Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 885 Antworten
und wurde 61.239 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 36
Joshua ( Gast )
Beiträge:

23.05.2006 19:22
#451 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Jesus ist Christus, Gesalbte vom Heiligen Geist. Leib Gottes, damit wir Gott sehen, hören und auch berühren konnten. Nicht nur mit deiner menschlichen Augen, sondern mit deinem Geistugen Augen. Aber nur nach dem Er sich opferte, wurde seine Mission vollendet. Gottes heiliges Leib. So kann der Heilige Geist in Jesus Christus sein. Der Gott.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

23.05.2006 19:24
#452 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

aber hatte nichts vollendet!!!
Wie denn auch, wenn man ihn veraten hat, so heisst es doch bei euch? Was für gesetze hat er gebracht?
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

23.05.2006 19:37
#453 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
Der Tod, der von Adam an uns gegeben ist, wurde besigt. Vollbracht.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

23.05.2006 19:38
#454 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Zitat von Joshua
Der Tod, der von Adam an uns gegeben ist, wurde besigt. Vollbracht.

Das ist schwachsinn.. der tod ist der sinn und nichts wurde besiegt!!
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

23.05.2006 19:45
#455 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Jesus ist dafür gekommen um den Tod zu besigen und nicht paar Leute zu heilen. O, blinden...


Schwester ( Gast )
Beiträge:

23.05.2006 19:46
#456 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Und hat er sie besiegt??
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ady Offline




Beiträge: 710

24.05.2006 19:45
#457 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
@ schwester
ich bin ein muslim, versuche jedoch meinen glauben zu festigen ("&wahre religion zu finden")
hier ein paar ausschnitte zum thema hadithe (der du ja offensichtlich glaubst)

Keine Seele wird die Last der Taten anderer aufladen

Der Koran sagt:
Gott teilt uns im Koran mit, dass keine Seele für die Taten anderer zuständig ist. Diese Taten können gleicherweise Sünden oder aber auch gute Taten sein. In anderen Worten, eine Seele kann nur für sich selber Verantwortung tragen.

"und dass dem Menschen nichts anderes zuteil wird als das, wonach er strebt," 53:39

"...und keine Seele wirkt, es sei denn gegen sich selbst, und keine lasttragende (Seele) soll die Last einer anderen tragen..." 6:164

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:
Trotz dieser strengen Versicherungen von Gott existieren Ahadith, die zitieren, dass der Prophet deklariere, dass man Hadj im Namen anderer (ob sie tot oder lebendig sind spielt keine Rolle!) machen kann und auch, dass man fasten kann und auch Zakat im Namen anderer machen kann. In anderen Worten, all diese Ahadith löschen den Inhalt von 53:39 und 6:164 aus und deklarieren, trotz dem koranischen Vers, dass man von anderen profitieren kann und am jüngsten Tag dafür belohnt werde für die Taten anderer!

Bukhari, Volume 2, Book 26, Number 589:
Narrated 'Abdullah bin Abbas:
"Al-Fadl (his brother) was riding behind Allah's Apostle and a woman from the tribe of Khath'am came and Al-Fadl started looking at her and she started looking at him. The Prophet turned Al-Fadl's face to the other side. The woman said, "O Allah's Apostle! The obligation of Hajj enjoined by Allah on His devotees has become due on my father and he is old and weak, and he cannot sit firm on the Mount; may I perform Hajj on his behalf?" The Prophet replied, "Yes, you may." That happened during the Hajj-al-Wadaa (of the Prophet )."

Die offensichtliche Frage hier ist: Würde der Prophet so etwas predigen, dass im Widerspruch mit dem Koran steht? Würde Gott uns die Wahrheit sagen, aber der Prophet sagt das Gegenteil?
----------------------------------------
Gott ist der einzige Richter

Der Koran sagt:
In der allerersten Sura des Korans finden wir einige Rechte, die exklusiv Gott alleine zu-geschrieben werden. Einer dieser ist, dass Gott der einzige Richter am jüngsten Tag ist.

"dem Herrscher am Tage des Gerichts!" 1:4

auch,

"Das Königreich wird an jenem Tage Allah gehören..." 22:56

"An jenem Tag wird keine Seele etwas für eine andere Seele zu tun vermögen; und der Befehl an jenem Tage steht einzig Allah zu." 82:19

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:
Im folgenden lächerlichem Hadith, lessen wir nicht nur heraus, dass die Engel die Aufga-be des richtens übernehmen, sondern die Engel untereinander über sein Schicksal streiten!!!

Volume 4, Book 56, Number 676:
Narrated Abu Said Al-Khudri:
"The Prophet said, "Amongst the men of Bani Israel there was a man who had murdered ninety-nine persons. Then he set out asking (whether his repentance could be accepted or not). He came upon a monk and asked him if his repen-tance could be accepted. The monk replied in the negative and so the man killed him. He kept on asking till a man advised to go to such and such village. (So he left for it) but death overtook him on the way. While dying, he turned his chest towards that village (where he had hoped his repentance would be accepted), and so the angels of mercy and the angels of punishment quarrelled amongst themselves regarding him. Allah ordered the village (towards which he was go-ing) to come closer to him, and ordered the village (whence he had come), to go far away, and then He ordered the angels to measure the distances between his body and the two villages. So he was found to be one span closer to the village (he was going to). So he was forgiven."

Als erstes widerspricht sich dieser Hadith mit dem Fakt, dass Gott der alleinige Richter ist, für diesen Fall richten die Engel über diesen Mann und straiten untereinander sogar während sie richten! Man sollte ebenso bemerken wie dieser Hadith zu Ende geht, näm-lich dass das Schicksal dieses Mannes auf die lächerlichste Weise bestimmt wird (Der Abstand seiner Leiche im Verhältnis zu den zwei Dörfern), etwas, was überhaupt nichts damit zu tun hat; Weder ob er ein guter Gläubiger oder nicht war noch ob er ein gutes und rechtschaffenes Leben geführt hat oder nicht! Wenn wir diesem Hadith glaubten, was er uns erzählt, dann müssten wir uns wundern, für was denn die guten Taten sprechen sollten am jüngsten Tag, wenn man doch das Verhältnis der Leiche zu den zwei Dörfern berechnen kann!

Es ist wahr, dass Gottes Barmherzigkeit unendlich ist, und dass Er demjenigen vergibt, wem Er will, aber sicher wird Gott auch den Mann richten, der einen Mord begangen hat in Betrachtung seines Glaubens und seiner Rechtschaffenheit und nicht nach dem Ver-hältnis der Leiche zwischen den beiden Dörfern! Diese erfundene Märchengeschichte stinkt zu sehr nach naiver mittelalterlicher Mentalität und ist eine grosse Beschuldigung gegen Gott, dem besten Richter.

Weiter, wissen wir, dass Gott erst am jüngsten Tag richtet (82:19). Deswegen heisst es auch “Herr am Tage des Gerichts”! Jedoch widerspricht sich dieser Hadith mit dem Koran, indem er sagt, dass der Mann durch die Engel gerichtet wurde direkt nach seinem Tod!


Gott ist der einzige Gesetzgeber
Der Koran sagt:

Gott ist der einzige Gesetzgeber:

"Soll ich denn einen anderen Richter suchen als Allah..." 6:114

Es wird auch berichtet, dass es die Aufgabe eines jeden Gesandten war, die Nachricht Gottes zu übermitteln.

"Dem Gesandten obliegt nur die Verkündigung." 5:99

In Bestätigung dieser klaren Nachricht finden wir sogar einen Vorfall, bei dem der Prophet etwas verbietet, was Gott als erlaubt gelten lassen hat. Gott beleidigte ihn dafür:

"O Prophet! Warum verbietest du das, was Allah dir erlaubt hat, um nach der Zufriedenheit deiner Frauen zu trachten? Und Allah ist Allvergebend, Barmherzig." 66:1

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:
Trotz dieser klaren Aussagen, dass Gott der EINZIGE Richter/Gesetzgeber ist, finden wir viele Ahadith, die behaupten, dass der Prophet Dinge verboten haben will (zum Beispiel Gold und Seide, welche Gott erlaubt hat, aber in den Ahadith verboten ist für die Männer)

In beiden, Bukhari und Muslim, lesen wir, dass der Prophet Seide verboten haben soll und sagte:

"Tragt keine Seide, denn diejenigen, die es in diesem Leben tragen, sollen keine Seide im Jenseits tragen."

Das erstaunliche ist, dass man in einem anderen Hadith eine totalen Widerspruch zum Verbot der Seide findet:

"Erlaubt ist das, was Allah erlaubt hat in seinem Buch und haram (verboten) ist das, was Er verboten hat und diejenigen Dinge, die Er verschwiegen hat, hat Er erlaubt als Freiheit für uns."

Reported in Al-Hakim, klassifiziert als sahih, und zitiert von al-Bazzar, (Tirmidhi, Ibn Ma-jah).

(Das Erlaubte und Verbotene im Islam (arab.: Al halal wal haram fil Islam) von Yusuf Al Qaradawi).

Folgen wir der Logik des oberen Hadith, dann erkennen wir Seide als erlaubt an, weil im Koran davon nichts erwähnt wird. Wieso also verbietet der Prophet den Männer Seide zu tragen? Die Antwort ist einfach, der Prophet hat nie Seide verboten (auch nichts erlaubtes von Gott). Das einzige Mal, dass der Prophet einen Fehler gemacht hat etwas zu ver-bieten, was von Gott nicht verboten wurde, hatte Gott ihn zurechtgewiesen. (66:1).

Gebete

1. Zeit der Gebete

Der Koran sagt, dass die Gebete zu bestimmten Zeiten zu vollbringen sind:

"wahrlich das Gebet zu bestimmten Zeiten ist für die Gläubigen eine Pflicht" 4:103

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:
Trotz dieses klaren Gesetzes von Gott, lesen wir von mehreren Ahadith, die es erlauben die Gebete nach ihrer festgelegten Zeit zu observieren. Dies wird „Salat Qada” genannt. Als Ergebnis dieser unkoranischen Einräumung hat der Teufel Millionen überlistet, welche nun 4:103 alle ignorieren und ungesetzlich all ihre vermissten Gebete in der Nacht ob-servieren, damit sie die Arbeit nicht verlassen müssen um Gott zu gedenken!

Indem sie das tun, gehen sie gegen den Koran vor, der vorschreibt, die Gebete zu bestimmten Zeiten einzuhalten. Der Leser ist eingeladen, folgende koranische Verse zu lesen:

"Männer, die weder Ware noch Handel vom Gedenken an Allah abhält und der Verrichtung des Gebets und dem Entrichten der Zakat; sie fürchten einen Tag, an dem sich Herzen und Augen verdrehen werden" 24:37

Diese Worte zeigen uns ganz deutlich wieso wir die Gebete zu bestimmten Zeiten einhalten sollen und weder Ware noch Handel soll uns davon abhalten. Offensichtlicherweise wären wir ignorant, wenn wir die Gebete nicht zu bestimmten Zeiten einhalten wollten, wenn wir bei der Arbeit sind. Dann hätten wir den Befehl in 24:37 total übersehen.

Jedenfalls wird es immer einen korrupten Hadith geben, dass total mit einem spezifischen Befehl aus dem Koran widerspricht, und in Anbetracht des Befehls in 4:103 finden wir einige Hadith, die fälschlicherweise sagen, dass der Prophet seine Gebete ausserhalb der bestimmten Zeiten gemacht hätte.

1 Bukhari, Volume 2, Book 20, Number 212:
Narrated Anas bin Malik:
"Whenever the Prophet started a journey before noon, he used to delay the Zuhr prayer till the time of 'Asr and then offer them together; and if the sun declined (at noon) he used to offer the Zuhr prayer and then ride (for the journey)."

2 Bukhari, Volume 2, Book 26, Number 733:
Narrated Ibn 'Umar:
"The Prophet offered the Maghrib and 'Isha' prayers together at Jam' (i.e. Al-Muzdalifa) with a separate Iqama for each of them and did not offer any optional prayer in between them or after each of them."

3 Bukhari, Volume 2, Book 26, Number 734:
Narrated Abu Aiyub Al-Ansari:
"Allah's Apostle offered the Maghrib and 'Isha' prayers together at Al-Muzdalifa."

4 Bukhari, Volume 2, Book 26, Number 742:
Narrated Abdullah:
"I never saw the Prophet offering any prayer not at its stated time except two; he prayed the Maghrib and the 'Isha' together and he offered the morning prayer before its usual time".
Ist es möglich, dass der Prophet das Gesetz von Gott in 4:103 verändert hat und seine Gebete ausserhalb der Zeit einhielt?

2. Verkürzung der Gebete

Der Koran sagt:

"Und wenn ihr durch das Land zieht, so ist es keine Sünde für euch, wenn ihr das Gebet verkürzt, wenn ihr fürchtet, die Ungläubigen könnten euch bedrängen. Wahrlich, die Ungläubigen sind eure offenkundigen Feinde." 4:101

Es ist klar, dass man die Gebete nur dann verkürzen kann, wenn man im Krieg ist und Angst um sein Leben hat. Der folgende Vers äussert sehr genaue Angaben wie die Gläubigen in Gruppen zu beten haben, damit die Anderen als Wächter stehen können.
Im ganzen Koran hat man keine anderen Verse, die eine Verkürzung für etwas anderes erlauben.

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:
Leider verkürzen die Moslems heute ihre Gebete jedes Mal, wenn sie reisen, sogar wenn sie im Komfort von klimatisierten Zügen oder Flugzeugen sitzen!

Dies tun sie, weil sie Gottes Gesetz völlig ausser Acht lassen und in korrupten “Hadith” glauben, die behaupten, dass der Prophet seine Gebete immer verkürzt habe, wenn er am reisen war!

1 Bukhari, Volume 2, Book 20, Number 186:
Narrated Ibn Abbas:
"The Prophet once stayed for nineteen days and prayed shortened prayers. So when we travelled (and stayed) for nineteen days, we used to shorten the prayer but if we trav-elled (and stayed) for a longer period we used to offer the full prayer."

2 Bukhari, Volume 2, Book 26, Number 773:
Narrated Anas bin Malik:
"The Prophet offered four Rakat of Zuhr prayer at Medina and two Rakat of 'Asr prayer at Dhul-Hulaifa. Narrated Aiyub: "A man said: Anas said, "Then he (the Prophet) passed the night there till dawn and then he offered the morning (Fajr) prayer."

3 Bukhari, Volume 2, Book 20, Number 187:
Narrated Yahya bin Ishaq:
"I heard Anas saying, "We travelled with the Prophet from Medina to Mecca and offered two Rakat (for every prayer) till we returned to Medina." I said, "Did you stay for a while in Mecca?" He replied, "We stayed in Mecca for ten days."

4 Bukhari, Volume 2, Book 20, Number 188:
Narrated 'Abdullah bin 'Umar:
"I offered the prayer with the Prophet, Abu Bakr and Umar at Mina and it was of two Ra-kat. Uthman in the early days of his caliphate did the same, but later on he started pray-ing the full prayer."

5 Bukhari, Volume 2, Book 20, Number 189:


Es ist total absurd, während dem Hadj die Gebete zu verkürzen, wenn ja all die Pilger nichts anderes zu tun haben als Gott zu gedenken. Doch sogar dann gelingt es ihnen eine Entschuldigung zu finden um ihr Gebet zu verkürzen! Das ironische dabei ist, dass sie nach diesem verkürzten Gebet ja nichts mehr zu tun haben und deswegen beginnen die unzähligen Raka’s zu verrichten, die nicht von Gott sanktioniert wurden, und die sie als ‘Sunna’ akzeptieren!

Im folgenden 'Hadith' lernen wir, dass der Prophet sein Nachmittagsgebet verkürzt haben soll (den Asr) sogar noch bevor er die Hadj begann:

Bukhari, Volume 2, Book 26, Number 773:
Narrated Anas bin Malik:
"The Prophet offered four Rakat of Zuhr (Midday) prayer at Medina and two Rakat of 'Asr (Afternoon) prayer at Dhul-Hulaifa. Narrated Aiyub: "A man said: Anas said, "Then he (the Prophet) passed the night there till dawn and then he offered the morning (Fajr) prayer, and mounted his Mount and when it arrived at Al-Baida' he assumed Ihram for both 'Umra and Hajj."

3. Das Verbieten der Gebete bei bestimmten Zeiten!!!

Der Koran schreibt drei Gebete pro Tag vor und gibt ihnen Namen: Fajr (Dämmerung), Wusta (Mittel) and the Esha (Nacht). Diese drei Gebete sind vorgeschriebene bei bestimmten Zeiten. Das einzige Verbot, dass gegen einen Gläubigen verhängt wurde, ist unter der Bedingung, dass man berauscht ist. Es existieren keine zeitbezogene Verbote im Koran bzgl. Gebet. Das Gebet ist der Kontakt des Gläubigen mit Gott dem Allmächtigen, Gott würde niemals einen Gläubigen vom Gebet verbieten. Gott ist kein Arbeitgeber, Den man nur während bestimmten Bürozeiten erreicht!

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:

Volume 2, Book 26, Number 695:

Narrated Abdullah:
"I heard the Prophet forbidding the offering of prayers at the time of sunrise and sunset."

Hadj (Pilgerfahrt)

Die verhängte Hadj-Bekleidung

Der Koran sagt:
Es ist nicht wichtig, oder zumindest nicht im Koran erwähnt, dass man eine bestimmte Bekleidung braucht in irgendeiner rituellen Form. Dagegen besteht Gott der Allmächtige darauf, dass Er die Leute nach dem Herzen richten wird und nicht nach ihrem Aussehen:

"sondern nur der (gerettet werden wird), der mit reinem Herzen zu Allah kommt." 26:89

Es muss aber noch daran erinnert werden, dass Gott uns daran erinnert auf unser Aussehen zu achten, wenn wir in eine Moschee gehen:

"O Kinder Adams, habt eine gepflegte Erscheinung an jeder Gebetsstätte, und esset und trinkt, doch überschreitet (dabei) das Maß nicht; wahrlich, Er liebt nicht diejenigen, die nicht maßhalten" 7:31

Da aber die “Masjid Al-Haram” (Kaaba) in dieser barmherzigen Instruktion von Gott nicht ausgeschlossen wird, können wir sicher sein, dass Gott uns gepflegt erschienen haben möchte, wenn wir die Kaaba besuchen.
Der Status des 'Ihram' (abstention) während der Hadj ist klar definiert im Koran. Man findet keine Autorisation irgendwo im Koran für eine spezielle Hadj-Bekleidung.

Dem Propheten zugeschriebener Hadith:
Einer der Traditionen von Hadj, die keine Autorisation vom Koran haben, und nur in den Ahadith gefunden werden kann ist die Hadj-Bekleidung des Mannes. Gemäss diesem Ha-dith sollten Männer nur makelloses Gewebe (Gewänder) um ihren Körper tragen, mit einer Schulter offen. Weiter wird darauf bestanden, dass man nichts aus Metall tragen darf, sogar bis zu einem Ausmass, dass ein Sicherheitspin (um die Gewänder zusammen-zubinden) nicht erlaubt ist!

Es ist offensichtlich, dass diese Regeln nicht aus dem Koran kommen; Im Kontrast, wi-dersprechen sie sogar das Gesetz Gottes, welches Männer und Frauen einlädt ihren Schmuck mit in die Moschee zu nehmen, inklusive Masjid Al-Haram.

Bukhari, Volume 2, Book 26, Number 615:
Narrated 'Abdullah bin 'Umar:
A man asked, "O Allah's messenger! What kind of clothes should a Muhrim wear?" Allah's messenger replied, "He should not wear a shirt, a turban, trousers, a headcloak or leather socks except if he can find no slippers, he then may wear leather socks after cut-ting off what might cover the ankles. And he should not wear clothes which are scented with saffron or Wars (kinds of Perfumes)"

Beleidigen des Propheten durch Bukhary
Sahih Bukhary: Sektion Ghusul (Reinigung nach dem Geschlechtsverkehr)
Anas Ibn Malik said the Prophet Muhammed used to go by all his wives and have inter-course with them within one hour, day or night. and they were eleven wives. We asked: "How can he do it?" He said, we were talking about the prophet given the sexual power of thirty men.

Eine weitere Sahih-Lüge vom Sahih-Buch von Bukhary. Man bemerke weiter, dass Bukhary diesen Hadith aufnimmt, dieser Hadith von 11 Frauen spricht, obwohl dies sich historisch gesehen widerspricht. Mohammed hatte nur 9. Bukhary & co. haben nur versucht, Mohammed als Superman darzustellen und ihm Kraft von 30 Männern gegeben hatten. Sie erfanden diese Lüge und stellten sie in ein SAHIH-Buch.

Braucht man diese Lügen um Mohammed zu ehren? NEIN.

Ist das, was der Koran uns über unseren geliebten Propheten sagt? NEIN.

Ist das, was die echten Muslime über Mohammed interessiert? NEIN.

Ist es eine Überraschung, dass der Gesandte am Tag des Gerichts sich bei Gott beklagen wird (25:30)? NEIN.

Unsinn und Frauenbeleidigung
Sahih Bukhary & Moslem:
Abu Hurayra said, the messenger of God said; "If it was not for the Jews (Children of Israel), the food would have never deteriorated and the meat would have never turned bad (rot, decay or spoil). & If it was not for EVE, no WOMAN would have ever cheated on her husband."

Wieder eine Blasphemie gegenüber Gott und Seinem Propheten. Es ist charakteristisch für Abu Hurayra, dass er Frauen und Hunde schlecht darstellt. Solch einen Unsinn kann der Prophet nicht gesagt haben. Lese 6:164

Sollten wir Gott oder Abu Hurayra glauben? Dass ich überhaupt so eine Frage stellen muss...

Frauen und Führerschaft
Sahih Bukhary:
Abu Bakara said the messenger of God said:
"Any community whose leader is a woman will never succeed"

Eine weitere Lüge im Namen des Propheten, ohne Bestätigung vom Koran. Dieser Hadith beweist die Korruption hinter Bukhary, der diesen Hadith von Abu Bakara akzeptiert hat, einem Mann, der dafür bekannt war, dass er gelogen hat und von Omar Ibn Al-Khattab in der Öffentlichkeit bestraft wurde. Gemäss den Regeln von Gott, sollte man diesem Mann eine Lektion erteilen. Dass man seine Ahadith NICHT akzeptieren sollte, ist doch klar? 24:4

Dank dieser Lüge haben die islamischen Gelehrten die Frauen unterwürfig gemacht und ihr Recht abgelehnt, in führenden Positionen zu sein. Dieser Hadith hat überhaupt keine Unterstützung vom Koran. Im Koran wird sogar berichtet, dass zu Zeiten Salomo’s die Königin von Sheba eine Frau war, die Muslima wurde und die ein grosses Volk leitete.

Töte die Hunde!
Bukhary's Sahih: "Ibn Omar said the messenger of God ordered us to kill the DOGS."

Ibn Hanbal's collection: The messenger of God said: "You shall kill all black DOGS, because they are devils."

Ein weiterer Unsinn und Beleidigung gegenüber dem Islam, dem Propheten und Gott. Wundert man sich nie darüber, dass Gott sein Buch „das beste Hadith“ nennt? Weil es nie solch einen Unsinn beinhalten würde!

Haben sie denn nicht das Reich der Himmel und der Erde betrachtet und alle Dinge, die Allah geschaffen hat, und (haben sie nicht bedacht,) daß sich ihre Lebensfrist vielleicht schon dem Ende nähert? Woran sonst wollen sie wohl nach dieser Verkündigung glauben? [7:185]

Allah hat die schönste Botschaft, ein Buch, herabgesandt, eine sich gleichartig wiederholende Schrift, vor der denen, die ihren Herrn fürchten, die Haut erschauert; dann erweicht sich ihre Haut und ihr Herz zum Gedenken Allahs. Das ist die Führung Allahs; Er leitet damit recht, wen Er will. Und der, den Allah zum Irrenden erklärt, wird keinen Führer haben. 39:23

Gott hat uns gesagt, dass Sein Buch komplett, perfekt und voll detailliert ist. Für die Gläubigen ist das Buch Gottes einfach zu verstehen, während diejenigen, die (auch) andere Quellen suchen, werden ihr Leben lang Probleme haben, die einfacheren Verse des Korans zu deuten.

Frauen in der Hölle
Omran Ibn Hussein, said the prophet said; "I looked at Heaven and found that the majority of its dwellers are the poor, and looked at Hell and found the majority of its dwellers are the WOMEN.

Hier wieder eine Sahih-Lüge, die sogar mit dem Koran widerspricht. Der Koran sagt aus, dass die Paradies-Bewohner diejenigen sind, die die rechtschaffensten sind. Hinzu ist ein reicher Rechtschaffener besser als ein armer Rechtschaffener, wie man in 16:75 lesen kann.

Das Vorurteil gegenüber Frauen findet man NUR in Sahih-Büchern.

Nackter Moses
Sahih Bukhary & Sahih Moslem:
"Abu Hurayra said, the messenger of God said; "The Children of Israel used to take a bath looking at each other while they are completely naked, while Moses used to take his bath by himself alone. They said, why is not Moses taking his bath with us, May be he has large testicles. One day, Moses went to take a bath, he put his clothes on a rock. The rock took his clothes and ran away. Moses ran naked after the rock calling on it to give him his clothes. The Children of Israel looked at the naked Moses and said, By God, he looks all right. Moses took his clothes from the rock and kept beating the rock."

Ich als Sunnit würde mich gewaltig schämen!

Verfluchte Frau
Sahih Bukhary:
Abu Hurayra said; the messenger of God said; "If a man calls his wife to his bed and she refused. Then he slept the night mad at her, she will be cursed by God and the angels until the morning."

Im Koran wird die Beziehung zwischen Frau und Mann nicht auf so eine lächerliche Weise dargestellt. Gottes Worte sind zu erhaben dafür! Gott will, dass die eheliche Beziehung auf ehrlicher Liebe und gegenseitigem Respekt basiert!

30:21 Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er Gattinnen für euch aus euch selber schuf, auf daß ihr Frieden bei ihnen finden möget; und Er hat Zuneigung und Barmherzigkeit zwischen euch gesetzt. Hierin liegen wahrlich Zeichen für ein Volk, das nachdenkt.

Lecke deine Finger und Teller
Sahih Moslem:
Abu Hurayra said; the messenger of God said; "If any of you eat, then you should lick your fingers because you do not know in which one is the blessings (Baraka).

Ibn Abbas said; the messenger of God said;
"If any of you eat, do not clean your hand until you lick it first."
Gaber Ibn Abdullah said: the messenger of God said:
"You should lick the plate & the fingers, because you don’t know where is the blessings."

Was hat das bitte mit Religion und Gott zu tun?

Wieso Babies schreien?
Sahih Moslem:
Abu Hurayra said, the messenger of God said; "Every newborn from the descendants of Adam is touched by Satan when born, and that is why he/she starts by crying. The only exception was Jesus and his mother."

Dass das wieder eine Lüge ist, muss man gar nicht mehr erwähnen. Tatsache aber ist, dass Gott uns perfekt erschafft. Das Baby muss seine Lungen öffnen um Luft atmen zu können. Nur typische Ahadith-Gläubige und somit Ungläubige und Götzendiener werden an den Worten halten wollen. An den Worten aus dem Mittelalter! Wieso glaubt man Menschen, die aus einem naiven Zeitalter kommen?

Einfacher Weg ins Paradies für die Frauen
Al-Termethy:
Um Salma said the messenger of God said:
"If a woman dies while her husband was pleased with her, she will enter Paradise.

Gott hat nie erwähnt, dass Gehorsam gegenüber dem Ehemann ein Kriterium sei, um ins Paradies zu gelangen. Gehorsam zu sein, verwurzelt aus der Natürlichkeit einer Beziehung, welche wiederum nicht dem gleichzusetzen ist, was Bukhary & co. mit Gehorsam verstehen. Wenn es also heisst, dass der Eintritt ins Paradies durch das Kochen des Lieb-lingsessens des Ehemanns, massieren seiner Füsse, seine Kleider zu waschen und ihm zu erlauben mehrere Frauen zu haben sei, wäre das ein zu einfacher Weg. Somit wäre man auch von allen religiösen Ritualen und Verpflichtungen ansonsten „befreit“. Genau das ist es, was der Teufel in unsere Gedanken indoktrinieren will. Doch nur diejenigen, die an irgendetwas anderes als den Koran glauben, warden weiterhin die Asunna akzeptieren. Und deswegen ist es Götzentum. Das ist auch der Grund, wieso die Mehrheit der Gottgläubige in die Hölle gehen werden, weil sie Gott etwas beigesellen, während sie an Gott glauben. (12:106)

Der Mann als Gott, dem Erlauber
Sahih Bukhary:
Abu Hurayra said: the messenger of God said:
"A woman should not fast except with her husband's permission."

Man sieht wieder einmal klar und deutlich den Widerspruch zum Koran. Jede Seele ist verantwortlich für seine eigenen Taten! Gott sagt uns mehrmals im Koran, dass am jüngsten Tag Leute immer andere Leute beschuldigen werden für ihren Fall, aber dies hilft ihnen nicht weiter. (2:166-167)

Ein toter Muslim bedeutet ein Jude in der Hölle
Sahih Moslem:
Burda narrated that his father said the messenger of God said; "Every time a Muslim man dies, God puts in hell fire a Jew or a Christian."

Eine weitere Lüge, die keinen Anhalt im Koran hat. Lies 3:199 und 6:164

Muhammed schreibt
Sahih Bukhary:
Qatada said; Anas said, "When the prophet Muhammed (PBUH) wanted to write to the Romans, he was told that they would not read a message unless it is stamped. He (Mu-hammed) took a stamp made of silver, I can see its bright whiteness in his hand and he engraved in it, "Muhammed the messenger of God"

In diesem Hadith schreibt Mohammed seinen eigenen Namen. Doch der Rest der Ahadith-Bücher stellen Mohammed als Analphabeten dar.

Das Wort “ummy”, das die Gelehrten mit Analphabet verstehen, ist nicht gleichbedeutend mit Analphabet zu setzen! Dieses Wort heisst ganz klar “Unkundiger” oder einer, der keiner Schrift folgt (Torah oder Gospel). Lese 2:78; 3:20,75; 62:2; Es bedeutet nicht „Analphabet“.

Die Behauptung, dass Muhammed nicht schreiben kann ist ein Widerspruch zum Koran. Denn das Wort Gottes sagt uns, dass er schreiben konnte, wie er auch lesen konnte!

Und sie sagen: "Es sind die Schriften der früheren Generationen, die er sich aufgeschrieben hat. Sie werden ihm morgens und abends diktiert."25:5

Man kann keinen Analphabeten einem Diktat unterziehen. Die Feinde des Propheten, die ihm Analphabetie zuschreiben wollen, vergessen den Vers 29:48, der spezifisch die vorangegangenen Schriften anspricht.

Und du hast vordem noch keine Schrift gelesen und auch keine mit deiner Rechten abgeschrieben (wa-laa takhuttuhuu bi-yamienika). Sonst würden diejeni-gen, die (deine Verkündigung) für nichtig erklären, (über die Wahrhaftigkeit deiner Aussage erst recht) im Zweifel sein. 29:48

Dieser Hadith ist wiederum ein Widerspruch zu den ganzen anderen Ahadith. (4:82)

Mord an einem Kriegsgefangenen
Sahih Bukhary:
Anas Ibn Malik said; the messenger of God gave permission to kill a prisoner of war who was holding to the clothes of Kaaba.

Dieben und Huren wird der Himmel garantiert
Sahih Bukhary:
"Abu Tharr said; the prophet said; Gabriel told me; Any one of your Umma (Community) who dies not committing idol worship will enter Paradise. He asked, even if he stole and committed adultery, he said even if he stole and committed adultery."

Was soll man da noch sagen? Eine Einladung für die Diebe und die Prostituierten glück-lich über ihre eigene Lage zu sein... und dass Gott diese Sünden einfach so vergibt...

Spucken
Spucke nicht vor dir, Gott ist dort
Sahih Moslem:
"Abdulla Ibn Omar said the messenger of God once saw sputum on the Quibla wall , he cleaned it then came to the people and told them if you are praying do not spit to the front of you, because that is where God is, when you are praying."

Ich denke mal, dass der Lügner nicht gewusst hat, dass der Koran uns sagt, dass Gott überall ist. Vor uns, hinter uns, neben uns… einfach überall! Sogar IN uns!

50:16 Wahrlich, Wir erschufen den Menschen, und Wir wissen alles, was sein Fleisch ihm zuflüstert; denn Wir sind ihm näher als die Halsader.

Spucke unter deinem linken Fuss
Sahih Moslem:
Abu Saeed AL-Khudry said the prophet once saw a sputum in the Quibla of the Masjid, he cleaned it then told us not to spit on our right side or to the front, but we should spit on the left side or under the left foot.

Reibe deine Spucke mit deinem linken Schuh
Sahih Moslem:
Abdulla Ibn AL-Shakheer said his father said I prayed with the messenger of God and saw him spit then rub his sputum with his left footwear.

und und und ....
Dies waren nur wenige Beispiele, wie sie Satan gesammelt und kontrolliert hat. Er hat damit VERSUCHT, den Islam zu zerstören. Es ist schön zu wissen, dass Gott uns den per-fekten Islam im Koran geschützt hält. Danken wir Ihm für diese Gnade! Nur die echten Gläubigen werden dankbar sein! (15:9 & 41:42) Diese Beispiele zeigen uns, wieso wir nur Gottes Quelle folgen sollten, nur Gottes Hadith. (45:6, 7:185, 77:50 & 31:6) Auch um uns zu zeigen, wieso der Gesandte Gottes am jüngsten Tag sich beschweren wird.

aus http://www.forum-gratis.com/board/index72050380nx8631.html

@ ivana

geh mal auf diese Seite ( http://www.nur-koran.de/struktur/basmalah.htm ).

Schon allein so einen Ausdruck zu kriieren geht nicht einmal mit dem Computer!

Und du willst sagen, Menschen hätten dies geschaffen? Befasse dich mal gründlich mit dieser Theorie! In nichts wird die Bibel hier den Koran überbieten können! Der Koran ist das letzte Testament Gottes!

Doch ohne eine Liebe zu Gott wirst du Seine Zeichen nie sehen können (das soll heissen, dass es dir nur Gott zeigen kann).

Mathematisch ist das unmöglich, was im Koran an Struktur vorhanden ist, von Menschenhand zu erschaffen! Kennst du dich mit Statistik und W'keitsrechnung aus, so wirst du die grösse dieses physikalischen Wunders sehen!

Ein Wunder, dass du in der Hand halten kannst - den Koran!

geh auch mal auf folgende seite: http://www.quranmiracles.com/

wer hat den nun deiner meinung nach den quran verfasst? (wenn nicht gott?)

selbst zeugen jehovas geben zu das der quran nicht von menschen allein geschrieben worden sein kann, deswegen haben die auch ihre eigenen ideen wer daran beteiligt war..und mich würd jetzt deine interessieren.


--> quelle: http://www.forum-gratis.com/board/index....=72050380nx8631
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

24.05.2006 22:14
#458 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Mathematisch ist das unmöglich, was im Koran an Struktur vorhanden ist, von Menschenhand zu erschaffen! Kennst du dich mit Statistik und W'keitsrechnung aus, so wirst du die grösse dieses physikalischen Wunders sehen!

1. Mathematik ist eine Geisteswissenschaft, Physik eine Naturwissenschaft.
2. Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.
3. Wer sich schon mal mit der W-Theorie beschäftigt hat wird mir bestimmt zustimmen wenn ich sage: Einfache Brüche zu Multiplizieren ist einfach, das wirkliche Problem liegt darin, überhaupt die Fragestellung zu begreifen.
__________________________________________________
Und über Gott habe ich im Leben noch nicht gelästert. Ich lästere höchstens über die, die ihn erfunden haben.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Ivana Offline



Beiträge: 436

24.05.2006 23:36
#459 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
@ ivana

geh mal auf diese Seite ( http://www.nur-koran.de/struktur/basmalah.htm ).

Schon allein so einen Ausdruck zu kriieren geht nicht einmal mit dem Computer!

Und du willst sagen, Menschen hätten dies geschaffen? Befasse dich mal gründlich mit dieser Theorie! In nichts wird die Bibel hier den Koran überbieten können! Der Koran ist das letzte Testament Gottes!

Doch ohne eine Liebe zu Gott wirst du Seine Zeichen nie sehen können (das soll heissen, dass es dir nur Gott zeigen kann).

Mathematisch ist das unmöglich, was im Koran an Struktur vorhanden ist, von Menschenhand zu erschaffen! Kennst du dich mit Statistik und W'keitsrechnung aus, so wirst du die grösse dieses physikalischen Wunders sehen!

Ein Wunder, dass du in der Hand halten kannst - den Koran!

geh auch mal auf folgende seite: http://www.quranmiracles.com/

wer hat den nun deiner meinung nach den quran verfasst? (wenn nicht gott?)

selbst zeugen jehovas geben zu das der quran nicht von menschen allein geschrieben worden sein kann, deswegen haben die auch ihre eigenen ideen wer daran beteiligt war..und mich würd jetzt deine interessieren.


Grüß dich,

ich weiss nicht recht mich überzeugen keine "mathematischen Wunder" denn wenn Menschen sie lösen können, dann können sie Menschen auch erschaffen, genauso wie mich Allah Wolken, Bissmillah Bäume, Steine und Bäume die islamische Gebetsstellungen ähneln nicht überzeugen. Ich meine, das eine mit den Worthäufigkeite kann genausogut von Menschen gemacht worden sein.
Wenn das 9 er Wunder klappt dürfte es auch mit einer anderen Zahl klappen, jedoch fehlt es mir ein bisschen am Verständnis dafür, ich kann manche rechenwege nicht ganz nachvollziehen, vielleicht ist auch nur die seite nicht ganz gut erklärt, mir scheint einige so aus der luft hergegriffen zu sein.
Nun sag mir doch, ob der Quran so offenbart wurde, wie er heute wiederzufinden ist?


Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.05.2006 00:40
#460 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
@ady..

bitte schick mir keine Links von der sekte.. Ich richte mich bestimmt nicht nach den Hazrat Mirza Tahir Ahmad.

Und ich versteh kein englisch mache dir die mühe, wenn es für dich wichtig ist, auf deutsch. Bin nicht so gebildet wie die meisten hier.
Die Ahmadyyas sind in unseren Augen Kufurs, weisst du wieso?? Weil sie den messias Ahmad verheissen und anbeten und das ist shirk und im koran wird es deutlich erwähnt und in der Bibel ebenfalls.
Der Begründer der Ahmadiyya-Gemeinde, Hazrat Mirza Ghulam Ahmad wurde 1835 in Qadian in Nordindien geboren Er erklärte sich aufgrund angeblicher Offenbarungen Allahs selbst zum "Auserwählten Gottes", später zum Propheten Er versteht sich außerdem als Inkarnation des Messias Jesus, des Krischna und des Imam Mahdi, der im Islam erwartet wird Er proklamierte den Islam "reformieren" zu wollen
Bereits hier ergebn sich eklatante Abweichungen vom Islam Mohammed saw gilt als der letzte Prophet, unter der Ahmaddy-Sekte gibt
es da noch "Schattenpropheten"
Unterschiede zum Islam gibt es auch in der Darstellung von Jesus, der im Islam als leibhaftig in den Himmel aufgenommen gilt
An seiner Stelle wurde eine andere Person gekreuzigt
Der Gründer der Ahmadiyya behauptete dagegen, Jesus sei gekreuzigt worden, aber nur scheintot gewesen Seine Jünger hätten ihn gepflegt, bis er stark genug gewesen sei, nach Kaschmir im heutigen Indien auszuwandern Dort habe er den verlorenen Stämmen Israels gepredigt und sei im Alter von 120 Jahren eines natürlichen Todes gestorben

Ziemlich wahnwitzige Story Man muss die Ahmaddya-Sekte unter historischen Gesichtspunkten betrachten

Indien wurde zu der Zeit von Briten beherrscht Der Unabhängigkeitskrieg von 1857 und der islamische Widerstand machte den Briten zu schaffen, also musste man eien Weg finden die islamische Einigkeit von innen heraus zu untergraben
Ein Inder sollte sich also zum Propheten proklamieren So war er eine willfährige Puppe für die Briten Immer dasselbe Prinzip: Teile und herrsche!

Die Ahmaddya-Sekte wird von keinem Sunniten oder Shiiten oder sonstigem Muslim anerkannt
Was hast du gegen meine Hadite?? sage mir bitte was daran nicht stimmen sollte??

In Antwort auf:
Gott teilt uns im Koran mit, dass keine Seele für die Taten anderer zuständig ist. Diese Taten können gleicherweise Sünden oder aber auch gute Taten sein. In anderen Worten, eine Seele kann nur für sich selber Verantwortung tragen.

Habe ich etwa das gegenteil behauptet
In Antwort auf:
Folgen wir der Logik des oberen Hadith, dann erkennen wir Seide als erlaubt an, weil im Koran davon nichts erwähnt wird.

Woher hast du diese schwachsinn her?? Für Frau erlaubt aber mann nicht. Wenn ein Mann diesseits Seide Trägt und gold, wird es Ihm in jenseits verwehrt!

In Antwort auf:
In diesem Hadith schreibt Mohammed seinen eigenen Namen. Doch der Rest der Ahadith-Bücher stellen Mohammed als Analphabeten dar.
sind und und und
Tja.. wenn du nicht nach denken kannst und dir Haditeh raus fischst, wat weiss ich von wo, kann ich dir da auch nicht helfen. Wenn du dir Hadtihe von der sekten fischst, gerade die jenigen, die abgeirrt sind und und und.. Muhammed(saw) war analphapet und gerade du als Muslim solltes es ja wissen, wann die Hadithe enstanden sind.. War lebte Bucharie(ra), Muslim(ra) oder wann schriebali(ra) alles nieder, sowohl Koran und ahdithe.. war es nicht nach dem Tode Muhammeds(saw)??
Man sollte nicht nur den Koran studieren.. wie wärs mal wenn du dich erstmal dich mit der geschichte befassen tust!?

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

25.05.2006 16:10
#461 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
Zitat von Schwester
Und hat er sie besiegt??

Na klar. Seine Auferstehung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wie erklährt ihr letzte Satz aus letzte Sura in Koran

Sei Gott von den Engel oder den Menschen." [114:6]


Ady Offline




Beiträge: 710

25.05.2006 16:42
#462 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ ivana
im quran sind solche zahlenwunder von gott enthalten, damit bzw. so können wir jetzt überprüfen ob was verändert wurde ..denn wenn ja würden die zahlen nicht mehr immer gleich sein durch die gleiche zahl teilbar sein usw. da kommt jedes mal was erstaunliches raus und meiner meinung nach kein zufall, also wenn jemand was geändert hätte würden die zahlen nicht so gut passen.
ich setz mich mit dem wieder genauer auseinander ...
aber wieso denkst du der quran wäre nicht von gott aber die bibel nicht verändert wurde obwohl immer mehr bestätigt wird, das die bibel nicht mehr so ist wie am anfang als sie geschrieben wurde...falls sie überhaupt einmal richtig aufgeschrieben worden ist. ?

_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Ady Offline




Beiträge: 710

25.05.2006 16:48
#463 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@schwester
ja ok wenn du kei englisch kannst lassen wir besser ganz bleiben...

In Antwort auf:
Habe ich etwa das gegenteil behauptet

du nicht aber Hadithe, DENEN DU JA GLAUBST

In Antwort auf:
Woher hast du diese schwachsinn her?? Für Frau erlaubt aber mann nicht. Wenn ein Mann diesseits Seide Trägt und gold, wird es Ihm in jenseits verwehrt!

wo steht das im quran ?


In Antwort auf:
Tja.. wenn du nicht nach denken kannst und dir Haditeh raus fischst, wat weiss ich von wo, kann ich dir da auch nicht helfen. Wenn du dir Hadtihe von der sekten fischst, gerade die jenigen, die abgeirrt sind und und und.. Muhammed(saw) war analphapet und gerade du als Muslim solltes es ja wissen, wann die Hadithe enstanden sind.. War lebte Bucharie(ra), Muslim(ra) oder wann schriebali(ra) alles nieder, sowohl Koran und ahdithe.. war es nicht nach dem Tode Muhammeds(saw)??
Man sollte nicht nur den Koran studieren.. wie wärs mal wenn du dich erstmal dich mit der geschichte befassen tust!?

ich fische mir die hadithe raus die mich stören und die man als richtig abstempelt..denn wenn alles so denken wie du würden solche texte nicht als hadithe geschrieben stehen.

also so wies aussieht glaubst du manches von den hadithen und manches nicht? sehr sinnvoll.
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Joshua ( Gast )
Beiträge:

25.05.2006 17:13
#464 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
Zitat von Ady
aber wieso denkst du der quran wäre nicht von gott aber die bibel nicht verändert wurde obwohl immer mehr bestätigt wird, das die bibel nicht mehr so ist wie am anfang als sie geschrieben wurde...falls sie überhaupt einmal richtig aufgeschrieben worden ist. ?

Es geht doch nicht um eine Buchstaben. Die Evangelien kann man 4-5 Seite kompakt schreiben und damit es wäre es auch reichen die Güte, große, barmherzigkeit des Gottes zu vorstellen und spühren.

Aus Seiner Liebe hat Er uns sich selbst geschenkt. Weil Er wollte nicht mit dieser Todes Wand zwischen uns und Ihm mehr leben.

Und Worte Jesus - Vater und ich eins, wirklich durch Menschliche Zeugnisse mehr verständlich. Der Mensch kann nicht vorstellen, wieso sich für die anderen opfern. Gott zu verstehen ist nicht einfach.

Noch mal, wie erklährt ihr letzte Satz aus letzte Sura in Koran

Sei Gott von den Engel oder den Menschen." [114:6]

Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.05.2006 20:34
#465 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
In Antwort auf:
du nicht aber Hadithe, DENEN DU JA GLAUBST

Zeige mir bitte, einen Hadith, aber von meinen Beiträge die die erläutert haben, danke

Im Koran steht niemals, dass seide und Gold für männer erlaubt sind.
Wenn da was steht, dann nur "Im Jenseits werden sie im Grünen Seiden gewände... Sie haben ein Becher aus goldenen Brokat... Für die Frau ist es erlaubt, denn die Frau ist von der Natur schon, Ihre leidenschaft gold und seide.

In Antwort auf:
ich fische mir die hadithe raus die mich stören und die man als richtig abstempelt..denn wenn alles so denken wie du würden solche texte nicht als hadithe geschrieben stehen.

Heisst es nicht, es wird in meiner Ummah geben, dass sie Gut reden, aber schlecht Handeln

In Antwort auf:
also so wies aussieht glaubst du manches von den hadithen und manches nicht? sehr sinnvoll.

Nein.. Ich besitze nur die Sahih Hadithe.. d.h... die auch die grössten Ulamas brauchen.
Du hast nichts von einer Hauch ahnung.. da bin ich mir heute sehr sehr sicher.

Glaubst du an Muhammed(saw)??
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ivana Offline



Beiträge: 436

25.05.2006 23:08
#466 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Grüßt euch, der Friede sei mit euch!

In Antwort auf:
aber hatte nichts vollendet!!!
Wie denn auch, wenn man ihn veraten hat, so heisst es doch bei euch? Was für gesetze hat er gebracht?

Der Verrat gehörte dazu. Es ist eindeutig, dass wir Menschen die Erbsünde haben. Adam und Eva haben die SÜnde begangen und wurde auf die Erde geschickt fortan lebten und leben immernoch alle Menschen auf der Erde, das ist die Erbsünde. Ja Jesus hat vollendet...

So redete Jesus, und hob seine Augen auf zum Himmel und sprach: Vater, die Stunde ist da: verherrliche deinen Sohn, damit der Sohn dich verherrliche; denn du hast ihm Macht gegeben über alle Menschen, damit er das ewige Leben gebe allen, die du ihm gegeben hast. Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen. Ich habe dich verherrlicht auf Erden und das Werk vollendet, das du mir gegeben hast, damit ich es tue.
Johannes 17,1-4
________________________________

In Antwort auf:
Weil sie den messias Ahmad verheissen und anbeten
Oh je, haben wir jetzt etwas zwei Messiahse?
In Antwort auf:
als Inkarnation des Messias Jesus,
Das kann er wohl nicht gewesen sein, wir leben immernoch hier auf der erde.
________________________________

In Antwort auf:
im quran sind solche zahlenwunder von gott enthalten, damit bzw. so können wir jetzt überprüfen ob was verändert wurde ..denn wenn ja würden die zahlen nicht mehr immer gleich sein durch die gleiche zahl teilbar sein usw. da kommt jedes mal was erstaunliches raus und meiner meinung nach kein zufall, also wenn jemand was geändert hätte würden die zahlen nicht so gut passen.
ich setz mich mit dem wieder genauer auseinander ...

Es ist doch einleuchtend, wenn ein Mensch eine mathematische gleichung lösen kann, dann kann auch einer diese gleichung stellen. das wunder mit der worthäufigkeit ist doch wohl kein wunder, das kann genauso gut beabsichtigt sein.

In Antwort auf:
aber wieso denkst du der quran wäre nicht von gott aber die bibel nicht verändert wurde obwohl immer mehr bestätigt wird, das die bibel nicht mehr so ist wie am anfang als sie geschrieben wurde...falls sie überhaupt einmal richtig aufgeschrieben worden ist. ?
Es gibt Manuskripte von der Bibel, die 1500 jahre alt sind, die gehören zu den ältesten, ältere hat man wohl (noch) nicht gefunden, die bibel hatte ihren gleichen zustand wie zu mohammeds zeit. Der Quran soll solche "mathematischen Wunder" enthalten, verrechnet sich jedoch bei erbanteil? Ist widersprüchlig und soll das klare offenbarte wort gottes sein, wo alles klar erklärt wird, jedoch soll es ohne hatithe nicht möglich sein den quran zu verstehen und da beginnt da problem eingentlich schon, welchen hadithen kann man trauen und sein verständnis darauf aufbauen, der wuran nimmt titel in anspruch die ihm nicht gerecht werden wie z.b. fair, gerecht ect. wird beleidigend, affen und und und, dteööt dir faru im nachteil dar.
Viele Muslime sind von den "Wundern" im Quran überzeugt, jedoch nicht von dem was geschrieben steht. Für mich gilt von Gottes Offenbarung überzeugt zu sein, nicht aber NUR von den Wunder. Ich denke mir, wenn Gott sagt er ist gerecht, dann ist er gerechter als der gerechteste unter den Menschen und wenn Gott sagt er ist verzeihend, dann ist er der Verzeihenste und dem verizeihesten Menschen usw. usf. Ich glaube auch nicht, dass die Bibel verfälscht wurde, wir hätten gewiss mehrere Bibeln.

LG Ivana

Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.05.2006 23:34
#467 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
wo steht das im quran ?

"Und wenn wir eine Stadt vernichten wollen, erging unser Gebot an die, die im Luxus darin Leben, und sie frevelten darin und so erfüllte sich an ihr das Wort, und Wir zerstörten sie ganz und gar."
Sura17Vers17

"Wir haben keinen Warner zu einer Stadt gesandt, deren im Luxus (lebende) Bewohner nicht gesagt hätten >> Wir Glauben nicht an eure Sendung<<"
Sura23Vers33

Um es zu verstehen zu geben, heisst es Nicht nur Verbot das Männer seide und gold tragen, sondern für Frau und Mann Gold und Silber ess geräte zu gebrauch machen.
Schliesslich gibt es auch noch den wirstchaftlichen aspekt.
Da Gold zum Tauschmittel ist macht sein Gebrauch im Haushalt oder als Schmuck für Männer keine wirtschaftlichen Sinn.

In Antwort auf:
Oh je, haben wir jetzt etwas zwei Messiahse?

Jesus(as) ist der messias und nicht Hrzan Ahmad oder wat weiss ich denn. Jesus(as) ist aber nicht der letzte Gesandte, also für uns Muslime.
In Antwort auf:
jedoch soll es ohne hatithe nicht möglich sein den quran zu verstehen

Falsch..!!!
Ohne den Tafsir nicht zu verschlüssen. Der Koran kann niemals zu 100%auf deutsch übersetzt werden, du liest immer "Der Koran und die Ungefähre bedeutung" Ja oder Nein??
Hadithe sind sunna und was ist eine Sunna?? Wer sind die Jüngern Jesus?? Apostel, seine überlieferungung oder? Die Jünger erzählen was Jesus(as) tat, wie er Menschen half und was er für Pflichten an ordnete zb. Heiligt eure Mütter oder?? Also wann ist ein Hadith nicht Sahih?? Wenn es mit dem Koran nicht übereinstimmt und in dem Hadith wiedersprüche enthält mit dem koranischen Vers, somit ist er Ungesund bzw. verfälscht!

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.05.2006 15:20
#468 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten


Zitat von Schwester

Ohne den Tafsir nicht zu verschlüssen. Der Koran kann niemals zu 100%auf deutsch übersetzt werden, du liest immer "Der Koran und die Ungefähre bedeutung"

Ok, dann gib mir ein Tafsir für 114(6) aus Koran:

Noch mal, wie erklährt ihr letzte Satz aus letzte Sura in Koran

Sei Gott von den Engel oder den Menschen." [114:6]


Schwester ( Gast )
Beiträge:

26.05.2006 15:34
#469 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Sei Gott von den Engel oder den Menschen." [114:6]

Es gibts Menschen, die neidisch sind, die eifersüchtig sind, die niemanden etwas Gönnen oder??
Diese Sura nennt man die schutz sure.

An-Nas wurde in Mekka offenbart.

Mit dieser Sure wird den Muslimen klar, das es nur bei Allah den wahren Schutz gibt. Nur ER kann die Menschen vor dem Beschützen, was Sichtbar und Unsichtbar ist. Obwohl wir Menschen nur der kleinste Teil der ganzen Schöpfung sind, ehrt uns Allah und zeichnet uns vor der ganzen Schöpfung aus.

Unsere Mitmenschen können uns ebenfalls Schaden zufügen. Menschen die sich nichts aus Allah machen,
fühlen sich ihren Mitmenschen zu nichts verantworlich. Ihre Habsucht und ihr Stolz, verleitet sie, anderen Menschen schlecht zu behandeln.

Unsere Mitmenschen können uns ebenfalls Schaden zufügen. Menschen die sich nichts aus Allah machen,
fühlen sich ihren Mitmenschen zu nichts verantworlich. Ihre Habsucht und ihr Stolz, verleitet sie, anderen Menschen schlecht zu behandeln.

Und Wenn die Abend dämmerung kommt, hast du da keine Angst?? Angst vor etwas was du nicht siehst?

Jetzt sage mir bitte, was du darunter verstanden hast
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Joshua ( Gast )
Beiträge:

26.05.2006 15:49
#470 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In anderen übersetzung
http://mitglied.lycos.de/muslimmm/koran/...92390363f07.htm

steht folgendes
6. Unter den Dschinn und den Menschen.»

Es geht um den Heiligen Geist. Geist Gottes überall. Lichtquelle und Strahlung. Zwischen uns. Das Wort "unter" finde ich als der richtige Übersetzung.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

26.05.2006 16:00
#471 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Es geht um den Heiligen Geist. Geist Gottes überall. Lichtquelle und Strahlung. Zwischen uns. Das Wort "unter" finde ich als der richtige Übersetzung.

Sag mal kennst du auch was anderes ausser heiligen geist??
Neiun ist nicht auf Jesus(as) bezigen, wenn du dahinaus willst.
Ich habe es erläutert.

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ady Offline




Beiträge: 710

26.05.2006 20:55
#472 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ joshua

In Antwort auf:
Es geht doch nicht um eine Buchstaben. Die Evangelien kann man 4-5 Seite kompakt schreiben und damit es wäre es auch reichen die Güte, große, barmherzigkeit des Gottes zu vorstellen und spühren.

Aus Seiner Liebe hat Er uns sich selbst geschenkt. Weil Er wollte nicht mit dieser Todes Wand zwischen uns und Ihm mehr leben. .....



ja es geht ja auch darum ob die Bibel stimmt ... was macht dich so sicher das, das mit Jesus nicht verändert wurde, das jesus nämlich gestorben und nochmal auferstanden sei.
was macht dich so sicher das die bibel nicht verfälscht worden ist??? und der Quran nicht von Gott ist?

@ schwester
von hadithen habe ich auch sehr wenig ahnung. ich glaube an gott und seine propheten, ich kenne den Quran und die Bibel. Niemals hat Muhammed (as) oder Gott gesagt, das man Hadithen glauben schenken sollte. Der Quran ist das vollständige, vollkommene Wort Gottes...was wollt ihr mit euren Hadithen? ich habe mal die Suren gewusst wo drinsteht wie man betet und wann man betet usw. --> das steht im quran ! und nicht nur in den Hadithen..wäre es ja nicht im Quran gestanden, dann wär er nicht vollkommen !
Ich sag nicht das man Hadithe nicht lesen soll, sondern nur dass man dabei vorsichtig sein soll, was man glaubt und was nicht.
_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Ady Offline




Beiträge: 710

26.05.2006 21:05
#473 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Es ist doch einleuchtend, wenn ein Mensch eine mathematische gleichung lösen kann, dann kann auch einer diese gleichung stellen. das wunder mit der worthäufigkeit ist doch wohl kein wunder, das kann genauso gut beabsichtigt sein.

wäre es so dann hättest du recht, aber man hat dieses Wunder nur mithilfe von computern herausgefunden und solche zahlenwunder herzustellen ist selbst mit dem Rechner ziemlich unmöglich...
damals gab es keine Computer..

In Antwort auf:
Der Quran soll solche "mathematischen Wunder" enthalten, verrechnet sich jedoch bei erbanteil? Ist widersprüchlig und soll das klare offenbarte wort gottes sein, wo alles klar erklärt wird, jedoch soll es ohne hatithe nicht möglich sein den quran zu verstehen und da beginnt da problem eingentlich schon, welchen hadithen kann man trauen und sein verständnis darauf aufbauen, der wuran nimmt titel in anspruch die ihm nicht gerecht werden wie z.b. fair, gerecht ect. wird beleidigend, affen und und und, dteööt dir faru im nachteil dar.


wo verrechnet sich der quran oder ist widersprüchlich? und wer hat dir gesagt das man ohne hadite den quran nicht verstehen kann? ich hab gedacht du hast dich 1/3 deines lebensalters oder so mit dem islam beschäftigt...,aber eine intensive "beschäftigung" war das offensichtlich nicht. wie lange hast du dich genau mit dem islam auseinandergesetzt?
was willst du damit sagen, das die frau laut quran im nachteil ist? du kennst doch die bibel, dann müsstest du wissen wie in der bibel über frauen gesprochen wird, 100 % nicht besser wie im quran. durch den quran hat die frau erst rechte im osten bekommen usw.

_____________________________________________________
http://www.way-to-allah.com/islam_zum_ke...hammedjesus.htm

Ivana Offline



Beiträge: 436

27.05.2006 06:57
#474 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
In Antwort auf:
wäre es so dann hättest du recht, aber man hat dieses Wunder nur mithilfe von computern herausgefunden und solche zahlenwunder herzustellen ist selbst mit dem Rechner ziemlich unmöglich...
damals gab es keine Computer..
Sorry Ady, ich versteh den Trubel um dieses Wunder nicht, erklärs mir bitte und das "wunder" auch. Ähm wie sagst du es wäre einem Rechner unmöglich, aber möglich genug ddas wunder zu entdecken? Hast du schon mal was von Autisten gehört?
Nicht, dass Mohammed einer war, frage aber nur so.

In Antwort auf:
wo verrechnet sich der quran oder ist widersprüchlich?
ich glaub in sure vier, schau aber nochmal nach, da wo es um den Erbanteil geht naja und in wieviel tagen die welt erschaffen wurde.
In Antwort auf:
und wer hat dir gesagt das man ohne hadite den quran nicht verstehen kann? aber eine intensive "beschäftigung" war das offensichtlich nicht. wie lange hast du dich genau mit dem islam auseinandergesetzt?
entschuldigung, falsch ausgedrückt, man kann ihn ohne verstehe, die hadithen bauen jedoch eine geschichte dazu auf, die widerrum sehr fragwürdig sind, beispiel (sunnitische Hadith) Ein Mann fragt Mohammed (um ihn zu prüfen, ob er wirklich ein prophet ist) was das ausschlagebende für die ähnlichkeit von Kind zu Mutter oder Kind zu Vater ist, da sagt Mohammed, "wer zu erst ejakuliert" Wer die Hadith noch suchen, hab sie grad nicht parat.
In Antwort auf:
ich hab gedacht du hast dich 1/3 deines lebensalters oder so mit dem islam beschäftigt...,

nahe zu 1/3 genaugenommen 2/5

In Antwort auf:
du kennst doch die bibel, dann müsstest du wissen wie in der bibel über frauen gesprochen wird, 100 % nicht besser wie im quran. durch den quran hat die frau erst rechte im osten bekommen usw
Kennst du denn nicht den Vers wo Jesus sagt, mann und frau sind gleich? Oder bessergefragt, was kennst du, was Jesus schlechtes, benachteiligendes über oder zu faruen gesagt hat?

In Antwort auf:
was willst du damit sagen, das die frau laut quran im nachteil ist?
Nun ja laut Quran und laut Islam estrecht, was spräche denn dagegen? ähm ein Mann kan vier Frauen heiraten und jetzt komm mir nicht mit sinnlosen erklärungen, es ist Fakt, dass es ein Nachteil bzw. ungerecht ist, welche Frau will schon ihren Mann mit ier weiteren teilen? Würdest du gerne deine Frau mit drei weiteren Männer teilen? Stell dir vor was sie machen, währen du zuhause allein (ohne sie) sitz und während dich deine Gedanken plagen und du dir mal einbisschen deine Beine vertretten willst du nur in begleitung deiner Mutter oder Schwester oder deiner Cusine aus dem Haus darfst. Ich wünschte dir mal, dass du nur eine Woche mal eine "richtige" Muslima bist und bei der arabischen hitze mit einem Schwarzen Schleier rumlaufen musst. Und wenn deine Gattin, die ja vier Männer hat, denen es allen gleich geht wie dir von einem ihrer drei weiteren Männer nachause kommt und dich ins Bett ruft (der Gedanke, was sie vorhin mit dem anderen Mann gemacht hat total anekelt) und du nicht mit ihr schlafen willt, dass dich zu all dem Unheil die Engel noch verfluchen und Allah nicht mit dir zu frieden ist, weil deine Frau nicht mit dir zu frieden ist, da du sie nicht anrühren magst. Und sie dich dann wegen ungehorsams schlägt? (kann ja sein, dass du ein Arschloch als Gattin hast)
Und nun stell dir mal vor deine Frau hat die Sonderstellung, dass sie knapp 15 Männer heiraten darf, wie oft siehst du deine Frau dann? Stell dir vor du bist der 3. älteste und da sind noch andere schönere und 12 jüngere Männer als du. Wirst du nicht eifersüchtig dann?

Gefällt dir das? Gibs zu es gefällt dir!?!
Wenn ich Muslima wäre würde es mir bestimmt auch gefallen, nur damit mich die Engel nicht verfluchen und Allah nicht unzufrieden ist mit mir.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

27.05.2006 13:47
#475 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
von hadithen habe ich auch sehr wenig ahnung.

Was heisst hier denn auch?? Ich habe es bemerkt!
In Antwort auf:
ich glaube an gott und seine propheten,

Sorry bruder.. du Glaubst an Allah(swt) aber du verleugnest den Propheten(saw). Du hast mir die Hadtihen von den Ahmadyyas rein gepostet von Kufuars.. also somit leugnen!
In Antwort auf:
ich kenne den Quran und die Bibel.

Alhamdullilah.. und sie sind fast Indätisch.. oder findest du nicht!?
In Antwort auf:
Niemals hat Muhammed (as) oder Gott gesagt

Hat der Prophet(saw) nicht gesagt, ich werde euch nach meinem Tode zwei dinge hinterlassen? Den Koran (wort Gottes) und die Sunna?? Wer darin festhält wird niemals die Ummah verlieren??
In Antwort auf:
Der Quran ist das vollständige, vollkommene Wort Gottes...was wollt ihr mit euren Hadithen?

Sunna bitte..
In Antwort auf:
ich habe mal die Suren gewusst wo drinsteht wie man betet und wann man betet usw. --> das steht im quran !

Richtig... aber bitte poste mir die Sura und die Aya rein wo drauf steht wie man es vollziehen tut... danke im voraus!!!
ps. du hast noch eine frage nicht beantwortet!!


„Seht, ich bin zu euch mit einem Zeichen von eurem Herrn gekommen. Seht, ich erschaffe für euch aus Ton die Gestalt eines Vogelsund werde in sie hauchen, und sie soll mit Gottes Erlaubnis ein Vogel werden; und ich heile den Blindgeborenen und den Aussätzigen und mache die Toten mit Gottes Erlaubnis lebendig; und ich verkünde euch, was ihr esst und was ihr in euren Häusern speichert. Wahrlich, darin ist ein Zeichen für euch, wenn ihr gläubig seid.” (Quran, 3:49)

...sie sprachen: „Wir haben den Messias, Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Gottes getötet“, während sie ihn doch weder erschlagen noch gekreuzigt hatten, sondern dies wurde ihnen nur vorgetäuscht...
(Quran, 4:157)

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 36
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor