Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.084 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 77
David83 Offline



Beiträge: 46

17.07.2008 01:14
#326 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

scheinbar kommt hier bischen Profil rein, ok.
@Tao
ja ich weis das du Mutter bist. haste mal erwaehnt.

@Andre
is ja ganz lieb, aber Gott findet mann nur durch sich selbst und nicht durch die Gebete anderer. Ich will dir nen guten Rat geben Andre, halte dich aus der spirituellen Welt anderer raus. Ich glaube das ich mich recht gut in deine geistige Situation reindenken kann, daher moechte ich es besser erklaehren.
Du hast womoeglich nach langem suchen einen Teil der Wahrheit Gottes gefunden.
Freu dich aber wie du vielleicht aus der Offenbarung erkennen kannst oder aus der Geschichte Jesu verfolgt der Teufel die Menschen die nach Gott suchen und will ihnen schlechtes unterjubeln. Was du erkannt hast nutze fuer dich "alleine" um noch weiter zu Gott zu kommen bzw es zu verstehen, aber fuehle dich nicht berufen es anderen zu erzaehlen, oder noch schlimmer versuche nicht mit deiner "Kraft" anderen auf ihrem Weg weiterzuhelfen.
Du koenntest dich in Arroganz und Selbstueberschaetzung verlaufen.
Das ist wirklich gefaehrlich, Egoismus, kann jedem passieren.
Dadurch das du sagst das du fuer mich zu Gott betest koennte man meinen das du Gott naeher stehst als ich. Verstehste was ich mein ?
Naja am besten waehre es wenn wir 2 uns einfach mal einen Augenblick ins Gesicht schauen koennten, aber das geht ja leider nicht. ..Ne das geht leider wirklich nicht.

vielleicht hoert sich das so an als ob ich mich fuer einen ganz erfahrenen tollen Typen halte , bin ich aber nicht. Ich bin ein richtiger Schwachkopf. Warum ? Nun das kann ich dir erklaehren. Irgendwann hab ich mal gedacht ich koennte jedem helfen der Gott nicht so im Herzen hat wie ich. Nun bin ich zu denen hingegangen die es wohl am noetigsten hatten. Ich hielt mich damals fuer auserwaehlt Gottes Wort zu verbreiten. Ich war wirklich davon ueberzeugt das ich das machen mueste.
Ich dachte damals das jede neue Begegnung mit einem anderen Menschen deshalb zustande kommt damit ich ihm helfe Gott zu finden.
Zu der Zeit kam ich in Kontakt mit Menschen die Drogen nehmen,Frauen ausnutzen, Drogen verkaufen, und einfach nur schlechte Menschen sind, und das auch "Wollen".
Ich moechte dir die Geschichte ersparen Andre....jedenfalls waren es nicht kleine Haschisch dealler sondern Menschen die richtig tief in der Scheise sitzen und alles Nehmen und wie gesagt verkaufen.
Naja anstatt das ich einem von denen geholfen habe bin ich fast selber so geworden wie die. Seltsamer weise bin ich da heil rausgekommen und hab auch meine Arbeit nicht verlohren, so wie die. ...was heist heil rausgekommen, also einen kleinen Dachschaden hab ich schon davongetragen wenn ich erlich bin. Und obwohl ich seit einem Jahr nichts mehr mit so schlechten Menschen zu tuhen habe, habe ich sprichwoertlich immer noch einen kleinen Teufel auf meiner Schulter sitzen der mir sagt ich soll schlechte Dinge machen.
Das ist wirklich furchtbar , ganz so als waehre ein Teil ihres Carmas oder irgend eine geistige Einstellung in mich uebergesprungen, oder noch schlechter wie ein Fluch.
Ich habe sogar damals, also vor erwa einem Jahr an Selbstmord gedacht weil ich nicht mehr Denken konnte wie ich gerne Denken wollte.
Das war ein Gefuehl zwischen Verzweiflung und Angst.
Kannste das verstehen ? Naja ich muss es wohl verdient haben sonst waehre es nicht passiert.
Jo das wars eigendlich, hoffendlich machts den leutes Spass das zu lesen, einfach darueber zu reden ist es nicht, aber was sollst. Ihr kennt mich ja nicht.
und tschuss




GLD888 Offline



Beiträge: 321

17.07.2008 02:47
#327 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten


hallo David,

ich moechte gerne zu deinem gesagten Stellung nehmen.

is ja ganz lieb, aber Gott findet mann nur durch sich selbst und nicht durch die Gebete anderer.

Gott hat verschiedenste Moeglichkeiten, um sich uns Menschen zu offenbaren. Er koennte es zb. durch Engel tun, oder auf verschiedenste andere art und weisen. Doch er hat die Juenger und Nachfolger Jesu dazu auserwaehlt, hinauszugehen in die Welt, und das Evangelium, die frohe Botschaft der Erloesung zu verkuendigen. Ausserdem gebietet uns die Bibel auch, fuer andere Menschen, ja sogar, fuer unsere Feinde, zu beten. Das Gebet eines Gerechten vermag viel. Da uns Gott zu seinen Mitarbeitern im Ackerfeld der Welt herausgerufen hat, duerfen und sollen wir auch fuer andere Menschen einstehen im Gebet. Gebet will immer das beste des anderen. Und Gott weiss immer, was das beste fuer uns ist, fuer jeden einzelnen. Gebet ist auch ein Ausdruck der Liebe. Des sich kuemmerns um das wohlwollen des naechsten. Ich finde es bedauerlich, wenn man jemanden kritisiert, der seine selbstlosigkeit und seinen Gehorsam Gott gegenueber zum ausdruck bringt, indem er fuer andere betet. Vor allem, weil die allermeisten sich nur um sich selbst kuemmern. Wenn es mehr Menschen wie Andre gaebe, waere die Welt nicht in einem so bedauerlichen Zustand, wo Kriege, Betrug, Mord, Hass, Rassismus, Ehebruch, Diebstahl usw. herrschen.


Du hast womoeglich nach langem suchen einen Teil der Wahrheit Gottes gefunden.

Wir koennen Gott nicht ganz erfassen. Niemand kann das. Doch wir koennen und duerfen das von Gott weitergeben, was er uns gezeigt hat. Er hat sich durch Jesus Christus uns offenbart, und wir duerfen und sollen von Jesus weitererzaehlen.


Freu dich aber wie du vielleicht aus der Offenbarung erkennen kannst oder aus der Geschichte Jesu verfolgt der Teufel die Menschen die nach Gott suchen und will ihnen schlechtes unterjubeln.

Der Teufel versucht alle Menschen, und will uns zur Suende verleiten; sein Ziel ist es, den Menschen von der Erkenntnis Gottes fernzuhalten, in der Unkenntnis, und Ignoranz.


Was du erkannt hast nutze fuer dich "alleine" um noch weiter zu Gott zu kommen bzw es zu verstehen, aber fuehle dich nicht berufen es anderen zu erzaehlen, oder noch schlimmer versuche nicht mit deiner "Kraft" anderen auf ihrem Weg weiterzuhelfen.

David, kein Nachfolger Christi kann etwas aus eigener Kraft erreichen. Wir sind komplett abhaengig von Gott. Wir duerfen Gott dienen, doch wenn Gott durch seinen heiligen Geist den Menschen nicht beruehrt, geschieht nichts.


Du koenntest dich in Arroganz und Selbstueberschaetzung verlaufen.

Wir muessen uns immer bewusst sein, dass wir Staub sind, vergaenglich, und aus eigener Kraft nichts wesentliches erringen koennen, das vor Gott Wert haette. Wenn wir wirksam sind, und etwas durch uns geschieht, gehoert alle Ehre immer Gott, denn er bewirkt das wollen, und auch das vollbringen.


Ich hielt mich damals fuer auserwaehlt Gottes Wort zu verbreiten. Ich war wirklich davon ueberzeugt das ich das machen mueste.


Das bist du auch, jedoch nicht mehr und nicht weniger als alle anderen Glaeubigen. Gott kann vielleicht jemanden dazu berufen, etwas besonderes zu verrichten. In die Mission zu gehen, oder Prediger zu werden, oder Evangelist, oder sonst was. Wer jedoch zu sowas berufen wird, muss sich jedoch immer ganz besonders in die Abhaengigkeit Gottes begeben, denn wenn er es nicht tut, ist das erfuellen seines Auftrages schon im vornherein dazu verurteilt, fehl zu schlagen.



Ich dachte damals das jede neue Begegnung mit einem anderen Menschen deshalb zustande kommt damit ich ihm helfe Gott zu finden.

von Gott weiterzuerzaehlen sollte etwas natuerliches , spontanes sein, nie erzwungenes.


Und obwohl ich seit einem Jahr nichts mehr mit so schlechten Menschen zu tuhen habe, habe ich sprichwoertlich immer noch einen kleinen Teufel auf meiner Schulter sitzen der mir sagt ich soll schlechte Dinge machen.

hast du dich eigentlich schon bekehrt ?


Das ist wirklich furchtbar , ganz so als waehre ein Teil ihres Carmas oder irgend eine geistige Einstellung in mich uebergesprungen, oder noch schlechter wie ein Fluch.


Gott kann jede Macht des Teufels brechen, wenn du dich ganz Gott anvertraust, und dich von ganzem Herzen bekehrst.
Das bedeutet aber auch, dass du dich regelmaessig geistlich ernaehren musst, indem du die Bibel liest, betest, als eine stille Zeit hast mit Gott, die Gottesdienste besuchst, wenn moeglich mehr als nur einmal am Sonntag. Wenn du geistlich wachsen willst , musst du dich mit Gott beschaeftigen, und mit den goettlichen Dingen.


Ich habe sogar damals, also vor erwa einem Jahr an Selbstmord gedacht weil ich nicht mehr Denken konnte wie ich gerne Denken wollte.

Gott will und kann dich von jedwelcher Gebundeheit befreien, es liegt aber auch an dir, David, damit Gott es tut. du musst vor Gottes Thron kommen im Gebet, damit er seine Gaben und seinen Segen in deinem leben ausschuettet.


Angelo

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 06:43
#328 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Guten Morgen,

versuche mich kurz zu halten. Aber, da ist einiges zu sagen.

@andre

Woher willst Du wissen ob ich nicht weiss wie sich jemand fühlt, der sexuellen
Missbrauch erlitten hat? Kennst Du mich? Nein! Gott hilft da nicht - da hilft
nur ein guter Schutz durch den Menschen selber und jede Menge Aufklärung.
Es hilft mehr seine Kinder mit Rückrad zu erziehen und mit einem Selbstverteidigungs
Kurs auszustatten. Gott ist da (wieder mal) machtlos.

Ich hatte spöttisch auf Deinen Ausspruch reagiert, wo Du für David beten wolltest.
Wie arrogant das doch ist und wie wenig mit Nächstenliebe, will ich Dir mit einem
Beispiel aus dem Buddhismus erklären. Es war ein Kloster mit einem Abt. In diesem
Kloster gab es einen Schüler, der hat immer wieder gestohlen. Die anderen Schüler
wollten den Abt dazu zwingen diesen Schüler rauszuwerfen indem sie alle geschlossen
dieses Kloster verlassen wollten. Der Abt sagte zu ihnen: "Wenn ihr gehen wollt so
ist das O.K., denn ihr wisst was Gut und Böse ist (ich vereinfache es mal für Dich
Nicht-Buddhisten). Dieser Schüler braucht mich und das Kloster aber dringend, denn
er weiss nicht einmal zwischen Recht und Unrecht zu unterscheiden." Lange Rede und
kurzer Sinn. Es sind nicht die Menschen, die sich schon gefunden haben, die Hilfe
brauchen (nicht das man Dich hier brauchen würde - wir haben uns alle hier schon
gefunden), sondern die Anderen.

Das ist wahre Nächstenliebe und die kommt nicht von Jesus sondern von Buddha.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 06:57
#329 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo David,

Karma bedeutet nichts anderes als die Kausalität in der dualen Welt in der wir
leben. Soll heissen: Du gehst raus in den Regen und wirst (wenn Du keinen Regenschirm
hast) nass. Hast Du einen dabei gehts besser. Karma kann nicht übertragen werden oder
auf jemand anderen überspringen. Das ist (sorry) ausgemachter Blödsinn und ich kann
Dir das gerne mal mit Hilfe eines wunderbaren Zen-Meisters erklären.

Dieser Meister heisst Glassmann Roshi (Roshi = Meister). Er hilft seit Jahren Menschen
mit Drogenproblemen usw. Auch ein sehr bekannter Zen-Meister aus Frankreich hilft immer
wieder Menschen mit Drogenproblemen weiter (vor allen Dingen Kriegsveteranen).
Thich Nhat Hanh.

Auch ich habe schon helfen können und bin weder obdachlos noch drogenabhängig geworden.

Den Teufel hast Du sicher nicht auf der Schulter sitzen. Das geht genausowenig, wie das
Gott hilft. Es heisst nicht umsonst: Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 07:00
#330 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo GLD,

Du bist ein echt schwaches Beispiel für Nachstenliebe. Lies Dir bitte mal die
Zen-Geschichte durch und geh noch mal in Dich.

In Antwort auf:
Was du erkannt hast nutze fuer dich "alleine" um noch weiter zu Gott zu kommen bzw es zu verstehen, aber fuehle dich nicht berufen es anderen zu erzaehlen, oder noch schlimmer versuche nicht mit deiner "Kraft" anderen auf ihrem Weg weiterzuhelfen.

... ist ein armseeliges Verständnis von Nächstenliebe und alles andere als Christlich.

In Antwort auf:
du musst vor Gottes Thron kommen im Gebet, damit er seine Gaben und seinen Segen in deinem leben ausschuettet.

Blödsinn. Gottes Seegen ist nichts anderes als Glück im Leben und das haben auch die
grössten Atheisten.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

17.07.2008 15:09
#331 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Gott ist da (wieder mal) machtlos.

Du bist geistlich blind und umnachtet. Denn du bist nicht faehig, zu erkennen, dass wir ohne Gott nichts sind.
Wenn wir leben, dann, weil Gott uns gemacht hat und uns zum leben befaehigt. Gott ist nicht machtlos, sondern allmaechtig ( im richtigen Sinn des Wortes ). Wenn du atmest, Waerme hast,licht, essen , alles kommt letztendlich von Gott. Er ist der Schoepfer Himmels und der Erde.

GLD888 Offline



Beiträge: 321

17.07.2008 15:11
#332 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Blödsinn. Gottes Seegen ist nichts anderes als Glück im Leben und das haben auch die
grössten Atheisten.


Gott gibt seine guten Gaben den schlechten und guten. Doch Gott hat besondere Segnungen bereit fuer diejenigen, die an ihn glauben, und ihn lieben.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 15:13
#333 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Bevor Du Dich weiter hier ergiesst, GLD888: Diese Themen hatten wir schon
und sie sind ausgelutscht wie ein alter Schuh...

Guck Dich einfach noch in einigen anderen Threads durch und komm mit neuen
Argumenten wieder, bitte.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.07.2008 15:45
#334 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Er ist der Schoepfer Himmels und der Erde. Wenn du hustest, frierst, Hühneraugen, Hämorrhoiden und Haarausfall hast,
kein Geld, besoffen und impotent bist, alles kommt letztendlich von Gott, oder?

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

David83 Offline



Beiträge: 46

17.07.2008 15:47
#335 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

@Tao
hat sich das so angehoert als ob ich genau wuesste wovon ich rede wenns um Carma geht?
ich hoffe nicht.
Ich muss jetzt zum Arzt. bis spaeter.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 15:50
#336 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nein, qilin. Das alles kommt von Satan. Von Gott kommt natürlich nur
Gutes, was er, je nach Lust und Laune mal dem Einen und mal dem Anderen
gibt.

Aber, wie haben wir es wieder mal lesen dürfen: Gott hat für die Christen,
die dem wahren Glauben angehören (und natürlich nur für die) eine besondere
Belohnung.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 15:51
#337 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
hat sich das so angehoert als ob ich genau wuesste wovon ich rede wenns um Carma geht?
ich hoffe nicht.

Erster Teil: Nein, nicht wirklich. Zweiter Teil: Warum denn "ich hoffe nicht"?
Ist das so schlimm, wenn man herausgefunden hat, dass nichts mystisches an der
Kausalität unseres Seins ist?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.216

17.07.2008 16:00
#338 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Herzlichen Glückwunsch zu deiner ersten Verwarnung, GLD888.


In Antwort auf:
Du bist geistlich blind und umnachtet.


Ähnlich überheblich äußerten sich die geistigen Führer zu Jesu Zeiten, als sie von einem ehemals Blinden, der von Jesus geheilt wurde, auf ihre Fehleinschätzung bezüglich Jesus hingewiesen wurden. Kannst es nachlesen in Joh. Kapitel 9. Desweiteren gibt Jesus in seiner Bergppredigt den Rat, nicht über andere Menschen zu richten.

Anderen Usern geistige Umnachtung vorzuwerfen ist eindeutig dialogstörend. Da wir hier in einem Dialogforum sind, wäre es angebracht, in Zukunft auf solche und ähnliche Äußerungen zu verzichten.

Der Diaolog zwischen Theisten und atheisten führt in den seltensten Fällen zu einer völligen Änderung der jeweiligen Ansichten. Umso schwieriger wird es, wenn man ihnen vorwirft, nicht intelligent genug zu sein.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

17.07.2008 16:01
#339 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

was soll es denn in seinem Fall für neue Argumente geben.
Letztlich ist es ja die Art seines Glauben an G"tt und er kann da nicht aus seiner Haut.
Ich überlasse es jedem selbst woran er Glaubt oder nicht, denn letztlich hat jeder
sein G"ttes bzw. Weltbild.
Und ob er jetzt an einen G"tt glaubt der eben so wie in der christlichen Religion
wie ein Vater über ihn wacht oder so ähnlich, darüber will ich mir kein Urteil anmaßen.
Ich glaube selbst an G"tt, aber ich sehe eher die Natur in welcher G"ttes Werk sich Offenbart.
Die Vorstellung von einem Alten mann mit langem Bart der uns Menschen mit Gesetzen drangsaliert
oder uns bestraft ist da nicht so mein Fall.
Es wird immer wieder von G"ttes Liebe und seinem Segen geredet.
Fakt ist doch dass es meist der Mensch ist der für sein Schicksal verantwortlich ist.
Und jede gute oder schlechte Tat zeigt irgendwann ihre Spuren.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 16:09
#340 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Fakt ist doch dass es meist der Mensch ist der für sein Schicksal verantwortlich ist.
Und jede gute oder schlechte Tat zeigt irgendwann ihre Spuren.

Lieber kadesch,

und wieder einmal hast Du wunderbar und in kurzen Sätzen gesagt, um
was es geht im Leben. Mit oder ohne Gott: Alles kommt zurück und
der Vergangenheit kann man nicht davonlaufen.

Bist echt der Beste.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

17.07.2008 16:42
#341 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

*gerührt guck

Glaube ist Aberglaube

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

17.07.2008 17:14
#342 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Eine einfache Frage, bitte : Wieso darf ich mir hier zweimalige ganz offene Beleidigung mit Integrierter Morddrohung gefallen lassen ohne dass es geahndet wird ?
Gelten die Forenregeln nicht für jeden ?
Die Beleidigungen von Maryam und Angelo waren ja verglichen damit völlig harmlos !
Bei der schönen Maryam hab ich mich nicht mal verletzt gefühlt und war über ihren Verweis etwas verwundert !

Zitat von David83

Irgend ein Vollidiot hat sogar irgendwas von Kinderfickersmiley geschrieben.
Weist du Tao das sind so Leute die wenn sie das in meiner Gegenwart sagen wuerden ...Nie wieder etwas sagen wuerden.
Verstehst du was ich sagen will ist, im Internet gibts viele schlaue Leute die sich gerne unterhalten so wie du und ich, aber wenn solche verrueckten Feiglinge sich in ein Forum waehlen und ein Thema Kaputt machen wollen hab ich auch keine Lust mehr mich mit sowas auseinander zu setzen.




euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 17:39
#343 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Entschuldige bitte, Regens Küchl, aber Du hast zuerst angefangen zu
stänkern.

In Antwort auf:
Und ein "Prophet Mohammed der sabbernde Kinderficker-Smiley" ?

... war echt nicht nett.

Ausserdem wurde keine Morddrohung ausgestossen. Es wurde, wenn man´s genau
nimmt, nicht mal Prügel angedroht. David hat lediglich gesagt, dass er
Gegenmassnahmen zu einem solchen Verhalten kennt. Wie diese Massnahmen
ausschauen hat hier keiner Erwähnt, ausser vielleicht ich. Was eine Mutter
mit dem Menschen anstellt, der ihr Kind vergewaltigt, kann sich jeder
vorstellen. David hingegen war durchaus friedlich und dialogbereit.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

David83 Offline



Beiträge: 46

17.07.2008 18:18
#344 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

@Tao
ich mag dich Tao :) haste nen Freund?..argg kleiner Scherz^^^^^^
ne ich mein nur du bist ok , echt !^nehm mich net so ernst, ich bin ein Spassvogel.

@ rest
ich halte hier schonmal Jesus nicht fuer "DEN" Sohn Gottes, sondern fuer einen Erleuteten wenn man es so verstehen will. Oder vielleicht als ...jetzt faehlt mir der Name nicht ein..aso Profet.
Halt einfach jemand der Gott, den heiligen Geißt oder wie man es nennen will verstanden hat, und davon gabs ja schon viele ueberrall.
Fuer gewoehnlich waehre ein Jesus bei uns im Mittelalter sofort als Teuflisch erkannt und verbrannt worden, oder denkt ihr etwa nicht? ich mein ja nur..so als Denkanstoß zwischendurch.
Naja eigendlich ist er ja ans Kreuz gekommen faehlt mir da ein.
Denkt ihr das die Boesen Hexen im Mittelalter und Menschen die ueberall auf der Welt sich mit dem Uebersinnlichen auseinandersetzen alle Teuflisch und Boese sind und Jsus war der einziege gute mit uebersinnlichen Kraeften?

Seht das nicht als irgendwas... irgendwas als ob ich jemanden angreifen will, ist nicht mehr als ein Gedankengang.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2008 19:27
#345 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Entschuldige bitte, Regens Küchl, aber Du hast zuerst angefangen zu stänkern.
Es geht nicht darum, wer angefangen hat unangenehm zu werden, es geht darum, wer über die Regeln schlägt. Das war ganz klar Myriam.
In Antwort auf:
Ausserdem wurde keine Morddrohung ausgestossen.
Wörtlich nicht. Aber wie willst du sonst den Satz
Zitat von David83
Leute die wenn sie das in meiner Gegenwart sagen wuerden ...Nie wieder etwas sagen wuerden.
sonst verstehen?

Aber auch ein Mod liest nun sicher nicht alle Beiträge. Wenn du dich getroffen fühlst, kannst dem ja mal ne PN schicken.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

17.07.2008 19:44
#346 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nun, ich hatte es nicht als Morddrohung verstanden, aber vielleicht bin
ich auch naiv.

Nö, ein Problem habe ich sicher nicht - eher Regens Küchl, denn er wollte,
dass ein Mod. einen Verweis erteilt.

Wenn ich mich getroffen fühle, dann schreibe ich das in der Regel im Forum
selber. Aber, das weisst Du ja sicher.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

17.07.2008 20:03
#347 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Nö, ein Problem habe ich sicher nicht - eher Regens Küchl...

Tschuldigung, an den hatte ich auch gedacht, als ich es schrieb. Nur geschrieben habe ich es so, als ob ich dich gemeint hätte.
andre Offline



Beiträge: 261

17.07.2008 21:33
#348 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
hallo also ich merke ihr lehnt jesus als den sohn gottes und eures erlösers ab nun gut das ist eure sache aber was mich interessieren würde an was oder an wen und wie glaubt ihr irgendwas und wie sieht euer gottesbild aus und was kann er bewirken für euch wie bekommt ihr verbindung zu euren gottesbild und wie sieht eure zukunft aus
mit lieben grüssen andre
qilin Offline




Beiträge: 3.552

17.07.2008 21:44
#349 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
ich merke ihr lehnt jesus als den sohn gottes und eures erlösers ab
Wieso - hatte der zwei Väter

Zu der Frage an was oder wen jemand glaubt gibt es hier jede Menge threads,
und keine zwei Teilnehmer hier dürften sie völlig gleich beantworten...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

andre Offline



Beiträge: 261

17.07.2008 21:48
#350 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

hallo

humor ist eine feine sache aber noch eine frage was kommt nach dem tod?


mlg andre

Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz