Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 31 Antworten
und wurde 1.962 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2
unaufgeklärt Offline



Beiträge: 10

02.05.2008 22:04
Aheisten bekehren? Antworten

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem. Ich muss für die Schule folgende Aufgabe erledigen:

Versuchen Sie einen Atheisten von dem (Judentum, Christentum,Islam, Hindduismus,Buddhismus)zu überzeugen.
Ich muss jeweils 5 verschiedene Atheisten von je einer der Weltreligionen überzeugen.
Das heisst eine 1/2 A4 Seite über jede Religion schreiben. Da ich nicht wirklich einen Glauben habe, fällt mir
sowas sehr schwer. Kann mir jemand dabei helfen? Oder zumindest positives über diese 5 Weltreligionen sagen
.

Ich würde mich für die Hilfe sehr freuen

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

02.05.2008 22:21
#2 RE: Aheisten bekehren? Antworten

Willkommen im Forum!

In Antwort auf:
Ich würde mich für die Hilfe sehr freuen
Du hast ein ganzes Forum an Informationen bereits zur Verfügung. Nutze die Sufu um nähere Informationen zu bekommen. Einen geschlossenen Thread der nur das positive einer Religion hervorhebt, gibt es hier eher nicht, da das nicht dem Thema des Forums entspricht, welches Atheismus gegenReligionen lautet.

In Antwort auf:
Da ich nicht wirklich einen Glauben habe, fällt mir
sowas sehr schwer.
Ideologisch betrachtet ist dieser Versuch auch die reinste Sisyphus-Arbeit. Am Beispiel des Christentums verdeutlicht: Wenn jemand die biblsiche Erkenntnis von vornherein ablehnt, scheitert jeder Versuch, ihn diese näher zu bringen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

03.05.2008 13:43
#3 RE: Aheisten bekehren? Antworten

Nun ja, lieber Snooker. Ich habe da eine Kollegin (die jetzt gerade gekündigt wurde)
welche sich seit einigen Wochen mit den ZJ rumtreibt und mich versucht mit Euren
Argumenten wieder in den Schoss Gottes zu treiben.
sie verliert JEDE Diskussion.

*lach* Die letzte Diskussion war, dass sie nicht glauben will, dass ich als intelligenter
Mensch an die Evolution glaube, denn ein Affe gebiert immer nur einen Affen. Kennste ja auch
dieses Argument, gelle?

Darauf habe ich sie nur gefragt, woher sie wissen kann ob nicht genaudiese Evolution von
Gott initiiert wurde, denn sie ist immer noch zu sehen (Beispiel: Menschen werden immer
intelligenter usw.)
Anderes Beispiel: Sie sagte, dass wir der Ton sind und Gott sollte unser Töpfer sein.
Heimspiel, denn, wenn Gott den Ton erschaffen hat und ein Ton ist gut und der
andere Ton ist schlecht, so ist Gott nicht allmächtig, denn er könnte sonst den schlechten
Ton in guten Ton umwandeln...
Sie: Aber, da ist noch der freie Wille. Ich: Willst Du wirklich mit mir über Neuropschychologie
reden? ( nein - nicht wirklich)

Tja, schwache und dumme Menschen kann man schon schnell überzeugen (schlau ist die Frau ehrlich
nicht - Sorry), aber einen intelligenten Menschen zu überzeugen ist argumentativ was besonderes.

Jeder kann schwache und vor allen Dingen einsame Menschen überzeugen. Man muss nur
lange genug reden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

04.05.2008 11:24
#4 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
Ich habe da eine Kollegin (die jetzt gerade gekündigt wurde)
welche sich seit einigen Wochen mit den ZJ rumtreibt
Als wären wir höchst unliebsames, zwielichtiges Gesinde...

In Antwort auf:
sie verliert JEDE Diskussion.
Na das wundert dich doch jetzt nicht wirklich, oder? Du hast dir deinen Eindruck über uns und über die von uns vertretenen biblischen Lehren gemacht. Diesen Eindruck erkennst du fortlaufend als richtig an. Es ist deine Entscheidung, die jeder respektieren muss. Ich frage mich nur, warum man dann von "verlieren" sprechen kann... Nach meiner Meinung gibt es aus einer Diskussion unter Menschen nur Gewinner, so sie denn den Erkenntnis-Gewinn in Betracht ziehen, der sich durch die Darlegung der Standpunkte auf beiden Seiten ergibt. Inhaltlich hat jeder Mensch wohl seinen persönlichen Maßstab um eine Diskussion und ihren Verlauf zu zu bewerten... Klar, dass deine Ex-Arbeitskollegin aus deiner Sicht nur verlieren kann.

In Antwort auf:
denn ein Affe gebiert immer nur einen Affen. Kennste ja auch
dieses Argument, gelle?
Nicht nur mir ist dieses Argument bekannt, sondern auch Wissenschaftlern (Theisten, wie Atheisten), die sich mit dem plötzlichen Auftreten der Arten und der Definition des Artbegriffes selbst beschäftigen. Zum Glück gehen evolutionsbefürwortende Wissenschaftler mit dieser Kontroverse oftmals souveräner um, als so mancher Hobbyevolutionist, dessen Meinung mehr durch die Wortgewalt getragen wird, als denn durch inhaltliche Punkte.

In Antwort auf:
Darauf habe ich sie nur gefragt, woher sie wissen kann ob nicht genaudiese Evolution von
Gott initiiert wurde, denn sie ist immer noch zu sehen (Beispiel: Menschen werden immer
intelligenter usw.)
Intelligentere Menschen sind immer noch Menschen. Genauso wie Darwin-Finken immer noch Darwin-Finken sind, und selbst nach meinung von Evolutionstheorethikern nichts anderes sein können. Die Entwicklung der Intelligenz auf eine biologische Mutation zurückzuführen, wäre mir neu. Und wenn solche Punkte, wie du sie nennst und als sichtbare Evolution bezeichnest, das heißt die fortschreitende Vergößerung des menschlichen Wissens durch die Existenz an sich, tatsächlich der Knackpunkt in der Debatte um die Evolution sind, so denke ich, gäbe es diese Auseinandersetzung in der jetzigen Form auch gar nicht.

In Antwort auf:
Anderes Beispiel: Sie sagte, dass wir der Ton sind und Gott sollte unser Töpfer sein.
Heimspiel, denn, wenn Gott den Ton erschaffen hat und ein Ton ist gut und der
andere Ton ist schlecht, so ist Gott nicht allmächtig, denn er könnte sonst den schlechten
Ton in guten Ton umwandeln...
Diese "Heimspiele" laufen ebenfalls immer nach dem gleichen Muster ab. Wenn Gott allmächtig ist, dann muss er doch so und so handeln. Je nachdem, wie sich der subjektive Eindruck gestaltet. Es ist immer wieder dasgleiche, mal so mal anders in Worte gekleidet, doch immer wieder scheitert es an den ungleichen gedanklichen Ebenen, weswegen es auch hier kein Wunder ist, dass es zu keiner Einigung kommt, sondern nur dazu gereicht, sich dem Diskussionspartner überlegen zu fühlen.

In Antwort auf:
Sie: Aber, da ist noch der freie Wille. Ich: Willst Du wirklich mit mir über Neuropschychologie
reden? ( nein - nicht wirklich)

Ich nehme an, ihr habt euch nicht weiter darüber unterhalten, was der "freie Wille" aus ihrer Sicht bedeutet?

In Antwort auf:
Jeder kann schwache und vor allen Dingen einsame Menschen überzeugen. Man muss nur
lange genug reden.
Wie bist du zu deinen Überzeugungen gekommen?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.05.2008 13:02
#5 RE: Aheisten bekehren? Antworten
In Antwort auf:
Als wären wir höchst unliebsames, zwielichtiges Gesinde...

Lieber Snooker. Der Umgang von ihr mit den ZJ hat dazu geführt, dass die
gute Dame sich extremly unbeliebt gemacht hat (freiwillig - denn man muss
ja missionieren) und das bei einem überwiegend moslemischen Team wo man
mit intelligenz und dem Koran anstatt mit den Worten: "Ihr habt eh die
falsche Religion und nur die Bibel hat Recht." argumentieren sollte.

Zuguterletzt hat sie dann den Chef (Restaurantinhaber) verklagt (wobei
sie niemals gewinnen wird, denn der hat erstens bessere Anwälte und
zweitens bessere Argumente) und gefeuert wurde.
Dabei ging es nur darum, dass einer der moslemischen Mitarbeiter den
Arm freundschaftlich um sie legen wollte, um sich für ein Streitgespräch
(bei dem sie sehr unfreundlich wurde) zu entschuldigen.
Sie zetterte was von sexueller Belästigung und, wenn Chef nichts dagegen
unternimmt wird sie es tun...

Ja, das nenne ich eine echt gewinnbringende Freundschaft.
In Antwort auf:
Nicht nur mir ist dieses Argument bekannt, sondern auch Wissenschaftlern

Dann erkläre mir bitte warum es heutzutage immer mal wieder neue Rassen gibt.
Fang einfach mal bei den Hunden an.
In Antwort auf:
Wie bist du zu deinen Überzeugungen gekommen?

Durch denken, lesen, diskutieren mit vielen Menschen. Betonung liegt
auf DENKEN.
Ich habe hinterfragt und nicht bedenkenlos gefressen, was man mir
vorgesetzt hat.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

04.05.2008 13:46
#6 RE: Aheisten bekehren? Antworten
In Antwort auf:
Lieber Snooker. Der Umgang von ihr mit den ZJ hat dazu geführt, dass die
gute Dame sich extremly unbeliebt gemacht hat (freiwillig - denn man muss
ja missionieren) und das bei einem überwiegend moslemischen Team wo man
mit intelligenz und dem Koran anstatt mit den Worten: "Ihr habt eh die
falsche Religion und nur die Bibel hat Recht." argumentieren sollte.
Ein Zeichen dafür, dass sie sich noch tiefer mit den biblischen Lehren und der Art und Weise, wie Jesus lehrte, beschäftigen darf. Darin liegt ja gerade das Streben nach biblischen Grundsätzen begründet, dass man sich intensiv über Jesus informiert, und an Liebe, Freunlichkeit Milde und tiefen Respekt weiter zuzunehmen. Das wird schon, da bin ich ganz zuversichtlich.

In Antwort auf:
Dann erkläre mir bitte warum es heutzutage immer mal wieder neue Rassen gibt.
Fang einfach mal bei den Hunden an.
Diese Auffassung: "Es gibt immer mal wieder neue Rassen" ist genau wie der Artbegriff in der Naturwissenschaft mehr als umstritten. Über die Rassentheorien und ihre Hintergründe findest du unter Anderem bei Wikipedia nähere Auskunft.

Was Hunderassen betrifft, so sei dir als Information diese Seite hier angeraten...
http://www.hundeseite.info/html/evolution.html

Vor allem der letzte Satz dürfte dich interessieren.

In Antwort auf:
Durch denken, lesen, diskutieren mit vielen Menschen. Betonung liegt
auf DENKEN.
Ich habe hinterfragt und nicht bedenkenlos gefressen, was man mir
vorgesetzt hat.
Warum sollte genau das religiösen Menschen nicht möglich sein, so als ob nur ein von Religionen befreiter Geist in der Lage ist zu denken? Warum setzt du Religösität mit bedenkenlosem Fressen irgendwelcher Infomationen gleich, wodurch du Menschen in mindesten zwei Klassen unterteilst? Weil das auf einige zutrifft`? Und trifft es auf alle Atheisten zu, dass sie sich so intensiv mit ihrem Atheismus beschäftigen, dass sie eine eigene Meinung haben können und nicht lediglich auf Aussagen und Interpretationen bestimmter Vorreiter dieser Weltanschauung angewiesen sind?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

04.05.2008 14:30
#7 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
Warum setzt du Religösität mit bedenkenlosem Fressen irgendwelcher Infomationen gleich,

Ganz einfach: Du hälst die Bibel für ein authentisches Buch - wo stehen dort die Dinos und Neandertaler?
Fakt ist Fakt und die Neandertaler und Dinos willst Du doch nicht wegdiskutieren wollen.

Woher kommen, Deiner Meinung nach, die Fossilien her? Das sind Arten, die wegen mangelnder Anpassung
ausgestorben sind. Sicher verändert sich das Krokodil nicht - es kann perfekt so leben wie es ist.
Aber die anderen Arten, die sich bis heute verändern - wie passt das denn zur Bibel und zu Gott?

Wer bitte glaubt von uns beiden, dass nur die ZJ die sind, welche in ein Paradies kommen und die anderen
werden vernichtet? Kommt mir so vor wie bei den Moslems: "Wenn Du kein Moslem wirst kommt der Todesengel
und quält Dich nach dem Tode." Blödsinn, denn nichts von alle dem trifft zu. Was nach dem Tod kommt weisst
Du nicht und ich auch nicht. Wie kommt ihr also darauf zu sagen, dass da jemand kommt und die Toten auferweckt
damit sie mit Euch in einem Paradies leben werden? Und wie bitte soll das mit der Ernährung funktionieren?
Vom Platzproblem wollen wir erst gar nicht reden?

Wer frisst nun bitte alles, was ihm serviert wird, und wer bitte hinterfragt von uns beiden?

*lach* Ich möchte dabeisein, wenn Du den Ältesten erklärst, dass Du die Evolution für wahr hälst und
Probleme damit hast an die Schöpfungsgeschichte zu glauben, weil es da ja noch die Skelette und Fossilien
gibt... Viel Spass, wenn die Dir das Gehirn waschen wollen. Du willst mir weissmachen, dass ihr denkt und
hinterfragt? Sicher, nur wenn es um die Bibel geht - sonst ja wohl nicht oder würdest Du Dich auf obrige
Diskussion einlassen (selbst wenn es nur zur Probe ist)?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

04.05.2008 21:33
#8 RE: Aheisten bekehren? Antworten
In Antwort auf:
Ganz einfach: Du hälst die Bibel für ein authentisches Buch - wo stehen dort die Dinos und Neandertaler?
Die Bibel spricht von "wildlebenden Tieren aller Arten" Wo werden Dinosaurier da ausgeschlossen? Da wir nicht wissen wie lange die 5. Schöpfungsperiode dauerte und das problemlos Mrd. von Jahren gewesen sein könnten, würden Dinosaurier ganz gut in die Geschichte des Planeten passen.

Der Neandertaler unterschied sich kaum von heute lebenden Menschen. In den ersten Abbildungen erschien er vornüber gebeugt, mit einfältigem Gesichtsausdruck, behaart und affenähnlich. Heute weiß man, dass die fehlerhafte Rekonstruktion auf ein fossiles Skelett zurückzuführen war, das zufolge einer Krankheit deformiert war. Seit jener Zeit sind viele Fossilien des Neandertalers gefunden worden, die bestätigen, dass er sich nicht viel vom heutigen Menschen unterschied. In seinem Buch Ice schreibt Fred Hoyle: „Es gibt keinen Anhaltspunkt, daß der Neandertaler uns in irgendeiner Weise untergeordnet gewesen wäre.“ Das darf man natürlich keinem Hobbyevolutionisten sagen . So gibt es noch viele weitere Erläuterungen, wie z.B. die in dem Buch Lucy, wo es unter anderem um den "Cro-Magnon" Menschen geht und die ebenfalls erhebliche Zweifel an der Beweiskraft dieser Fossilien für eine klassische Evolution anmelden.

Man muss noch nicht mal theistische Schriften studieren, um zu diesen Schlüssen zu kommen, die Frage ist, ob man sich unvoreingenommen mit der Materie auseinandersetzen will...
In Antwort auf:

Aber die anderen Arten, die sich bis heute verändern - wie passt das denn zur Bibel und zu Gott?
Warum sollte es nicht passen? Ich erwähnte bereits dass der Art-Begriff in der Naturwissenschaft umstritten ist. Natürlich kann man jede Veränderung und jeden Unterschied eines Individuums zum anderen als eine neue Art definieren. Genausogut kann es sich aber um eine Variation ein und desselben Grundtyps handeln. Das kommt ganz deutlich am Beispiel der Darwin-Finken zum Tragen.
Aber auch das darf einen Hobbyevolutionisten nicht beschäftigen, denn es könnte ihn ja zum nachdenken anregen.

In Antwort auf:
Wer bitte glaubt von uns beiden, dass nur die ZJ die sind, welche in ein Paradies kommen und die anderen
werden vernichtet?
Du glaubst das nicht, ich glaube das nicht - wo ist das Problem? ZJs bemühen sich nach ihrem Verständnis und mit bestem Bemühen die Bibel zu erforschen und zu verstehen. Das ist ein gewaltiger Lernprozess, der nicht selten dazu geführt hat, das jeweilige Verständnis auf den neuesten Stand zu bringen. Warum also sollten wir davon ausgehen, schon gerettet zu sein, bzw. die einziegn zu sein? Warum sollten wir uns darüber ein Urteil erlauben? Wir können allenfalls aufzeigen, wer nach der Bibel dazugehören wird, mehr aber auch nicht.

In Antwort auf:
Was nach dem Tod kommt weisst
Du nicht und ich auch nicht.
Nach dem Tod kommt im Allgemeinen der Zersetzungsprozess, bei dem wir letztlich zu staub bzw. Erde werden. Darin dürften wir uns einig sein. Alles weitere ist persönliche Überzeugung.

In Antwort auf:
Und wie bitte soll das mit der Ernährung funktionieren?
Vom Platzproblem wollen wir erst gar nicht reden?
Schon heute könnten weitaus mehr Menschen auf der Erde leben, wenn nicht die Geldgier eine größere Macht ausüben würde! Warum gibt es Lebensmittelknappheiten? Weil es die Erde nicht genug Nahrung produziert? Oder weil jährlich Millionen Tonnen Getreide vernichtet werden, um die Preise stabil zu halten? Aber Geld fürs Militär ist da, ja? Und Geld für Weltraummissionen ist auch da? Was bringt es den Menschen in Afrika, wenn sie wissen, dass es auf dem Mars Wasser gibt? Also sorry Tao-Ho: Wenn ich solche Argumente höre, kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln - Das ist einfach nur noch abartig und traurig!


In Antwort auf:
*lach* Ich möchte dabeisein, wenn Du den Ältesten erklärst, dass Du die Evolution für wahr hälst und
Probleme damit hast an die Schöpfungsgeschichte zu glauben, weil es da ja noch die Skelette und Fossilien gibt...
Ich habe versucht dir klar zu machen, dass der Fossilbericht in keinerlei Weise dem biblischen Bericht widerspricht, wenn man bei den Fakten bleibt. Mehr kann ich nicht tun. Ich werde deine Meinung eh nicht ändern. Will ich auch gar nicht. Das kannst nur du allein wollen.

In Antwort auf:
Wer frisst nun bitte alles, was ihm serviert wird, und wer bitte hinterfragt von uns beiden?
Die Frage lass ich mal ganz neutral und unbewertet im Raum stehen! Die find ich gut!

In Antwort auf:
Viel Spass, wenn die Dir das Gehirn waschen wollen. Du willst mir weissmachen, dass ihr denkt und
hinterfragt?
Siehst du, du hast deine bestimmte Meinung uns gegenüber. Egal, was ich sage oder anworte - dir kann ich ja sowieso nichts weißmachen . Was willst du denn dann von mir hören? Wenn du sowieso schon alles über uns weißt, warum fragst du dann überhaupt noch?

Jaja, Fragen über Fragen

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

06.05.2008 21:24
#9 RE: Aheisten bekehren? Antworten
In Antwort auf:
Schon heute könnten weitaus mehr Menschen auf der Erde leben, wenn nicht die Geldgier eine größere Macht ausüben würde! Warum gibt es Lebensmittelknappheiten? Weil es die Erde nicht genug Nahrung produziert? Oder weil jährlich Millionen Tonnen Getreide vernichtet werden, um die Preise stabil zu halten?

Dem ist glücklicherweise nicht so!
In deinem erträumten Gottesstaat wäre sicherlich die ganze Menschheit längst verreckt!
Das ist doch wirklich absolut realitätsfern und noch unterhalb der primitivsten kommunistischen Ideen anzusiedeln.
Füttert die Welt durch und die Menschheit wird bald hungers sterben - da gehe ich jede Wette darauf ein!
Funktioniert übrigens ganz genauso bei Tierpopulationen - wird hier jeder Nahrungsmangel beseitigt, so folgt bald explosionsartige Vermehrung und anschließender Hungertod.
Selbst die Vernichtung von Lebensmitteln zum Erhalt der Preisstabilität ist letztlich oft Lebensfördernd!
Sinkt der Preis unter die Erzeugerkosten, so wird keiner mehr produzieren und alle dürfen somit hungern...
Zyklische Hungersnöte von gewaltigen Ausmaßen wären wohl die sichere Folge.
So einfach und simpel wie bei den ZJ ist die Welt nun doch nicht gestrickt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

06.05.2008 21:35
#10 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
In deinem erträumten Gottesstaat wäre sicherlich die ganze Menschheit längst verreckt!
Na, du musst es ja wissen!

In Antwort auf:
Füttert die Welt durch und die Menschheit wird bald hungers sterben - da gehe ich jede Wette darauf ein!
Sagst du, der du in Deutschland soviel Essen kannst wie du willst. Du findest also die Tatsache, dass jeden Tag Tausende des Hungertodes sterben ganz ok, ja zwingend notwendig für den Erhalt des menschen auf dem Planeten? Damit es dir weiterhin gutgeht? Das ist ja Sozialdarwinismus par exellence

In Antwort auf:
wird hier jeder Nahrungsmangel beseitigt, so folgt bald explosionsartige Vermehrung und anschließender Hungertod.


Inwieweit ist denn hierzulande noch von Mangel zu sprechen, der dazu führt, dass die Geburtenraten lange Zeit rückläufig waren, und jetzt stagnieren? Wo ist deine "explosionsartige Vermehrung"?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

06.05.2008 21:59
#11 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
Wo ist deine "explosionsartige Vermehrung"?

Sieh dich doch um!
Aus Dörfern werden Städte.
Der Flächenbedarf wächst weiterhin ganz enorm und die Städte müssen nachverdichtet werden.
Es sind fast keine Baulücken mehr zu finden - wo vorher zweistöckige Häuser standen, stehen nun achtstöckige Häuser.
Frühere Ackerflächen werden Industrie - und Siedlungsgebiete.
Der gewaltige Mehrbedarf an Luxus und Gütern der westlichen Menschen ist doch einer zahlenmäßigen Vermehrung absolut gleichzusetzen!
Entscheidend ist also der energetische Umsatz des Einzelindividuums und aller ihm anhängenden Erwerbstrukturen.
Und schon wieder wird in der Politik ein größere Wachstumsrate gefordert - angeblich um das Absterben des Mittelstandes zu verhindern...
Wachstum ist der Vermehrung absolut gleichzusetzen.
Was zählt sind die energetischen Erwerbsstrukturen (Energone).
Somit kann man einen einzigen "Zivilisationsmenschen" gerne dutzenden Afrikanern gegenüberstellen - mit steigender Tendenz für die Zahl der Afrikaner.
Der Energiehunger und Rohstoffverbrauch wächst weiterhin gewaltig!
Aber eines muss bei einer weiteren Diskussion zum Thema klar sein:
Freiwillig will keiner mehr Jäger und Sammler werden - was bei der heutigen Bevölkerungszahl sowieso vollkommen unmöglich wäre.
Ganz im Gegenteil - der Afrikaner will auch sein Handy, Auto, seine Urlaubsreise u.s.w.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

07.05.2008 09:17
#12 RE: Aheisten bekehren? Antworten
Zum dritten mal, weil diese Drecks-Software mich ständig aus dem Forum feuert!

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Der gewaltige Mehrbedarf an Luxus und Gütern der westlichen Menschen ist doch einer zahlenmäßigen Vermehrung absolut gleichzusetzen!


So what? In Europa nimmt die landwirtschaftliche Nutzfläche seit Jahren ab, bei steigenden Ertägen.

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Füttert die Welt durch und die Menschheit wird bald hungers sterben - da gehe ich jede Wette darauf ein!


Ich würde eher sagen: Entwickelt die Welt, dann wird sich eine Stabilisierung des Bevölkerungswachstums wie in Europa, Nordamerika oder Japan ergeben, bis zu einer Umkehrung und einem Bevölkerungsschwund.

Ich halte nichts von Malthus (http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Robert_Malthus) u.ä. Thesen; "Die Erde ist begrenzt und wir werden alle steeerben!" ist doch bisher nicht eingetreten. Wenn sich aber Hysterie und Angst um den eigenen Lebensstandard erst mal die Hand geben feiern Antihumanismus und Sozialdarwinismus fröhliche Urstände.

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Funktioniert übrigens ganz genauso bei Tierpopulationen - wird hier jeder Nahrungsmangel beseitigt, so folgt bald explosionsartige Vermehrung und anschließender Hungertod.


Komplexe menschliche Gesellschaften funktionieren nach anderen Regeln als Tierpopulationen; aber ichbin gespannt, wann die ersten Notschlachtungen gefordert werden...
Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

08.05.2008 22:16
#13 RE: Aheisten bekehren? Antworten
In Antwort auf:
Komplexe menschliche Gesellschaften funktionieren nach anderen Regeln als Tierpopulationen; aber ich bin gespannt, wann die ersten Notschlachtungen gefordert werden...

Du hast wohl die rosa Brille aufgesetzt!
Diese "Notschlachtungen" sind massiv im Gange!
Und es hat sie auch schon früher immer gegeben...
Und dein Entwicklungsoptimismus ist schon vollkommen fehl am Platze!
Diese Entwicklung kann es mangels Ressourcen niemals geben - Die Weltbevölkerung hat längst jedes verträgliche Maß gesprengt!
Sieh und höre dich um - Warnungen vor gewaltigen Hungersnöten wurden bereits ausgesprochen.
In Antwort auf:
"Die Erde ist begrenzt und wir werden alle steeerben!" ist doch bisher nicht eingetreten."

Du bist noch nicht tot - also bist du unsterblich?

Und um einen weiten Sprung nach vorne zu tun muss man gewöhnlich erst einige Schritte zurückgehen.
Unsere westlichen Gesellschaften sind wohl gerade dabei...
Die Ökos werden den Untergang letztendlich wohl nur beschleunigen können.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2008 09:02
#14 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Und dein Entwicklungsoptimismus ist schon vollkommen fehl am Platze!
Diese Entwicklung kann es mangels Ressourcen niemals geben - Die Weltbevölkerung hat längst jedes verträgliche Maß gesprengt!



Lieber Entwickluingsoptimismus als gallopierender Antihumanismus.

In Antwort auf:
Lukrez schrieb: Diese Entwicklung kann es mangels Ressourcen niemals geben - Die Weltbevölkerung hat längst jedes verträgliche Maß gesprengt!
Sieh und höre dich um - Warnungen vor gewaltigen Hungersnöten wurden bereits ausgesprochen.



Hungersnöte entstehen, wenn sich Teile der Bevölkerung die Nahrungsmittel nicht mehr leisten können; dass mag mit einem relativen mangel an solchen einhergehen, ssagt aber NICHTS daarüber aus, ob genug Nahrungsmittel vorhanden sind, um alle satt zu machen. Auch während Hungersnöten werden Nahrungsmittel zurückbehaöten, für Geld exportiert, vernichtet, um die Preise weiter oben zu halten usw. usf.

Wir können uns gerne darüber streiten, ob die Erde eine Bevölkerung von 10 Mrd. Menschen vertragen kann, die alle ein eigenes Auto haben wollen; das mag fraglich sein. 10, 12 oder 15 Mrd. Menschen zu ernähren ist tatsächlich kein unüberwindbares Problem.

Aber bei aller alttestamentarischen Weltuntergangsstimmung: Ziehst Du auch Schlussfolgerungen aus der Hysterie? Wie soll man/die Welt jetzt reagieren? Bevölkerungskontrolle mit Hilfe nuklearer Waffen? Oder doch nur alle Moslems kastrieren? Wie so oft sehe ich primitive Panikmache am Werke, ohne eine irgendwie geartete sinnvolle Konsequenz.

In Antwort auf:
Lukrez fragte: Du bist noch nicht tot - also bist du unsterblich?


Ja, sicher; hab ich das nie erwähnt???

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

09.05.2008 09:24
#15 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
Auch während Hungersnöten werden Nahrungsmittel zurückbehaöten, für Geld exportiert, vernichtet, um die Preise weiter oben zu halten usw. usf.

Und in Frankreich werden regelmässig LKW mit Nahrungsmitteln von den dortigen Bauern vernichtet,
nur weil die Produkte aus anderen Ländern kommen. GRUSELIG kann ich Euch sagen...
In Antwort auf:
10, 12 oder 15 Mrd. Menschen zu ernähren ist tatsächlich kein unüberwindbares Problem.

Nicht, wenn wir alle ein bisschen umdenken und uns ein wenig zurücknehmen. Keiner braucht jeden
Tag Fleisch usw. Wenn die Bahnnetze besser ausgebaut werden, braucht man auch nicht mehr so
unbedingt ein Auto... Aber, wir haben unsere Leben so kompliziert aufgebaut, dass das nicht
mehr so einfach zu realisieren ist.
In Antwort auf:
Wie soll man/die Welt jetzt reagieren?

Den Kirchen usw. mal ein wenig das Mündchen verbieten mit dieser ewigen Schwarzseherei und
Vernunft walten lassen.
In Antwort auf:
Wie so oft sehe ich primitive Panikmache am Werke, ohne eine irgendwie geartete sinnvolle Konsequenz.

Eben...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

09.05.2008 17:06
#16 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
Den Kirchen usw. mal ein wenig das Mündchen verbieten mit dieser ewigen Schwarzseherei und
Vernunft walten lassen.
Ich will ja gar nicht die 'Kirchen' verteidigen, aber was haben die denn jetzt mit dem Weltuntergang zu tun, und überhaupt, wer soll denen denn den Mund verbieten und vor allen Dingen, ist das nicht genau die Meinungsdiktatur, die immer von freisinnigen Geistern so vehement bekämpft wird?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

09.05.2008 20:39
#17 RE: Aheisten bekehren? Antworten
Falls euch die Thematik tatsächlich interessieren sollte, so möchte ich unbedingt die Lektüre des Buches von Gregory Fuller empfehlen:
http://www.ülf.de/F/Fuller-Gregory/Das-Ende/index.htm
Die Tatsachen liegen auf dem Tisch, und sie führen, so Fuller, zu der Einsicht: »Es ist zu spät.« Wir sollten lernen, das Unab­änder­liche hinzunehmen. Leben heißt ohnehin sterben lernen. Diese zunächst nur für das Individuum gültige Maxime gibt der Autor der Gattung Mensch mit auf den noch verbleibenden Weg in die unabweisbare Katastrophe.

Ein im Übrigen ein zutiefst humanes Buch!
Und Weltuntergang ist sowieso nicht angesagt - es handelt sich hier lediglich um die Menschheitsdämmerung.
Horstmann würde dazu sagen:
Ein Ereignis, welches nichteinmal auf der bunten Seite des kosmischen Kuriers Erwähnung fände!
Unter­gangs­propheten hat man schon öfter und lächelnd angehört, wohl wissend, daß es immer anders kommt. Der Unterschied zwischen den subjektiven Ergüssen der Propheten alten Schlages und den Warnungen, die sich auf objektive und evolutionäre Tendenzen gründen, wird vernach­lässigt. Die Grenze zwischen dem Geschrei der Fanatisierten und der stillen Nüchternheit — diese Grenze zieht man nicht, aus verständlicher Angst verschließt man die Augen. Und so wird es anders kommen als jene glauben, die meinen, es werde anders kommen...
...Sogleich dringt freilich ins Bewußtsein, wie über­flüssig die Suche nach dem Schuldigen ist. Niemand trägt Schuld. Das Super-Paradigma gedieh auf der Grundlage von Expansion, Produktion, Respekt­losigkeit, Ausbeutung. All dies müßte umgekehrt werden — sanfte Aneignung anstatt Produktion, Minus­wachstum anstatt Expansion, Respekt und Liebe allem Lebendigen und Toten gegenüber anstatt Respektlosigkeit und Ausbeutung.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

09.05.2008 21:05
#18 RE: Aheisten bekehren? Antworten

Das christliche Pedant wäre dann so eine Darstellung wie bei James Ensor. ' Satan und die phantastischen Legionen foltern den Gekreuzigten'....

"Dessen Kohle- und Bleistiftzeichnung des sterbenden Christus atmet nur Unheil. Der Titel des Blattes, Satan und die phantastischen Legionen foltern den Gekreuzigten, verkündet eine nietzscheanische Umkehr der christlich-abendländischen Werte. Der ohnmächtige Erlöser wird, wie die Menschheit, wie der geringgeschätzte Ensor selbst, nur noch gepeinigt. Kein Triumph über den Tod und das Böse, keine Hoffnung, im Gegenteil: Der Akt der Erlösung verwandelt sich in eine vom Satan beherrschte Höllenszene. Eine Kreuzigung, wie man sie noch nie gesehen hat...."



Sicher ist da Fuller in gewisser Hinsicht noch heiterer...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

09.05.2008 22:15
#19 RE: Aheisten bekehren? Antworten

Ein Beispiel für das fullersche Szenario.
Kampf um Ressourcen - Mangel als Ursache und Verstärker von Krisen:
http://www.scinexx.de/dossier-397-1.html
Das sind allerdings nur die Anfänge!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

10.05.2008 12:31
#20 RE: Aheisten bekehren? Antworten

Hallo Lukrez,

habe gerade dieses Buch mit Interesse gelesen. War allerdings die etwas ältere
Ausgabe.

Nun, so Schwarz wie der Autor würde ich es nicht sehen, aber Recht hat er schon.
Die Menschen bauen sich ihr eigenes Grab und jubeln noch Juchhee dabei.

Tatsache ist auch, dass jede Lebensform entweder extrem anpassungsfähig ist,
oder sie stirbt aus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

10.05.2008 16:44
#21 RE: Aheisten bekehren? Antworten

Was meint ihr, unter welchen Oberbegriff man die letzten Posts zusammenfassen könnte? Mit dem Threadthema haben sie ja nicht mehr allzuviel zu tun...

Grüße,
Snooker

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

10.05.2008 18:44
#22 RE: Aheisten bekehren? Antworten

Hm - vielleicht 'Zukunft, Menschheit und Ressourcen'

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

10.05.2008 20:14
#23 RE: Aheisten bekehren? Antworten
In Antwort auf:
Hm - vielleicht 'Zukunft, Menschheit und Ressourcen'
Ein guter Vorschlag! Mit den Worten von Schmidt-Bleek: "Nutzen wir die Erde richtig?"

Ich warte noch die Vorschläge von Lukrez, Tao-Ho,Reinecke und maleachi ab..., dann werden wir morgen schon eine Lösung haben.

@qilin:
Weißt du ob Tao-Ho heute noch Zeit hat hier reinzuschauen?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

10.05.2008 20:48
#24 RE: Aheisten bekehren? Antworten
Darf ich auch einen Vorschlag machen ?

Oberbegriff : Tuet Busse! Das Strafgericht naht! Das Strafgericht! Ich habe es immer gesagt!

(Wer es nicht merkt: Das ist ein Zitat aus dem Tim und Struppi Comicband "Der Geheimnisvolle Stern". Phillipus der Prophet ruft das andauernd. Aber es würde doch hier passen!)


euer ergebener

Regens Küchl
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

11.05.2008 08:36
#25 RE: Aheisten bekehren? Antworten

In Antwort auf:
Ich warte noch die Vorschläge von Lukrez, Tao-Ho,Reinecke und maleachi ab..
qilins Vorschlag ist doch ok.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz