Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 885 Antworten
und wurde 60.931 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 36
Bruna ( Gast )
Beiträge:

15.01.2006 15:03
#126 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Gysi ich werde mich nicht bei ihn entschuldigen ich hab ihn und dir öfters gesagt er soll mit diesen Sprüchen auf hören aber nichts ist passiert wie immer

Tu was du tun musst Gysi

bandobras Offline



Beiträge: 131

15.01.2006 15:11
#127 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Der Spruch galt nicht mir, sondern Hoxor oder Hoxar oder so. Trotzdem fand ichs schön wie sie sich outet.

MuslimClassic Offline

Mitglied

Beiträge: 32

16.01.2006 04:34
#128 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ gysi, Christoph Luxenberg. Dieser hat ein Buch, Namens "Die Syro-aramäische Lesart des Koran", geschrieben, dass besonders unter Evangelikalen verbreitet ist. Eine Widerlegung der Kernthesen des Buches findest du auf folgender Seite: http://www.answering-christianity.de/article19.html.

Eine weitere Antwort auf Luxenberg findet sich in 5 Teilen unter dem Titel "Antwort auf „Lesarten des Korans“ von W. G. Lerch, FAZ, 27.06.2005" auf der Privatseite Bruder Belals: http://www.blogigo.de/muslime-gegen-terror. Die Einzelnen Links zu den 5 Beitragsteilen:
1. http://www.blogigo.de/muslime-gegen-terror/entry/128336
2. http://www.blogigo.de/muslime-gegen-terror/entry/128338
3. http://www.blogigo.de/muslime-gegen-terror/entry/128339
4. http://www.blogigo.de/muslime-gegen-terror/entry/128374
5. http://www.blogigo.de/muslime-gegen-terror/entry/128378

Hier ein Artikel Ludwig Ammans, eines Islamwissenschaftlers (nach westlichen Begriffen), der Luxenburg scharf angreift: http://www.ahmads-kleine-seite.net/Koran/Luxenbergs%20Visionen.pdf

Wenn du ein wenig englisch kannst, kann ich dir sehr die Seite http://www.islamic-awareness.org/Quran/ empfehlen. Sie enthält eine vielzahl an sehr guten und fundierten Widerlegungen christlich-missionarischer Verleumdungen gegen den Islaam. Auch sehr gut ist die Seite von Osama Abdallah, http://www.answering-christianity.com/ac3.htm.

Weitere gute und themenrelevante, englischsprachige Seiten:
http://www.bismikaallahuma.org/
http://www.thetruereligion.org/

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

16.01.2006 06:54
#129 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Eine Widerlegung der Kernthesen des Buches findest du auf folgender Seite:
Solltest du, bevor du uns die Antithese nahelegst, nicht erst mal die THESE durchsprechen?

Und nochmal (wie ich das schon in den Admin.-Infos geschrieben habe. Ich bitte dich, sie zu lesen): Wäre es möglich, vor den Verlinkungen eine kleine erklärende Zusammenfassung setzen? Hier springen so viele Skeptiker herum, so wie ich. Die musst du schon auf diesen Link-Pfad locken. Du musst ein überzeugendes Argument liefern. Wir müssen alle die Texte, die uns zum Lesen angeboten werden selektieren. Und das Meiste fällt so durch den Rost, wie die Verlinkungen - die 30-Meter-Wandtapeten sowieso! - auch. (Danke dafür, dass du diese Mega-Texte jetzt wenigstens verlinkst.)

Gysi
________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

dariokl Offline

Mitglied

Beiträge: 51

18.01.2006 17:41
#130 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

manno man!!!

ich habe mir nun die zeit genommen alle seiten über das thema"Beweis, dass im Koran Widersprüche sind" durchgelesen.
es ist interessant, aber man merkt das sich ausnahmslos alle im kreis herumdrehen. es ist so als wollte jeder hier philosophieren. doch philosophie hat der menschheit nicht wirklich viel eingebracht.

es ist zwar ab und zu mal nötig eine sure oder einen vers herauszunehmen und ihn genauer zu erklären, doch wichtiger ist doch eigentlich die frage, wozu gibt es den koran? was wollte gott, wenn er ihn hat schreiben lassen, damit bezwecken? was ist das ziel des islams? wo finde ich zum beispiel ermunterungen, wie man sein leben leichter und glücklicher leben kann, auch dann wenn man in solch einer bösen welt lebt wie sie nun vorherscht? warum steht nichts genaueres über die eigenschaften des schöpfers im koran. überwiegend lese ich immer nur etwas über qualen im höllenfeuer und tot. leider im gegensatz dazu gibt es nur ganz wenig über liebe. wenn der koran von gott inspiriert worden wäre, müssten auf jeden fall beweise drin enthalten sein. doch die hab ich bis heite nicht gefunden. ausserdem ist mir aufgefallen, das über die hälfte des korans der bibel entnommen worden sind und das dann noch nicht einmal exakt.

im koran steht zum beispiel etwas über den jüngsten tag. wie kann ich diesen überleben? und warum wird es diesen jüngsten tag überhaupt geben?
im koran steht viel über gott oder allah! doch wie heisst gott denn wirklich, was ist sein name?
im koran steht etwas vom paradies. wo wird diese paradies sein?
im koran steht etwas über die seele. doch wird mir erklärt, was die seele überhaupt ist?
im koran steht etwas über die hölle. doch was ist die hölle denn wirklich?
im koran wird gesagt, er käme durch inspiration von allah zustande. doch warum ist nicht eine einzige prophetie enthalten, die nicht aus der bibel entnommen wurde.
ein göttliches buch beweist sich nämlich am besten durch prophetien. denn menschen können nicht einmal das wetter immer richtig prophezeien. der schöpfer kann es. doch wie gesagt, ich finde nicht eine einzige neue prophetie im koran, der man nachgehen könnte, um zu beweisen das gott hinter dem koran steht.

im koran steht mohammed wäre als prophet von gott gesandt worden.
auch von jesus wird das gesagt, doch in einer zeitspanne von ca 1500 jahren, vor christi geburt, gab es allein 332 prophezeiungen, die sich alle bis ins letzte detail erfüllt haben. das sind dinge die ein mensch allein nie aus eigenem gedankengut hätte vorher sagen können. ich sag nur beispiel wettervorhersage.

ausserdem wird in 4.ten sure sogar vom messias gesprochen. doch wo wird im koran geschrieben, wieso ausgerechent jesus der messias sein soll und was es damit auf sich hat? wozu brauchen wir menschen einen messias? wo steht diese erklärung im koran?

das reicht dann erst mal!

nun bin ich gespannt, ob mir irgend jemand eine antwort auf nur eine dieser fragen geben kann, die ohne herum filosophieren, logisch, und absolut direkt ist.

der einzige an den ich mich noch erinnern kann der noch halbwegs gut logische argumente gab war bandobras
dariokl

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

18.01.2006 20:38
#131 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
In Antwort auf:
nun bin ich gespannt, ob mir irgend jemand eine antwort auf nur eine dieser fragen geben kann, die ohne herum filosophieren, logisch, und absolut direkt ist.

der einzige an den ich mich noch erinnern kann der noch halbwegs gut logische argumente gab war bandobras


Na, ganz schön forsch, deine Antrittsrede.... Da bin ich aber froh, dass endlich mal jemand da ist, der oder die das Niveau der User hebt...

1. Philosophie ist kein dummes Gewäsch. Sie hat schon was mit logischen Ableitungen zu tun, die von Grundwerten abgehen, die nicht so ohne weiters hinterfragbar sind. Da fängst sie an, die Schnittmenge zu betreten, die sie mit der Religion hat.
Was ist denn, deiner Meinung nach, eine wertvollere geistige Disziplin als die Philosophie? Die Religion?

2. Kannst du uns ein paar der 332 Prophezeiungen nennen? Wo stehen die geschrieben - im AT? (Aber bt. in einem neuen Thread)

3. Du wirst bessere Antworten auf deine Fragen haben, als die, die du hier beklagst. Dann gebe sie doch! Oder kritisiere die schon gegebenen konkret!

Gysi
___________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

dariokl Offline

Mitglied

Beiträge: 51

18.01.2006 23:43
#132 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

danke gysi!

ich finde deine antwort nett.
danke auch für den tip den du mir gegeben hast in bezug auf die 332 prophezeiungen jesu.
leider ist es nicht ganz möglich eine weiteren threat dafür zu eröffnen.
warum?
um zu beweisen, das der koran tatsächlich nicht von gott inspiriert wurde und damit der koran nicht nur einzelne widersprüche hat, sondern der koran sogar ein widerspruch im ganzen ist, muss man sie mit der bibel vergleichen. das alte und neue testament. da sich der koran hin und wieder auf die evangelien bezieht und auch immer wieder mal gesagt wird, das man sich daran halten sollte, weil die evangelien eine richtlinie für die menschheit sind, müssen wir herausfiltern, ob der gleiche gott der die bibel durch inspiration hat schreiben lassen, der gleiche ist der den koran hat schreiben lassen.
denn so kann man herausfinden, ob gott es überhaupt wollte das man zusätzliches zu den schriftrollen der bibel schreiben sollte.

viele muslime behaupten zum beispiel, das die bibel von gott stammt, das gott aber nun ein neueres buch, ein aktuelleres buch für die menschen hat schreiben lassen nachdem wir uns richten sollen, den koran. die bibel wäre sozusagen bedeutungslos geworden. obwohl mohammed auch hier was anderes gesagt hat. naja!

das würde aber bedeuten, das die bibel in sich nicht vollständig wäre.
in offenbarung 21:18+19 hat gott aufschreiben lassen, das nichts zu dieser buchrolle, der bibel hinzugefügt oder hinweggenommen werden darf. das heisst, das die bibel in sich vollständig ist.

da es aber nun den koran gibt, müsste man behaupten das gott entweder gelogen, nicht richtig nachgedacht hat bzw. gott vielleicht sogar schizophren wäre.

in der bibel gibt es von anfang bis ende ein thema: ein königreich das in den nächsten jahren erdenweit aufgerichtet werden soll. das die erde wieder in den zustand gebracht werden soll, wie es gott ursprünglich vorhatte als er adam und eva erschuf.
der koran widerrum, beschäftigt sich mit völlig unrelevanten dingen, die uns nun keine erklärung geben wie wir nun auch in diesem neuen königreich hier auf der erde leben können.
der koran gibt nicht einmal eine perfekte lebensanleitung, oder man könnte schon sagen eine bedienungsanleutung wie wir schon heute glücklicher leben können.
es gibt auf fast alle gleubensfragen keine zufriedenstellende antworten.

was schon ein widerspruch des korans ist, ist sogar verdümmend. zum beispiel sagt die bibel, jesus wäre gottes sohn. der koran sagt dann einfach so, wie kann gott einen sohn haben, wenn er keine frau hat?
das ist beschämend und unintelligent. gott ist eine geistperson. und mit sohn war nur gemeint das jesus die aller erste schöpfung war die gott schuf. er war vorher engel und sein name war im himmlischen bereich michael. ´michael war dann bei allen schöpfungen danach dabei. es heisst sogar er hat mitgeholfen und ohne ihn kam nicht ein ding ins dasein.(johannes 1:3)
heute kann man auch einen sohn haben, ohne das man eine frau hatte, oder vorher mit jemanden sex hatte. wie?
durch adoption. so ähnlich sieht gott jesus als seinen sohn an.
und hier ist der widerspruch. im koran heisst es gott hätte kein sohn, aber in der bibel steht er hat einen sohn. sprechen wir also von dem gleichen gott im koran, der auch die bibel hat schreiben lassen?
das kann nicht sein, denn gott lügt nie!
aha! dann ist gott also schizophren!
eines dieser beiden bücher ist ein widerspruch und das gilt es herauszufinden.

ganz kurz noch ein paar prophezeiungen für dich gysi in bezug auf jesu geburt.
1.mose 3:15, 1.mose 49:10, psalm 132:11, jesaja 9:7, micha 5:2, jeremia 31:15 + matthäus 2:16-18, jesaja 61:1,2+lukas 4:18-21.
es gibt wie gesagt noch viel mehr prophezeiungen, doch schau dir erst mal diese hier an. ich denke da wirst du genug mit beschäftigt sein fürs erste.
beim nächsten mal werde ich die frage der seele erörtern. denn auch da sagt der koran was anderes als die bibel. doch nur eins kann wahr sein und eins ist widerspruch.

bis dann und viel spass!
dariokl

Toom Offline

Mitglied

Beiträge: 5

19.01.2006 03:27
#133 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Was soll den dein Text gegen den Islam Beweisen. ?


Hier sind ein paar unerfüllte Prophezeiungen.

Unerfüllte Prophezeiungen
Das angeblich direkt bevorstehende Armageddon
Aber zu jener Zeit, nach dieser Bedrängnis, wird die Sonne sich verfinstern und der Mond seinen Schein verlieren, und die Sterne werden vom Himmel fallen, und die Kräfte der Himmel werden ins Wanken kommen. Und dann werden sie sehen den Menschensohn kommen in den Wolken mit großer Kraft und Herrlichkeit. Und dann wird er die Engel senden und wird seine Auserwählten versammeln von den vier Winden, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels. An dem Feigenbaum aber lernt ein Gleichnis: Wenn jetzt seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, so wisst ihr, dass der Sommer nahe ist. Ebenso auch: wenn ihr seht, dass dies geschieht, so wisst, dass er nahe vor der Tür ist. Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschieht.

(Markus 13,24-30)

Wahrlich, ich sage euch: Es stehen einige hier, die werden den Tod nicht schmecken, bis sie den Menschensohn kommen sehen in seinem Reich.

(Matthäus 16,28)

Und er sprach zu ihnen: Wahrlich, ich sage euch: Es stehen einige hier, die werden den Tod nicht schmecken, bis sie sehen das Reich Gottes kommen mit Kraft.

(Markus 9,1)

Ich sage euch aber wahrlich: Einige von denen, die hier stehen, werden den Tod nicht schmecken, bis sie das Reich Gottes sehen.

(Lukas 9,27)

Wenn sie euch aber in einer Stadt verfolgen, so flieht in eine andere. Wahrlich, ich sage euch: Ihr werdet mit den Städten Israels nicht zu Ende kommen, bis der Menschensohn kommt.

(Matthäus 10,23)

Selig ist, der da liest und die da hören die Worte der Weissagung und behalten, was darin geschrieben ist; denn die Zeit ist nahe.

(Offenbarung 1,3)

Kinder, es ist die letzte Stunde! Und wie ihr gehört habt, dass der Antichrist kommt, so sind nun schon viele Antichristen gekommen; daran erkennen wir, dass es die letzte Stunde ist.

(1. Johannes 2,18)

Siehe, ich komme bald; ...

(Offenbarung 3,11)

Eure Güte lasst kund sein allen Menschen! Der Herr ist nahe!

(Philipper 4,5)

... hat er in diesen letzten Tagen zu uns geredet durch den Sohn, ...

(Hebräer 1,2)

Denn »nur noch eine kleine Weile, so wird kommen, der da kommen soll, und wird nicht lange ausbleiben. ...«

(Hebräer 10,37)

Denn er selbst, der Herr, wird, wenn der Befehl ertönt, wenn die Stimme des Erzengels und die Posaune Gottes erschallen, herabkommen vom Himmel, und zuerst werden die Toten, die in Christus gestorben sind, auferstehen. Danach werden wir, die wir leben und übrig bleiben, zugleich mit ihnen entrückt werden auf den Wolken in die Luft, dem Herrn entgegen; ...

(1. Thessalonicher 4,16-17)

Seid auch ihr geduldig und stärkt eure Herzen; denn das Kommen des Herrn ist nahe.

(Jakobus 5,8)

Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet.

(1. Petrus 4,7)


Toom Offline

Mitglied

Beiträge: 5

19.01.2006 03:35
#134 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
Beitrag wg. Überlänge gelöscht.

Gysi

MuslimClassic Offline

Mitglied

Beiträge: 32

19.01.2006 04:29
#135 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
„Wenn ich nicht gehe wird er nicht kommen“ (Johannes 16:12)

Jesaja: „Jawohl, Gott wird einmal mit unverständlicher Sprache und mit einer fremden Zunge reden zu diesem Volk“ (Jesaja 28:11).


Ihr Menschen, es gibt keinen Propheten nach mir und keine Umma (Gemeischaft) nach euch. Dient also eurem Herrn, verrichtet eure fünf täglichen Gebete, fastet euren Monat Ramadan, gebt bereitwillig die Zakatabgabe (armensteuer) aus euren Vermögensgütern, vollzieht die Wallfahrt zum Hause eures Herrn, gehorcht denjenigen, die für eure Angelegenheiten zuständig sind, und ihr werdet in den Paradiesgarten eures Herrn eingelassen.


"Stell es durch WISSEN fest, dass es keinen Gott gibt ausser Allah"(47:19)

dariokl, kurz und knapp, du bist ein lügner...

Salam Ualeikumm mein geliebter bruder(tomm).

sehr schöner beitrag.

Und selbst wenn Wir ihnen ein Tor des Himmels öffneten und sie begännen dadurch hinaufzusteigen (15:14), sie würden gewiß sagen: ”Nur unsere Blicke sind benommen; wahrlich, man hat uns nur etwas vorgegaukelt.“ (15:15)


Und Wir haben es (das Wasser) unter ihnen verteilt, um sie zu ermahnen. Die meisten Menschen jedoch lehnen alles ab, nur nicht den Unglauben.(25:50)

Und was auf dich von Deinem Herrn herabgesandt wurde, wird gewiß viele von ihnen in ihrem Aufruhr und Unglauben noch bestärken. (5:64).

Wenn Allah es nicht will, dann werden sie es auch nicht annehmen. Mein Tipp bitte gott um gnade und rechtleitung.

MuslimClassic Offline

Mitglied

Beiträge: 32

19.01.2006 04:58
#136 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
Wort Bedeutung Im Qur'an erwähnt


Al-Dunya Diesseits 115 mal

Al-Akhira Jenseits 115 mal

Al-Mala'ikah "Engel" 88 mal


Al-Shayateen Satan 88 mal

Al-Hayat Leben 145 mal


Al-Maout Tod 145 mal


Al-Rajul Mann 24 mal


Al-Mar'ha Frau 24 mal


Al-Shahr Monat 12 mal

Al-Yahom Tag 365 mal


Al-bahar See 32 mal


Al-bar Land 13 mal


Ein kleiner Einblick in die statistischen Wunder des Quran, welche nur einen kleinen Teil dieses für die Menschheit wichtigsten Buches darstellen.


Addieren wir die Anzahl von "See" und "Land" bekommen wir die Summe 45.

Jetzt machen wir eine einfache Rechnung:

32/45 mal 100% = 71.11111111 %
13/45 mal 100% = 28.88888888 %

Wie bekannt liegt der Anteil der Ozeane auf der Weltkugel bei ca. 2/3 ( also ca 70 %) und der der Landflächen bei ca. 1/3 ( also ca. 30 %)

Es wird niemals eine Zeit kommen, in der die Menschheit die gesamte Weisheit dieses Buches verstehen werden. Es ist das Werk Gottes (Allah c.c.). Es ist ein Schatz, der uns sowohl im Diesseits, als auch im Jenseits Erfolg bringen wird.

Und seit gefasst liebe büder und schwestern, denn...... Und selbst wenn Wir ihnen ein Tor des Himmels öffneten und sie begännen dadurch hinaufzusteigen (15:14), sie würden gewiß sagen: ”Nur unsere Blicke sind benommen; wahrlich, man hat uns nur etwas vorgegaukelt.“ (15:15)

dariokl Offline

Mitglied

Beiträge: 51

19.01.2006 10:17
#137 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

hi toom!

toller beitrag! dabei hast du zwar vielleicht vergessen, das es um beweise geht, aufzuzeigen, ob der koran widersprüchlich ist.
aber ich stelle mal eine verbindung her. ich sagte das in dem koran, keine einzige prophetie enthalten ist, über dinge die zum beispiel noch in er zukiunft passieren sollen. dabei ist wichtig darauf zu achten, das es neue prophetien sein sollten, die nicht aus der bibel entnommen sind. denn der koran soll sich ja am besten durch sich selbst beweisen, das er duch inspiration gottes entstand.
aber wie gesagt, das ist etwas was ich bis heute nicht gefunden habe.
aber nun zu deiner behauptung lieber toom.

ich habe in einem vorherigen beitrag davon gesprochen, das es 332 prophezeiungen in bezug auf jesu geburt und die besteigung seines thrones gibt. es gibt allerdings einige 100 prophezeiungen mehr in der bibel.
die meisten haben sich bereits schon erfüllt. die erfüllungen gehen sogar bis in unser jahrhundert hinein.
und nur wenige vorhersagungen sind noch offen. das heisst, einige dinge werden innerhalb der nächsten jahre noch passieren.

sogar der koran spricht davon, obwohl der mohammed nicht ganz verstand wovon er da sprach. es geht um den tag des jüngsten gericht.
was ist dieses jüngste gericht? du hast recht toom, du nennst es armageddon. man kann auch harmagedon dazu sagen. das ist der jüngste tag. harmagedon ist noch nicht eingetroffen und es ist damit auch kein weltuntergang mit gemeint, wie es leider einige menschen denken.
der jüngste tag oder wie gesagt armagedon, ist nichts weiter als wie eine regierungsablösung. die ganze welt wird momentan von politisch führenden menschen regiert. doch der mensch hat sich immer nur zu seinem schaden regiert. tod, krankheit, kriege, naturkatastrophen etc. sind dinge die menschen nicht besiegen können. also brauchen wir jemanden der mächtiger ist, jemand der in der lage ist all diese dinge wieder ins rechte lot zu bringen. das kann nur der schöpfer. deshalb ist viel die rede des jüngsten tages, womit gemeint ist das jesus auf den thron kommt, den damals die königlich menschliche linie davids geführt hatte und jesus wird diese fortsetzen. er wird in naher zukunft über die erde regieren.
wenn man sich überlegt, was er alles liebevolle hier auf der erde getan hat, wie er krankheit und tod sogar besiegt hatte, kann er das dann nicht ein vielfaches mehr als mächtiges geistgeschöpf im himmel?
auch hier wieder ein widerspruch im koran, wo man sich fragen müsste ob gott ihn tatsächlich hat schreiben lassen oder ob der koran einfach nur auf menschlichem gedankengut beruht.
in der bibel hat gott gesagt das der jüngste tag noch bevorsteht, so wie auch im koran. der unterschied ist nur der, das mohammed verstanden hatte das wir menschen nach armagedon dann in den himmel in ein paradies kommen sollen oder in die hölle mit feuerqualen.

die bibel sagt was anderes. das paradies wird hier wieder auf der erde aufgebaut werden. was eigentlich logisch wäre, denn wozu hat gott denn die erde sonst geschaffen, wenn wir eines tages nicht mehr darauf wohnen sollten. und was die hölle anbelangt: eine hölle mit qualen und feuer gibt es laut bibel nicht.
also lügt gott nun? warum sagt er in der bibel das eine und im koran plötzlich was ganz anderes? kann es vielleicht sein das der koran nicht durch inspiration gottes entstand?

toom, das sind natürlich nur an der oberfläche angekratzte antworten.
wenn ich dir alles schriftlich mit beweisen geben soll, mach ich das gern, doch das würde ein allzu langer beitrag werden. ich hoffe das reicht erst mal als antwort. alle bibelstellen die du genannt hast werden sich noch in naher zukunft ereignen.

gruss dario

dariokl Offline

Mitglied

Beiträge: 51

19.01.2006 10:24
#138 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

toom, ich hab noch was vergessen!

du fragtest ja, was mein text nun beweisen soll, das der koran widersprüchlich wäre.
also wie gesagt der gleiche gott der die bibel hat schreiben lassen, soll ja der gleiche sein der den koran hat schreiben lassen. denn mohammed spricht ja sogar davon, das man sich an die evangelien halten soll und das es nur einen gott gibt und nicht 2,3,4 oder mehrere götter.

nun müssen wir herausfinden, warum aber einige grundsätzliche dinge im koran komplett verändert wurden, wo gott vorher in der bibel was ganz anderes gesagt hatte. denn sonst müsste man wie gesagt denken, das gott ein lügner ist.
also muss eines der beiden bücher ein widerspruch sein. eines der beiden bücher ist falsch.
wenn man herausgefunden hat, welcher der beiden bücher falsch ist, hat man auch die antwort, wieviele beweise es dafür gibt, das der koran widersprüchlich ist.

gruss dariokl

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

19.01.2006 10:28
#139 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
die bibel sagt was anderes. das paradies wird hier wieder auf der erde aufgebaut werden. was eigentlich logisch wäre, denn wozu hat gott denn die erde sonst geschaffen, wenn wir eines tages nicht mehr darauf wohnen sollten. und was die hölle anbelangt: eine hölle mit qualen und feuer gibt es laut bibel nicht.

Das ist nicht richtig, dariokl. Die Feuerteiche der Offenbarung des NTs sind nicht von schlechten (Höllen)Eltern...

Bist du Zeuge Jehovas?

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

dariokl Offline

Mitglied

Beiträge: 51

19.01.2006 10:43
#140 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

hallo muslim classic!

gib mir argumente bitte und keine anfeindungen das ich ein lügner wäre.
ich habe nur dinge gesagt die ich aus dem koran und der bibel entnommen habe.
sagst du also ich wäre ein lügner, dann würdest du gleichzeitig behaupten das der koran und die bibel lügen.

gib mir eindeutiges warum ich falsch sein sollte!
toom hat wenigstens konstruktives dazu gegeben und nicht herumphilosofiert.

dazu kommt, das du einige suren in deinem beitrag geschrieben hast, aber nicht erklärt hast, was du nun damit sagen möchtest. wo sehe ich nun beweise dafür das der koran widersprüche enthält? oder wo hast du mir nun ein beweis gegeben das der koran kein widerspruch ist?

wenn ich schreiben würde das in der bibel folgendes steht: "ich , gott gebe euch die bibel zur anleitung und durch meine inspiration ist diese schriftrolle entstanden", - dann habe ich hier auch immer noch kein beweis dafür das das stimmt, denn so einen satz kann jeder schreiben.

also da der islam auch behauptet der koran wäre durch göttliche inspiration entstanden, wäre es von vorteil zu schauen, ob es überhaupt irgendeine prophetie darin gibt die sich jemals erfüllt hat bzw. die sich noch erfüllen wird. denn das kann nur gott. doch die einzigen vorhersagungen im koran, sind die die es auch in der bibel gibt. wo sind neue prophetien und beweise dafür das der koran tatsächlich durch inspiration gottes entstand?
gib mir hierzu gute argumente, die logisch nachvollziehbar sind. und bitte verschone mich mit sätzen wie z.b.,
"Es wird niemals eine Zeit kommen, in der die Menschheit die gesamte Weisheit dieses Buches verstehen werden."
wenn gott etwas aufschreiben lässt, dann deshalb, damit er uns belehren und leiten kann. gott will auch das wir ihn kennen lernen, seine grundsätze und vorsätze verstehen.wenn wir aber nie die dinge in den büchern gottes verstehen sollen, seis die bibel oder auch der koran, wozu schreibt gott dann diese dinge auf?
das ist doch unlogisch!
es sei denn das der koran wie gesagt nicht göttlichen ursprungs wäre.

ich warte schon auf gute argumente muslim classic!

gruss dario

dariokl Offline

Mitglied

Beiträge: 51

19.01.2006 11:17
#141 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

hallo gysi!

schön wieder was von dir zu hören. erst mal zu deiner frage. nein, ich bin kein zeuge jehovas.
mein vater ist namensforscher und archäologe. er spricht 13 sprachen und ich leider erst 4.
wir haben über hunderte (vielleicht sogar über tausend) ruinen und museen gesehen. somit bin ich seit kindheit mit der forschung der geschichte, der archäologischen linguistik und der entwicklung von religionen in berührung gekommen.

aber eins muss ich sagen! die zeugen jehovas sind sehr interessant. die argumentieren sehr gut. als ob es sogar die wahrheit sein könnte. ist auch die einzige religion weltweit, nach meiner recherche, die den namen gottes benutzen. aber wie gesagt ich werde das auch noch genauer forschen.

aber nun zu deiner hauptfrage mit der feuerhölle.
die offenbarung ist sehr symbolisch geschrieben worden. du meinst sicherlich die stelle mit dem feuersee.
das ist symbolisch zu verstehen und nicht buchstäblich.

offenbarung 21:8 spricht von einem feuersee, der den 2.ten tod bedeuted. was ist damit gemeint?

erklärung: hierzu müssen wir erst mal herausfinden was hölle überhaupt ist. da das wort hölle das erste mal in den evangelien und der thora bzw. in der bibel aufgetaucht ist, sollten wir schauen in welcher ursprache sie genannt wurde. die bibel wurde in alt-hebräisch-aramäisch und alt-griechisch geschrieben.
hölle auf hebr-aram heisst "scheol" und auf gr. "hades".
bestimmt hast du davon schon mal gehört. scheol und hades übersetzt in unsere heutige sprache, deutsch, heisst nicht eine ortschaft, wo die bösen bis in ewigkeit mit qualen immer aufs neue verbrennen sollen.
sonder die übersetzung lautet: ein ausgegrabenes grab, man kann auch sagen das allgemeine grab der menschheit. also nichts spektakuläres. und da kommen wir menschen schliesslich auch hin wenn wir sterben, stimmts? eigentlich eine logische tatsache. jeder der stirbt kommt in ein grab.

aber wieso gibt es dann diesen mythos einer hölle mit qualen im feuer? warum spricht der koran davon?
ganz einfach. schau dir mal offenbarung 20:14 an. auch da steht das der hades, also die hölle in den feuersee geworfen wird.

nanu?!? kein mensch sondern eine sache wird in den feuersee hineingeworfen?
wieder ist es symbolisch zu verstehen.

damit ist gemeint das der tod und somit auch die friedhöfe für immer vernichtet werden. damit ist der 2te tod gemeint. die ewige vernichtung. nichts mit feuer und qualen.
die bibel und sogar der koran spricht von einer auferstehungshoffnung. alle menschen die sich momentan in der hölle, also in einem grab befinden, haben eine auferstehungshoffnung, hier auf der erde.
doch sollten sie nach der wiederauferstehung nicht an den wahren gott glauben, dann werden sie für immer vernichtet, also der 2te tod, wo es dann keine auferstehung mehr gibt.

und auch hier ist wieder die frage, warum steht im koran der böse mensch wird mit qualen in feuer geworfen und der gute mensch in ein paradies im himmel, wenn doch die bibel eindeutig nichts von einer hölle mit qualen und feuer spricht und davon spricht das die menschen für immer auf der erde leben sollen und nicht im himmel?

kann es ein, das der koran in wirklichkeit nicht durch inspiriert wurde?
oder ist gott ein lügner, weil erst sagt hölle ist ein normales grab und später erzählt er hölle wäre einort mit qualen!
ist gott etwa ein lügner weil er in der bibel sagt, wir menschen sollen für immer auf der erde leben, aber im koran sagt er wir sollen im himmel leben?
der koran kann nicht von dem gleichen gott der bibel stammen. es geht einfach nicht. es sieht immer mehr so aus, als ob der koran auf menschlichem gedankengut beruht und nicht auf göttlichem.

ich hoffe die erklärung ist erst mal gut genug.
ich könnte noch sehr viel mehr darüber sagen.
bis bald lieber gysi.

dariokl

dariokl Offline

Mitglied

Beiträge: 51

19.01.2006 11:24
#142 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

hi gysi!

noch einen sogenannten p.s. beitrag.

ich finde deine argumente und fragen sind wirklich wohl überlegt.
es ist so als würdest du tatsächlich suchen, was die wahrheit ist.
toll, wirklich!
denn wenn etwas eine absolute wahrheit ist, dann muss man sie auch erklären können, ohne mystisch zu werden und ausreden finden zu müssen wie z.b.: gott will nicht das wir diese oder jenes wissen sollen, oder gott verbirgt dieses oder jenes mit absicht oder das sind alles göttliche geheimnisse.

so geben mir einige antwort die keine echten argumente haben.
du machst es aber nicht so, bis jetzt zumindest.
das find ich gut, es ist konstruktiv.

alles ist logisch zu erklären, denn sonst hätte gott gar nicht erst eine bibel schreiben lassen, wenn wir die hälfte eh nicht verstehen sollen. wer soll denn sonst die dinge verstehen. die bibel ist doch für uns menschen geschrieben worden und auch der koran.

nagut, muss jetzt zur arbeit für 3 stündchen.
bis später gysi.

gruss dariokl

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

19.01.2006 11:35
#143 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Das ist nicht richtig, dariokl. Die Feuerteiche der Offenbarung des NTs sind nicht von schlechten (Höllen)Eltern...


Lieber Gysi, Wir wissen doch nicht erst seit gestern, dass es über die Begrifflichkeit Hölle so einige Mutmaßungen, grade von seiten der Kirchen gibt...

Weißt du, einerseits wird den Gläubigen vorgeworfen, einem Angst und Hasserfüllten Gott zu dienen; wenn man sich dann aber erklären will, missverständinsse beseitigen will (z.B was die "Hölle" betrifft), so trifft man auf taube Ohren, denn: das steht doch so in eurer Bibel, Punkt! Ende der Diskussion...!

Gysi, wozu dann noch Dialog...? Wozu dann noch das Gespräch suchen, wenn man nicht bereit ist, die Gegenseite anzuhören.

Was die Hölle betrifft, ergeben sich bei Studium der tatsachen erheblich systematische Fehler, die eine Realität der Vermutung unmöglich machen.

Man muss nur bereit sein, Meinungen und Urteile zu überprüfen... Von den Gläubigen wird das Alle Nase lang verlangt. Dabei ist dies von beiden seiten gefordert.

Beispiel "Unsterblichkeit der Seele" und "Höllenlehre"
zwei ineinandergreifende unbiblische Lehren, die sich gegenseitig bedingen. Ist die eine widerlegt, stirbt die andere ebenso ..., nämlich wie Feuer dass keine Nahrung mehr findet...

Hesekiel 18:4 Die Seele, die sündigt, sie selbst wird sterben. (EB, Al, ZB, SB, und PB geben Seele mit "die person" wieder)

Dazu sagt Georges Auzou, Prof. der Bibelwissenschaft in Rouen (Frankreich): In der Bibel werden 'Seele' und 'Leib' nicht getrennt gedacht, so als könnte die 'rein geistige' Seele eine Selbstständigkeit [...] haben.

Keine Unsterbliche Seele ergo keine Hölle denn, womit sollte sie gefüttert werden?

Gysi, um des Dialoges willen: Lassen wir doch alle meinungen zu Wort kommen - wie du es immer forderst - Rede und Gegenrede!
Hier helfen keine Vorurteile, auch nicht nach dem Motto Bist du ZJ? achso na dann ... die sehen sowieso alles falsch!


De nihilo nihil (lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

19.01.2006 11:53
#144 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
In Antwort auf:
du meinst sicherlich die stelle mit dem feuersee.
das ist symbolisch zu verstehen und nicht buchstäblich.
Schön. Und wer sagt das? Du? Wie ist denn "Gott" zu verstehen? Auch symbolisch.

Wenn du der Auffassung bist, dass die Zeugen Jehovas ihre Religion so richtig "logisch" vertreten, dann frage ich dich, warum das Ereignis "Harmagedon" nicht 1975 stattgefunden hatte. Oder sollte die gesamte Weltpresse da was übersehen haben?
Ist es richtig, Bluttransfusionen zu verbieten?
Ist es richtig, das Geschenk des ewigen Lebens an einen GLAUBEN zu binden, den man kraft seines aufrichtigen Verstandes nur als GROTESK bezeichnen kann? Ist es richtig, mit ewigem Tod bestraft zu werden, wenn man dieser AUFRICHTIGKEIT folgt? Ist "Gott" gerecht, der so handelt? "Selig sind die geistig Armen..." Sind uns unsere äußeren Hirnlappen nur als Schmuck gewachsen?

Ich bin mit dir der Auffassung, dass die Sprache aller Realität die Logik ist. Und wir sollten somit die Logik auch in die Religion bringen , soweit uns das gelingt. Wir Menschen sind Erkenntniswesen. Aber Gott war - nach der Genesis - dagegen, dass wir solche wurden. Der Teufel war dafür. Er steht auch für die naturgegebenen Freuden. Der TEUFEL ist FÜR die Menschen! Gott nicht! (Dieser konstruierte "Gott".) Eine logische Ableitung, oder?

Gysi
______________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

19.01.2006 12:07
#145 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
In Antwort auf:
Gysi, um des Dialoges willen: Lassen wir doch alle meinungen zu Wort kommen - wie du es immer forderst - Rede und Gegenrede!
Hier helfen keine Vorurteile, auch nicht nach dem Motto Bist du ZJ? achso na dann ... die sehen sowieso alles falsch!
Habe ich JE gegen den Dialog geredet? Ich bin von deinem Post ein wenig irritiert... Warum darf ich Dario nicht fragen, ob er ZJ ist? Es interessierte mich, denn mir fiel auf, dass er eine Auffassung vertrat, wie die => (Das Königreich wird nicht im Himmel erbaut, sondern auf Erden.)
Jeder darf auch behaupten, dass die "Gegenseite" alles falsch sieht. Jeder ist zum Irrtum berechtigt. Nur der Dialog darf nicht verhindert werden! ICH lasse alle Meinungen zu Wort kommen! Wenn sie nicht gegen das Gesetz und nicht gegen die Forumsrichtlinien verstoßen.
Ich verstehe dein Post nicht, SnookerRI. Oder habe ich was falsch verstanden?

Gysi
____________________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

19.01.2006 12:25
#146 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
Jeder darf auch behaupten, dass die "Gegenseite" alles falsch sieht. Jeder ist zum Irrtum berechtigt. Nur der Dialog darf nicht verhindert werden! ICH lasse alle Meinungen zu Wort kommen! Wenn sie nicht gegen das Gesetz und nicht gegen die Forumsrichtlinien verstoßen.
Ich verstehe dein Post nicht, SnookerRI. Oder habe ich was falsch verstanden?

hey Gysi, ich war ebenfalls etwas irritiert von deinem Posting, es las sich für den ersten Moment wie ein Vorurteil...Leider und ich hoffe du siehst es mir nach, kenne ich das aus anderen Foren nur allzugut. Schön, dass ich in diesem Fall irrte.

Sorry dass ich das falsch verstand...

De nihilo nihil (lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.022

19.01.2006 12:32
#147 Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten
In Antwort auf:
ich war ebenfalls etwas irritiert von deinem Posting, es las sich für den ersten Moment wie ein Vorurteil...
Von Vorurteilen kann ich mich schlecht freisprechen. Aber ich lasse mich 1. gerne (von guten Argumenten) überzeugen (wenn auch die Zeugen es bis dato nicht
schafften... ) und 2. darf hier jeder - innerhalb des gesteckten Rahmens - frei reden.

Na, dann auf weiteres fröhliches Ratzfatzen!

Gysi
___________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Toom Offline

Mitglied

Beiträge: 5

19.01.2006 13:19
#148 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

In Antwort auf:
nun müssen wir herausfinden, warum aber einige grundsätzliche dinge im koran komplett verändert wurden, wo gott vorher in der bibel was ganz anderes gesagt hatte. denn sonst müsste man wie gesagt denken, das gott ein lügner ist.
also muss eines der beiden bücher ein widerspruch sein. eines der beiden bücher ist falsch.
wenn man herausgefunden hat, welcher der beiden bücher falsch ist, hat man auch die antwort, wieviele beweise es dafür gibt, das der koran widersprüchlich ist.

Es gibt keinen einzigen wieder Spruch im Koran wen du welch kennst schreib sie bitte auf OK
Dariokl ich sehe in deinen Texten immer noch keinen einzigen wieder Spruch im Koran,
du hast doch sicherlich schon mal gehört dass die Bibel gefälscht worden ist?, wenn nicht meinst du Gott würde so etwas schreiben lassen ?


Moses ist zornig, weil nicht alle Frauen getötet wurden!
Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?

(4. Mose 31,14-15)
So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben.
(4. Mose 31,17-18)

Todesstrafe für widerspenstige und ungehorsame Söhne!
Wenn jemand einen widerspenstigen und ungehorsamen Sohn hat, der der Stimme seines Vaters und seiner Mutter nicht gehorcht und auch, wenn sie ihn züchtigen, ihnen nicht gehorchen will, so sollen ihn Vater und Mutter ergreifen und zu den Ältesten der Stadt führen und zu dem Tor des Ortes und zu den Ältesten der Stadt sagen: Dieser unser Sohn ist widerspenstig und ungehorsam und gehorcht unserer Stimme nicht und ist ein Prasser und Trunkenbold. So sollen ihn steinigen alle Leute seiner Stadt, dass er sterbe, ...
(5. Mose 21,18-21)

Todesstrafe für vergewaltigte Mädchen, wenn sie nicht laut genug geschrien haben!
Wenn eine Jungfrau verlobt ist und ein Mann trifft sie innerhalb der Stadt und wohnt ihr bei, so sollt ihr sie alle beide zum Stadttor hinausführen und sollt sie beide steinigen, dass sie sterben, die Jungfrau, weil sie nicht geschrien hat, obwohl sie doch in der Stadt war, den Mann, weil er seines Nächsten Braut geschändet hat; ...
(5. Mose 22,23-24)

Kinder sollen zerschmettert werden!
Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!
(Psalm 137,9)

Andersdenkende und Andersgläubige (sogenannte "Gottlose") sollen sterben!
Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ...
(Psalm 139,19)

Ich glaube nicht, dass Gott so etwas schreiben lässt.

Toom Offline

Mitglied

Beiträge: 5

19.01.2006 13:27
#149 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

Meinst du Gott würde so ein Fehler machen ?

Mathematischer Fehler im Buch Esra
Und Kyrus, der König von Persien, übergab sie dem Schatzmeister Mitredat; der zählte sie Scheschbazar, dem Fürsten Judas, vor. Und dies war ihre Zahl: 30 goldene Becken und 1029 silberne Becken, 30 goldene Becher und 410 silberne Becher und 1000 andere Geräte. Alle Geräte, goldene und silberne, waren 5400. Alles brachte Scheschbazar hinauf, als man aus der Gefangenschaft von Babel nach Jerusalem hinaufzog.

(Esra 1, 8-11)

Allerdings lautet die korrekte Addition 30 + 1029 + 30 + 410 + 1000 = 2499 !

In manchen Bibelausgaben (beispielsweise auch in der Lutherbibel 2002) gibt es hierzu noch eine Fußnote: „Durch spätere Abänderungen entspricht die Gesamtzahl jetzt nicht mehr der Summe der Einzelangaben.“
Somit wird an dieser Stelle also ganz offen eingeräumt, dass die Bibel im Laufe der Zeit verändert wurde!
An dem offensichtlichen Rechenfehler im Buch Esra ändert diese Fußnote freilich auch nichts.
Rechenfehler bleibt Rechenfehler! Und schon ein Grundschüler kann diesen Rechenfehler in der Bibel entdecken!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2006 16:44
#150 RE: Beweis, dass im Koran Widersprüche sind antworten

@ dariold

In Antwort auf:
also muss eines der beiden bücher ein widerspruch sein. eines der beiden bücher ist falsch.

Da hast du es aber nicht sehr mit der Logik. Die lässt nämlich noch einen Schluss zu: Beide Bücher sind falsch.
Schon mal drüber nachgedacht?

Was wollt ihr eigentlich mit euren Rechenkunststückchen beweisen? Doch nicht etwa, welches Buch wahr ist? Oder das euer jeweiliger gemeinsamer Gott rechnen konnte?

Na, ihr werdet euch schon was bei denken, die meisten werden wohl eher drüber schmunzeln

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 36
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor