Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.128 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 77
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2008 08:26
#376 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Erstens: Bruder Spaghettus miemt hier sicher nicht den Chef und verlangt
auch nicht, dass man ihm Blumen vor die Füsse schmeisst.

Und zweitens:

In Antwort auf:
Ich finde es wichtig wir sollten alle versuchen solche Schwule zurechtzuweisen.

Geht´s noch? Homosexuelle Menschen sind normal, ganz normal. Sie leben und
lieben wie normale Menschen es tun. Der einzige Unterschied ist, dass sie
einen Mann (bzw. eine Frau) lieben. Gibt es in der Natur viel zu beobachten.
Denn in jeder Form des Lebens gibt es Homosexualität.

Sicher steht in der Bibel, dass kein Mann bei einem Mann liegen sollte, aber
schwule machen es ab und an auch im Stehen...

Wer gegen Homosexuelle hetzt ist in meinen Augen genausoschlimm wie jene,
die solche Menschen früher in die KZ gesteckt haben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2008 08:27
#377 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Vielleicht hat Bruder Spaghettus einfach auch mal andere Sachen zu tun,
als immer nur auf Dein Geschreibsel zu antworten. Hast Du darüber schon
mal nachgedacht? Hier ist kein Chatroom.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.856

18.07.2008 08:31
#378 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Hie Homosexuellenfeindlichkeit ist mMn ein böses Erbe des Christentums. Die antiken Griechen gingen damit viel lockerer um.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

David83 Offline



Beiträge: 46

18.07.2008 08:34
#379 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Ich glaube ich finde hier keine Fruende mehr.
Ich hau ab

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2008 08:40
#380 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wenn das Geschreibsel über Schwule Deiner Meinung entspricht hast Du Recht.

Was wieder mal bewiesen wurde ist: Was Religion für Auswüchse haben kann.
Und, wenn Gläubiger mal wieder keine Argumente hat, verkrümelt er sich
und ward nicht mehr gesehen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.856

18.07.2008 08:55
#381 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Ich glaube ich finde hier keine Fruende mehr.
Wenn du die Wahrheit und die Menschlichkeit zu Freunden hättest, könntest du das locker aushalten. Aber dann hättest du auch hier mehr Freunde als jetzt...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2008 08:57
#382 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Und mal die Einstellung zu schwulen Menschen überdenken. Abhauen ist natürlich
leichter, als sich auseinandersetzen. Bin ehrlich ein wenig enttäuscht.

Wenn David vernünftig wird und seine Einstellung zur Homosexualität überdenkt
würde er hier sicher Freunde finden. Sind doch keine Unmenschen hier.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2008 09:10
#383 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
verarscht haste die aha. warum?

Weil es mir
a)für manche Leute
b)für manche Themen

als einzige angemessene Antwort erscheint und weil es mir

c) Spaß macht.

In Antwort auf:
richtig ich mmusste mich oefter verteidigen, und das hat dan auch spass gemacht. trotzdem habe ich nie jemanden angegriffen. was soln das jetzt fuer Argumente von mir gegen mich ?...nene du


Ganz einfach: Du bist ein Lügner.

Entweder hast du hier
In Antwort auf:
Ich habe noch nie jemanden geschlagen
gelogen oder da
In Antwort auf:
Ich meine wenn dan so ein moechtegern Gaenster der mich als beleidigt auf einmal weinend und voller Blut in der Ecke liegt ist das ihm seine Schuld , und bei mir schon oeffter als einmal vorgekommen.
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

18.07.2008 10:00
#384 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Hie Homosexuellenfeindlichkeit ist mMn ein böses Erbe des Christentums.
Nun könnte man meinen, das Christentum ist aber auch an allem Schuld.
Aber in dem Fall ist es wohl wahr. Der Umgang mit dem Thema ist in z.B. evangelikalen oder fundamentalistischen Kreisen destruktiv und erniedrigend für die Betroffenen. Das ist nicht nur ein Erbe des Christentums, das ist in der heutigen Zeit eine bedenkliche und (sorry..) eine scheiß Praxis und Herangehensweise.

edit: siehe Christival-Unruhen dieses Jahres, wo Homosexuellen sogar körperliche Gewalt angedroht wurde
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.856

18.07.2008 10:25
#385 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Nun könnte man meinen, das Christentum ist aber auch an allem Schuld.

Wenn es um die Errungenschaften unserer westlichen Zivilisation geht, sind die Christen schnell dabei, sich (resp. Gott und Jesus) ihrer zu rühmen. Geht es um die Nachteile, wird die Urheberschaft schnell verleugnet... Aber im Fall der Homosexualität siest du das ja erfreulicherweise ebenso.
In Antwort auf:
siehe Christival-Unruhen dieses Jahres, wo Homosexuellen sogar körperliche Gewalt angedroht wurde
Ja, das war hier in Bremen. Moderatere Christen waren schnell dabei, das Christival als Fundi-Event von sich wegzuschieben. Es waren aber viele, sehr viele... Und der Huber, Bundeschef der Evangelen, war ebenso da...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

18.07.2008 13:10
#386 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
den Schwulen es verbieten will ich auch nicht, nur sollten sie mir aller Kraft versuchen diesen Mist aus dem Kopf zu bekommen und ein normales glueckliches Leben zu fuehren.
Warum sollten sie den "Mist" aus dem Kopf bekommen wenn sie so bereits ein normales, glückliches Leben führen?
In Antwort auf:
Ich finde es wichtig wir sollten alle versuchen solche Schwule zurechtzuweisen.
Wenn ihr nun alle mitmacht koennten wir einen geistigen Umschwung in der Gesellschaft bewirken.
Ich finde es wichtig die Lebensweise anderer Menschen zu akzeptieren, zumal es außer ihnen selbst kaum jemanden tangiert. Wenn wir nur alle mitmachten, könnten wir endlich mal alle in frieden Leben ohne von Extremisten irgendeiner Kolleur dauernd darin gestört zu werden...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2008 13:14
#387 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
GHysi schrieb: Die antiken Griechen gingen damit viel lockerer um.


Als bekennender Philohellene muss ich davor warnen, das antike Griechendland als Vorbild in solchen Fragen anzusehen: Die waren zwar sehr offen, was Homo- bzw. Bisexualität angeht. Es war aber auch gesellschaftlich akzeptiert, dass ältere Männer Verhältnisse mit "Jünglingen" hatten, dass Mädchen mit 12 verheiratetet wurden, dass Sklaven ihren Herren auch sexuell ausgeliefert waren etc. pp.

Will sagen, da können Dinge in Zusammenhang gebracht werden, die nicht zusammen gehören; z.B. der bescheuerte Vorwurf, Homosexuelle würden in irgend einer Form eher zu Pädophilie neigen als andere Mensche.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 8.225

18.07.2008 13:55
#388 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Bei den Beiträgen von david83 kann ich ja nur hoffen, dass er sein versprechen, zu gehen, nun endlich wahrgemacht hat...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.856

18.07.2008 13:55
#389 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Es war aber auch gesellschaftlich akzeptiert, dass ältere Männer Verhältnisse mit "Jünglingen" hatten, dass Mädchen mit 12 verheiratetet wurden, dass Sklaven ihren Herren auch sexuell ausgeliefert waren etc. pp.
Und man darf davon ausgehen, dass diese Jünglinge die Alten nicht ganz freiwillig bedienten. Nee, sowas ist heute natürlich unakzeptabel und zu recht geächtet. Wegen der Souveränität und dem freien Willen der Einzelnen, die und den das Grundgesetz schützt. Die hatten nur eine lockeres Verhältnis zur Sexualität gehabt. Dass jeder ein Selbstbestimmungsrecht in punkto Sexleben hat - und nicht nur die gehobenen Bürger - das hatten die Hellenen noch nicht so auf dem Schirm gehabt. Nichts sollte uns ein Vorbild sein in Sachen Gesellschaftsleben und Ethik, was zwei- oder zweieinhalbtausend Jahre alt ist...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reinecke ( gelöscht )
Beiträge:

18.07.2008 14:11
#390 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Gysi schrieb: Die hatten nur eine lockeres Verhältnis zur Sexualität gehabt. Dass jeder ein Selbstbestimmungsrecht in punkto Sexleben hat - und nicht nur die gehobenen Bürger - das hatten die Hellenen noch nicht so auf dem Schirm gehabt.


Ja, das wollte ich sagen; die hatten nicht nur zur Sexualität ein sehr offenes Verhältnis, sondern auch zur sexuellen Gewalt. ;)


In Antwort auf:
Gysi schrieb: Nichts sollte uns ein Vorbild sein in Sachen Gesellschaftsleben und Ethik, was zwei- oder zweieinhalbtausend Jahre alt ist...


Amen...

GLD888 Offline



Beiträge: 321

18.07.2008 14:19
#391 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
erst einmal : der Christ hasst nicht den Homosexuellen, sondern seine Praktik. Wer ganz allgemein Sünde gut heißt, steht unter Gottes Fluch (Jes 5,20).Ich selbst habe mit verschiedensten Leuten zu tun, und so auch mit homosexuellen. Ich behandle solche genauso, wie andere Menschen. Homosexuelle sind nicht mehr oder weniger Suender, wie alle anderen. Ich glaube nicht, dass jemand schon homosexuell geboren wird, sondern dass es vor allem mit der Erziehung zu tun hat.Bis heute ist nicht erwiesen, dass Homosexulität einen genetischen oder biologischen Ursprung hat. Ein Kind, das zb. ohne Vater aufwaechst, und eine Mutter hat, die dominant ist , hat ne groessere Chance, homosexuell zu werden. Ein Verwandter von mir wurde von seinem Vater in der Kindheit sexuell missbraucht, und bekennt sich heute bisexuell. Er fuehrt dies direkt auf die traumatischen Erlebnisse in der Kindheit zurueck. Homosexuelle koennen heterosexuell werden, obwohl es nicht einfach ist. Ich selbst kenne solche Faelle. 84% der Homosexuellen geben an, dass sie ihre sexuelle Orientierung während ihres Lebens wenigstens einmal verändert haben; 32% sprechen von einem zweiten Wechsel und 13% erwähnen 5 Wechsel Homosexuelle werden das REich Gottes nicht ererben (1Kor 6,9.10)
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.856

18.07.2008 14:27
#392 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
erst einmal : der Christ hasst nicht den Homosexuellen, sondern seine Praktik.
Soviel zur christlichen Praktik der Nächstenliebe...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

18.07.2008 16:04
#393 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von GLD888
Homosexuelle koennen heterosexuell werden, obwohl es nicht einfach ist. Ich selbst kenne solche Faelle. 84% der Homosexuellen geben an, dass sie ihre sexuelle Orientierung während ihres Lebens wenigstens einmal verändert haben; 32% sprechen von einem zweiten Wechsel und 13% erwähnen 5 Wechsel Homosexuelle werden das REich Gottes nicht ererben (1Kor 6,9.10)
Natürlich nicht - weil sie ja von Gott zur Strafe mit Homosexualität geschlagen wurden:
Zitat von Röm 1,26
Darum [als Strafe für ihren Unglauben] lieferte Gott sie entehrenden Leidenschaften aus: Ihre Frauen vertauschten
den natürlichen Verkehr mit dem widernatürlichen; ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit der Frau auf
[von dem der gute Paulus ja auch nicht sehr viel mehr gehalten hat ] und entbrannten in Begierde zueinander...

Und wo hast Du diese komischen Zahlenspielchen her Ich hatte in den letzten 30 Jahren sehr viel mit Lesben zu tun;
manche von ihnen sind erst später im Leben 'draufgekommen', aber nur zwei sind umgekehrt hetero geworden...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

GLD888 Offline



Beiträge: 321

18.07.2008 18:04
#394 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Und wo hast Du diese komischen Zahlenspielchen her

1970 machte das Kinsey-Institut eine Umfrage, und kam zu diesem Ergebnis.

GLD888 Offline



Beiträge: 321

18.07.2008 18:05
#395 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

erst einmal : der Christ hasst nicht den Homosexuellen, sondern seine Praktik.
Soviel zur christlichen Praktik der Nächstenliebe...


Vielleicht koenntest du mal erklaeren , was falsch daran ist, die Suende zu hassen, in welcher Form auch immer.

Wer ganz allgemein Sünde gut heißt, steht unter Gottes Fluch (Jes 5,20)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2008 18:18
#396 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nun, ich denke seit 1970 hat sich da so einiges verändert und Statistiken
glaube ich eh nur, wenn ich sie selber gefälscht habe.

In Antwort auf:
Vielleicht koenntest du mal erklaeren , was falsch daran ist, die Suende zu hassen, in welcher Form auch immer.

Vielleicht könntest Du erst mal erklären, warum es eine Sünde ist zu lieben.
Denn ein homosexueller Mensch liebt genauso, wie ein heterosexueller Mensch.
Nur eben einen gleichgeschlechtlichen Partner.

In Antwort auf:
Wer ganz allgemein Sünde gut heißt, steht unter Gottes Fluch

Und wird, laut Römerbrief, schwul oder was?

Liefer mal ein paar schlüssige Argumente und nicht immer nur so einen
althergebrachten Kram, der schon seit Jahrzehnten überholt ist. Neuerdings
ist es nicht mehr Krank oder ähnliches, wenn jemand homosexuell veranlagt
ist. Immerhin, man kann es nicht genug betonen, findet Homosexualität auch
im Tierreich statt. Ist das dann auch eine Strafe Gottes? Oder sind Tiere
davon ausgenommen?

In der Bibel steht noch viel mehr Mumpitz, den man besser ausser Acht lassen
sollte. Mir sind letztens die Steine ausgegangen und ich habe Streit mit meinen
Nachbarn bekommen. Mein Sohn war ungehorsam gewesen und ich wollte ihn steinigen.
Leider hatte ich nicht genug Steine und die Nachbarn wollten mir nicht nur keine
geben - sie waren auch dagegen, dass ich meinen Sohn steinige. Obwohl ich ihnen
meine Tochter zur Vergewaltigung angeboten habe. Werden die nun auch schwul?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.856

18.07.2008 18:25
#397 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Vielleicht koenntest du mal erklaeren , was falsch daran ist, die Suende zu hassen,
Was ist Sünde? => Ein strafrelevantes Vergehen, sakral unterfüttert.
Was ist ein strafrelevantes Vergehen? => Eine Tat, die die gesetzlich garantierten Rechte anderer beschneidet oder verletzt. Wenn zwei Leute bei beiderseitigem Einverständnis körperliche Liebe machen, hat das niemanden zu jucken.
Aber Sünde wird für dich was anders sein: nämlich das, was Gott als Sünde postuliert hat. Und Gott als Obrigkeit - eigentlich als metaphysisch übersetzte weltliche Obrigkeit aus der Antike eines Wüstenstaats - wird nicht hinterfragt, ihm wird blind und ohne Wenn und Aber gefolgt. Du brauchst kein Verständnis für das Recht, denn Gott ist das Recht. Sowas nenne ich Kadavergehorsam. Du gibst deine Souveränität an eine Idee ab. Meine souveränen, gesetzlich verbrieften Rechte darf niemand beschneiden. Und die souveränen Rechte z.B. unserer schwarzen Mitbürger darf auch niemand beschneiden - das wäre Rassismus, und der wird strafrechtlich verfolgt. Und die souveränen Rechte unserer schwulen oder lesbischen Mitbürger darf auch niemand beschneiden. Denn das wäre Hetze gegen Bevölkerungsgruppen mit anderer sexueller Präferenz. Wer sowas postuliert, macht sich strafbar, denn er handelt gegen das Gesetz! Du kannst dich jetzt entscheiden, ob du dem Menschenwort folgen willst oder deinem Gotteswort. Du wirst dich für das Gotteswort entscheiden, dass du meinst vernommen zu haben. Dann tue es mit Inbrunst und gottesdienlicher Lust! Schreibe uns aus dem Kittchen einen Brief.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

18.07.2008 18:47
#398 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nun ja, wenn man danach gehen würde, müsste der Papst schon lange, lange
Zeit im Knast sitzen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

18.07.2008 18:58
#399 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wie es der Zufall will hab ich noch ein Artikel zum Thema sexuelle Orientierung da...
Was die Liebesvorlieben bestimmt (wissenschaft.de)

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

18.07.2008 19:11
#400 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Gysi
In Antwort auf:
Es war aber auch gesellschaftlich akzeptiert, dass ältere Männer Verhältnisse mit "Jünglingen" hatten, dass Mädchen mit 12 verheiratetet wurden, dass Sklaven ihren Herren auch sexuell ausgeliefert waren etc. pp.
Und man darf davon ausgehen, dass diese Jünglinge die Alten nicht ganz freiwillig bedienten. Nee, sowas ist heute natürlich unakzeptabel und zu recht geächtet. Wegen der Souveränität und dem freien Willen der Einzelnen, die und den das Grundgesetz schützt. Die hatten nur eine lockeres Verhältnis zur Sexualität gehabt. Dass jeder ein Selbstbestimmungsrecht in punkto Sexleben hat - und nicht nur die gehobenen Bürger - das hatten die Hellenen noch nicht so auf dem Schirm gehabt. Nichts sollte uns ein Vorbild sein in Sachen Gesellschaftsleben und Ethik, was zwei- oder zweieinhalbtausend Jahre alt ist...



Zuerst mal : Also zumindest dem letzten Satz muss ich SCHÄRFSTENS wiedersprechen !

Und dann :

1) "Darf davon ausgehen!" ist eine selbstentlarvende Mutmassung meilenweit enfernt von einem seriösen Beweis !
Es gab Bürgerrechte, um Übergriffe zu verhindern . Du pauschalisierst ja einen männlichen Swingerclub mit freier Vergewaltigungswahl hinein in die Stadt die Theseus, Bezwinger des Minotaurus, gegründet hat !

2) Sexuelle Übergriffe an Sklaven waren vielleicht nicht verboten, genauso wie in der westlichen Welt des sagen wir 19. Jahrhunderts. UNGLEICH DIESER aber waren zur Zeit des Sokrates und des Alkibiades MISSHANNDLUNGEN und Schläge an Sklaven gesetzlich VERBOTEN.

3) Es ist Christliche Missionierungsstrategie ( der du, Gisy Administrator und Atheist, dich durch deine Aussage anschliesst) zu behaupten dass alles was vor Christus kam verwerflich war und wir heutigen Menschen besonders in ethisch moralischer Hinsicht dem Altertum vor 2000 Jahren so sehr ÜBERLEGEN seien. (Dein Satz "Nichts davon sollte uns Vorbild sein" indiziert diese Haltung. Du lässt natürlich Christus aus aber verurteilst dennoch das Altertum.)

4)Dunkle Abgründe gab es in alten Kulturen - das will ich nicht leugnen.
Im alten Rom gab es Kinderbordelle die auch "Saugbabys"(echte Säuglinge) beschäftigten.
( Deren Verdienst wurde nicht sofort ausbezahlt sondern kam auf ein SPERRKONTO bis zur gesetzlichen Volljährigkeit.)

5)Den Absatz 4 füge ich ehrlichkeitshalber ein obwohl ich ihn argumentationshalber auch hätte auslassen können. Aber DENNOCH ist unsere moderne Welt weitaus verkommener als die alten Völker.

6)An vielen Alten Völkern könnte man sich heute eine Scheibe abschneiden.
Auch noch Mitte des zweiten Jahrtausends waren beispielweise die Insulaner von Tahiti oder den Inseln des Captain Cook moralisch und ethisch der zivilisierten Welt weit überlegen bis sie vom Christentum vergiftet wurden !

7)Auf die Gefahr hin, in Effigy verbrannt zu werden, möchte ich diesbezüglich einen wunderbaren Roman des Marquis de Sade empfehlen : ALINE UND VALCOUR (gibt es auch auf deutsch)
http://en.wikipedia.org/wiki/Aline_and_Valcour
In diesem Roman kommt Pornografie nie und Brutalität selten vor.
Es werden unter anderem Politik, Regierungsform und Gesetze eines idealen Inselstaates haarklein geschildert welchem es durch GLÜCKLICHE FÜGUNG und GESCHICK gelang DAS CHRISTENTUM NICHT AN SICH HERANZULASSEN. Jeden Missionar von der Insel fernzuhalten.
Und da die dort auf der Insel kein Internet hatten blieben ihnen auch ANGELO und ANDRE erspart !

Die Glücklichen . . .


euer ergebener

Regens Küchl


Seiten 1 | ... 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz