Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.204 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 77
Casmiel Offline

Diabolist


Beiträge: 712

21.06.2008 14:23
#76 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

"Das Nichts oder die Fülle nennen wir das PLEROMA. Dort drin hört Denken und Sein auf, denn das Ewige und Unendliche hat keine Eigenschaften. In ihm ist keiner, denn er wäre dann vom Pleroma unterschieden und hätte Eigenschaften, die ihn als etwas vom Pleroma unterschieden. Im Pleroma ist nichts und alles: Es lohnt sich nicht über das Pleroma nachzudenken, denn das hieße: Sich selber auflösen
[...]
Ihr sagt: Was nützt es, davon zu reden? Du sagtest doch selbst, es lohne sich nicht, über das Pleroma zu denken. Ich sagte Euch das, um Euch vom Wahne zu befreien, dass man über das Pleroma denken könne. Wenn wir die Eigenschaften des Pleroma unterscheiden, so reden wir aus unsrer Unterschiedenheit und über unsre Unterschiedenheit, und haben nichts gesagt über das Pleroma" (Basilides von Alexandria)

Nichts und Fülle Diskussionen führen meistens nicht einmal zu nichts ;)

___________________________________________________________________
Erleuchtung erlangt man nicht, indem man sich dem Licht hingibt, sondern indem man die Dunkelheit ergründet (C.G. Jung)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.06.2008 15:25
#77 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Weil ich's gerade in der Hand habe... Bild der Wissenschaft, Ausgabe 7|2008 S.50ff
Denn eine Quantentheorie der Gravitation eröffnet die Möglichkeit, dass die Raumzeit keine Grenzen hat. "Es wäre also gar nicht notwendig, das Verhalten an der Grenze anzugeben", erklärt [Stephen] Hawking diesen schwierigen Gedanken. "Es gäbe keine Singularitäten, an denen die Naturgesetze ihre Gültigkeit einbüßten, und keinen Raumzeitrand, an dem man sich auf Gott oder irgendein neues Gesetz berufen müsste, um die Grenzbedingungen der Raumzeit festzulegen. Man könnte einfach sagen: Die Grenzbedingung des Universums ist, dass es keine Grenze hat. Das Universum wäre völlig in sich abgeschlossen und keinerlei äußeren Einflüssen unterworfen. Es wäre weder erschaffen noch zerstörbar. Es würde einfach SEIN."

btw. sehr Interessante Artikel über Stephen Hawking und den Urknall...

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

GLD888 Offline



Beiträge: 321

21.06.2008 18:47
#78 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Kügelchen (Vesikel) aus Fettsäuremolekülen entstehen von selbst. Das kann im Labor überprüft werden. Gewisse Kettenmolekül replizieren sich unter günstigen Bedingungen.

Mir wurde schon oft das Miller Experiment als Beweis vorgetragen , dass Leben ohne Gott entstehen kann. Ich antworte immer das selbe. Damit dieses Experiment zustande kam, musste eine externe Kraft ( in diesem Fall die Wissenschaftler ) es in gang setzen. Dh. die notwendigen Elemente mussten zuerst einmal zusammengebracht werden. Damit es vom Urknall zu den gegebenen Umstaenden kommmen koennte, wo Kügelchen (Vesikel) aus Fettsäuremolekülen von selbst entstehen koennten, waere es zuerst einmal ein langer, seeeeeeehr langer Weg, wo unvorstellbar viele Gegebenheiten zuerst einmal von selbst zustande kommen muessten. Die erste Frage, die mir da kommen wuerde : warum wurden die Materie Partikel nicht gleichmaessig ins entstehende und explodierende All geschlaeudert ? Warum kam ueberhaupt etwas in Bewegung ? Woher kam die Kraft ? Woher kamen die Atome , und die Kraft, um diese zusammenzuhalten? Warum gibt es planeten, die rechts um die Sonne drehen, und andere links ? Warum ueberhaupt entstanden Planeten ? Warum entstand Materie ?
Und weiter, sehen wir mal zb. den Abstand zwischen der Sonne, dem Mond , und der Erde. Dass genau der richtige Abstand allein schon ohne Gott zustande kommen wuerde, ist sehr unwahrscheinlich. Nehmen wir mal an, die Sonne waere 300km von der Erde entfernt. Wenn die Erde 1mm naeher, oder weiter weg waere von der Sonne, waere Leben auf der Erde nicht moeglich. Unzaehlige weitere Elemente, wie die Ozon Schicht, usw. sind alle unerlaesslich. Ok. kommen wir wieder zur ersten Zelle. Ich sehe weiter keinen Grund, dass von selbst Aminosaeuren, sich so formieren sollten, dass es zu leben kam. Ausserdem ist es bisher nicht bewiesen worden, dass die Evolution von einer simplen Bakterie zu komplexen Lebewesen, wie der Mensch, moeglich ist, und stattgefunden hat. Unabhaengig davon, wie lange man annimmt, dass dies gedauert haben soll. Das sind lediglich spekulationen. Mikroevolution ==>> vom Wolf zum Hund, ok. Makroevolution ==>> von der Einzell Bakterie, zu Mozart. Ne ne.... Es kommen viele weitere Fragen. Warum gibt es Sex ? warum sollten sich Lebewesen nicht selbst reproduzieren koennen ? Fragen wie diese, gibt es unzaehlig weitere.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.06.2008 19:47
#79 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Fragen wie diese, gibt es unzaehlig weitere

Das Einzige was ich mich frage, wenn ich Deine Postings durchlese ist:
"Wie kann man nur so vernagelt sein, dass man wissenschaftliche Erkenntnisse
nicht anerkennt, nur weil man mal was von irgendeinem nichtbewiesenen Wesen
gehört hat???"

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

21.06.2008 19:53
#80 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

wissenschaftliche Erkenntnisse nicht anerkennt,

welche ?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

21.06.2008 20:17
#81 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Wenn die Erde 1mm naeher, oder weiter weg waere von der Sonne, waere Leben auf der Erde nicht moeglich.
Die Erde nähert sich Übrigens langsam der Sonne... War es 1 cm pro Jahr? So in dem Dreh.
In Antwort auf:
warum sollten sich Lebewesen nicht selbst reproduzieren koennen ?
Einige Spezies brauchen nicht zwingend einen Partner, manche können ihr Geschlecht ändern falls kein Partner zur Verfügung steht. Die Genkombinationen werden aber mit jedem weiteren Partner viel größer und damit die Möglichkeit sich Evolutionär anzupassen.

Hat die Bibel auf diese und ähnliche Fragen eigentlich Antworten parat die etwas von der Welt erklären? Warum z.B. wie du fragst Planeten entstanden sind. Die Erde reicht den der Menschheit ja bis jetzt vollkommen aus.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

qilin Offline




Beiträge: 3.552

21.06.2008 21:53
#82 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Hat die Bibel auf diese und ähnliche Fragen eigentlich Antworten parat die etwas von der Welt erklären? Warum z.B. wie du fragst Planeten entstanden sind. Die Erde reicht den der Menschheit ja bis jetzt vollkommen aus.
Nö - wie könnte sie auch? Sie geht ja von einer flachen [und möglicherweise auch noch viereckigen] Erde aus, die natürlich das Zentrum der Welt ist.
Das Problem der Fundamentalisten ist, dass sie diese zeitgebundenen Bilder als naturwissenschaftliche Lehren und objektive Tatsachen missverstehen
und auf diese Weise mehr Rationalität und 'Modernität' hineingeheimnissen als die Schriften selbst hergeben...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

GLD888 Offline



Beiträge: 321

21.06.2008 22:28
#83 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

sorry

aber du scheinst die Bibel nicht gelesen zu haben. Die Bibel spricht NIE von einer Scheibe. Dass die Erde eine Scheibe sei, das glaubte die katholische Kirche. Die Bibel spricht uebrigens immer von einem Erdkreis, womit eine Kugel gemeint ist. Interessant, nicht ? Die Bibel macht uebrigens auch andere Aussagen, zwar in der alltagssprache der Zeit, als sie geschrieben wurde, doch immer stimmen die Aussagen mit den viel spaeter gemachten naturwissenschaftlichen Erkenntnissen ueberein. Beispiele gefaellig ?

http://www.biblebb.com/files/MAC/sg1348.htm

qilin Offline




Beiträge: 3.552

21.06.2008 22:30
#84 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Die Bibel spricht uebrigens immer von einem Erdkreis, womit eine Kugel gemeint ist. Interessant, nicht ?
Nein. Ein Kreis ist definitiv keine Kugel.

Und
Zitat von Offb.7,1
Und darnach sah ich vier Engel stehen auf den vier Ecken der Erde, die hielten die vier Winde der Erde, auf daß kein Wind über die Erde bliese noch über das Meer noch über irgend einen Baum.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

21.06.2008 22:49
#85 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Also ist laut der Bibel die Erde eine flache Kugel - mit vier Ecken.
Jou, super wissenschaftlicher Beweis für Gott. Muss ich schon sagen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

21.06.2008 23:28
#86 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Und darnach sah ich vier Engel stehen auf den vier Ecken der Erde, die hielten die vier Winde der Erde, auf daß kein Wind über die Erde bliese noch über das Meer noch über irgend einen Baum.

weisst du nicht, dass hier eine bildliche Sprache gebraucht wird ?

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

21.06.2008 23:52
#87 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Diesen Ball muss ich mal übernehmen .

Zitat von Tao-Ho
Also ist laut der Bibel die Erde eine flache Kugel - mit vier Ecken.


Ich wollte für die Flache Erde eigentlich einen eigenen Thread machen . aber jetzt sag ich erst mal hier was Sache ist .
Die Flat Earth Society in Amerika ist für mich die einzige sympathische aufrichtige chriszliche Kirche\Sekte.
http://en.wikipedia.org/wiki/Flat_Earth_Society
Im alten und neuen Testament gibt es einwandfrei Passagen die eine Flache Erde bestätigen.
Dies wird von Ketzern natürlich gerne geleugnet, da es nicht dem Zeitgeist entspricht.
Aber wer die Flache Erde bezweifelt oder leugnet der kann nicht Ehrlich sagen das er glaubt was in der Bibel steht. vielmehr benutzt so ein Christ die Heilige Schrift nur als einen Steinbruch des Glaubens indem Er unerwünschtes aussiebt. Deshalb diskutiere ich mit Christen ausschliesslich unter der Voraussetzung einer Flachen Erde. Sowie ich ja auch mit einem Klavierlehrer nur über Musik diskutieren würde unter der Voraussetzung dass es klar ist das Klaviere wirklich existieren.
Auch lebten die Hebräer circa zwischen Agyptern und Babyloniern, und beide hatten ein leicht variierendes Flaches Weltbild. Es gilt ja wohl die auffassung von damals. Oder rundet sich die Erde ab weil es der heutige Mensch so wünscht ? Es wäre noch viel zu schreiben zum Thema. Hier ist das derzeit einzige seriöse Diskussionsforum dazu, obwohl dort auch einige Spassvögel unterwegs sind(warum nur?)
http://www.theflatearthsociety.org/forum/
Natürlich kann man auch ohne Religion an die Flache Erde glauben.
Und ganz ohne Spass - Die Diskussion darüber trainiert den Geist ganz vorzüglich, egal auf welcher Seite man steht. Auch einige Originalzeitschriften von der Flat Earth Society herausgegeben lassen sich von jenem Forum downloaden. Die Erde ist also eine Flache Runde Scheibe. In der Mitte ist der Nordpol. Am Rande ist eine hohe Eismauer. Dahinter sind fliegende Drachen.(Nach gängiger Flache Erde-Auffassung)
Hier noch mal Charles Johnson, Präsident der Flat Earth Society(Sympathischer Kerl)
http://www.lhup.edu/~dsimanek/fe-scidi.htm
Hier sind Bibelstellen die die Flache Erde bestätigen.
http://sol.sci.uop.edu/~jfalward/Flat_Earth.htm

Ferner gibt es noch die "Geozentriker" die der Bibel nur entnehmen dass die (Kugelförmige) Erde sich als Mittelpunkt des Weltalls nicht bewegt und nicht dreht. Ihnen ist es immer äusserst peinlich mit Flat-Earthern verwechselt zu werden.


euer ergebener

Regens Küchl


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

22.06.2008 00:09
#88 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
ie Bibel macht uebrigens auch andere Aussagen, zwar in der alltagssprache der Zeit, als sie geschrieben wurde, doch immer stimmen die Aussagen mit den viel spaeter gemachten naturwissenschaftlichen Erkenntnissen ueberein. Beispiele gefaellig ?

http://www.biblebb.com/files/MAC/sg1348.htm


Also ich weiß nicht. Die Muslime sind viel besser darin, Wissenschaftliche Fakten in den Koran hinein zu interpretieren - find ich jedenfalls.
http://www.way-to-allah.com/dokument/Wis...rkenntnisse.pdf

Bereits bekannte Tatsachen in einem Text zu finden ist recht einfach, beeindruckender wäre es, tatsächlich neue Erkenntnisse zu finden.
Und welche Gründe für den ganzen Planeten und Sternen Krimskrams im Universum gibt es jetzt bitte?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

qilin Offline




Beiträge: 3.552

22.06.2008 07:55
#89 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Lieber Angelo,

In Antwort auf:
weisst du nicht, dass hier eine bildliche Sprache gebraucht wird ?
genau das ist es ja, was ich die ganze Zeit sage - hier (und zwar nicht nur in der Apokalypse, sondern in der ganzen Bibel)
wird eine bildliche Sprache gebraucht, die man nicht im wissenschaftlichen Sinn wörtlich nehmen darf...
Die mainstream-Theologie hat das seit inzwischen 100 Jahren gerafft, und dagegen stellen sich die Fundamentalisten

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

22.06.2008 08:32
#90 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Im alten und neuen Testament gibt es einwandfrei Passagen die eine Flache Erde bestätigen.
Dies wird von Ketzern natürlich gerne geleugnet, da es nicht dem Zeitgeist entspricht.
Aber wer die Flache Erde bezweifelt oder leugnet der kann nicht Ehrlich sagen das er glaubt was in der Bibel steht. vielmehr benutzt so ein Christ die Heilige Schrift nur als einen Steinbruch des Glaubens indem Er unerwünschtes aussiebt. Deshalb diskutiere ich mit Christen ausschliesslich unter der Voraussetzung einer Flachen Erde.
Womit das Ziel einer solchen Diskussion - nämlich die Ablehnung der christlichen Auffassung, da sie ja den wissenschaftlichen Erkenntnissen eindeutig widerspricht - von vornherein gegeben ist. Was erwartest du denn dann von solchen Diskussionen? Eine immer wiederkehrende Bestätigung deiner Ansichten? Christen sind nur dann Christen, wenn sie an eine flache Erde glauben? . Da kann man ja richtig froh sein, wenn daraufhin nicht mehr diskutiert wird.

Tao-Ho hat ja schon ganz gut herausgestellt, dass man mit der Wörtlichnahme der hier verwandten Bildsprache nicht weiterkommt.

Warum sollte es für einen Christen Unerwünschtes in der Bibel geben? Wir sehen die Texte der Schrift lediglich in ihrem Zusammenhang.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

22.06.2008 08:42
#91 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Nein. Ein Kreis ist definitiv keine Kugel.

Diesen Themenbereich hatten wir schon hier im Forum besprochen. War im Juli vergangenen Jahres.


Beiträge vom 9. 07. 2007 zu diesem Thema





In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

22.06.2008 11:20
#92 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nun, ich möchte die Diskussion von letztem Jahr nicht nochmals aufwärmen - aber wenn man in
Jes.40,22 "der da thront über dem Kreis der Erde, daß ihre Bewohner wie Heuschrecken [erscheinen],
der die Himmel ausspannt wie einen Schleier und ihn ausbreitet wie ein Zelt zum Wohnen"

einen Beweis dafür sieht, dass dort statt 'Kreis' 'Kugel' gemeint wäre, der muss schon einigermaßen
betriebsblind sein. Nochmals - warum sollte das Zitat in der Apokalypse bildlich gemeint sein, das in
Jesaia aber muss jedenfalls naturwissenschaftlich richtig sein
Nur weil man das Wort auch als 'Kugel' übersetzen kann? Es gab zweifellos auch im Altertum schon
die Auffassung, dass die Erde eine Kugel sei, nur durchgesetzt hat sie sich eben nicht.

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

GLD888 Offline



Beiträge: 321

22.06.2008 12:00
#93 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

ich denke auch, jetzt herumdiskutieren zu wollen, was mit Erdkreis gemeint ist, macht keinen Sinn.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

22.06.2008 12:11
#94 ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
ich denke auch, jetzt herumdiskutieren zu wollen, was mit Erdkreis gemeint ist, macht keinen Sinn.
Es machte aber Sinn, wenn du recht hättest! Hast du aber nicht. Ein Personenkreis ist schließlich auch keine Kugel.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

kereng Offline




Beiträge: 310

22.06.2008 13:16
#95 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von GLD888
Die erste Frage, die mir da kommen wuerde : warum wurden die Materie Partikel nicht gleichmaessig ins entstehende und explodierende All geschlaeudert ? Warum kam ueberhaupt etwas in Bewegung ? Woher kam die Kraft ? Woher kamen die Atome , und die Kraft, um diese zusammenzuhalten? Warum gibt es planeten, die rechts um die Sonne drehen, und andere links ? Warum ueberhaupt entstanden Planeten ? Warum entstand Materie ?

Zur Beantwortung dieser Fragen schlage ich wissenschaftliche Bücher vor, oder Internet-Recherche.

Zitat von GLD888
Und weiter, sehen wir mal zb. den Abstand zwischen der Sonne, dem Mond , und der Erde. Dass genau der richtige Abstand allein schon ohne Gott zustande kommen wuerde, ist sehr unwahrscheinlich.

Die vielen unbewohnbaren Planeten und Monde sind Gott wohl misslungen?
Wenn alle Planeten bewohnbar wären, dann hätte man ein Wunder, über das man nachdenken müsste.

Zitat von GLD888
Ich sehe weiter keinen Grund, dass von selbst Aminosaeuren, sich so formieren sollten, dass es zu leben kam.

Deine Argumente führen zum "Gott der Lücke". Wo du eine Lücke in der Wissenschaft siehst, sagst du "Gott tat es". Ich sage in solchen Fällen stattdessen "Wir wissen es (noch) nicht". Übrigens sind die Forschungen, was Aminosäuren, Peptide und Nukleinsäuren betrifft, heute viel weiter als zur Zeit des Miller-Experiments. Die Lücke wird immer enger.

Zitat von GLD888
Das sind lediglich spekulationen.

Gott ist eine viel weniger wahrscheinliche Spekulation.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

22.06.2008 13:35
#96 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
einen Beweis dafür sieht, dass dort statt 'Kreis' 'Kugel' gemeint wäre, der muss schon einigermaßen
betriebsblind sein.
Och weißt du qilin, dann bin ich äußerst gerne betriebsblind!

In Antwort auf:
warum sollte das Zitat in der Apokalypse bildlich gemeint sein, das in
Jesaia aber muss jedenfalls naturwissenschaftlich richtig sein
Der Punkt geht in eine andere Richtung: Biblische Aussagen und naturwissenschaftliche Erkenntnisse widersprechen einander nicht...

In Antwort auf:
Es gab zweifellos auch im Altertum schon
die Auffassung, dass die Erde eine Kugel sei, nur durchgesetzt hat sie sich eben nicht.

Was sollte denn die Bibelschreiber daran gehindert haben, diese Auffassung (die Erde beschreibe einen Sphäroid) zu vertreten? Warum hat Jesaja denn nicht ein Wort gebraucht, dass man eindeutig mit Teller oder Scheibe wiedergibt?

Aber du hast schon recht; egal wieviel über dieses Thema noch geschrieben wird: Für Atheisten wird die Bibel immer ein Märchenbuch - auch was ihren Bezug zur Natur betrifft - bleiben müssen. Es geht gar nicht anders.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

qilin Offline




Beiträge: 3.552

22.06.2008 16:23
#97 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Hallo Snooker,
In Antwort auf:
Och weißt du qilin, dann bin ich äußerst gerne betriebsblind!
Och weißt Du, dagegen hab' ich ja auch keine Einwände, solange Du's weißt


In Antwort auf:
Der Punkt geht in eine andere Richtung: Biblische Aussagen und naturwissenschaftliche Erkenntnisse widersprechen einander nicht...
Hm - also die vier Engel an den vier Ecken der Kugel widersprechen nicht der Naturwissenschaft...
Nein, der Punkt geht wirklich in eine andere Richtung: Biblische Aussagen sind Glaubensaussagen und
keine Vorwegnahme irgendwelcher wissenschaftlicher Erkenntnisse - die sich ja andauernd ändern
Würde heute entdeckt, dass die Erde doch eine Scheibe ist, hätte das Wort morgen dann wieder die
Bedeutung...


In Antwort auf:
Was sollte denn die Bibelschreiber daran gehindert haben, diese Auffassung (die Erde beschreibe einen Sphäroid) zu vertreten? Warum hat Jesaja denn nicht ein Wort gebraucht, dass man eindeutig mit Teller oder Scheibe wiedergibt?
Einfach - beides ist eine Annahme. Aber wenn ich 'Kugel' anstatt 'Kreis' einsetze,
passt der Rest nicht mehr so richtig dazu. Dann sieht er nämlich die Heuschrecken
nur mehr auf der ihm zugewandten Seite, und das 'Zelt zum Wohnen' kann er auch
schlecht ausspannen... [Wozu braucht Gott übrigens ein Zelt - ist er Nomade?]
Und vor Allem - auch die Griechen, wo die Sache mit der Kugel aufkam, hatten ja
nicht Alles bedacht - noch im Mittelalter gab's den 'Beweis' gegen die Kugelgestalt,
dass die Antipoden ja dann 'runterfallen müssten, wie schon bei Laktanz - Newton
mit seiner Gravitation gab's ja noch nicht - oder intelligent falling


In Antwort auf:
Für Atheisten wird die Bibel immer ein Märchenbuch - auch was ihren Bezug zur Natur betrifft - bleiben müssen. Es geht gar nicht anders.
Genau darum geht's nicht - die Alternative "entweder Märchenbuch oder
absolut wahr und widerspruchsfrei" gibt's nämlich nur bei Fundamentalisten -
und Atheisten. Die Theologen die ich kenne haben kein Problem damit
sie zu glauben - als Glaubenszeugnis und nicht als Naturkundelehrbuch...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

22.06.2008 20:13
#98 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Och weißt Du, dagegen hab' ich ja auch keine Einwände, solange Du's weißt
Na das ich in deinen Augen nichts tatsächlich Objektives zu sagen habe, hast du ja kürzlich erst selbst gesagt.

In Antwort auf:
Hm - also die vier Engel an den vier Ecken der Kugel widersprechen nicht der Naturwissenschaft...
Und da wird uns Christen vorgeworfen, die Bibel nach ihren Buchstaben zu werten...

Allgemein wird auch von vier Himmelsrichtungen, oder von den "Enden der Erde" gesprochen, wenn man den ganzen Globus meint.

In Antwort auf:
Dann sieht er nämlich die Heuschrecken
nur mehr auf der ihm zugewandten Seite,
Na dann können wir ja froh sein dass sich die Erde dreht


und das 'Zelt zum Wohnen' kann er auch
schlecht ausspannen... [Wozu braucht Gott übrigens ein Zelt - ist er Nomade?] Das Zelt ist für die Menschen gedacht; es ist ja von den Bewohnern die Rede... (Warum erklär ich das eigentlich überhaupt )

Und wenn ich so in den Himmel blicke, find ich schon, dass dieser ganz fein über die Erde gespannt ist, sodass Menschen unter ihm wohnen können.

Aber das hat sich ja eh alles durch die Evolution entwickelt

In Antwort auf:
Genau darum geht's nicht - die Alternative "entweder Märchenbuch oder
absolut wahr und widerspruchsfrei" gibt's nämlich nur bei Fundamentalisten -
und Atheisten.
Schön, dass wir uns da einig sind!

In Antwort auf:
Die Theologen die ich kenne haben kein Problem damit
sie zu glauben - als Glaubenszeugnis und nicht als Naturkundelehrbuch...



Und noch einmal : Die Bibel ist kein wissenschaftliches Lehrbuch. Dort wo sie bezug auf die Natur nimmt ist sie lediglich mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen Deckungsgleich. Auch wenn das für dich auf reiner Willkür beruht!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

22.06.2008 20:45
#99 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von SnookerRI
In Antwort auf:
Im alten und neuen Testament gibt es einwandfrei Passagen die eine Flache Erde bestätigen.
Dies wird von Ketzern natürlich gerne geleugnet, da es nicht dem Zeitgeist entspricht.
Aber wer die Flache Erde bezweifelt oder leugnet der kann nicht Ehrlich sagen das er glaubt was in der Bibel steht. vielmehr benutzt so ein Christ die Heilige Schrift nur als einen Steinbruch des Glaubens indem Er unerwünschtes aussiebt. Deshalb diskutiere ich mit Christen ausschliesslich unter der Voraussetzung einer Flachen Erde.
Womit das Ziel einer solchen Diskussion - nämlich die Ablehnung der christlichen Auffassung, da sie ja den wissenschaftlichen Erkenntnissen eindeutig widerspricht - von vornherein gegeben ist. Was erwartest du denn dann von solchen Diskussionen? Eine immer wiederkehrende Bestätigung deiner Ansichten? Christen sind nur dann Christen, wenn sie an eine flache Erde glauben? . Da kann man ja richtig froh sein, wenn daraufhin nicht mehr diskutiert wird.
Tao-Ho hat ja schon ganz gut herausgestellt, dass man mit der Wörtlichnahme der hier verwandten Bildsprache nicht weiterkommt.
Warum sollte es für einen Christen Unerwünschtes in der Bibel geben? Wir sehen die Texte der Schrift lediglich in ihrem Zusammenhang.

Nee, da bin ich wohl missverstanden worden und muss eine Nacherklärung liefern.
1) Ich will einer unaufrichtigen Diskussion, bei der mein Gegenüber mit Tricks arbeitet die ihm so selbstverständlich geworden dass ihm selbst nich mehr bewusst nicht dulden. Populäre Sekten wie Beispielweise die Adventisten brüsten sich damit wörtlich an die Bibel zu glauben. jetzt glauben sie an eine alle Bergspitzen bedeckende Sintflut, die auch nach heutigem Wissensstand nicht möglich gewesen sein kann, und leugnen eine flache Erde. Und doch lügen sie an DIE GANZE Bibel zu glauben, anstatt ihren SELEKTIVEN Glauben zuzugeben.
2) ICH kann und will mein christliches Gegenüber, egal welcher Kirche zugehörig ja nicht zwingen an die Flache Erde zu glauben. Aber Beispielweise Im Gespräch über die Sintflut (also wenn für jenes Gespräch unterstellt wird diese habe stattgefunden) stelle ICH klar dass sie sich dann auch auf einer Flachen Erde ereignet hat. Momentan denke ich darüber nach ob die Flut von der Eismauer gebremst wurde oder über die Eismauer drüberfloss.
3)Ich will also in erster Linie nicht Ad Absurdum führen sondern bin vielmehr ein Sympathisant der Flachen Erde Theorie. Die Wissenschaft gibt auch geschlossen zu dass es keine endgültigen Beweise für eine Kugelerde gibt. Vor langer Zeit hat eine Zeitung ein Vermögen für die Erbringung solcher Beweise ausgesetzt das sich bis heute keiner geholt hat.
Vor Hundert Jahren wäre ein Astronom der ins wissentschaftliche Gespräch die Behauptung einbringen wollte die Erdanziehugskraft könne eines Tages überwunden werden auch oft als absurd und lächerlich abgestempelt worden.
4)Christen sind Christen wenn sie getauft sind(und noch keinen Weg gefunden haben die Taufe unwirksam zu machen) ganz egal was sie denken, glauben, oder meinen. Ich habe nur gesagt dass Christen die nicht an die Flache Erde glauben im Glauben unaufrichtig sind.Christen bleiben sie natürlich.
5)Für Christen ist in der Bibel unter anderem alles unerwünscht was sich nicht zur Indoktrination bzw Missionierung neuer Schafe eignet oder womit man sich heute eher lächerlich bzw verhasst macht. DRum findet man überall das Selektive Bibellesen, Lehren und Glauben.
6) Der Zusammenhang ? Unkonkretes Wort das jede Menge Fluchtttüren verspricht. Wer bestimmt denn diesen Zusammenhang ? Jeder Leser für sich ? Eine bestimmte Sekte ? In der Bibel stehen Wörter zum Lesen. Das alte und das neue Testament hängen zusammen. Ansonsten verschone man mich mit Zusammenhängen.


euer ergebener

Regens Küchl

Don't Panic Offline




Beiträge: 438

22.06.2008 22:56
#100 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Nehmen wir mal an, die Sonne waere 300km von der Erde entfernt. Wenn die Erde 1mm naeher, oder weiter weg waere von der Sonne, waere Leben auf der Erde nicht moeglich

Das ist schlichtweg falsch.
In Antwort auf:
Und weiter, sehen wir mal zb. den Abstand zwischen der Sonne, dem Mond , und der Erde. Dass genau der richtige Abstand allein schon ohne Gott zustande kommen wuerde, ist sehr unwahrscheinlich.

Ich hab mir grad einen Würfel geholt und ihn zehn mal hintereinander geworfen. Dabei ist folgende Zahlenreihe zustande gekommen: 2512264363
Ein Wunder! Weißt du wie wahrscheinlich es ist, dass genau diese Zahl dabei herauskommt? 1 zu 60466176!!! Kann das ein Zufall sein? Da muss Gott doch seine Finger im Spiel gehabt haben!

Selbstverständlich erfüllt die Erde alle Voraussetzungen für menschliches Leben. Sonst wären wir ja wohl nicht hier. Ein Wunder ist das allerdings nicht! Wenn man bedenkt, was für eine unvorstellbar große Zahl an Sonnensystemen es gibt, ist es statistisch gesehen quasi unmöglich, dass sich nicht wenigstes ein paar davon für die Entstehung von Leben (in der Form wie wir es kennen) eignen. Das sich intelligente Wesen nur auf solchen befinden können folgt aus der Natur der Sache...
In Antwort auf:
Warum gibt es Sex

Das kannst du z.B. hier oder hier nachlesen
Aber ich gehe mal schwer davon aus, dass du das sowieso nicht machen wirst. Du willst ganz offensichtlich keine wissenschaftlichen Erklärungen für die Dinge, die du nicht verstehst. Das würde dir nämlich die Möglichkeit nehmen mit dem Finger darauf zu zeigen und zu rufen: "Gott wars!".
Was wär denn eigentlich die bibelkonforme Antwort auf die besagte Frage?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz