Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.912 Antworten
und wurde 63.552 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | ... 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | ... 77
GLD888 Offline



Beiträge: 321

26.10.2008 15:00
#1276 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
Ihr wisst schon, solche wo der Eine den Anderen Esel, Hetzer, hirnlos usw. schimpft.
Wenn einer eure Meinung, eure Weltanschauung, euren Glauben oder euren Gott kritisiert oder in Frage stellt, versteht das bitte nicht als Beleidigung sondern als Diskussion


Bruder Spaghettus hat meinen Gott als Sepp beleidigt. Das akzeptiere ich nicht. Gelbe Karte.

In Antwort auf:

Dann frage mal den netten Pfarrer von nebenan, was er von der Existenz einer
Hölle meint. Wenn er ehrlich ist wird er Dir das Gleiche sagen wie mir: Es
gibt sie nicht wirklich. Sollte nur Angst machen und das haben wir jetzt nicht
mehr nötig.


damit hast du meine Frage nicht beantwortet.

In Antwort auf:
Die Zeugen Jehovas z. B.


das ist eine Sekte, und gilt nicht als Beispiel. Ich will von dir eine evangelikale Kirche wissen.

In Antwort auf:

Magst Du Dich nicht mal in den anderen Forumsthread wagen und Dich selber mit den Lügen der Bibel auseinandersetzen?


in der Bibel gibts meiner Meinung nach keine Luegen. Gott ist kein Luegner, sondern die Wahrheit. Und sein Wort ist wahr.

Bekanntermassen ist das Buch Jesaja 700 vor Christi geburt geeschrieben worden. Die Schriftrollen Qumrans sind auch bewieserenermassen vor Christ Geburt geschrieben worden. Sie enthalten das Buch Jesaja vollstaendig. Lies doch mal Jesaja , Kapitel 53, von detailgenau von Christ Opfer geschrieben wird. Das wirft deine Argumente K.O. zu boden.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.10.2008 15:08
#1277 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Auch da ist es besser vorher zu lesen. Er nannte Jesus einen Sepp.
Jesus ist weder User noch anwesend - so what. Und 'Sepp' ist ein Name,
kein Schimpfwort.

In Antwort auf:
damit hast du meine Frage nicht beantwortet

Doch - das habe ich genauso getan, wie Du und andre meine Fragen
beantworten. Wie fühlt sich das an?
In Antwort auf:
das ist eine Sekte, und gilt nicht als Beispiel. Ich will von dir eine evangelikale Kirche wissen.

Du hast gefragt WER und ich habe geantwortet. Das die Zeugen eine
Sekte sind - das solltest Du mal mit Snooker bereden.
In Antwort auf:
in der Bibel gibts meiner Meinung nach keine Luegen. Gott ist kein Luegner, sondern die Wahrheit. Und sein Wort ist wahr.

In der Bibel stecken, meiner Meinung nach, lauter Lügen - demnach ist Gott,
auch meiner Meinung nach, ein Lügner und die Bibel ist, selbstverständlich
auch meiner Meinung nach, nichts anderes als ein netter Schinken voller Sex and
Crime. Kannst Dich ja mit einklinken. Die Diskussion ist im Philosophen-
und Wissenschaftsteil.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.10.2008 15:28
#1278 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Oh, fast überlesen.

Dann schau'n wir uns mal einige Dinge aus diesem netten Büchlein an.
LOL, neee, lieber GLD888, da ist eindeutig von Hiob die Rede - nicht
von Seppel. Oder hat Jesus folgendes von Gott versprochen bekommen:

In Antwort auf:
Wenn er sein Leben als Schuldopfer eingesetzt hat, wird er Nachkommen sehen, er wird seine Tage verlängern.

Wo bitte hat Jesus Nachkommen und wo bitte wurde sein Leben verlängert?
Und warum steht das Alles in Vergangenheitsform?

Tja, die Bibel ist eben eine Auslegungssache. Und wie steht es jetzt mit
meinen Fragen? Bekomme ich nun eine Antwort?

Nochmal zum Auffrischen: Wie steht es mit dem Zorn? Kann der heilige Geist
den Zorn von jedem der will wegnehmen. Ist Zorn nicht eine grosse Sünde,
und wie wird laut Gott diese Sünde bestraft werden?

Sind nur einige meiner Fragen.

Einige andere Fragen wären da noch: Warum mussten die Tiere auch das
Paradies verlassen, wenn sie doch nicht gesündigt haben und auch nicht
von der Frucht gegessen haben? Warum lügt Gott indem er sagt, dass die
Schlange Erde essen muss? Sie isst nämlich ganz andere Dinge.

Bevor Du jetzt antwortest solltest Du noch auf den neusten Stand gebracht
werden: Der Wurm isst Erde. Ist Eva von einem Regenwurm verführt worden

Viel Spass beim Antworten. Übrigens sind, nach meiner Meinung, noch viel
mehr Dinge in der Bibel (nicht nur die Schlangensache) wo Gott gelogen
hat und / oder gleich mal ungerecht wurde.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2008 15:49
#1279 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Durch deine frechheit, hast du meine religioesen Gefuehle verletzt,...

Religiöse Gefühle sind keinen Deut besser oder schützenswerter als alle anderen auch. Was solls also?
Oder wusstest du echt noch nicht, dass Balkensepp ne gängige Bezeichnung für das angenagelte Leidensmännchen ist?

In Antwort auf:
Bruder Spaghettus hat meinen Gott als Sepp beleidigt.
Ach, und du meinst, das kann der dann nicht selbst regeln?
Muss ja ein ziemlich ohnmächtiger Typ sein, wenn er dazu dich braucht.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

26.10.2008 18:45
#1280 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Tao-Ho
Oh, fast überlesen.
Dann schau'n wir uns mal einige Dinge aus diesem netten Büchlein an.
LOL, neee, lieber GLD888, da ist eindeutig von Hiob die Rede - nicht
von Seppel. Oder hat Jesus folgendes von Gott versprochen bekommen:
In Antwort auf:
Wenn er sein Leben als Schuldopfer eingesetzt hat, wird er Nachkommen sehen, er wird seine Tage verlängern.

Wo bitte hat Jesus Nachkommen und wo bitte wurde sein Leben verlängert?


In einem oder mehreren Apokryphen Evangelien hat Jesus Frau und Kinder. Auch war das damals für jeden Rabbi Pflicht. Durch die Auferstehung wurde sein Leben verlängert.
Zitat von Tao-Ho

Und warum steht das Alles in Vergangenheitsform?


Weil Ich Angelo bisschen helfen wollte aus Freude dass Er wieder da Ist !


euer ergebener

Regens Küchl

GLD888 Offline



Beiträge: 321

26.10.2008 18:57
#1281 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Religiöse Gefühle sind keinen Deut besser oder schützenswerter als alle anderen auch. Was solls also?


dh. also dass du zwei verschiedene Massstaebe ansetzt ? einen fuer die user dieses forums, und einen fuer dich als Moderator ? Wobei das Gefuel von Regens Kuechl geschuetzt werden muss, meins jedoch nicht ? das nenn ich diskriminierung, und dafuer gibts jetzt die zweite gelbe Karte. Achtung : bei der dritten setzt du eine Woche aus !!

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

26.10.2008 19:08
#1282 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Nur kurz würde mich eines interessieren, angelo: Warum ist dein religiöses Gefühl verletzbar? Warum muss es von aussen geschützt werden...?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2008 19:30
#1283 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
also dass du zwei verschiedene Massstaebe ansetzt ? einen fuer die user dieses forums, und einen fuer dich als Moderator ?


Tolle Art von Schlussfolgerung.

Wie biste denn darauf gekommen.

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

26.10.2008 21:18
#1284 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Was ist hier bei uns eigentlich los mit dir Angelo ? Ich habe eine Unzahl deiner anderen Threads in den Foren studiert, und da bist du eigentlich nie beleidigend zu Usern!

Was oder Wer hat dich denn Grade Hier gestochen, dass du dauernd so entgleisen tust ?

Darf Ich dir deine eigenen Worte aus einem anderen Angelothread in Erinnerung rufen :

Godlovesyou wrote
insults are the argument of the poor, the uneducated, and the ones, that are not bright and intelligent enough, to share in a decent and civilized manner.
http://ravingatheists.com/forum/showthre...?t=14763&page=5
Übrigens ein Interessantes Forum! Persönliche Beleidigungen sind dort NICHT verboten und fliegen demgemäss ununterbrochen durch die Gegend.
User die sich unbedingt gegenseitig beleidigen, oder etwas ungenierter einander was an den Kopf werfen wollen könnten sich theoretisch bei den Raving Atheists verabreden! Dort gelten die hiesigen Regeln NICHT. (Nicht dass ICH das will. Ist nur ein Vorschlag für andere die härter miteinander streiten wollen!) Also noch mal : In den folgenden beiden Foren sind Persönliche Beleidigungen ERLAUBT :
http://ravingatheists.com/forum/showthread.php?t=14763
http://www.atheistforums.com/i-am-a-born...tian-t4499.html
Das Hier sind die DORTIGEN REGELN :
GLU.... we have only four (4) rules here.

I suggest you follow them.

THE RULES

1. No threats.
2. No spam.
3. No proselytizing.
4. No sock puppets.


euer ergebener

Regens Küchl

GLD888 Offline



Beiträge: 321

26.10.2008 22:03
#1285 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

hallo Regens Kuechl

da kommt der Angelo Experte zum Einsatz !! alle Achtung !!

Mir geht's nur darum : Warum soll ich mich an Regeln halten, welche die Moderatoren nicht halten ?

GLD888 Offline



Beiträge: 321

26.10.2008 22:06
#1286 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Tolle Art von Schlussfolgerung.

Wie biste denn darauf gekommen.


du setzt also die Taktik des ausweichens ein... O.K. kein problem..... wenn du beim dritten Ausrutscher keine Woche aussetzt, wirst du Regens Kuechl troesten muessen : dann geh ICH naehmlich.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2008 22:14
#1287 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

26.10.2008 22:36
#1288 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

@GLD888:

Zitat von Forenregeln
[...]Wenn einer eure Meinung, eure Weltanschauung, euren Glauben oder euren Gott kritisiert oder in Frage stellt, versteht das bitte nicht als Beleidigung sondern als Diskussion. Genau deshalb sind wir doch hier.
Wo also liegt das Problem?

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

GLD888 Offline



Beiträge: 321

26.10.2008 23:35
#1289 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Wenn einer eure Meinung, eure Weltanschauung, euren Glauben oder euren Gott kritisiert oder in Frage stellt


Bruder Spaghettus hat meinen Gott nicht kritisiert oder in Frage gestellt, sondern als Sepp beleidigt. Das ist der unterschied...

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2008 08:02
#1290 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Da du es scheinbar immer noch nicht verstanden hast hier noch mal ganz langsam und deutlich:

1. Du warst nicht gesperrt, weil du Regens Küchls Gefühle verletzt hast. Ich vermute mal, das hast du nicht mal und der hat sich nur eins gelacht. Entscheidend war, du hast gegen die Regeln verstoßen und einen User beleidigt.

2. Wir hatten hier zwar schon mal nen Gott als User, der sich mal den Account eines Nutzers geliehen hatte. Aber der ist wieder weg. War aber, denke ich, auch nicht dein Gott. Jedenfalls ist im Moment kein Gott hier als User eingetragen. Also habe ich auch keinen User beleidigt.

3. Du bist ziemlich eingebildet und maßt dir an, für deinen Gott zu entscheiden wann der beleidigt ist. Warts nur ab, wenn der dann sauer wird, weil der vielleicht mehr Humor hat, als du denkst und die Sache mit dem Balkensepp richtig lustig fand.

Armer Angelo, wer weiß, wo du dann da landest.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.10.2008 08:21
#1291 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Guten Morgen GLD888,

erstens ist Jesus nicht Gott selber, zweitens ist er weder User dieses Forums und
drittens ist Balkensepp eine bekannte Bezeichnung für Jesus. Regens Küchl ist aber
User dieses Forums und darf darum nicht beleidigt werden. Punkt und Abschluss
dieses Themas.

Dann will ich mal versuchen die Sache wieder aufs eigentliche Thema zu lenken.
Mal schauen ob es mir gelingt. Es ging zuletzt um die Existenz einer Hölle.

Und nun noch einmal zur Himmel-, Hölletheorie. Was mir immer bei den Fundis
egal welcher Glaubensrichtung suspekt war ist nicht nur die Tatsache, dass sie
Atheisten einen Lebenssinn und ein erfülltes Leben absprechen. Es ist auch die
Tatsache, dass sie ihr Leben dafür verwenden was mal nach dem Tod sein könnte
und sie halten an ihren Theorien fest ohne jemals einen Beweis für einen Himmel
oder eine Hölle in die Finger zu bekommen. (abgesehen von tranzesdenten
Erlebnissen - und die sind neurologisch erklärbar)

Gehen wir jetzt mal davon aus, dass die Seele wirklich unsterblich und präexistent
ist. (immerhin existiert jeder, wenn ich das mal so ausdrücken darf, schon vor seiner
Geburt im unendlichen Kosmos der Möglichkeiten).
Wie gehen wir aber nun damit um? Die Einen nutzen diese Erkenntnis als eine
Chance, die es zu nutzen lohnt (das sind die Nicht-Fundis). Was denken aber die
Anderen? Das Leben ist eine Art Prüfung die ein göttlicher Schöpfer denjenigen
auferlegt hat, die in seinen Augen sündigen, um sie nachher abzustrafen.

Ich will an dieser Stelle noch einmal sagen, dass man einem solchen Gott (es
gibt ja eine Menge davon) schon ein gewisses Mass an Böswilligkeit zutrauen
muss, wenn man annimmt, dass er gewisse Seelen (Menschen) damit bestraft
in eine unvollkommene Welt zu setzen, wobei immer die Gefahr besteht erneut
zu sündigen, wodurch ihr Schicksal dann ein für alle Mal besiegelt wird, denn
die Chance auf Rehabilitierung vor Gottes Augen ist allenfalls (wenn man es
gutmütig betrachtet) theoretischer Natur.

Unsere Welt ist aber eine wirklich existierende Welt. Warum soll ich meine
Existenz nicht jetzt und im Leben nutzen und mein Leben geniessen? Warum
soll ich mein Leben auf eine evtl. vorhandene Existenz nach meinem Ableben
gestalten, wenn ich die grossartige Möglichkeit erhalten habe (durch meine
Geburt) jetzt was zu verändern auf der Erde?

Sicher hat unsere Welt ihre Fehler und Schwächen. Aber, ich wage zu behaupten
das es mit dieser Welt nicht so schlecht bestellt wäre, wenn die Menschen ihre
Kraft und Intelligenz nicht drauf verwenden würden was nach dem Tod sein
könnte. Wir sollten eher unsere Kraft und Intelligenz innerhalb unserer Lebensspanne
für unser Leben nutzen, damit wir etwas verändern. Wer sollte das sonst tun, wenn
nicht wir selber. Wir sind für unsere Leben selber verantwortlich und wir sind
auch dafür verantwortlich wie unsere Welt innerhalb unserer Lebensspanne
ausschaut. (und vor allen Dingen unser Umfeld)

Nach dem Tod ist es zu spät was zu verändern und wenn ich mir so den Propheten
Jesaja anschaue hoffe ich nicht gerade auf eine Gnade von Seiten eines Gottes.
Immerhin steht geschrieben: Ich bin der Herr und keiner mehr; der ich das Licht
mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin
der Herr, der solch alles tut.

Und hat nicht Amos schon davon gesprochen, dass kein Unglück sei in der Stadt, das
Gott, der Herr, nicht tue, und zwar selbst und ganz allein. Welche Gnade soll man
denn von so jemanden erwarten?

Und da ist noch der Faktor, welche Religion nun die ist, welche vor Gottes Augen
Gnade findet, wenn überhaupt.

Um es abzuschliessen (immerhin ist das mal wieder ein langer Post - sorry) mag ich
noch anmerken, dass wenn ich alles so betrachte, das Leben eines Atheisten sinnvoller
und nutzbringender ist, als es das Leben eines Hardcorefundis je sein könnte.
Immerhin versucht der Atheist etwas aus seinem Leben zu machen und sein Umfeld zu
verändern und der Hardcorefundi hockt betend in der Ecke und wartet drauf dass das
Leben vorbei geht und er sowenig wie möglich aneckt, damit er nicht in eine theoretisch
existierende Hölle kommt. Nicht sehr produktiv. (soll aber jetzt nicht heissen, das
Christen nicht arbeiten gehen - es geht mir um den Rest des Lebens, in dem wir nicht
für unser täglich Brot plockern gehn!)

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

27.10.2008 12:11
#1292 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Warts nur ab, wenn der dann sauer wird, weil der vielleicht mehr Humor hat, als du denkst und die Sache mit dem Balkensepp richtig lustig fand.


es ist offensichtlich, dass du meinen Gott Balkensepp auf ablassende und geringschaetzige Art und Weise genannt hast, nicht zur belustigung. Deswegen hast du indirekt auch mich beleidigt. Deswegen verdienst du eine verwarnung.
Ich habe Regens Kuechl humorvoll so genannt, wie ich ihn genannt hab, das hat jeder , auch er so verstanden, weils offensichtlich war. Deswegen habe ich auch keine Verwarnung verdient. Also , du nimmst meine dritte Verwarnung zurueck, und ich lasse das Thema.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.10.2008 12:30
#1293 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Hallo GLD888,

dann nenne ich jetzt Deinen Gott einen Balkensepp. Kriege ich jetzt auch eine
Verwarnung?

Bevor Du jetzt ins Schmolleckchen gehst beantworte doch bitte noch meine Fragen. Danke.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

27.10.2008 12:37
#1294 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
guten Morgen Tao Ho

In Antwort auf:
erstens ist Jesus nicht Gott selber,


das mag deine glaubensauffassung sein. Meine ist, dass er Gott hoechstpersoehnlich ist. Der Schoepfer des Universums. Lies das Evangelium des Johannes, Kapitel 1.

In Antwort auf:
Balkensepp eine bekannte Bezeichnung für Jesus


das wusste ich nicht, und ist deswegen nicht weniger beleidigend.

In Antwort auf:
Regens Küchl ist aber
User dieses Forums und darf darum nicht beleidigt werden.


siehe mein obiger post.

In Antwort auf:
Was mir immer bei den Fundis
egal welcher Glaubensrichtung suspekt war ist nicht nur die Tatsache, dass sie
Atheisten einen Lebenssinn und ein erfülltes Leben absprechen.


das ist in der Tat auch meine Meinung. Ohne glauben an Gott, hat das leben letzendlich keinen Sinn, und bleibt oberflaechlich. Der Mensch ist fuer die Ewigkeit ausgelegt. Wenn es nur auf diese jetzige Existenz beschraenkt waeren, dann waere dies zutiefst traurig und zum verzweifeln. All die Ungerechtigkeit, die begangen wird, wuerde nie gesuehnt werden. Ein Hitler koennte nie zur rechenschaft gehohlt werden. Das waere hoechst ungerecht. Wir waeren nicht mehr als ein bisschen hoeher stehendes Tier.

In Antwort auf:
Es ist auch die
Tatsache, dass sie ihr Leben dafür verwenden was mal nach dem Tod sein könnte
und sie halten an ihren Theorien fest ohne jemals einen Beweis für einen Himmel
oder eine Hölle in die Finger zu bekommen.


Von Beweisen zu sprechen, ach wie langweilig, dies wieder zu sagen, ist sinnlos. Niemand hat Beweise, Auch du nicht in Bezug auf die Inexistenz Gottes. Ausserdem ist es irrational, unlogisch, nicht nachvollziehbar, warum etwas aus dem nichts, oder einer, wie es die Wissenschaftler nennen ( undefinierten Singularitaet ) entstanden sein soll. Von nichts kommt nichts. Und an dieser Aussage kommt niemand vorbei. Deswegen. Gibts das Universum, gibts auch ein hoeheres Wesen, welches der Ursprung ist. Punkt.

In Antwort auf:
Gehen wir jetzt mal davon aus, dass die Seele wirklich unsterblich und präexistent
ist. (immerhin existiert jeder, wenn ich das mal so ausdrücken darf, schon vor seiner
Geburt im unendlichen Kosmos der Möglichkeiten)


Die christliche Lehre lehrt nix von prae existenz.

In Antwort auf:
Was denken aber die
Anderen? Das Leben ist eine Art Prüfung die ein göttlicher Schöpfer denjenigen
auferlegt hat, die in seinen Augen sündigen, um sie nachher abzustrafen.

Ich will an dieser Stelle noch einmal sagen, dass man einem solchen Gott (es
gibt ja eine Menge davon) schon ein gewisses Mass an Böswilligkeit zutrauen
muss, wenn man annimmt, dass er gewisse Seelen (Menschen) damit bestraft
in eine unvollkommene Welt zu setzen, wobei immer die Gefahr besteht erneut
zu sündigen, wodurch ihr Schicksal dann ein für alle Mal besiegelt wird, denn
die Chance auf Rehabilitierung vor Gottes Augen ist allenfalls (wenn man es
gutmütig betrachtet) theoretischer Natur.


es wundert mich, dass du behauptest, in der Vergangenheit christin gewesen zu sein, und solch einen Schwachsinn rauslaesst. Mal schon was vom Heilsplan in der Bibel gelesen ?

In Antwort auf:
Unsere Welt ist aber eine wirklich existierende Welt. Warum soll ich meine
Existenz nicht jetzt und im Leben nutzen und mein Leben geniessen? Warum
soll ich mein Leben auf eine evtl. vorhandene Existenz nach meinem Ableben
gestalten, wenn ich die grossartige Möglichkeit erhalten habe (durch meine
Geburt) jetzt was zu verändern auf der Erde?


Wer hat denn behauptet, das leben als Christ sei jaemmerlich, langweilig, unbefriedigend, nicht lebenswert ? Genau das gegenteil ist der Fall. Jesus sagte : ich bin gekommen, damit sie Leben haben, und es im Ueberfluss haben. GEnaus das erlebe ich. Ich bin in jedem lebensbereich gesegnet, und habe unzaehlige male Gottes Fuehrung und eingreifen erlebt. So habe ich heute Glueck in jedem Lebensbereich. Und gebe Gott die Ehre , denn er ist der Segner und ursprung.

In Antwort auf:
Sicher hat unsere Welt ihre Fehler und Schwächen. Aber, ich wage zu behaupten
das es mit dieser Welt nicht so schlecht bestellt wäre, wenn die Menschen ihre
Kraft und Intelligenz nicht drauf verwenden würden was nach dem Tod sein
könnte. Wir sollten eher unsere Kraft und Intelligenz innerhalb unserer Lebensspanne
für unser Leben nutzen, damit wir etwas verändern.


du verstehst auch faelschlich, dass sich der Christ bloss mit der Ewigkeit auseinandersetzt. DAs Gegenteil ist der Fall. Wir leben im JETZT. Und auf dieses jetzt kommt es drauf an. Solltest du die Bibel je mal gelesen haben ( was ich aufgrund deiner aussagen hier echt bezweifle ) , dann haettest du keine Zweifel in Bezug hierauf. Unzaehlige Aussagen , Gebote, anweisungen, ermahnungen, ermunterungen, troestungen etc. richten sich auf dieses heutige, jetzige Leben. Wer die Anleitungen der Bibel im eigenen Leben umsetzt, lebt besser und gesegneter. Dh. nicht, dass der Christ durch schwierigkeiten geht, wie jeder andere Mensch, doch Gott im leben des Christen macht einen grossen Unteschied. Wir finden halt, kraft und trost bei Gott, in jeder Lebenslage, und wissen, dass nichts ohne seine Erlaubnis passiert.

In Antwort auf:
Ich bin der Herr und keiner mehr; der ich das Licht
mache und schaffe die Finsternis, der ich Frieden gebe und schaffe das Übel. Ich bin
der Herr, der solch alles tut.


vielleicht nimmst du dir mal selbst zeit, um nachzuforschen, wie diese Bibelstelle zu verstehen ist.

In Antwort auf:
Und hat nicht Amos schon davon gesprochen, dass kein Unglück sei in der Stadt, das
Gott, der Herr, nicht tue, und zwar selbst und ganz allein. Welche Gnade soll man
denn von so jemanden erwarten?


wo steht das denn genau in Amos ?

In Antwort auf:
Um es abzuschliessen (immerhin ist das mal wieder ein langer Post - sorry) mag ich
noch anmerken, dass wenn ich alles so betrachte, das Leben eines Atheisten sinnvoller
und nutzbringender ist, als es das Leben eines Hardcorefundis je sein könnte.


dann sag mal, was der Sinn deines Lebens ist...

In Antwort auf:
Immerhin versucht der Atheist etwas aus seinem Leben zu machen und sein Umfeld zu
verändern und der Hardcorefundi hockt betend in der Ecke und wartet drauf dass das
Leben vorbei geht und er sowenig wie möglich aneckt, damit er nicht in eine theoretisch
existierende Hölle kommt.


was fuer ein unsinn.... sorry.
Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2008 12:45
#1295 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
In Antwort auf:
es ist offensichtlich, dass du meinen Gott Balkensepp auf ablassende und geringschaetzige Art und Weise genannt hast

Für dich.

Dein lieber Gott sieht das vielleicht ganz anders.

Ansonsten reichts jetzt aber.
Du hattest bis jetzt Glück, dass ich das ganze einfach als Lachnummer gewertet habe.

Wenn du möchtest, dass ich das ernst nehmen soll, wären deine Forderungen eine Nötigung.
Solltest du so weitermachen, gibts dafür dann die nächste Verwarnung.

Einen Trost hättest du allerdings, dass wäre dann wirklich für immer die letzte.
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

27.10.2008 13:15
#1296 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten
Och, dann ist das ja gut. Dann nenne ich Jesus eben humorvoll einen Balkensepp.

In Antwort auf:
und bleibt oberflaechlich

Und doch verändern die meisten Atheisten ihr Umfeld positiv. Wie kann das denn
sein?

In Antwort auf:
Der Mensch ist fuer die Ewigkeit ausgelegt

Nein, ist er nicht. Er wird geboren und stirbt nach einer Weile. Das ist aber
ganz normal und natürlich. Geht jedem Lebewesen auf der Erde so.

In Antwort auf:
Auch du nicht in Bezug auf die Inexistenz Gottes.

Wenn ich das so sehen darf, dann ist das ein Beweis für die Existenz des rosaroten
Einhorns und der Zahnfee. Klasse, wusste ja schon immer, dass das FSM existiert.

In Antwort auf:
Die christliche Lehre lehrt nix von prae existenz.

Nicht im alten Testament aber im neuen Testament wird die Seele im Allgemeinen als
immateriell beschrieben. Sie existiert unabhängig vom Leib und kann nicht getötet
werden - wenn etwas ohne einen Leib existieren kann ist das auch vor der Geburt
so. Nennt man präexistent.

In Antwort auf:
Mal schon was vom Heilsplan in der Bibel gelesen

Sicher - alles blanke Theorie die durch nichts als blindes Vertrauen existieren kann.
Meine Theorieen sind ein Ergebnis guter und gründlicher Überlegungen und vielen
Diskussionen, gepaart mit vielen langen Stunden forschen in der Bibel.

Wenn eine andere Meinung Schwachsinn in Deinen Augen ist, so ist das sehr kontraproduktiv
für eine gesunde Diskussion. Aber, da Du eh dieses Forum verlassen willst ist Dir das sicher
egal.

In Antwort auf:
Wer hat denn behauptet, das leben als Christ sei jaemmerlich, langweilig, unbefriedigend, nicht lebenswert ?

Habe ich das behauptet? Nein, ich habe folgendes gepostet:

Zitat von Tao-Ho
Warum soll ich meine Existenz nicht jetzt und im Leben nutzen und mein Leben geniessen? Warum
soll ich mein Leben auf eine evtl. vorhandene Existenz nach meinem Ableben gestalten, wenn ich die grossartige
Möglichkeit erhalten habe (durch meine Geburt) jetzt was zu verändern auf der Erde?

Steht nirgends was von jämmerlich oder langweilig und von unbefriedigend habe ich auch nichts geschrieben.
Vielleicht solltest Du noch mal mein Posting durchlesen und verstehst dann was ich gemeint habe?

In Antwort auf:
So habe ich heute Glueck in jedem Lebensbereich

Und Atheisten können das nicht sagen? Ist ja ganz was Neues...

In Antwort auf:
wo steht das denn genau in Amos ?

Solltest du die Bibel jemals gelesen haben (was ich aufgrund Dieser Aussagen hier echt bezweifle), dann wüsstest
Du wo es steht.

In Antwort auf:
dann sag mal, was der Sinn deines Lebens ist

Ich bin zwar kein Atheist, aber mein Sinn des Lebens ist leben.

In Antwort auf:
was fuer ein unsinn.... sorry.

Beweise mir das Gegenteil. Aber Du warst nicht in der Lage zu beweisen, dass Atheisten kein ausgefülltes und
sinnvolles Leben haben können (und auch noch Glück dabei haben). Des Weiteren konntest Du Deine Höllentheorie
nicht verteidigen. Du konntest auch nicht entkräften, dass Fundis zumeist ihr Leben auf das Leben nach dem Tode
ausrichten und das ist dort verbunden mit der Hoffnung auf den Himmel und / oder Angst vor der Hölle. Vielleicht
gibt Seppel Dir ja eine Antwort... frag ihn mal, wenn Du ihn siehst.

Ich glaube jedenfalls lieber meinem Verstand als einem Büchlein voller Lügen, Ungerechtigkeiten, Inzest, Vergewaltigung,
aufruf zur Lynchjustiz am eigenen Kinde usw. Aber was will man erwarten?

EDIT: Hallo BS, lach doch bitte weiter. Ist doch gerade sehr lustig.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

GLD888 Offline



Beiträge: 321

27.10.2008 15:41
#1297 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Solltest du so weitermachen, gibts dafür dann die nächste Verwarnung.


auwaia !! jetzt hab ich aber angst...

GLD888 Offline



Beiträge: 321

27.10.2008 15:44
#1298 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

In Antwort auf:
Ich bin zwar kein Atheist, aber mein Sinn des Lebens ist leben.


kannst du mal spezifizieren, was leben fuer dich ist ?

maleachi 89 ( Gast )
Beiträge:

27.10.2008 15:51
#1299 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von GLD888

kannst du mal spezifizieren, was leben fuer dich ist ?


Das macht sie doch jetzt schon vermaledeite 87-Thread-Seiten lang, haste das noch nicht gecheckt? Und auch egal, was sie antwortet, es wird für dich unzulänglich, unausgefüllt und das falsche Leben sein, da sie sich nicht an deinen allgemeingültigen Phrasen orientiert.
Tao-Ho kann sicher selber antworten, aber die Frage ist, ähm ja...

Regens Küchl ( Gast )
Beiträge:

27.10.2008 16:34
#1300 RE: ich bin ein wiedergeborener, evangelikaler Christ Antworten

Zitat von Tao-Ho

EDIT: Hallo BS, lach doch bitte weiter. Ist doch gerade sehr lustig.

Ja! hier ist eine Hetz und eine Gaudi besser als bei jedem Heurigen. Das Hier ist mit Abstand der lustigste Thread des Forums !
Versteht ihr jetzt alle warum Ich Angelologe geworden bin ? Anfangs bin Ich ja auf Befremden gestossen dass Ich die Angelothreads durchackere und so. Aber jetzt muss langsam doch jedem einleuchten dass dies PERLEN des Internets sind !


euer ergebener

Regens Küchl-

Seiten 1 | ... 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | ... 77
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz