, etwas von Anfang an nicht gestimmt hat?


_______________________________________________

Veritas et Aequitas

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

12.01.2006 03:25
#38 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

In Antwort auf:

Allerdings weiß ich nicht, wie Robin auf Fasten kommt.

Fasten aus Buße und/oder für Gott, Jesus hat ja gefastet obwohl es für seinen Körper nicht nötig gewesen wäre.



Ein Kluger bemerkt alles. Ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen.
(Heinrich Heine, dt. Dichter, Gedanken)



Weil du die Augen offen hast, glaubst du, du siehst.
(Goethe, Egmont)


OPA Offline



Beiträge: 385

12.01.2006 16:33
#39 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Und? Was geht uns Menschen des 21. Jhd. an?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

12.01.2006 20:04
#40 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

Das ist doch wohl klar. Man muss Lehren aus der Geschichte ziehen. Jesus ist qualvoll gestorben, fasten bringt also nichts.

Aber fasten ist Privatsache, der Atheismus nicht, um mal wieder auf´s Thema zu kommen.
Denn ohne fasten kommt die Menscheit locker über die Runden, ohne weitere Verbreitung des Atheimus wirds schwierig.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

the swot ( Gast )
Beiträge:

31.01.2006 19:44
#41 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten
In diesem Staat gibt es glücklicherweise Religionsfreiheit.Wenn Atheisten die Religionen also öffentlich bekämpfen wäre dies nur intolerant................

bandobras Offline



Beiträge: 131

31.01.2006 23:54
#42 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten

In Antwort auf:
Jesus ist qualvoll gestorben, fasten bringt also nichts.

Wo ist da jetzt der Zusammenhang?
In Antwort auf:
Man kann nur dann zusammen bleiben, wenn beide auch glücklich sind.

Man kann unmöglich immer glücklich sein, aber über solche Zeiten hilft einem die Liebe.
In Antwort auf:

1. Menschen können sich im Verlauf des Lebens ändern.

Sicherlich, aber Liebe ist etwas langfristiges.

In Antwort auf:
2. Wie soll man wissen ob alles stimmt, wenn man doch vor der Ehe keinen Sex haben darf?

Was soll denn da nicht stimmen? Man heiratet(im Idealfall) aus Liebe und nicht wegen seiner eigenen Triebbefriedigung.
Ist Liebe von Sex abhängig? Ich sage: Nein!

In Antwort auf:
3. Willst du mir sagen, dass wenn ein Ehepaar ca 30 Jahre verheiratet ist und sich dann Scheidet, weil starke differenzen auf treten, etwas von Anfang an nicht gestimmt hat?

Das ist ja wohl ein extremer Extremfall :P Passiert vielleicht bei 1 Ehe von 1000000.
Wenn man jemanden liebt, dann liebt man ihn mit allen seinen Macken und Schwächen. Man hört nicht plötzlich damit auf.
Ich kann nur mutmaßen, was in so einer Ehe, wie du sie beschreibst, passiert ist.

Liebe wird i.A. zu oft mit irgendwelchen plötzlichen Gefühlen verwechselt. Im Fernsehen hört man immer: "Ich liebe Stefan, aber auch Karl und für Christian empfinde ich auch noch was." Leider ist das mit dem Fernsehen gar nicht so weit von der Realität, sondern sogar ziemlich nah dran. Das ist keine Liebe sondern es sind irgendwelche Hormonschwankungen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2006 08:59
#43 RE: Ist der Atheismus reine Privatsache? antworten
In Antwort auf:
In Antwort auf:Jesus ist qualvoll gestorben, fasten bringt also nichts.


Wo ist da jetzt der Zusammenhang?


Für mich offensichtlich: Durch Fasten verhält man sich lt.Robin Gott wohlgefällig. Jesus hat es aber nichts gebracht, er musste trotzdem qualvoll sterben, obwohl er sogar noch Gottes Sohn war. Also bringt fasten nichts. Jedenfalls nicht, wenn Gott halt andere Pläne hat wie z.B. die Rettung der Menschheit durch Blutopfer.


--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor