Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.104 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | ... 77
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

12.10.2008 08:35
#1151 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Ich habe nur Angelos Frage diesbezüglich beantwortet. Das Hier ist sein Thread, also kann Er hier fragen was er möchte.

Aber ein eigener Thread für Rätselhafte Phänomene wäre nicht schlecht!


euer ergebener

Regens Küchl

andre Offline



Beiträge: 261

13.10.2008 01:18
#1152 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
an regens küchl

da hast du recht.aber mal eine frage,was zeigt dein bild in deinen namen,und was soll das bedeuten?

in liebe andre
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

13.10.2008 06:21
#1153 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Mein Avatar zeigt die Welt so wie sie Wirklich ist ! Auch nach der Lehrmeinung der Bibel !


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

13.10.2008 07:20
#1154 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Jou, dann wollen wir auch das mal erklären.

Wer war Regens Küchl? Prälat Ulrich Küchl war der Regens (Chef) des St. Pöltner Priesterseminars.
Er ist aufgefallen, weil er nicht nur einem homosexuellen Paar die Sakramente der Ehe gegeben hat,
er hat auch noch einige andere Dinge auf dem katholischen Kerbholz. Immerhin geht es in dieser
Geschichte um Pornos (unter Anderem auch Kinderpornos und homosexuelle Liebe).

Zum Avatar des unsrigen Regens Küchl: In der Bibel wird die Meinung vertreten, dass die Erde
flach ist, wie eine Scheibe.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

13.10.2008 14:18
#1155 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Wer war Regens Küchl? Prälat Ulrich Küchl war der Regens (Chef) des St. Pöltner Priesterseminars.


mich wuerde es nicht wundern, wenn wir es mit gerade mit dem Chef des Priesterseminars zu tun haben. Welcher geheime vorlieben hegt fuer ..... na ja, lassen wir's.....

GLD888 Offline



Beiträge: 321

13.10.2008 15:52
#1156 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
*****************************EILMELDUNG************************

HABE GERADE MEIN EIGENES FORUM GESTARTET. IN ENGLISCHER, UND DEUTSCHER SPACHE.

die links :

http://bibelforum.forumotion.net/ihr-erstes-forum-f1/

http://biblestudyforum.forumotion.net/your-first-forum-f1/

ich werde es gebrauchen, um interessante links zu posten, die sich mit der entsprechenden Thematik befassen, und auch auszutauschen , mit jedem, der das moechte. Ich freue mich ueber eure Beteiligung.

Angelo
qilin Offline




Beiträge: 3.552

13.10.2008 16:01
#1157 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Zitat von GLD888
mich wuerde es nicht wundern, wenn wir es mit gerade mit dem Chef des Priesterseminars zu tun haben.

Du kannst ja direkt bei der Diözese St.Pölten anfragen - die interessieren
sich sicher für die Aktivitäten ihres ehemaligen Aushängeschildes...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

GLD888 Offline



Beiträge: 321

13.10.2008 19:18
#1158 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

dann haben wir es ja mit einem ex- erzkonservativen, eifrigen und bestrebten Katholiken zu tun. Wenn die von der Diozese wissen werden, wie sich ihr einstiger Sproessling heutzutags verhaelt, wie er sich verwandelt hat,und was er gewohnheitsmaessig von sich gibt, werden die entsetzt sein. Das wird das Gespraechsthema Nr.1 werden. Vielleicht werden die ja sogar eine interne Untersuchung in die Wege leiten, um herauszufinden, ob in der Vergangenheit alles stubenrein von sich ging....

andre Offline



Beiträge: 261

13.10.2008 22:43
#1159 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

an angelo

wir sollten hier nicht etwas tun,von dem wir auch nicht wollen das es bei uns getan wird.wir sollten hier keine vorurteile abgeben,oder gar richten.was,wer getan hat oder auch nicht,weiss derjenige am besten selbst,und nur er muss auch damit,wenn etwas geben sollte,was nicht in ordnung war, in der vergangenheit,damit fertig werden.und sonst keiner.

in liebe andre

qilin Offline




Beiträge: 3.552

14.10.2008 07:24
#1160 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von GLD888
Wenn die von der Diozese wissen werden, wie sich ihr einstiger Sproessling heutzutags verhaelt, wie er sich verwandelt hat,und was er gewohnheitsmaessig von sich gibt, werden die entsetzt sein.

Nein, ganz im Gegenteil - es wäre wohl nachträglich eine große Beruhigung zu wissen, dass der hw. Regens
immer schon ein heimlicher Ketzer, Atheist oder Polytheist oder was auch immer war - die beste Erklärung,
dass wahre Katholiken zu den Dingen, die nachweislich geschehen sind, eigentlich gar nicht imstande sind...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.10.2008 15:26
#1161 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

So, dann wollen wir mal wieder an den Thread anknüpfen, der ja nicht um Regens Küchl
ging, sondern zuletzt um Jesus und Kindererziehung usw.

Erst mal zu Jesus und seinen Opfertod, den er für uns Sünder sterben musste.

GLD888 und andre sind ja der Meinung das der Tod Jesu notwendig war um die sog.
Erbsünde austilgen zu können. Jesus ist gestorben, damit wir Frieden mit Gott
schliessen können. Richtig soweit? Will es hoffen.

Was ist eigentlich mit den Tieren die auch aus dem Paradies rausgeschmissen
wurden? Gilt für die eine andere Rechtssprechung? Können die auch auf ewiges
Leben hoffen und das sie ohne krank zu werden in einem Paradies (oder von mir
aus auch im Himmel) leben können oder muss dafür evtl. Jesus noch mal ans Kreuz
genagelt werden?

Warum wurden die Tiere auch mit aus dem Paradies verbannt? Die haben nicht vom
Bäumchen genascht. Ergo ist Gott in meinen Augen zweifach Ungerecht, denn erstens
wussten Adam und Eva gar nicht, dass sie was böses tun (die Begriffe Gut und Böse
kannten sie ja erst nach dem Genuss der Frucht) und zweitens mussten die
lieben Tierchen auch mit aus dem Paradies auswandern. Warum? Adam und Eva haben
sich ja nicht von ihnen ernähren müssen. Sie ernährten sich (laut Bibel) vom
Obst der vorhandenen Bäume. Es war also keine Ernährungsfrage, warum die Tierchen
aus dem Paradies mal eben mitverbannt wurden.

Nicht nur das Gott ungerecht gehandelt hat, er hat auch noch gelogen. Immerhin
hat Gott gesagt, dass Mensch (in dem Fall Adam und Eva) am selben Tag sterben
werden, wenn sie die Frucht gegessen haben.

Zitat von 1 Mose 2, Vers 17
aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und des Bösen sollst du nicht essen; denn welches Tages du davon isst, wirst du des Todes sterben


Sind Adam und Eva den selben Tag gestorben? Sicher nicht. Oder sehe ich da was falsch?

Zweite Lüge Gottes ist, dass die Schlange nur noch Erde essen soll (1 Mose 3, Vers 14).
Öhm, ich hatte mal Schlangen als Haustiere und die haben definitiv keine Erde
gegessen...

Zwei Lügen gleich am Anfang der Bibel zu finden. Tja, schaut so aus als wenn Gott
nicht nur ungerecht ist - er ist auch noch ein Lügner.

Vielleicht hat Gott ja auch gelogen, als er gesagt hat, dass wir nur durch Jesus
Opfertod frieden mit ihm machen können. Wer einmal lügt.....

Noch eine letzte Frage an GLD888 und andre, weils einfach interessant ist auch mal
Wolkenschlösschen zu bauen in seiner Freizeit.
Adam und Eva war es nicht verboten worden vom Baum des Lebens zu essen und dieser
Baum ist ja dazu da, dass man ewig leben kann (respektive seine Früchte). Waren
Adam und Eva doch nicht so unsterblich, wie man uns immer glauben machen will?

In meinen Augen ist die einzige ehrliche Haut dieser Story die Schlange und die
hat für ihre Ehrlichkeit büssen müssen. Ist in meinen Augen verlogen und unfair.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2008 15:43
#1162 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Ergo ist Gott in meinen Augen zweifach Ungerecht

Der ist nicht ungerecht, sonder verrückt.

Weil eine was gemacht hat, was er nicht wollte, bestraft er alle mit der Erbsünde.
Dann will er, dass die Erbsünde, die er ja selber erschaffen und samt Strafe verhängt hat, wieder getilgt wird.
Damit das möglich ist fordert er von sich selbst, dafür seinen Sohn zu opfern der gleichzeitig wieder ein Teil von ihm selbst ist. Ganz schön wirr, oder? Ist der Typ Masochist?
Warum sagt der nicht ganz einfach, ich hab Scheiße gebaut mit der Erbsünde, die zählt nicht mehr?
Von mir aus auch einfach ohne das mit der Selbstkritik: Ich vergebe euch, Erbsünde ab sofort weg.
Der Typ ist einfach hochgradig krank.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.10.2008 17:10
#1163 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Leider kann man Gott nicht vor Gericht bringen. Er würde so einige Prozesse garantiert verlieren.
Aber wie bitte will man Gott vor Gericht zerren?

Mal schauen was unsere christliche Fraktion zu diesem Thema äussert. Bin echt gespannt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

15.10.2008 20:13
#1164 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Der Typ ist einfach hochgradig krank.


Wenn auf der Ebene des menschlichen Intellekts über Gott verhandelt werden soll, ist die Schlussfolgerung richtig, vorausgesetzt man geht von einem allwissenden, allmächtigen Gott aus, einer 'Person', einem in bestimmten, von uns gewünschten Denkstrukturen verhafteten Wesen, welches die gesammelten schlechten Gedanken oder Szenarios (die sich unsereiner vorstellen könnte und anderen unterstellt) und diese Hinterfotzigkeiten legt er alle an den Tag.
Dann hast du recht.
Aber die Ebene (ich weiß auch gar nicht, wer die verschuldet), über Gott so zu diskutieren, als wäre die Anhaftung an ihn die Pest, ist nicht die richtige. Ich weiß, dass manche Menschen, die nichts von einer, wie immer gearteten Form von Religiösität halten (jaa, natürlich pasta...dingsda ausgenommen), in die Form verfallen, das alles einen schädlichen, negativen Hintergrund und Einfluss hat.
In Antwort auf:
Leider kann man Gott nicht vor Gericht bringen. Er würde so einige Prozesse garantiert verlieren.
Aber wie bitte will man Gott vor Gericht zerren?

Und wer ist der Richter? DU? Ihr? Die Menscheit auf der ungläubigen Seite? Adolf Hitler? Josef Stalin? Wen willst du vor den Kadi zerren und wer soll das Tribunal darstellen????
Zitat von Tao Ho
Bin echt gespannt.

Ich auch.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

15.10.2008 21:23
#1165 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Und wer ist der Richter? DU? Ihr?

Da ist erst mal die Frage WIE soll man etwas, das keine Person im Rechtssinne
ist beklagen.

Nun, wir sind wohl alle gespannt und ich habe noch einige Dinge mehr auf der
Pfanne für GLD888 und andre, was sie hoffentlich mal zum nachdenken anregen
wird.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2008 23:03
#1166 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Wenn auf der Ebene des menschlichen Intellekts über Gott verhandelt werden soll...

Solange wir keine Götter sind, bleibt uns wohl nichts anderes übrig.

Natürlich rede ich, wenn ich von Gott rede und nicht extra anderes erwähne, immer vom abrahamitischen allmächtigen Schöpfergott.

In Antwort auf:
Aber die Ebene (ich weiß auch gar nicht, wer die verschuldet), über Gott so zu diskutieren, als wäre die Anhaftung an ihn die Pest, ist nicht die richtige.
Wieso nicht, wenn es um eben diesen Gott geht?

In Antwort auf:
Ich weiß, dass manche Menschen, die nichts von einer, wie immer gearteten Form von Religiösität halten (jaa, natürlich pasta...dingsda ausgenommen), in die Form verfallen, das alles einen schädlichen, negativen Hintergrund und Einfluss hat.

Damit hast du mich erst mal ins Grübeln gebracht. Eigentlich bin ich der Meinung, solange Religiosität in der Abgeschlossenheit des Heims stattfindet, ist sie Jedermanns eigene Sache. Den grundsätzlichen negativen Einfluss sehe ich erst, wenn sie diese Abgeschlossenheit verlässt und gesellschaftsrelevant wird und diese Religion mit Dogmen arbeitet. Also nicht zum Denken, sondern zum Befolgen erzieht. Das kann für keine Gesellschaft gut sein.
So gesehen geht dein Vorwurf ins Leere. Kommt aber sofort zurück. Denn praktisch kenne ich keine Religion, außer meiner , die das nicht tut.

andre Offline



Beiträge: 261

15.10.2008 23:09
#1167 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

An tao-ho

zu der frage,ob adam und eva noch am selben tage gestorben sind? ja sie sind geistig gestorben weil sie an dem tag sterblich wurden,was sie vorher nicht waren.und ja es war verboten von dem baum der erkenntniss zu essen,nicht aus eifersucht sondern aus gehorsam,wurde es verlangt.hast du von deinen kindern nie gehorsam in irgendeiner form mal verlangt?
zu der frage mit der schlange weiss ich nur das es heisst das die schlange im staub kriechen,und staub schlucken soll.

in liebe andre

andre Offline



Beiträge: 261

15.10.2008 23:21
#1168 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

an tao-ho


du willst GOTT vor gericht zerren,du der du von ihm geschaffen wurdest?oder hast du dich selbst geschaffen?und was maleachi gesagt hat wer will den richter machen?wenn du GOTT vor gericht zerren willst musst du ihn und seine handlungen erst mal verstehen,kannst du das? na ja ich kann mir vorstellen das gerne richter spielen würdest,aber das geht mir zu weit,und das wird eine illusion bleiben.aber nur zu versuche es,ich schaue gerne zu,denn ich glaube,das der richter gerichtet wird.

in liebe andre

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

15.10.2008 23:25
#1169 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

quote]Der ist nicht ungerecht, sonder verrückt[/quote]
Gott ist weder ungerecht, noch verrückt.
Das Problem ist einfach, daß er nicht existiert.
Würde er existieren, dann könnte man vermutlich auch sinnvoll über seine
Eigenschaften diskutieren, ob es denn nun gut oder schlecht für uns ist
daß er existiert.
Da dies aber nicht der Fall ist hat man dieser Phantasiegestalt mittlerweile
so ziemlich alle Eigenschaften angedichtet, die es im menschlichen Sprachgebrauch
überhaupt gibt.

In Antwort auf:
Leider kann man Gott nicht vor Gericht bringen

Warum nicht? Der steht bereits vor Gericht:
http://www.tagesschau.de/schlusslicht/strafanzeige2.html
http://eins.scm-digital.net/show.sxp/654...gott_vor_g.html

Grüsse
Till

GLD888 Offline



Beiträge: 321

15.10.2008 23:26
#1170 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
hallo Tao-ho

ich habe mich nicht eingehend mit deinen Fragen befasst. Mir gefallen jedoch die Antworten von Nikodemus.net.

Wenn es dich wirklich interessierst, schaust du vielleich mal dort rein :

http://www.nikodemus.net/0114?search=erbsuende+tiere
GLD888 Offline



Beiträge: 321

15.10.2008 23:30
#1171 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Gott ist weder ungerecht, noch verrückt.Das Problem ist einfach, daß er nicht existiert.


Wenn du solche behauptungen aufstellst, musst du sie beweisen koennen. Hast du welche ?
und wie erklaerst du unsere Existenz, wenn " nichts " der ursprung alles daseienden sein soll ?

Eulenspiegel Offline

Atheist

Beiträge: 1.634

16.10.2008 00:02
#1172 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Hallo GLD888
In Antwort auf:
Wenn du solche behauptungen aufstellst, musst du sie beweisen koennen. Hast du welche ?

Gott existiert nicht. Das ist meine Meinung, genau wie es Deine Meinung ist, daß er existiert.
Nicht mehr und nicht weniger.
Beweise habe ich keine, allerdings ist es allgemein sehr schwer zu beweisen, daß etwas nicht existiert.
Oder hast Du Beweise, daß das Fliegende Spaghettimonster, das Unsichtbare Rosa Einhorn oder
Russels Teekanne nicht existieren? Wenn Du keine Gegenbeweise hast, glaubst Du dann an diese
"Wesen" auch?
Ich habe zuimindest einige Indizien, die dafür sprechen, daß Gott eine reine Erfindung ist.

Wenn man sich die Religionen der Welt einmal anschaut und die verschieden Gottesvorstellungen
vergleicht, dann erkennt man zumindest eines:
Die Menschen haben nicht den geringsten Schimmer wie oder was Gott ist. Es ist ganz offensichtlich,
daß diese Götter nichts weiter als Phantasieprodukte sind, warum sollte das bei einem dieser
unzähligen Vorstellungen anders sein als bei allen anderen.
Wenn es Gott gäbe und wenn er wollte, daß die Menschen ihn erkennen und an ihn glauben, dann
würde er das mit Sicherheit überzeugender "rüberbringen" als daß er in Abständen von
Jahrhunderten einem Moses einem Jesus und einem Mohammed irgendwelche Stories erzählt.
In Antwort auf:
und wie erklaerst du unsere Existenz, wenn " nichts " der ursprung alles daseienden sein soll ?

Ich kann unsere Existenz zumindest genauso gut erklären, wie Du die Existenz Gottes "erklären"
kannst.
Wenn man etwas nicht oder nur schlecht erklären kann, dann macht es keinen Sinn etwas zu erfinden
das man noch schlechter erklären kann, nur um damit dann das Unerklärliche zu erklären.

Und daß Gott unerklärlich, unverständlich und für den Menschen nicht fassbar sei, daß wird gerade
von religiöser Seite immer wieder erklärt.

Grüsse
Till
Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

16.10.2008 00:54
#1173 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von GLD888
*****************************EILMELDUNG************************
HABE GERADE MEIN EIGENES FORUM GESTARTET. IN ENGLISCHER, UND DEUTSCHER SPACHE.
die links :
http://bibelforum.forumotion.net/ihr-erstes-forum-f1/
http://biblestudyforum.forumotion.net/your-first-forum-f1/
ich werde es gebrauchen, um interessante links zu posten, die sich mit der entsprechenden Thematik befassen, und auch auszutauschen , mit jedem, der das moechte. Ich freue mich ueber eure Beteiligung.
Angelo

Soweit es meine Zeit erlaubt arbeite Ich da natürlich gerne mit!
Folgende Tips:
Es wäre meiner Meinung nach besser die zwei Foren in ein Deutsch-Englisches Forum zu vereinen. Mit übersichtlicher Aufteilung. Das Erregt mehr Interesse. Es ist nämlich eher schwer ein so lebendiges Forum wie dieses Hier zu schaffen!

Du sammelst deine Threads? Bravo! Endlich! Ab S+eite 33 dieses Threads findest du immer wieder Links zu Angelothreads. Aber Ich rate dringend auch meine Ordnungsmethode von mir zu übernehmen. Teile Auf in Deutsche und Englische. Ausserdem schreibe (wie Ich) unter jeden Link zu jedem Angelothread die bis Dato erreichte Seitenzahl. Das ist hilfreich und erregt Interesse.

Viel Erfolg


euer ergebener

Regens Küchl

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.10.2008 05:32
#1174 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo andre,

sicher habe ich von meinen Kindern gehorsam verlangt. Aber ich habe vorher
immer mit ihnen über den Sinn meines Handelns gesprochen und habe auch
nicht vorgehabt sie zu töten, wenn sie nicht gehorchen.

Ich unterstelle Gott (wir gehen ja jetzt mal kurz von seiner Existenz
aus) Hinterhältigkeit, denn er wollte nicht, dass die Menschen selber
wissen was GUT und was BÖSE ist. Er wollte sie dumm halten. Er hat uns
(angeblich) nach seinem Bilde erschaffen. Warum sollten wir ihm nicht
auch geistig gleichen dürfen?

Zur Schlange: Da hätte sich Gott mal besser ausdrücken sollen. Oder will
er immer noch das wir dumme kleine Hascherl sind und das gefälligst auch
bleiben?

Übrigens will ich ganz sicher nicht Gott vor Gericht zerren. Wie will
ich was vor Gericht zerren was nicht existiert? Ich will ja nicht in
der Heileanstalt landen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.10.2008 05:33
#1175 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo Eulenspiegel,

ich hatte mal ein Videolink gepostet indem man das FSM sehr
gut über einem Haus schweben sah. Ist das nicht Beweis
genug?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Seiten 1 | ... 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz