Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.188 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 77
Don't Panic Offline




Beiträge: 438

19.06.2008 18:40
#51 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
hast du konkrete Gegenargumente, um mich zu wiederlegen ?

Gegenargument zu welchem Argument? Deiner Uhrmacher-Analogie? Die ist schon ziemlich ausgelutscht...
In Antwort auf:
da ist nix von pseudowissenschaftlichem, sondern da werden handfeste , beweisbare Fakten dargestellt.

Der Kreationismus ist bewiesen? Hab ich da was nicht mitgekriegt?
In Antwort auf:
Das ist eine bewiesene Tatsache. Sorry....

Das ist es nicht. Sorry...
Relix Offline

Wertekiller


Beiträge: 3.480

19.06.2008 19:19
#52 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Oh, wie schön: Ein Gläubiger mit Fahne und Heiligenschein.

In Antwort auf:
nein, ist sie meiner meinung nach nicht. warum sollte aus einem raum und zeitlosen zustand, also im grunde genommen, " nichts ", etwas entstehen ?


Warum - keine Ahnung? Aber du hast auch keinen blassen Schimmer, warum dein Gott ein (noch dazu verdammt großes) Universum erschaffen sollte, nur um dann auf einem einzigen Planeten eine wie er aussehende (sehr affenähnliche - hmm, waren zuerst die Affen Gottes Ebenbilder und hat er dann nur beschlossen, sich zu rasieren?) Kreatur zu erschaffen und diese dann auf Schritt und Tritt zu verfolgen und ihr Hinweise zu geben, Propheten zu schicken, sich dann schlussendlich noch in diese Kreatur zu inkarnieren (und dann zu sterben), um sie von irgendwelchen ominösen Sünden zu befreien - und schlussendlich diese Welt auszulöschen und eine neue, tausendjährige zu erschaffen, die er dann ebenfalls begräbt und seine treuesten Affen in den Himmel holt (aber nur die, die genau ihn anbeten und nicht einen seiner Millionen Plagiatoren), damit sie ewige Freuden an seiner Seite erleben können. Und das alles macht er dazu noch obwohl er schon von Anfang an haargenau weiß, wie die Geschichte abläuft und ausgeht.

Ja, du hast Recht. Diese Version klingt um Längen wahrscheinlicher! Von der schieren Weisheit dieser Erkenntis erleuchtet, mache ich mich auf, der einzigen wahren Religion beizutreten. Ähh, was war das noch gleich? Schon allein unter dem Begriff "christlich" scheiden sich die Geister zu Tausenden...

In Antwort auf:
Sie setzt IMMER einen bewussten Geist voraus.


Ja...Genauso wie die Kekse (durch jedes beliebige Ding der Welt zu ersetzen, sogar Autodellen), die die Form von Prominenten (sogar Jesus) haben! Wieder ein Beweis für das Wirken des Herrn, wie?

In Antwort auf:
Du wuerdest nicht einmal auf die Idee kommen, dass der Wind , oder der Zufall, fuer den Spruch verantworlich waere.


Nur weil du nicht auf die Idee kommen würdest, heißt das nicht, dass es unmöglich ist...
Nur weil der menschliche Geist in bestimmten Mustern denkt, heißt das nicht, dass diese Muster auch der Realität entsprechen...

In Antwort auf:
In einem thread, der 4 Monate dauerte, war kein Atheist in der Lage, Perry Marshall den Beweis zu erbringen, dass es in der Natur kodifizierte Information gibt, der auf natuerliche Art und Weise entstanden ist.


Glaub' mir, in einem Thread der 4000 Jahre dauern würde, wäre kein einziger Gläubiger dazu in der Lage, mir auch nur einen ernstzunehmenden Hinweis für seinen Gott zu bringen!

PS: Warum ist in der Genesis eigentlich nix vom Rest des Universums zu lesen? Zu klein und unbedeutend? (oder leben wir am Ende doch in einer Sphäre?)

______________________________________________
"Philosophie besteht aus Fragen, die niemals beantwortet werden können. Religion besteht aus Antworten, die niemals hinterfragt werden dürfen."
-Anonym

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

19.06.2008 19:50
#53 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Wenn ich das recht verstehe, ist es keine persönliche Betrachtung, sondern eine anerkannte psychologische Tatsache, dass 100% Heterosexuelle ähnlich selten sind wie 100% Homosexuelle...

Hmm, ist die von manchen (besonders von evangelikalen) Christen ständig in die Welt posaunte Liebe zu Jesus möglicherweise eine Projektion ihrer latenten homosexuellen Ader, die sie aufgrund ihrer sozialen Umgebung nicht ausleben können? Würde mal eine interessante psychologische Studie abgeben...

GLD888 Offline



Beiträge: 321

19.06.2008 19:51
#54 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Das ist es nicht. Sorry...

ich bin auch sorry. ich denke, jede weitere Austausch eruebrigt sich.

GLD888 Offline



Beiträge: 321

19.06.2008 19:54
#55 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Glaub' mir, in einem Thread der 4000 Jahre dauern würde, wäre kein einziger Gläubiger dazu in der Lage, mir auch nur einen ernstzunehmenden Hinweis für seinen Gott zu bringen!

dann frage ich mich allerdings, was dich zu einem Atheisten Forum bringt....

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

19.06.2008 20:00
#56 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten


Hmm, ist die von manchen (besonders von evangelikalen) Christen ständig in die Welt posaunte Liebe zu Jesus möglicherweise eine Projektion ihrer latenten homosexuellen Ader, die sie aufgrund ihrer sozialen Umgebung nicht ausleben können? Würde mal eine interessante psychologische Studie abgeben...[/quote]

Wer kann bitte was nicht ausleben ?

Ihr solltet da mal im Priesterseminar vorbeischaun !

Oder in einem Kloster durchs Schlüsselloch der Mönchszellen spicken !


euer ergebener

Regens Küchl

qilin Offline




Beiträge: 3.552

19.06.2008 20:10
#57 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Na, wenn man sich Regens Küchl nennt, muss man's ja wohl wissen...

Aber Seminaristen und Mönche gehören relativ selten zu den Evangelikalen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

19.06.2008 20:10
#58 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
ich bin auch sorry. ich denke, jede weitere Austausch eruebrigt sich.

Du könntest ja mal einen dieser "Beweise" bringen...

kereng Offline




Beiträge: 310

19.06.2008 20:20
#59 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Zitat von GLD888
Dann kommt die Frage nach der Entstehung des Lebens, welche bisher kein Atheist wissenschaftlich begruendet, beantworten konnte.

Hier wird das aktuell beste Modell vorgestellt: http://www.youtube.com/watch?v=Uyp-XHOd28I
Bei den ersten drei (von zehn) Minuten muss man noch nicht aufpassen, aber dann wird es interessant.
GLD888 Offline



Beiträge: 321

19.06.2008 22:33
#60 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hmm, ist die von manchen (besonders von evangelikalen) Christen ständig in die Welt posaunte Liebe zu Jesus möglicherweise eine Projektion ihrer latenten homosexuellen Ader, die sie aufgrund ihrer sozialen Umgebung nicht ausleben können? Würde mal eine interessante psychologische Studie abgeben...

dein Beitrag eruebrigt jede Antwort.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2008 23:28
#61 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Warum antwortest du dann.

GLD888 Offline



Beiträge: 321

20.06.2008 01:48
#62 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Warum antwortest du dann.

gute Frage

qilin Offline




Beiträge: 3.552

20.06.2008 08:08
#63 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wo liegt eigentlich der prinzipielle Unterschied zwischen

Zitat von GLD888
bitte verallgemeinere nicht. Was eventuell fuer dich zutrifft, muss nicht fuer alle gelten....
und
Zitat von Don't Panic
ist die... ständig in die Welt posaunte Liebe zu Jesus möglicherweise...
dass Du Dich über letzteres so alterierst

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

20.06.2008 08:52
#64 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Und ich begründe ihn mit einem zeit- und raumlosen Zustand. Meine Begründung ist logisch abgeleitet.
nein, ist sie meiner meinung nach nicht. warum sollte aus einem raum und zeitlosen zustand, also im grunde genommen, " nichts ", etwas entstehen ?
1. Du kannst einen zeit- und raumlosen Zustand nicht mit "Nichts" gleichsetzen.
2. Schlaue Leute aus den USA - die Herren Leibundgut, Perlmutt und Schmidt - haben 1998 herausgefunden, dass das Nichts nicht eigenschaftslos ist. Es ist antigravitatorisch. Es ist genau das Spiegelbild der materiellen Fülle. Sieht schwer nach symbiotischer Verknüpfung aus. => Das Nichts bedingt die Fülle.
3. Woher kommt Gott? Gott ist ewig und braucht keine Erste Ursache, sagst du. Erkläre das bitte. Das kann man nicht erklären, sagst du. Damit erklärst du die Ursache des Universums mit etwas, was man nicht erklären kann. Was ist die Beschaffenheit Gottes? Im Grunde sagst du, dass du über die Ursache des Universums keine Erkenntnisse hast. Nur dieses "null Ahnung" nennst du "Gott"...
In Antwort auf:
Dann kommt die Frage nach der Entstehung des Lebens, welche bisher kein Atheist wissenschaftlich begruendet, beantworten konnte.
Das ist aber ein ganz anderes Thema. Wir kommt das Leben, der erste Einzeller, auf diesen Planeten? Wir wissen es noch nicht. Und du weißt das auch nicht. Aber wenn wir das klären können, ist das ganze Leben hier auf Erden erklärt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

20.06.2008 10:01
#65 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

qilin, Du bist frech. Aber das mag ich ja an Dir...

In Antwort auf:
Warum tust Du's dann nicht?

Ich kündige erst das ignorieren an, bevor ich es tu. Darum...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

20.06.2008 12:59
#66 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo Ihrs,

noch ein interessantes Video. Leider nur auf Englisch.

http://www.youtube.com/watch?v=ozbFerzjkz4&feature=rec-fresh

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

20.06.2008 13:23
#67 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
3. Woher kommt Gott? Gott ist ewig und braucht keine Erste Ursache, sagst du. Erkläre das bitte. Das kann man nicht erklären, sagst du. Damit erklärst du die Ursache des Universums mit etwas, was man nicht erklären kann. Was ist die Beschaffenheit Gottes? Im Grunde sagst du, dass du über die Ursache des Universums keine Erkenntnisse hast. Nur dieses "null Ahnung" nennst du "Gott"...

Ich sage , dass ich glaube, dass ein unendlich intelligentes Wesen, welches ich Gott nenne, der Urheber und Erschaffer des Universums ist. Das macht Sinn. Denn, wie schon erwaehnt, Information kann nur von einem intelligenten Wesen stammen. Und lebende Zellen koennen sich nur durch die exakte uebertragung von Information , mit genauen Anleitungen, spalten und vermehren. Diese Information muss zuerst , bei der ersten Zelle , im ersten Lebewesen, programmiert worden sein. Ein natuerlicher Entstehungsprozess ist schlichtwegs nicht moeglich. Die Zufallsprobabilitaet geht in eine so hohe Zahl, dass es als unmoeglich eingestuft werden kann. Die einzige, schluessige, vernuenftige Antwort bleibt die eines unvorstellbaren, intelligenten Schoepfers, der alles gemacht hat.

Ein sehr interessanter text :

http://www.biblebb.com/files/MAC/90-208.htm

A well-known scientist, a very decorated scientist named Herbert Spencer died in 1903. In his scientific career he had become noted for one great discovery, it was a categorical contribution that he made. He discovered that all reality, all reality, all that exists in the universe can be contained in five categories...time, force, action, space and matter. Herbert Spencer said everything that exists, exists in one of those categories...time, force, action, space and matter. Nothing exists outside of those categories. That was a very astute discovery and didn't come until the nineteenth century.

Now think about that. Spencer even listed them in that order...time, force, action, space and matter. That is a logical sequence. And then with that in your mind, listen to Genesis 1:1. "In the beginning," that's time..."God," that's force, "created," that's action, "the heavens," that's space, "and the earth," that's matter. In the first verse of the Bible God said plainly what man didn't catalog until the nineteenth century. Everything that could be said about everything that exists is said in that first verse.

Now either you believe that or you don't. You either believe that that verse is accurate and God is the force or you believe that God is not the force that created everything. And then you're left with chance or randomness or coincidence.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

20.06.2008 13:43
#68 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Nun, wenn ich den 'Beweis', dass ein englischer Sozialphilosoph [von dem übrigens - nicht von Darwin - der Spruch vom
'Survival of the fittest' stammt ] vor über 100 Jahren die 'Grundkräfte des Universums' gleich angeordnet hat wie evtl.
der [eine] Schöpfungsbericht in der Bibel, vergleiche mit dem Video das Tao-Ho 'reingestellt hat, dann fällt es mir nicht
schwer zu entscheiden was ich für glaubwürdiger halte...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

20.06.2008 14:20
#69 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Die einzige, schluessige, vernuenftige Antwort bleibt die eines unvorstellbaren, intelligenten Schoepfers, der alles gemacht hat.
Eben nicht! Es muss eine andere Ursache haben. Du kannst etwas Kompliziertes nicht mit einem noch komplizierteren Schöpfer erklären. Wir kommen damit in die "unendliche Regression". Die Evolutionstheorie beweist doch schon, dass die Schöpfung genau umgekehrt läuft: vom primitiven Einzeller über die komplizierten Saurierer und Primaten einschl. der Menschen. Deine Schöpfungserklärug adaptierst du aus der Erfahrung der menschlichen Schöpfung seiner Werkzeuge, Maschinen und anderen Kulturgüter. Aber die Schöpfung in der Natur läuft anders - rückläufiger, vorläufiger, genau umgekehrt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

GLD888 Offline



Beiträge: 321

20.06.2008 14:31
#70 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

ok. schauen denken wir mal ueber die Behauptungen nach, die im Video aufgestellt wurden. Erst einmal. Damit Leben ueberhaupt auf der Erde moeglich ist, muessen die Grundelemente schon da sein.

ich zitiere aus :

http://www.trueorigin.org/abio.asp

frei uebersetzt :

"Was ist die minimale Anzahl von Teilen, damit ein frei lebender Organismus entstehen und leben kann, und können diese Teile durch natuerliche prozesse entstehen ? Die Forschung zeigt, dass auf der untersten Ebene die Zahl in die multimillionen geht, produziert eine irreduzibles Maß an Komplexität, das nicht überbrückt werden kann, mit jedwelchem bekannten natürlichen Mittel.


GLD888 Offline



Beiträge: 321

20.06.2008 14:35
#71 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Eben nicht! Es muss eine andere Ursache haben. Du kannst etwas Kompliziertes nicht mit einem noch komplizierteren Schöpfer erklären. Wir kommen damit in die "unendliche Regression". Die Evolutionstheorie beweist doch schon, dass die Schöpfung genau umgekehrt läuft: vom primitiven Einzeller über die komplizierten Saurierer und Primaten einschl. der Menschen. Deine Schöpfungserklärug adaptierst du aus der Erfahrung der menschlichen Schöpfung seiner Werkzeuge, Maschinen und anderen Kulturgüter. Aber die Schöpfung in der Natur läuft anders - rückläufiger, vorläufiger, genau umgekehrt.

ich komme auf meinen ersten Punkt zurueck. Ein Universum, aus dem nichts entstanden, 0x0= alles, ist logisch nicht nachvollziehbar, und macht keinen Sinn. Von nichts, kommt nichts. Ein Gott, der seit ewigkeit immer da war, der durch seine Macht alles entstehen liess, geht zwar ueber unseren limitierten verstand, geht jedoch nicht gegen die logik. Die komplexitaet des ersten Einzellers, und die Notwendigkeit von Information, um ein Zellenwachstum zu bewerkstelligen, deutet weiter klar auf einen intelligenten Schoepfer hin.
kereng Offline




Beiträge: 310

20.06.2008 18:42
#72 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Da du die beiden verlinkten Videos zur Entstehung des Lebens entweder nicht angesehen oder nicht verstanden hast, nochmal das Wichtigste in Kürze.

Kügelchen (Vesikel) aus Fettsäuremolekülen entstehen von selbst. Das kann im Labor überprüft werden. Gewisse Kettenmolekül replizieren sich unter günstigen Bedingungen. Wenn sich Kettenmolekül in Vesikeln vermehren, steigt der osmotische Druck darin. Die Vesikel wachsen dadurch, und sie werden leichter geteilt, je größer sie sind. Die "Notwendigkeit von Information, um ein Zellenwachstum zu bewerkstelligen" ist damit widerlegt, es sei denn, man sieht in einigen zufällig zusammengewürfelten Moleküle schon eine Information.

Die Kettenmoleküle haben zunächst eine völlig zufällige Reihenfolge und Länge. Ich weiß nicht, ob du das schon als Information bezeichnen würdest. Gewisse Ausprägungen eignen sich besser zur Reproduktion oder begünstigen den Aufbau der Hülle. Folglich vermehren sich einige Kettenmolekül mitsamt ihren Vesikeln schneller als andere, so dass ein Ungleichgewicht entsteht. Spätestens dann liegt eine Information vor, die ganz natürlich entstanden ist.


Zitat von GLD888
Ein Gott, der seit ewigkeit immer da war ...

Warum sollte ein ewiger Gott möglich sein, eine ewige Welt, in der es Paralleluniversen und ab und zu einen Urknall gibt, jedoch nicht?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

20.06.2008 19:19
#73 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
ich komme auf meinen ersten Punkt zurueck. Ein Universum, aus dem nichts entstanden, 0x0= alles, ist logisch nicht nachvollziehbar, und macht keinen Sinn. Von nichts, kommt nichts. Ein Gott, der seit ewigkeit immer da war, der durch seine Macht alles entstehen liess, geht zwar ueber unseren limitierten verstand, geht jedoch nicht gegen die logik. Die komplexitaet des ersten Einzellers, und die Notwendigkeit von Information, um ein Zellenwachstum zu bewerkstelligen, deutet weiter klar auf einen intelligenten Schoepfer hin.

Vollkommener Blödsinn...
Kein Mensch behauptet eine Entstehung des Universums aus dem Nichts.
Und die ersten Einzeller waren überhaupt nicht komplex - bis sich komplexe Einzeller entwickelt hatten mussten Milliarden von Jahren vergehen.
Es ist in der Evolutionsgeschichte keinerlei Logik erkennbar:
Es entstehen lediglich komplexere und energetisch effizientere Lebewesen - allerdings setzen sich davon nur wenige durch und alles landet irgendwann sowieso in einer Sackgasse und muss auf einer sehr niedrigen Stufe wieder neu anfangen.
In Antwort auf:
Von nichts, kommt nichts. Ein Gott, der seit ewigkeit immer da war...

Klar - das intelligenteste Wesen muss ja von nichts kommen und seit Ewigkeiten existiert haben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.872

20.06.2008 20:24
#74 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Ein Universum, aus dem nichts entstanden, 0x0= alles, ist logisch nicht nachvollziehbar, und macht keinen Sinn. Von nichts, kommt nichts. Ein Gott, der seit ewigkeit immer da war, der durch seine Macht alles entstehen liess, geht zwar ueber unseren limitierten verstand, geht jedoch nicht gegen die logik.
Deine Annahme, das Universum sei aus dem Nichts entstanden, geht offenbar auch über unseren limitierten Verstand. Also: über meinen nicht...
Und deiner Annahme, dass Gottes Existenz logisch sei, muss ich ebenso widersprechen. Hatte ich oben auch erklärt. Wegen der "unendlichen Regression".
Außerdem habe ich nicht gegagt, dass das Universum aus dem Nichts kommt, ich habe gesagt, sie kommt aus einem zeit- und raumlosen Zustand. Darauf gehst du nicht ein. Du setzt ihn mit dem Nichts gleich. Vielleicht ist es auch das Nichts. Aber du kannst das trotzdem nicht so einfach behaupten!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

21.06.2008 12:25
#75 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Also ich kann mich mit dem was Du weiter oben geschrieben hast -

In Antwort auf:
Sieht schwer nach symbiotischer Verknüpfung aus. => Das Nichts bedingt die Fülle
& vice versa - ganz gut organisieren...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz