Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 82 Antworten
und wurde 4.869 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
andreas Offline



Beiträge: 146

29.06.2008 08:02
#51 RE: Beschneidung Antworten

Salam!

Ich möchte anmerken, daß die Mehrheit der Muslime gegen die Beschneidung von Frauen sind. Mitlerweile hat sich entsprechen auch die Al-Azhar ganz konkret gegen diese Praxis gewandt.

Wa salam

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

29.06.2008 08:34
#52 RE: Beschneidung Antworten

Das ist schön.
Hast du auch einen Link dazu, der das für die noch nicht überzeugten Moslems glaubhaft macht?

andreas Offline



Beiträge: 146

29.06.2008 08:52
#53 RE: Beschneidung Antworten

Es gibt keinen Zwang im Glauben. Der richtige Weg ist nun klar erkennbar geworden gegenüber dem unrichtigen. Wer nun an die Götzen nicht glaubt, an Allah aber glaubt, der hat gewiss den sichersten Halt ergriffen, bei dem es kein Zerreißen gibt. Und Allah ist Allhörend, Allwissend.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

29.06.2008 11:17
#54 RE: Beschneidung Antworten

Hallo welfen,

Dir scheint das sog. Schweizer Modell nicht viel zu sagen. Ich glaube nicht, dass
sich diese Eltern die Beschneidung von Sozialhilfe abgespart haben. Bitte denke
nicht, dass alle Ausländer faule Sozialhilfeempfänger sind. Ein Ausländer darf nur
unter schwierigen Umständen in die Schweiz einreisen. Bitte informiere Dich da mal,
bevor Du wieder einmal verallgemeinerst.

Ausserdem haben die Eltern offensichtlich daraus gelernt, was für mich wiederum der
Beweis einer guten Integration ist, denn sonst wären auch die anderen Mädchen beschnitten
worden. Für mich ein 1:0 FÜR diese Eltern.

Wundern tut mich übrigens dieser Bericht nicht, denn ich habe auch schon öfters drauf
hingewiesen, dass sowas (auch in Deutschland!!!) oft passiert.

Last but not least geht es hier vorrangig um die Beschneidung von Jungen und nicht die
von Mädchen. Da waren wir uns einig, dass die falsch ist.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

11.08.2008 19:19
#55 RE: Beschneidung Antworten

Die Beschneidung bei einem Jungen:

Ich habe nun gehört das der Hauptverursacher für den Gebärmutterhalskrebs das HPV- Virus ist. Welches sich leicht unter der Vorhaut im sog. Smega ansammelt und vermehrt. Es soll ebenso für ne Menge andere (Geschlechts)Krankheiten verantwortlich sein.

Das ich meine Mädchen mit 15 gegen das Virus impfen lasse, steht ausser Frage und kaum jemand würde mir das wohl als Körperverletzung anlasten.

Wie sieht es mit dem Jungen aus? Beschneidung bereits im Kindesalter veranlassen um jede Ansteckungsgefahr vor sexuellem Erstkontakt auszuschliessen? Wann sollte man das machen? Mit 5, 10 15? Wann sind den Jungs so in der Regel mit dem ersten Mal dabei? Zahlt das die Kasse?

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.08.2008 20:50
#56 RE: Beschneidung Antworten

In Antwort auf:
Beschneidung bereits im Kindesalter veranlassen um jede Ansteckungsgefahr vor sexuellem Erstkontakt auszuschliessen?

Damit wäre überhaupt nichts ausgeschlossen, lediglich die Gefahr verringert. Dann deshalb gleich Beschneidung obwohl es noch andere und bessere Möglichkeiten, z.B. Kondome, gibt?
Die Gleichsetzung von Impfung und Beschneidung finde ich auch etwas daneben.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

11.08.2008 21:23
#57 RE: Beschneidung Antworten

In Antwort auf:
Die Gleichsetzung von Impfung und Beschneidung finde ich auch etwas daneben

Sie ist voll daneben, denn beim einen wird geschützt und beim anderen gleich mal
was abgeschnitten...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

11.08.2008 21:25
#58 RE: Beschneidung Antworten

Ich setzt das nicht gleich. Im Gegenteil, mache mir Gedanken ob dem Risiko-Nutzen-Verhältnis.

Am liebsten wäre es mir zu warten bis er so 15 ist, ihm die Sache erklären und ihn dann selbst zum Arzt gehen zu lassen, wenn er mag. Aber mir kam dann der Gedanke ob es nicht besser wäre das früher zu machen, will ihm aber auf keinen Fall bei so einer sensiblen Sache was wegnehmen. (Im wahrsten Sinne des Wortes)Zumahl ja meine Einstellung zu Beschneidung eigentlich bekannt ist.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

11.08.2008 22:43
#59 RE: Beschneidung Antworten
Na, dann klär ihn einfach früh genug auf, vor allem über die Vorteile von Kondomen. Den Rest lass ihn selbst entscheiden.
Und wirklich noch mal, Beschneidung schützt nicht, sie verringert nur die Gefahr, aber beseitigt sie nicht.
welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

11.08.2008 22:43
#60 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von Tao-Ho
Hallo welfen,
Dir scheint das sog. Schweizer Modell nicht viel zu sagen. .....Last but not least geht es hier vorrangig um die Beschneidung von Jungen und nicht die von Mädchen. Da waren wir uns einig, dass die falsch ist.
43 Prozent der Sozialhilfe-Betrüger sind Ausländer. http://www.blog.freiheits-partei.ch/2006...ind-auslaender/
Mit welcher Wahrscheinlichkeit mag wohl die Sozialkasse das Gerichtsverfahren des somalischen Kinderschänderehepaares bezahlt haben? Ich habe nach all meinen Recherchen ehr den Verdacht das Dein Einwand des "schweizer Modells" wohl in die Hose geht.
Beschneidung ist Beschneidung, ohne medizinischer Indikation stellt sich mir nicht die Frage ob das eine gut und das andere schlecht ist. Es ist grundsätzlich Schlecht! Ohne medizinische Notwendigkeit dient es lediglich der religiösen Prägung von Kindern. Welcher Blödsinn davon auszugehen, das unbeschnittene Männer sich nicht waschen könnten und daher Krankheitsüberträger sind.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

12.08.2008 00:16
#61 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von welfen2002
Welcher Blödsinn davon auszugehen, das unbeschnittene Männer sich nicht waschen könnten und daher Krankheitsüberträger sind.
Ein wahres Wort. Aufklärung und Hygiene sind alle mal vorzuziehen.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

12.08.2008 00:27
#62 RE: Beschneidung Antworten
Nach der Beschneidung braucht Mann sich da wohl nicht mehr zu waschen?
Also bleibt mehr Zeit für das Gebet!

Eine allgemeine Beschneidungspflicht kann wirklich nur religiös begründet werden.
In Antwort auf:
Beschneidung bereits im Kindesalter veranlassen um jede Ansteckungsgefahr vor sexuellem Erstkontakt auszuschliessen?

Das erhöht sogar garantiert das Risiko!
Mann wiegt sich in falscher Sicherheit und verzichtet aufs Kondom...
Eine solche Empfehlung ist also vollkommen verantwortungslos!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

12.08.2008 20:20
#63 RE: Beschneidung Antworten

Also wohl eher, wie die Geschichte mit dem Schutz vor Aids? Zwar ist mein Kinderarzt (kein Moslem und auch sonst ein sehr kompetenter Mann dem ich jederzeit blind alle meine Kinder anvertrauen würde, selbst sechsfacher Jungenvater,) der Meinung das eine Beschneidung das Risiko stark senkt sich mit dem Virus zu infizieren, nur mochte er da keine Empfehlung für das Kindes/Mannesalter geben.

Ich denke das gehört dann wohl in die Kategorie Aufschieben zur Aufklärung und ihm dann die Verantwortung selbst überlassen.

Interessanter Einwand mit dem Freibrief zu ungeschütztem Verkehr.


PS: Der Doc kam natürlich nicht und sagte Junge muss beschnitten werden. Ich fragte nach der HPV-Impfung für die Mädchen und da hat er dann eingeworfen das zu gutem Schutz nicht nur die Mädchenimpfung sondern auch die Jungenbeschneidung gehören sollte. Nebst Hygiene und Kondom.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

12.08.2008 23:04
#64 RE: Beschneidung Antworten

Unabhängig von Religion, ich habe den Eindruck, das die Ärzte es gerne nicht so genau nehmen mit Ihrem hippokratischen Eides. Ich kann mich noch zurück erinnern, als es mega Inn war allen Kindern die Mandeln rauszureißen. Gleiches gilt für Bilddarm, ... brauch man ja alles angeblich nicht. Dafür aber Röngenreihenuntersuchungen.
Heute denken viele anders darüber. Auch was im ersten Augenblick als "Überflüssig" am menschlichen Körper erachtet wird hat eine Funktion. Das ist von der Natur schon alles verdammt gut eingerichtet und überflüssig ist gar nichts.
Natürlich ist die Chance geringer Kopfläuse zu bekommen, wenn man sich eine Glatze rasiert, aber so funktioniert doch keine Gesundheitsprävention. Mit der Glatze ist ja harmlos, Haare wachsen ja nach, aber andere Dinge eben nicht.
Ich halte gar nichts davon irgend etwas durch Abschneiden am menschlichen Körper verbessern zu wollen, wenn dadurch keine Krankhaftigkeit bekämpft werden soll.
http://www.medinfo.de/index-r-1138-thema-Beschneiden.htm
Zitat: Entgegen dem bisherigen Glauben, dass durch die Beschneidung männlicher Kinder der Peniskrebs, der Gebärmutterkrebs (wegen der besseren Hygiene beim Verkehr), Harnleiterinfekten u.a. verringert werden, hat sich gezeigt, dass die Beschneidung praktisch keine positiven medizinischen Folgen besitzt

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

mum1 Offline

T'ien-shen-mu

Beiträge: 2.323

13.08.2008 08:16
#65 RE: Beschneidung Antworten
Danke für die links, Aufschlussreich und alle Fragen ausräumend:


In Antwort auf:
Anders liegt der Fall bei Beschneidungen, die ohne medizinische Notwendigkeit vorgenommen werden (etwa aus ästhetischen, hygienischen, rituellen oder religiösen Gründen). Dann ist eine Einwilligung der Personensorgeberechtigten stets unwirksam, weil solche Eingriffe in die körperliche Integrität nicht dem "Wohl des Kindes" entsprechen. Ein Operateur, der an einem minderjährigen und nicht einsichtsfähigen Jungen eine medizinisch nicht notwendige Zirkumzision vornimmt, macht sich strafbar, jedenfalls wegen (einfacher) Körperverletzung nach § 223 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs (in der Regel dürfte sogar eine gefährliche Körperverletzung nach § 224 des Strafgesetzbuchs vorliegen). Auch die Eltern machen sich in solchen Fällen strafbar, nämlich wegen Beteiligung an der Körperverletzung.



Also frühestens mit 16-18 Jahren ist das Kind nach rechtlicher Auffassung in der Lage selbt eine wirksame Willenserklärung diesbezüglich abzugeben.
Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

13.08.2008 10:24
#66 RE: Beschneidung Antworten

"Uff, uff", wie das bei karl May so schön heißt.

Beschneidung an Kindern ist doch aber gang und gäbe, oder? (Ich will das jetzt nicht gutheissen, wohlgemerkt.)
Irre ich mich? Wird das von madonna zitierte Gesetz nicht angewandt? Oder von der Mehrheit der Juristen anders interpretiert? Ich bin verwirrt...

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

13.08.2008 11:42
#67 RE: Beschneidung Antworten
@reinecke "Götter in Weiß" hört sich wie ein religiöses Thema an, aber dafür gibts viele andere gute Foren bei denen einem die Fußnägel hochklappen wie geschlampt, verfuscht und betrogen wird. Kurzum, bei den "Göttern in Weiß" sieht es nicht besser aus, als mit unseren religiösen Göttern.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

15.02.2009 21:56
#68 RE: Beschneidung Antworten
Zitat von Bruder Spaghettus
Einen kleinen, allerdings indirekten, Muselbonus gibt es schon.
Ja, aber das heißt bestenfalls umgangssprachlich Muselbonus. Juristisch korrekt beschreibt dies ein Richter so:
In Antwort auf:
Die Richter verwiesen auch auf die „traditionellen Vorstellungen im arabischen Kulturkreis“, wonach das Verhalten des Opfers „streng anstößig“ gewesen sei.

http://www.rundschau-online.de/html/arti...594807187.shtml
Die Forderung der Staatsanwaltschaft war lebenslange Haftstrafe wegen Mordes. Bekommen hat er 8 Jahre Haft. Der Bonus ist also garn nicht sooo klein! Allerdings gibt es den Bonus nur, wenn traditionele Vorstellungen aus dem arabischen Kutlurkreis dies zulassen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

qilin Offline




Beiträge: 3.552

16.02.2009 13:19
#69 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von Rundschau
Die [Staatsanwaltschaft] hatte eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes aus niedrigen Beweggründen beantragt. Dem schlossen sich die Richter nicht an. Niedrige Beweggründe lägen nur dann vor, wenn die Motive eines Täters auf „sittlich niedrigster Stufe“ stünden. Bei nachvollziehbaren Beweggründen wie Wut oder Zorn sei das nicht der Fall.

Die Richter verwiesen auch auf die „traditionellen Vorstellungen im arabischen Kulturkreis“, wonach das Verhalten des Opfers „streng anstößig“ gewesen sei. Sie gingen davon aus, dass der Angeklagte „in maßlosem Zorn“ gehandelt habe, als er den Nebenbuhler mit dem Hammer attackierte.

Also da kann ich den 'Muselbonus' bestenfalls ganz am Rande erkennen. Wäre der Mann kein Muslim gewesen,
hätte er genauso 'in maßlosem Zorn handeln' können - und nachher nicht wissen wohin mit der Leiche. Wäre
ich dort gewesen, hätte ich - ob Muslim oder nicht - wohl auch auf Totschlag plädiert und nicht auf Mord.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.02.2009 14:37
#70 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von qilin
Wäre ich dort gewesen, hätte ich - ob Muslim oder nicht - wohl auch auf Totschlag plädiert und nicht auf Mord.

Sachte ich ja! Der Richter sagt nicht "Muslimbonus", sondern begründet seine Strafmilderung mit "traditionellen Vorstellungen im arabischen Kulturkreis" Ich nehme an, dass das Strafmaß für einen deutschen Konvertiten anders ausgefallen wäre. Somit wollte ich deutlich machen, dass es nicht ausreicht nur Muslim zu sein, um besser bei weg zu kommen.
Vielleicht erkennt man unter "traditionelle Vorstellungen" in diesem aktuellen Bericht einen besseren Zusammenhang:
http://www.derwesten.de/nachrichten/waz/...311/detail.html
Zitat: 42 Prozent der Türkinnen leiden unter Gewalt Ob Muslimisch, oder traditionellen Vorstellungen im arabischen Kulturkreis sei doch erst einmal dahingestellt. Ich wollte da schwerpunktmäßig keinen Zusammenhang herstellen, obwohl es mich nicht wundern würde, wenn man es täte.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2009 14:45
#71 RE: Beschneidung Antworten

In Antwort auf:
Der Richter sagt nicht "Muslimbonus", sondern begründet seine Strafmilderung mit "traditionellen Vorstellungen im arabischen Kulturkreis"

Nein. Eben nicht. Er begründete es mit "Bei nachvollziehbaren Beweggründen wie Wut oder Zorn sei das nicht der Fall."
Ich finde es dumm, dass das mit dem Kulturkreis überhaupt betrachtet wurde. Für das Urteil selbst scheint es mir aber nicht mit herangezogen worden sein.

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.02.2009 19:08
#72 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Ich finde es dumm, dass das mit dem Kulturkreis überhaupt betrachtet wurde.
Naja, möglicherweise besser das vorher in betracht ziehen, als es escalieren zu lassen.
Die Italiener haben dies wohl nie in betracht gezogen, bis sich Volkes Zorn sich in solchen Aktionen entläd.
http://de.news.yahoo.com/2/20090216/tts-...rg-c1b2fc3.html
Besser auf die Gefahren des "traditionellen Vorstellungen im arabischen Kulturkreis" hinzuweisen (wie der Richter) als so was wie o.g. zu lesen.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

qilin Offline




Beiträge: 3.552

16.02.2009 21:24
#73 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von Welfen
Besser auf die Gefahren des "traditionellen Vorstellungen im arabischen Kulturkreis" hinzuweisen (wie der Richter) als so was wie o.g. zu lesen.
Nein, ganz im Gegenteil - wenn nicht von 'Männern mit osteuropäischem Aussehen' , 'einem Tunesier' und 'einem nordafrikanischen Einwanderer'
die Rede wäre, käme der Mob wohl kaum auf die Idee, irgendein Kebab-Restaurant zu überfallen und Unbeteilgte zu verprügeln - das nächste Mal
ist's ein Chinarestaurant, weil der Täter möglicherweise Schlitzaugen gehabt haben könnte...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.02.2009 21:59
#74 RE: Beschneidung Antworten
Zitat von qilin
.. - das nächste Mal ist\'s ein Chinarestaurant, weil der Täter möglicherweise Schlitzaugen gehabt haben könnte...
möglicherweise? War wohl er theoretischer Natur gemeint? Habe neulich einen Artikel gelesen, wonach die Chinesen und Viertnamesen sehr gut integriert sind. (finde ich jetzt so schnell nicht...) Außerdem war die Ursache des Übergriffes nicht damit begründet, weil die im Keebab Schlitzaugen hatten, oder sonst wie die Nase gewachsen ist, sondern aufgrund der Häufung von Vergewaltigungen aus dem Dunstkreis des Klientes des Lokals. (Habe ich jedenfalls so verstanden)
Also ich finde es besser, wenn man zielgerichtet den Ursachen nachgeht und nicht pauschalurteile fällt.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

16.02.2009 22:42
#75 RE: Beschneidung Antworten

http://www.derwesten.de/nachrichten/stae...612/detail.html
Bei diesem Fall ist es konkret ein libanesisches Lokal. ("glücklicherweise" liefern die Migranten aus dem islamischen Kulturkreis leider zuverlässig aktuelle Meldungen zum Thema) Zumindest in dieser Hinsicht lassen sie einem nicht in Stich. Von einem chinesischen Lokal habe ich ähnliches noch nicht gehört.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz