Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 885 Antworten
und wurde 60.547 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 36
Ady Offline




Beiträge: 710

11.04.2006 20:21
#276 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
schade das du nur ausweichst vanion zeigt ja wiedermal wie sicher(genau) deine wahrheit doch ist

_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

11.04.2006 22:53
#277 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Es wäre ganz nett ady, wenn du nicht seitenlange Texte kopieren würdest. Tu mir einen Gefallen und poste 1 Argument und führe es genau aus, dann du ich dir den Gefallen es zu entkräften
Es macht nähmlich keinen Spaß seitelange Abhandlungen zu lesen, genauso mit Auszügen aus heiligen Schriften - Also bitte euer Augenmerk mehr auf Qualität anstatt auf Quantität legen, so kommen wir alle einfacher voran.
Dankeschön



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

Ady Offline




Beiträge: 710

12.04.2006 00:02
#278 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

dieser text ist leider schon eine kurze zusammenfassung..es wäre noch viel länger ..und wenn ichs noch mehr verkürzen würde, dann würdest du kaum etwas verstehen..wir wollen hier möglichst genau diskutieren da dieses thema sehr ernst ist und eine strenge genauigkeit bedarf. also bitte ich dich das durchzulesen ...es kann dir sehr viel weiterhelfen und viele falschaussagen des darwinismus zeigen. und so lang ist der text für so ein riesen thema nun auch wieder nicht
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.04.2006 00:40
#279 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Die Evolutionisten unterstützen ihre Theorie nicht unter Betrachtung wissenschaftlicher Befunde, sondern trotz und entgegen dieser. Wir haben es hier mit einer Theorie zu tun, die ohne Rücksicht auf Verluste blind verfochten wird, wobei alle neuen Erkenntnisse die der Theorie entgegenstehen entweder ignoriert, oder ihren Zwecken angepasst werden.

Selbiges kann man wohl umunwunden auch auf die Kreationisten anwenden.

In Antwort auf:
Gegenteil, da der Mensch auf seinen zwei Füßen läuft bewegt er sich wesentlich langsamer auf dem Boden fort. Aus dem gleichen Grund ist er in der Natur das schutzloseste Wesen aller Spezien in Bezug auf Fortbewegung und Selbstverteidigung. Entsprechend der Logik der Evolution sollten es nicht die Affen sein, die evolutiv den aufrechten Gang annahmen, sondern der Mensch hätte sich stattdessen evolutiv in einen Vierbeiner entwickeln sollen.

Der Mensch mag auf kurze distanz nicht übermäßig schnell sein, aber dafür ist er ein ausgezeichneter Ausdauerläufer. Im Gegensatz zu behaarten Tieren besitzt der unbehaarte Mensch Schweißdrüsen die ihm einen besseren Wärmehaushalt gewährleisten. So kann ein Jäger ein Beutetier so lange jagen bis dieses erschöpft zusammenbricht. Und von wegen schutzlos, der Mensch kann ja dank seines großen Gehirns recht Effektive Waffen entwickeln, z.B. Steinschleudern.

In Antwort auf:
Vier der außergewöhnlichsten Mysterien des Menschen sind: 1) Warum laufen sie auf zwei Beinen? 2) Warum haben sie ihr Fell verloren? 3) Warum haben sie solch ein großes Gehirn entwickelt? 4) Warum erlernen sie Sprache?

1) Vermutlich war es irgendwie zweckdienlich (es ist zu spät um mir darüber den Kopf zu zerbrechen, werde ich wenn nötig nachtragen)
2) Siehe Oben -> Ohne Fell steuerbahrer Energiehaushalt.
3) Weil es schwieriger wurde Nahrung zu besorgen (beginn geplanter Jagt).
4) Weil kommunikation die Jagt erleichtert, das Sozialgefüge stärkt, es möglich macht genauer zu planen...


In Antwort auf:

Eine dieser höchst bedeutenden Entdeckungen sind Fußabdrücke, die Mary Leakey 1977 in Laetoli, in Tansania fand.
[...]
Russell H. Tuttle schrieb 1990 folgendes in einem Artikel...


Gut und gerne möglich das diese oder jene Forscher etwas falsch gemacht hatten, etwas fehlinterpretierten oder auch gar absichtlich logen um ihren Ruhm zu mehren. Aber nach diesen Zeitangaben ist das 16 bzw. 29 Jahre her. Gibt es keine neueren Belege? Die Evolutionstheorie basiert ja nicht auf zwei, drei Funden einzelner Knochen oder Fußabdrücke.


Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

12.04.2006 01:47
#280 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
In Antwort auf:
Entsprechend der Logik der Evolution sollten es nicht die Affen sein, die evolutiv den aufrechten Gang annahmen, sondern der Mensch hätte sich stattdessen evolutiv in einen Vierbeiner entwickeln sollen.
Hätte, sollte, müsste! Du hast die Geschichte doch nicht gemacht. Also sollte der Erklärungsansatz ein anderer sein: Warum ist der Mensch ein Zweibeiner geworden? Weil er vom Wald in die Steppe kam. Da war es sinnvoll, den aufrechten Gang einzunehmen, um einen besseren Überblick zu erhalten, damit herannahhende Feinde besser erkannt wurden. Was glaubst denn du, weshalb der Mensch ein Zweibeiner geworden ist, Ady? Weil Gott das so wollte? Warum? Wenn er in der Lage gewesen wäre, unseren Körper z.B. dem Stadtleben anzupassen, dann hätte er uns Räder statt Beine gemacht!

Gysi
___________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.04.2006 14:06
#281 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Frage an die Korangläubigen:
Habe ich das zusammenfassend so richtig verstanden, das
1. der Koran ein umfassendes Lehrwerk (gechannelt von Alah) auf alle Fragen unseres Seins (seit bestehen der Welt) ist?
2. dass es wohl Evolution für verschiedene Lebewesen gibt, es aber ausdrücklich nicht für den neuzeitlichen Menschen gilt.
3. menschliche Parallelentwicklungen (z.B. Neandertaler) vielleicht deshalb ausgestorben sind, weil der Prophet der Neandertaler seine Botschaft nicht anständig den anderen Neandertalern gebärden konnte?
4. Welche Antwort gibt der Koran, dass andere Menschenarten überhaupt existiert haben? (Dabei will ich vorerst überhaupt nicht in Frage stellen, das sich der neuzeitliche Mensch überhaupt aus dem z.B. Neandertaler entwickelt hat)
5. Sieht der Koran die besondere Rolle des Menschen nur für die Erscheinungsform Mensch vor, wie wir Sie heute definieren? (In der Bibel steht, glaube ich, das Gott auf keinen Fall ein Abbild des Neandertalers ist, gilt das auch für den Islam?)
6. Wie sieht der Koran andere mögliche intelligente Lebensformen innerhalb und außerhalb unserer Galaxie jetzt und in einer viel, viel späteren Zukunft vor?
7. Ist der Koran vielleicht nur für den engen zeitlichen Rahmen unserer Jetztzeit zuständig? (so ca. +/- 10000Jahre, oder auch für die Neandertaler?)

Da ich jetzt weder Religionsforscher, noch Evolutionsforscher werden möchte, bitte ich um einfache, verständliche Antworten, so dass ich als nichtgläubiger auch den Gedankenansätzen eines Moslems folgen kann. (Also nur soviel, wie es ein Internetforum im üblichen Sinne ausmacht)

freily ( Gast )
Beiträge:

12.04.2006 14:10
#282 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Da ich jetzt weder Religionsforscher, noch Evolutionsforscher werden möchte, bitte ich um einfache, verständliche Antworten, so dass ich als nichtgläubiger auch den Gedankenansätzen eines Moslems folgen kann. (Also nur soviel, wie es ein Internetforum im üblichen Sinne ausmacht)
Hört sich an wie, pflückt mir die Erdbeeren, essen kann ich sie selber, aber macht mir bitte keine Mühe mit der Arbeit.
________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

Ady Offline




Beiträge: 710

12.04.2006 18:55
#283 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ xeres
momentan habe ich nicht viel zeit auf alles einzugehen, aber sag mir mal warum sich andere affen oder schimpansen sich nicht weiterentwickelt haben..warum gibt es heute noch affen, es müssten sich doch alle weiterentwickelt haben, da sie ja als mensch viel mehr vorteile hätten usw. wie du ja meintest?

und zwei, drei funde spielen sehr wohl eine große rolle...denn wenn die evolutionstheorie stimmen würde, dann hätte man auch auf die neuen funde eine logische antwort..stattdessen weichen sie nur aus, weil sie genau so wie du denken..ein, zwei funde sagen doch garnichts aus.
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Ady Offline




Beiträge: 710

12.04.2006 19:01
#284 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
@gysi


wie gesagt..anscheinend war das doch nicht so vorteilhaft denn sonst hätten sich anderes schimpansen/affen.. auch weiterentwickelt.
und der mensch wurde nicht zum zweibeiner ..er war es schon immer..wenn dann müsste es heißen warum wurden manche affen zu zweibeiner... aber es gibt leider keine beweise das sich je irgendein affe sich weiterentwickelt hätte zum menschen. und selbst darwinisten geben zu das der "neuzeitliche" mensch plötzlich auftauchte. und in dem zwischenraum wo es menschenaffen geben müsste bzw. diese übergangsform hat man garnichts dergleichen gefunden.
Die Tatsache, dass fast alle bekannten Gattungen plötzlich auftauchten, ist in diesem Zusammenhang ein schlagender Beweis. Im übrigen besaßen diese Kreaturen, die so plötzlich auftauchten, komplexe Körpersysteme und nicht etwa einfache - die Realität zeigt also das genaue Gegenteil der darwinistischen Anschauung
Leonardo da Vinci, Nikolaus Kopernikus, Johannes Kepler und Galileo Galilei, der eine neue Ära der Astronomie einleitete, George de Cuvier, einer der Begründer der Paläontologie, Carl von Linné, der Begründer der modernen biologischen Systematik, Isaac Newton, der Entdecker des Gravitationsgesetzes, Edwin Hubble, der die Existenz der Galaxien und die Expansion des Universums herausfand und viele andere glaubten an Gott und daran, dass das Universum von Ihm erschaffen worden ist...und etwa nicht das alles von alleine entstand, das leben und alles ...
(die menschheit profitierte am meisten von gottgläubigen menschen und nicht etwa von atheisten oder darwinisten, die voller spekulationen sprotzen *wollt ich nur mal schnell erwähnen*)

@ welfen...
ich schlag mal vor du suchst in google a bissl..wenn doch nichts gefunden hast antworte ich nochmal auf deine fragen..weil jetzt muss ich gehn

_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Ady Offline




Beiträge: 710

12.04.2006 20:18
#285 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
@ welfen2002
ok ich hab jetzt wieder zeit *g*

zu 1.
ja so ist es der quran dient für uns als rechtleitung im leben und er ist so gestaltet das die menschen zu jeder zeit den quran verstehen...also jetzt nicht zu kompliziert für die Menschen früher oder zu schwachsinnig für die Menschen in der Zukunft


zu 2.
nein es gab keine Evolution


zu 3.
parallelentwicklungen?? vllt ausgestorben weil der prophet der neandertaler seine botschaft nicht anständig den anderen gebärden konnte??? was ist denn das für aussagen ?? darüber kann man nuuuur spekulieren...Neandertaler (Homo Neandertalensis) waren Menschen, die plötzlich vor 100000 Jahren in Europa auftauchten und wieder verschwanden/ausstarben, oder sich vor 35000 Jahren assimilierten. heute gibts ja auch noch unzählig verschiedene menschenrassen.
und neandertaler sind auch nachfahren von adam und eva.


zu 4.
was meinst du ?
die was du als "die anderen menschenarten" definierst, sind auch nachfahren von adam und eva.


zu 5.
gott ist kein abbild von menschen(neandertalern,usw...) noch von sonst wem.
gott ist unvorstellbar und unvergleichlich.


zu 6.
darüber steht nichts im quran noch bibel usw. deswegen kann man schwer davon ausgehen das es keine intelligente Lebensformen innerhalb und außerhalb unserer Galaxie jetzt und in einer viel, viel späteren Zukunft gibt oder geben wird. ich selber bezweifle das auch stark weil ja auch bisher noch nie was oder anzeichen für leben auf anderen planeten gefunden worden sind.


zu 7.
der quran galt/gilt für adam und eva und ihre nachfahren....also für uns menschen( und damit auch für neandertaler) aber manche gebote kamen noch hinzu die früher für adam und eva nicht galten...also z.b. mekka besuchen also zur kaaba gehen. <- so denk ich


_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Navigator Offline



Beiträge: 247

12.04.2006 20:31
#286 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Also ich weiss nicht ob der Neandertaler vor oder nach Adam und Eva kam, darüber koennen wir nur spekulieren weil wir ja das nicht zeitlich einordnen können wann Adam und Eva auf der Welt kamen...(denk ich)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

12.04.2006 20:37
#287 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
die menschheit profitierte am meisten von gottgläubigen menschen und nicht etwa von atheisten oder darwinisten, die voller spekulationen sprotzen
Die Jungs, die du da aufgezählt hast, stammen auch alle aus einer Zeit, die ein schlüssiges Weltbild ohne Gott schwerer als heute zuließen. Aber wo ihr Wissen hinleuchtete, da verschwand Gott. Den ließen sie in den Räumen, in die sie noch nicht hineinleuchteten, merkwürdig, nicht?
Würdest du sagen, dass Atheisten wie Marx, Nietzsche, Feuerbach, Kant, Bertrand Russell, Sigmund Freud und Steven Hawking ein bisschen blöder in der Birne sind als die großen Protagonisten der Weltgeschichte, die den Gottglauben, aus welchen Gründen auch immer, nicht aufgegeben hatten?

Gysi
________________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.04.2006 20:38
#288 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Zitat von Ady
zu 5.
gott ist kein abbild von menschen(neandertalern,usw...) noch von sonst wem.
gott ist unvorstellbar und unvergleichlich.

Das ist eure Problem, ihr konnt nicht Gott personalisieren. Gott uns nicht dafür geschaffen, dass wir vor ihm wie ein Sklave immer mit gesunkenen Kopf auf dem Boden liegen. Weil Er braucht keinen Sklave, weil Er alles hat. Sein Wünsch eine Familie in dem Seine Kinder, die bereit ist wie Sklaven und Diener,( das ist was anderes) Ihn umarmen können und sagen können - Vater wir lieben dich. Das will Gott. Auch gelibt zu werden ohne ANGST. OHNE ANGST!!!!! HÖRT MEINE WORTE GUT ZU, IHR ÄNSTLICHE!!!!! IHR GIBT AN ATHEISTEN SCHLECHTE BEISPIEL, DASS IHR EUREN ANGST VOR GOTT ZEIGT.

Die Muslimen beten 5 mal pro Tag und sagen zig mal Allh akbar - Gott du bist der Größte. Habt ihr mal überlegt, was ist für Gott am besten, dass Er Million mal hört wie Er groß ist (was Er am Besten weiß) oder der Mensch ein mal in seiner Leben sagt von ganzem Herzen ich liebe dich Gott? Was ist LIEBER? Gottes Bild Jesus Christus, weil Er sein Wort ist. Und in Wort ist Gott. Sein Lichtleib ist Jesus Christus.

Ihr Muslimen selbe sagt, am Ende kommt Jesus - dabei habt ihr nie überlegt warum Er kommt und wer in Ihm ist?

Ady Offline




Beiträge: 710

12.04.2006 22:42
#289 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ navigator
ja stimmt. Aber es wurde berechnet das der homo sapiens der neuzeitliche mensch ungefähr in der gleichen zeit lebte wie der neandertaler...also sie tauchten beide plötzlich auf (nur kleiner zeitunterschied) ..ich kann mir schlecht vorstellen das es adam und eva in der gleichen zeit gab wo auch neandertaler existierten.
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.04.2006 00:35
#290 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Zitat von Ady
sag mir mal warum sich andere affen oder schimpansen sich nicht weiterentwickelt haben..warum gibt es heute noch affen, es müssten sich doch alle weiterentwickelt haben, da sie ja als mensch viel mehr vorteile hätten usw. wie du ja meintest?

Es müssen sich nicht alle weiterentwickeln. Eben weil sich die Gene nicht absprechen können. Es muss immer ein Grund vorliegen, wenn sich eine Art weiterentwickelt. Jede Art passt sich ihrer Umwelt so an, das sie überlebt. Wenn ein Schimpanse sich von Baum zu Baum hangeln kann und genug Nahrung findet ist alles super, es besteht kein Grund, warum er sich verändern sollte.

Beim Menschen war es vermutlich so, dass der Lebensraum einer Steppe glich. Er entwickelte den Aufrechten Gang, damit hatte er weniger Kontakt mit dem heißen Boden und konnte seine Zwei Hände dazu benutzen Waffen oder Werkzeuge zu tragen. Mit den Waffen (Zugespitzte Steine, Faustkeile) konnte er Tiere Jagen die er mit blosen Händen nie hätte erlegen können. Zähne und Kiefer wurden zu dem eines Allesfressers; was der Mensch auch fand, er konnte es essen.

Was für neue Funde meinst du denn? Ich bin mit den Aktuellen Entwicklungen in Sachen Paläontologie nicht auf dem neuesten Stand.



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

13.04.2006 01:53
#291 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Freily schreibt mir: Hört sich an wie, pflückt mir die Erdbeeren, essen kann ich sie selber, aber macht mir bitte keine Mühe mit der Arbeit.
Eigentlich habe ich mich bisher noch nie um Religion gekümmert, vielleicht ein bißchen ums Christentum (kommt man in Deutschland ja nicht ganz drum herum), aber in letzter Zeit wird man ja durch die Medien immer wieder auf den Islam aufmerksam gemacht. (Meist keine harmlosen Dinge) Außerdem kann man sich in Deutschland auch nicht mehr ganz verschließen, das sich manche auch ganz anders kleiden. (Kopftuch und so.) Mittlerweile weiß ich aber, das die nicht zum Kostümball wollen.
Genauso, wie ich nicht genau weiß, wie mein PC funktioniert benutze ich Ihn trotzdem. Und wenn ich eine Frage habe, fange ich nicht an Informatik und Informationstechnik zu studieren, sonder Frage, was z.B. der geeigneste PC für mich währe. Und das am besten bei unabhängigen Spezis und weniger bei SaturnHansa. Genauso kann ich auf der „falschen“ Internet Seite auch einen Bären aufgebunden bekommen.
Genau so freundlich hatte ich meine Frage gestellt. Ich will nicht gleich religiös werden, sondern nur wissen, wie z.B. Moslems oder so ticken. Natürlich ergeben sich aus Antworten (wie z.B. der von Ady) auch Fragen:

zu 1.
ja so ist es der quran dient für uns als rechtleitung im leben und er ist so gestaltet das die menschen zu jeder zeit den quran verstehen...also jetzt nicht zu kompliziert für die Menschen früher oder zu schwachsinnig für die Menschen in der Zukunft

zu jeder Zeit???? Der Koran ist doch menschheitsgeschichtlich gradezu neu, und früher? In der Urzeit soll es wohl auch Propheten gegeben haben, aber da ist nichts von hängen geblieben. Naja, vielleicht gab es ja auch miese Propheten, die sich schlecht vermitteln konnten.

zu 2.
nein es gab keine Evolution

und wie nennt man das, wenn sich Kleinstlebewesen innerhalb kürzester Zeit anderen Bedingungen in wenigen Generationen anpassen/verändern können? Um so komplexer das Lebewesen um so länger, jedoch grundsätzlich gibt es doch die Mutation auf neue Lebensräumen u. Umstände.

zu 3.
parallelentwicklungen?? vllt ausgestorben weil der prophet der neandertaler seine botschaft nicht anständig den anderen gebärden konnte??? was ist denn das für aussagen ?? darüber kann man nuuuur spekulieren...Neandertaler (Homo Neandertalensis) waren Menschen, die plötzlich vor 100000 Jahren in Europa auftauchten und wieder verschwanden/ausstarben, oder sich vor 35000 Jahren assimilierten. heute gibts ja auch noch unzählig verschiedene menschenrassen und neandertaler sind auch nachfahren von adam und eva.

Neandertaler und „Neuzeit“menschen mögen sich vielleicht zu Ihrer Zeit auch begegnet sein? Aber wenn Adam und Eva die Vorfahren beider waren, es aber keine Evolution gab, dann wird es schwierig zu erklären, warum ein Neandertaler ehr der äußerlichen Erscheinung eines Affen gleicht.

zu 4.
was meinst du ? die was du als "die anderen menschenarten" definierst, sind auch nachfahren von adam und eva.

Es gibt Schwarze, Weiße, Gelbe u. Rothäute, bei allen spricht man von „HomoSapiens“, also wie wir. Verschiedene Rassen, aber eine Art Mensch. Der Neandertaler war aber kein HomoSapier, Pferd u. Kamel haben die Ähnlichkeit das man drauf reiten kann, trotzdem sind es unterschiedliche Arten.

zu 5.
gott ist kein abbild von menschen(neandertalern,usw...) noch von sonst wem.
gott ist unvorstellbar und unvergleichlich.

OK, will ich mir nicht vorstellen. Ich denke das gilt auch für Engel? Obwohl die Christen Engel auch gerne malen, mit Flügeln und so.

zu 6.
darüber steht nichts im quran noch bibel usw. deswegen kann man schwer davon ausgehen das es keine intelligente Lebensformen innerhalb und außerhalb unserer Galaxie jetzt und in einer viel, viel späteren Zukunft gibt oder geben wird. ich selber bezweifle das auch stark weil ja auch bisher noch nie was oder anzeichen für leben auf anderen planeten gefunden worden sind.

Klar, wissen wir nicht ob es andere Lebensformen in der Zukunft geben wird, bzw. auf anderen Planeten. Blöde finde ich nur, das erst vor kurzem die Religionen (Juden/Christen/Moslem) begründet wurden. Da gibt es 1000sende von Jahren wo sich nichts in dieser Richtung getan hätte. Da hätte doch mal ein Vorzeitmensch mal was in Stein meißeln können. Schade.

zu 7.
der quran galt/gilt für adam und eva und ihre nachfahren....also für uns menschen( und damit auch für neandertaler) aber manche gebote kamen noch hinzu die früher für adam und eva nicht galten...also z.b. mekka besuchen also zur kaaba gehen. <- so denk ich


Hätte der Neandertaler den je die Kaaba gefunden? (gab´s das da schon?) Den Quran gab es schon immer, Mohamed hat ihn (gechannelt durch Gott) dann nochmals aktualisiert. Z.B. mit Mekka u. anderen Geboten. Die Welt ist riesengroß, mag wohl aber ein Zufall sein, das Mohamed nur Orte in seinem näheren Umfeld gechannelt bekommen hat? Ich möchte da auch niemand unterstellen, das Mekka nur deswegen nicht woanders ist, weil es sonst zu weit weg währe.

Navigator Offline



Beiträge: 247

13.04.2006 14:54
#292 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Wissenschaft ist eure Ledenschaft, die euch wissen schafft und auch Leiden schafft.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.04.2006 17:27
#293 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Zitat von Navigator
Wissenschaft ist eure Ledenschaft, die euch wissen schafft und auch Leiden schafft.

Oja, die Wissenschaft ist schuld das es uns allen so erbärmlich schlecht geht. Wer möchte schon von seinen Krankheiten geheilt werden, oder älter als 35 werden? Für unseren Alltag ist sie ja so unnütz und verhindert das sich die Menschen umeinander kümmern. Am besten wir zünden alle Forschungslabore an und vertreiben alle Menschen deren IQ über 100 liegt. Dann wird Niemand mehr leiden müssen und wir können uns umeinander Kümmern.
Für alle intellektuell beeinträchtigten: Dies ist Sarkasmus



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

Ady Offline




Beiträge: 710

13.04.2006 19:31
#294 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ xeres
neue funde meine ich das z.b. mit den fußabdrücken usw. steht ja vieles hier: http://www.harunyahya.de/evolutionsschwindel09.php


@ welfen 2002

In Antwort auf:
zu jeder Zeit???? Der Koran ist doch menschheitsgeschichtlich gradezu neu, und früher? In der Urzeit soll es wohl auch Propheten gegeben haben, aber da ist nichts von hängen geblieben. Naja, vielleicht gab es ja auch miese Propheten, die sich schlecht vermitteln konnten.

wer sagt, das es in der urzeit auch propheten gegeben haben soll?
der erste prophet war/ist Adam der letzte ist Muhammed (friede mit ihnen allen)

In Antwort auf:
und wie nennt man das, wenn sich Kleinstlebewesen innerhalb kürzester Zeit anderen Bedingungen in wenigen Generationen anpassen/verändern können? Um so komplexer das Lebewesen um so länger, jedoch grundsätzlich gibt es doch die Mutation auf neue Lebensräumen u. Umstände.

nenn mir mal eine evolution oder mutation die stattgefunden haben soll (mit begründung bitte)


In Antwort auf:
Neandertaler und „Neuzeit“menschen mögen sich vielleicht zu Ihrer Zeit auch begegnet sein? Aber wenn Adam und Eva die Vorfahren beider waren, es aber keine Evolution gab, dann wird es schwierig zu erklären, warum ein Neandertaler ehr der äußerlichen Erscheinung eines Affen gleicht.

nein das problem vieler ist leider das man alles glaubt was man sieht oder liest. darwinisten haben immer jahrelang und tun es leider heute auch noch teilweise, bilder von neandertalern veröffentlicht wo sie wie halbaffen dargestellt werden. aber der neandertaler war ein mensch nur von einer anderen rasse. z.b. genauso wie ein chinese einer anderen rasse angehört wie der eines amerikaners.

In Antwort auf:
OK, will ich mir nicht vorstellen. Ich denke das gilt auch für Engel? Obwohl die Christen Engel auch gerne malen, mit Flügeln und so.

ja leider, die christen machen viele "falsche" sachen. woher wollen sie wissen wie engel z.b. aussehen? man soll nichts malen von dem man keine ahnung hat..das ist so wie manch götzenanbeter versucht gott als "was weiß ich für figur" darzustellen.
und ich glaub nicht das es damals die kaaba gab ..schließlich wurde sie erst später von abraham (as) gebaut. und dieses gebot gabs damals deswegen logischerweise noch nicht ...es kamen viele gebote (verse usw.) erst im nachhinein hinzu.


_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.04.2006 19:48
#295 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
nein das problem vieler ist leider das man alles glaubt was man sieht oder liest.

Scheint mir auch dein Problem zu sein, denn du kannst mir keine andere Quelle nennen als die Internetseite die du in jedem Post verbreitest. Erstens habe ich keine Lust mir das ganze Zeug durchzulesen, was zweitens auch nichts bringen würde, weil ich schlecht deren Quellen nachprüfen kann.
Im Übrigen zeugt das nur davon, dass du mir nicht wirklich sagen kannst wo da das Problem liegt.

Das einfachste Beispiel für eine Mutation ist der Schnupfen. Ich weiß gerade nicht wie das Virus heißt, ist auch von geringer Bedeutung. Aber man kann sich jedes Jahr einen neuen Schnupfen holen, weil Virus ganz regelmäßig weitermutiert, da der Mensch immer wieder neue Antiviren prodzuziert. Ich glaube ein Biologe hatte vor Zeiten einmal den Nobelpreis bekommen weil er auf dem Virus ein Protein enteckt hatte das sich nicht verändert hatte.



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

Ady Offline




Beiträge: 710

14.04.2006 18:17
#296 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

was hat der virus mit dem menschen zu tun... (das protein verändert sich nicht)
es gibt auch andere quellen wie z.b. die doku gestern auf vox bbc um ca. 23:30 uhr. dort konnte man auch eindeutig sehen wie "wahr" die evolutionstheorie ist..denn wie man sieht ist die evolutionstheorie unwissenschftler.. darwinisten flüchten immer weiter..weil sie nicht zugeben wollen das es einen schöpfer (intelligentes design von kreationisten genannt) gibt, aber irgendwann werden sie nicht flüchten können..man sieht ja auch das neue funde nie bisher die evolutionstheorie vertreten.
wenn du dich selber über zellen usw. informieren würdest, dann würdest du wissen, das es eben unmöglich ist, das leben "von alleine" entsteht.
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

14.04.2006 18:28
#297 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Ich habe mir die Doku angesehen und aufgenommen. Und ich finde es erschreckend das du offenbar die Argumente gar nicht erst verstanden hast. Das "Intelligente Design" erklährt nichts. Genauso gut kann man auch sagen "Ich habe keine Ahnung wie das Leben entstand". Die Evolutionstheorie ist eine Theorie, sie muss nicht zwingend für alle Zeiten in allen Punkten recht haben, sie muss auch noch nicht vollständig sein. Für die Schöpfungsgeschichte gibt es keinerlei Beweise.



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

freily ( Gast )
Beiträge:

14.04.2006 18:30
#298 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ Xerxes,

In Antwort auf:
Das einfachste Beispiel für eine Mutation ist der Schnupfen. Ich weiß gerade nicht wie das Virus heißt,
H5N1 mutierender Vogelgrippe Virus der für Menschen tödlich sein kann.
________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

freily ( Gast )
Beiträge:

14.04.2006 18:38
#299 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Die Evolutionstheorie ist eine Theorie, sie muss nicht zwingend für alle Zeiten in allen Punkten recht haben, sie muss auch noch nicht vollständig sein. Für die Schöpfungsgeschichte gibt es keinerlei Beweise.
Wie gut dass da der vanini schläft, normalerweise schwingt er da die Keule des geistigen Unverstehens zwischen Theorie und Hypothese.

Es gibt auch in umgekehrter Hinsicht keine Beweise für die Therorie der Evolution, ausser dem schriftlichen Hinweis der Bibel in der Genesis, da ist aber jedoch der EWIGE der Initiator derselben, was ja die sogenannten "Evolutionisten" vehemment ablehnen.
________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

14.04.2006 18:40
#300 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Zitat von freily
H5N1 mutierender Vogelgrippe Virus der für Menschen tödlich sein kann.

Ich hab keine Ahnung in wie fern dieser Virus sich von einem normalen Grippevirus unterscheidet, aber man glaubt das sich dieser Virus und ein 'normaler' Virus der von Mensch zu Mensch übertragbar ist, verbinden könnten.
Aber man muss ja nicht gleich mit dem schlimmsten Beispiel kommen
Es ist definitif so, das sich alle Möglichen Krankheitserreger (ob Viren oder Bakterien) weiterentwickeln und motieren. Weil sich diese Anpassen sollte man z.B. auch nicht zu viele Antibiotika einnehmen, die Viren und Bakterien passen sich an.


Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 36
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor