Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 67 Antworten
und wurde 3.906 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
Don't Panic Offline




Beiträge: 438

07.06.2008 17:42
#51 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

Wie würdest du Religion definieren?

Apollonios Offline



Beiträge: 53

07.06.2008 18:25
#52 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Wie würdest du Religion definieren?

Besinnung auf gleichen Werten und gleichen
Glaubensinhalten

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

07.06.2008 18:57
#53 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten
In Antwort auf:
Besinnung auf gleichen Werten und gleichen Glaubensinhalten

Damit wird ja so gut wie alles zur Religion... Parteien, Fanclubs, das Grundgesetz...
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2008 18:59
#54 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten
In Antwort auf:
Don't Panic: Also ich glaube ja, dass es keine blauen Kobolde gibt (was die grünen betrifft bin ich mir nicht so sicher). Wer möchte sich meiner so eben gegründeten Religion anschließen?


So? Niemand. Wenn das mal Geld bringen soll musst Du das unbedingt nochmal von'nem erfahrenen Propheten überarbeiten lassen... ;)

EDIT:
Da Religion bisher nicht eindeutig definiert wurde kann man auch nicht letztgültig entscheiden, was eine Religion ist und was nicht.

Ich würde mal sagen: Keine überirdische personifizierte Macht, keine Jenseits- oder Inkarnationsvorstellungen, damit auch keine Religion; Glaube meinethalben, damit komme ich klar und Weltanschauung sowieso.
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

07.06.2008 19:05
#55  Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Besinnung auf gleichen Werten und gleichen
Glaubensinhalten
Wer hat dir denn den Unsinn erzählt?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

07.06.2008 19:05
#56 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten
In Antwort auf:
In Antwort auf:
Besinnung auf gleichen Werten und gleichen Glaubensinhalten

Damit wird ja so gut wie alles zur Religion... Parteien, Fanclubs, das Grundgesetz...

Der Atheismus jedoch nicht. Der zeichnet sich nämlich gerade durch das fehlen gemeinsamer Glaubensinhalte aus. Und so was wie einen allgemeinen Wertekonsens gibts da auch nicht...

In Antwort auf:
So? Niemand. Wenn das mal Geld bringen soll musst Du das unbedingt nochmal von'nem erfahrenen Propheten überarbeiten lassen... ;)

Ich mach mir da keine großen Hoffnungen... Der Markt für Spaßreligionen ist schon ziemlich überlaufen
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2008 19:11
#57 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Don't Panic schrieb:Ich mach mir da keine großen Hoffnungen... Der Markt für Spaßreligionen ist schon ziemlich überlaufen


Wer redet denn hier von Spaß? Oder sollen Spaßreligionen Kohle bringen? Bruder Spaghettus, was kannst Du dazu sagen, wird man mit FSM zum Millionär? (Ich bezweifle es ja...)

Ich meinte hier das gute, alte "Ich erzähl den Gläubigen das Blaue vom Himmel herunter und verschiwnde dann mit der Spendenkasse"-Modell.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.06.2008 23:27
#58 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Besinnung auf gleichen Werten und gleichen Glaubensinhalten

Womit du selbst deine These von der angeblichen "Religion" Atheismus wiederlegt hast.
Atheisten glauben nicht, die wissen.
Dieses Wissen kann falsch sein, aber auch das wissen Atheisten. Der Unterschied zum Glauben liegt darin, dass dieser auch die Anerkennung der unmöglichsten Behauptungen fordert ohne den mindesten Ansatz diese zu überprüfen. Dogmen sind dort das A und O.
Beim Wissen geht es darum, Aussagen ständig zu überprüfen und ggf. abzuändern. Dogmen gibt es nicht oder doch, je nach atheistischer Orientierung, im Vergleich verschwindend wenig.


Die Behauptung Atheismus wäre Religion ist einfach ein Märchen.

In Antwort auf:
Bruder Spaghettus, was kannst Du dazu sagen, wird man mit FSM zum Millionär?

Warum nicht?
Du weißt doch, wie das mit Göttern ist. Klappt´s mit der Million, wars das FSM, klappt es nicht, war´s das Spaghettieis.
Bei mir liegt leider letzteres deutlich in Führung.

Apollonios Offline



Beiträge: 53

07.06.2008 23:36
#59 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Womit du selbst deine These von der angeblichen "Religion" Atheismus wiederlegt hast.
Atheisten glauben nicht, die wissen.

Sie glauben zu wissen, genau so wie die Gläubigen. Es gibt keinen Unterschied.

In Antwort auf:
Dieses Wissen kann falsch sein, aber auch das wissen Atheisten. Der Unterschied zum Glauben liegt darin, dass dieser auch die Anerkennung der unmöglichsten Behauptungen fordert ohne den mindesten Ansatz diese zu überprüfen. Dogmen sind dort das A und O.

Ihr besitzt nicht mehr Wissen als die Leute von Bibeltv. Meine Religion hat keine Dogmen.

In Antwort auf:
Beim Wissen geht es darum, Aussagen ständig zu überprüfen und ggf. abzuändern. Dogmen gibt es nicht oder doch, je nach atheistischer Orientierung, im Vergleich verschwindend wenig.

Beim Wissen geht es darum die Wahrheit zu kennen, und auch wenn der Atheismus süss und nett
ist, glaube ich nicht das er in Besitz jeglichen Wissens ist.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

08.06.2008 07:15
#60 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Beim Wissen geht es darum die Wahrheit zu kennen, und auch wenn der Atheismus süss und nett ist, glaube ich nicht das er in Besitz jeglichen Wissens ist.

Natürlich nicht, deshalb hat das hier auch niemand behauptet. Der Atheismus ist gar nichts, den gibts nicht. Wie sollte der da also Wissen haben können?
Auch Atheisten haben natürlich nicht alles Wissen, aber doch viele genug um zu erkennen, dass du hier nur mit leeren Behauptungen operierst, bzw. sogar mit deinen eigenen Dogmen:
In Antwort auf:
Sie glauben zu wissen, genau so wie die Gläubigen. Es gibt keinen Unterschied.

Dann fällt dir sogar nicht mehr ein als persönlich zu werden
In Antwort auf:
Ihr besitzt nicht mehr Wissen als die Leute von Bibeltv.
Das ist in der Regel der Fall bei Leuten, die es nicht schaffen, inhaltliche Gegenargumente zu postulieren.
Wer das aber nicht schafft, kann nicht diskutieren und ist in einem Forum wie dem unseren ziemlich nutzlos. Mal völlig abgesehen davon, dass persönliche Angriffe nicht nur dumm, sondern auch den Dialog be- bis verhindernd sind.

Ich vermute, du wirst dich hier bald totlaufen und keine Antworten mehr auf deine als Wahrheit verkündeten Glaubenssätze bekommen.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

08.06.2008 10:29
#61 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten
Zitat von Apollonius
Beim Wissen geht es darum die Wahrheit zu kennen, und auch wenn der Atheismus süss und nett
ist, glaube ich nicht das er in Besitz jeglichen Wissens ist.


Apollonius, entweder weißt du nicht, was Atheismus überhaupt ist - dann bist du dumm.
Oder du willst andere mit Geschwätz vernebeln - dann bist du unehrlich. Du sollst kein falsch Zeugnis reden!
Atheismus ist nichts anderes, als daß ein Mensch nichtan irgendwelche Götter glaubt. Das ist alles! Darüber hinaus kann der Atheist alles andere sein und alle möglichen Weltanschauungen verfolgen, ein Atheist kann sogar Buddhas Lehren für völlig richtig halten.
Eine wichtige Eigenschaft des Atheisten ist, daß er nichts glaubt, was nicht hinreichend und überzeugend nachgewiesen werden kann. Der Atheist glaubt niemals, daß er in Besitz jeglichen Wissens ist. Das glauben nur die Betonchristen. Du kannst nicht hinreichend nachweisen, daß es deinen Gott überhaupt gibt. Also glaubt dir kein Atheist, wenn du davon erzählst, denn er will wissen - nicht glauben.
Es ist keine Religion, keine Weltanschauuung, es ist sonst gar nichts. Darum kann Atheismus auch nicht süß oder nett sein. Ein süßer netter Atheismus - mit solchen Worten machst du dich nur lächerlich, man muß dich wirklich für stark unterbelichtet halten!!

@ Ahriman
Es wäre schön, wenn du zukünftig ohne persönliche Angriffe auskommen würdest.
BS

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.06.2008 12:08
#62 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
ein Atheist kann sogar Buddhas Lehren für völlig richtig halten.

Sehr, sehr viele Buddhisten SIND Atheisten, davon mal abgesehen.

In Antwort auf:
Der Atheist glaubt niemals, daß er in Besitz jeglichen Wissens ist.

Öhm, mehr oder weniger. Es gibt eben auch da Solche und Solche.

In Antwort auf:
mit solchen Worten machst du dich nur lächerlich, man muß dich wirklich für stark unterbelichtet halten!!

Das fand ich nicht so nett von Dir. Jeder hat seine Meinung und, wenn sie Dir auch
doof erscheint, so muss doch der Besitzer dieser Meinung nicht unbedingt unterbelichtet
sein.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

08.06.2008 18:56
#63 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten
In Antwort auf:
Das fand ich nicht so nett von Dir. Jeder hat seine Meinung und, wenn sie Dir auch
doof erscheint, so muss doch der Besitzer dieser Meinung nicht unbedingt unterbelichtet
sein.


Na ja, vielleicht aber überbelichtet. Soll ja auch nicht gesund sein.

Ich finde es schon schön, wie Apollonius hier Behauptung nach Behauptung postet und (wie üblich) mal seine Religion als die Perfekte ausruft - und noch dazu ziemlich kryptisch - oder "mystisch" - hält, was das überhaupt für eine Religion sein soll. (Dann könnte man ja vielleicht anfangen, diese zu kritisieren - vor allem die Aussage, das sie keine Dogmen haben soll - was ich praktisch für unmöglich halte, vor allem nach seiner Definition von Dogmen.)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.06.2008 09:02
#64 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Ich finde es schon schön, wie Apollonius hier Behauptung nach Behauptung postet und (wie üblich) mal seine Religion als die Perfekte ausruft

Nun - schön ist anders, aber es ist nun mal so, dass so ziemlich jeder "Gläubige"
von seiner "Religion" so überzeugt ist, dass er andere Menschen unbedingt belehren
mag.
Ich ignoriere es geflissentlich und motze nur, wenn´s mir zu bunt wird (wie z. B.
mit dem Exorzismus).

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

09.06.2008 09:15
#65 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

Zitat von Tao-Ho

Nun - schön ist anders, aber es ist nun mal so, dass so ziemlich jeder "Gläubige"
von seiner "Religion" so überzeugt ist, dass er andere Menschen unbedingt belehren
mag.

Nun - schön. Es lebe das Klischee und die Pauschalisierung. Nieder mit der Differenzierung.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.06.2008 09:21
#66 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

In Antwort auf:
Nieder mit der Differenzierung

Öhm, ich schrieb: so ziemlich jeder (soll meinen nicht alle)
und ich schrieb: belehren mag (und nicht belehrt, dass die Schwarte
kracht)

Ist das nicht differenziert genug? Immerhin verbreite ich auch den
Zen-Buddismus, wenn sich die Gelegenheit ergibt. Ist ein guter Weg
zu leben und für einige eben eine Religion. Darum mache selbst ich
mich auch des Missionierens schuldig im Sinne der Anklage.

So what?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Qtipie Offline




Beiträge: 761

02.07.2008 10:11
#67 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

Wenn Du einen Atheisten bekehren willst, musst Du auch zulassen, dass der Atheist Dich bekehren will. Wie heisst es so schön: Der Klüger gibt nach und sagt "Jaja."
Möge die Macht mit euch sein.


--------------------------------
http://danielaexe.homepage24.de

qilin Offline




Beiträge: 3.552

02.07.2008 11:11
#68 RE: Wie einen Atheisten bekehren? Hillffeeee antworten

"Jaja."

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2 | 3
Umfrage »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor