Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.552 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | ... 77
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

22.08.2008 23:09
#676 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

...als der Mond entstand war die Erde flüssiges Gestein ohne Leben. Das Leben hat sich an seine Umgebung angepasst, nicht anders rum.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

andre Offline



Beiträge: 261

22.08.2008 23:10
#677 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

ich wollte noch erklären warum ich keinen menschen morden würde auch wenn es angeblich von gott kommen würde. so ein befehl würde jesus nie geben einen menschen weil jesus selber gesagt hat das es nur einen richter geben kann und der ist nicht auf der erde. liebe und morden das passt nicht in mein bild von jesus das ich täglich mit ihm lebe.

andre Offline



Beiträge: 261

22.08.2008 23:12
#678 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

leben ich höre immer leben wie wenn es keine gesetze gibt die ein leben zur voraussetzung führt

andre Offline



Beiträge: 261

22.08.2008 23:14
#679 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
ihr sagt immer es gibt kein gott aber ihr redet vom leben wer hat die masse vor dem urknall wie ihr sagt erfunden und den raum dafür.merkt ihr etwas da gibt es keine antworten weil es eure wissenschaftler nie finden werden,und gott nicht wollte das der mensch sich mit soetwas befasst weil unsere gehirne dafür zu klein sind.
GLD888 Offline



Beiträge: 321

22.08.2008 23:44
#680 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
was meinst Du wie der Mond dahin gekommen ist, wo er momentan hängt?


vielleicht kannst du mal deine Ansicht mit uns teilen, wie du meinst, dass der Mond, erst mal ueberhaupt entstanden ist, und dann, wie er ganz genau dahingekommen ist, wo er hingehoert, damit Leben auf der Erde ueberhaupt moeglich ist. Auf die DNA Frage hast du uebrigens gar nichts uebezeugendes entgegengebracht, ausser einer homepage, die nur unbegruendete Vermutungen darstellt.
Xeres Offline




Beiträge: 2.587

23.08.2008 00:58
#681 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von GLD888
dass der Mond, erst mal ueberhaupt entstanden ist, und dann, wie er ganz genau dahingekommen ist, wo er hingehoert, damit Leben auf der Erde ueberhaupt moeglich ist.
Du kannst aus Bauklötzen einen Stapel bauen und dann einen Grundstein herausziehen, und zusehen wie der Stapel umkippt. Die frage aber, woher man wusste, das der Grundstein genau dorthin gehört ist total unsinnig.
Ihr könnt nicht den derzeitigen Stand der Natur als irgendeinen Beweis hernehmen; wäre die Natur nicht sowährt ihr ja auch nicht so "perfekt" angepasst...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 00:59
#682 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von andre

ich wollte noch erklären warum ich keinen menschen morden würde auch wenn es angeblich von gott kommen würde. so ein befehl würde jesus nie geben einen menschen weil jesus selber gesagt hat das es nur einen richter geben kann und der ist nicht auf der erde. liebe und morden das passt nicht in mein bild von jesus das ich täglich mit ihm lebe.


Dann ändere dein Leben! Hier ist schon dein Befehl :
Matthäus 18, 1-14
In jener Stunde traten die Jünger zu Jesus und sagten: "Wer ist wohl der Größte im Himmelreich?" Da rief er ein Kind herbei, stellte es mitten unter sie und sprach: "Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr euch nicht bekehrt und nicht erdet wie die Kinder, werdet ihr nicht in das Himmelreich eingehen. Wer sich also klein macht wie dieses Kind, der ist der Größte im Himmelreich. Und wer solch ein Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf. Wer aber einem von diesen Kleinen, die an mich glauben, Ärgernis gibt, für den wäre es gut, dass ein Mühlstein um seinen Hals gehängt und er versenkt würdein die Tiefe des Meeres.

Zitat von GLD888

In Antwort auf:
was meinst Du wie der Mond dahin gekommen ist, wo er momentan hängt?

vielleicht kannst du mal deine Ansicht mit uns teilen, wie du meinst, dass der Mond, erst mal ueberhaupt entstanden ist, und dann, wie er ganz genau dahingekommen ist, wo er hingehoert, damit Leben auf der Erde ueberhaupt moeglich ist. Auf die DNA Frage hast du uebrigens gar nichts uebezeugendes entgegengebracht, ausser einer homepage, die nur unbegruendete Vermutungen darstellt.


He, Angelo ! Hier ! Ich ! Ich weiss die Antwort !
To be able to get the gist of this writing, you will have to understand the basic principles of the daul wave-particle theory of EMR (electromagnetic radiation).

Basically, it is understood and accepted by most physicists, Round or flat earthers that if something acts as a wave then it also has a quantum particle equivalent. This can account from visible light all the way to gravity (although this is currently undiscovered; quantum physicists suggest that there is such thing and a gravity wave and therefore there has to be a particle of "gravity" which they have called the graviton).

The particle equivilent of any wave in the electro magnetic spectrum is called the photon. This has no mass because it is only theoretical and is only a way of describing the way in which the EMR behaves, however, it is made up of pure energy (although you could work out the quantum weight of the photon by rearranging Einstein's equation of relativity e=mc<sup>2</sup>) and to work out the energy of one single photon we can use the equation e=hf (e being energy, h being Plancks constant - 6.626068 × 10<sup>-34</sup> m<sup>2</sup> kg<sup>-1</sup> - and f being the frequency of the wave equivalent of the photon). Therefore, the energy contained within each photon depends on the frequency of the wave. Therefore radiowaves (which have the lowest frequency) have the least amount of energy per photon and Gamma rays (which have the highest frequency) have the most.

So onto the easy part which you guys can understand!

When a photon hits a metal, if it has enough energy, it "kicks" out an electron and therefore positively ionising it. However for low frequency EMR the photon may not contain enough energy to "kick" out the electron. For most metals the minimum amount of energy required is that of ultraviolet however the energy required varys from metal to metal and in some cases only the high frequency end of visible light is needed.


What I am proposing is that this is how the sun and moon are kept above the earth. I believe that at some point in time the sun and moon were in fact massice disks of metal that were on top of the earths crust and underneath the earths crust is the molten metal core. We all know that opposites attract and similars repel. In order for this to workI have to take into account a piece of Round earth science; behind all background radiation is that of the big bang. This I propose is coming from the UA beneath us. This radiation is all of the wavelengths of the EMS but of course only the correct wavelengths have the right frequencies to take part in the photo-electric effect. This radiation would ionise the metal in the core and that of the sun and moon above the crust with the same charge therefore repelling each other and forcing the sun and moon upwards and stopping them from falling due to the constant acceleration of the UA.

My theory for their rotation is that the concentration of EMR must fluctuate in a reguluar way, changing the amount of charge forced up on it and therefore weakening/strengthening the repulsion of the discs therefore allowing them to move in a regular pattern.
http://theflatearthsociety.org/forum/ind...20295#msg320295

Dann wäre das ja auch geklärt ! Auf zu neuen Schandtaten !


euer ergebener

Regens Küchl


GLD888 Offline



Beiträge: 321

23.08.2008 02:08
#683 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Dann wäre das ja auch geklärt ! Auf zu neuen Schandtaten !


euer ergebener

Regens Küchl


praechtig !! fantastisch !! genial !! einfach Klasse !! hier kommt der einzigartige Regens Kuechl zum vorschein, in . Deine Intelligenz : unuebertroffen. Ja, nur weiter so. Du bist haarscharf dran, mich zu einem grenzenlosen Bewunderer von dir zu machen. Ja, ich kann mir , wer weiss, sogar vorstellen, einmal Regens Kuechologie zu studieren.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2008 07:12
#684 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wie legt ihr denn fest, was aus der Bibel für euch noch gilt und was nicht?
Ist die Frage, ob das früher mal zur Anwendung kam, überhaupt von Bedeutung?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

23.08.2008 08:02
#685 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
und gott nicht wollte das der mensch sich mit soetwas befasst weil unsere gehirne dafür zu klein sind.
Naja, andre... Es war Adams Auftrag von Gott sich mit dem Schöpfungswerken zu beschäftigen, diese im Einzelnen zu benennen und Zusammenhänge festzustellen. Dafür ist das Gehirn allemal konzipiert und ausgelegt. Kannst du mir einen Bibeltext für deine Aussage nennen?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

GLD888 Offline



Beiträge: 321

23.08.2008 13:15
#686 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Wie legt ihr denn fest, was aus der Bibel für euch noch gilt und was nicht?
Ist die Frage, ob das früher mal zur Anwendung kam, überhaupt von Bedeutung?


Grundsaetzlich ist die Auslegung der Bibel individuell. Dh. jeder kann und darf verstehen, was er will. Ob seine Auslegung, oder sein Verstaendnis, auch den Tatsachen entspricht, ist natuerlich ne andere Sache. Die wesentlichen, wichtigen Punke, sind jedoch in der Bibel klar und deutlich, sodass man sie nicht auszulegen oder zu deuten braucht. Entweder man glaubt an das gesagte, oder glaubt nicht. In Bezug auf die Gesetzte ist man sich in der Christenheit allgemein ziemlich einig, welche Gesetze fuer uns, heute, noch Gueltigkeit haben, welche nicht. Dies war auch ne sehr relevante Frage in der Fruehchristenheit. Als Paulus seine Missionsreisen machte, wurden viele Juden glaeubig, und sie waren der Ansicht, das ganze mosaische Gesetz muesse eingehalten werden, und dass auch die Heiden dies muessten, inklusive der Beschneidung. Die Apostel berieten sich dann diesbezueglich, und es wurden Regeln festgesetzt.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

23.08.2008 13:39
#687 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallöchen,

nur ganz kurz, weil ich das Wochenende noch jede Menge zu tun habe. Momentan könnte ich
26 Std. am Tag haben und wäre immer noch in Zeitnot...

Zitat von Snooker
Gerade Mods haben die Pflicht die Forenregeln zu repräsentieren, indem sie sie in ihren eigenen Beiträgen zur Anwendung bringen, und nicht meinungsspezifisch Beiträge anderer User zu editieren oder zu löschen.

Tao-Ho kann ja gerne einen offiziellen Thread eröffnen, wenn sie mit meiner Art zu moderieren nicht einverstanden sein sollte.

Nochmal und für alle hoffentlich endlich verständlich. Ich habe mir diese Verwarnung bewusst
geholt. Mir war klar das Snooker nichts anderes übrig bleibt, als mir eine Verwarnung zu geben.
Das ist mir aber in diesem Fall egal und das war es mir aus persönlichen Gründen wert.

Ich mache Snooker keine Vorwürfe wegen der Verwarnung, weil er nicht anders konnte. Immerhin
ist er der Mod. dieses Forumsteils. Sein Glaube geht mir gewaltig auf den Zwirn und ich bin froh,
wenn die ZJ endlich erkannt haben auf welchem Irrglauben sie hereingefallen sind, wo es doch so
offensichtlich ist, wie Recht GLD888 und andre haben. Nur in Jesus liegt das Heil und die Rettung
und wenn Snooker nicht umkehrt zum Islam ist eh Schluss mit Lustig und der Gott der Mormonen
wird ihn sicher bald mal richten; es sei denn er hat gerade mal keine Zeit und es muss der Gott
der Adventisten ran, um ihm eins über die Mütze zu geben, wenn sich nicht noch der Gott der
Neuapostolen zu Wort meldet und als erster ran will...

Ich habe aber keine Probleme mit Snooker selber (auch wenn er das immer bestreitet). Er ist nur
nicht zu geniessen, wenn es um seinen Glaubensdings geht. Dann ist Schluss mit lustig und er
wird zum Fundi. Wir haben alle schon erlebt, dass er dann ins selbe Horn pustet, wie unser
lieber GLD888 und andre. Sogar die Argumentation ist sehr ähnlich. Aber als Mod. ist er völlig
O. K. und hat mir die Verwarnung zu Recht gegeben.

Über andere Sachen kann man übrigens sehr gut mit ihm diskutieren. War, ist und bleibt meine
persönliche Meinung.

Keinen anderen Thread und so weiter. Ist jetzt alles klar geworden? Hoffentlich, denn ich habe
keine Zeit mich dafür zu rechtfertigen, das ich mir bewusst und mit klarem Verstand einen Verweis
abgeholt habe. Gewisse Fragen werde ich mir allerdings weiterhin vorbehalten. Gerade weil gewisse
User gewisse Fragen nie beantworten - aber im Gegenzug ständig immer neue Beweise fordern dass
es Gott nicht gibt, obwohl es offensichtlich ist, dass ein gewisses Gottesbild sicher nicht so
richtig ist, wie es immer scheint.

Nur mag ich drum bitten nicht mir die Schuld zu geben das sich Snooker und wahrscheinlich auch Frank
aus diesem Thread zurückgezogen haben, denn offensichtlich bin ich ja wohl nicht alleine mit der
Meinung das nicht Gott das Universum geschaffen hat und dass es sicher kein Gott war der den Mond
an die Stelle gehangen hat, wo er gerade um die Erde kreist. Die Frage kam von andre. Er hat gefragt,
was wir denken wie der Mond dorthingekommen ist, wo er heute hängt. Wollen wir der Fairness halber
auch die anderen User fragen, was sie meinen? Gut, machen wir.

Hallo alle Atheisten,

welche Theorie wie der Mond in seine jetzige Umlaufbahn gekommen ist, ist Euch die liebste und
genaueste? Gibt ja auch da Unterschiede.

Und der Fairness halber auch folgende Frage. Ist der genetische Code von Gott oder hat er sich doch
eher aus einer zufälligen chemischen Reaktion selber entwickelt.

Und nun geh ich wieder arbeiten. Ist noch genug zu tun zu Hause.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

23.08.2008 13:45
#688 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Jou, alles klar.

Zitat von GLD888
Als Paulus seine Missionsreisen machte, wurden viele Juden glaeubig, und sie waren der Ansicht, das ganze mosaische Gesetz muesse eingehalten werden

Vor Paulus waren die Juden nicht gläubig...

Tja, es gibt aber immer noch Juden, die nicht Christen wurden. Sind die alle auf dem
Holzweg und was haben sie zu erwarten?

Armer Kadesch. Bist doch einem Irrglauben aufgesessen und Jude geblieben, obwohl Du
doch einfach nur GLD888 zuhören müsstest, um zu erkennen wie falsch Dein Glaube ist.
Kehre um und werde ein Anhänger Jesu. Sonst wirst Du nach Deinem Tod sicher in der
Hölle landen. Lass ab vom mosaischen Gesetz und kehre um zu Jesus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 14:31
#689 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
wurden viele Juden glaeubig
Gläubig im Sinne der Christen meinst du. Geglaubt haben sie schon vorher, jetzt ging es nur darum, Jesus als Messias zu erkennen. Aber das taten nicht alle.
Und heute werden von den Juden immer noch die Kriterien, die der Messias zu erfüllen hat, in Jesus nicht verwirklicht gesehen.

1. Er muß jüdisch sein. (Deuteronomium 17,15, Numeri 24,17)

2. Er muß dem Stamm Judah angehören (Genesis 49,10) und ein direkter männlicher Nachkomme (Sohn nach Sohn) von König David (1. Chronik 17,11, Psalm 89,29-38; Jeremia 33,17; 2. Samuel 7,12-16) und König Salomon sein. (1. Chronik 22,10; 2. Chronik 7,18)

3. Er muß das jüdische Volk aus dem Exil versammeln und nach Israel zurückbringen. (Jesaja 27,12-13; Jesaja 11,12)

4. Er muß den Jüdischen Tempel in Jerusalem wieder aufbauen. (Micah 4,1)

5. Er muß den Weltfrieden bringen. (Jesaja 2,4; Jesaja 11,6; Micah 4,3)

6. Er muß die ganze Welt beeinflussen, den einen G-tt anzuerkennen und ihm zu dienen. (Jesaja 11,9; Jesaja 40,5; Zephania 3,9)

Aber zumindest den Weltfrieden hat Jesus nicht gebracht, da bin ich mir sicher.

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 14:33
#690 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Zitat von Tao Ho
Ich habe mir diese Verwarnung bewusst
geholt.


Es gibt doch so viel nette Umschreibungen, Metapher und ähnliches. Sieh dir Regens Küchle an, der beleidgt fortwährend einige Leute, aber keiner merkts. Das ist die höhere Schule des Sarkasmus....
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

23.08.2008 14:56
#691 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nun, maleachi89. In dem Fall wollte ich aber, dass jemand es bemerkt. Darum habe
ich mir diese Verwarnung angetan. Geht ja nicht die Welt von unter...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

23.08.2008 16:38
#692 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Sein Glaube geht mir gewaltig auf den Zwirn
Leider schaffst du es nicht, auf der sachlichen Ebene zu bleiben, sonst müsstest du mir in unseren Diskussionen nicht mit den "Argumenten" begegnen wie: Du bist arrogant, inhuman, intolerant, ein Kindermörder (wenns drauf ankommt; Blutfrage etc.), ein Verfechter von Völkermord und so weiter und so weiter, ohne auf den Ton bei deinen PN´s an mich einzugehen.

Was meinst du, warum ich keine Lust mehr habe, mich irgendwie mit dir inhaltlich zu unterhalten? Denkst du das kommt von ungefähr?


In Antwort auf:
Wir haben alle schon erlebt, dass er dann ins selbe Horn pustet, wie unser
lieber GLD888 und andre. Sogar die Argumentation ist sehr ähnlich.

Na die Frage würde ich gerne mal im Raum stehen lassen.

In Antwort auf:
denn offensichtlich bin ich ja wohl nicht alleine mit der
Meinung das nicht Gott das Universum geschaffen hat
Das allein ist auch überhaupt nicht das Problem. Wir sehen doch alle, woran es hier an der Diskussion zwischen andre, angelo und Tao-Ho hakt. Unter anderem ist es das Allgemeine: "Meine Meinung ist die Richtige und du bist definitiv auf dem Holzweg und deine Ansicht geht mir aufn Sack!"

Das ist kein Meinungsaustausch; das ist Meinungskrieg und in dieser Hinsicht sollte man äußerst pazifistisch sein.

Zudem macht es - wie Frank es schon erwähnte, irgendwann keine Lust mehr ständig dasgeliche in dem gleichen Schreibstil zu lesen.


____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

GLD888 Offline



Beiträge: 321

23.08.2008 17:27
#693 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
1. Er muß jüdisch sein. (Deuteronomium 17,15, Numeri 24,17)

2. Er muß dem Stamm Judah angehören (Genesis 49,10) und ein direkter männlicher Nachkomme (Sohn nach Sohn) von König David (1. Chronik 17,11, Psalm 89,29-38; Jeremia 33,17; 2. Samuel 7,12-16) und König Salomon sein. (1. Chronik 22,10; 2. Chronik 7,18)

3. Er muß das jüdische Volk aus dem Exil versammeln und nach Israel zurückbringen. (Jesaja 27,12-13; Jesaja 11,12)

4. Er muß den Jüdischen Tempel in Jerusalem wieder aufbauen. (Micah 4,1)

5. Er muß den Weltfrieden bringen. (Jesaja 2,4; Jesaja 11,6; Micah 4,3)

6. Er muß die ganze Welt beeinflussen, den einen G-tt anzuerkennen und ihm zu dienen. (Jesaja 11,9; Jesaja 40,5; Zephania 3,9)


Was die Juden nicht erkannt haben, ist, dass der Messias nicht einmal , sondern zweimal kommen wird. Die Profezeiungen, welche noch nicht erfuellt wurden, wird Jesus bei seiner Wiederkunft erfuellen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

23.08.2008 17:30
#694 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wie legt ihr denn fest, was aus der Bibel für euch noch gilt und was nicht?
Ist die Frage, ob das früher mal zur Anwendung kam, überhaupt von Bedeutung?

GLD888 Offline



Beiträge: 321

23.08.2008 17:53
#695 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Wie legt ihr denn fest, was aus der Bibel für euch noch gilt und was nicht?
Ist die Frage, ob das früher mal zur Anwendung kam, überhaupt von Bedeutung?


Unter den allermeisten evangelischen Gemeinden besteht ein Konsens, eine allgemeine Einigkeit in Bezug auf die wichtigsten Glaubensfragen. Das weiss ich, weil ich schon verschiedene Gemeinden, auch in verschiedenen Laendern, ueber laengere Zeit, besucht habe, und die Doktrin kenne. Unterschiede gibt es, aber die beziehen sich nicht auf die relevantesten Fragen.
maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

23.08.2008 18:32
#696 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Was die Juden nicht erkannt haben, ist, dass der Messias nicht einmal , sondern zweimal kommen wird. Die Profezeiungen, welche noch nicht erfuellt wurden, wird Jesus bei seiner Wiederkunft erfuellen.


Dieses zweifache Kommen wird doch aber erst im NT dargestellt, wie sollten es die Juden erkennen. Oder wo ist im AT vom zweifachen Kommen des Messias die Rede?

dummy Offline



Beiträge: 34

23.08.2008 18:45
#697 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von GLD888

Unter den allermeisten evangelischen Gemeinden besteht ein Konsens, eine allgemeine Einigkeit in Bezug auf die wichtigsten Glaubensfragen. Das weiss ich, weil ich schon verschiedene Gemeinden, auch in verschiedenen Laendern, ueber laengere Zeit, besucht habe, und die Doktrin kenne. Unterschiede gibt es, aber die beziehen sich nicht auf die relevantesten Fragen.


Es ist also eine Frage des Konsens? Wenn sich eine genügend grosse Gruppe zusammenfindet und beschliesst "Die Erde ist eine Scheibe", dann ändert sie ihre Gestalt?

Sollte man in einer solch wichtigen Frage nicht lieber objektive Kriterien finden, die von eigenen Befindlichkeiten unabhängig sind? Ein Fehler kann die schnell bis in alle Ewigkeiten auswirken.

mfg. dummy

----------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag enthält eine erhöhte Konzentration an Ironie und Sarkasmus. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren gesunden Menschenverstand oder lassen es bleiben.

GLD888 Offline



Beiträge: 321

23.08.2008 18:53
#698 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Dieses zweifache Kommen wird doch aber erst im NT dargestellt, wie sollten es die Juden erkennen. Oder wo ist im AT vom zweifachen Kommen des Messias die Rede?


In der Tat hat sich Gott graduell, also nicht auf einmal offenbart. Auch das zweite kommen des Messias wurde erst durch den Apostel Paulus bekanntgegeben.
GLD888 Offline



Beiträge: 321

23.08.2008 18:57
#699 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten


In Antwort auf:
Sollte man in einer solch wichtigen Frage nicht lieber objektive Kriterien finden, die von eigenen Befindlichkeiten unabhängig sind? Ein Fehler kann die schnell bis in alle Ewigkeiten auswirken.


Es gibt Texte in der Bibel, und diese beziehen sich auf die grundsaetzlichen, wichtigen Fragen des Glaubens, welche unmissverstaendlich sind. Doch zb. Profezeiungen, welche noch nicht in Erfuellung gegangen sind, koennen verschieden interpretiert werden, und da nuetzen auch objektive Kriterien wenig, weil es sie schlichtwegs nicht gibt. Wie will man beim Buch der Offenbarung, zb. objektive Kriterien anwenden ? Hier darf das verstaendnis individuell und subjektiv sein.

dummy Offline



Beiträge: 34

23.08.2008 19:49
#700 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Wir drehen uns im Kreis. Woran erkenne ich diese grundsätzlichen Textstellen. Den allgemeinen Konsens halte ich für ungeeignet weil er von Personen und Zeitgeist abhängig ist. Im Mittelalter hat man die Bibel sicher anderst verstanden.

Praktisches Beispiel: Ich, als einsamer Laie auf einer unbewohnten Insel, schlage eine beliebige Seite in der Bibel auf, nehme einen beliebigen Abschnitt. Wie unterscheide ich ob diese Stelle direkt oder bildlich gemeint ist. Wobei sich dann noch die Frage ergibt, welche der denkbaren Interpretationen richtig ist.

mfg. dummy

----------------------------------------------------------------------------------
Dieser Beitrag enthält eine erhöhte Konzentration an Ironie und Sarkasmus. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren gesunden Menschenverstand oder lassen es bleiben.

Seiten 1 | ... 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz